News

Eher mehr Anfragen als früher

19.02.2019

Freiburger Ferienhäuser sind für Skilager weiterhin beliebt. Dies zeigt eine Umfrage von RadioFr.

x

Eher mehr Anfragen als früher

19.02.2019

Freiburger Ferienhäuser sind für Skilager weiterhin beliebt. Dies zeigt eine Umfrage von RadioFr.

Sowohl in Jaun wie auch in Schwarzsee seien viele Skilager in den Ferienhäuser zu Gast, hiess es. In jüngster Zeit hätten sie eher noch mehr Anfragen von Freiburger Schulen bekommen, da diese stärker auf die Kosten achten würden.

Wegen eines Bundesgerichtsurteils vor einem Jahr wurde befürchtet, dass es weniger Skilager gibt. Seither dürfen Schulen kein Geld mehr von den Eltern verlangen für Skilager und andere Schulausflüge.

(Bild: zVg)

News

Weniger bittere Pille fürs Stadtpersonal

19.02.2019

Der Freiburger Generalrat federt die Revision der städtischen Pensionskasse stärker ab.

x

Weniger bittere Pille fürs Stadtpersonal

19.02.2019

Die Proteste der Angestellten der Stadt Freiburg haben gewirkt. Der Generalrat federt die Revision der städtischen Pensionskasse stärker ab.

Er hat höhere Ausgleichsmassnahmen beschlossen als vom Gemeinderat vorgeschlagen. Statt rund 8 Millionen Franken investiert die Stadt 12 Millionen Franken, damit die Angestellten nicht zu viel Rente einbüssen. Den Entscheid traf die Ratslinke im Alleingang. Sie setzte sich mit 41 zu 35 Stimmen gegen die Bürgerlichen durch.

Vor der Sitzung des Generalrats hatten nochmals gegen 200 Angestellte der Stadt vor dem Rathaus demonstriert.

News

Unfall im Schönberg

19.02.2019

Fünf Autos waren betroffen. Drei Personen wurden verletzt und ins Spital gebracht.

x

Unfall im Schönberg

19.02.2019

Gestern ist es im Freiburger Schönberg-Quartier zu einem Verkehrsunfall gekommen. Fünf Autos waren betroffen - drei Personen wurden verletzt und ins Spital gebracht, meldet die Freiburger Kantonspolizei. Verursacht wurde der Unfall von einem 94-jährigen Autofahrer, der auf die Gegenfahrbahn geriet.

Der Verkehr war wegen des Unfalls während rund einer Stunde eingeschränkt.

News

Elf Kandidaten für den Gemeinderat

18.02.2019

In der Gemeinde Greng im Seebezirk gibt es genug Kandidaten für die Gemeinderats-Ersatzwahlen.

x

Elf Kandidaten für den Gemeinderat

18.02.2019

In der Gemeinde Greng im Seebezirk gibt es genug Kandidaten für die Gemeinderats-Ersatzwahlen. Elf Kandidaten hätten sich auf fünf verschiedenen Listen für einen Sitz im Gemeinderat beworben, heisst es bei der Gemeinde auf Anfrage.

Der Gemeinderat muss neu besetzt werden, weil das heutige Gremium auf Ende April geschlossen zurücktritt. Als Grund gab der Gemeinderat damals an, sie seien immer wieder von einem gewissen Bürger beleidigt und beschimpft worden. Auch dieser Bürger kandidiert nun für einen Sitz.

Die Wahl findet am 7. April statt.

(Bild: Gemeinde Greng)

News

Tödliche Lawine im Gebiet Plaffeien

18.02.2019

Am Fuss der Märe wurde ein 52-jähriger Mann von einer Lawine erfasst. Er starb im Spital.

x

Tödliche Lawine im Gebiet Plaffeien

18.02.2019

Ein Skitourengänger ist gestern in der Gemeinde Plaffeien ums Leben gekommen. Das schreibt die Freiburger Kantonspolizei.

Der Mann wurde am Berg Märe von einer Lawine erfasst. Rettungskräfte der REGA sowie der Rettungsstationen Schwarzsee und Jaun konnten ihn aus dem Schnee befreien. Er wurde schwer verletzt ins Spital geflogen, wo er kurz nach dem Eintreffen verstarb.

Gemäss den ersten Ermittlungen ging der 52-jährige Skitourengänger einer Gruppe von drei Personen voran. Er ging als erster unter dem Gipfel der Märe durch und löste die Lawine aus. Die beiden anderen Personen wurden nicht mitgerissen. (Bild: KapoFR/zvg)

News

Motorradfahrer verletzt

18.02.2019

Gestern Nachmittag ist es im Broyebezirk zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

x

Motorradfahrer verletzt

18.02.2019

Gestern Nachmittag ist es im Broyebezirk zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Das schreibt die Freiburger Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Der Motorradfahrer sei auf der Strasse zwischen Estavayer und Vallon korrekt unterwegs gewesen. Bei einer Kreuzung nahm ihm dann ein Autofahrer die Vorfahrt.

Der Motorradfahrer wurde mit der REGA schwer verletzt ins Berner Kantonsspital geflogen. Sein Zustand sei weiterhin kritisch. Der genaue Hergang des Unfalls wird nun untersucht.

News

Der vermisste Junge wurde gefunden

18.02.2019

Die Freiburger Polizei suchte seit Mittag einen 15-jährigen Sensler. Er wurde bei guter Gesundheit gefunden.

x

Der vermisste Junge wurde gefunden

18.02.2019

Der vermisste Junge, der seit heute Mittag von der Kantonspolizei gesucht wurde ist bei guter Gesundheit gefunden worden.

Das teilt die Freiburger Kantonspolizei auf Twitter mit.

News

Schulen gehen in Skilager - noch...

18.02.2019

Der Lehrerverband rechnet damit, dass die Zahl der Skilager abnehmen könnte.

x

Schulen gehen in Skilager - noch...

18.02.2019

Der Aufschrei war gross, als das Bundesgericht vor einem Jahr entschieden hatte, dass Eltern künftig nichts mehr für Skilager bezahlen müssen. Es gab Befürchtungen, dass die Lager künftig gestrichen werden könnten.

Nun zeigt sich: Die Schulen im Kanton Freiburg organisieren nach wie vor gleich viele Lager. Für diesen Winter wurden 90 Lager gemeldet. Dies zeigen Zahlen der kantonalen Erziehungsdirektion, welche RadioFr. vorliegen.

Der Deutschfreiburger Lehrerverband warnt trotzdem. In Zukunft werde die Finanzierung der Skilager schwierig, sagt er auf Anfrage. Da die Gemeinden die Lager finanzieren müssten, bestehe die Gefahr, dass nicht mehr alle Freiburger Kinder gleich behandelt würden.

News

Stadt Freiburg im Streik-Modus

18.02.2019

Viele Angestellte der Stadt wollen heute Nachmittag nicht arbeiten.

x

Stadt Freiburg im Streik-Modus

18.02.2019

In der Stadt Freiburg könnte es heute zu Einschränkungen im öffentlichen Leben kommen. Die mehr als 600 Angestellten der Stadt sind am Nachmittag zum Streik aufgerufen.

Sicher mit dabei sei das Personal des Strasseninspektorates, sagt die Gewerkschaft VPOD auf Anfrage von RadioFr. Betroffen wäre damit unter anderem die Strassenreinigung, aber auch die Abfallsammelstelle in der Neiglen.

Das Stadtpersonal wehrt sich mit dem Streik gegen tiefere Renten aus der Pensionskasse. Darüber debattiert heute Abend das Stadtparlament.

News

Bahnschalter in Kerzers geht zu

17.02.2019

Die BLS wird das Reisezentrum in Kerzers im Rahmen der angekündigten Sparmassnahmen schliessen.

x

Bahnschalter in Kerzers geht zu

17.02.2019

Das Reisezentrum der BLS am Bahnhof Kerzers wird geschlossen. Die Sparmassnahmen, die das Bahnunternehmen in den nächsten Jahren umsetzen will, betreffen damit auch den Kanton Freiburg.

Diese Woche wurde bekannt, dass die BLS 170 Vollzeitstellen abbauen und dabei unter anderem drei Reisezentren schliessen will. Nun hat der Fernsehsender Tele Bärn berichtet, welche drei Reisezentren betroffen sind. Neben jenem in Kerzers werden auch die Reisezentren in Ostermundingen und Utzenstorf geschlossen.

Bild: picswiss.ch

News

Rekord für Murtner Eisbahn

16.02.2019

In diesem Winter besuchten 16'000 Menschen die Eisbahn.

x

Rekord für Murtner Eisbahn

16.02.2019

Die Saison der Eisbahn in Murten geht morgen mit einem neuen Rekord zu Ende.

Seit Anfang November wurden insgesamt 16‘000 Gäste gezählt - so viele wie noch nie. Dies sagen die Verantwortlichen von Murten Tourismus im Murtenbieter.

Die Eisbahn beim Berntor wird seit acht Jahren aufgestellt. Finanziert wird sie durch die Gemeinden und Sponsoren.

News

Umstrittener Freiburger Sprinter zurück

16.02.2019

Pascal Mancini startete am Samstag offenbar an den Schweizer Leichtathletik-Meisterschaften.

x

Umstrittener Freiburger Sprinter zurück

16.02.2019

Der umstrittene Freiburger Sprinter Pascal Mancini hat am Nachmittag offenbar an den Schweizer Meisterschaften in St. Gallen teilgenommen.

Dies schreibt die Zeitung „La Liberté“ und bezieht sich dabei auf ein von Mancini veröffentlichtes Video.

