Freiburg sagt zweimal Nein, einmal Ja

Die Stimmzettel zu den drei nationalen Vorlagen sind fertig ausgezählt.

Mit rund 66 Prozent sagten die Freiburger Stimmberechtigten Nein zur Hornkuh-Initiative.

Noch deutlicher fiel das Nein bei der Selbstbestimmungsinitiative aus. Diese wurde im Kanton mit fast 73 Prozent bachab geschickt.

Ein Ja gab es lediglich zur Überwachung von Sozialversicherten, mit genau 60 Prozent fiel es ebenfalls deutlich aus.

Die Stimmbeteiligung lag im Kanton Freiburg bei rund 44 Prozent.

Reaktionen

Selbstbestimmungsinitiative

Das Thema war wohl etwas zu kompliziert, glaubt SVP-Grossrat Adrian Brügger.

+

Selbstbestimmungsinitiative

Das Nein zur SBI sei ein wichtiges Zeichen, sagt SP-Nationalrätin Ursula Schneider Schüttel.

+

Hornkuh-Initiative

Der Direktor des Schweizer Bauernverbands, Jacques Bourgeois, ist überzeugt, dass Freiburger den Bauern näher sind, und deshalb deutlich Nein gesagt haben.

+

Hornkuh-Initiative

Der Grüne Bruno Marmier findet das Nein zwar schade, aber kein Weltuntergang.

+

Sozialversicherungsüberwachung

Das Ja zur Überwachung von Sozialversicherten zeige, dass das Parlament ein gutes Gesetz gemacht habe, sagt FDP-Nationalrat Jacques Bourgeois

+

Sozialversicherungsüberwachung

Es sei nicht gelungen, ein komplexes Thema im Abstimmungskampf auf das Wesentliche zu reduzieren, glaubt SP-Nationalrätin Ursula Schneider Schüttel.

+
Podcasts
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 18:00 Uhr
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Schwarzwys - Der Abstimmungssonntag zusammengefasst
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 17:00 Uhr
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 16:00 Uhr
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 15:00 Uhr
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 14:00 Uhr
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 13:00 Uhr
play
[25.11.2018] - Abstimmungen
Update 12:00 Uhr
play
1

Hornkuh-Initiative

Die erste Initiative möchte, dass Halterinnen und Halter von Kühen, Ziegen etc. finanziell unterstützt werden, solange die Tiere Hörner tragen.

Franziska Boser fasst Pro und Kontra zusammen

+
0

Selbstbestimmungsinitiative (SBI)

Die Initianten der SBI fordern, dass die Bundesverfassung gegenüber Internationalen Verträgen (Völkerrecht) Vorrang hat.

Franziska Boser fasst die Argumente zusammen

+

Die Live-Debatte zur Selbstbestimmungs-Initiative

Emanuel Waeber (St. Antoni, SVP-Generalsekretär) und Christine Bulliard-Marbach (Ueberstorf, CVP-Nationalrätin) streiten über Selbstbestimmung, fremde Richter und unnötige Initiativen. Die Debatte wird geleitet von Oliver Kempa.

+

Abstimmung über "Sozialdetektive"

Durch das Gesetz soll eine rechtliche Grundlage geschaffen werden, damit Sozialversicherungen Versicherte mittels Einsatz von Detektiven überwachen dürfen.

Franziska Boser fasst Pro und Kontra zusammen

+