News

Cannabisplantage entdeckt

23.02.2018

Die Freiburger Kantonspolizei hat in Vaulruz im Greyerzbezirk eine Cannabisplantage entdeckt. Es wurden 10 Kilogramm Marihuana und...

x

Cannabisplantage entdeckt

23.02.2018

Die Freiburger Kantonspolizei hat in Vaulruz im Greyerbezirk eine Cannabisplantage entdeckt. Das schrieb sie in einer Mitteilung.

Bei einer Hausdurchsuchung letzten Juni hat die Polizei dort 10 Kilo Marihuana und drei Waffen sichergestellt.

Ein Mann wurde vernommen und hat teilweise gestanden. Nach der Anklage wurde er jedoch wieder freigelassen.

In den letzten Monaten hat die Polizei eine Untersuchung zum Cannabishandel im Zusammengang mit diesem Fund durchgeführt. Diese ist nun abgeschlossen.

 

Bild: zvg/Kantonspolizei

News

Park-and-Ride-Angebot auf dem Prüfstand

23.02.2018

Die Agglomeration Freiburg überlegt sich eine neue Park-and-Ride-Anlage in Granges-Paccot und weitere Anpassungen.

x

Park-and-Ride-Angebot auf dem Prüfstand

23.02.2018

Die Agglomeration Freiburg prüft eine neue Park-and-Ride-Anlage in Granges-Paccot.

Sie soll nahe der dortigen Autobahnausfahrt entstehen. Der Agglomerationsrat hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.

Der Vorstand der Agglomeration hat zudem angekündigt, seine sieben bisherigen Park-and-Ride-Anlagen zu überprüfen, weil sie sehr unterschiedlich ausgelastet sind.

News

Mathilde Gremaud zurück in der Heimat

23.02.2018

Das Greyerzer La Roche hat seine Olympiaheldin Mathilde Gremaud bei einem offiziellen Empfang gefeiert.

x

Mathilde Gremaud zurück in der Heimat

23.02.2018

Das Greyerzer La Roche hat seine Olympiaheldin Mathilde Gremaud gefeiert. Gestern Abend fand der offizielle Empfang der Silbermedaillengewinnerin im Ski-Slopestyle statt.

Fast 1‘000 Personen waren dabei, darunter auch zwei Staatsräte. Sie gaben zur Feier des Tages bekannt, dass Mathilde Gremaud 20‘000 Franken aus dem kantonalen Sportfonds erhält. Diese sollen ein Ansporn für die weitere Karriere der 18-Jährigen sein.

Mathilde Gremaud ist die erste Freiburger Olympiamedaillengewinnerin seit dem Skirennfahrer Jacques Lüthi vor 38 Jahren.

News

Papiliorama-Schutzgebiete werden vereint

22.02.2018

Das Papiliorama Kerzers feiert einen Erfolg im mittelamerikanischen Belize.

x

Papiliorama-Schutzgebiete werden vereint

22.02.2018

Das Papiliorama Kerzers feiert einen Erfolg im mittelamerikanischen Belize.

Es kann die drei Naturgebiete verbinden, die es dort schützt. Die Regierung von Belize habe nach 21 Jahren Verhandlungen zugestimmt, teilt das Papiliorama mit.

Es sammelt nun anderthalb Millionen Franken, um einen Korridor für Tiere zu erstellen zwischen den drei Naturgebieten. Dieser ist nötig, weil rund um die Gebiete immer mehr Wälder abgeholzt werden.

(Bild: Papiliorama)

News

Routinemässiger Rekordgewinn

22.02.2018

Die Freiburger Kantonalbank hat ihren Jahresgewinn gesteigert, zum 24. Mal in Folge.

x

Routinemässiger Rekordgewinn

22.02.2018

Die Freiburger Kantonalbank hat letztes Jahr erneut ein Rekordergebnis erzielt - zum 24. Mal in Folge.

Der Jahresgewinn stieg um 2,2 Prozent auf fast 126 Millionen Franken, hiess es vor den Medien. Gut die Hälfte davon fliesst an den Kanton Freiburg sowie die Gemeinden und Pfarreien.

Die Bilanzsumme der Kantonalbank lag Ende 2017 bei 22 Milliarden Franken.

News

19'000 Unterschriften gegen koksende Affen

22.02.2018

Tierschützer haben beim Kantonsparlament eine Petition gegen neue Affenversuche an der Universität Freiburg eingereicht.

x

19'000 Unterschriften gegen koksende Affen

22.02.2018

Tierschützer haben beim Kantonsparlament eine Petition gegen neue Affenversuche an der Universität Freiburg eingereicht.

Rund 19‘000 Personen hätten die Petition unterschrieben - darunter auch Personen aus dem Ausland, gab die Schweizer Liga gegen Tierversuche an.

Konkret verlangt die Petition, dass eine Versuchsreihe abgebrochen wird, bei denen Affen Kokain verabreicht wird. Diese hatte vorletzte Woche begonnen. In der Schweizer Presse wurde sie daraufhin heftig diskutiert.

News

Hotelgäste kommen nur langsam wieder

22.02.2018

Die Hotels in Freiburg erholen sich weniger schnell als diejenigen im Rest der Schweiz.

x

Hotelgäste kommen nur langsam wieder

22.02.2018

Die Hotels in Freiburg erholen sich weniger schnell als diejenigen im Rest der Schweiz.

Zwar stieg die Zahl der Übernachtungen letztes Jahr leicht - um 0,3 Prozent, wie Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen. Im Schweizer Schnitt zählten die Hotels jedoch 5,2 Prozent mehr Übernachtungen. Damit nähert sich die Schweizer Hotellerie wieder ihren Rekordjahren.

Zuletzt hatte sie Mühe bekundet, unter anderem wegen des starken Frankens.

News

Kanton baut Verwaltung aus

22.02.2018

Eine neue Organisation soll sich um die aktive Bodenpolitik kümmern.

x

Kanton baut Verwaltung aus

22.02.2018

Die Freiburger Kantonsregierung will eine neue Verwaltungsinstitution gründen, welche sich künftig um die sogenannte aktive Bodenpolitik kümmert.

Die aktive Bodenpolitik sieht vor, dass der Kanton attraktive Grundstücke kauft und diese dann interessierten Firmen vermittelt. So soll die Wirtschaft im Kanton gefördert werden.

Für die Umsetzung des Konzepts stehen im Moment 100 Millionen Franken zur Verfügung. Dieses Geld hatte das Kantonsparlament im vergangenen Jahr bewilligt.

News

Freiburger Silbermedaille in Zürich gelandet

22.02.2018

Mathilde Gremaud wurde am Flughafen in Zürich von Fans und Bekannten empfangen.

x

Freiburger Silbermedaille in Zürich gelandet

22.02.2018

Die Freiburger Silbermedaillengewinnerin Mathilde Gremaud ist zurück von den Olympischen Spielen. Am Abend wurde sie am Flughafen in Zürich von Fans und Bekannten empfangen.

Der offizielle Freiburger Empfang ist dann heute Abend - ab 18 Uhr in La Roche.

(Bild: sda)

 

News

Politik soll sich aus dem Spital raushalten

21.02.2018

Der Verwaltungsrat des HFR will die Gesundheitsdirektorin loswerden.

x

Politik soll sich aus dem Spital raushalten

21.02.2018

Die Politik soll sich weniger in die Angelegenheiten des Freiburger Spitals HFR einmischen. Das ist das Ziel des HFR-Verwaltungsrats, wie dieser vor den Medien bekannt gab.

Er prüft dazu verschiedene Massnahmen. So soll zum Beispiel die Gesundheitsdirektorin Anne-Claude Demierre in absehbarer Zeit aus dem Verwaltungsrat austreten.

Die Vorschläge stammen aus einer externen Studie zu den Arbeitsbedingungen am HFR. Einen Vorschlag hat das Spital bereits umgesetzt - und sich umgehend von der Generaldirektorin getrennt.

News

Hoher Besuch im Sensebezirk

21.02.2018

Der Bundesrat berät sich im Sensler Ueberstorf.

x

Hoher Besuch im Sensebezirk

21.02.2018

Der Bundesrat berät sich im Sensler Ueberstorf. Er hält am Nachmittag im Gasthof zum Schlüssel eine Sitzung ab, wie RadioFr. erfahren hat.

Bei der Sitzung geht es um die Europapolitik. Der Bundesrat versucht eine Auslegeordnung zu machen, da die Beziehungen zur EU derzeit schwierig sind.

News

Kantonales Sparpaket ist gut für Gemeinden

21.02.2018

In den Jahren 2014 bis 2016 brachte das Sparpaket den Gemeinden ein Plus von insgesamt 20 Millionen Franken.

x

Kantonales Sparpaket ist gut für Gemeinden

21.02.2018

Vom letzten Sparpaket des Kantons konnten auch die Freiburger Gemeinden profitieren, unter anderem, weil sie weniger hohe Löhne für die Staatsangestellten bezahlen mussten. Dies schreiben der Kanton und der Gemeindeverband in einer gemeinsamen Mitteilung.

In den Jahren 2014 bis 2016 brachte das Sparpaket den Gemeinden ein Plus von insgesamt 20 Millionen Franken.

Laut der Mitteilung hatte das Sparpaket nur bei zwei der 150 Gemeinden negative Auswirkungen. Diese beliefen sich jedoch bloss auf einige tausend Franken. Der Kanton verzichtet deshalb auf zusätzliche Massnahmen.

