News

Minimalbetrieb am HFR

22.05.2018

An den Standorten des Freiburger Spitals streikt ein Teil der Angestellten. Sie wehren sich gegen Änderungen im Personalgesetz.

x

Minimalbetrieb am HFR

22.05.2018

Am Freiburger Spital HFR wird heute gestreikt. Ein Teil des Personals hat die Arbeit niedergelegt.

Trotzdem sei die Sicherheit der Patienten gewährleistet, hiess es bei der Gewerkschaft VPOD, die den Streik organisiert hat.

Die Angestellten wehren sich gegen Änderungen beim Personalgesetz, welche die Kantonsregierung kürzlich angekündigt hat. Sie befürchten, dass sich dadurch die Arbeitsbedingungen verschlechtern.

x

30 Jahre RadioFr

03.02.2018
x

Katy Perry

03.02.2018
x

Comptoir de Romont

23.04.2018


x

Veranstaltungskalender

06.03.2017
x

WhatsApp

03.05.2016
x

WEBCAMS

29.01.2016

Damit Sie wissen wo's heute hin geht!

News

Castella ist nun offiziell Staatsrat

22.05.2018

Er ist vor dem Kantonsparlament offiziell im Amt vereidigt worden.

x

Castella ist nun offiziell Staatsrat

22.05.2018

Die Freiburger Kantonsregierung ist wieder komplett.

Didier Castella ist vor dem Kantonsparlament offiziell im Amt vereidigt worden. Als mittlerweile 100. Freiburger Staatsrat.

Castella war Ende März gewählt worden. Er übernimmt nun die Landwirtschafts- und Gemeindedirektion der zurückgetretenen Marie Garnier.

News

Neuer Freiburger Kopf an der SBB-Spitze

22.05.2018

Jacques Boschung ersetzt beim Bahnunternehmen Philippe Gauderon als Leiter Infrastruktur.

x

Neuer Freiburger Kopf an der SBB-Spitze

22.05.2018

In der Konzernleitung der SBB ersetzt ein Freiburger einen anderen:

Jacques Boschung wird Leiter der Abteilung Infrastruktur, wie das Bahnunternehmen mitteilt. Er ersetzt Philippe Gauderon, der Ende Jahr in Pension geht.

Der 50-jährige Jacques Boschung sitzt zurzeit in der Geschäftsleitung des US-Computerherstellers Dell. Als Leiter Infrastruktur wird er bei den SBB für das Schienennetz zuständig,sowie für den Strom und die Telekommunikation des Bahnbetriebs. (Bild: SBB/zvg)

Sport
|

Elfic holt das Triple!

20.05.2018

Marielle Giroud, Topscorerin und MVP des Playoff-Finals, spricht über das erste Triple der Vereinsgeschichte.

x

Elfic holt das Triple!

20.05.2018

Die letzten Jahre gelang es den  Freiburger Basketballerinnen immer wieder, in den entscheidenden Momenten die Nerven zu verlieren. Unnötige Niederlagen in Finalspielen waren keine Seltenheit.

Nicht aber in dieser Saison! Nach dem Sieg im Liga-Cup und den Triumph im Schweizer-Cup wurde Elfic auch im Playoff-Finale ihrer Favoritenrolle gerecht. 3:0 schlagen sie den BBC Troistorrents, im letzten Spiel setzen sich die Freiburgerinnen im Wallis mit 81:74 durch. Damit ist das erste Triple der Vereinsgeschichte Tatsache.

Heuer stimmte bei Elfic alles zusammen, in der Mannschaft kämpfte Jede für Jede, Mental war das Team gut eingestellt und auch von Verletzungen liessen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. So musste zum Beispiel die Topscorerin der Saison, Noemi Mayombo, für den Final ersetzt werden. Sie brach sich den Finger, für sie verpflichtete Elfic die Amerikanerin Britney Jones. Nur neun Tage war sie bei Elfic, fügte sich aber sofort in die Mannschaft ein. Auch das zeugt von einem sehr guten Kollektiv.

Sport
|

Trotz Niederlage noch nicht abgestiegen

19.05.2018

Daniel Portmann, Sportchef des SC Düdingen, spricht über die Niederlage und die Zukunft.

x

Trotz Niederlage noch nicht abgestiegen

19.05.2018

Für den SC Düdingen geht es gegen den Abstieg, dafür wäre ein Heimsieg gegen den FC Lancy sehr wichtig gewesen. Dies ist den Senslern aber nicht gelungen, 1:3 verloren sie auf dem Birchhölzli. 

Die Gäste aus Lancy starteten besser in die Partie, in der 11. Minute schoss Frédéric Torres das 1:0 durch einen sehenswerten Volley aus 13 Metern. In der Folge hatten die Düdinger einige Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, scheiterten aber meist an der eigenen Unsicherheit vor dem gegnerischen Tor.

Lancy zeigte sich weiter kaltschnäuzig, in der 28. Minute stellte Torres auf 2:0. Doch das Heimteam hatte das Spiel eigentlich im Griff, sie machten mehr für das Spiel und diktierten dieses auch. Nur der Torerfolg blieb aus, bis in die 39. Minute. Der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang, Dylann Nyangi war dafür verantwortlich.

Nach der Pause flachte das Spiel stark ab, beide Teams kamen nicht mehr an ihr Niveau der ersten Halbzeit heran. Auch Torchancen gab es praktisch keine mehr, wenn doch, waren die Torhüter stets zur Stelle. In der Nachspielzeit gelang Lancy dann noch ein drittes Tor, das änderte für Düdingen aber überhaupt nichts mehr.

Weil gleichzeitig Azzurri Lausanne auswärts bei der zweiten Mannschaft von YB verlor, hat Düdingen weiterhin eine Chance, den Klassenerhalt zu schaffen. Dazu müssen die Sensler im letzten Saisonspiel (Samstag, den 26. Mai) auswärts bei Naters gewinnen, gleichzeitig muss Azzurri zuhause gegen Martigny verlieren.