News

Ein Effort für die Hochschulforschung

22.04.2017

Die Freiburger Regierung will die Forschungsarbeit an den Fachhochschulen stärken, allerdings ohne zusätzliches Geld.

x

Ein Effort für die Hochschulforschung

22.04.2017

Die Freiburger Regierung will die Forschungsarbeit an den Fachhochschulen stärken. Sie empfiehlt dem Kantonsparlament, einen entsprechenden Vorstoss anzunehmen.

Der Staatsrat ist bereit, für den Grossen Rat einen Bericht über die praxisorientierte Forschung zu machen. Dabei will er auch Fragen zur Finanzierung klären.

Heute sei diese Forschungsarbeit an Fachhochschulen weniger stark verankert als an Universitäten, heisst es in der Antwort auf den Vorstoss.

Allerdings ist der Staatsrat nicht bereit, dafür bereits jetzt Geld aus dem Kantonsvermögen zu investieren. Der Vorstoss hatte verlangt, dass der Kanton die Forschung an Fachhochschulen mit 50 Millionen Franken unterstützt.

News
Sport
|

1.-Liga-Reform gescheitert

21.04.2017

Die Reform der ersten Liga ist abgelehnt worden. René Cavigelli, der Sportchef des SC Düdingen, äussert sich dazu.

x

1.-Liga-Reform gescheitert

21.04.2017

Die Reform der ersten Liga ist abgelehnt worden. An einer ausserordentlichen Generalversammlung konnte die Reform keine Mehrheit gewinnen, im Gegenteil: die Vorlage wurde mit einer grossen Mehrheit abgelehnt.

Mit der Reform hätte die 1. Liga Classic von drei Gruppen à 14 Mannschaften auf zwei Gruppen mit je 18 Mannschaften aufgestockt werden sollen. Das Total von acht zusätzlichen Spielen - was rund 30% mehr Spiele bedeutet hätte - und der damit grössere finanzielle Aufwand für die kleineren Teams war zu gross. Beide Teams aus der Region - Düdingen und Freiburg - sind mit der Ablehnung der Reform zufrieden.

News

Erneut schwarze Zahlen bei RadioFr.

20.04.2017

Das Unternehmen macht bereits das siebte Jahr in Folge einen Gewinn.

x

Erneut schwarze Zahlen bei RadioFr.

20.04.2017

RadioFr. hat im vergangenen Jahr erneut schwarze Zahlen geschrieben. Bereits zum siebten Mal in Folge, steht in einer Mitteilung.

Nach Abschreibungen und Rückstellungen bleibt ein Gewinn von 9000 Franken. Rückstellungen macht RadioFr. derzeit für das künftige Medienhaus in Villars-sur-Glâne.  

News

Selbstjustiz im Seebezirk

20.04.2017

Dorfbewohner misshandelten einen chinesischen Grossvater.

x

Selbstjustiz im Seebezirk

20.04.2017

Dorfbewohner aus Misery-Courtion im Seebezirk haben Anfang April einen chinesischen Touristen misshandelt. Die Polizei bestätigt einen Bericht der Zeitung Liberté.

Die Dorfbewohner hielten den 60-jährigen Mann für einen Perversling. Sie wollten ihn deshalb während eines Spaziergangs am Abend zur Rede stellen. Der Mann verstand jedoch kein Französisch, bekam Angst und verständigte die Polizei.

Als diese vor Ort eintraf sass der Mann leicht verletzt am Boden. Offenbar war er von einer Gruppe Dorfbewohner festgehalten worden. Der Chinese verzichtete jedoch auf eine Anzeige. Für die mutmasslichen Täter hat der Fall deshalb keine Folgen.

Bild: www.misery-courtion.ch

News

Polizei erzieht Velorowdys

20.04.2017

Ein neues Präventions-Video soll die Gefahren aufzeigen.

x

Polizei erzieht Velorowdys

20.04.2017

Die Freiburger Polizei appelliert an die Velofahrer. Sie sollen die Verkehrsregeln beachten und damit Unfälle vermeiden.

Zusammen mit anderen Polizeikorps und der Suva wurde dafür eine Informationskampagne lanciert, schreibt die Freiburger Polizei in einer Mitteilung.

In der Schweiz gab es vergangenes Jahr fast 4000 Unfälle mit Velos. Bei fast der Hälfte der Unfälle war ein Velofahrer Schuld. Meistens weil er die Verkehrsregeln missachtete, unaufmerksam war oder betrunken.

Bild: Pixabay

News

Villars Holding macht erneut weniger Umsatz

20.04.2017

Villars leidet unter anderem wegen der Tourismus-Schwäche.

x

Villars Holding macht erneut weniger Umsatz

20.04.2017

Die Freiburger Villars Holding hat vergangenes Jahr erneut weniger Umsatz gemacht. Er sank um knapp 3 Prozent auf 83 Millionen Franken.

Besonders stark zurück ging der Umsatz bei den Autobahn-Tankstellen und -Shops. Dem wichtigsten Geschäftsbereich der Villars Holding. Sie hatten einerseits mit den tiefen Benzinpreisen, anderseits mit weniger Touristen zu kämpfen.

Unter dem Strich bleibt bei der Villars Holding aber ein Gewinn. Er erhöhte sich leicht auf 2,9 Millionen Franken.

News

BLS plant neue Linien im Kanton Freiburg

19.04.2017

Unter anderem sollen Regio-Eexpress-Züge von Murten nach Bern und Luzern fahren.

x

BLS plant neue Linien im Kanton Freiburg

19.04.2017

Die Berner Bahngesellschaft BLS will ihr Netz von Regionalzügen im Kanton Freiburg ausbauen.

Laut einer Mitteilung arbeitet sie zurzeit an einem entsprechenden Konzept. Unter anderem möchte die BLS eine Linie von Solothurn über Bern und Freiburg bis nach Bulle betreiben, und eine Linie von Lausanne über Murten nach Bern und weiter bis Luzern. Auf diesen Linien sollen die Regio-Express-Züge halbstündlich fahren.

Umsetzen könne sie dieses Konzept aber nur, wenn sie dafür künftig auch Fernverkehrslinien betreiben dürfe, schreibt die BLS. Denn die Regio-Linien seien nicht rentabel und müssten durch den Fernverkehr quersubventioniert werden.

Bild: Wikipedia

News

BDP Freiburg will sich versöhnen

18.04.2017

Ein Austritt aus der nationalen Partei ist nicht mehr geplant.

x

BDP Freiburg will sich versöhnen

18.04.2017

Die Freiburger BDP will nun doch nicht aus der Schweizer Mutterpartei austreten. Dies hat die Partei an ihrer Generalversammlung entschieden, steht in einer Mitteilung.

Die Freiburger und die nationale BDP sind seit längerem zerstritten. Auslöser für den Streit war eine Listenverbindung der Freiburger BDP mit der FDP. Diese wurde von der nationalen BDP nicht goutiert.

Trotzdem will die Freiburger BDP nun Mitglied der nationalen Partei bleiben. Ein Alleingang wäre zu aufwändig gewesen, steht in der Mitteilung. Allerdings will die Freiburger BDP noch in diesem Jahr ihre Führung austauschen.

Differenzen zwischen den beiden Parteien bleiben weiterhin. Anders als die nationale Partei lehnt die Freiburger BDP die Energiestrategie 2050 ab.

 

News

Lohn für Yendi-Mitarbeiter nicht garantiert

18.04.2017

Möglicherweise gibt es bereits für den April keinen Lohn mehr.

x

Lohn für Yendi-Mitarbeiter nicht garantiert

18.04.2017

Die Angestellten der Freiburger Modekette Yendi erhalten für den April möglicherweise bereits keinen Lohn mehr. Dies schreibt die Gewerkschaft Unia in einer Mitteilung.

Die Yendi-Direktion habe der Gewerkschaft bestätigt, dass die Firma derzeit nicht in der Lage sei, die Löhne zu bezahlen.

Betroffen davon sind im Kanton Freiburg 120 Mitarbeiter - schweizweit sind es rund 500.

Yendi hatte bereits seit längerem mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Vor einer Woche meldete die Firma Konkurs an.

Bild: www.fribourgsud.ch

News

Murten macht erneut überraschend viel Gewinn

18.04.2017

Die Rechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 4,5 Millionen Franken.

x

Murten macht erneut überraschend viel Gewinn

18.04.2017

Die Gemeinde Murten hat das vergangene Jahr finanziell deutlich besser abgeschlossen als geplant.

Statt dem budgetierten Plus von 1,5 Millionen Franken, gab es ein Plus von 4,5 Millionen Franken. Dies zeigt die Rechnung, welche Anfang Mai dem Gemeindeparlament vorgelegt wird.

Unter andrem konnte Murten mehr Steuergelder einnehmen als erwartet. Zudem waren auch gewisse Ausgaben tiefer als geplant.

Bereits im letzten Jahr schloss die Rechnung der Gemeinde Murten deutlich besser als vorgesehen. Damals gab es ein Plus von vier Millionen Franken.

News

Bach in Hennens durch Gülle verschmutzt

16.04.2017

Am Ökosystem entstanden Schäden, so die Polizei.

x

Bach in Hennens durch Gülle verschmutzt

16.04.2017

In Hennens bei Romont ist ein Bach auf einer Länge von rund sechs Kilometern mit Gülle verschmutzt worden. Das Ökosystem des Baches sei stark in Mitleidenschaft gezogen worden, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Schuld an der Verschmutzung war eine fehlerhafte Anlage eines Bauernhofes in Hennens.