News

Verwaltungsrat nimmt Stellung zu Käch-Abgang

21.02.2018

Viel sagt er dazu aber nicht.

x

Verwaltungsrat nimmt Stellung zu Käch-Abgang

21.02.2018

Der Verwaltungsrat des Freiburger Spitals HFR will offiziell keine Gründe nennen, wieso Spitaldirektorin Claudia Käch geht. Man habe Stillschweigen vereinbart, heisst es in einer Mitteilung.

Allerdings habe er das Arbeitsverhältnis aufgrund eines externen Berichts aufgelöst. In diesem hatten zahlreiche Mitarbeiter den Führungsstil von Claudia Käch kritisiert.

Dass Claudia Käch das HFR verlässt, war heute Morgen bekannt geworden. Bis Ersatz gefunden ist, übernimmt das Direktionsmitglied Marc Devaud die Leitung.

News

Fitnesszentrum kann einziehen

19.02.2018

Die Stadt Freiburg verkauft ein altes Industriegebäude im Juraquartier.

x

Fitnesszentrum kann einziehen

19.02.2018

Die Stadt Freiburg trennt sich von einem alten Industriegebäude im Juraquartier.

Dieses sei für die Stadt nutzlos, befand der Freiburger Generalrat. Deshalb erklärte er sich einverstanden, das Gebäude für rund 600'000 Franken zu verkaufen.

Das Industriegebäude steht seit mehr als einem Jahrzehnt leer. Voraussichtlich zieht nun ein Fitnesszentrum ein, das sich derzeit in einem benachbarten Gebäude befindet.

(Bild: Stadt Freiburg)

News

Zwischenlösung für Schullager

19.02.2018

Die Eltern von Freiburger Schulkindern sollen für die kommenden Schullager bezahlen.

x

Zwischenlösung für Schullager

19.02.2018

Die Eltern von Freiburger Schulkindern sollen für die kommenden Schullager bezahlen - trotz des gegenteiligen Entscheids des Bundesgerichts.

Mit einem Brief an die Eltern wollen Kanton und Gemeinden um freiwillige Beiträge bitten. Der Freiburger Staatsrat und der Gemeindeverband hoffen, so die Mehrkosten für die Gemeinden auf ein Minimum reduzieren zu können.

Das Bundesgericht hatte entschieden, dass die Schulen Aktivitäten wie Schullager nicht mehr den Eltern in Rechnung stellen dürfen.

(Bild: Schwarzsee Tourismus)

News

Gefängnis soll geschlossen werden

19.02.2018

Das Untersuchungsgefängnis in der Freiburger Unterstadt sei zu wenig sicher, finden viele Grossräte.

x

Gefängnis soll geschlossen werden

19.02.2018

Das Untersuchungsgefängnis in der Freiburger Unterstadt soll geschlossen werden. Dies fordert mehr als die Hälfte aller Kantonsparlamentarier in einem Vorstoss. Das Untersuchungsgefängnis sei zu wenig sicher und könne nicht ausgebaut werden, obwohl es künftig wohl mehr Insassen aufnehmen müsse.

Deshalb solle die Kantonsregierung prüfen, ob das Untersuchungsgefängnis an einem anderen Ort neu gebaut werden könne. Dort solle dann auch die Staatsanwaltschaft und das Zwangsmassnahmengericht untergebracht werden. Damit würde ein Justizgebäude entstehen, wie es heute beispielsweise schon in Burgdorf eines gibt.

Die Kantonsregierung hat nun fünf Monate Zeit, um den Vorstoss zu beantworten.

(Bild: Staat Freiburg)

News

Freiburger Fotograf gewinnt Swiss Photo Award

19.02.2018

Tomas Wüthrich aus Liebistorf gewinnt den Schweizer Fotopreis in der Kategorie "Reportage".

x

Freiburger Fotograf gewinnt Swiss Photo Award

19.02.2018

Der Freiburger Fotograf Tomas Wüthrich gewinnt den Schweizer Fotopreis "Swiss Photo Award" in der Kategorie Reportage.

Wüthrich erhält für seine Bilderserie über das afrikanische Land Eritrea 5000 Franken, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben.

Tomas Wüthrich ist 45 Jahre alt und wohnt in Liebistorf im Seebezirk. Der Swiss Photo Award wird ihm am 22. März in Zürich übergeben. (Bilder:www.tomaswuethrich.ch/Andri Pol)

News

Arbeiten im St. Leonhard starten

19.02.2018

Auswirkungen hat das in einer ersten Phase vor allem auf den Busverkehr.

x

Arbeiten im St. Leonhard starten

19.02.2018

 

Im Freiburger St. Leonhard starten heute die Aus- und Umbauarbeiten für das Eisstadion. Dies schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Auswirkungen hat das in einer ersten Phase vor allem auf den Busverkehr. Die Linie 1 fährt bis zum Agy-Centre über die Murtenstrasse. Dadurch wird die Haltestelle beim Friedhof nicht bedient, jene beim Stadion wird an die Murtenstrasse verschoben.

Die Bauarbeiten rund um das Eisstadion sollen bis im Herbst in zwei Jahren abgeschlossen sein. Vorgesehen sind 2000 zusätzliche Zuschauerplätze

(Bild: Google Street View)

 

News

Bauarbeiten an einem Knotenpunkt

19.02.2018

Die Brücke über der Autobahnausfahrt Freiburg Nord wird saniert.

x

Bauarbeiten an einem Knotenpunkt

19.02.2018

Die Brücke über der Autobahnausfahrt Freiburg Nord wird saniert. Heute würden Bauarbeiten starten, heisst es in einer Mitteilung des Bundesamts für Strassen.

Zunächst würden die Bauarbeiten vorbereitet. In dieser Zeit gebe es keine Auswirkungen auf den Verkehr rund um die Autobahnausfahrt Freiburg Nord, so das Bundesamt für Strassen. Ab April werde dann unter anderem der Belag neu gemacht, die Brücke stabilisiert und die Verkehrsführung beim Kreisel leicht angepasst.

Die Arbeiten dauern gut anderthalb Jahre. Sie sind nötig, weil die Brücke aus dem Jahr 1968 in einem schlechten Zustand ist.

(Bild: Google Maps)

News

Kaum Erleichterungen für Steuerzahler

17.02.2018

Der Staatsrat ist gegenüber Steuersenkungen eher skeptisch eingestellt.

x

Kaum Erleichterungen für Steuerzahler

17.02.2018

Der Staatsrat ist gegenüber Steuersenkungen eher skeptisch eingestellt. Er hat gleich vier Vorstösse aus dem Kantonsparlament dazu beantwortet. Sie forderten vom Kanton verschiedene Arten von Steuersenkungen. Den grössten Teil davon will der Staatsrat ablehnen.

In einem Punkt möchte er den Grossräten aber entgegenkommen. Gewisse Vermögenssteuern möchte er senken. Vor allem, weil Freiburg im Vergleich mit anderen Kanton eher hohe Steuersätze hat. Laut dem Staatsrat bedeutet dies Steuereinbussen für den Kanton Freiburg. Diese sollten aber nicht höher sein als 25 bis 30 Millionen Franken.

Die Grossräte verlangten die Steuersenkungen vor allem, weil der Kanton Freiburg in einer guten finanziellen Lage ist.

(Bild: ZVG)

News

Transparenz-Initiative gibt zu reden

16.02.2018

Die Freiburger Transparenz-Initiative sei gefährlich, sagt das bürgerliche Nein-Komitee.

x

Transparenz-Initiative gibt zu reden

16.02.2018

Die Freiburger Transparenz-Initiative sei gefährlich. Das sagen die bürgerlichen Parteien CVP, FDP und SVP. Sie haben sich gemeinsam gegen die Initiative ausgesprochen, die Spenden an Parteien offenlegen will.

Sie befürchten, dass einige Spender den Parteien dadurch kein Geld mehr geben könnten. Das würde zu einem Loch in den Parteikassen führen, so die Bürgerlichen.

Die Transparenz-Initiative der Jungsozialisten verlangt, dass Spenden für Parteien, Wahlen oder Abstimmungen über 5'000 Franken pro Jahr veröffentlicht werden. Abstimmungstermin ist am 4. März.

News

Die Finanzkontrolle hatte die Hände im Spiel

16.02.2018

Nun ist klar, wieso das neue Gebäude der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope in Posieux Verspätung hat.

x

Die Finanzkontrolle hatte die Hände im Spiel

16.02.2018

Nun ist klar, wieso das neue Gebäude der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope in Posieux Verspätung hat.

Die eidgenössische Finanzkontrolle fordert in einem Bericht, dass es nochmals überdacht wird. Der Grund: Das alte Agroscope-Gebäude in Posieux muss renoviert werden. Deshalb lohne es sich zu prüfen, ob Renovation und Neubau gemeinsam günstiger kommen.

Vor kurzem hatte RadioFr. erfahren, dass das neue Agroscope-Gebäude frühestens 2022 steht. Es kostet rund 70 Millionen Franken und soll rund 230 neue Arbeitsplätze in den Kanton Freiburg bringen.

News

Keine Züge nach Lausanne am Wochenende

16.02.2018

Grund dafür sind Bauarbeiten in Romont.

x

Keine Züge nach Lausanne am Wochenende

16.02.2018

Der Bahnverkehr zwischen Freiburg und Lausanne wird am Wochenende unterbrochen.

Wie die SBB mitteilt, verkehren zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag keine Züge. Die Passagiere müssen auf Busse umsteigen.

