x

EM Frankreich

02.05.2016

 

Jubiläumsparty

Hier geht's zum Festprogramm

x

Jubiläumsparty

17.06.2016

Hier geht's zum Festprogramm

x

VENI - VIDI - VICI

15.06.2016

Gewinne Tickets!

DAS SIND DIE FINALISTEN!
x

DAS SIND DIE FINALISTEN!

23.05.2016
x

WhatsApp

03.05.2016
ESTAVAYER 2016

ALLES RUND UM DAS EIDGENÖSSISCHEN SCHWINGFEST GIBT ES HIER...

x

ESTAVAYER 2016

16.03.2016

ALLES RUND UM DAS EIDGENÖSSISCHEN SCHWINGFEST GIBT ES HIER...

x

Facebook Banner

01.02.2016
x

WEBCAMS

29.01.2016

Damit Sie wissen wo's heute hin geht!

News

Kommt das Wahlrecht für 16-Jährige?

27.06.2016

Junge sollen im Kanton Freiburg mehr Mitspracherecht erhalten. Das verlangt ein Vorstoss im Kantonsparlament.

x

Kommt das Wahlrecht für 16-Jährige?

27.06.2016

Junge sollen im Kanton Freiburg mehr Mitspracherecht erhalten.

Das verlangt der Vorstoss eines SP-Grossrats im Kantonsparlament.

Konkret will dieser, dass Freiburger bei Gemeindeangelegenheiten schon ab 16 Jahren abstimmen und wählen dürfen. Man müsse bei den Jungen das Interesse zum Mitbestimmen fördern, so die Begründung.

Als erstes muss nun der Freiburger Staatsrat zu diesem Vorschlag Stellung nehmen. Anschliessend ist das Kantonsparlament am Zug.

Weil dafür die kantonale Verfassung geändert werden müsste, müsste auch das ganze Stimmvolk von Freiburg entscheiden.

News

Laupen: Zug streift Fussgänger

26.06.2016

Ein junger Mann wurde leicht verletzt und konnte das Spital bereits wieder verlassen.

x

Laupen: Zug streift Fussgänger

26.06.2016

In Laupen hat heute Morgen ein Zug einen Fussgänger gestreift.

Laut einer Mitteilung der Polizei war der 19-jährige Mann zu Fuss auf den Gleisen unterwegs. Als ein Zug kam, konnte er das Trassee nicht mehr rechtzeitig verlassen.

Der junge Mann wurde leicht verletzt und konnte das Spital bereits wieder verlassen.

News

Neue Regeln für Volksinitiativen?

26.06.2016

Der Kanton soll schon vor der Unterschriftensammlung prüfen, ob eine Initiative gültig ist.

x

Neue Regeln für Volksinitiativen?

26.06.2016

Ist eine Volksinitiative im Kanton Freiburg gültig oder nicht?

Diese Frage soll künftig bereits beantwortet werden können, bevor die Unterschriftensammlung beginnt. Das verlangen zwei bürgerliche Grossräte in einem Vorstoss.

Konkret wollen sie, dass die Urheber einer Volksinitiative vorgängig eine unverbindliche Gültigkeitsprüfung verlangen können. Je nach Entscheid könnten sie den Initiativtext vor der Unterschriftensammlung noch anpassen, wenn sie wollen.

Der Freiburger Staatsrat muss nun zu diesem Vorschlag Stellung nehmen. Dann entscheidet das Kantonsparlament, ob es ihn annehmen will.

Sport

Festsieg für Gapany - Michael Pellet hört auf

27.06.2016

Der Sieger am Freiburger Kantonalschwingfest in Châtel-St-Denis heisst Benjamin Gapany.

x

Festsieg für Gapany - Michael Pellet hört auf

27.06.2016

Der Sieger am Freiburger Kantonalschwingfest in Châtel-St-Denis heisst Benjamin Gapany. Der Schwinger aus Marsens hat im Schlussgang mit Lario Kramer aus Galmiz kurzen Prozess gemacht und gewinnt nach 30 Sekunden mit Kurz. Für den 18-jährigen Kramer ist die Teilnahme am Schlussgang das beste Resultat seiner noch jungen Karriere. Seine Karriere beendet hat Michael Pellet. Der 33-jährig aus Giffers hat seine Zwilchhosen genau 60 Tage vor dem ESAF in Estavayer an den Nagel gehängt. Michael Pellet gewann am Freiburger Kantonalschwingfest in Châtel-St-Denis seinen 32. Kranz. Den grössten Erfolg hat der Sensler vor sechs Jahren gefeiert als der das Neuenburgische gewann.

Bildquelle: Schlussgang.ch

Sport
|

Aus alt mach neu!

24.06.2016

Das Stadion wird für rund 70 Millionen Franken renoviert. Im Interview spricht CEO Raphael Berger.

x

Aus alt mach neu!

24.06.2016

Nachdem zwei Jahre nicht klar war, wie es mit dem Eishockey-Stadion von Gottéron weitergeht, ist seit heute das neue Projekt bekannt: Es gibt kein neues Stadion. Dafür wird das alte aus- und umgebaut und hat neu Platz für 8500 Zuschauer. Es gibt rund 2800 Stehplätze und Logen für 500 Personen. Die Bauarbeiten kosten voraussichtlich rund 70 Millionen Franken. Der Kanton beteiligt sich mit 15 Millionen daran, die Stadt Freiburg mit mindestens 5 Millionen Franken. Die restlichen 50 Millionen sollen private Investoren übernehmen. Während den Bauarbeiten geht der Spielbetrieb normal weiter. Die zweite Eisfläche bleibt bestehen.