Hecht - Oh Boy

Trockene Riffs, eingängige Mundart-Texte und dazu Melodien, die sich unweigerlich im Gedächtnis festkrallen. So hat sich Hecht in den letzten Jahren ins Gedächtnis der Deutschschweizer eingeschrieben. Das galt bei ihren ersten zwei Alben, das gilt auch auf ihrem neuesten Werk “Oh Boy”.

Dazu kommen die Live-Qualitäten der Band, die massgebend dazu beigetragen haben, dass Hecht mittlerweile kein Geheimtipp mehr sind. Auf hunderten Schweizer Klein- und Kleinstbühnen lernten die Bandmitglieder in fast 20 Jahren, was einen Live-Auftritt ausmacht. Dieser Hecht ist bestens in Form. Und so banal das klingen mag, das Ganze ist bei dieser Band mehr als die Summe der einzelnen Teile. Was nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass die Band wahre Freundschaft verbindet. “Es klingt vielleicht seltsam, aber dass wir Freunde sind, macht einen Grossteil unseres Sounds aus”, sagt der Sänger und Songschreiber Stefan Buck. 

Hecht im Interview bei Anne Moser

+
Podcasts
[25.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
[24.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
[23.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
[22.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
[21.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
[20.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
[19.03.2018] - Album der Woche
Hecht - Oh Boy
play
1