Grund dafür sind Bauarbeiten in Romont. Dort baut die SBB ein neues Gleis, auf dem Personenzüge künftig langsam fahrende Güterzüge überholen können.

News

Freiburg verzichtet auf Subventionen

15.02.2018

Der Bund leistet Anschubfinanzierung für Kinderkrippen. Der Kanton Freiburg macht davon aber wenig Gebrauch.

x

Freiburg verzichtet auf Subventionen

15.02.2018

Im Kanton Freiburg gibt es nach wie vor weniger Krippenplätze als in anderen Kantonen.

Der Bund stellt zwar Geld zur Verfügung, um neue Betreuungsplätze zu schaffen. Der Kanton Freiburg macht davon aber weniger Gebrauch als andere Kantone. Das zeigt eine Auswertung des Bundesamts für Statistik.

In Freiburg wohnen 4.2 Prozent aller jungen Menschen unter 15 Jahren der Schweiz. Aber nur 2.9 Prozent aller Betreuungsplätze wurden im Kanton Freiburg geschaffen.

(Bild: iStock)

News

Ortsbus in Düdingen auf gutem Weg

15.02.2018

Die gemachten Testfahrten hätten sich bewährt.

x

Ortsbus in Düdingen auf gutem Weg

15.02.2018

Der geplante Ortsbus in Düdingen ist auf gutem Weg. Die gemachten Testfahrten hätten sich bewährt, heisst es bei der Gemeinde auf Anfrage von RadioFr.

Im Moment würden zwei Offerten vorliegen, von Postauto und von den TPF. Diese wurden der Agglo Freiburg weitergeleitet. Düdingen und die Agglo sind nun am Verhandeln.

Geplant ist, dass die Busse, welche heute längere Zeit am Bahnhof waren, künftig eine Runde durchs Dorf fahren. Der Ortsbus soll ab dem kommenden Jahr fahren.

News

Nationalbankgewinn weckt Begehrlichkeiten

15.02.2018

Sowohl von Links als auch von Rechts gibt es Vorschläge.

x

Nationalbankgewinn weckt Begehrlichkeiten

15.02.2018

Der grosse Gewinn der Nationalbank weckt im Kanton Freiburg neue Begehrlichkeiten.

Die Mitte Links Grün-Fraktion möchte mit dem Geld Zweisprachigkeitsprojekte an Schulen fördern. In einem Vorstoss fordert die Fraktion, dass 10 Millionen Franken dafür ausgegeben werden sollen.

Der Kanton Freiburg erhält in diesem Jahr von der Nationalbank insgesamt 50 Millionen Franken. Die Hälfte davon fliesst ins laufende Budget, die andere Hälfte wird zur Seite gelegt.

Bereits vor einigen Wochen war eine Forderung von Seiten der Bürgerlichen aufgetaucht. Sie möchten das Geld der Reserve für eine einmalige Steuersenkung verwenden.

News

Der Kanton ist der Chef im Kanton

15.02.2018

Die kantonalen Behörden dürfen den Gemeinden bei ihren Ortsplanungen dreinreden.

x

Der Kanton ist der Chef im Kanton

15.02.2018

Die kantonalen Behörden dürfen den Freiburger Gemeinden dreinreden bei der Ortsplanung. Dies hat das Kantonsgericht beschlossen.

Es ging dabei unter anderem um die Gemeinde Marsens. Sie war mit den Einwänden des Kantons bei ihrer Ortsplanung nicht einverstanden. Sie reichte beim Kantonsgericht deshalb Beschwerde ein.

Diese wurde nun abgewiesen. Der Kanton habe das Recht und auch die Pflicht, die Ortplanungen der Gemeinden zu überprüfen, urteilt das Gericht. Das neue Raumplanungsgesetz, welches seit vier Jahren gilt, sehe dies so vor.

Die Gemeinde kann das Urteil vors Bundesgericht weiterziehen.

News

Bauarbeiter verunfallt

14.02.2018

In Vuisternens-devant-Romont ist ein Bauarbeiter tödlich verunfallt

x

Bauarbeiter verunfallt

14.02.2018

In Vuisternens-devant-Romont ist ein Bauarbeiter verunglückt.

Der Mann arbeitete an den Fundamenten eines Einfamilienhauses, als Bretter von einem Kran ins Rutschen gerieten. Die Freiburger Kantonspolizei teilte mit, der Bauarbeiter sei von den Brettern so heftig getroffen worden, dass er wenige Stunden nach dem Unfall im Lausanner Universitätsspital starb.

(Bild: Freiburger Kantonspolizei)

News

Umweltverschmutzung in Wünnewil

14.02.2018

Literweise Gülle floss gestern Mittag in die Gewässer.

x

Umweltverschmutzung in Wünnewil

14.02.2018

In Wünnewil sind gestern Mittag die Taverna und die Sense verschmutzt worden, durch mehrere zehntausend Liter Gülle. Dies teilt die Freiburger Polizei mit.

Die Gülle sei aus noch ungeklärten Gründen aus einer Güllengrube ausgelaufen. Die Feuerwehr pumpte danach zusätzliches Wasser in die Gewässer, um die Gülle zu verdünnen.

Schäden an der Umwelt konnten bisher keine festgestellt werden.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

News

Armee plant Veränderungen in Freiburg

14.02.2018

Standort in Romont soll ausgebaut werden - Kaserne Freiburg soll schliessen.

x

Armee plant Veränderungen in Freiburg

14.02.2018

Das Verteidigungsdepartement macht vorwärts mit dem Ausbau der Kaserne in Romont und der gleichzeitigen Schliessung der Kaserne in Freiburg. Der Bundesrat hat am Nachmittag die entsprechenden Pläne vorgestellt.

Insgesamt 40 Millionen Franken will die Armee in den Ausbau des Waffenplatzes in Romont investieren. So kann die Kaserne in Freiburg geschlossen werden. Die Freiburger Rekrutenschulen werden nach Romont verlegt.

Auch bei den Schiessplätzen gibt es Änderungen. In Zukunft soll das Militär nur noch auf dem Schiessplatz in Lussy bei Romont schiessen. Die Plätze in Schiffenen, im Moncor und in Chésopelloz werden geschlossen.

(Bild: Visualisierung ZVG)

News

Feuerwehren sollen Hydranten schnell finden

14.02.2018

Ein Teil der Wasserleitungen des Kantons ist nun im Internet ersichtlich.

x

Feuerwehren sollen Hydranten schnell finden

14.02.2018

Auf den Karten des Kantons Freiburg sind ab sofort nicht nur Strassen und Häuser, sondern auch Wasserleitungen und Hydranten zu finden. Ein Grossteil der Netze sei digitalisiert worden, schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

So soll etwa die Löscharbeit der Feuerwehren vereinfacht werden - da sie schnell sehen, wo welche Hydranten vorhanden sind.

Bis jetzt sind die Daten von knapp 50 Gemeinden oder Gemeindeverbänden auf den Karten erfasst. Das System soll laufend ergänzt werden.

(Bild: Kanton Freiburg)

News

Gemeinsam schneller Energie sparen?

14.02.2018

Der Freiburger Energiekonzern Groupe E startet eine Analyse, die zur Energiewende beitragen soll.

x

Gemeinsam schneller Energie sparen?

14.02.2018

Der Freiburger Energiekonzern Groupe E startet eine Analyse, die zur Energiewende beitragen soll.

Das Tochterunternehmen Greenwatt untersuche verschiedene Gebäude in der Stadt Freiburg, heisst es in einer Mitteilung. Greenwatt solle herausfinden, wie in diesen Gebäuden Energie gespart werden könne und wie ihre Quartiere zusammenarbeiten könnten, um schneller Fortschritte beim Energiesparen zu machen.

Die Analyse ist Teil eines grösseren europäischen Projekts. Greenwatt erhält deshalb eine halbe Million Franken von der EU.

News

Vermisster tot aufgefunden

13.02.2018

Der Mann, der in der Region Les Paccots im Süden des Kantons vermisst wurde, ist tot.

x

Vermisster tot aufgefunden

13.02.2018

Der Mann, der in der Region Les Paccots im Süden des Kantons vermisst wurde, ist tot.

Seine Leiche sei beim Berg Dent de Lys gefunden worden, teilt die Freiburger Kantonspolizei mit.

Sie hatte seit gestern nach dem 24-jährigen Mann gesucht. Er war während einer Bergwanderung verschwunden.

(Bild: Wikipedia)

News

Freiburg bald Nummer drei der Romandie

13.02.2018

Schon in diesem Jahr könnte Freiburg hinter Genf und Lausanne die drittgrösste Stadt werden.

x

Freiburg bald Nummer drei der Romandie

13.02.2018

Die Stadt Freiburg könnte schon bald die drittgrösste Stadt der Westschweiz sein. Dies zeigen neue Zahlen, welche der Kanton Neuenburg veröffentlicht hat.

Demnach verlor die aktuell drittgrösste Stadt La Chaux-de-Fonds vergangenes Jahr 322 Einwohner. La Chaux-de-Fonds hat damit nur noch 242 Einwohner mehr als Freiburg.

Geht der Trend so weiter, dürfte Freiburg bereits in diesem Jahr zur drittgrössten Stadt der Westschweiz aufsteigen.

News

Asylunterkunft in Bösingen schliesst

13.02.2018

Auch die letzte Deutschfreiburger Asylunterkunft hat so wenige Bewohner, dass diese auf Wohnungen verteilt werden können.

x

Asylunterkunft in Bösingen schliesst

13.02.2018

Die Asylunterkunft in Bösingen schliesst auf Ende April. Das teilen der Kanton Freiburg und die Gemeinde Bösingen mit.

