News

In Freiburg fehlen Krippenplätze

18.01.2017

Die Stadt Freiburg hat nach wie vor nicht genug Platz in ihren Kinder-Krippen.

x

In Freiburg fehlen Krippenplätze

18.01.2017

Die Stadt Freiburg hat nach wie vor nicht genug Platz in ihren Kinder-Krippen.

89 Plätze würden im Moment fehlen, zeigt eine Untersuchung der Stadt Freiburg. Auch für Kinder im Schulalter sind nicht genug Betreuungs-Plätze vorhanden. Für diese sogenannte ausserschulische Betreuung fehlen laut der Studie 80 Plätze. Bis im nächsten Jahr will die Stadt Freiburg einen Grossteil dieser Bedürfnisse decken können: Verschiedene Kinder-Krippen werden im Moment vergrössert. Für die ausserschulische Betreuung sind ausserdem 6 neue Vollzeitstellen geplant. Derzeit gibt es in der Stadt Freiburg 434 Plätze in Kinder-Krippen und 284 Plätze für die ausserschulische Betreuung.

News

Einmal alles neu in Bulle

18.01.2017

Die TPF wollen die Eisenbahn zwischen Bulle und Broc komplett erneuern.

x

Einmal alles neu in Bulle

18.01.2017

Die TPF wollen ihr Eisenbahnnetz rund um Bulle komplett erneuern. Für insgesamt 160 Millionen Franken. Am Morgen haben die TPF das Projekt vorgestellt.

Unter anderem wird der Bahnhof Bulle einige hundert Meter in Richtung Romont verschoben. So können längere und behindertengerechte Perrons gebaut werden.

Weiter wird die Strecke zwischen Bulle und Broc von Schmalspur auf Normalspur verbreitert. So können die Züge künftig direkt von Freiburg und Romont bis nach Broc fahren.

Läuft alles nach Plan, soll das Projekt bis 2023 umgesetzt sein.

News

Pierrot Ayer verlässt "Le Pérolles"

18.01.2017

Sein Mietvertrag läuft Ende September aus.

x

Pierrot Ayer verlässt "Le Pérolles"

18.01.2017

Der Freiburger Sternekoch Pierrot Ayer verlässt sein Restaurant im Pérolles-Quartier.

Sein Mietvertrag läuft Ende September aus. Und wie das Restaurant Le Pérolles auf Facebook mitteilt, will das Wirtepaar ihn nicht mehr verlängern. Wie es in Zukunft weiter gehe, wisse er noch nicht. Genauere Auskunft wollte Ayer auf Anfrage von RadioFr. nicht geben.

Der 56-jährige Pierrot Ayer führte mit seiner Frau das Restaurant Le Pérolles 15 Jahre lang. 2014 wurde das Restaurant mit 18 von 20 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet.

News

Ladenschluss erst um 17 Uhr?

17.01.2017

Am Samstag sollen die Läden im Kanton Freiburg länger offen bleiben. Dies fordern zwei bürgerliche Grossräte.

x

Ladenschluss erst um 17 Uhr?

17.01.2017

Am Samstag sollen die Läden im Kanton Freiburg später schliessen können.

Dies fordern zwei bürgerliche Grossräte. Sie möchten, dass die Läden mindestens bis 17 Uhr offen bleiben, also eine Stunde länger als heute.

Laut den Grossräten ist Freiburg umgeben von Kantonen und Städten mit längeren Öffnungszeiten am Samstag. Viele Kunden würden deshalb abwandern.

News

70'000 im Naturhistorischen Museum

17.01.2017

Das Naturhistorische Museum Freiburg ist zufrieden mit dem vergangenen Jahr.

x

70'000 im Naturhistorischen Museum

17.01.2017

Das Naturhistorische Museum Freiburg ist zufrieden mit dem vergangenen Jahr.

Knapp 70'000 Besucher seien insgesamt gekommen, teilte das Museum mit. Das seien 12'000 mehr als 2015.

Besonders beliebt seien Sonderausstellungen und Aktivitäten gewesen. Bei der traditionsreichen Osterausstellung mit den Küken hingegen sei die Besucherzahl stabil geblieben.

News

Fall Marie kommt vor Bundesgericht

17.01.2017

Der Täter will nicht lebenslang verwahrt werden. Er hat das Urteil angefochten.

x

Fall Marie kommt vor Bundesgericht

17.01.2017

Der Fall Marie kommt vor Bundesgericht. Der Täter akzeptiert die Höchststrafe nicht. Er habe das Urteil angefochten, teilt das Bundesgericht mit.

Der Mann hatte vor bald vier Jahren die 19-jährige Marie im waadtländischen Payerne entführt und später in einem Wald im Freiburger Glanebezirk getötet. Damals war er bereits wegen Mordes vorbestraft.

Deshalb wurde er im Kanton Waadt zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe und einer lebenslänglichen Verwahrung verurteilt.

News

Der Konkurs ist definitiv

17.01.2017

Betreibungen über sieben Millionen: Das Swiss Space Systems kämpft nicht mehr gegen den eigenen Konkurs.

x

Der Konkurs ist definitiv

17.01.2017

Das Raumfahrtunternehmen Swiss Space Systems ist definitiv Konkurs. Ende Dezember hatte das Unternehmen aus Payerne gegen die Konkurseröffnung  noch Beschwerde eingereicht.

Jetzt zieht Swiss Space Systems die Beschwerde zurück, wie das Waadtländer Kantonsgericht mitteilt.