Pascal Mancini war letzten Sommer in die Kritik geraten - wegen rassistischen Äusserungen in den sozialen Medien. Der Leichtathletikverband möchte ihn deshalb sperren. Das Verfahren ist aber noch hängig.

(Bild: Screenshot La Liberté)

News

Missbrauchs-Charta für Freiburger Seelsorger

16.02.2019

Mit einer Charta will das Bistum Lausanne, Genf und Freiburg sexuellen Missbrauch in der Kirche verhindern.

x

Missbrauchs-Charta für Freiburger Seelsorger

16.02.2019

Seelsorgende im Bistum Lausanne, Genf und Freiburg sollen eine Charta gegen sexuellen Missbrauch unterzeichnen. Darin erklärt das Bistum eine Null-Toleranz gegenüber jeglichen Handlungen, welche die sexuelle Integrität einer Person gefährden.

Die Unterzeichnenden sollen zum einen das Bistum über Missbräuche oder Verdachtsfälle informieren. Zum anderen sollen Seelsorger aber auch bei sich selbst auf mögliche Warnsignale achten.

Es ist vorgesehen, dass jedes Bistum der Schweiz ein solches Schutzkonzept aufzieht. Die Diözese St. Gallen verfügt bereits über eines.

News

Mehr Kunst in der Hauptstadt

16.02.2019

Die Freiburger Behörden wollen die Stadt mithilfe von Kunst beleben.

x

Mehr Kunst in der Hauptstadt

16.02.2019

Die Freiburger Behörden wollen die Stadt mithilfe von Kunst beleben.

Unter anderem sollen Künstler ihre Werke für eine bestimmte Zeit in leerstehenden Geschäften ausstellen, schreibt die Stadt Freiburg in einer Mitteilung.

Bereits in der Vergangenheit gab es vereinzelt solche Projekte. Zum Beispiel wurden Kunstwerke in einigen Ladenfenstern im Burgquartier ausgestellt.

(Bild: Wikipedia)

News

Behinderte Schülerin missbraucht

15.02.2019

Ein Freiburger Schwimmlehrer darf nicht mehr mit schutzbedürftigen Jugendlichen arbeiten.

x

Behinderte Schülerin missbraucht

15.02.2019

Ein Freiburger Schwimmlehrer darf nicht mehr mit schutzbedürftigen Jugendlichen arbeiten. Das Gericht des Seebezirks hat ihm für zehn Jahre ein Verbot erteilt.

Der Mann hatte eine behinderte Schülerin sexuell missbraucht. Er berührte sie beim Schwimmen und schickte ihr ausserhalb des Unterrichts explizit sexuelle Nachrichten aufs Handy.

Der Schwimmlehrer muss deshalb auch eine Geldstrafe von 300 Tagessätzen zahlen.

(Bild: zVg)

News

Städtisches Personal soll Arbeit niederlegen

15.02.2019

Die Angestellten der Stadt Freiburg sind zum Streik aufgerufen.

x

Städtisches Personal soll Arbeit niederlegen

15.02.2019

Die Angestellten der Stadt Freiburg sind zum Streik aufgerufen. Dieser soll am  Montagnachmittag stattfinden, wie die Gewerkschaft VPOD mitteilt.

Während des Streiks sollen die Angestellten von der Zähringerbrücke in die Neiglen marschieren.

Grund für den Streik ist eine Sitzung des Freiburger Stadtparlaments am Montagabend. An dieser wird über die Revision der städtischen Pensionskasse diskutiert. Der VPOD befürchtet, dass die Rente der Angestellten kleiner wird.

News

Ein erstes Ja für Fahrende in Wileroltigen

15.02.2019

Der geplante Rastplatz für Fahrende in Wileroltigen bei Kerzers kommt im Berner Kantonsparlament gut an.

x

Ein erstes Ja für Fahrende in Wileroltigen

15.02.2019

Der geplante Rastplatz für Fahrende in Wileroltigen bei Kerzers kommt im Berner Kantonsparlament gut an. Die vorberatende Kommission hat sich dafür ausgesprochen.

Wie sie in einer Mitteilung schreibt, hält sie die Kosten von rund drei Millionen Franken für gerechtfertigt. Vor zweieinhalb Jahren hatte das Berner Kantonsparlament einen anderen Rastplatz noch abgelehnt, weil er ihm zu teuer war.

In Wileroltigen sollen bis zu 36 Stellplätze für Fahrende entstehen.

(Bild: Wikipedia)

News

Altlasten sollen beseitigt werden

15.02.2019

Die ehemalige Abfalldeponie La Pila in Hauterive nahe der Stadt Freiburg wird saniert.

x

Altlasten sollen beseitigt werden

15.02.2019

Die ehemalige Abfalldeponie La Pila in Hauterive nahe der Stadt Freiburg wird saniert. Der Staatsrat und eine Arbeitsgruppe haben verschiedene Varianten präsentiert.

Herauskristallisiert hat sich eine Sanierung, bei der ein Teil des giftigen Materials im Boden bleibt. Wenn eine Gefahr für die Umwelt bestehe, soll das Material jedoch abgetragen werden.

Die Sanierung der ehemaligen Deponie La Pila kostet voraussichtlich zwischen 90 und 110 Millionen Franken. Davon bezahlt der Bund 40 Prozent. Den Rest begleichen die Stadt und der Kanton.

(Bild: Michel Roggo/zvg)

News

Noch mehr Magic Pass-Auftrieb erwartet

15.02.2019

Die Freiburger Bergbahnen rechnen in den kommenden Jahren mit mehr Gästen.

x

Noch mehr Magic Pass-Auftrieb erwartet

15.02.2019

Die Freiburger Bergbahnen rechnen in den kommenden Jahren mit mehr Gästen. Der Grund: Ihr Abonnementverbund Magic Pass mit anderen Westschweizer Bergbahnen wird grösser. Neu dabei sind unter anderem die Walliser Skigebiete Saas-Fee und Leukerbad. Ausserdem verlässt Crans Montana den Verbund nicht wie angedroht.

Der Verband Seilbahnen Freiburger Alpen sowie der Freiburger Tourismusverband gaben auf Anfrage an, sie würden davon ausgehen, dass Magic Pass deshalb künftig noch mehr Kunden hat. Zwar ziehe es die meisten davon im Winter wohl eher in grössere Skigebiete. Im Sommer hingegen erwarte man in Freiburg mehr Gäste.

News

Jeder Fünfzehnte hat Schulden

14.02.2019

Die Freiburger verschulden sich etwas häufiger als die Durchschnittsschweizer.

x

Jeder Fünfzehnte hat Schulden

14.02.2019

Die Freiburger verschulden sich etwas häufiger als die Durchschnittsschweizer.

Neue Zahlen des Wirtschaftsinformationsdienstes CRIF zeigen, dass 6,5 Prozent der Freiburger zahlungsunfähig sind. Das sind zwar leicht weniger vor einem Jahr, aber immer noch mehr als im Schweizer Schnitt. Landesweit sind 6,1 Prozent der Menschen verschuldet.

Allgemein lässt sich beobachten, dass die Schuldnerquote in der Westschweiz höher ist als in der Deutschschweiz.

(Bild: zVg)

News

Der 25. Rekordgewinn in Folge

14.02.2019

Die Freiburger Kantonalbank hat auch letztes Jahr wieder mehr Gewinn gemacht.

x

Der 25. Rekordgewinn in Folge

14.02.2019

Die Freiburger Kantonalbank hat auch letztes Jahr einen Rekordgewinn gemacht.

Sie konnte das Ergebnis vom Vorjahr um gut 2 Millionen steigern und einen Jahresgewinn knapp 129 Millionen Franken erzielen. Dies gab die Kantonalbank vor den Medien bekannt.

Stark bleibt die Bank im Hypothekengeschäft. Sie konnte im letzten Jahr die Ausleihungen um gut 5 Prozent auf rund 18,5 Milliarden steigern.

Das Engagement der Kantonalbank in Sport und Kultur umfasste im vergangenen Jahr rund 3,6 Millionen Franken.

News

Endlich wieder ein Medizinischer Direktor

14.02.2019

Das Freiburger Spital HFR kann einen Schlüsselposten nach längerer Zeit wieder besetzen.

x

Endlich wieder ein Medizinischer Direktor

14.02.2019

Das Freiburger Spital HFR kann einen Schlüsselposten nach längerer Zeit wieder besetzen.

Es habe einen neuen Medizinischen Direktor gefunden, teilt das HFR mit. Der Sensler Ronald Vonlanthen übernehme im Mai den Posten. Der 47-Jährige ist momentan Chefarzt im Schweizer Paraplegiker-Zentrum im luzernischen Nottwil.

Vor gut anderthalb Jahren war der letzte Medizinische Direktor Ivo Spicher abgetreten. Seither war der Posten nur noch vorübergehend besetzt.

(Bild: zVg)

News

Eric Collomb will nicht kandidieren

14.02.2019

Die Freiburger CVP muss ohne ihren Kronfavoriten in die Nationalratswahlen ziehen.

x

Eric Collomb will nicht kandidieren

14.02.2019

Die Freiburger CVP muss ohne ihren Kronfavoriten in die Nationalratswahlen ziehen. Eric Collomb aus dem Broyebezirk tritt nicht an, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Er war nach den letzten Nationalratswahlen jeweils erster Ersatzmann der CVP, hinter den beiden Gewählten Christine Buillard und Dominique de Buman. Letzterer kann wegen einer Amtszeitbeschränkung nicht mehr kandidieren diesen Herbst.