Grund dafür sei die sinkende Zahl von Asylsuchenden im Kanton. Zu Spitzenzeiten wohnten bis zu 50 Asylsuchende in der Zivilschutzanlage unter dem Schulhaus in Bösingen. Jetzt sind es nur noch 23. Diese werden auf Wohnungen verteilt, vor allem im deutschsprachigen Teil des Kantons.

Sowohl der Kanton als auch die Gemeinde Bösingen sagen auf Anfrage, die Erfahrungen mit den Asylsuchenden in Bösingen seien sehr positiv gewesen.  

News

Grosser Umzug zum Messeauftakt

13.02.2018

An der Freiburger Messe, oder neu „La Cantonale“, gibt es neben dem Namen eine weitere grosse Änderung.

x

Grosser Umzug zum Messeauftakt

13.02.2018

An der Freiburger Messe, oder neu „La Cantonale“, gibt es neben dem Namen eine weitere Änderung.

Die Messe startet dieses Jahr mit einem grossen Umzug von der Innenstadt bis zum Forum Freiburg. Wie die Organisatoren in einem Newsletter ankündigen, nehmen am Umzug Tiere und Musiker teil. Zudem gebe es Degustationen von regionalen Produkten.

Die Messe „La Cantonale“ findet in der ersten Oktoberhälfte statt.

News

Clavaleyres willkommen in Freiburg

13.02.2018

Dies zeigt die Vernehmlassung, welche zum Gesetz für den Kantonswechsel durchgeführt worden ist.

x

Clavaleyres willkommen in Freiburg

13.02.2018

Die Berner Gemeinde Clavaleyres ist im Kanton Freiburg grundsätzlich willkommen. Dies zeigt die Vernehmlassung, welche zum Gesetz für den Kantonswechsel durchgeführt worden ist.

Das Gesetz sei grundsätzlich auf ein sehr positives Echo gestossen, steht im Bericht zur Vernehmlassung. Insgesamt hätten 31 Behörden, Verbände und Gemeinden Stellung genommen. Und niemand sei komplett gegen die Aufnahme von Clavaleyres im Kanton Freiburg.

Das Gesetz regelt die Details zum Kantonswechsel von Clavaleyres und der gleichzeitigen Fusion mit Murten. Läuft alles wie geplant, kann Clavaleyres in drei Jahren den Kanton wechseln.

(Bild: Wikipedia)

News

Ethikregeln für Sexgewerbe

12.02.2018

Bordellbetreiber müssen künftig eine Ethik-Charta im Etablissement aufhängen.

x

Ethikregeln für Sexgewerbe

12.02.2018

Im Rotlichtmilieu im Kanton Freiburg gelten neu verbindliche ethische Regeln.

Wie der Kanton mitteilt, müssen alle Betreiber in ihren Sex-Etablissements eine Ethik-Charta aufhängen. Darin steht etwa, dass nur geschützter Geschlechtsverkehr erlaubt ist, dass den Prostituierten Kondome abgegeben werden müssen, oder dass Sexarbeiterinnen auch Leistungen verweigern dürfen.

Mit diesem Schritt setzt der Kanton Freiburg eine Empfehlung des Bundesrats um. Dieser kam in einem Bericht vor drei Jahren zum Schluss, dass Prostitution zwar nicht verboten werden sollte, dass es aber mehr Einsatz brauche, um die Probleme im Rotlichtmilieu lösen.

Im vergangenen Jahr hat die Freiburger Polizei zahlreiche Kontrollen im Rotlichtmilieu durchgeführt. Dabei gab es laut einer Mitteilung des Kantons 20 Anzeigen wegen Verstössen gegen das Ausländergesetz. Dies bei der Kontrolle von über 700 Prostituierten.

Insgesamt gibt es im Kanton Freiburg 27 bewilligte Rotlicht-Etablissements, die meisten davon in der Stadt Freiburg.

(Symbolbild, Pic Giant)

News

Fri-Son feuert Programmatorin

12.02.2018

Beim Freiburger Konzertlokal Fri-Son gibt es einen grossen Umbruch im Vorstand.

x

Fri-Son feuert Programmatorin

12.02.2018

Beim Freiburger Konzertlokal Fri-Son gibt es einen grossen Umbruch.

Die Programmverantwortliche Anya della Croce hat letzte Woche überraschend die Kündigung erhalten. Fri-Son-Generalsekretär Emilien Rossier bestätigte entsprechende Recherchen von RadioFr. Della Croce habe zwar keine schweren Fehler begangen, man wolle aber frischen Wind ins Programm bringen.

Ausserdem bestätigte Rossier, dass er selber das Fri-Son Ende Frühling ebenfalls verlässt. Dies habe aber persönliche Gründe und nichts mit der anderen Geschichte zu tun.

News

Geldstrafe und psychiatrische Behandlung

12.02.2018

Das Gericht des Seebezirks hat einen Mann wegen Kinderpornografie verurteilt.

x

Geldstrafe und psychiatrische Behandlung

12.02.2018

Das Gericht des Seebezirks hat einen Mann wegen Kinderpornografie verurteilt. Dieser hatte über 400 kinderpornografische Bilder auf seinen Computer heruntergeladen, obwohl er bereits vorbestraft war.

Deshalb müsse der Mann eine Geldstrafe von 290 Tagessätzen zu je 30 Franken zahlen, heisst es im Urteil. Zudem hat das Gericht eine psychiatrische Behandlung angeordnet.

 

News

Comet ist nicht zu bremsen

12.02.2018

Die Freiburger Comet-Gruppe hat letztes Jahr erneut ein Rekordergebnis erzielt.

x

Comet ist nicht zu bremsen

12.02.2018

Die Freiburger Comet-Gruppe wächst in grossen Schritten weiter. Letztes Jahr habe sie erneut ein Rekordergebnis erzielt, heisst es in einer Mitteilung.

Der Umsatz sei um fast einen Drittel auf rund 440 Millionen Franken gestiegen. Der Gewinn nahm ebenfalls um fast einen Drittel zu auf rund 36 Millionen Franken.

Weiter gab die  Comet-Gruppe bekannt, dass sie einen neuen Verwaltungsratspräsidenten sucht. Hans Hess wolle das Präsidium nach zwölf Jahren abgeben. Der Verwaltungsrat schaue sich deshalb bis zur Generalversammlung nächstes Jahr nach einem Nachfolger um.

Die Comet in Flamatt stellt Geräte her, um zu röntgen oder um Oberflächen zu sterilisieren.

News

Noch mehr Verspätung bei Agroscope

12.02.2018

Das neue Forschulngsgebäude in Posieux ist frühstens in fünf Jahren fertig gebaut.

x

Noch mehr Verspätung bei Agroscope

12.02.2018

Das neue Gebäude der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope in Posieux wird noch später gebaut als ursprünglich geplant. Dies bestätigen Bund und Kanton gegenüber RadioFr.

Eigentlich sollte das neue Gebäude bereits stehen. Vergangenes Jahr ist bekannt geworden, dass es eine Verspätung von rund drei Jahren hat. Nun ist klar: Die Verspätung ist noch grösser. Das neue Gebäude wird nicht vor 2022 fertig gebaut sein. Grund dafür seien die komplexen Planungsarbeiten, so die Behörden.

Das neue Gebäude in Posieux wird vom Kanton Freiburg für rund 70 Millionen Franken gebaut. Dereinst sollen dort 170 Arbeitsplätze entstehen.

News

Weniger Fasnachtsfreudige als erhofft

12.02.2018

Die 50. Bolzenfasnacht in der Freiburger Unterstadt bleibt unter den Erwartungen.

x

Weniger Fasnachtsfreudige als erhofft

12.02.2018

Die 50. Bolzenfasnacht in der Freiburger Unterstadt bleibt unter den Erwartungen.

Am grossen Umzug gestern waren laut den Organisatoren rund 7‘000 Besucher. Das sind nur etwa halb so viele wie erhofft. Die Organisatoren begründen dies mit dem Regen.

News

Bonvin hat gut lachen

10.02.2018

Die grüne Staatsratskandidatin Sylvie Bonvin erhält zusätzliche Unterstützung.

x

Bonvin hat gut lachen

10.02.2018

Die grüne Staatsratskandidatin Sylvie Bonvin erhält zusätzliche Unterstützung.

Die Grünliberalen haben entschieden, bei der Ersatzwahl am 4. März Bonvin zu unterstützen.

Wie die Partei in einer Mitteilung schreibt, wurden vier der sieben Kandidaten angehört. Bonvin habe dabei am meisten überzeugt.

News

Urteil gegen Drogenhändler in Murten

10.02.2018

Das Gericht verurteilt den 32-Jährigen zu einer Gefängnisstrafe von anderthalb Jahren.

x

Urteil gegen Drogenhändler in Murten

10.02.2018

Das Bezirksgericht in Murten hat einen 32-jährigen Mann verurteilt, wegen verschiedenen Drogendelikten.

Der Mann soll in der Region Murten Drogen im Wert von gut 4000 Franken verkauft haben. Zudem soll er selber verschiedene Drogen konsumiert haben und auch unter Drogeneinfluss Auto gefahren sein.

Das Gericht verurteilt den 32-Jährigen deshalb zu einer Gefängnisstrafe von anderthalb Jahren. Die Hälfte davon muss er unbedingt absitzen. Das Urteil kann ans Kantonsgericht weitergezogen werden.