Swiss Space Systems hat Betreibungen von mehr als 7 Millionen Franken. Ein Grossteil davon sind unbezahlte Löhne der Angestellten.

News

Berufung von Vergewaltigern erfolglos

17.01.2017

Das Freiburger Kantons-Gericht hat das Urteil gegen zwei Männer bestätigt, die eine behinderte Frau vergewaltigt hatten.

x

Berufung von Vergewaltigern erfolglos

17.01.2017

Das Freiburger Kantons-Gericht hat das Urteil gegen zwei Männer bestätigt, die vor 5 Jahren eine behinderte Frau vergewaltigt hatten. Einer der beiden Männer war vom Bezirks-Gericht Saane zu einer sechs-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der andere bekam eine bedingte Freiheits-Strafe von 20 Monaten. Das Kantons-Gericht wies nun die Berufung der beiden Männer ab und bestätigte die Strafen des Bezirks-Gerichts.

News

Grossbrand im Greyerz

17.01.2017

Bei einem Grossbrand in Villars-sous-Mont im Greyerz-Bezirk sind gestern Abend fünf Gebäude komplett zerstört worden.

x

Grossbrand im Greyerz

17.01.2017

Bei einem Grossbrand in Villars-sous-Mont im Greyerz-Bezirk sind gestern Abend fünf Gebäude komplett zerstört worden. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Drei Feuerwehrleute wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Brand brach aus noch ungeklärten Gründen in einem Gebäude aus, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Das Feuer breitete sich dann auf angrenzende Häuser aus. Drei Wohnhäuser und zwei Scheunen im Dorf wurden komplett zerstört. Weitere Gebäude wurden durch die Hitze beschädigt. Die Behörden haben eine Untersuchung eröffnet, um die Brandursache zu ermitteln.

News

Castella tritt als FDP-Präsident zurück

16.01.2017

Didier Castella gibt sein Amt als Kantonalpräsident der FDP ab.

x

Castella tritt als FDP-Präsident zurück

16.01.2017

Didier Castella gibt sein Amt als Kantonalpräsident der FDP ab. Er bestätigte eine entsprechende Mitteilung seiner Partei.

Castellas Amtszeit als Präsident läuft im April ab. Er werde bei dieser Gelegenheit zurücktreten - vor allem wegen der beruflichen Belastung, wie er sagte.

Castella war fünf Jahre Präsident der Freiburger FDP. Zusammen mit ihm geben auch die beiden Vizepräsidenten Antoinette de Weck und Thomas Zwald ihre Ämter ab.

News

Mord in Freiburg: Täter hat gestanden

16.01.2017

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung.

x

Mord in Freiburg: Täter hat gestanden

16.01.2017

Der Mann, der am Wochenende in Freiburg eine Prostituierte getötet haben soll, hat seine Tat gestanden. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Er sei in der Nacht auf Samstag als Kunde zur Prostituierten ins Burgquartier gegangen. Dort habe er mehrmals mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Weshalb bleibe bis jetzt unklar, so die Polizei. Später brachte der Mann die Leiche der Frau zu sich nach Hause.

Auf den Mord aufmerksam wurde die Polizei erst in der Nacht auf Sonntag. Was in der Zwischenzeit passiert war, wird untersucht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung. Sie hat beantragt, den 27-jährigen Mann in Untersuchungshaft zu nehmen.

News

Neuenegg: Brand in Schreinerei geklärt

16.01.2017

Schuld war ein technischer Defekt.

x

Neuenegg: Brand in Schreinerei geklärt

16.01.2017

Die Ursache des Brandes in einer Schreinerei in Neuenegg von Mitte Oktober ist geklärt. Dies schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Schuld am Brand sei ein technischer Defekt an einer Maschine gewesen.

Beim Brand in der Schreinerei wurde damals niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von 700‘000 Franken.  

News

Staatsrat gegen Initiativ-Prüfung

16.01.2017

Er empfiehlt, einen entsprechenden Vorstoss abzulehnen.

x

Staatsrat gegen Initiativ-Prüfung

16.01.2017

Die Freiburger Kantonsregierung lehnt es ab, Volksinitiativen bereits vor der Unterschriftensammlung zu prüfen. Sie empfiehlt dem Parlament, einen entsprechenden Vorstoss abzulehnen.

Der Vorstoss verlangt, dass Volksinitiativen unverbindlich geprüft werden. Das Initiativkomitee könnte bei einem negativen Gutachten entscheiden, ob es trotzdem Unterschriften sammeln, oder ob es den Text anpassen will.

Die Kantonsregierung hält dieses Vorgehen für zu aufwändig. Zudem glaubt sie nicht daran, dass die Initianten bei einem negativen Gutachten ihren Text anpassen werden.

News

Post verkauft neu TPF-Billette

16.01.2017

Ein Versuch in Charmey war erfolgreich.

x

Post verkauft neu TPF-Billette

16.01.2017

Die TPF und die Post haben beschlossen, stärker zusammenzuarbeiten.

Neu können Bahn- und Busbillette an fünf Poststellen im Kanton gekauft werden - unter anderem auch in Tafers. Die Kunden sollen so einfacher zu ihren Billetten kommen, schreiben die TPF in einer Mitteilung.

Die Post in Charmey bietet das Angebot bereits seit anderthalb Jahren an. Mit grossem Erfolg, schreiben die TPF weiter.