Eric Collomb macht in seiner Mitteilung klar, dass er sich gewünscht hätte, dass Dominique de Buman vorzeitig zurücktritt. So hätte er als Bisheriger in den Wahlkampf ziehen können. Da diese Voraussetzung nicht erfüllt sei, kandidiere er gar nicht.

(Bild: www.eric-collomb.ch)

News

FDP stellt ihre Kandidaten auf

14.02.2019

Fünf Männer und drei Frauen kämpfen für die FDP um einen Sitz im Bundeshaus.

x

FDP stellt ihre Kandidaten auf

14.02.2019

Die Freiburger FDP hat ihre Kandidaten für die nationalen Wahlen im Herbst aufgestellt.

Sieben Freisinnige schickt die Partei in den Kampf um die Sitze im Nationalrat – fünf Männer und zwei Frauen, darunter etwa der bisherige Nationalrat Jacques Bourgeois, die Tentlinger Gemeinderätin Isabelle Portmann oder der Murtner Unternehmer Christoph Wieland. Und für den Ständerat kandidiert die Geryerzerin Johanna Gapany, die für die FDP im Kantonsparlament sitzt.

Als Ziel setzt sich die FDP 100‘000 Stimmen bei der Nationalratswahl, sowie den Gewinn eines Sitzes im Ständerat.

News

Zweisprachiger Name für Busbahnhof

14.02.2019

Die Verkehrsbetriebe TPF nennen den Freiburger Busbahnhof neu "Fribourg/Freiburg gare routière".

x

Zweisprachiger Name für Busbahnhof

14.02.2019

Der Freiburger Busbahnhof bekommt einen zweisprachigeren Namen. Die Verkehrsbetriebe TPF nennen ihn neu "Fribourg/Freiburg gare routière", zeigen Recherchen von RadioFr. Bis im März soll die Beschriftung überall angepasst sein.

Nach dem Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember stand auf den Regionalbussen sowie im Online-Fahrplan nur noch "Fribourg gare routière", ohne den Zusatz Freiburg. Dies löste bei den Deutschsprachigen Unmut aus.

Die Umstellung im Dezember machten die TPF, um Vorgaben des Bundes einzuhalten. Nun haben sie einen Kompromiss gefunden.

News

Sieben Monate Ersatzbusse statt Züge

13.02.2019

Die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF nehmen im Süden des Kantons grosse Bauarbeiten in Angriff.

x

Sieben Monate Ersatzbusse statt Züge

13.02.2019

Die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF nehmen im Süden des Kantons grosse Bauarbeiten in Angriff.

Wie sie in einer Mitteilung schreiben, ist dafür ein längerer Unterbruch der Bahnlinie zwischen Châtel-St-Denis und dem waadtländischen Palézieux nötig. Von Anfang März bis Anfang November würden auf der Strecke Ersatzbusse statt Züge verkehren, damit die TPF die Bahnhöfe erneuern können.

Dank den Arbeiten soll ab Dezember die S-Bahn zwischen Palézieux und Bulle halbstündlich fahren können.

News

Neue Rektorin für das Kollegium Heilig Kreuz

13.02.2019

Auf das neue Schuljahr hin übernimmt Gisela Bissig Fasel den Posten.

x

Neue Rektorin für das Kollegium Heilig Kreuz

13.02.2019

Das Kollegium Heilig Kreuz hat eine neue Rektorin gefunden. Auf das neue Schuljahr hin übernimmt Gisela Bissig Fasel den Posten.

Wie die Freiburger Erziehungsdirektion mitteilt, unterrichtet die neue Rektorin seit über 20 Jahren Mathematik am Kollegium Heilig Kreuz.

Gisela Bissig Fasel folgt auf Christiane Castella Schwarzen, die sich pensionieren lässt.

(Bild: zVg)

News

Freiburg büsst seine Ärzte am häufigsten

13.02.2019

Der Kanton Freiburg stellte in den letzten sechs Jahren seinen rund 1600 tätigen Ärzten 23 Disziplinarmassnahmen aus.

x

Freiburg büsst seine Ärzte am häufigsten

13.02.2019

Freiburger Ärzte werden schweizweit am meisten gebüsst. Dies zeigt eine Analyse des Medizinalregisters des Bundes, welche SRF durchgeführt hat.

Demnach stellte der Kanton Freiburg in den letzten sechs Jahren seinen rund 1600 tätigen Ärzten 23 Disziplinarmassnahmen aus. Je nach Schweregrad können dies simple Verwarnungen oder sogar schweizweite Berufsausübungsverbote sein.

Andere Kantone stellten im Verhältnis zu den tätigen Ärzten viel weniger Strafen aus, in sieben Kantonen gab es bisher sogar keine Disziplinarmassnahmen.

(Bild: zVg)

News

Die SOCOOP geht bis ans Kantonsgericht

12.02.2019

Der Streit um den Bootshafen in Estavayer geht weiter. Die bisherige Betreiberin, die Genossenschaft SOCOOP hat nun beim...

x

Die SOCOOP geht bis ans Kantonsgericht

12.02.2019

Der Streit um den Bootshafen in Estavayer geht weiter. Die bisherige Betreiberin, die Genossenschaft SOCOOP hat nun beim Kantonsgericht wie angekündigt Rekurs eingelegt. Dies teilte die Genossenschaft mit.

Der Staatsrat hatte im letzten Jahr die Konzession für den Hafen in Estavayer neu vergeben. Die Konzession ging an die Gemeinde Estavayer - statt an die SOCOOP, die den Hafen seit 50 Jahren leitet.

Die SOCOOP glaubt, die Gemeinde Estavayer unterschätze die Kosten des Hafens und habe nicht das nötige Know-How.

Die SOCOOP kündigte bereits an den Fall wenn nötig bis ans Bundesgericht weiterzuziehen.

News

Neues Ungemach für die Bergbahnen

12.02.2019

Vier Einwohner der Gemeinde Charmey legen Rekurs ein gegen einen Kredit, der die dortigen Bergbahnen vorläufig retten sollte.

x

Neues Ungemach für die Bergbahnen

12.02.2019

Den Bergbahnen in Charmey droht neues Ungemach:

Vier Einwohner der Gemeinde legen Rekurs ein gegen einen Kredit, der die Bergbahnen vorläufig retten sollte. Das Oberamt des Greyerzbezirks bestätigt einen Bericht der Zeitung „Le Temps“.

Den Kredit von 250‘000 Franken hatte die Gemeindeversammlung von Charmey im Januar gesprochen. Laut den vier Einwohnern war der Entscheid nicht rechtens, weil sich gewisse Personen hätten enthalten sollen, etwa Aktionäre der Bergbahnen.

(Bild: Gemeinde Val-de-Charmey)

News

Wende im Prozess um abgebranntes Hotel

12.02.2019

Der Besitzer des Hotels Kaiseregg in Plaffeien wird vom Kantonsgericht freigesprochen.

x

Wende im Prozess um abgebranntes Hotel

12.02.2019

Der Besitzer des abgebrannten Hotels Kaiseregg in Plaffeien wird vom Kantonsgericht freigesprochen.

Aus Sicht der Richter gibt es Zweifel, dass er für den Brand von vor vier Jahren mitverantwortlich war, heisst es im Urteil. Für einen Geschäftspartner des Besitzers hingegen hat das Kantonsgericht die Gefängnisstrafe von 4,5 auf 5 Jahre verlängert.

Damit korrigiert das Kantonsgericht ein erstes Urteil des Bezirksgerichts Saane. Die Angeklagten können das Urteil noch ans Bundesgericht weiterziehen. Der Geschäftsmann will dies voraussichtlich tun, sagte seine Anwältin unmittelbar nach der Urteilsverkündung.

News

Folklore-Event sucht neues Komitee

12.02.2019

Die Zukunft des Alpabzugs in Plaffeien ist ungewiss.

x

Folklore-Event sucht neues Komitee

12.02.2019

Die Zukunft des Alpabzugs in Plaffeien ist ungewiss. Wie die Freiburger Nachrichten berichten, tritt das Organisationskomitee nach dem Alpabzug diesen Herbst geschlossen zurück. Die sechs Personen nennen verschiedene Gründe dafür, dass sie nicht mehr weitermachen wollen, darunter interne Spannungen und Kritik von aussen.

Wer den Alpabzugs ab dem nächsten Jahr organisiert, ist noch offen. Der Anlass lockt jeweils gut 15'000 Personen ins Senseoberland.

(Bild: schweiztourismus.ch)

News

Neue ARA Seeland Süd auf gutem Weg

12.02.2019

Noch haben nicht alle 17 Verbandsgemeinden abgestimmt. Aber die Tendenz ist eindeutig.

x

Neue ARA Seeland Süd auf gutem Weg

12.02.2019

Die neue Abwasserreinigungsanlage im Seeland dürfte wie geplant gebaut werden.

Zwölf Freiburger Gemeinden haben am Sonntag an der Urne klar Ja gesagt zum Projekt, wie der ARA-Verband Seeland-Süd heute bekannt gab. Ausserdem habe die Berner Gemeinde Münchenwiler an ihrer Versammlung gestern ebenfalls zugestimmt. Von insgesamt gut 6700 Personen stimmten gut zwei Drittel für die geplante Anlage in Muntelier.

Für das definitive Ergebnis braucht es noch Abstimmungen in vier Berner Gemeinden. Diese finden im Mai an Gemeindeversammlungen statt. Am Ergebnis dürften diese aber kaum noch etwas ändern.