(Bild: ZVG)

News

St. Leonhard-Umbau dürfte bald bewilligt sein

09.02.2018

Die Arbeiten an der Umgebung sind nicht bestritten.

x

St. Leonhard-Umbau dürfte bald bewilligt sein

09.02.2018

Der Umbau des St. Leonhard-Eisstadions in Freiburg dürfte demnächst bewilligt werden.

Die Arbeiten an der Umgebung sind nicht bestritten. Gegen die dritte und letzte Etappe des Baugesuches hat es keine Einsprachen gegeben.

Dies bestätigt die Stadt auf Anfrage von RadioFr. Das Oberamt dürfte damit demnächst die Baubewilligung erteilen.

Das St. Leonhard-Stadion soll für 85 Millionen Franken um- und ausgebaut werden. Bis in zwei Jahren soll das Projekt fertig sein.

(Bild: Google Street View)

News

Prozess Bulle: 16 Jahre Gefängnis gefordert

09.02.2018

Der Anwalt des Angeklagten möchte einen Freispruch in den meisten Anklagepunkten.

x

Prozess Bulle: 16 Jahre Gefängnis gefordert

09.02.2018

Im Prozess um Kindsmissbrauch am Bezirksgericht Greyerz fordert die Staatsanwältin eine Gefängnisstrafe von 16 Jahren. Zudem soll der 73-jährige Angeklagte in Therapie.

Der Mann soll in Thailand mehr als 80 Kinder sexuell ausgebeutet haben. Am Prozess sind auch die Anwälte von drei Opfern dabei. Sie fordern eine Genugtuung von bis zu 50‘000 Franken.

Der Anwalt des Angeklagten fordert einen Freispruch in den meisten Anklagepunkten. Das Urteil fällt in den nächsten Wochen.

(Bild: ZVG)

News

Fischereiamt verhielt sich rechtmässig

09.02.2018

Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung, welche der Kanton in Auftrag gegeben hat.

x

Fischereiamt verhielt sich rechtmässig

09.02.2018

Das kantonale Fischereiamt hat die Gebühren der Fischer in den letzten Jahren korrekt verwendet. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung, welche der Kanton in Auftrag gegeben hat.

Der Bericht war vor zwei Jahren vom Kantonsparlament gefordert worden. Hintergrund war ein Streit zwischen den Fischern und dem Fischereiamt. Dem Amt wurde vorgeworden, es gebe nicht genug Geld aus, um die Fischbestände zu sichern.

Dem widerspricht die Untersuchung nun aber. Das Fischereiamt habe alle gesetzlichen Regeln eingehalten. Es habe sogar mehr Geld ausgegeben, als vom Gesetz verlangt.

(Bild: Wikipedia/Richard Mayer)

News

Tödlicher Autounfall in Schwarzsee

09.02.2018

Bei den Eispalästen kam eine 20-jährige Frau ums Leben.

x

Tödlicher Autounfall in Schwarzsee

09.02.2018

In Schwarzsee ist gestern Mittag eine 20-jährige Autofahrerin tödlich verunglückt.

Laut der Polizei kam das Auto beim Parkplatz der Eispaläste von der Fahrbahn ab. Daraufhin prallte es gegen einen Baum. Die Autofahrerin starb noch auf der Unfallstelle.

Der Grund des Unfalls ist noch nicht bekannt.

News

Arbeitslosenquote steigt auf 3,3 Prozent

09.02.2018

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Freiburg hat im Januar leicht zugenommen.

x

Arbeitslosenquote steigt auf 3,3 Prozent

09.02.2018

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Freiburg ist im Januar leicht angestiegen. Rund 5‘400 Personen waren als arbeitslos gemeldet - 200 mehr als im Dezember.

Das entspreche einer Arbeitslosenquote von 3,3 Prozent, teilt das Amt für den Arbeitsmarkt mit. Damit ist die Freiburger Quote nun gleich hoch wie der Schweizer Schnitt.

Laut dem Amt war der Anstieg in Freiburg saisonbedingt: Im Winter gebe es jeweils mehr Arbeitslose als im Sommer.

(Bild: ZVG)

News

Bis zu 30 neue Arbeitsplätze im Senseoberland

09.02.2018

Die Hartmetallfirma Extramet baut in Plaffeien aus.

x

Bis zu 30 neue Arbeitsplätze im Senseoberland

09.02.2018

Die Hartmetallfirma Extramet baut in Plaffeien aus.

Ab diesem Frühling will sie ihr Produktionsgebäude erweitern. Laut der Zeitung La Liberté investiert Extramet rund sechs Millionen Franken.

Auch 20 bis 30 zusätzliche Arbeitsplätze sollen entstehen, vor allem für Polymechaniker. Derzeit beschäftigt Extramet in Plaffeien 185 Angestellte.

(Bild: Wikipedia)

News

Transparenzinitiative scheidet die Geister

09.02.2018

Die Freiburger Parteien haben für die kantonalen Abstimmungen am 4. März unterschiedliche Parolen gefasst.

x

Transparenzinitiative scheidet die Geister

09.02.2018

Die Freiburger Transparenzinitiative scheidet die Geister.

Die SP und die CSP unterstützen sie, die FDP lehnt sie ab. Diese Parolen haben die jeweiligen Mitgliederversammlungen beschlossen.

Die Transparenzinitiative verlangt, dass Spenden von über 5‘000 Franken für Wahlen, Abstimmungen und Parteien offengelegt werden müssen.

Einig sind sich die Parteien bei der zweiten kantonalen Vorlage am 4. März. Sie sind für den 40 Millionen-Kredit für den Ausbau des Kollegiums Heilig Kreuz.

News

Strafrechtliche Folgen für ein Foul

09.02.2018

Das Gericht des Saanebezirks hat ein Urteil getroffen, dass für den Schweizer Fussball Folgen haben könnte.

x

Strafrechtliche Folgen für ein Foul

09.02.2018

Wenn ein Fussballer einen Gegenspieler foult, kann dies auch strafrechtliche Konsequenzen haben.

Das Gericht des Saanebezirks hat einen Freiburger Fussballer verurteilt. Dieser hatte einen Gegenspieler so stark gefoult, dass er sich den Knöchel gebrochen hat.

Der Fussballer habe sich der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht, so das Urteil. Er muss nun 40 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Das Urteil könnte für den Schweizer Fussball wegweisend sein und zu häufigeren Klagen führen. Der Verteidiger sagte auf Anfrage, er ziehe es voraussichtlich weiter vor Kantonsgericht.

(Bild: ZVG)

News

Gegenwind für "Mille feuilles" und Co.

09.02.2018

Der Kanton Basel-Landschaft will aus einem Fremdsprachenprojekt mit dem Kanton Freiburg aussteigen.

x

Gegenwind für "Mille feuilles" und Co.

09.02.2018

Der Kanton Basel-Landschaft will aus einem Fremdsprachenprojekt mit dem Kanton Freiburg aussteigen.

Das Baselbieter Kantonsparlament hat sich dafür ausgesprochen, Fremdsprachen wieder wie früher zu unterrichten. Eltern, Lehrer und Schüler würden sich negativ zu den neuen Lehrmitteln äussern, hiess es im Parlament.

Basel-Land, Freiburg und vier weitere Kantone arbeiten beim Fremdsprachenunterricht seit 2004 zusammen. Unter anderem haben sie das Französischlehrmittel „Mille feuilles“ eingesetzt. Dieses überarbeiten sie derzeit, weil es Kritik gab.

News

Das HFR hat entschieden

08.02.2018

Das Freiburger Spital betreibt definitiv keine eigenen Wäschereien mehr.

x

Das HFR hat entschieden

08.02.2018

Das Freiburger Spital HFR betreibt definitiv keine eigene Wäscherei mehr. Die Wäsche soll in Zukunft eine externe Firma waschen. Dies teilte das HFR mit.

Die Schliessung der Wäscherei war seit zwei Jahren im Gespräch. Die Gewerkschaften kämpften dagegen an.

Für die Schliessung hat sich das HFR laut eigenen Angaben nun vor allem aus Kostengründen entschieden. Das Spital will allerdings nicht am Personal sparen: Das gesamte Wäschereipersonal bekomme eine neue Anstellung innerhalb des HFR.

News

Gütesiegel für einen fairen Milchpreis

08.02.2018

Ein kleines Schweizer Komitee mit zwei Freiburger Bauern will ein Label für einen Mindestpreis für Milch.

x

Gütesiegel für einen fairen Milchpreis

08.02.2018

Zwei Freiburger Bauern wollen ein Gütesiegel für einen fairen Milchpreis. Zusammen mit sieben weiteren Bauern aus verschiedenen Regionen der Schweiz haben sie die Aktion "Initiative Fair" lanciert.

Das Ziel: Die Milchbauern sollen für einen Liter Milch mindestens 75 Rappen erhalten - rund 20 Rappen mehr als heute, heisst es in einer Mitteilung.

Der aktuelle Milchpreis sei kaum noch kostendeckend, sagt das Komitee. Mit ihrer Aktion wollen sie erreichen, dass das Naturprodukt Milch weiterhin geschätzt wird.

(Bild: zvg)

News

Viel mehr Gäste als letzte Saison

08.02.2018

Der stürmische Januar konnte die bisher gute Saison der Skigebiete in der Region nicht trüben.

x

Viel mehr Gäste als letzte Saison

08.02.2018

Der stürmische Januar konnte die bisher gute Saison der Skigebiete in der Region nicht trüben.