News

Prostituierte ermordet aufgefunden

15.01.2017

In einer Wohnung in Freiburg ist gestern Abend eine 49-jährige Frau tot aufgefunden worden.

x

Prostituierte ermordet aufgefunden

15.01.2017

In einer Wohnung in Freiburg ist gestern Abend eine 49-jährige Frau tot aufgefunden worden.

Ihr war mehrmals mit einem Messer in die Brust gestochen worden. Die Polizei hat den mutmasslichen Täter verhaftet. Das hat die Freiburger Kantons-Polizei mitgeteilt. Nach einem anonymen Anruf, fand die Polizei die leblose Frau in der Wohnung des mutmasslichen Täters. Nach Angaben der Polizei ist das Motiv des Täters noch nicht bekannt. Das Opfer arbeitete im Bereich der Prostitution.

News

Emmanuel Kilchenmann verlässt Präsidium

15.01.2017

Die SVP der Stadt Freiburg muss einen neuen Präsidenten suchen.

x

Emmanuel Kilchenmann verlässt Präsidium

15.01.2017

Die SVP der Stadt Freiburg muss einen neuen Präsidenten suchen.

Der amtierende Präsident Emmanuel Kilchenmann wird an der General-Versammlung im Frühling nach 2 Jahren zurücktreten. Das teilt die SVP Freiburg mit. Kilchenmann wolle sich in Zukunft auf seine beruflichen Tätigkeiten konzentrieren und sich mehr seiner Familie widmen. Er wird weiterhin im Freiburger Generalrat sitzen.

News

Manfred Raemy ist offiziell Oberamtmann

13.01.2017

Manfred Raemy, der neue Oberamtmann des Sensebezirks hat offiziell seine Arbeit aufgenommen.

x

Manfred Raemy ist offiziell Oberamtmann

13.01.2017

Manfred Raemy, der neue Oberamtmann des Sensebezirks hat offiziell seine Arbeit aufgenommen. Manfred Raemy hat die Schlüssel von seinem Vorgänger Nicolas Bürgisser übernommen. Der General-Sekretär der Staatsrätin Marie Garnier hat die Übergabe überwacht. Bürgisser besetzte den Posten 10 Jahre lang - während zwei Amtszeiten. Im November wurde der parteilose Manfred Raemy von den Senslerinnen und Senslern zu seinem Nachfolger gewählt. Der Oberamtmann vertritt den Freiburger Staatsrat in seinem jeweiligen Bezirk.

News

Osteoporose frühzeitig erkennen

13.01.2017

Der Staatsrat überlegt sich, ein entsprechendes Programm einzuführen.

x

Osteoporose frühzeitig erkennen

13.01.2017

Die Freiburger Kantonsregierung ist grundsätzlich dafür, ein Früherkennungsprogramm für Osteoporose einzuführen. Sie empfiehlt dem Parlament, einen entsprechenden Vorstoss anzunehmen.

Osteoporose führt zu einer Verschlechterung der Knochen. Schätzungsweise jede zweite Frau und jeder fünfte Mann über 50 Jahren ist davon betroffen.

Wird die Krankreit früh genug erkannt, kann sie jedoch wirksam behandelt werden.

News

Schlussstrich unter Fall Schmitten

13.01.2017

Das Bundesgericht hatte beim vierten Mal nichts mehr am Urteil des Kantonsgerichts zu bemängeln.

x

Schlussstrich unter Fall Schmitten

13.01.2017

Das juristische Hin und Her im sogenannten Fall Schmitten ist vorbei. Das Bundesgericht hatte beim vierten Mal nichts mehr am Urteil des Kantonsgerichts zu bemängeln.

Der Haupttäter ist damit wegen versuchter Vergewaltigung und sexueller Nötigung verurteilt. Er bekommt eine Freiheitsstrafe von knapp drei Jahren. Gut ein Jahr davon muss er sicher im Gefängnis absitzen.

Der Fall Schmitten ereignete sich im Sommer 2005. Damals missbrauchte eine Gruppe junger Männer ein 17-Jähriges Mädchen.

News

Staatsrat gegen JUSO-Initiative

13.01.2017

Er empfiehlt, die Transparenz-Initiative abzulehnen.

x

Staatsrat gegen JUSO-Initiative

13.01.2017

Die Freiburger Kantonsregierung ist gegen die Transparenz-Initiative der Jungsozialisten. Dies zeigt ihre Botschaft ans Parlament.

Die Volksinitiative verlangt, dass Parteien und Gruppierungen die Kosten ihrer Kampagnen offenlegen müssen. Zudem sollen Politiker angeben, wie viel sie in ihrem Amt verdienen.

Die Kantonsregierung ist unter anderem der Ansicht, dass eine Kontrolle dieser Regeln zu teuer wäre. Zudem befürchtet sie, dass der Staat dadurch zu viel Einfluss auf die Parteien und Gruppierungen nehmen könnte.

Als nächstes äussert sich nun das Kantonsparlament zur Initiative - danach gibt es eine Volksabstimmung.

News

CSP Freiburg sagt Nein zu Verkehrsfonds

13.01.2017

Die Freiburger CSP lehnt die Nationalstrassenvorlage ab; anders als die CSP Schweiz.

x

CSP Freiburg sagt Nein zu Verkehrsfonds

13.01.2017

Die CSP Freiburg lehnt die Vorlage für einen Nationalstrassenfonds ab. Das hat die Delegiertenversammlung der Kantonalpartei entschieden.

Sie ist damit anderer Ansicht als die CSP Schweiz. Diese hatte ein Ja empfohlen.