(Bild: araseelandsued.ch/zvg)

News

Strassenkampf "à la fribourgeoise"

11.02.2019

Der Kampf um die Umfahrungsstrassen ist neu lanciert.

x

Strassenkampf "à la fribourgeoise"

11.02.2019

Der Kanton Freiburg soll umgehend beginnen, Umfahrungsstrassen in Belfaux und Givisiez zu planen. Dies fordert gut die Hälfte des Freiburger Kantonsparlamentes in einem Vorstoss.

Ende des letzten Jahres hatte die Regierung beschlossen, drei andere Projekte zuerst zu planen. Und zwar die Umfahrungen von Kerzers, Romont und Prez-vers-Noréaz.

Dieser Entscheid wird von den Parlamentariern nun kritisiert. In Belfaux und Givisiez sei eine Umfahrung dringend. Unter anderem wegen der grossen Bedeutung für die Wirtschaft.

Die Kantonsregierung kann nun zum Vorstoss Stellung nehmen. Danach entscheidet das Parlament, ob es daran festhalten will.

 

News

Hohe Besucherzahlen

11.02.2019

Das Museum Murten kann seine Besucherzahlen halten.

x

Hohe Besucherzahlen

11.02.2019

Das Museum Murten kann seine hohen Besucherzahlen halten.

Wie es in einer Mitteilung heisst, besuchten das Museum letztes Jahr mehr als 13'000 Personen. Das sind zwar knapp 1'000 Besucher weniger als im Vorjahr, aber immer noch deutlich mehr als in allen Jahren zuvor.

Ein grosser Teil der Besucher kam wiederum während des Lichtfestivals. Über die Hälfte der Eintritte erfolgte in dieser Zeit.

Nach einer positiven Bilanz des letzten Jahres, sieht es auch für dieses Jahr gut aus. Die Besucherzahlen liegen bereits jetzt nur noch knapp unter dem Rekordjahr 2017.

News

Durchzogenes Jahr für Comet

11.02.2019

Das Unternehmen aus Flamatt hat 2018 deutlich weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr.

x

Durchzogenes Jahr für Comet

11.02.2019

Der Freiburger Röntgenspezialist Comet hat im vergangenen Jahr deutlich weniger verdient. Während der Umsatz nach dem Rekordjahr 2017 leicht zurückfiel, brach der Gewinn regelrecht ein.

Der Umsatz sank im vergangenen Jahr leicht, auf 436 Millionen Franken, wie Comet mitteilt. Grund dafür seien die starken Verwerfungen am Halbleitermarkt.

Unter dem Strich verbleibt noch ein Reingewinn von 12,3 Millionen Franken nach zuvor 35,3 Millionen.

News

Grossprojekt in Laupen genehmigt

10.02.2019

In den kommenden Jahren wird das Stadtzentrum komplett erneuert.

x

Grossprojekt in Laupen genehmigt

10.02.2019

In Laupen wird in den kommenden Jahren das Stadtzentrum komplett erneuert. Die Bevölkerung hat dem Projekt deutlich zugestimmt - mit 84 Prozent Ja-Stimmen.

Konkret ist geplant, dass der Bahnhof einige hundert Meter in Richtung Flamatt verlegt wird. Die Hauptstrasse durch Laupen wird zu einer Tempo-30-Zone umgestaltet. Zudem wird die Sensebrücke Richtung Bösingen neu gebaut.

Das gesamte Projekt kostet 34 Millionen Franken. Davon muss Laupen knapp 9 Millionen übernehmen. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 2024.

(Bild: Gemeinde Laupen)

News

Bärfischen sucht weiter einen Gemeinderat

10.02.2019

Bei den heutigen Wahlen erhielt niemand genügend Stimmen.

x

Bärfischen sucht weiter einen Gemeinderat

10.02.2019

In Courtepin bleibt der Gemeinderat vorderhand unvollständig.

Im Ortsteil Bärfischen sollte heute ein Nachfolger für den zurücktretenden Gemeindeammann Daniel Jorio gewählt werden.

Offizielle Kandidaten dafür gab es aber nicht. Und von den inoffiziellen Kandidaten erreichte niemand das absolute Mehr.

Anfang März gibt es in Bärfischen deshalb einen zweiten Wahlgang.

(Bild: Wikipedia/WWHenderson20)

News

Für das Unterschriftensammeln

09.02.2019

Mehrere Gewerkschaften unterstützen das Referendum gegen die Steuerreform.

x

Für das Unterschriftensammeln

09.02.2019

Mehrere Gewerkschaften unterstützen das Referendum gegen die neue Steuerreform des Kantons. Das schreibt Gewerkschaft des Freiburger Staatspersonals VPOD in einer Mitteilung.

Neben den Gewerkschaften sind unter anderem auch die Grünen und die JUSO für das Referendum. Sie befürchten, dass dem Staat durch die Senkung des Steuerfusses auf Gewinn- und Kapitalsteuern Geld fehlen wird. Ergriffen hat das Referendum die Gruppe ATTAC.

News

Unfall in Courgevaux

09.02.2019

Bei Courgevaux auf der A1 gab es einen schweren Verkehrsunfall.

x

Unfall in Courgevaux

09.02.2019

Auf der A1 bei Courgevaux hat sich in der Nacht ein schwerer Unfall ereignet.

Wie die Kantonspolizei Freiburg schreibt, fuhr ein Auto in die verkehrte Richtung. Dabei prallte es mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Laut der Kantonspolizei Freiburg wurden zwei Personen schwer verletzt.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

 

News

Noch keine Schalter in Deutschfreiburg

08.02.2019

Die TPF eröffnen immer mehr eigene Schalter, allerdings nur in französischsprachigen Bahnhöfen.

x

Noch keine Schalter in Deutschfreiburg

08.02.2019

Die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF haben die Bahnschalter von Romont und Palézieux übernommen. Bisher war die SBB dafür zuständig.

Damit sind die TPF nun in allen grösseren Bahnhöfen Freiburgs präsent, mit Ausnahme von Düdingen, Kerzers und Murten.

Grundsätzlich würden die TPF auch diese Schalter gerne übernehmen, sagte ein Sprecher gegenüber RadioFr. Dafür gebe es aktuell aber keine Pläne.

Sowohl die BLS in Düdingen und Murten als auch die SBB in Kerzers wollten die Schalter dort weiterhin betreiben.

News

Moderneres Freibad

08.02.2019

In Kerzers wurde das Baugesuch aufgelegt.

x

Moderneres Freibad

08.02.2019

Die Renovation des Freibads in Kerzers nimmt Form an. Das Baugesuch ist ab heute in der Gemeinde aufgelegt, wie aus dem Amtsblatt des Kantons Freiburg hervorgeht.

Das Projekt sieht eine Totalsanierung der Schwimmbecken und ein neues Restaurant vor. Ausserdem ist ein fünf Meter hoher Sprungturm geplant.

Die Kosten für die Arbeiten belaufen sich laut aktueller Schätzung auf 4,2 Millionen Franken.

(Bild: wiewarm.ch)

News

Richter erhalten Überstunden ausbezahlt

08.02.2019

Der Kanton Freiburg entschädigt den Richter maximal 200 Stunden pro Jahr.

x

Richter erhalten Überstunden ausbezahlt

08.02.2019

Freiburger Richter und Richterinnen können ihre Überstunden neu ausbezahlen lassen. Das hat die Freiburger Kantonsregierung beschlossen. Rückwirkend auf den 1. Januar diesen Jahres gelten somit für die Richter, Staatsanwälte und Friedensrichter im Kanton die selben Regeln wie für leitende Kaderangestellte im Kanton.

Das bestätigte der Justizdirektor Maurice Ropraz, nach einem Bericht des Westschweizer Radios RTS. Neu werden maximal 200 Stunden pro Jahr ausbezahlt. Jedoch werden die ersten 100 Stunden nicht gezählt.

Als Entschädigung für die bisher geleisteten Überstunden bezahlt der Kanton Freiburg den rund 60 Personen je einen Bonus von 1'500 Franken. Total kostet dies den Kanton rund 100'000 Franken. 

News

Ein Wolf im Senseoberland

08.02.2019

Zwischen Plasselb und Rechthalten ist Anfang Jahr ein Wolf in eine Fotofalle getappt.

x

Ein Wolf im Senseoberland

08.02.2019

Im Sensebezirk ist Anfang Jahr ein Wolf gesichtet worden. Die kantonalen Behörden bestätigen eine Meldung der Zeitung "La Liberté". Der Wolf sei zwischen Plasselb und Rechthalten fotografiert worden.

Auch im Intyamon im Greyerzbezirk habe man einen Wolf gesichtet. Ob es sich um denselben Wolf handelt wird nun abgeklärt. Die Behörden suchen zu diesem Zweck DNA-Spuren. (Symbolbild: Jean-Marc Weber)

News

Knatsch wegen Strassenbeleuchtung

08.02.2019

Der Gemeinderat von Pont-en-Ogoz muss sich coachen lassen.

x

Knatsch wegen Strassenbeleuchtung

08.02.2019

Der Gemeinderat von Pont-en-Ogoz muss sich coachen lassen. Interne Spannungen verunmöglichten die Arbeit. Dies schreibt das Oberamt des Greyerzbezirks in einer Mitteilung.

Anstoss für die Unstimmigkeiten war ein Projekt zur Frage, wie die Gemeinde beleuchtet werden soll.

News

Yves Page hat genug

08.02.2019

Nach turbulenten Monaten rund um die Bergbahnen von Charmey tritt der Syndic der Gemeinde zurück.

x

Yves Page hat genug

08.02.2019

Der Syndic von Val-de-Charmey, Yves Page, tritt zurück. Das teilt die Gemeinde Val-de-Charmey mit. Als Grund nennt sie persönliche Motive.