Sie würden weiterhin deutlich mehr Gäste zählen als letzte Saison, teilt der Schweizerische Seilbahnenverband mit. In den Waadtländer und Freiburger Alpen hätten die Seilbahnen bis Ende Januar ein Plus von fast 50 Prozent verbucht.

Auch für die zweite Saisonhälfte ist der Seilbahnenverband zuversichtlich. Es gebe weiterhin Schnee. Deshalb würden sich erfolgreiche Sportferien abzeichnen.

News

Freiburg bekommt kein Wohnungsgesetz

08.02.2018

Das Freiburger Kantonsparlament lehnt einen Gesetzesvorstoss für günstiges Wohnen ab.

x

Freiburg bekommt kein Wohnungsgesetz

08.02.2018

Der Kanton Freiburg bekommt kein Wohnungsgesetz. Das Parlament hat eine entsprechende Forderung abgelehnt.

Ein Vorstoss aus den Reihen der SP wollte damit eine aktive kantonale Wohnungspolitik erreichen. Zum Beispiel sollte das Gesetz steigende Mietzinsen bremsen oder erschwingliche Wohnungen garantieren.

Eine Mehrheit des Parlaments hält ein solches Gesetz für unnötig. Der Wohnungsmarkt im Kanton funktioniere gut, hiess es.

Ausserdem gebe es für Menschen mit tiefem Einkommen bereits Sozialleistungen.

News

Ohne Bargeld kein Einkauf

08.02.2018

Im Kaufhaus Manor in Freiburg können Kunden derzeit nur eingeschränkt mit Karten bezahlen.

x

Ohne Bargeld kein Einkauf

08.02.2018

Im Kaufhaus Manor in Freiburg können Kunden derzeit nur eingeschränkt mit Karten bezahlen.

Seit gestern würden die Zahlterminals nicht immer funktionieren, bestätigt Manor. Es gebe ein technisches Problem beim Verarbeiter der Transaktionen.

Bis wann das Problem anhält, kann Manor noch nicht sagen. Auch andere Standorte in der Schweiz seien betroffen.

News

Strasse nach Jaun wird saniert

08.02.2018

Auf der Strecke hatten sich wiederholt Steine und Felsen gelöst.

x

Strasse nach Jaun wird saniert

08.02.2018

Die Kantonsstrasse von Broc nach Jaun kann saniert werden. Das Freiburger Kantonsparlament hat dafür einen Kredit von knapp sechs Millionen Franken genehmigt.

Auf der Strecke hatten sich wiederholt Steine und Felsen gelöst und waren auf die Strasse gefallen. Deshalb soll der Abschnitt nun gegen Steinschlag gesichert werden.

Die Bauarbeiten sollen bereits im März dieses Jahres beginnen.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[25.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[25.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[25.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[24.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[24.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[24.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[23.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[23.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[23.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[23.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[22.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[22.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[22.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[22.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[21.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[21.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[21.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[21.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[20.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[20.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[20.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[19.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[19.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[19.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[19.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[18.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[18.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[18.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[17.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[17.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[17.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[16.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[16.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[16.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[16.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[15.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[15.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[15.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[15.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2018]06 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[10.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[10.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[10.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
[09.02.2018]18 Uhr Nachrichten
play
[09.02.2018]13 Uhr Nachrichten
play
[09.02.2018]08 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Cannabisplantage entdeckt

23.02.2018

Die Freiburger Kantonspolizei hat in Vaulruz im Greyerzbezirk eine Cannabisplantage entdeckt. Es wurden 10 Kilogramm Marihuana und...

x

Cannabisplantage entdeckt

23.02.2018

Die Freiburger Kantonspolizei hat in Vaulruz im Greyerbezirk eine Cannabisplantage entdeckt. Das schrieb sie in einer Mitteilung.

Bei einer Hausdurchsuchung letzten Juni hat die Polizei dort 10 Kilo Marihuana und drei Waffen sichergestellt.

Ein Mann wurde vernommen und hat teilweise gestanden. Nach der Anklage wurde er jedoch wieder freigelassen.

In den letzten Monaten hat die Polizei eine Untersuchung zum Cannabishandel im Zusammengang mit diesem Fund durchgeführt. Diese ist nun abgeschlossen.

 

Bild: zvg/Kantonspolizei

Park-and-Ride-Angebot auf dem Prüfstand

23.02.2018

Die Agglomeration Freiburg überlegt sich eine neue Park-and-Ride-Anlage in Granges-Paccot und weitere Anpassungen.

x

Park-and-Ride-Angebot auf dem Prüfstand

23.02.2018

Die Agglomeration Freiburg prüft eine neue Park-and-Ride-Anlage in Granges-Paccot.

Sie soll nahe der dortigen Autobahnausfahrt entstehen. Der Agglomerationsrat hat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.

Der Vorstand der Agglomeration hat zudem angekündigt, seine sieben bisherigen Park-and-Ride-Anlagen zu überprüfen, weil sie sehr unterschiedlich ausgelastet sind.

Mathilde Gremaud zurück in der Heimat

23.02.2018

Das Greyerzer La Roche hat seine Olympiaheldin Mathilde Gremaud bei einem offiziellen Empfang gefeiert.

x

Mathilde Gremaud zurück in der Heimat

23.02.2018

Das Greyerzer La Roche hat seine Olympiaheldin Mathilde Gremaud gefeiert. Gestern Abend fand der offizielle Empfang der Silbermedaillengewinnerin im Ski-Slopestyle statt.

Fast 1‘000 Personen waren dabei, darunter auch zwei Staatsräte. Sie gaben zur Feier des Tages bekannt, dass Mathilde Gremaud 20‘000 Franken aus dem kantonalen Sportfonds erhält. Diese sollen ein Ansporn für die weitere Karriere der 18-Jährigen sein.

Mathilde Gremaud ist die erste Freiburger Olympiamedaillengewinnerin seit dem Skirennfahrer Jacques Lüthi vor 38 Jahren.

Papiliorama-Schutzgebiete werden vereint

22.02.2018

Das Papiliorama Kerzers feiert einen Erfolg im mittelamerikanischen Belize.

x

Papiliorama-Schutzgebiete werden vereint

22.02.2018

Das Papiliorama Kerzers feiert einen Erfolg im mittelamerikanischen Belize.

Es kann die drei Naturgebiete verbinden, die es dort schützt. Die Regierung von Belize habe nach 21 Jahren Verhandlungen zugestimmt, teilt das Papiliorama mit.

Es sammelt nun anderthalb Millionen Franken, um einen Korridor für Tiere zu erstellen zwischen den drei Naturgebieten. Dieser ist nötig, weil rund um die Gebiete immer mehr Wälder abgeholzt werden.

(Bild: Papiliorama)

Routinemässiger Rekordgewinn

22.02.2018

Die Freiburger Kantonalbank hat ihren Jahresgewinn gesteigert, zum 24. Mal in Folge.

x

Routinemässiger Rekordgewinn

22.02.2018

Die Freiburger Kantonalbank hat letztes Jahr erneut ein Rekordergebnis erzielt - zum 24. Mal in Folge.

Der Jahresgewinn stieg um 2,2 Prozent auf fast 126 Millionen Franken, hiess es vor den Medien. Gut die Hälfte davon fliesst an den Kanton Freiburg sowie die Gemeinden und Pfarreien.

Die Bilanzsumme der Kantonalbank lag Ende 2017 bei 22 Milliarden Franken.

19'000 Unterschriften gegen koksende Affen

22.02.2018

Tierschützer haben beim Kantonsparlament eine Petition gegen neue Affenversuche an der Universität Freiburg eingereicht.

x

19'000 Unterschriften gegen koksende Affen

22.02.2018

Tierschützer haben beim Kantonsparlament eine Petition gegen neue Affenversuche an der Universität Freiburg eingereicht.

Rund 19‘000 Personen hätten die Petition unterschrieben - darunter auch Personen aus dem Ausland, gab die Schweizer Liga gegen Tierversuche an.

Konkret verlangt die Petition, dass eine Versuchsreihe abgebrochen wird, bei denen Affen Kokain verabreicht wird. Diese hatte vorletzte Woche begonnen. In der Schweizer Presse wurde sie daraufhin heftig diskutiert.

Hotelgäste kommen nur langsam wieder

22.02.2018

Die Hotels in Freiburg erholen sich weniger schnell als diejenigen im Rest der Schweiz.

x

Hotelgäste kommen nur langsam wieder

22.02.2018

Die Hotels in Freiburg erholen sich weniger schnell als diejenigen im Rest der Schweiz.

Zwar stieg die Zahl der Übernachtungen letztes Jahr leicht - um 0,3 Prozent, wie Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen. Im Schweizer Schnitt zählten die Hotels jedoch 5,2 Prozent mehr Übernachtungen. Damit nähert sich die Schweizer Hotellerie wieder ihren Rekordjahren.

Zuletzt hatte sie Mühe bekundet, unter anderem wegen des starken Frankens.

Kanton baut Verwaltung aus

22.02.2018

Eine neue Organisation soll sich um die aktive Bodenpolitik kümmern.

x

Kanton baut Verwaltung aus

22.02.2018

Die Freiburger Kantonsregierung will eine neue Verwaltungsinstitution gründen, welche sich künftig um die sogenannte aktive Bodenpolitik kümmert.