Mit der Vorlage will der Bund sicherstellen, dass er das Schweizer Strassennetz finanzieren kann. Abgestimmt wird am 12. Februar.

News

Gefängnispsychiater angeklagt

13.01.2017

Der frühere Psychiater des Gefängnisses Bellechasse soll schuld daran sein, dass ein Häftling gestorben ist.

x

Gefängnispsychiater angeklagt

13.01.2017

Der frühere Psychiater des Gefängnisses Bellechasse soll schuld daran sein, dass ein Häftling gestorben ist. Er habe einen tödlichen Medikamentenmix verschrieben, steht in einer Anklageschrift.

Demnach ereignete sich der Fall vor gut fünf Jahren. Ein Häftling gab damals an, sich umbringen zu wollen. Er sei süchtig nach Methadon, einem Ersatzstoff für Heroin, und habe Entzugserscheinungen. Der Psychiater verschrieb daraufhin Methadon sowie weitere Medikamente. Der Häftling starb nach der ersten Einnahme.

Nun ist der Psychiater wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Er steht nächste Woche vor dem Gericht des Seebezirks.

News

Grosseinsätze für Berner Polizei

12.01.2017

Verschiedene Polizeiwachen bleiben deshalb am Montag geschlossen.

x

Grosseinsätze für Berner Polizei

12.01.2017

Im Kanton Bern bleiben am kommenden Montag fast alle Polizeiwachen geschlossen - so auch jene in Laupen, Neuenegg und Schwarzenburg.

Grund dafür ist der Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten, schreibt die Polizei. Für diesen und weitere Einsätze, brauche man überdurchschnittlich viel Personal.

Die Notfalldienste und auch die regulären Polizeipatrouillen seien jedoch gewährleistet, so die Polizei weiter.

News

Neuer Kunstschnee im Schwarzsee

11.01.2017

Die Kaisereggbahnen dürfen wieder künstlich beschneien. Sie haben eine Vereinbarung mit dem Kanton getroffen.

x

Neuer Kunstschnee im Schwarzsee

11.01.2017

Im Schwarzsee dürfen die Kaisereggbahnen wieder künstlich beschneien.

Dank einer Vereinbarung mit dem Kanton hätten sie die letzten beiden Tage neues Wasser aus dem See nehmen können. Dies sagten die Verantwortlichen gegenüber RadioFr.

Zuvor durften sie während einigen Tagen kein neues Wasser mehr aus dem Schwarzsee nehmen, weil der Pegel zu tief war.

Allerdings würde der neue Natur- und Kunstschnee noch nicht reichen, um die Kaisereggpiste zu öffnen. Momentan ist die Beschneiung gestoppt. Es ist zu warm dafür.

News

Älterer Mann stirbt bei Brand

11.01.2017

In einem Mehrfamilienhaus in Romont brach in der Nacht auf heute ein Brand aus und forderte ein Todesopfer.

x

Älterer Mann stirbt bei Brand

11.01.2017

Ein Hausbrand in Romont hat ein Todesopfer gefordert.

Der Brand sei in der Nacht auf heute in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen, teilt die Freiburger Kantonspolizei mit. Beim Opfer handle es sich um einen älteren Mann, dessen Wohnung in Flammen geriet.

Die elf anderen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Die Feuerwehr hat sie evakuiert. Teilweise musste sie die Bewohner per Leiter aus dem Haus holen.

News

Standesinitiative zum Milchpreis geplant

11.01.2017

Der Kanton Freiburg will sich beim Bund für seine Milchbauern einsetzen.

x

Standesinitiative zum Milchpreis geplant

11.01.2017

Der Kanton Freiburg will sich für seine Milchbauern einsetzen.

Der Staatsrat plant beim Bund eine Standesinitiative wegen der tiefen Milchpreise einzureichen. Dies schreibt er in seiner Antwort auf einen Vorstoss aus dem Grossen Rat.

Die Standesinitiative soll den Bund verpflichten, Massnahmen zu ergreifen, damit der Milchpreis jeweils für die nächsten Monate voraussehbar ist. Dadurch soll die Landwirtschaft besser planen können.

Im Vorstoss hiess es, seit einigen Monaten sei der Milchpreis so tief, dass viele Freiburger Landwirtschaftsbetriebe bedroht seien.

Ob der Kanton Freiburg die Standesinitiative definitiv in Bern einreicht, entscheidet der Grosse Rat an einer nächsten Sitzung.

News

Tödlicher Unfall in Torny-le-Grand

11.01.2017

Bei einem Verkehrsunfall im Freiburger Glanebezirk ist gestern Abend ein junger Mann ums Leben gekommen.

x

Tödlicher Unfall in Torny-le-Grand

11.01.2017

Bei einem Verkehrsunfall im Freiburger Glanebezirk ist gestern Abend ein junger Mann ums Leben gekommen.

In Torny-le-Grand kam ein Auto in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen entgegenkommenden Bus. Der 23-jährige Beifahrer verstarb laut der Freiburger Kantonspolizei noch vor Ort. Die 24-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt.

Im Bus befanden sich beim Unfall keine Passagiere. Der Chauffeur wurde nicht verletzt, steht aber unter Schock.

Wie es zu diesem Unfall kommen konnte ist noch nicht bekannt.

News

Guglera: Einsprachen vom Tisch

11.01.2017

Der Bund hat die Baubewilligung erhalten für sein Asylzentrum in der Guglera in Giffers.

x

Guglera: Einsprachen vom Tisch

11.01.2017

Der Bund hat die Baubewilligung erhalten für sein Asylzentrum in der Guglera in Giffers.