(Symbolbild)

News

Unfall mit TPF-Bus in St. Antoni

14.04.2017

An der Kreuzung Lehwil kollidierten zwei Autos und ein Linienbus.

x

Unfall mit TPF-Bus in St. Antoni

14.04.2017

Zwischen St. Antoni und Heitenried kam es gestern Mittag zu einem Verkehrsunfall, in den auch ein Bus verwickelt war.

Bei der Kreuzung Lehwil stiessen zwei Autos zusammen. Eines der beiden stiess anschliessend seitlich an einen Linienbus der Freiburger Verkehrsbetriebe TPF, teilte die Kantonspolizei mit.

Die beiden Autolenker haben sich beim Unfall verletzt. Die Strasse war während eineinhalb Stunden gesperrt.

News

Ruedi Schläfli ist neuer SVP-Präsident

13.04.2017

Wie erwartet haben die Delegierten der Kantonalpartei den einzigen Kandidaten diskussionslos gewählt.

x

Ruedi Schläfli ist neuer SVP-Präsident

13.04.2017

Die SVP des Kantons Freiburg hat einen neuen Präsidenten. Die Delegierten der Partei haben den Grossrat Ruedi Schlaefli gewählt. Er kommt aus Posieux, ist 42 Jahre alt und arbeitet als Landwirt.

Schlaefli hat in den kommenden Jahren zahlreiche Herausforderungen vor sich. Unter anderem will er die beiden SVP-Sitze im Nationalrat verteidigen und einen Sitz im Freiburger Staatsrat gewinnen.

Der bisherige Präsident Roland Mesot war nach sechs Jahren zurückgetreten.

 

Bildquelle: SVP-Freiburg

News

Staatsrat verteidigt KGV-Direktion

12.04.2017

Wenn ein öffentliches Unternehmen direkt von einer Abstimmung betroffen sei, dann dürfe es auch dazu Stellung nehmen.

x

Staatsrat verteidigt KGV-Direktion

12.04.2017

Am 21. Mai stimmt das Freiburger Stimmvolk über das neue Gesetz zur Gebäudeversicherung ab.

Die Gebäudeversicherung KGV selbst, wirbt für ein JA zum neuen Gesetz. Das sei für ein öffentliches Unternehmen nicht zulässig, fanden zwei linke Grossräte. Der Freiburger Staatsrat verteidigt nun das Vorgehen der KGV-Direktion. Wenn ein öffentliches Unternehmen direkt von einer Abstimmung betroffen sei, dann dürfe es auch dazu Stellung nehmen, schreibt der Staatsrat. Gewerkschaften und linke Parteien haben gegen das neue KGV-Gesetz das Referendum ergriffen. Sie stören sich daran, dass mit dem neuen Gesetz das Personal der Gebäudeversicherung nicht mehr als Staatspersonal gelten soll.

News

Modekette Yendi aus Bulle ist pleite

12.04.2017

Die Freiburger Modekette Yendi ist am Ende. Die Geschäftsleitung hat alle Filialen darüber informiert.

 

x

Modekette Yendi aus Bulle ist pleite

12.04.2017

Die Freiburger Modekette Yendi ist am Ende. Die Geschäftsleitung hat alle Filialen darüber informiert, dass sie pleite sei. Der Nachrichtenagentur sda liegt eine entsprechende interne Mitteilung vor. Letzte Woche war bereits bekannt geworden, dass die Betreibungen gegen Yendi zunehmen. Zudem wurden die meisten Läden nicht mehr aufgefüllt. Yendi hat seinen Sitz in Bulle. Die Modekette hatte zuletzt gut 90 Filialen und beschäftigte rund 500 Mitarbeiter.

News

Freiburg träumt weiter von Olympia

11.04.2017

Die Kandidatur „Sion 2026“ hat eine wichtige Hürde genommen.

x

Freiburg träumt weiter von Olympia

11.04.2017

Das Olympiaprojekt „Sion 2026“ hat eine wichtige Hürde genommen. Das Sportparlament vom Dachverband Swiss Olympic hat entschieden, dass die Schweiz für die Winterspiele 2026 kandidieren soll.

Damit können die Organisatoren mit ihrem Projekt weiter machen und die Kandidatur vorbereiten. Bevor das Internationale Olympische Komitee darüber befindet, kann in einzelnen Kantonen wahrscheinlich noch das Volk über die Spiele abstimmen.

Auch der Kanton Freiburg ist am Projekt beteiligt. Geplant sind Eishockeyspiele im Stadion St. Leonhard.

News

Ein Saisonabo für 25 Skigebiete

11.04.2017

Die Freiburger Bergbahnen machen gemeinsame Sache mit Westschweizer Wintersportgebieten.

x

Ein Saisonabo für 25 Skigebiete

11.04.2017

Die Freiburger Bergbahnen machen gemeinsame Sache mit Westschweizer Wintersportgebieten. Sie lancieren mit dem „Magic Pass“, ein Saison-Abonnement für 25 Wintersportorte.

Sie würden damit auf die Entwicklungen im Wintersport reagieren, teilten sie an einer Medienkonferenz mit. Zum Beispiel wollten die Wintersportler in mehreren Gebieten Ski fahren.

Auch die beiden Deutschfreiburger Wintersportorte Jaun und Schwarzsee machen beim Magic Pass mit. Dieser kostet 359 Franken und ist bis Ende September erhältlich.

News

Ikea baut nun doch nicht in Avenches

11.04.2017

Möglicherweise kann nun der Kanton Freiburg profitieren.

x

Ikea baut nun doch nicht in Avenches

11.04.2017

Der Möbelkonzern Ikea will in Avenches nun doch kein neues Logistikzentrum bauen. Die Gemeinde Avenches bestätigt dies gegenüber dem Westschweizer Radio und Fernsehen RTS.

Demnach hat sich der Heimatschutz gegen das Projekt gewehrt. Er befürchtete, dass die neue Halle das Bild von Avenches zu stark beeinträchtigt. Zudem wären auch Überreste einer römischen Mauer betroffen gewesen.

Ikea will in der Region jedoch weiterhin ein Logistikzentrum bauen. Laut RTS gibt es Pläne für einen Standort im Kanton Freiburg.

News

FN verliert Leser, Liberté legt zu

11.04.2017

Die Freiburger Tageszeitungen entwickeln sich laut den neusten Leserzahlen der WEMF AG unterschiedlich.

x

FN verliert Leser, Liberté legt zu

11.04.2017

Die Freiburger Tageszeitungen entwickeln sich laut den neusten Leserzahlen der WEMF AG unterschiedlich.

Die Freiburger Nachrichten erreichen mit ihrer Normalauflage noch 36‘000 Leser. Das sind 1000 weniger als vor einem halben Jahr und 5000 weniger als vor einem Jahr.

Die Liberté dagegen konnte ihre Leserzahlen steigern. Sie erreicht in der ganzen Schweiz fast 100‘000 Leser, 6000 mehr als bei der letzten Studie.

Insgesamt zeigen die WEMF-Zahlen, dass die Leserzahlen schweizweit bei den gedruckten Zeitungen stabil sind, während sie auf den Online-Ausgaben steigen.

News

Freiburg will Einbürgerungen erleichtern

10.04.2017

Profitieren sollen die Ausländer der zweiten Generation.

x

Freiburg will Einbürgerungen erleichtern

10.04.2017

Die Freiburger Kantonsregierung will, dass sich Ausländer der zweiten Generation einfacher einbürgern lassen können. Dies schreibt sie im Entwurf für ein neues Bürgerrechtsgesetz.

So soll die kantonale Einbürgerungskommission Ausländer der zweiten Generation nur noch in Ausnahmefällen anhören. Dadurch soll das Verfahren effizienter werden.

Diese Menschen seien meistens in der Schweiz geboren und zur Schule gegangen – eine Einbürgerung daher in der Regel kein Problem, so die Kantonsregierung.

Auch an andren Orten plant die Kantonsregierung Änderungen beim Bürgerrecht. Unter anderem soll die kantonale Einbürgerungsbehörde mehr Kompetenzen erhalten.

Zum Gesetzesentwurf können Betroffene nun Stellung nehmen.

News

Lehrer sollen im Parlament bleiben

10.04.2017

Der Staatsrat ist gegen einen Vorstoss von Ruedi Vonlanthen.

x

Lehrer sollen im Parlament bleiben

10.04.2017

Lehrer sollen auch weiterhin ins Kantonsparlament gewählt werden dürfen. Dieser Meinung ist die Kantonsregierung. Sie lehnt einen Vorstoss von FDP-Grossrat Ruedi Vonlanthen ab.

Vonlanthen begründet seien Vorstoss einerseits damit, dass der Schulbetrieb leide, wenn Lehrer für ihr Amt als Grossrat fehlen würden. Anderseits könne es Interessenskonflikte geben.

Die Kantonsregierung lehnt diese Argumentation ab. In den letzten Jahren habe es keine Probleme gegeben mit Lehrern im Grossen Rat.

Der Vorstoss geht nun ins Kantonsparlament.

