10. Juni 2018

Am 10. Juni stimmt die Schweiz ab über ein neues Geldspiel-Gesetz und über die Vollgeld-Initiative. Im Kanton Freiburg geht es ausserdem um einen Ausbaukredit für die Kantons- und Universitätsbibliothek.


Geldspielgesetz

Bundesgesetz über Geldspiele

Das neue Gesetz will den Schweizer Geldspielmarkt modernisieren und den Schutz der Konsumentinnen und Konsumenten stärken. Es stellt zudem sicher, dass Anbieter von Geldspielen weiterhin einen Beitrag an unser Gemeinwohl leisten.

Quelle: www.admin.ch

 

Die Debatte nachhören

Bild: Wikipedia

+

Debatte zum Geldspielgesetz

Ein Schritt in die Zukunft für Schweizer Casinos? Oder eine unnötige Zensur im Internet?

Die RadioFr.-Livedebatte zum neuen Geldspielgesetz mit

- Beat Vonlanthen, CVP-Ständerat und Präsident des Schweizer Casino-Verbands

- Anika Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung Junge Grüne

Das Gespräch wird moderiert von Oliver Kempa.


Vollgeldinitiative

Vollgeldinitiative

Die Initiative will, dass nur noch die Schweizerische Nationalbank (SNB) Geld schaffen darf, die Geschäftsbanken hingegen nicht mehr. Zudem soll die SNB Geld «schuldfrei» in Umlauf bringen, also ohne Gegenleistung, indem sie es direkt an den Bund, die Kantone oder die Bevölkerung verteilt. Damit sollen das Geld der Bankkundinnen und ?kunden geschützt und Finanzkrisen verhindert werden.

Quelle: www.admin.ch

Vollgeldinitiative

+

Am 10. Juni stimmt das Schweizer Stimmvolk über die Vollgeldinitiative ab. Das Anliegen klingt kompliziert. Eigentlich, will die Initiative aber nur eine einzige Änderung in unserem Bankensystem vornehmen. Bundeshausreporter Matthias Strasser fasst die wichtigsten Argumente zusammen.