Die aktive Bodenpolitik sieht vor, dass der Kanton attraktive Grundstücke kauft und diese dann interessierten Firmen vermittelt. So soll die Wirtschaft im Kanton gefördert werden.

Für die Umsetzung des Konzepts stehen im Moment 100 Millionen Franken zur Verfügung. Dieses Geld hatte das Kantonsparlament im vergangenen Jahr bewilligt.

Freiburger Silbermedaille in Zürich gelandet

22.02.2018

Mathilde Gremaud wurde am Flughafen in Zürich von Fans und Bekannten empfangen.

x

Freiburger Silbermedaille in Zürich gelandet

22.02.2018

Die Freiburger Silbermedaillengewinnerin Mathilde Gremaud ist zurück von den Olympischen Spielen. Am Abend wurde sie am Flughafen in Zürich von Fans und Bekannten empfangen.

Der offizielle Freiburger Empfang ist dann heute Abend - ab 18 Uhr in La Roche.

(Bild: sda)

 

Politik soll sich aus dem Spital raushalten

21.02.2018

Der Verwaltungsrat des HFR will die Gesundheitsdirektorin loswerden.

x

Politik soll sich aus dem Spital raushalten

21.02.2018

Die Politik soll sich weniger in die Angelegenheiten des Freiburger Spitals HFR einmischen. Das ist das Ziel des HFR-Verwaltungsrats, wie dieser vor den Medien bekannt gab.

Er prüft dazu verschiedene Massnahmen. So soll zum Beispiel die Gesundheitsdirektorin Anne-Claude Demierre in absehbarer Zeit aus dem Verwaltungsrat austreten.

Die Vorschläge stammen aus einer externen Studie zu den Arbeitsbedingungen am HFR. Einen Vorschlag hat das Spital bereits umgesetzt - und sich umgehend von der Generaldirektorin getrennt.

Hoher Besuch im Sensebezirk

21.02.2018

Der Bundesrat berät sich im Sensler Ueberstorf.

x

Hoher Besuch im Sensebezirk

21.02.2018

Der Bundesrat berät sich im Sensler Ueberstorf. Er hält am Nachmittag im Gasthof zum Schlüssel eine Sitzung ab, wie RadioFr. erfahren hat.

Bei der Sitzung geht es um die Europapolitik. Der Bundesrat versucht eine Auslegeordnung zu machen, da die Beziehungen zur EU derzeit schwierig sind.

Kantonales Sparpaket ist gut für Gemeinden

21.02.2018

In den Jahren 2014 bis 2016 brachte das Sparpaket den Gemeinden ein Plus von insgesamt 20 Millionen Franken.

x

Kantonales Sparpaket ist gut für Gemeinden

21.02.2018

Vom letzten Sparpaket des Kantons konnten auch die Freiburger Gemeinden profitieren, unter anderem, weil sie weniger hohe Löhne für die Staatsangestellten bezahlen mussten. Dies schreiben der Kanton und der Gemeindeverband in einer gemeinsamen Mitteilung.

In den Jahren 2014 bis 2016 brachte das Sparpaket den Gemeinden ein Plus von insgesamt 20 Millionen Franken.

Laut der Mitteilung hatte das Sparpaket nur bei zwei der 150 Gemeinden negative Auswirkungen. Diese beliefen sich jedoch bloss auf einige tausend Franken. Der Kanton verzichtet deshalb auf zusätzliche Massnahmen.

Verwaltungsrat nimmt Stellung zu Käch-Abgang

21.02.2018

Viel sagt er dazu aber nicht.

x

Verwaltungsrat nimmt Stellung zu Käch-Abgang

21.02.2018

Der Verwaltungsrat des Freiburger Spitals HFR will offiziell keine Gründe nennen, wieso Spitaldirektorin Claudia Käch geht. Man habe Stillschweigen vereinbart, heisst es in einer Mitteilung.

Allerdings habe er das Arbeitsverhältnis aufgrund eines externen Berichts aufgelöst. In diesem hatten zahlreiche Mitarbeiter den Führungsstil von Claudia Käch kritisiert.

Dass Claudia Käch das HFR verlässt, war heute Morgen bekannt geworden. Bis Ersatz gefunden ist, übernimmt das Direktionsmitglied Marc Devaud die Leitung.

Fitnesszentrum kann einziehen

19.02.2018

Die Stadt Freiburg verkauft ein altes Industriegebäude im Juraquartier.

x

Fitnesszentrum kann einziehen

19.02.2018

Die Stadt Freiburg trennt sich von einem alten Industriegebäude im Juraquartier.

Dieses sei für die Stadt nutzlos, befand der Freiburger Generalrat. Deshalb erklärte er sich einverstanden, das Gebäude für rund 600'000 Franken zu verkaufen.

Das Industriegebäude steht seit mehr als einem Jahrzehnt leer. Voraussichtlich zieht nun ein Fitnesszentrum ein, das sich derzeit in einem benachbarten Gebäude befindet.

(Bild: Stadt Freiburg)

Zwischenlösung für Schullager

19.02.2018

Die Eltern von Freiburger Schulkindern sollen für die kommenden Schullager bezahlen.

x

Zwischenlösung für Schullager

19.02.2018

Die Eltern von Freiburger Schulkindern sollen für die kommenden Schullager bezahlen - trotz des gegenteiligen Entscheids des Bundesgerichts.

Mit einem Brief an die Eltern wollen Kanton und Gemeinden um freiwillige Beiträge bitten. Der Freiburger Staatsrat und der Gemeindeverband hoffen, so die Mehrkosten für die Gemeinden auf ein Minimum reduzieren zu können.

Das Bundesgericht hatte entschieden, dass die Schulen Aktivitäten wie Schullager nicht mehr den Eltern in Rechnung stellen dürfen.

(Bild: Schwarzsee Tourismus)

Gefängnis soll geschlossen werden

19.02.2018

Das Untersuchungsgefängnis in der Freiburger Unterstadt sei zu wenig sicher, finden viele Grossräte.

x

Gefängnis soll geschlossen werden

19.02.2018

Das Untersuchungsgefängnis in der Freiburger Unterstadt soll geschlossen werden. Dies fordert mehr als die Hälfte aller Kantonsparlamentarier in einem Vorstoss. Das Untersuchungsgefängnis sei zu wenig sicher und könne nicht ausgebaut werden, obwohl es künftig wohl mehr Insassen aufnehmen müsse.

Deshalb solle die Kantonsregierung prüfen, ob das Untersuchungsgefängnis an einem anderen Ort neu gebaut werden könne. Dort solle dann auch die Staatsanwaltschaft und das Zwangsmassnahmengericht untergebracht werden. Damit würde ein Justizgebäude entstehen, wie es heute beispielsweise schon in Burgdorf eines gibt.

Die Kantonsregierung hat nun fünf Monate Zeit, um den Vorstoss zu beantworten.

(Bild: Staat Freiburg)

Freiburger Fotograf gewinnt Swiss Photo Award

19.02.2018

Tomas Wüthrich aus Liebistorf gewinnt den Schweizer Fotopreis in der Kategorie "Reportage".

x

Freiburger Fotograf gewinnt Swiss Photo Award

19.02.2018

Der Freiburger Fotograf Tomas Wüthrich gewinnt den Schweizer Fotopreis "Swiss Photo Award" in der Kategorie Reportage.

Wüthrich erhält für seine Bilderserie über das afrikanische Land Eritrea 5000 Franken, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben.

Tomas Wüthrich ist 45 Jahre alt und wohnt in Liebistorf im Seebezirk. Der Swiss Photo Award wird ihm am 22. März in Zürich übergeben. (Bilder:www.tomaswuethrich.ch/Andri Pol)

Arbeiten im St. Leonhard starten

19.02.2018

Auswirkungen hat das in einer ersten Phase vor allem auf den Busverkehr.

x

Arbeiten im St. Leonhard starten

19.02.2018

 

Im Freiburger St. Leonhard starten heute die Aus- und Umbauarbeiten für das Eisstadion. Dies schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Auswirkungen hat das in einer ersten Phase vor allem auf den Busverkehr. Die Linie 1 fährt bis zum Agy-Centre über die Murtenstrasse. Dadurch wird die Haltestelle beim Friedhof nicht bedient, jene beim Stadion wird an die Murtenstrasse verschoben.

Die Bauarbeiten rund um das Eisstadion sollen bis im Herbst in zwei Jahren abgeschlossen sein. Vorgesehen sind 2000 zusätzliche Zuschauerplätze

(Bild: Google Street View)

 

Bauarbeiten an einem Knotenpunkt

19.02.2018

Die Brücke über der Autobahnausfahrt Freiburg Nord wird saniert.

x

Bauarbeiten an einem Knotenpunkt

19.02.2018

Die Brücke über der Autobahnausfahrt Freiburg Nord wird saniert. Heute würden Bauarbeiten starten, heisst es in einer Mitteilung des Bundesamts für Strassen.

Zunächst würden die Bauarbeiten vorbereitet. In dieser Zeit gebe es keine Auswirkungen auf den Verkehr rund um die Autobahnausfahrt Freiburg Nord, so das Bundesamt für Strassen. Ab April werde dann unter anderem der Belag neu gemacht, die Brücke stabilisiert und die Verkehrsführung beim Kreisel leicht angepasst.

Die Arbeiten dauern gut anderthalb Jahre. Sie sind nötig, weil die Brücke aus dem Jahr 1968 in einem schlechten Zustand ist.