News

Erdbeben in Freiburg gemessen

10.04.2017

In der Stadt Freiburg hat heute Morgen um 5:46 Uhr die Erde leicht gebebt.

x

Erdbeben in Freiburg gemessen

10.04.2017

In der Stadt Freiburg hat am Morgen die Erde leicht gebebt. Das Beben ereignete sich um 5:46.

Es hatte eine Stärke von 2,2 auf der Richterskala, wie der Internetseite des Schweizerischen Erdbebendienstes zu entnehmen ist. Das Beben war nur wenig spürbar.

News

Zahl der Pfadfinder steigt

10.04.2017

Im Kanton Freiburg hat die Pfadi im Moment rund 1'500 Mitglieder.

x

Zahl der Pfadfinder steigt

10.04.2017

Im Kanton Freiburg gibt es wieder mehr Pfadfinder. Seit zwei Jahren steige die Zahl merkbar, schreibt die Pfadi Freiburg in einer Mitteilung. Derzeit zähle sie rund 1‘500 Mitglieder.

Bei der anderen grossen Jugendorganisation, der Jubla Freiburg, nehmen die Mitgliederzahlen derzeit eher ab, zeigt der neuerschienene Jahresbericht. Im Moment gibt es etwas mehr als 1'300 Jublaner im Kanton.

News

Über 42'000 Besucher am FIFF

09.04.2017

Trotz schönem Wetter ist das Internationale Filmfestival Freiburg gut besucht.

x

Über 42'000 Besucher am FIFF

09.04.2017

Das Internationale Filmfestival Freiburg FIFF hat erneut über 42'000 Besucher angelockt.

Das seien etwa gleich viele wie bei der Rekordausgabe vor einem Jahr, so die Organisatoren. Das sei ein Erfolg, insbesondere weil das Wetter heuer viel schöner war als vor einem Jahr.

Die Preise des FIFF gingen in diesem Jahr fast ausschliesslich an Filme aus Südasien. Den Hauptpreis gewann der Film „Apprentice“– ein Portrait eines Henker-Lehrlings in einem Todestrakt in Singapur.

Finanziell schliesst das FIFF mit einem leichten Defizit ab.

News

Free4Style am Ende

07.04.2017

Das Extrem-Sport-Festival „free4style“ in Estavayer-Le-Lac beendet seine Aktivitäten nach 23 Ausgaben.

x

Free4Style am Ende

07.04.2017

Das Extrem-Sport-Festival "free4style" in Estavayer-Le-Lac beendet seine Aktivitäten nach 23 Ausgaben. Das haben die Organisatoren mitgeteilt. Als Grund nennen sie, die zunehmende Schwierigkeit Sponsoren zu finden. Ausserdem habe das schlechte Wetter und der Zuschauerschwund der letzten Ausgabe ein Loch in der Kasse hinterlassen.

News

Freiburg organisiert Lehrerbildung neu

07.04.2017

An der Universität gibt es dafür ein neues Zentrum.

x

Freiburg organisiert Lehrerbildung neu

07.04.2017

Die Universität Freiburg hat ein neues Institut, um Lehrer auszubilden. Es wurde heute Nachmittag eingeweiht.

Damit werden die verschiedenen Studiengänge für Oberstufen- und Gymnasiallehrer auf Französisch und Deutsch unter einem Dach zusammengefasst.

Dadurch sollen Abläufe einfacher werden und die Deutsch- und französischsprachigen Studiengänge sollen enger zusammenarbeiten, so die Universität.

Für die Studenten ändere sich nicht viel.

News

Geldprobleme bei Yendi

07.04.2017

Das Geschäft sei derzeit schwierig, bestätigt der Direktor.

x

Geldprobleme bei Yendi

07.04.2017

Die Freiburger Modekette Yendi steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Dies schreibt die Gewerkschaft Unia in einer Mitteilung.

In den letzten Wochen hätten die Betreibungen gegen Yendi zugenommen, so Unia. Die meisten Läden würden nicht mehr aufgefüllt und einige Angestellte hätten keine Arbeit mehr.

Gegenüber der Zeitung Liberté bestätigt der Direktor von Yendi die schwierige Lage. Man suche derzeit nach Lösungen.

Yendi hat seinen Sitz in Bulle. Die Modekette beschäftigt rund 500 Mitarbeiter.  

Bild: www.fribourgsud.ch

News

Arbeitslosigkeit auf dem Rückmarsch

07.04.2017

Im Kanton Freiburg ist die Arbeitslosenquote weiterhin tiefer als in im Schweizer Durchschnitt.

x

Arbeitslosigkeit auf dem Rückmarsch

07.04.2017

Im Kanton Freiburg ist die Arbeitslosenquote weiterhin tiefer als in im Schweizer Durchschnitt. Im März lag sie in Freiburg bei 2,7 Prozent - gegenüber 3,4 Prozent für die gesamte Schweiz, teilte das Staatsekretariat für Wirtschaft Seco mit.

Insgesamt hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Gegenüber Februar ist die Arbeitslosenquote zurückgegangen - sowohl im Kanton Freiburg wie in der gesamten Schweiz.

News

Nicolas Bürgisser Präsident der Seisler Mäss

07.04.2017

Der ehemalige Oberamtmann Nicolas Bürgisser ersetzt Paul Klaus an der Spitze der Seisler Mäss.

x

Nicolas Bürgisser Präsident der Seisler Mäss

07.04.2017

Die "Seisler Mäss" hat einen neuen OK-Präsidenten.

Der Gewerbeverband Sense hat Nicolas Bürgisser an die Spitze der Gewerbeausstellung gewählt.

Bürgisser ist FDP-Grossrat und ehemaliger Oberamtmann des Sensebezirks. Er folgt auf Paul Klaus.

Die nächste "Seisler Mäss" findet im Jahr 2021 statt.

News

Asaf Avidan am Estivale-Openair

06.04.2017

Das Musikfestival "Estivale" in Estavayer gibt sein Programm bekannt.

x

Asaf Avidan am Estivale-Openair

06.04.2017

Das "Estivale-Openair" in Estavayer-le-Lac präsentiert auch dieses Jahr einige grosse Namen.

Die Organisatoren haben das Programm für die diesjährige Ausgabe des Musikfestivals vorgestellt. Auftreten werden Künstler wie Asaf Avidan, Patti Smith, Milky Chance und Bastian Baker.

Das diesjährige "Estivale" dauert vom 28. Juli bis 1. August.

News

Freiburg im steuerlichen Mittelfeld

06.04.2017

Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung von KPMG.

x

Freiburg im steuerlichen Mittelfeld

06.04.2017

Der Kanton Freiburg liegt bei den Unternehmenssteuern im schweizweiten Vergleich weiter im Mittelfeld. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des Beratungsunternehmens KPMG.

15 Kantone haben in diesem Jahr tiefere Steuersätze, 10 Kantone höhere. Tiefere Gewinnsteuern haben vor allem die Kantone in der Zentral- und der Ostschweiz. Höhere jene in der West- und der Nordwest-Schweiz.

Verglichen mit 2007 hat der Kanton Freiburg etwas an steuerlicher Attraktivität eingebüsst. Andere Kantone senkten in dieser Zeit die Unternehmenssteuern stärker als Freiburg.

News

Freiburger Bevölkerung wächst weiter an

06.04.2017

Der Kanton Freiburg ist zudem einer der jüngsten Kantone der Schweiz.

x

Freiburger Bevölkerung wächst weiter an

06.04.2017

Die Bevölkerung im Kanton Freiburg ist vergangenes Jahr erneut gewachsen. Um 1,4 Prozent, zeigen die provisorischen Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Das Wachstum war damit etwa gleich hoch wie im Jahr zuvor.

Verglichen mit den anderen Schweizer Kantonen wächst die Freiburger Bevölkerung weiterhin überdurchschnittlich stark. Nur in den Kantonen Aargau, Zug und Waadt wurde ein noch grösseres Wachstum registriert.

Weiter zeigen die Zahlen des Bundes, dass die Bevölkerung im Kanton Freiburg ausserordentlich jung ist. In keinem anderen Kanton leben vergleichsweise so wenig Senioren wie in Freiburg.

News

Besucher werden zur Kasse gebeten

06.04.2017

Für das Licht-Festival in Murten sollen die Besucher in Zukunft etwas bezahlen.

x

Besucher werden zur Kasse gebeten

06.04.2017

Für das Licht-Festival in Murten sollen die Besucher in Zukunft etwas bezahlen.

Die Organisatoren planen, einige Bereiche des Festivals zu schliessen und dort Eintritt zu verlangen. Dies kündigten sie nach einer Versammlung von Murten Tourismus an, wie die Freiburger Nachrichten berichten.

Die Details arbeiten die Organisatoren noch aus. Für nötig halten sie den Eintritt, weil das Licht-Festival jeweils Verluste schrieb.

News

Probleme bei der Freiburger Pensionskasse

06.04.2017

Die Rendite war vergangenes Jahr schlechter als erwartet.

x

Probleme bei der Freiburger Pensionskasse

06.04.2017

Die Pensionskasse der Freiburger Kantonsangestellten hat ein mittelmässiges Jahr hinter sich.

Die Rendite im letzten Jahr sei mit 2,4 % schlechter als erwartet. Dies schreibt der Kanton in einer Mitteilung.

