ESTAVAYER 2016

ALLES RUND UM DAS EIDGENÖSSISCHE SCHWINGFEST GIBT ES HIER...

x

ESTAVAYER 2016

22.08.2016

ALLES RUND UM DAS EIDGENÖSSISCHE SCHWINGFEST GIBT ES HIER...

Die Sommerserie
x

Die Sommerserie

25.07.2016
Gordon-Benett
x

Gordon-Benett

25.08.2016
Welcher Song lief zuletzt auf RadioFr.

HIER findest du alle Titel der letzen 7 Tage!

x

Welcher Song lief zuletzt auf RadioFr.

27.07.2016

HIER findest du alle Titel der letzen 7 Tage!

DIE SOMMERSERIE
x

DIE SOMMERSERIE

27.07.2016
x

WhatsApp

03.05.2016
x

Facebook Banner

01.02.2016
x

WEBCAMS

29.01.2016

Damit Sie wissen wo's heute hin geht!

News

Kauf des Sternen-Areal genehmigt

30.08.2016

Die Sensler Gemeinde Tentlingen nimmt viel Geld in die Hand. Sie kauft das Areal des Restaurants Sternen im Dorfzentrum.

x

Kauf des Sternen-Areal genehmigt

30.08.2016

Die Sensler Gemeinde Tentlingen nimmt viel Geld in die Hand.

Für fast zwei Millionen Franken kauft sie das Areal des Restaurants Sternen im Dorfzentrum. Die Gemeindeversammlung hat den Kaufvertrag einstimmig genehmigt, wie Ammann Gerhard Liechti mitteilte.

Dadurch kann Tentlingen sein Dorfzentrum in Zukunft selbst gestalten.

Hätte die Gemeinde das Areal nicht gekauft, wäre eine grosse Überbauung entstanden. Was jetzt passiert, ist noch nicht klar.

(Bildquelle: www.st-sternen.ch)

News

Die S5 wird stromsparend

29.08.2016

Die BLS baut dafür neuartige Fensterscheiben ein.

x

Die S5 wird stromsparend

29.08.2016

Die Züge der BLS zwischen Murten und Bern sollen künftig weniger Energie verbrauchen. Dies sei dank neuartigen Fensterscheiben möglich, teilt das Unternehmen mit.

Diese Scheiben sind von der ETH Lausanne entwickelt worden. Sie haben eine dünne Metallschicht, damit die Züge besser isoliert sind. Dank neuartigen kleinen Löchern, bleibt der Handyempfang jedoch gleich gut.

Nach einem erfolgreichen Test hat die BLS entschieden, diese neuen Fenster in den meisten sogenannten NINA-Zügen einzubauen. Diese verkehren unter anderem als S5 zwischen Murten und Bern.

(Bild: ZVG)

News

Künstlerpartei ist gegründet

29.08.2016

In Freiburg gibt es neu offiziell eine Künstlerpartei, die unter anderem für nachhaltige Stadtplanung kämpft.

x

Künstlerpartei ist gegründet

29.08.2016

Im Kanton Freiburg gibt es neu offiziell eine Künstlerpartei. Sie habe sich letzte Woche gegründet, heisst es in einer Mitteilung.

Wichtige Anliegen der Künstlerpartei seien Transparenz in der Politik, nachhaltige Stadtplanung und Freiheit im Internet.

Präsident der neuen Partei ist Claudio Rugo, der zusammen mit Jessica Goodwin für den Staatsrat kandidiert.

Sport

ESAF: Matthias Glarner ist Schwingerkönig!

28.08.2016

Der Sieger des Berner Kantonalen gewinnt im Schlussgang gegen Armon Orlik.

x

ESAF: Matthias Glarner ist Schwingerkönig!

28.08.2016

Matthias Glarner ist Schwingerkönig des Eidgenössischen 2016!

Der Sieger des Berner Kantonalen besiegt im Schlussgang den jungen 21-jährigen Bündner und sechsfachen Festsieger dieses Jahr, Armon Orlik.

