DONNERSTAG...

...ZWISCHEN 14 UND 16 UHR!

x

DONNERSTAG...

07.12.2016

...ZWISCHEN 14 UND 16 UHR!

Gottéron Tagebuch

Fabian und Martin machen Vitkovice unsicher!

x

Gottéron Tagebuch

05.12.2016

Fabian und Martin machen Vitkovice unsicher!

x

Crazy Prices

07.11.2016
Z'Gascht bi RadioFr.

...ist Claudia Käch - Generaldirektorin des Freiburger Spitals HFR

x

Z'Gascht bi RadioFr.

02.12.2016

...ist Claudia Käch - Generaldirektorin des Freiburger Spitals HFR

Album der Woche

Klischée - Bend the rules

Täglich zwischen 14:30 und 15:00 Uhr.

x

Album der Woche

02.12.2016

Klischée - Bend the rules

Täglich zwischen 14:30 und 15:00 Uhr.

x

Zoë

16.11.2016
Welcher Song lief zuletzt auf RadioFr.

HIER findest du alle Titel der letzen 7 Tage!

x

Welcher Song lief zuletzt auf RadioFr.

27.07.2016

HIER findest du alle Titel der letzen 7 Tage!

x

WhatsApp

03.05.2016
News

Rüffel für Freiburger Justiz

07.12.2016

Das Freiburger Kantosgericht war zu milde mit einem Fluchthelfer, findet das Bundesgericht.

x

Rüffel für Freiburger Justiz

07.12.2016

Das Freiburger Kantonsgericht war zu milde mit einem Mann, der einen Gefängnisausbrecher bei sich unterbrachte.

Das hat das Bundesgericht entschieden.

Konkret ging es um einen Fall aus dem Jahr 2013. Der Mann, der selber früher im Gefängnis war, nahm einen ehemaligen Mithäftling bei sich zuhause auf, nachdem dieser ausgebrochen war. Dafür verurteilte das Freiburger Kantonsgericht ihn zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen.

Diese Strafe sei nicht angemessen, urteilt nun das Bundesgericht. Auch wenn der Verurteilte nicht direkt am Ausbruch beteiligt war, müsste er härter bestraft werden. Die Freiburger Richter müssen den Fall nun erneut aufnehmen.

News

Chefwechsel bei der Comet

07.12.2016

Ab Anfang Mai leitet René Lenggenhager die Sensler Comet-Gruppe.

x

Chefwechsel bei der Comet

07.12.2016

Die Sensler Comet-Gruppe bekommt einen neuen Chef.

In einer Mitteilung heisst es, ab Anfang Mai leite René Lenggenhager die Gruppe. Er habe bereits in verschiedenen Unternehmen Managerposten gehabt.

René Lengenhagger löst Ronald Fehlmann ab. Dieser will sich beruflich neu orientieren.

Die Comet-Gruppe stellt in Flamatt Röntgen- und Sterilisierungsgeräte her.

News

Sechs Jahre Haft für Psychiater

06.12.2016

Der Psychiater, der im Sensebezirk seine Patienten um Geld betrogen hat, soll hinter Gitter.

x

Sechs Jahre Haft für Psychiater

06.12.2016

Der Psychiater, der seine Patienten um Geld betrogen hat, soll hinter Gitter. Das Strafgericht des Sensebezirks hat ihn zu sechs Jahren Haft verurteilt. Er habe sich des gewerbsmässigen Betrugs schuldig gemacht.

Der Psychiater hatte 15 labile Patienten überzeugt, ihm insgesamt eine halbe Million Franken zu geben. Er versprach, das Geld in lukrative Geschäfte in Afrika zu investieren und Zinsen zu zahlen. Laut der Staatsanwaltschaft verprasste er das Geld aber in Casinos oder gab es für Prostituierte aus.

Der Psychiater selbst war nicht vor Gericht erschienen. Er ist in seinem Heimatland Deutschland abgetaucht. Deshalb muss die Freiburger Justiz darauf hoffen, dass Deutschland das Urteil vollstreckt.

Sport
|

Andreas Kempf steht vor Saisonfinale

07.12.2016

Im Interview spricht der Sensler Läufer Andreas Kempf über die kommende Cross-EM.

x

Andreas Kempf steht vor Saisonfinale

07.12.2016

Der Sensler Läufer Andreas Kempf nimmt diesen Sonntag an der Cross-EM auf Sardinien in Chia teil. Für den Athleten des TSV Düdingen ist es einen Ritterschlag, dass er von Swiss Athletics selektioniert worden ist. Swiss Athletics ist mit einem Team von 16 Athleten an der Cross-EM vom 11. Dezember vertreten. Team-Leaderin ist Fabienne Schlumpf (TG Hütten), die Siegerin des internationalen Cross in Tilburg (NED). Zuvor war sie in Mol (BEL) Dritte geworden und gewann dazwischen noch die Corrida Bulloise.

Sport
|

Mit eineinhalb Beinen im Halbfinale

06.12.2016

Sprunger spricht über den 5:2 Sieg in Ostrava. Gottéron hat den Vertrag mit Stürmer Schmutz um 2 Jahre bis Ende 2019 verlängert.

x

Mit eineinhalb Beinen im Halbfinale

06.12.2016

Wenn es in der Meisterschaft nicht läuft, dann wenigstens in der Champions Hockey League: Freiburg-Gottéron konnte das Hinspiel in Ostrava gleich mit 5:2 gewinnen. Den Grundstein für den Erfolg legte Freiburg's Champions League Topscorer Yannick Rathgeb in der neuten Minute: im Powerplay fand sein Direktschuss, auf Pass von Cervenka, den Weg ins Tor.

Vitkovice liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen und drückte weiter. Denn das Heimteam hatte das Spiel fest in den Händen und zwang die Freiburger immer wieder tief in die eigene Zone zurück. Mit Benjamin Conz konnten die Freiburger aber während den ganzen 60 Minuten auf einen sehr starken Rückhalt zählen.

Trotzdem gelang Vitkovice in der 12. Minute der Ausgleich. Mit dem Unentschieden ging auch das erste Drittel zu Ende. Im Mitteldrittel drückten die Tschechen weiter auf den Führungstreffer, sie waren die spielbestimmende Mannschaft. Doch Flavio Schmutz stand in der 33. Minute goldrichtig und lenkte einen Schuss von Larri Leeger ins Tor ab.

Danach begann die grosse Show von Julien Sprunger mit dem Nebendarsteller Roman Cervenka: Innert 15 Minuten gelang dem Freiburger Captain ein Hattrick, alle drei Tore bereitete der tschechische Nationalspieler vor. Dazwischen gelang dem Heimteam zwar noch der Anschlusstreffer zum 2:3 (0,5 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels), davon liess sich Gottéron aber nicht aus der Ruhe bringen.

So gewinnt Freiburg-Gottéron in Ostrava mit 2:5 und hat sich im Viertelfinale der Champions Hockey League eine super Ausgangslage für das Rückspiel. Dies findet am Dienstag, den 13. Dezember in Freiburg statt.