Ausserdem sei der Deckungsgrad mit 73 % zu tief. Die finanzielle Lage der Pensionskasse sei aber unter Kontrolle, so der Kanton.

Trotzdem brauche es Massnahmen, um die Pensionskasse des Staatspersonals auch in Zukunft zu sichern. Zum Beispiel weil die Rentenbezüger immer älter werden.

Mögliche Anpassungen seien aber frühestens auf Anfang 2019 vorgesehen.

News

Der mysteriöse Freiburger Wolf

06.04.2017

Das Tier konnte noch nicht identifiziert werden.

x

Der mysteriöse Freiburger Wolf

06.04.2017

Im Februar hat ein junger Wolf Spuren im Kanton Freiburg hinterlassen.

Einen Namen hat das Tier seither nicht bekommen. Haar- und Kotproben hätten nicht ausgereicht, um den Wolf klar zu identifizieren, sagten Spezialisten des Kantons zur Nachrichtenagentur sda.

Der Wolf war im Februar zunächst mitten in der Agglomeration Bulle aufgetaucht.

Später wurde er an anderen Orten im Greyerzbezirk sowie in Schwarzsee und im Kanton Bern gesichtet. Wo er sich momentan aufhält, ist nicht bekannt.

Bild: Kanton Freiburg

News

Freiburg begrüsst E-Voting-Offensive

06.04.2017

Bald sollen im Kanton erste Versuche starten.

x

Freiburg begrüsst E-Voting-Offensive

06.04.2017

Beim Kanton Freiburg freut man sich, dass der Bund mit dem Abstimmen übers Internet vorwärts machen will. Dies sagte die Staatskanzlerin Danielle Gagnaux auf Anfrage von RadioFr.

Der Entscheid des Bundesrates bestätige, dass der Kanton Freiburg beim so genannten E-Voting die richtige Strategie verfolge.

Der Bundesrat hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis in zwei Jahren das E-Voting in den meisten Kantonen eingeführt ist. Deshalb will er sein E-Voting-Gesetz anpassen und Verfahren vereinfachen.

Seit letztem Herbst können Auslandfreiburger bereits übers Internet abstimmen. Bald sollen die ersten Versuche mit Personen beginnen, die in Freiburg wohnen.

News

Landwehr braucht neue Dirigentin

05.04.2017

Isabelle Ruf Weber verlässt das Orchester nach zehn Jahren.

x

Landwehr braucht neue Dirigentin

05.04.2017

Die Landwehr verliert ihre Dirigentin Isabelle Ruf Weber. Sie verlasse das offizielle Blasorchester von Kanton und Stadt Freiburg auf Ende Jahr, teilt die Landwehr mit.

Isabelle Ruf Weber war zehn Jahre lang Dirigentin der Landwehr. Das Orchester sucht in den kommenden Monaten nach Ersatz.

Bild: www.landwehr.ch

News

Ein Jüngling soll die FDP leiten

05.04.2017

Der Vorstand schlägt den 35-jährigen Sébastien Dorthe als Präsidenten vor.

x

Ein Jüngling soll die FDP leiten

05.04.2017

Die FDP Freiburg des Kantons setzt auf einen jungen Präsidenten. Der Vorstand schlägt vor, dass künftig der 35-jährige Sébastien Dorthe die Partei leitet.

Dieser ist Syndic von Matran und präsidiert momentan die FDP Saane-Land. Ende April müssen die Delegierten der FDP Sébastien Dorthe noch als neuen Präsidenten absegnen.

News

SP unterstützt KGV-Referendum

05.04.2017

Die Freiburger SP ist gegen das neue Gesetz zur kantonalen Gebäudeversicherung.

x

SP unterstützt KGV-Referendum

05.04.2017

Die Freiburger SP ist gegen das neue Gesetz zur kantonalen Gebäudeversicherung. Dies hat die Parteiversammlung deutlich entschieden.

Die SP unterstützt damit die Gewerkschaften, die das Referendum ergriffen haben. Diese befürchten, dass das neue Gesetz die Arbeitsbedingungen bei der Gebäudeversicherung selbst sowie bei anderen Institutionen des Kantons verschlechtert.

News

Kaserne La Poya schliesst erst 2023

05.04.2017

Die Schweizer Armee braucht ihre Kaserne in der Stadt Freiburg länger als geplant.

x

Kaserne La Poya schliesst erst 2023

05.04.2017

Die Schweizer Armee braucht ihre Kaserne in der Stadt Freiburg länger als geplant. Sie ziehe frühestens 2023 aus, berichtet die Tageszeitung „La Liberté“.

Das Freiburger Amt für Bevölkerungsschutz und Militär bestätigt dies auf Nachfrage. Es liege daran, dass die Freiburger Rekrutenschule erst später als gedacht ein neues Zuhause bekomme. Ein Neubau in Romont verzögere sich.

Bisher hatte die Armee geplant, die Kaserne La Poya 2020 zu schliessen.

News

Neuer Ammann für Plasselb

05.04.2017

Jean-Daniel Feller übernimmt das Amt des zurückgetretenen Beat Brünisholz.

x

Neuer Ammann für Plasselb

05.04.2017

Die Gemeinde Plasselb hat einen neuen Ammann. Jean-Daniel Feller übernimmt das Amt. Dies habe der Gemeinderat bei seiner letzten Sitzung beschlossen, heisst es in einer Mitteilung.

Der bisherige Ammann Beat Brünisholz war überraschend zurückgetreten. Für ihn und eine weitere zurückgetretene Gemeinderätin sucht Plasselb derzeit Ersatz.

News

Guglera soll offiziell zum Asylzentrum werden

04.04.2017

Der Bund will die Standorte für seine Asylzentren fixieren. Er hat einen Plan veröffentlicht.

x

Guglera soll offiziell zum Asylzentrum werden

04.04.2017

Der Bund will die Standorte für seine Asylzentren fixieren. Er hat einen Plan veröffentlicht. Darin bestätigt der Bund, dass es in der Guglera in Giffers ein Asylzentrum gibt. Ab nächstem Winter sollen dort bis zu 300 Asylsuchende unterkommen.

Zudem stellt der Bund im Plan die anderen Standorte in der Schweiz vor. Sie sind aber noch nicht alle fix.

Die Bevölkerung kann sich deshalb diesen Monat zum Plan des Bundes äussern. Auch Gemeinden und Kantone können Stellung nehmen, sie haben drei Monate Zeit.

News

Mehr Unwetter- und Feuerschäden

03.04.2017

Das letzte Jahr war ein Rekordjahr für die Freiburger Gebäudeversicherung. Sie 23 Millionen Franken ausbezahlt.

x

Mehr Unwetter- und Feuerschäden

03.04.2017

Im Kanton Freiburg hat es im vergangenen Jahr so viele Feuer- und Unwetterschäden gegeben wie seit sieben Jahren nicht mehr.

Das hat die Freiburger Gebäudeversicherung an ihrer Jahresbilanz bekannt gegeben. Insgesamt hat sie 23 Millionen Franken für Schäden bezahlt, vier Millionen mehr als im Vorjahr.

Besonders ins Gewicht fiel der Brand der Getreidemühle von Cousset im Broyebezirk, welcher allein sieben Millionen Franken kostete.

Trotz den Mehrausgaben schliesst die Gebäudeversicherung mit einem leichten Plus. Dies, weil die sie mit ihren Geldanlagen mehr Gewinn gemacht hat.

News

Neue AG für Privatflüge ab Payerne

03.04.2017

Der Militär-Flughafen Payerne kann künftig auch für Privat-Flüge genutzt werden.

x

Neue AG für Privatflüge ab Payerne

03.04.2017

Der Militär-Flughafen Payerne kann künftig auch für Privat-Flüge genutzt werden.

Dafür wollen die Gemeinde Payerne und der Regionalverband Broye eine Aktiengesellschaft gründen, wie sie heute mitgeteilt haben. Die AG heisst Swiss Aeropole. Noch diesen Sommer wird sie mit dem Bau eines neuen Gebäudes beginnen - mit Hilfe von privaten Investoren. Darin sollen Firmen untergebracht werden, die Privatflüge anbieten. Das neue Gebäude kostet rund 28 Millionen Franken. 3 Millionen übernimmt die Gemeinde Payerne.

News

Kampagne gegen KGV-Gesetz lanciert

03.04.2017

Die Gewerkschaften und linken Parteien befürchten ein schlechtes Signal.

x

Kampagne gegen KGV-Gesetz lanciert

03.04.2017

Gewerkschaften und linke Parteien haben den Abstimmungskampf lanciert, gegen das neue Gesetz zur Freiburger Gebäudeversicherung.

Sie stören sich insbesondere daran, dass die Angestellten der Gebäudeversicherung nicht mehr als Staatspersonal gelten sollen. Dadurch würden sich ihre Arbeitsbedingungen verschlechtern.

Weiter befürchten die Gegner, dass das neue Gesetz zur Gebäudeversicherung Signalwirkung hat. So dass künftig etwa auch die Angestellten des Freiburger Spitals HFR nicht mehr als Staatspersonal gelten könnten.

Abgestimmt über das neue Gesetz wird am 21. Mai.

News

Das FIFF füllt die Kinosäle

01.04.2017

In der Stadt Freiburg ist internationales Flair eingekehrt: Das Filmfestival FIFF hat begonnen.

x

Das FIFF füllt die Kinosäle

01.04.2017

In der Stadt Freiburg ist internationales Flair eingekehrt: Das Filmfestival FIFF hat begonnen.