Die Einsprachen gegen das Zentrum sind vom Tisch, wie die Freiburger Nachrichten melden. Eine Einsprache sei zurückgezogen worden. Auf zwei weitere sei das Sensler Oberamt gar nicht erst eingegangen, weil die Einsprecher nicht direkt betroffen seien.

Bis das Asylzentrum in der Guglera aufgeht, dauert es aber länger als geplant. Die Folgen eines Wasserschadens sind noch nicht behoben, deshalb ist es frühestens im kommenden Winter soweit. Ursprünglich war geplant, dass die Guglera bereits ab Anfangs dieses Jahres zum Asylzentrum wird.

News

Master Timekeeper: Ex-Patron verurteilt

10.01.2017

Er soll Geld der Firma abgezweigt haben für private Zwecke – insgesamt rund zwei Millionen Franken. (Bild: Google Maps)

x

Master Timekeeper: Ex-Patron verurteilt

10.01.2017

Die Freiburger Justiz hat den früheren Patron des Greyerzer Uhrenherstellers Master Timekeeper verurteilt.

Dieser soll Geld der Firma abgezweigt haben für private Zwecke – insgesamt rund zwei Millionen Franken. Das Wirtschaftsstrafgericht verurteilte ihn deshalb zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung. Ausserdem muss er fast eine Million Franken Steuern nachzahlen.

Die Firma Master Timekeeper in Bulle musste 2014 Konkurs anmelden. Heute gehört sie drei Investoren aus Genf.

News

Etwas mehr Arbeitslose Ende Jahr

10.01.2017

Im Kanton Freiburg gab es im vergangenen Dezember etwas mehr Arbeitslose als im November.

x

Etwas mehr Arbeitslose Ende Jahr

10.01.2017

Im Kanton Freiburg gab es im vergangenen Dezember etwas mehr Arbeitslose als im November. Die Arbeitslosen-Quote hat um 0,4 Prozent-Punkte zugenommen und lag bei 3,1 Prozent. Das teilt das Freiburger Amt für Arbeitsmarkt mit. Die Zunahme sei vor allem saisonal bedingt, schreibt das Amt weiter. In der ganzen Schweiz lag die Arbeitslosen-Quote noch etwas höher - bei 3,5 Prozent.

News

Mehr Steuersünder melden sich

10.01.2017

Auch im letzten Jahr haben sich wieder mehr Freiburger selber bei der Steuerverwaltung angezeigt.

x

Mehr Steuersünder melden sich

10.01.2017

Auch im letzten Jahr haben sich wieder mehr Freiburger selber bei der Steuerverwaltung angezeigt. Sie haben Vermögen angegeben, die sie vorher nicht versteuert haben.

Wie Recherchen von RadioFr. zeigen, haben dies im letzten Jahr 323 Personen gemacht. Dies sind knapp 50 Prozent mehr als im Vorjahr.

Allerdings nahm der Kanton mit Selbstanzeigen im letzten Jahr nur 4,3 Millionen Franken ein. Dies ist leicht weniger als im Vorjahr.

Der Kanton geht davon aus, dass sich mehr Leute selbst angezeigt haben, weil mit dem automatischen Informationsaustausch Bankdaten aus dem Ausland in Zukunft den Steuerbehörden weitergegeben werden. Er rechnet deshalb auch für dieses Jahr mit einem leichten Anstieg der Selbstanzeigen.

News

Polizistenausbildung schreitet voran

09.01.2017

Das neue Polizeiausbildungszentrum der Kantone Freiburg, Neuenburg und Jura ist eröffnet.

x

Polizistenausbildung schreitet voran

09.01.2017

Das neue Polizeiausbildungszentrum von Freiburg, Neuenburg und Jura ist eröffnet. Es wurde im neuenburgerischen Colombier eingeweiht.

Die angehenden Polizisten werden dort sowie weiterhin auch in Granges-Paccot in Freiburg ausgebildet. Einzelne Kurse sind wie bisher auf Deutsch.

Der erste Lehrgang des neuen Ausbildungszentrums startete vor einer Woche. Von den 55 Aspiranten kommt rund die Hälfte aus dem Kanton Freiburg. Unter ihnen sind 10 Deutschsprachige.

Die drei Polizeikorps arbeiten bei der Ausbildung bereits seit drei Jahren zusammen.

News

VCS will Jura-Quartier beobachten

09.01.2017

Im Stadtfreiburger Jura-Quartier soll es weitere Verkehrszählungen geben. Das fordert der Umweltverband VCS.

x

VCS will Jura-Quartier beobachten

09.01.2017

Im Stadtfreiburger Jura-Quartier soll es weitere Verkehrszählungen geben. Das fordert der Umweltverband VCS in einem offenen Brief an den neu zuständigen Staatsrat Jean-François Steiert.

Im Herbst seien durch das Jura-Quartier zwölf Prozent mehr Autos gefahren als vor Eröffnung der Poyabrücke. Das sei zu viel. Allerdings könne es sein, dass die jüngsten Verkehrsmassnahmen erst später anfingen zu wirken.

Deshalb will der VCS neue Zählungen bis im Sommer. Gebe es diese nicht, mache er Rekurs, heisst es im Brief.

News

Freiburg profitiert von SNB-Gewinn

09.01.2017

Der Kanton Freiburg rechnet damit, dass er 36 Millionen Franken von der Nationalbank erhält.

x

Freiburg profitiert von SNB-Gewinn

09.01.2017

Der Kanton Freiburg rechnet damit, dass er 36 Millionen Franken von der Nationalbank erhält. Diese Zahl gab die Finanzdirektion auf Anfrage bekannt.