Yves Page ist 71-jährig  und sitzt seit 2010 im Gemeinderat, die letzten drei Jahre als Präsident. Page war zuständig für den Tourismus und hat sich für die Rettung der Bergbahnen von Charmey eingesetzt. Diese befinden sich seit Jahren in finanziellen Schwierigkeiten. Wer das Amt des Syndics übernimmt, steht noch nicht fest.

(Bild: Val-de-Charmey)

News

Tricksereien an Freiburger Spitälern?

08.02.2019

Das Brustzentrum Freiburg soll Protokolle von Operationen verändert haben.

x

Tricksereien an Freiburger Spitälern?

08.02.2019

Das Brustzentrum Freiburg hat Protokolle von Operationen verändert. In den Protokollen wurde nachträglich vermerkt, ein Professor habe die Operation geleitet, obwohl er gar nicht anwesend war. Das sagen mehrere Beteiligte gegenüber den Zeitungen des Tamedia-Verlags.

Das Freiburger Spital HFR betreibt das Brustzentrum zusammen mit dem Dalerspital. Das HFR streitet die Vorwürfe ab. Es bekräftigt, dass der Professor bei den Eingriffen dabei gewesen sei.

Dass der leitende Arzt bei Operationen anwesend ist, ist eines der Qualitätskriterien der Krebsliga Schweiz. Das HFR hat vor zwei Jahren ein entsprechendes Label erhalten.

News

Düdingen bekommt einen neuen Gemeinderat

07.02.2019

In der Gemeinde Düdingen gibt es einen Wechsel im Gemeinderat. Patrick Stampfli von der FDP tritt zurück.

x

Düdingen bekommt einen neuen Gemeinderat

07.02.2019

In der Gemeinde Düdingen gibt es einen Wechsel im Gemeinderat. Patrick Stampfli von der FDP tritt zurück, schreibt die Gemeinde.

Stampfli war seit sechs Jahren im Gemeinderat. Wegen einem Stellenwechsel habe er nun nicht mehr die Zeit für das Amt.

Als Nachfolge für Stampfli ist die FDP Düdingen zuversichtlich, eine Person gefunden zu haben, wie sie auf Anfrage von RadioFr. mitteilt. Den Namen will sie aber erst nach einer Sitzung nächste Woche bekannt geben.

News

Eine unbeliebte Sanierung

07.02.2019

Die Pensionskasse der Stadt Freiburg hat Geldprobleme, darum will die Gemeinde das System ändern.

x

Eine unbeliebte Sanierung

07.02.2019

Die Pensionskasse der Stadt Freiburg hat Geldprobleme, darum will die Gemeinde das System ändern.

Der neue Versicherungsplan sieht vor, dass sich die Höhe der Rente nicht mehr am letzten Lohn, sondern am eingezahlten Geldbetrag orientiert. Dies alleine würde jedoch Einbussen bis zu einem Fünftel der Renten bedeuten.

Deshalb plant der Gemeinderat Ausgleichsmassnahmen in der Höhe von 8,3 Millionen Franken. Zudem sollen die Beiträge für die Arbeitgeber um vier Prozent steigen.

Das letzte Wort hat der Generalrat am 18. Februar.

News

Auch Lesen und Schreiben will gelernt sein

07.02.2019

Der Kanton Freiburg unterstützt zusammen mit dem Bund Weiterbildungen.

x

Auch Lesen und Schreiben will gelernt sein

07.02.2019

Schlecht ausgebildete Angestellte sollen im Kanton Freiburg gefördert werden. Der Kanton hat zusammen mit dem Bund ein Projekt dafür präsentiert.

Konkret geht es darum, Grundkompetenzen zu fördern. Das heisst Lesen und Schreiben, Rechnen sowie einfache Computerkenntnisse.

Der Bund unterstützt Firmen nun finanziell, wenn sie ihre Angestellten weiterbilden lassen. Dafür stehen in den kommenden Jahren insgesamt 13 Millionen Franken zur Verfügung.

News

Das Arcades bekommt ein Facelift

07.02.2019

Die Gemeinde Freiburg muss das Arcades-Gebäude im Burgquartier sanieren.

x

Das Arcades bekommt ein Facelift

07.02.2019

Die Gemeinde Freiburg muss das Arcades-Gebäude im Burgquartier sanieren. Darum stellt sie dem Generalrat die Kreditanfrage für 4,2 Millionen Franken. Dies gab der Gemeinderat vor den Medien bekannt.

Die Statik des Gebäudes müsse verbessert werden, damit die Bletzterrasse weiterhin benutzbar bleibt.

Weiter soll das Café des Arcades umgebaut und erneuert werden. Zudem soll es eine neue Dachterrasse geben.

News

Freiburg überholt La Chaux-de-Fonds

07.02.2019

Die Stadt Freiburg ist neu die drittgrösste Stadt der Westschweiz.

x

Freiburg überholt La Chaux-de-Fonds

07.02.2019

Die Stadt Freiburg ist hinter Genf und Lausanne neu die drittgrösste Stadt der Westschweiz. Die bisher drittgrösste Stadt, La Chaux-de-Fonds, Einwohner verloren hat.

Gemäss vorläufigen Zahlen des Freiburger Statistikamtes, hatte Freiburg Ende 2018 gegen 38‘500 Einwohner. Das sind zwar rund 300 Personen weniger als im Vorjahr. La Chaux-de-Fonds verlor im gleichen Zeitraum jedoch rund 700 Bewohner, wie der Kanton Neuenburg mitteilt.

(Bild: Freiburg Tourismus)

News

Schützenswert oder nicht?

07.02.2019

Das Bundesgericht muss über das Schicksal eines Hauses im Freiburger Beauregard-Quartier entscheiden.

x

Schützenswert oder nicht?

07.02.2019

Der Streit um ein Wohnhaus im Freiburger Beauregard-Quartier ist noch nicht beendet. Gegen den Entscheid des Kantonsgerichts, das Haus zu schützen, ist eine Beschwerde beim Bundesgericht eingegangen. Das meldet der Verein Pro Freiburg.

Die Beschwerde kommt demnach von den Unternehmen, die auf dem Areal neue Gebäude planen. Das Freiburger Kantonsgericht hatte im Dezember entschieden, dass das Gebäude aus dem Jahr 1900 nicht abgerissen werden darf.

 

News

Schindeldächer sollen erhalten bleiben

07.02.2019

Der Grosse Rat bewilligt einen Übergangsfonds für die Erhaltung von Schindeldächern.

x

Schindeldächer sollen erhalten bleiben

07.02.2019

Der Kanton wird beauftragt, einen Übergangsfonds für die Sanierung von Schindeldächern einzurichten. Dies entschied der Grosse Rat.

Er will damit eine Lücke bei den Bundesgeldern schliessen. Das Geld des Bundes war für die Renovierung von Alphütten bis 2020 vorgesehen. Es ist jedoch bereits aufgebraucht und damit auch das Geld für die Erhaltung von Schindeldächern.

Durch den Entscheid des Grossen Rates sollen die Gelder bis 2020 gesichert sein.

News

Widerstand gegen das neue Avry Centre

06.02.2019

Es gab neun Einsprachen gegen das Grossprojekt in Avry-sur-Matran.

x

Widerstand gegen das neue Avry Centre

06.02.2019

Gegen das neue Einkaufszentrum in Avry sind neun Einsprachen eingegangen.

Das Projekt soll neben Einkaufsmöglichkeiten, auch ein Schwimmbad und ein Multiplexkino beinhalten. Zudem soll ein Bahnhof und Busbahnhof entstehen.

Das 250 Millionen teure Projekt wird zum grössten Teil durch die Migros finanziert. Das bestehende Einkaufszentrum wird während der Bauphase offen bleiben. Später soll es für den Bau von Wohnungen abgerissen werden.

News

Ausserschulische Betreuung geht leer aus

06.02.2019

Der Kanton Freiburg beteiligt sich vorerst nicht an der ausserschulischen Betreuung von Primarschülern.

x

Ausserschulische Betreuung geht leer aus

06.02.2019

Der Kanton Freiburg beteiligt sich vorerst nicht an der ausserschulischen Betreuung von Primarschülern. Das Kantonsparlament hat eine entsprechende Motion abgelehnt. Deren Verfasser wollten so Familien unterstützen, damit diese Beruf und Familie besser vereinbaren können.

Eine Mehrheit des Grossen Rates war allerdings der Meinung, man müsse zuerst die Umsetzung der Steuerreform abwarten. Diese sieht knapp 4 Millionen Franken vor, um die Kosten der ausserschulischen Betreuung zu senken. Das Geld soll von den Unternehmen kommen. Diese sollen im Gegenzug weniger Steuern zahlen.

(Bild: ffaes.ch)

News

Grosser Rat unterstützt Klimademonstranten

06.02.2019

Das Parlament hat heute eine entsprechende Resolution genehmigt.

x

Grosser Rat unterstützt Klimademonstranten

06.02.2019

Das Freiburger Kantonsparlament unterstützt die jugendlichen Klima-Demonstranten. Das Parlament hat heute eine entsprechende Resolution genehmigt.

Mit der Resolution fordert der Grosse Rat die Kantonsregierung auf, eine Delegation von jugendlichen Demonstranten zu empfangen. Mit Blick auf den kantonalen Klimaplan, welcher derzeit ausgearbeitet wird, sollen die jungen Klimaschützer ihre Forderungen einbringen können.