Bei der offiziellen Eröffnung gestern Abend betonte der künstlerische Leiter Thierry Jobin, wie gefährlich es für das Kino sei, nur amerikanische und europäische Filme zu zeigen.

Das FIFF zeigt dieses Jahr 140 Filme aus 45 Ländern, darunter Nepal, Bhutan, Mexiko, Russland oder Kenia. Die 31. Ausgabe des Festivals dauert bis am kommenden Samstag.

News

Widerstand gegen Direktzüge Bern-Lausanne

31.03.2017

Am Bahnhof Freiburg sollen auch in Zukunft alle Züge von Bern nach Lausanne halten, findet die Kantonsregierung.

x

Widerstand gegen Direktzüge Bern-Lausanne

31.03.2017

Am Bahnhof Freiburg sollen auch in Zukunft alle Züge von Bern nach Lausanne halten.

Die Kantonsregierung wehrt sich in einer Stellungnahme gegen Pläne des Bundes. Dieser hatte vorgeschlagen, ein Premium-Netz einzuführen, das die grössten Schweizer Städte verbindet. Somit würden einige Züge direkt zwischen Lausanne und Bern verkehren.

Der Bund arbeitet die Pläne genauer aus, sobald die Kantone Stellung dazu genommen haben.

News

In der Saane wird gebaggert

31.03.2017

Die Stadt Freiburg will Kies verschieben.

x

In der Saane wird gebaggert

31.03.2017

In der Saane in der Stadt Freiburg wird in diesem Sommer Kies verschoben. Dies schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Der Grund dafür ist, dass das Kies in der Saane stetig herabgeschwemmt wird. Im Bereich des Schwimmbades Motta hat es deshalb zu wenig Kies - bei der Neigles-Deponie hingegen zu viel.

Die Stadt baggert deshalb das Kies bei der Neigles-Deponie aus, und transportiert es weiter flussaufwärts. Die Aktion in diesem Sommer kostet insgesamt 150'000 Franken. Den grössten Teil übernehmen Bund und Kanton.

News

Hohe Strafe für schwere Vergehen

30.03.2017

Das Gericht des Saanebezirks hat einen Mann wegen Missbrauch, Vergewaltigung und Mord verurteilt.

x

Hohe Strafe für schwere Vergehen

30.03.2017

Das Gericht des Saanebezirks hat einen Mann wegen Missbrauch, Vergewaltigung und Mord verurteilt.

Der 58-Jährige muss eine Freiheitsstrafe von 17 Jahren absitzen. Anschliessend soll der Mann verwahrt werden. Es bestehe eine grosse Rückfallgefahr, so das Gericht.

Es sah es als erwiesen an, dass der Mann vor zwei Jahren seine Ehefrau erwürgt hatte. Zuvor habe er die Frau vergewaltigt. Weiter wirft das Gericht dem Mann vor, er habe seine zwei Söhne aus einer früheren Beziehung missbraucht.

News

Geldsegen für Düdingen

30.03.2017

Unerwartete Steuereinnahmen und tiefere Sozialabgaben bescheren Düdingen einen Jahresüberschuss von 2.5 Millionen Franken.

x

Geldsegen für Düdingen

30.03.2017

 Die Gemeinde Düdingen schliesst das Jahr mit einem deutlichen Plus ab.

Sie hat 2.5 Millionen Franken mehr eingenommen als ausgegeben - bei einem Gesamtaufwand  von 33 Millionen Franken. Das schreibt die Gemeinde Düdingen in ihrem Mitteilungsblatt.

Den grössten Teil des Überschusses nutzt die Gemeinde, um Abschreibungen auf ihren Gebäuden zu machen. Der Rest, gut eine Million Franken, fliesst in ihr Eigenkapital.

News

Und die Billag schliesst doch

30.03.2017

Das Treffen von Freiburger Politikern mit dem Bundesrat war mässig erfolgreich: Die beiden Seiten verstehen einander lediglich...

x

Und die Billag schliesst doch

30.03.2017

Der Freiburger Staatsrat unternimmt keine weiteren Schritte, um die Schliessung der Billag abzuwenden.

Das hat der Staatsrat entschieden. Nach dem einstündigen Gespräch bleibe nicht mehr viel Hoffnung für die Billag, sagt der Volkswirtschaftsdirektor Olivier Curty gegenüber RadioFR.

Als nächstes werde sich der Staatsrat darauf konzentrieren, möglichst vielen Mitarbeitern der Billag eine neue Stelle bei einem anderen Arbeitgeber zu ermöglichen.

News

Neue Pro Familia-Präsidentin

30.03.2017

Die Freiburger Nationalrätin Valérie Piller Carrard setzt sich ab sofort an vorderster Front für Familien ein.

x

Neue Pro Familia-Präsidentin

30.03.2017

Eine Freiburgerin setzt sich ab sofort an vorderster Front für Familien ein.

Die SP-Nationalrätin Valérie Piller Carrard ist neue Präsidentin von Pro Familia. Die Generalversammlung habe sie gestern gewählt, teilt Pro Familia mit.

Das oberste Ziel der Organisation ist es, dass die Arbeitgeber in der Schweiz familienfreundlicher werden.

News

Kantonsregierung kritisiert Carl-Alex Ridoré

30.03.2017

Zu den Einzelheiten äussert sich die zuständige Staatsrätin nicht.

x

Kantonsregierung kritisiert Carl-Alex Ridoré

30.03.2017

Der Oberamtmann des Saanebezirks, Carl-Alex Ridoré steht in der Kritik.

Nachdem mehrere Mitarbeiter gekündigt haben, greift nun die Kantonsregierung ein. Sie hat Ridoré einen Brief geschrieben. Die zuständige Staatsrätin Marie Garnier bestätigt einen Bericht des Westschweizer Radio RTS dazu. Zu den Einzelheiten des Briefes will sie sich auf Anfrage nicht äussern.

RTS berichtet, dass die Kantonsregierung Carl-Alex Ridoré eine Frist bis Ende Jahr gesetzt habe. Bis dann müsse sich die Lage im Oberamt des Saanebezirkes wieder normalisiert haben. Ansonsten wäre eine Administrativuntersuchung möglich.

News

Neuer Geschäftsführer für Kaisereggbahnen

30.03.2017

Matthias Jungo löst Erich Brülhart als Chef der Kaisereggbahnen ab.

x

Neuer Geschäftsführer für Kaisereggbahnen

30.03.2017

Die Kaisereggbahnen Schwarzsee erhalten einen neuen Chef. Ab Juni wird Matthias Jungo Geschäftsleiter, wie der Verwaltungsrat mitteilte.

Matthias Jungo ist 46-jährig, wohnt in Rechthalten, und leitet zurzeit den Kundendienst einer Druckerei.

Der bisherige Geschäftsführer Erich Brülhart verlässt das Unternehmen diesen Sommer. Er leitete die Kaisereggbahnen während sieben Jahren.

News

Freiburger Generalrat unterstützt Fusion

30.03.2017

Der Freiburger Generalrat unterstützt praktisch einstimmig die Fusion um die Gemeinde Freiburg.

x

Freiburger Generalrat unterstützt Fusion

30.03.2017

Der Freiburger Generalrat unterstützt praktisch einstimmig die Fusion um die Gemeinde Freiburg. Allerdings wollte er sich nicht festlegen, wo genau die Grenzen der neuen Gemeinde verlaufen sollen. Alle umliegenden Gemeinden sollen zuerst die Möglichkeit bekommen, sich zu einer möglichen Fusion zu äussern. Im Januar hatte der Freiburger Gemeinderat eine Fusion um die Gemeinde Freiburg lanciert - zusammen mit Corminboeuf, Givisiez und Marly.

News

TPF müssen fremde Busse mieten

29.03.2017

Wegen einer Baustelle braucht es zusätzliche Diesel-Busse

x

TPF müssen fremde Busse mieten

29.03.2017

In der Stadt Freiburg fahren seit dieser Woche blau-weisse Busse aus Luzern. Die TPF haben insgesamt vier Busse von den Luzerner Verkehrsbetrieben ausgeliehen, bestätigen sie auf Anfrage von RadioFr.

Grund dafür sind Bauarbeiten auf der Villars-Strasse beim Kantonsspital. Wegen diesen Bauarbeiten können nicht wie üblich Trolley-Busse fahren. Deshalb müssen die TPF auf zusätzliche Diesel-Busse ausweichen.

Die Busse aus Luzern sind bis Mitte April im Einsatz. Danach mieten die TPF bis Ende Mai noch Busse aus Lugano.

News

Staatsrechnung 2016 besser als erwartet

29.03.2017

Nur wegen einem grosszügigen Beitrag in die Reserven schreibt der Kanton Freiburg leicht rote Zahlen.

x

Staatsrechnung 2016 besser als erwartet

29.03.2017

Die Staatsrechnung 2016 des Kantons Freiburg schliesst mit einem kleinen Verlust ab. Das teilt die Finanzdirektion mit. Der Kanton hat letztes Jahr etwa 76 Millionen Franken mehr ausgegeben als eingenommen - dies aber vor allem, weil er ausserordentlich viel Geld zur Seite legte, rund 130 Millionen Franken. Unter anderem stockte er damit den Infrastruktur-Fonds auf - und schuf einen neuen Fonds, mit dem er Firmen geeignetes Bauland anbieten kann.