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hatte am Vormittag verkündet, dass sie letztes Jahr Gewinn gemacht hat. Sie geht von 24 Milliarden Franken aus. Ein Teil davon dürfte an den Bund und die Kantone fliessen.

Im Jahr zuvor hatte die Nationalbank noch einen Milliardenverlust geschrieben und schüttete keinen Gewinn aus.

News

Bus nach Freiburg verunglückt - vier Tote

08.01.2017

Der Reisebus kam in Frankreich von der Strasse ab

x

Bus nach Freiburg verunglückt - vier Tote

08.01.2017

Der Reisebus, welcher am Morgen in Frankreich verunglückt ist, war auf dem Weg nach Freiburg. Dies bestätigen die französischen Behörden gegenüber RadioFr.

Der Bus kam aus Portugal. Am frühen Morgen verunfallte er rund 200 Kilometer westlich von Genf. Lokale Medien berichten, Glatteis könnte die Unfallursache gewesen sein.

Beim Unfall kamen mindestens vier Menschen ums Leben - rund 20 weitere wurden teils schwer verletzt.

Die betroffene Nationalstrasse gilt in Frankreich als Unfallschwerpunkt. Bereits im vergangenen Frühling verunglückte auf derselben Strasse ein Kleinbus. Zwölf Menschen aus Freiburg und dem Waadtland kamen dabei ums Leben.

News

Eisbahn im Burgquartier geplant

06.01.2017

Schlittschuhläufer sollen bald wieder mitten in der Stadt Freiburg Runden drehen können.

x

Eisbahn im Burgquartier geplant

06.01.2017

Schlittschuhläufer sollen bald wieder mitten in der Stadt Freiburg Runden drehen können.

Die Stadtverwaltung plant eine Eisbahn auf dem Platz vor dem "Café des Arcades", unweit des Lindenplatzes. Das Baugesuch ist im aktuellen Amtsblatt abgedruckt.

Erstmals möchte die Stadt die Eisbahn noch diesen Winter öffnen, während drei bis vier Wochen. In dieser Zeit würden vorübergehend Parkplätze wegfallen.

Die Kosten für die Eisbahn belaufen sich auf 25'000 Franken.

News

Schwarzenburg: mögliche Einbrecher angehalten

06.01.2017

Die Polizei klärt ab, ob die beiden für weitere Delikte verantwortlich sind. Die beiden versuchten, in Milken einzubrechen

x

Schwarzenburg: mögliche Einbrecher angehalten

06.01.2017

Die Berner Polizei hat ein mutmassliches Einbrecherpaar festgenommen, welches zuvor versucht hatte, in Milken bei Schwarzenburg einzubrechen. Dies schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Der Mann und die Frau seien in kurz nach dem Einbruchversuch in Köniz angehalten worden. In ihrem Auto wurde mutmassliches Einbruchswerkzeug und Diebesgut entdeckt.

Die Polizei klärt ab, ob die beiden für weitere Delikte verantwortlich sind.

News

Puzzles Club Wünnewil schliesst

06.01.2017

Im Sensler Dorf Wünnewil gibt es keinen Nachtclub mehr.

x

Puzzles Club Wünnewil schliesst

06.01.2017

 Im Sensler Dorf Wünnewil gibt es keinen Nachtclub mehr.

Das "Puzzles" im Mühletal schliesst. Das hat Betreiber Kevin Bielmann gegenüber RadioFr. bestätigt. Das Lokal habe nicht rentiert.

Die Besitzer der Liegenschaft sagten auf Anfrage, dass es dort in Zukunft keine weitere Disco mehr geben wird.

Kevin Bielmann hatte das Lokal im Industriegebiet vor knapp einem Jahr übernommen. Zuvor lief es während Jahren unter Namen wie "Insider" oder "Outside".

News

Sallin verliert gegen den Blick

06.01.2017

Der Presserat hat eine Beschwerde der Miss Schweiz abgelehnt.

x

Sallin verliert gegen den Blick

06.01.2017

Der Presserat hat eine Beschwerde der Freiburger Miss Schweiz Lauriane Sallin abgelehnt.

Sallin hatte sich über eine Publikation im Blick am Abend beschwert. Dieser drucke im Sommer Bilder von Sallin und ihrem Ex-Freund ab. Bilder, welche der Ex-Freund kurz nach der Trennung in die Sozialen Medien gestellt hatte.

Der Presserat kam nun zum Schluss, dass die Publikation dieser Bilder in Ordnung war. Lauriane Sallin habe sich zuvor mehrmals öffentlich über ihre Beziehung geäussert, auch bei Krisen. Dadurch habe sie selber bestimmt, wie weit ihr Privatleben in der Öffentlichkeit thematisiert werden darf.

News

Verkehrschaos nach Schneefällen

06.01.2017

Die Schneefälle von gestern Nachmittag haben vielerorts im Kanton Freiburg zu Verkehrsproblemen geführt.

x

Verkehrschaos nach Schneefällen

06.01.2017

Die Schneefälle von gestern Nachmittag haben vielerorts im Kanton Freiburg zu Verkehrsproblemen geführt.

Auf der Autobahn A12 zwischen Matran und Freiburg war ein Lastwagen blockiert, wie die Polizei mitteilte. Es kam zu einem Stau.