Am 18. Januar folgten in Freiburg 1500 Schülerinnen und Schüler dem Aufruf zum Klimastreik. Am vergangenen Samstag nahmen an einer Kundgebung zum Schutz des Klimas in Freiburg schätzungsweise 2500 Personen teil.

 

 

News

Kirthana Wickramasingam neue Vizepräsidentin

06.02.2019

Der Grosse Rat hat eine Nachfolgerin für den zurückgetretenen Raoul Girard gefunden.

x

Kirthana Wickramasingam neue Vizepräsidentin

06.02.2019

Das Freiburger Kantonsparlament hat eine neue Vizepräsidentin. Der Grosse Rat hat Kirthana Wickramasingam von der SP gewählt. Sie wird damit, wenn alles normal läuft, im nächsten Jahr Grossratspräsidentin.

Kirthana Wickramasingam ist 34-jährig und kommt aus Bulle. Die Wahl einer neuen Vize-Präsidentin war nötig, weil der amtierende Vize-Präsident Raoul Girard von der SP von seinen politischen Ämtern zurückgetreten war.

(Foto: SP Freiburg)

News

Rekordverdächtiger Vertrag für Scherwey

06.02.2019

Der Freiburger Stürmer verlängert beim SCB um ganze sieben Jahre.

x

Rekordverdächtiger Vertrag für Scherwey

06.02.2019

Der Freiburger Stürmer Tristan Scherwey hat beim SC Bern einen rekordverdächtigen Vertrag unterschrieben.

Der aktuelle Vertrag wird um sieben Jahre verlängert, teilt der SC Bern mit; bis 2027. Einen so langen Vertrag unterschrieb der Verein laut eigenen Angaben noch nie.

Tristan Scherwey ist 27 Jahre alt. Er spielt bereits seit zehn Jahren in Bern. (Bild: scb.ch)

News

Neue Verwendung für altes Vermögen

06.02.2019

Der Kanton Freiburg unterstützt Familien mit kranken Kindern mit Geld aus der ehemaligen Unfallversicherung für Schüler.

x

Neue Verwendung für altes Vermögen

06.02.2019

Der Kanton Freiburg will Familien mit kranken Kindern unterstützen. Das hat der Grosse Rat entschieden.

Das Geld dafür stammt aus dem Fonds der ehemaligen Unfallversicherung für Schüler. Diese wurde vor 13 Jahren aufgelöst und von privaten Versicherern übernommen. Im Kanton Freiburg sind aus dieser Zeit noch gut 5.5 Millionen Franken übrig.

Dieses Geld ist für Familien vorgesehen, die wegen einem kranken Kind in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Sie sollen bis zu 25'000 Franken erhalten. Bisher unterstützte der Kanton nur Familien von Kindern, die verunfallt sind.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[19.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[19.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[18.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[18.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[18.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[14.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[13.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[07.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[07.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[07.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[07.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[06.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[06.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[06.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[06.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[05.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[05.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[05.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[05.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[04.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[04.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[04.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[04.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[03.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[03.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[03.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[02.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[02.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[02.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[01.02.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[01.02.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[01.02.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[01.02.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[31.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[31.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[31.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[31.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[30.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Eher mehr Anfragen als früher

19.02.2019

Freiburger Ferienhäuser sind für Skilager weiterhin beliebt. Dies zeigt eine Umfrage von RadioFr.

x

Eher mehr Anfragen als früher

19.02.2019

Freiburger Ferienhäuser sind für Skilager weiterhin beliebt. Dies zeigt eine Umfrage von RadioFr.

Sowohl in Jaun wie auch in Schwarzsee seien viele Skilager in den Ferienhäuser zu Gast, hiess es. In jüngster Zeit hätten sie eher noch mehr Anfragen von Freiburger Schulen bekommen, da diese stärker auf die Kosten achten würden.

Wegen eines Bundesgerichtsurteils vor einem Jahr wurde befürchtet, dass es weniger Skilager gibt. Seither dürfen Schulen kein Geld mehr von den Eltern verlangen für Skilager und andere Schulausflüge.

(Bild: zVg)

Weniger bittere Pille fürs Stadtpersonal

19.02.2019

Der Freiburger Generalrat federt die Revision der städtischen Pensionskasse stärker ab.

x

Weniger bittere Pille fürs Stadtpersonal

19.02.2019

Die Proteste der Angestellten der Stadt Freiburg haben gewirkt. Der Generalrat federt die Revision der städtischen Pensionskasse stärker ab.

Er hat höhere Ausgleichsmassnahmen beschlossen als vom Gemeinderat vorgeschlagen. Statt rund 8 Millionen Franken investiert die Stadt 12 Millionen Franken, damit die Angestellten nicht zu viel Rente einbüssen. Den Entscheid traf die Ratslinke im Alleingang. Sie setzte sich mit 41 zu 35 Stimmen gegen die Bürgerlichen durch.

Vor der Sitzung des Generalrats hatten nochmals gegen 200 Angestellte der Stadt vor dem Rathaus demonstriert.

Unfall im Schönberg

19.02.2019

Fünf Autos waren betroffen. Drei Personen wurden verletzt und ins Spital gebracht.

x

Unfall im Schönberg

19.02.2019

Gestern ist es im Freiburger Schönberg-Quartier zu einem Verkehrsunfall gekommen. Fünf Autos waren betroffen - drei Personen wurden verletzt und ins Spital gebracht, meldet die Freiburger Kantonspolizei. Verursacht wurde der Unfall von einem 94-jährigen Autofahrer, der auf die Gegenfahrbahn geriet.

Der Verkehr war wegen des Unfalls während rund einer Stunde eingeschränkt.

Elf Kandidaten für den Gemeinderat

18.02.2019

In der Gemeinde Greng im Seebezirk gibt es genug Kandidaten für die Gemeinderats-Ersatzwahlen.

x

Elf Kandidaten für den Gemeinderat

18.02.2019

In der Gemeinde Greng im Seebezirk gibt es genug Kandidaten für die Gemeinderats-Ersatzwahlen. Elf Kandidaten hätten sich auf fünf verschiedenen Listen für einen Sitz im Gemeinderat beworben, heisst es bei der Gemeinde auf Anfrage.

Der Gemeinderat muss neu besetzt werden, weil das heutige Gremium auf Ende April geschlossen zurücktritt. Als Grund gab der Gemeinderat damals an, sie seien immer wieder von einem gewissen Bürger beleidigt und beschimpft worden. Auch dieser Bürger kandidiert nun für einen Sitz.

Die Wahl findet am 7. April statt.

(Bild: Gemeinde Greng)

Tödliche Lawine im Gebiet Plaffeien

18.02.2019

Am Fuss der Märe wurde ein 52-jähriger Mann von einer Lawine erfasst. Er starb im Spital.

x

Tödliche Lawine im Gebiet Plaffeien

18.02.2019

Ein Skitourengänger ist gestern in der Gemeinde Plaffeien ums Leben gekommen. Das schreibt die Freiburger Kantonspolizei.

Der Mann wurde am Berg Märe von einer Lawine erfasst. Rettungskräfte der REGA sowie der Rettungsstationen Schwarzsee und Jaun konnten ihn aus dem Schnee befreien. Er wurde schwer verletzt ins Spital geflogen, wo er kurz nach dem Eintreffen verstarb.

Gemäss den ersten Ermittlungen ging der 52-jährige Skitourengänger einer Gruppe von drei Personen voran. Er ging als erster unter dem Gipfel der Märe durch und löste die Lawine aus. Die beiden anderen Personen wurden nicht mitgerissen. (Bild: KapoFR/zvg)

Motorradfahrer verletzt

18.02.2019

Gestern Nachmittag ist es im Broyebezirk zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

x

Motorradfahrer verletzt

18.02.2019

Gestern Nachmittag ist es im Broyebezirk zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Das schreibt die Freiburger Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Der Motorradfahrer sei auf der Strasse zwischen Estavayer und Vallon korrekt unterwegs gewesen. Bei einer Kreuzung nahm ihm dann ein Autofahrer die Vorfahrt.

Der Motorradfahrer wurde mit der REGA schwer verletzt ins Berner Kantonsspital geflogen. Sein Zustand sei weiterhin kritisch. Der genaue Hergang des Unfalls wird nun untersucht.

Der vermisste Junge wurde gefunden

18.02.2019

Die Freiburger Polizei suchte seit Mittag einen 15-jährigen Sensler. Er wurde bei guter Gesundheit gefunden.

x

Der vermisste Junge wurde gefunden

18.02.2019

Der vermisste Junge, der seit heute Mittag von der Kantonspolizei gesucht wurde ist bei guter Gesundheit gefunden worden.

Das teilt die Freiburger Kantonspolizei auf Twitter mit.

Schulen gehen in Skilager - noch...

18.02.2019

Der Lehrerverband rechnet damit, dass die Zahl der Skilager abnehmen könnte.

x

Schulen gehen in Skilager - noch...

18.02.2019

Der Aufschrei war gross, als das Bundesgericht vor einem Jahr entschieden hatte, dass Eltern künftig nichts mehr für Skilager bezahlen müssen. Es gab Befürchtungen, dass die Lager künftig gestrichen werden könnten.

Nun zeigt sich: Die Schulen im Kanton Freiburg organisieren nach wie vor gleich viele Lager. Für diesen Winter wurden 90 Lager gemeldet. Dies zeigen Zahlen der kantonalen Erziehungsdirektion, welche RadioFr. vorliegen.

Der Deutschfreiburger Lehrerverband warnt trotzdem. In Zukunft werde die Finanzierung der Skilager schwierig, sagt er auf Anfrage. Da die Gemeinden die Lager finanzieren müssten, bestehe die Gefahr, dass nicht mehr alle Freiburger Kinder gleich behandelt würden.