News

Neuer Generalratspräsident

29.03.2017

Der Sozialdemokrat Pierre-Alain Perritaz leitet neu das Freiburger Stadtparlament. (Bild: SP Stadt Freiburg)

x

Neuer Generalratspräsident

29.03.2017

Der Sozialdemokrat Pierre-Alain Perritaz ist neuer Präsident des Freiburger Stadtparlaments.

Der Generalrat hat ihn ohne Gegenstimmen gewählt. Der 50-jährige Buschaufeur Perritaz übernimmt das Präsidium turnusgemäss im Mai. Er folgt auf Christophe Giller von der SVP.

Neuer Vizepräsident ist der Grüne Julien Vuillemier, der erst seit vergangenem Dezember Mitglied des Freiburger Stadtparlaments ist.

News

Mittelmässige Zahlungsmoral

29.03.2017

Freiburger bezahlen ihre Rechnungen später als der Schweizer Durchschnitt.

x

Mittelmässige Zahlungsmoral

29.03.2017

Gut 6 Prozent der Freiburgerinnen und Freiburger zahlen ihre Rechnungen zu spät.

Das zeigt eine Studie des Wirtschafts-Informationsdienst CRIF. Die Westschweizer Kantone schneiden bei der Zahlungsmoral allgemein schlechter ab als die Deutschschweiz. Der Kanton Freiburg liegt mit gut 6 Prozent über dem Schweizer Durchschnitt. Dieser liegt bei 5,6 Prozent.

Die Studie zeigt ausserdem, dass in den Städten ist die Zahlungsmoral schlechter ist als auf dem Land.

News

Ivo Spicher tritt ab

28.03.2017

Das Freiburger Spital HFR verliert seinen Medizinischen Direktor.

x

Ivo Spicher tritt ab

28.03.2017

Das Freiburger Spital HFR verliert seinen Medizinischen Direktor. Ivo Spicher hat per Ende September gekündigt. Das HFR hat eine entsprechende Meldung der Zeitung La Liberté bestätigt. Zu den Gründen für den Abgang, wollte das HFR keine Angaben machen. Ivo Spicher war seit Anfang 2016 Medizinischer Leiter am HFR.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[23.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[23.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[23.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[22.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[22.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[22.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[21.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[21.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[21.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[21.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[20.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[20.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[20.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[20.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[19.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[19.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[19.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[19.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[18.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[18.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[18.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[18.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[17.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[17.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[17.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[17.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[16.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[16.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[16.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[15.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[15.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[15.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[14.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[14.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[14.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[14.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[13.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[13.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[13.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[13.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[12.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[12.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[12.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[12.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[11.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[11.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[11.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[11.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[10.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[10.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[10.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[10.04.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[09.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[09.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[09.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[08.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[08.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[08.04.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[07.04.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[07.04.2017]13 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Ein Effort für die Hochschulforschung

22.04.2017

Die Freiburger Regierung will die Forschungsarbeit an den Fachhochschulen stärken, allerdings ohne zusätzliches Geld.

x

Ein Effort für die Hochschulforschung

22.04.2017

Die Freiburger Regierung will die Forschungsarbeit an den Fachhochschulen stärken. Sie empfiehlt dem Kantonsparlament, einen entsprechenden Vorstoss anzunehmen.

Der Staatsrat ist bereit, für den Grossen Rat einen Bericht über die praxisorientierte Forschung zu machen. Dabei will er auch Fragen zur Finanzierung klären.

Heute sei diese Forschungsarbeit an Fachhochschulen weniger stark verankert als an Universitäten, heisst es in der Antwort auf den Vorstoss.

Allerdings ist der Staatsrat nicht bereit, dafür bereits jetzt Geld aus dem Kantonsvermögen zu investieren. Der Vorstoss hatte verlangt, dass der Kanton die Forschung an Fachhochschulen mit 50 Millionen Franken unterstützt.

1.-Liga-Reform gescheitert

21.04.2017

Die Reform der ersten Liga ist abgelehnt worden. René Cavigelli, der Sportchef des SC Düdingen, äussert sich dazu.

x

1.-Liga-Reform gescheitert

21.04.2017

Die Reform der ersten Liga ist abgelehnt worden. An einer ausserordentlichen Generalversammlung konnte die Reform keine Mehrheit gewinnen, im Gegenteil: die Vorlage wurde mit einer grossen Mehrheit abgelehnt.

Mit der Reform hätte die 1. Liga Classic von drei Gruppen à 14 Mannschaften auf zwei Gruppen mit je 18 Mannschaften aufgestockt werden sollen. Das Total von acht zusätzlichen Spielen - was rund 30% mehr Spiele bedeutet hätte - und der damit grössere finanzielle Aufwand für die kleineren Teams war zu gross. Beide Teams aus der Region - Düdingen und Freiburg - sind mit der Ablehnung der Reform zufrieden.

Erneut schwarze Zahlen bei RadioFr.

20.04.2017

Das Unternehmen macht bereits das siebte Jahr in Folge einen Gewinn.

x

Erneut schwarze Zahlen bei RadioFr.

20.04.2017

RadioFr. hat im vergangenen Jahr erneut schwarze Zahlen geschrieben. Bereits zum siebten Mal in Folge, steht in einer Mitteilung.

Nach Abschreibungen und Rückstellungen bleibt ein Gewinn von 9000 Franken. Rückstellungen macht RadioFr. derzeit für das künftige Medienhaus in Villars-sur-Glâne.  

Selbstjustiz im Seebezirk

20.04.2017

Dorfbewohner misshandelten einen chinesischen Grossvater.

x

Selbstjustiz im Seebezirk

20.04.2017

Dorfbewohner aus Misery-Courtion im Seebezirk haben Anfang April einen chinesischen Touristen misshandelt. Die Polizei bestätigt einen Bericht der Zeitung Liberté.

Die Dorfbewohner hielten den 60-jährigen Mann für einen Perversling. Sie wollten ihn deshalb während eines Spaziergangs am Abend zur Rede stellen. Der Mann verstand jedoch kein Französisch, bekam Angst und verständigte die Polizei.

Als diese vor Ort eintraf sass der Mann leicht verletzt am Boden. Offenbar war er von einer Gruppe Dorfbewohner festgehalten worden. Der Chinese verzichtete jedoch auf eine Anzeige. Für die mutmasslichen Täter hat der Fall deshalb keine Folgen.

Bild: www.misery-courtion.ch

Polizei erzieht Velorowdys

20.04.2017

Ein neues Präventions-Video soll die Gefahren aufzeigen.

x

Polizei erzieht Velorowdys

20.04.2017

Die Freiburger Polizei appelliert an die Velofahrer. Sie sollen die Verkehrsregeln beachten und damit Unfälle vermeiden.

Zusammen mit anderen Polizeikorps und der Suva wurde dafür eine Informationskampagne lanciert, schreibt die Freiburger Polizei in einer Mitteilung.

In der Schweiz gab es vergangenes Jahr fast 4000 Unfälle mit Velos. Bei fast der Hälfte der Unfälle war ein Velofahrer Schuld. Meistens weil er die Verkehrsregeln missachtete, unaufmerksam war oder betrunken.

Bild: Pixabay

Villars Holding macht erneut weniger Umsatz

20.04.2017

Villars leidet unter anderem wegen der Tourismus-Schwäche.

x

Villars Holding macht erneut weniger Umsatz

20.04.2017

Die Freiburger Villars Holding hat vergangenes Jahr erneut weniger Umsatz gemacht. Er sank um knapp 3 Prozent auf 83 Millionen Franken.

Besonders stark zurück ging der Umsatz bei den Autobahn-Tankstellen und -Shops. Dem wichtigsten Geschäftsbereich der Villars Holding. Sie hatten einerseits mit den tiefen Benzinpreisen, anderseits mit weniger Touristen zu kämpfen.

Unter dem Strich bleibt bei der Villars Holding aber ein Gewinn. Er erhöhte sich leicht auf 2,9 Millionen Franken.

BLS plant neue Linien im Kanton Freiburg

19.04.2017

Unter anderem sollen Regio-Eexpress-Züge von Murten nach Bern und Luzern fahren.

x

BLS plant neue Linien im Kanton Freiburg

19.04.2017

Die Berner Bahngesellschaft BLS will ihr Netz von Regionalzügen im Kanton Freiburg ausbauen.

Laut einer Mitteilung arbeitet sie zurzeit an einem entsprechenden Konzept. Unter anderem möchte die BLS eine Linie von Solothurn über Bern und Freiburg bis nach Bulle betreiben, und eine Linie von Lausanne über Murten nach Bern und weiter bis Luzern. Auf diesen Linien sollen die Regio-Express-Züge halbstündlich fahren.

Umsetzen könne sie dieses Konzept aber nur, wenn sie dafür künftig auch Fernverkehrslinien betreiben dürfe, schreibt die BLS. Denn die Regio-Linien seien nicht rentabel und müssten durch den Fernverkehr quersubventioniert werden.