Den Schlussgang nur äusserst knapp verpasst hatten die beiden blutjungen Schwinger aus den Kantonen Thurgau und Bern, Samuel Giger und Remo Käser.

Der Schwingerkönig Matthias Sempach schied im Königskampf nach einem Gestellten im 6. Gang aus. Die Mitfavoriten Christian Stucki und Kilian Wenger waren bereits früher chancenlos.

Für die Freiburger Schwinger wird das Eidgenössische 2016 als Enttäuschung in Erinnerung bleiben. Wie bereits in Burgdorf konnten sie keinen Kranz holen. Steven Moser hatte seine grosse Chance mit einem Blackout im 8. Gang gegen Patrick Schenk allzu rasch vertan.

 

Im Steinstossen gewann Remo Schuler aus Rickenbach. Dies in der Königskategorie, in welcher der legendäre Unspunnenstein (83,5kg) gestossen wird. Mit der Bestweite von 3,77 Meterin löste Schuler den zuletzt dreifachen Gewinner Peter Michel aus Interlaken ab.

 

Update 7. Gang

Schon vor dem Ende des 7. Ganges war es klar: Im Schlussgang werden sich der 21-jährige Bündner Flavio Orlik und der Berner Matthias Glarner gegenüberstehen. Die beiden hatten bereits nach dem 6. Gang die Zwischenrangliste angeführt. Im 7. Gang bezwang der sechsfache Saisonsieger Orlik David Schmid, der Meiringer Glarner legte Mario Thürig auf den Rücken.

Der junge Thurgauer Samuel Giger verpasste den Schlussgang nur gerade um einen halben Punkt. Auch Remo Käser und Daniel Bosch gehören zu den knapp geschlagenen. Der Schwingerkönig Matthias Sempach liegt aktuell auf dem geteilten 6. Zwischenrang und die Mitfavoriten Christian Stucki und Kilian Wenger auf dem 10. geteilten Zwischenrang.

Bester Freiburger ist momentan Steven Moser auf dem geteilten 13. Zwischenrang. Mit einem weiteren Sieg kann er einen Kranz holen.

 

Update 6. Gang

Nun hat es auch den Schwingerkönig erwischt. Matthias Sempach hat mit einem weiteren Gestellten die Chancen auf eine Schlussgang-Teilnahme verspielt. Auch die Berner Remo Käser und Simon Anderegg sind aus der Königsentscheidung draussen.

Im Rennen geblieben sind dagegen der 21-jàhrige Bündner Armon Orlik sowie Matthias Glarner und Samuel Giger.

Die Freiburger Michael Nydegger, Lario Kramer und Thomas Glauser haben es in den 7. Gang geschafft.

Marc Guisolan, Benjamin Gapany, Steven Moser und Vincent Roch sind ebenfalls dabei und haben sogar noch Chancen, einen Eidgenössischen Kranz zu gewinnen.

 

Update 5. Gang

Nachdem der Tag gestern vollkommen offen zu Ende ging, stolperte heute im fünften Gang bereits einer der Favoriten. Christan Stucki stellte gegen den Nordwestschwizer Eidgenossen Beat Clopath und ist somit aus dem Königsrennen.

Die restlichen Favoriten wie Armon Orlik, Matthias Sempach, Remo Käser, Matthias Glarner und Daniel Bösch konnten allesamt Siege feiern.

Aus Freiburger Sicht enttäuschend verlief der 5. Gang für den Sensler Steven Moser. Er verlor gegen Adrian Steinauer klar. Beste Freiburger sind somit Marc Guisolan und Vincent Roch auf dem geteilten 6. Rang. Insgesamt sind 11 Freiburger noch dabei am zweiten Wettkampftag.

Sport
|

ESAF Tag 1: Sempach stoppt Orlik

27.08.2016

Im Interview zieht der Präsident vom Südwestschweizer Schwingverband, Blaise Decrausatz, Bilaz nach dem ersten Tag:

x

ESAF Tag 1: Sempach stoppt Orlik

27.08.2016

Utdate 4. Gang / erster Tag

Nach dem vierten Gang und dem ersten Tag des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest ist die Ausgangslage noch sehr offen. Kein Schwinger hat den ersten Tag mit reiner Weste überstanden, denn im vierten Gang musste schliesslich auch Armon Orlik eine Niederlage einstecken. Der 21-jährige Bündner verlor gegen den Schwingerkönig Matthias Sempach.