Auf der Steigung zwischen Murten und Salvenach blieben gleich mehrere Camionfahrer stecken - und mussten Ketten montieren. Die Strasse blieb aber stets offen.

Ausserdem kam es wegen Schnee und Eis an verschiedenen Orten zu Verkehrsunfällen mit leichten Verletzten.

News

Skilift Rohr stellt Betrieb ein

06.01.2017

Der so genannte Bapst-Lift eingangs Schwarzsee ist Geschichte.

x

Skilift Rohr stellt Betrieb ein

06.01.2017

Der Skilift Rohr eingangs Schwarzsee ist Geschichte.

Er wird diesen Winter gar nicht erst öffnen, sondern stellt seinen Betrieb für immer ein, wie die Freiburger Nachrichten melden.

Der Grund: Letztes Jahr ist der Gründer und Betreiber Louis Bapst gestorben. Um eine neue Betriebsbewilligung zu erhalten, hätten die Nachfolger viel Geld in die Anlage investieren müssen.

Der Skilift Rohr ist ein 600 Meter langer Tellerlift. Er war vor allem bei Anfängern und Familien beliebt. (Bild: Louis Bapst AG)

News

Mehr Waffen auch in Freiburg

05.01.2017

Die Gründe für den Anstieg sind unklar.

x

Mehr Waffen auch in Freiburg

05.01.2017

Im Kanton Freiburg sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Waffen gekauft worden. Dies sagt die Kantonspolizei auf Anfrage von RadioFr.

Die Zahl der ausgestellten Waffenerwerbsscheine stieg um gut 20 Prozent - auf 1160. Die Gründe dafür sind laut der Polizei unklar.

Ein ähnlicher Trend zeigt sich auch in anderen Schweizer Kantonen. Wie die Rundschau des Schweizer Fernsehens berichtet, werden vielerorts ähnliche Ansteige beobachtet.

News

Informatikpanne war kein Hackerangriff

05.01.2017

Derzeit diskutieren die kantonalen Behörden mit dem Lieferanten der Anlagen.

x

Informatikpanne war kein Hackerangriff

05.01.2017

Die Informatikpanne bei der Freiburger Kantonsverwaltung Ende Jahr war definitiv kein Hackerangriff. Dies bestätigt das zuständige Informatikamt auf Anfrage von RadioFr.

Grund für die Panne sei ein Fehler bei der Hardware gewesen. Man diskutiere derzeit mit dem Lieferanten, so das Informatikamt. Dabei gehe es auch über allfällige Entschädigungen oder über einen Ersatz der Anlagen.

Kurz vor Weihnachten waren die gesamte Informatik und das Telefonsystem des Kantons während Stunden lahmgelegt. Betroffen waren auch das Spital HFR und die Polizei.

News

Schwarzsee: Vorläufig kein Kunstschnee mehr

05.01.2017

Die Kaisereggbahnen können ihre Pisten vorübergehend nicht mehr künstlich beschneien.

x

Schwarzsee: Vorläufig kein Kunstschnee mehr

05.01.2017

Die Kaisereggbahnen können ihre Pisten vorübergehend nicht mehr künstlich beschneien.

Wenn sie weiter Wasser aus dem Schwarzsee pumpen, sei die Abflussmenge in die Warme Sense zu niedrig, heisst es in einer Mitteilung. Dies schade vor allem den Fischen, hiess es auf Anfrage von Radio Fr.

Immerhin sorgte der Schneefall von gestern Abend dafür, dass nun die blaue Riggisalp-Piste offen ist.

News

Fernbus-Pläne für Freiburg

04.01.2017

Ein entsprechendes Gesuch liegt derzeit beim Bundesamt für Verkehr

x

Fernbus-Pläne für Freiburg

04.01.2017

Mit dem Bus von Freiburg nach Genf oder Zürich – das könnte schon bald Realität sein.

Ein Busunternehmen aus dem Kanton Zürich will in der Schweiz Fernbus-Linien betreiben.

Das Bundesamt für Verkehr prüft derzeit ein Gesuch des Unternehmens Domo Reisen. Das Unternehmen hat eine entsprechende Meldung von Blick-Online bestätigt.

Domo Reisen plant drei Fern-Buslinien in der Schweiz. Zwei würden auch in Freiburg halt machen.

Die Preise würden laut Domo deutlich unter denjenigen der SBB liegen.

Es wären die erste nationalen Fernbus-Verbindungen und das Ende der Monopolstellung der SBB im Fernverkehr.

News

Elanco-Gelände geht an den Kanton

04.01.2017

Der Kanton Freiburg kauft das Gelände der Firma Elanco für 20 Millionen Franken. Darauf soll es neue Unternehmen oder Wohnungen...

x

Elanco-Gelände geht an den Kanton

04.01.2017

Der Kanton Freiburg kauft die Grundstücke der Firma Elanco in den Gemeinden St. Aubin und Marly. Für die Fläche von 60 Fussballfeldern hat der Kanton 20 Millionen Franken bezahlt.

Das Grundstück stand zum Verkauf, weil der amerikanische Pharmakonzern Elanco seine Standorte im Kanton Freiburg aufgegeben hat. Ob das Land dereinst an Unternehmen weiterverkauft wird, steht noch nicht fest.

Damit auf dem Gelände neue Unternehmen angesiedelt werden können, brauche es aber erst die Verbindungsstrasse zwischen Marly und Matran. Diese wird frühestens in sieben Jahren gebaut sein.