Bild: Wikipedia

BDP Freiburg will sich versöhnen

18.04.2017

Ein Austritt aus der nationalen Partei ist nicht mehr geplant.

x

BDP Freiburg will sich versöhnen

18.04.2017

Die Freiburger BDP will nun doch nicht aus der Schweizer Mutterpartei austreten. Dies hat die Partei an ihrer Generalversammlung entschieden, steht in einer Mitteilung.

Die Freiburger und die nationale BDP sind seit längerem zerstritten. Auslöser für den Streit war eine Listenverbindung der Freiburger BDP mit der FDP. Diese wurde von der nationalen BDP nicht goutiert.

Trotzdem will die Freiburger BDP nun Mitglied der nationalen Partei bleiben. Ein Alleingang wäre zu aufwändig gewesen, steht in der Mitteilung. Allerdings will die Freiburger BDP noch in diesem Jahr ihre Führung austauschen.

Differenzen zwischen den beiden Parteien bleiben weiterhin. Anders als die nationale Partei lehnt die Freiburger BDP die Energiestrategie 2050 ab.

 

Lohn für Yendi-Mitarbeiter nicht garantiert

18.04.2017

Möglicherweise gibt es bereits für den April keinen Lohn mehr.

x

Lohn für Yendi-Mitarbeiter nicht garantiert

18.04.2017

Die Angestellten der Freiburger Modekette Yendi erhalten für den April möglicherweise bereits keinen Lohn mehr. Dies schreibt die Gewerkschaft Unia in einer Mitteilung.

Die Yendi-Direktion habe der Gewerkschaft bestätigt, dass die Firma derzeit nicht in der Lage sei, die Löhne zu bezahlen.

Betroffen davon sind im Kanton Freiburg 120 Mitarbeiter - schweizweit sind es rund 500.

Yendi hatte bereits seit längerem mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Vor einer Woche meldete die Firma Konkurs an.

Bild: www.fribourgsud.ch

Murten macht erneut überraschend viel Gewinn

18.04.2017

Die Rechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 4,5 Millionen Franken.

x

Murten macht erneut überraschend viel Gewinn

18.04.2017

Die Gemeinde Murten hat das vergangene Jahr finanziell deutlich besser abgeschlossen als geplant.

Statt dem budgetierten Plus von 1,5 Millionen Franken, gab es ein Plus von 4,5 Millionen Franken. Dies zeigt die Rechnung, welche Anfang Mai dem Gemeindeparlament vorgelegt wird.

Unter andrem konnte Murten mehr Steuergelder einnehmen als erwartet. Zudem waren auch gewisse Ausgaben tiefer als geplant.

Bereits im letzten Jahr schloss die Rechnung der Gemeinde Murten deutlich besser als vorgesehen. Damals gab es ein Plus von vier Millionen Franken.

Bach in Hennens durch Gülle verschmutzt

16.04.2017

Am Ökosystem entstanden Schäden, so die Polizei.

x

Bach in Hennens durch Gülle verschmutzt

16.04.2017

In Hennens bei Romont ist ein Bach auf einer Länge von rund sechs Kilometern mit Gülle verschmutzt worden. Das Ökosystem des Baches sei stark in Mitleidenschaft gezogen worden, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Schuld an der Verschmutzung war eine fehlerhafte Anlage eines Bauernhofes in Hennens.

(Symbolbild)

Unfall mit TPF-Bus in St. Antoni

14.04.2017

An der Kreuzung Lehwil kollidierten zwei Autos und ein Linienbus.

x

Unfall mit TPF-Bus in St. Antoni

14.04.2017

Zwischen St. Antoni und Heitenried kam es gestern Mittag zu einem Verkehrsunfall, in den auch ein Bus verwickelt war.

Bei der Kreuzung Lehwil stiessen zwei Autos zusammen. Eines der beiden stiess anschliessend seitlich an einen Linienbus der Freiburger Verkehrsbetriebe TPF, teilte die Kantonspolizei mit.

Die beiden Autolenker haben sich beim Unfall verletzt. Die Strasse war während eineinhalb Stunden gesperrt.

Ruedi Schläfli ist neuer SVP-Präsident

13.04.2017

Wie erwartet haben die Delegierten der Kantonalpartei den einzigen Kandidaten diskussionslos gewählt.

x

Ruedi Schläfli ist neuer SVP-Präsident

13.04.2017

Die SVP des Kantons Freiburg hat einen neuen Präsidenten. Die Delegierten der Partei haben den Grossrat Ruedi Schlaefli gewählt. Er kommt aus Posieux, ist 42 Jahre alt und arbeitet als Landwirt.

Schlaefli hat in den kommenden Jahren zahlreiche Herausforderungen vor sich. Unter anderem will er die beiden SVP-Sitze im Nationalrat verteidigen und einen Sitz im Freiburger Staatsrat gewinnen.

Der bisherige Präsident Roland Mesot war nach sechs Jahren zurückgetreten.

 

Bildquelle: SVP-Freiburg

Staatsrat verteidigt KGV-Direktion

12.04.2017

Wenn ein öffentliches Unternehmen direkt von einer Abstimmung betroffen sei, dann dürfe es auch dazu Stellung nehmen.

x

Staatsrat verteidigt KGV-Direktion

12.04.2017

Am 21. Mai stimmt das Freiburger Stimmvolk über das neue Gesetz zur Gebäudeversicherung ab.

Die Gebäudeversicherung KGV selbst, wirbt für ein JA zum neuen Gesetz. Das sei für ein öffentliches Unternehmen nicht zulässig, fanden zwei linke Grossräte. Der Freiburger Staatsrat verteidigt nun das Vorgehen der KGV-Direktion. Wenn ein öffentliches Unternehmen direkt von einer Abstimmung betroffen sei, dann dürfe es auch dazu Stellung nehmen, schreibt der Staatsrat. Gewerkschaften und linke Parteien haben gegen das neue KGV-Gesetz das Referendum ergriffen. Sie stören sich daran, dass mit dem neuen Gesetz das Personal der Gebäudeversicherung nicht mehr als Staatspersonal gelten soll.

Modekette Yendi aus Bulle ist pleite

12.04.2017

Die Freiburger Modekette Yendi ist am Ende. Die Geschäftsleitung hat alle Filialen darüber informiert.

 

x

Modekette Yendi aus Bulle ist pleite

12.04.2017

Die Freiburger Modekette Yendi ist am Ende. Die Geschäftsleitung hat alle Filialen darüber informiert, dass sie pleite sei. Der Nachrichtenagentur sda liegt eine entsprechende interne Mitteilung vor. Letzte Woche war bereits bekannt geworden, dass die Betreibungen gegen Yendi zunehmen. Zudem wurden die meisten Läden nicht mehr aufgefüllt. Yendi hat seinen Sitz in Bulle. Die Modekette hatte zuletzt gut 90 Filialen und beschäftigte rund 500 Mitarbeiter.

Freiburg träumt weiter von Olympia

11.04.2017

Die Kandidatur „Sion 2026“ hat eine wichtige Hürde genommen.

x

Freiburg träumt weiter von Olympia

11.04.2017

Das Olympiaprojekt „Sion 2026“ hat eine wichtige Hürde genommen. Das Sportparlament vom Dachverband Swiss Olympic hat entschieden, dass die Schweiz für die Winterspiele 2026 kandidieren soll.

Damit können die Organisatoren mit ihrem Projekt weiter machen und die Kandidatur vorbereiten. Bevor das Internationale Olympische Komitee darüber befindet, kann in einzelnen Kantonen wahrscheinlich noch das Volk über die Spiele abstimmen.

Auch der Kanton Freiburg ist am Projekt beteiligt. Geplant sind Eishockeyspiele im Stadion St. Leonhard.

Ein Saisonabo für 25 Skigebiete

11.04.2017

Die Freiburger Bergbahnen machen gemeinsame Sache mit Westschweizer Wintersportgebieten.

x

Ein Saisonabo für 25 Skigebiete

11.04.2017

Die Freiburger Bergbahnen machen gemeinsame Sache mit Westschweizer Wintersportgebieten. Sie lancieren mit dem „Magic Pass“, ein Saison-Abonnement für 25 Wintersportorte.

Sie würden damit auf die Entwicklungen im Wintersport reagieren, teilten sie an einer Medienkonferenz mit. Zum Beispiel wollten die Wintersportler in mehreren Gebieten Ski fahren.

Auch die beiden Deutschfreiburger Wintersportorte Jaun und Schwarzsee machen beim Magic Pass mit. Dieser kostet 359 Franken und ist bis Ende September erhältlich.

Ikea baut nun doch nicht in Avenches

11.04.2017

Möglicherweise kann nun der Kanton Freiburg profitieren.

x

Ikea baut nun doch nicht in Avenches

11.04.2017

Der Möbelkonzern Ikea will in Avenches nun doch kein neues Logistikzentrum bauen. Die Gemeinde Avenches bestätigt dies gegenüber dem Westschweizer Radio und Fernsehen RTS.

Demnach hat sich der Heimatschutz gegen das Projekt gewehrt. Er befürchtete, dass die neue Halle das Bild von Avenches zu stark beeinträchtigt. Zudem wären auch Überreste einer römischen Mauer betroffen gewesen.

Ikea will in der Region jedoch weiterhin ein Logistikzentrum bauen. Laut RTS gibt es Pläne für einen Standort im Kanton Freiburg.