Der Kampf um den Festsieg bleibt somit spannend. Die insgesamt 25 besten Schwinger klassieren sich in der Zwischenrangliste innerhalb von nur gerade einem halben Punkt.

Bester Freiburger ist aktuell der Sensler Steven Moser mit drei Siegen und einem Gestellten gegen den Eidgenossen Florian Gnägi. Insgesamt sind 11 Freiburger Schwinger morgen Sonntag noch dabei: Steven Moser, Marc Guisolan, Vincent Roch, Johann Borcard, Benjamin Gapany, Thomas Glauser, Simon Brodard, Lario Kramer, Rolf Kropf, Michael Nydegger und Vincent Mosimann.

 

Update 3. Gang

Steven Moser feiert am Eidgenössischen Schwingfest den dritten Sieg! Nach einem 9.75 gegen Janic Voggensperger und einer 10 gegen Peter Imfeld, gewann der junge Sensler im dritten Gang gegen Martin Hersche und erhielt dafür 9.75 Punkte.

Auch Benjamin Gapany liegt mit zwei Siegen und einem Gestellten sehr gut im Rennen.

Vincent Roche und Marc Guisolan hingegen mussten im dritten Gang jeweils gegen einen Eidgenossen Niederlagen einstecken. Mit einer Niederlage und zwei Siegen stehen die Chancen, am Sonntag noch mitschwingen zu können, jedoch sehr gut.

An der Spitze der Zwischenrangliste steht nach wie vor Armon Orlik. Der junge Bündner scheint unbezwingbar, er gewinnt auch den dritten Gang nach wenigen Sekunden.

Auch die Mitfavoriten Stucki und Sempach feierten im driten Gang Siege.

 

Update 2. Gang

Armon Orlik ist auch nach zwei Gängen unbezwungen. Der 21-jährige Bündner besiegte innert kürzester Zeit den Berner Oberländer Eidgenossen Bernhard Kämpf und liegt nun mit 20 Punkten vorn.

Andere Mitfavoriten auf den Festsieg mussten sich im ersten Gang mit einem Gestellten zufrieden geben. So etwa der Titelverteidiger Matthias Sempach, Christian Stucki oder Christian Schuler. Allen dreien gelang im zweiten Gang dann der erste Sieg.

Bereits arg in Bedrängnis ist der Schwingerkönig von 2010 Kilian Wenger nach einer Niederlange und einem Gestellten.

Die Freiburger liegen ebenfalls sehr gut im Rennen. Mit dem Sensler Steven Moser, Vincent Roche und Marc Guisolan konnten gleich drei Freiburger in den ersten zwei Gängen 19.75 Punkte verbuchen. Benjamin Gampany hingegen ist mit einem Gestellten und einem Sieg durchzogen in das Eidgenössische gestartet.

 

Update 1. Gang

Der Bündner Armon Orlik hat dabei im ersten Gang eine Duftmarke gesetzt: Er schlug den Berner Kilian Wenger und verdiente sich dabei die Höchstnote 10. Matthias Glarner gewann seinen Startkampf gegen Daniel Bösch.

Andere Mitfavoriten auf den Festsieg mussten sich im ersten Gang mit einem Gestellten zufrieden geben. So etwa Christian Stucki gegen Philipp Laimbacher. Und zwischen Titelverteidiger Matthias Sempach und Christian Schuler gab es keinen Sieger.

Die Freiburger Resultate: 

Aus Freiburger Sicht ist der Sieg des Senslers Steven Moser sehr erfreulich. Er hat seinen Gegner in nicht mal einer Minute auf den Rücken gelegt. Er bleibt also weiterhin Kranzkandidat. Benjamin Gampany hatte einen Gestellten und ist unter Zugzwang. Michael Nydegger hat seinen ersten Gang verloren, wie auch der Düdinger Rolf Kropf.