(Bild: Google Maps)

Kaum Erleichterungen für Steuerzahler

17.02.2018

Der Staatsrat ist gegenüber Steuersenkungen eher skeptisch eingestellt.

x

Kaum Erleichterungen für Steuerzahler

17.02.2018

Der Staatsrat ist gegenüber Steuersenkungen eher skeptisch eingestellt. Er hat gleich vier Vorstösse aus dem Kantonsparlament dazu beantwortet. Sie forderten vom Kanton verschiedene Arten von Steuersenkungen. Den grössten Teil davon will der Staatsrat ablehnen.

In einem Punkt möchte er den Grossräten aber entgegenkommen. Gewisse Vermögenssteuern möchte er senken. Vor allem, weil Freiburg im Vergleich mit anderen Kanton eher hohe Steuersätze hat. Laut dem Staatsrat bedeutet dies Steuereinbussen für den Kanton Freiburg. Diese sollten aber nicht höher sein als 25 bis 30 Millionen Franken.

Die Grossräte verlangten die Steuersenkungen vor allem, weil der Kanton Freiburg in einer guten finanziellen Lage ist.

(Bild: ZVG)

Transparenz-Initiative gibt zu reden

16.02.2018

Die Freiburger Transparenz-Initiative sei gefährlich, sagt das bürgerliche Nein-Komitee.

x

Transparenz-Initiative gibt zu reden

16.02.2018

Die Freiburger Transparenz-Initiative sei gefährlich. Das sagen die bürgerlichen Parteien CVP, FDP und SVP. Sie haben sich gemeinsam gegen die Initiative ausgesprochen, die Spenden an Parteien offenlegen will.

Sie befürchten, dass einige Spender den Parteien dadurch kein Geld mehr geben könnten. Das würde zu einem Loch in den Parteikassen führen, so die Bürgerlichen.

Die Transparenz-Initiative der Jungsozialisten verlangt, dass Spenden für Parteien, Wahlen oder Abstimmungen über 5'000 Franken pro Jahr veröffentlicht werden. Abstimmungstermin ist am 4. März.

Die Finanzkontrolle hatte die Hände im Spiel

16.02.2018

Nun ist klar, wieso das neue Gebäude der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope in Posieux Verspätung hat.

x

Die Finanzkontrolle hatte die Hände im Spiel

16.02.2018

Nun ist klar, wieso das neue Gebäude der eidgenössischen Forschungsanstalt Agroscope in Posieux Verspätung hat.

Die eidgenössische Finanzkontrolle fordert in einem Bericht, dass es nochmals überdacht wird. Der Grund: Das alte Agroscope-Gebäude in Posieux muss renoviert werden. Deshalb lohne es sich zu prüfen, ob Renovation und Neubau gemeinsam günstiger kommen.

Vor kurzem hatte RadioFr. erfahren, dass das neue Agroscope-Gebäude frühestens 2022 steht. Es kostet rund 70 Millionen Franken und soll rund 230 neue Arbeitsplätze in den Kanton Freiburg bringen.

Keine Züge nach Lausanne am Wochenende

16.02.2018

Grund dafür sind Bauarbeiten in Romont.

x

Keine Züge nach Lausanne am Wochenende

16.02.2018

Der Bahnverkehr zwischen Freiburg und Lausanne wird am Wochenende unterbrochen.

Wie die SBB mitteilt, verkehren zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag keine Züge. Die Passagiere müssen auf Busse umsteigen.

Grund dafür sind Bauarbeiten in Romont. Dort baut die SBB ein neues Gleis, auf dem Personenzüge künftig langsam fahrende Güterzüge überholen können.

Freiburg verzichtet auf Subventionen

15.02.2018

Der Bund leistet Anschubfinanzierung für Kinderkrippen. Der Kanton Freiburg macht davon aber wenig Gebrauch.

x

Freiburg verzichtet auf Subventionen

15.02.2018

Im Kanton Freiburg gibt es nach wie vor weniger Krippenplätze als in anderen Kantonen.

Der Bund stellt zwar Geld zur Verfügung, um neue Betreuungsplätze zu schaffen. Der Kanton Freiburg macht davon aber weniger Gebrauch als andere Kantone. Das zeigt eine Auswertung des Bundesamts für Statistik.

In Freiburg wohnen 4.2 Prozent aller jungen Menschen unter 15 Jahren der Schweiz. Aber nur 2.9 Prozent aller Betreuungsplätze wurden im Kanton Freiburg geschaffen.

(Bild: iStock)

Ortsbus in Düdingen auf gutem Weg

15.02.2018

Die gemachten Testfahrten hätten sich bewährt.

x

Ortsbus in Düdingen auf gutem Weg

15.02.2018

Der geplante Ortsbus in Düdingen ist auf gutem Weg. Die gemachten Testfahrten hätten sich bewährt, heisst es bei der Gemeinde auf Anfrage von RadioFr.

Im Moment würden zwei Offerten vorliegen, von Postauto und von den TPF. Diese wurden der Agglo Freiburg weitergeleitet. Düdingen und die Agglo sind nun am Verhandeln.

Geplant ist, dass die Busse, welche heute längere Zeit am Bahnhof waren, künftig eine Runde durchs Dorf fahren. Der Ortsbus soll ab dem kommenden Jahr fahren.

Nationalbankgewinn weckt Begehrlichkeiten

15.02.2018

Sowohl von Links als auch von Rechts gibt es Vorschläge.

x

Nationalbankgewinn weckt Begehrlichkeiten

15.02.2018

Der grosse Gewinn der Nationalbank weckt im Kanton Freiburg neue Begehrlichkeiten.

Die Mitte Links Grün-Fraktion möchte mit dem Geld Zweisprachigkeitsprojekte an Schulen fördern. In einem Vorstoss fordert die Fraktion, dass 10 Millionen Franken dafür ausgegeben werden sollen.

Der Kanton Freiburg erhält in diesem Jahr von der Nationalbank insgesamt 50 Millionen Franken. Die Hälfte davon fliesst ins laufende Budget, die andere Hälfte wird zur Seite gelegt.

Bereits vor einigen Wochen war eine Forderung von Seiten der Bürgerlichen aufgetaucht. Sie möchten das Geld der Reserve für eine einmalige Steuersenkung verwenden.

Der Kanton ist der Chef im Kanton

15.02.2018

Die kantonalen Behörden dürfen den Gemeinden bei ihren Ortsplanungen dreinreden.

x

Der Kanton ist der Chef im Kanton

15.02.2018

Die kantonalen Behörden dürfen den Freiburger Gemeinden dreinreden bei der Ortsplanung. Dies hat das Kantonsgericht beschlossen.

Es ging dabei unter anderem um die Gemeinde Marsens. Sie war mit den Einwänden des Kantons bei ihrer Ortsplanung nicht einverstanden. Sie reichte beim Kantonsgericht deshalb Beschwerde ein.

Diese wurde nun abgewiesen. Der Kanton habe das Recht und auch die Pflicht, die Ortplanungen der Gemeinden zu überprüfen, urteilt das Gericht. Das neue Raumplanungsgesetz, welches seit vier Jahren gilt, sehe dies so vor.

Die Gemeinde kann das Urteil vors Bundesgericht weiterziehen.

Bauarbeiter verunfallt

14.02.2018

In Vuisternens-devant-Romont ist ein Bauarbeiter tödlich verunfallt

x

Bauarbeiter verunfallt

14.02.2018

In Vuisternens-devant-Romont ist ein Bauarbeiter verunglückt.

Der Mann arbeitete an den Fundamenten eines Einfamilienhauses, als Bretter von einem Kran ins Rutschen gerieten. Die Freiburger Kantonspolizei teilte mit, der Bauarbeiter sei von den Brettern so heftig getroffen worden, dass er wenige Stunden nach dem Unfall im Lausanner Universitätsspital starb.

(Bild: Freiburger Kantonspolizei)

Umweltverschmutzung in Wünnewil

14.02.2018

Literweise Gülle floss gestern Mittag in die Gewässer.

x

Umweltverschmutzung in Wünnewil

14.02.2018

In Wünnewil sind gestern Mittag die Taverna und die Sense verschmutzt worden, durch mehrere zehntausend Liter Gülle. Dies teilt die Freiburger Polizei mit.

Die Gülle sei aus noch ungeklärten Gründen aus einer Güllengrube ausgelaufen. Die Feuerwehr pumpte danach zusätzliches Wasser in die Gewässer, um die Gülle zu verdünnen.

Schäden an der Umwelt konnten bisher keine festgestellt werden.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

Armee plant Veränderungen in Freiburg

14.02.2018

Standort in Romont soll ausgebaut werden - Kaserne Freiburg soll schliessen.

x

Armee plant Veränderungen in Freiburg

14.02.2018

Das Verteidigungsdepartement macht vorwärts mit dem Ausbau der Kaserne in Romont und der gleichzeitigen Schliessung der Kaserne in Freiburg. Der Bundesrat hat am Nachmittag die entsprechenden Pläne vorgestellt.

Insgesamt 40 Millionen Franken will die Armee in den Ausbau des Waffenplatzes in Romont investieren. So kann die Kaserne in Freiburg geschlossen werden. Die Freiburger Rekrutenschulen werden nach Romont verlegt.

Auch bei den Schiessplätzen gibt es Änderungen. In Zukunft soll das Militär nur noch auf dem Schiessplatz in Lussy bei Romont schiessen. Die Plätze in Schiffenen, im Moncor und in Chésopelloz werden geschlossen.

(Bild: Visualisierung ZVG)

1