FN verliert Leser, Liberté legt zu

11.04.2017

Die Freiburger Tageszeitungen entwickeln sich laut den neusten Leserzahlen der WEMF AG unterschiedlich.

x

FN verliert Leser, Liberté legt zu

11.04.2017

Die Freiburger Tageszeitungen entwickeln sich laut den neusten Leserzahlen der WEMF AG unterschiedlich.

Die Freiburger Nachrichten erreichen mit ihrer Normalauflage noch 36‘000 Leser. Das sind 1000 weniger als vor einem halben Jahr und 5000 weniger als vor einem Jahr.

Die Liberté dagegen konnte ihre Leserzahlen steigern. Sie erreicht in der ganzen Schweiz fast 100‘000 Leser, 6000 mehr als bei der letzten Studie.

Insgesamt zeigen die WEMF-Zahlen, dass die Leserzahlen schweizweit bei den gedruckten Zeitungen stabil sind, während sie auf den Online-Ausgaben steigen.

Freiburg will Einbürgerungen erleichtern

10.04.2017

Profitieren sollen die Ausländer der zweiten Generation.

x

Freiburg will Einbürgerungen erleichtern

10.04.2017

Die Freiburger Kantonsregierung will, dass sich Ausländer der zweiten Generation einfacher einbürgern lassen können. Dies schreibt sie im Entwurf für ein neues Bürgerrechtsgesetz.

So soll die kantonale Einbürgerungskommission Ausländer der zweiten Generation nur noch in Ausnahmefällen anhören. Dadurch soll das Verfahren effizienter werden.

Diese Menschen seien meistens in der Schweiz geboren und zur Schule gegangen – eine Einbürgerung daher in der Regel kein Problem, so die Kantonsregierung.

Auch an andren Orten plant die Kantonsregierung Änderungen beim Bürgerrecht. Unter anderem soll die kantonale Einbürgerungsbehörde mehr Kompetenzen erhalten.

Zum Gesetzesentwurf können Betroffene nun Stellung nehmen.

Lehrer sollen im Parlament bleiben

10.04.2017

Der Staatsrat ist gegen einen Vorstoss von Ruedi Vonlanthen.

x

Lehrer sollen im Parlament bleiben

10.04.2017

Lehrer sollen auch weiterhin ins Kantonsparlament gewählt werden dürfen. Dieser Meinung ist die Kantonsregierung. Sie lehnt einen Vorstoss von FDP-Grossrat Ruedi Vonlanthen ab.

Vonlanthen begründet seien Vorstoss einerseits damit, dass der Schulbetrieb leide, wenn Lehrer für ihr Amt als Grossrat fehlen würden. Anderseits könne es Interessenskonflikte geben.

Die Kantonsregierung lehnt diese Argumentation ab. In den letzten Jahren habe es keine Probleme gegeben mit Lehrern im Grossen Rat.

Der Vorstoss geht nun ins Kantonsparlament.

Erdbeben in Freiburg gemessen

10.04.2017

In der Stadt Freiburg hat heute Morgen um 5:46 Uhr die Erde leicht gebebt.

x

Erdbeben in Freiburg gemessen

10.04.2017

In der Stadt Freiburg hat am Morgen die Erde leicht gebebt. Das Beben ereignete sich um 5:46.

Es hatte eine Stärke von 2,2 auf der Richterskala, wie der Internetseite des Schweizerischen Erdbebendienstes zu entnehmen ist. Das Beben war nur wenig spürbar.

Zahl der Pfadfinder steigt

10.04.2017

Im Kanton Freiburg hat die Pfadi im Moment rund 1'500 Mitglieder.

x

Zahl der Pfadfinder steigt

10.04.2017

Im Kanton Freiburg gibt es wieder mehr Pfadfinder. Seit zwei Jahren steige die Zahl merkbar, schreibt die Pfadi Freiburg in einer Mitteilung. Derzeit zähle sie rund 1‘500 Mitglieder.

Bei der anderen grossen Jugendorganisation, der Jubla Freiburg, nehmen die Mitgliederzahlen derzeit eher ab, zeigt der neuerschienene Jahresbericht. Im Moment gibt es etwas mehr als 1'300 Jublaner im Kanton.

Über 42'000 Besucher am FIFF

09.04.2017

Trotz schönem Wetter ist das Internationale Filmfestival Freiburg gut besucht.

x

Über 42'000 Besucher am FIFF

09.04.2017

Das Internationale Filmfestival Freiburg FIFF hat erneut über 42'000 Besucher angelockt.

Das seien etwa gleich viele wie bei der Rekordausgabe vor einem Jahr, so die Organisatoren. Das sei ein Erfolg, insbesondere weil das Wetter heuer viel schöner war als vor einem Jahr.

Die Preise des FIFF gingen in diesem Jahr fast ausschliesslich an Filme aus Südasien. Den Hauptpreis gewann der Film „Apprentice“– ein Portrait eines Henker-Lehrlings in einem Todestrakt in Singapur.

Finanziell schliesst das FIFF mit einem leichten Defizit ab.

Free4Style am Ende

07.04.2017

Das Extrem-Sport-Festival „free4style“ in Estavayer-Le-Lac beendet seine Aktivitäten nach 23 Ausgaben.

x

Free4Style am Ende

07.04.2017

Das Extrem-Sport-Festival "free4style" in Estavayer-Le-Lac beendet seine Aktivitäten nach 23 Ausgaben. Das haben die Organisatoren mitgeteilt. Als Grund nennen sie, die zunehmende Schwierigkeit Sponsoren zu finden. Ausserdem habe das schlechte Wetter und der Zuschauerschwund der letzten Ausgabe ein Loch in der Kasse hinterlassen.

Freiburg organisiert Lehrerbildung neu

07.04.2017

An der Universität gibt es dafür ein neues Zentrum.

x

Freiburg organisiert Lehrerbildung neu

07.04.2017

Die Universität Freiburg hat ein neues Institut, um Lehrer auszubilden. Es wurde heute Nachmittag eingeweiht.

Damit werden die verschiedenen Studiengänge für Oberstufen- und Gymnasiallehrer auf Französisch und Deutsch unter einem Dach zusammengefasst.

Dadurch sollen Abläufe einfacher werden und die Deutsch- und französischsprachigen Studiengänge sollen enger zusammenarbeiten, so die Universität.

Für die Studenten ändere sich nicht viel.

Geldprobleme bei Yendi

07.04.2017

Das Geschäft sei derzeit schwierig, bestätigt der Direktor.

x

Geldprobleme bei Yendi

07.04.2017

Die Freiburger Modekette Yendi steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Dies schreibt die Gewerkschaft Unia in einer Mitteilung.

In den letzten Wochen hätten die Betreibungen gegen Yendi zugenommen, so Unia. Die meisten Läden würden nicht mehr aufgefüllt und einige Angestellte hätten keine Arbeit mehr.

Gegenüber der Zeitung Liberté bestätigt der Direktor von Yendi die schwierige Lage. Man suche derzeit nach Lösungen.

Yendi hat seinen Sitz in Bulle. Die Modekette beschäftigt rund 500 Mitarbeiter.  

Bild: www.fribourgsud.ch

Arbeitslosigkeit auf dem Rückmarsch

07.04.2017

Im Kanton Freiburg ist die Arbeitslosenquote weiterhin tiefer als in im Schweizer Durchschnitt.

x

Arbeitslosigkeit auf dem Rückmarsch

07.04.2017

Im Kanton Freiburg ist die Arbeitslosenquote weiterhin tiefer als in im Schweizer Durchschnitt. Im März lag sie in Freiburg bei 2,7 Prozent - gegenüber 3,4 Prozent für die gesamte Schweiz, teilte das Staatsekretariat für Wirtschaft Seco mit.

Insgesamt hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Gegenüber Februar ist die Arbeitslosenquote zurückgegangen - sowohl im Kanton Freiburg wie in der gesamten Schweiz.

Nicolas Bürgisser Präsident der Seisler Mäss

07.04.2017

Der ehemalige Oberamtmann Nicolas Bürgisser ersetzt Paul Klaus an der Spitze der Seisler Mäss.

x

Nicolas Bürgisser Präsident der Seisler Mäss

07.04.2017

Die "Seisler Mäss" hat einen neuen OK-Präsidenten.

Der Gewerbeverband Sense hat Nicolas Bürgisser an die Spitze der Gewerbeausstellung gewählt.

Bürgisser ist FDP-Grossrat und ehemaliger Oberamtmann des Sensebezirks. Er folgt auf Paul Klaus.

Die nächste "Seisler Mäss" findet im Jahr 2021 statt.

Freiburg im steuerlichen Mittelfeld

06.04.2017

Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung von KPMG.

x

Freiburg im steuerlichen Mittelfeld

06.04.2017

Der Kanton Freiburg liegt bei den Unternehmenssteuern im schweizweiten Vergleich weiter im Mittelfeld. Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des Beratungsunternehmens KPMG.

15 Kantone haben in diesem Jahr tiefere Steuersätze, 10 Kantone höhere. Tiefere Gewinnsteuern haben vor allem die Kantone in der Zentral- und der Ostschweiz. Höhere jene in der West- und der Nordwest-Schweiz.

Verglichen mit 2007 hat der Kanton Freiburg etwas an steuerlicher Attraktivität eingebüsst. Andere Kantone senkten in dieser Zeit die Unternehmenssteuern stärker als Freiburg.

1