Stadt Freiburg im Streik-Modus

18.02.2019

Viele Angestellte der Stadt wollen heute Nachmittag nicht arbeiten.

x

Stadt Freiburg im Streik-Modus

18.02.2019

In der Stadt Freiburg könnte es heute zu Einschränkungen im öffentlichen Leben kommen. Die mehr als 600 Angestellten der Stadt sind am Nachmittag zum Streik aufgerufen.

Sicher mit dabei sei das Personal des Strasseninspektorates, sagt die Gewerkschaft VPOD auf Anfrage von RadioFr. Betroffen wäre damit unter anderem die Strassenreinigung, aber auch die Abfallsammelstelle in der Neiglen.

Das Stadtpersonal wehrt sich mit dem Streik gegen tiefere Renten aus der Pensionskasse. Darüber debattiert heute Abend das Stadtparlament.

Bahnschalter in Kerzers geht zu

17.02.2019

Die BLS wird das Reisezentrum in Kerzers im Rahmen der angekündigten Sparmassnahmen schliessen.

x

Bahnschalter in Kerzers geht zu

17.02.2019

Das Reisezentrum der BLS am Bahnhof Kerzers wird geschlossen. Die Sparmassnahmen, die das Bahnunternehmen in den nächsten Jahren umsetzen will, betreffen damit auch den Kanton Freiburg.

Diese Woche wurde bekannt, dass die BLS 170 Vollzeitstellen abbauen und dabei unter anderem drei Reisezentren schliessen will. Nun hat der Fernsehsender Tele Bärn berichtet, welche drei Reisezentren betroffen sind. Neben jenem in Kerzers werden auch die Reisezentren in Ostermundingen und Utzenstorf geschlossen.

Bild: picswiss.ch

Rekord für Murtner Eisbahn

16.02.2019

In diesem Winter besuchten 16'000 Menschen die Eisbahn.

x

Rekord für Murtner Eisbahn

16.02.2019

Die Saison der Eisbahn in Murten geht morgen mit einem neuen Rekord zu Ende.

Seit Anfang November wurden insgesamt 16‘000 Gäste gezählt - so viele wie noch nie. Dies sagen die Verantwortlichen von Murten Tourismus im Murtenbieter.

Die Eisbahn beim Berntor wird seit acht Jahren aufgestellt. Finanziert wird sie durch die Gemeinden und Sponsoren.

Umstrittener Freiburger Sprinter zurück

16.02.2019

Pascal Mancini startete am Samstag offenbar an den Schweizer Leichtathletik-Meisterschaften.

x

Umstrittener Freiburger Sprinter zurück

16.02.2019

Der umstrittene Freiburger Sprinter Pascal Mancini hat am Nachmittag offenbar an den Schweizer Meisterschaften in St. Gallen teilgenommen.

Dies schreibt die Zeitung „La Liberté“ und bezieht sich dabei auf ein von Mancini veröffentlichtes Video.

Pascal Mancini war letzten Sommer in die Kritik geraten - wegen rassistischen Äusserungen in den sozialen Medien. Der Leichtathletikverband möchte ihn deshalb sperren. Das Verfahren ist aber noch hängig.

(Bild: Screenshot La Liberté)

Missbrauchs-Charta für Freiburger Seelsorger

16.02.2019

Mit einer Charta will das Bistum Lausanne, Genf und Freiburg sexuellen Missbrauch in der Kirche verhindern.

x

Missbrauchs-Charta für Freiburger Seelsorger

16.02.2019

Seelsorgende im Bistum Lausanne, Genf und Freiburg sollen eine Charta gegen sexuellen Missbrauch unterzeichnen. Darin erklärt das Bistum eine Null-Toleranz gegenüber jeglichen Handlungen, welche die sexuelle Integrität einer Person gefährden.

Die Unterzeichnenden sollen zum einen das Bistum über Missbräuche oder Verdachtsfälle informieren. Zum anderen sollen Seelsorger aber auch bei sich selbst auf mögliche Warnsignale achten.

Es ist vorgesehen, dass jedes Bistum der Schweiz ein solches Schutzkonzept aufzieht. Die Diözese St. Gallen verfügt bereits über eines.

Mehr Kunst in der Hauptstadt

16.02.2019

Die Freiburger Behörden wollen die Stadt mithilfe von Kunst beleben.

x

Mehr Kunst in der Hauptstadt

16.02.2019

Die Freiburger Behörden wollen die Stadt mithilfe von Kunst beleben.

Unter anderem sollen Künstler ihre Werke für eine bestimmte Zeit in leerstehenden Geschäften ausstellen, schreibt die Stadt Freiburg in einer Mitteilung.

Bereits in der Vergangenheit gab es vereinzelt solche Projekte. Zum Beispiel wurden Kunstwerke in einigen Ladenfenstern im Burgquartier ausgestellt.

(Bild: Wikipedia)

Behinderte Schülerin missbraucht

15.02.2019

Ein Freiburger Schwimmlehrer darf nicht mehr mit schutzbedürftigen Jugendlichen arbeiten.

x

Behinderte Schülerin missbraucht

15.02.2019

Ein Freiburger Schwimmlehrer darf nicht mehr mit schutzbedürftigen Jugendlichen arbeiten. Das Gericht des Seebezirks hat ihm für zehn Jahre ein Verbot erteilt.

Der Mann hatte eine behinderte Schülerin sexuell missbraucht. Er berührte sie beim Schwimmen und schickte ihr ausserhalb des Unterrichts explizit sexuelle Nachrichten aufs Handy.

Der Schwimmlehrer muss deshalb auch eine Geldstrafe von 300 Tagessätzen zahlen.

(Bild: zVg)

Städtisches Personal soll Arbeit niederlegen

15.02.2019

Die Angestellten der Stadt Freiburg sind zum Streik aufgerufen.

x

Städtisches Personal soll Arbeit niederlegen

15.02.2019

Die Angestellten der Stadt Freiburg sind zum Streik aufgerufen. Dieser soll am  Montagnachmittag stattfinden, wie die Gewerkschaft VPOD mitteilt.

Während des Streiks sollen die Angestellten von der Zähringerbrücke in die Neiglen marschieren.

Grund für den Streik ist eine Sitzung des Freiburger Stadtparlaments am Montagabend. An dieser wird über die Revision der städtischen Pensionskasse diskutiert. Der VPOD befürchtet, dass die Rente der Angestellten kleiner wird.

Ein erstes Ja für Fahrende in Wileroltigen

15.02.2019

Der geplante Rastplatz für Fahrende in Wileroltigen bei Kerzers kommt im Berner Kantonsparlament gut an.

x

Ein erstes Ja für Fahrende in Wileroltigen

15.02.2019

Der geplante Rastplatz für Fahrende in Wileroltigen bei Kerzers kommt im Berner Kantonsparlament gut an. Die vorberatende Kommission hat sich dafür ausgesprochen.

Wie sie in einer Mitteilung schreibt, hält sie die Kosten von rund drei Millionen Franken für gerechtfertigt. Vor zweieinhalb Jahren hatte das Berner Kantonsparlament einen anderen Rastplatz noch abgelehnt, weil er ihm zu teuer war.

In Wileroltigen sollen bis zu 36 Stellplätze für Fahrende entstehen.

(Bild: Wikipedia)

Altlasten sollen beseitigt werden

15.02.2019

Die ehemalige Abfalldeponie La Pila in Hauterive nahe der Stadt Freiburg wird saniert.

x

Altlasten sollen beseitigt werden

15.02.2019

Die ehemalige Abfalldeponie La Pila in Hauterive nahe der Stadt Freiburg wird saniert. Der Staatsrat und eine Arbeitsgruppe haben verschiedene Varianten präsentiert.

Herauskristallisiert hat sich eine Sanierung, bei der ein Teil des giftigen Materials im Boden bleibt. Wenn eine Gefahr für die Umwelt bestehe, soll das Material jedoch abgetragen werden.

Die Sanierung der ehemaligen Deponie La Pila kostet voraussichtlich zwischen 90 und 110 Millionen Franken. Davon bezahlt der Bund 40 Prozent. Den Rest begleichen die Stadt und der Kanton.

(Bild: Michel Roggo/zvg)

Noch mehr Magic Pass-Auftrieb erwartet

15.02.2019

Die Freiburger Bergbahnen rechnen in den kommenden Jahren mit mehr Gästen.

x

Noch mehr Magic Pass-Auftrieb erwartet

15.02.2019

Die Freiburger Bergbahnen rechnen in den kommenden Jahren mit mehr Gästen. Der Grund: Ihr Abonnementverbund Magic Pass mit anderen Westschweizer Bergbahnen wird grösser. Neu dabei sind unter anderem die Walliser Skigebiete Saas-Fee und Leukerbad. Ausserdem verlässt Crans Montana den Verbund nicht wie angedroht.

Der Verband Seilbahnen Freiburger Alpen sowie der Freiburger Tourismusverband gaben auf Anfrage an, sie würden davon ausgehen, dass Magic Pass deshalb künftig noch mehr Kunden hat. Zwar ziehe es die meisten davon im Winter wohl eher in grössere Skigebiete. Im Sommer hingegen erwarte man in Freiburg mehr Gäste.

Jeder Fünfzehnte hat Schulden

14.02.2019

Die Freiburger verschulden sich etwas häufiger als die Durchschnittsschweizer.

x

Jeder Fünfzehnte hat Schulden

14.02.2019

Die Freiburger verschulden sich etwas häufiger als die Durchschnittsschweizer.

