x

Fünfjähriger stürzt aus dem 3. Stock

12.06.2018

In Wünnewil im Sensebezirk ist heute ist ein Kind von einem Wohnblock gefallen. Der fünfjährige Junge stürzte von der dritten Etage des Hauses. Er wurde verletzt ins Spital gebracht, wie die Freiburger Kantonspolizei einen Artikel der Zeitung La Liberté bestätigte.

Wie es dem Kind geht, konnte die Polizei nicht sagen. Auch wie es zu dem Unfall kam, ist im Moment noch unklar.

News

Mittelschüler wollen auf Flüge verzichten

22.01.2019

In einem Brief an die Schulleitungen verlangen sie, dass Studienreisen in Zukunft mit dem Zug absolviert werden.

x

Mittelschüler wollen auf Flüge verzichten

22.01.2019

Einige Schüler der Freiburger Mittelschulen setzen sich weiter für den Klimaschutz ein. In einem Brief an die Schulleitungen verlangen sie, dass Studienreisen in Zukunft statt mit dem Flugzeug mit dem Zug absolviert werden.

Der Zug sei viel umweltfreundlicher. Schulreisen mit dem Flugzeug seien deshalb nicht zu verantworten, schreiben die Schüler in ihrem Brief.

Mit dieser Forderung wollen die Schüler nach eigenen Angaben auch zeigen, dass die Klimaproteste der vergangenen Wochen zu konkreten Forderungen führen.

(Bild: zvg)

x

Der Jahresrückblick

27.12.2018

 

Gustav Akademie '19
x

Gustav Akademie '19

14.12.2018
x

Lukas Siegfried

19.11.2018

 

x

Gewinnspiele

17.10.2018
x

Gottéron

10.09.2018
x

WhatsApp

03.05.2016
x

WEBCAMS

29.01.2016

Damit Sie wissen wo's heute hin geht!

News

Gewerkschaft plant Aktionstag

23.01.2019

Die geplante Revision der Pensionskasse der Angestellten der Stadt Freiburg gibt weiterhin zu reden.

x

Gewerkschaft plant Aktionstag

23.01.2019

Die geplante Revision der Pensionskasse der Angestellten der Stadt Freiburg gibt weiterhin zu reden.

Die Gewerkschaft VPOD hat einen Aktionstag zu diesem Thema angekündigt. Am kommenden Dienstag wollen sich die Angestellten der Stadt vor dem Stadthaus versammeln, wie die Gewerkschaft vor den Medien bekannt gab.

Die Angestellten möchten die Revision ihrer Pensionskasse neu verhandeln. Sie befürchten, dass sie mit der geplanten Revision Einbussen bei ihren Renten hinnehmen müssen.

(Bild: ville-fribourg.ch)

News

Aus alt mach neu

22.01.2019

Der frisch renovierte Polizeiposten in Tafers wurde eingeweiht.

x

Aus alt mach neu

22.01.2019

Der Polizeiposten von Tafers ist frisch renoviert. Nach drei Monaten Umbau wurde er heute eingeweiht.

Das schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Neben dem Eingangsbereich wurde auch die Stromnutzung auf den neuesten Stand gebracht.

Gekostet hat die Renovation 200'000 Franken. Es ist der letzte von vier Polizeiposten im Sensebezirk, welche innerhalb von wenigen Jahren erneuert wurden.

Nachrichten

[23.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[23.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[20.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[20.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[20.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[19.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[19.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[19.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[17.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[07.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[07.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[07.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
1
Sport
|

Gottéron gewinnt deutlich gegen die Lions!

22.01.2019

Julien Sprunger nach dem 7:2 gegen den ZSC

x

Gottéron gewinnt deutlich gegen die Lions!

22.01.2019

Zuletzt gab es in den letzten 7 Heimspielen nur 5 Punkte und so wollte Gottéron endlich vor heimischem Publikum einen besseren Abend einziehen. Dies zum ersten Mal ohne den überzähligen Jim Slater, dafür mit neu zusammengestellten Linien.

Der Start ins Spiel war dementsprechend wild und hektisch. Nach 3 Minuten und nur wenigen Sekunden im ersten Powerplay war es ausgerechnet Ersatz-Ausländer Micflicker, welcher zum 1:0 einschieben konnte. Trotz Druck der Zürcher gingen die Drachen nach 10 Minuten und einer schönen Einzelleistung von Rossi mit 2:0 in Führung. Jedoch wenige Minuten später verkürzte Noreau im Powerplay zum 1:2, welches auch der Spielstand war nach dem ersten Drittel.

Im zweiten Abschnitt geriet Gottéron weniger unter Druck und zauberte v.a. durch die neu zusammengestellten Linien um Miller und Schmutz. So waren es der Reihe nach Bertand im Powerplay auf Pass von Miller, Vauclair auf Zuspiel von Sandro Forrer mit seinem ersten Assist für Gottéron sowie Julien Sprunger mit seinem 314. Tor, welche bis zur Spielmitte auf 5:1 erhöhen konnten. Einzig Pius Suter verkürzte mittels Ablenker 19 Sekunden vor Schluss auf 2:5.

Im Schlussabschnitt spielte das Heimteam mit einem starken Reto Berra im Tor weiterhin solide und defensiv diszipiniert und konnte durch die beiden Tore von Micflicker in der 48. und Miller in der 56. Minute zum Enstand von 7:2 etwas für die Torstatistik tun.

Sport

Sandro Forrer verlässt Gottéron Ende Saison

21.01.2019

Der 21-jährige Stürmer spielt nächstes Jahr beim Ligakonkurrenten Rapperswil.

x

Sandro Forrer verlässt Gottéron Ende Saison

21.01.2019

Gottéronstürmer Sandro Forrer verlässt Freiburg Ende Saison und unterschreibt beim Ligakonkurrenten Rapperswil-Jona einen Zweijahresvertrag. Der 21-jährige kam dieses Jahr mit seinem Bruder Marco zu Gottéron. Sandro Forrer spielte bisher nur 3 Spiele für die Mannschaft von Mark French und blieb dabei ohne Scorerpunkt. Der Stürmer spielte hauptsächlich für's Partnerteam Ajoie.