Anna Rossinelli - Takes Two To Tango

Bereits nach wenigen Takten des Eröffnungssongs «Bang Bang Bang» merkt der Zuhörer, dass bei Anna Rossinelli etwas geschehen ist.

Ohne Pauken und Trompeten legt die Baslerin ihre Zeilen über eine feine Gitarre: «Both feel each other’s breath. Lying side by side.»

Dann setzt sie die bittersüsse, anrüchige Ballade fort, variiert in Stimme und Tonalität, lässt verschiedene Facetten durchschimmern, um alles in einem emotionsgeladenen Feuerwerk enden zu lassen.

Hier scheint etwas passiert zu sein. Aber was?

Die Antwort ist einfach:

Anna Rossinelli hat sich neu entdeckt. Dies nach über 10‘000 Kilometern, zahlreichen Songskizzen und etlichen Begegnungen. 

Anna Rossinelli im Interview

Gewinne das Album