Neue Zahlen des Wirtschaftsinformationsdienstes CRIF zeigen, dass 6,5 Prozent der Freiburger zahlungsunfähig sind. Das sind zwar leicht weniger vor einem Jahr, aber immer noch mehr als im Schweizer Schnitt. Landesweit sind 6,1 Prozent der Menschen verschuldet.

Allgemein lässt sich beobachten, dass die Schuldnerquote in der Westschweiz höher ist als in der Deutschschweiz.

(Bild: zVg)

Der 25. Rekordgewinn in Folge

14.02.2019

Die Freiburger Kantonalbank hat auch letztes Jahr wieder mehr Gewinn gemacht.

x

Der 25. Rekordgewinn in Folge

14.02.2019

Die Freiburger Kantonalbank hat auch letztes Jahr einen Rekordgewinn gemacht.

Sie konnte das Ergebnis vom Vorjahr um gut 2 Millionen steigern und einen Jahresgewinn knapp 129 Millionen Franken erzielen. Dies gab die Kantonalbank vor den Medien bekannt.

Stark bleibt die Bank im Hypothekengeschäft. Sie konnte im letzten Jahr die Ausleihungen um gut 5 Prozent auf rund 18,5 Milliarden steigern.

Das Engagement der Kantonalbank in Sport und Kultur umfasste im vergangenen Jahr rund 3,6 Millionen Franken.

Endlich wieder ein Medizinischer Direktor

14.02.2019

Das Freiburger Spital HFR kann einen Schlüsselposten nach längerer Zeit wieder besetzen.

x

Endlich wieder ein Medizinischer Direktor

14.02.2019

Das Freiburger Spital HFR kann einen Schlüsselposten nach längerer Zeit wieder besetzen.

Es habe einen neuen Medizinischen Direktor gefunden, teilt das HFR mit. Der Sensler Ronald Vonlanthen übernehme im Mai den Posten. Der 47-Jährige ist momentan Chefarzt im Schweizer Paraplegiker-Zentrum im luzernischen Nottwil.

Vor gut anderthalb Jahren war der letzte Medizinische Direktor Ivo Spicher abgetreten. Seither war der Posten nur noch vorübergehend besetzt.

(Bild: zVg)

Eric Collomb will nicht kandidieren

14.02.2019

Die Freiburger CVP muss ohne ihren Kronfavoriten in die Nationalratswahlen ziehen.

x

Eric Collomb will nicht kandidieren

14.02.2019

Die Freiburger CVP muss ohne ihren Kronfavoriten in die Nationalratswahlen ziehen. Eric Collomb aus dem Broyebezirk tritt nicht an, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Er war nach den letzten Nationalratswahlen jeweils erster Ersatzmann der CVP, hinter den beiden Gewählten Christine Buillard und Dominique de Buman. Letzterer kann wegen einer Amtszeitbeschränkung nicht mehr kandidieren diesen Herbst.

Eric Collomb macht in seiner Mitteilung klar, dass er sich gewünscht hätte, dass Dominique de Buman vorzeitig zurücktritt. So hätte er als Bisheriger in den Wahlkampf ziehen können. Da diese Voraussetzung nicht erfüllt sei, kandidiere er gar nicht.

(Bild: www.eric-collomb.ch)

FDP stellt ihre Kandidaten auf

14.02.2019

Fünf Männer und drei Frauen kämpfen für die FDP um einen Sitz im Bundeshaus.

x

FDP stellt ihre Kandidaten auf

14.02.2019

Die Freiburger FDP hat ihre Kandidaten für die nationalen Wahlen im Herbst aufgestellt.

Sieben Freisinnige schickt die Partei in den Kampf um die Sitze im Nationalrat – fünf Männer und zwei Frauen, darunter etwa der bisherige Nationalrat Jacques Bourgeois, die Tentlinger Gemeinderätin Isabelle Portmann oder der Murtner Unternehmer Christoph Wieland. Und für den Ständerat kandidiert die Geryerzerin Johanna Gapany, die für die FDP im Kantonsparlament sitzt.

Als Ziel setzt sich die FDP 100‘000 Stimmen bei der Nationalratswahl, sowie den Gewinn eines Sitzes im Ständerat.

Zweisprachiger Name für Busbahnhof

14.02.2019

Die Verkehrsbetriebe TPF nennen den Freiburger Busbahnhof neu "Fribourg/Freiburg gare routière".

x

Zweisprachiger Name für Busbahnhof

14.02.2019

Der Freiburger Busbahnhof bekommt einen zweisprachigeren Namen. Die Verkehrsbetriebe TPF nennen ihn neu "Fribourg/Freiburg gare routière", zeigen Recherchen von RadioFr. Bis im März soll die Beschriftung überall angepasst sein.

Nach dem Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember stand auf den Regionalbussen sowie im Online-Fahrplan nur noch "Fribourg gare routière", ohne den Zusatz Freiburg. Dies löste bei den Deutschsprachigen Unmut aus.

Die Umstellung im Dezember machten die TPF, um Vorgaben des Bundes einzuhalten. Nun haben sie einen Kompromiss gefunden.

Sieben Monate Ersatzbusse statt Züge

13.02.2019

Die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF nehmen im Süden des Kantons grosse Bauarbeiten in Angriff.

x

Sieben Monate Ersatzbusse statt Züge

13.02.2019

Die Freiburger Verkehrsbetriebe TPF nehmen im Süden des Kantons grosse Bauarbeiten in Angriff.

Wie sie in einer Mitteilung schreiben, ist dafür ein längerer Unterbruch der Bahnlinie zwischen Châtel-St-Denis und dem waadtländischen Palézieux nötig. Von Anfang März bis Anfang November würden auf der Strecke Ersatzbusse statt Züge verkehren, damit die TPF die Bahnhöfe erneuern können.

Dank den Arbeiten soll ab Dezember die S-Bahn zwischen Palézieux und Bulle halbstündlich fahren können.

Neue Rektorin für das Kollegium Heilig Kreuz

13.02.2019

Auf das neue Schuljahr hin übernimmt Gisela Bissig Fasel den Posten.

x

Neue Rektorin für das Kollegium Heilig Kreuz

13.02.2019

Das Kollegium Heilig Kreuz hat eine neue Rektorin gefunden. Auf das neue Schuljahr hin übernimmt Gisela Bissig Fasel den Posten.

Wie die Freiburger Erziehungsdirektion mitteilt, unterrichtet die neue Rektorin seit über 20 Jahren Mathematik am Kollegium Heilig Kreuz.

Gisela Bissig Fasel folgt auf Christiane Castella Schwarzen, die sich pensionieren lässt.

(Bild: zVg)

Freiburg büsst seine Ärzte am häufigsten

13.02.2019

Der Kanton Freiburg stellte in den letzten sechs Jahren seinen rund 1600 tätigen Ärzten 23 Disziplinarmassnahmen aus.

x

Freiburg büsst seine Ärzte am häufigsten

13.02.2019

Freiburger Ärzte werden schweizweit am meisten gebüsst. Dies zeigt eine Analyse des Medizinalregisters des Bundes, welche SRF durchgeführt hat.

Demnach stellte der Kanton Freiburg in den letzten sechs Jahren seinen rund 1600 tätigen Ärzten 23 Disziplinarmassnahmen aus. Je nach Schweregrad können dies simple Verwarnungen oder sogar schweizweite Berufsausübungsverbote sein.

Andere Kantone stellten im Verhältnis zu den tätigen Ärzten viel weniger Strafen aus, in sieben Kantonen gab es bisher sogar keine Disziplinarmassnahmen.

(Bild: zVg)

Die SOCOOP geht bis ans Kantonsgericht

12.02.2019

Der Streit um den Bootshafen in Estavayer geht weiter. Die bisherige Betreiberin, die Genossenschaft SOCOOP hat nun beim...

x

Die SOCOOP geht bis ans Kantonsgericht

12.02.2019

Der Streit um den Bootshafen in Estavayer geht weiter. Die bisherige Betreiberin, die Genossenschaft SOCOOP hat nun beim Kantonsgericht wie angekündigt Rekurs eingelegt. Dies teilte die Genossenschaft mit.

Der Staatsrat hatte im letzten Jahr die Konzession für den Hafen in Estavayer neu vergeben. Die Konzession ging an die Gemeinde Estavayer - statt an die SOCOOP, die den Hafen seit 50 Jahren leitet.

Die SOCOOP glaubt, die Gemeinde Estavayer unterschätze die Kosten des Hafens und habe nicht das nötige Know-How.

Die SOCOOP kündigte bereits an den Fall wenn nötig bis ans Bundesgericht weiterzuziehen.

Neues Ungemach für die Bergbahnen

12.02.2019

Vier Einwohner der Gemeinde Charmey legen Rekurs ein gegen einen Kredit, der die dortigen Bergbahnen vorläufig retten sollte.

x

Neues Ungemach für die Bergbahnen

12.02.2019

Den Bergbahnen in Charmey droht neues Ungemach:

Vier Einwohner der Gemeinde legen Rekurs ein gegen einen Kredit, der die Bergbahnen vorläufig retten sollte. Das Oberamt des Greyerzbezirks bestätigt einen Bericht der Zeitung „Le Temps“.

Den Kredit von 250‘000 Franken hatte die Gemeindeversammlung von Charmey im Januar gesprochen. Laut den vier Einwohnern war der Entscheid nicht rechtens, weil sich gewisse Personen hätten enthalten sollen, etwa Aktionäre der Bergbahnen.

(Bild: Gemeinde Val-de-Charmey)

1