News

Autoinsassen retten sich aus brennendem Wagen

03.01.2017

Ein Fahrzeugbrand auf der Autobahn A12 ist glimpflich ausgegangen.

x

Autoinsassen retten sich aus brennendem Wagen

03.01.2017

Ein Fahrzeugbrand auf der Autobahn A12 ist glimpflich ausgegangen:

Wegen eines technischen Problems war ein Auto gestern bei Châtel-St-Denis in Flammen aufgegangen. Das teilte die Freiburger Kantonspolizei mit.

Die 32-jährige Lenkerin konnte den Wagen auf dem Pannenstreifen anhalten - und sich mit ihrem Begleiter unverletzt in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Das Auto erlitt jedoch Totalschaden.

News

Nez Rouge: Durchzogene Bilanz

03.01.2017

Der freiwillige Fahrdienst Nez Rouge verliert Kundschaft im Raum Freiburg.

x

Nez Rouge: Durchzogene Bilanz

03.01.2017

Die Freiburger Sektion von Nez Rouge zieht eine durchzogene Bilanz. Mehr als 2400 Freiburgerinnen und Freiburger wurden diese Festtage von Nez Rouge sicher nach Hause gefahren. Dies bedeutet ein Rückgang von 25% im Vergleich zum Jahr 2015.

Dagegen hat die Zahl der Freiwilligen, welche sich bei Nez Rouge engagieren, zugenommen. 840 Personen standen dieses Jahr für Nez Rouge Freiburg im Einsatz.

Anders als in Freiburg konnte Nez Rouge auf nationaler Ebene mit 32'000 Fahrten einen neuen Rekord verbuchen.

News

Freiburg ist Fusions-Rekordhalter

31.12.2016

In keinem anderen Kanton verschwinden 2017 mehr Gemeinden

x

Freiburg ist Fusions-Rekordhalter

31.12.2016

Mit dem alten Jahr verschwinden einmal mehr dutzende Gemeinden.

Am meisten Gemeindefusionen gibt es wie bereits im letzten Jahr im Kanton Freiburg. Insgesamt 20 Gemeinden schliessen sich zu 6 neuen Gemeinden zusammen.

In Deutschfreiburg entsteht einerseits die neue Gemeinde Plaffeien mit Oberschot und Zumholz - anderseits die neue Gemeinde Courtepin mit Bärfischen, Villarepos und Wallenried.

Insgesamt zählt die Schweiz ab dem kommenden Jahr noch 2255 Gemeinden - 39 weniger als in diesem Jahr.

News

Medizinmaster nimmt Form an

30.12.2016

Beim Kantonsspital entsteht ein neues Gebäude für das Masterstudium Humanmedizin.

x

Medizinmaster nimmt Form an

30.12.2016

Der Master-Studiengang für Humanmedizin an der Universität Freiburg wird konkret.

Im heutigen Amtsblatt ist ein Baugesuch aufgelegt für einen neuen Pavillon beim Kantonsspital in Freiburg. In diesem Pavillon werden Büros, Versammlungs- oder Prüfungsräume eingerichtet.

Das Freiburger Spital HFR investiert fast sieben Millionen Franken in das neue Gebäude. Es vermietet es dann an die Universität.

Diese bietet den Masterstudiengang für Medizin ab Herbst 2019 an.

News

Otto Lötscher bleibt Syndic

30.12.2016

Der neue Gemeinderat von Plaffeien hat ihn einstimmig gewählt.

x

Otto Lötscher bleibt Syndic

30.12.2016

Otto Lötscher bleibt Gemeindepräsident von Plaffeien, auch nach der Fusion mit Oberschrot und Zumholz am 1. Januar.

Der künftige Gemeinderat hat Lötscher einstimmig zum Syndic gewählt, wie es bei der Gemeinde auf Anfrage hiess. Vizesyndic wird Armin Jungo, der bisher Gemeindepräsident von Oberschrot war. Und als Gemeindeschreiberin von Plaffeien wurde Margrit Mäder gewählt, die das Amt bisher in der Gemeinde Oberschrot inne hatte.

Die restlichen Ressorts des neuen Gemeinderats von Plaffeien werden erst im neuen Jahr verteilt.

News

Tour Vagabonde kehrt zurück

30.12.2016

Der Turm soll nun auf einer Brache zwischen der Universität Miséricorde und dem Bahnhof Freiburg aufgebaut werden.

x

Tour Vagabonde kehrt zurück

30.12.2016

Die Kulturveranstalter des Tour Vagabonde kehren zurück in die Stadt Freiburg. Im aktuellen Amtsblatt ist dafür ein Baugesuch aufgelegt.

Der Tour Vagabonde ist eine Theater- und Kulturbühne, die durch ganz Europa zieht und an verschiedenen Orten Stücke aufführt – begleitet von einem Restaurant mit Fondue-Zelt. Der Turm soll nun auf einer Brache zwischen der Universität Miséricorde und dem Bahnhof Freiburg aufgebaut werden.

Der Tour Vagabonde war bereits in der Vergangenheit mehrmals zu Gast in Freiburg. Zuletzt von 2012 bis 2015 jeweils im Sommer an der Zeughausstrasse im Pérolles-Quartier.

News

Benu will wachsen

29.12.2016

Die Gruppe will die Zahl der Filialen stark steigern.

x

Benu will wachsen

29.12.2016

Die Freiburger Apothekengruppe Benu hat Wachstumspläne. Dies sagt der Chef von Benu, Martial Barbier in einem Interview mit der Zeitung Liberté.

Ziel sei es, die Zahl der Filialen von heute knapp 90 auf mindestens 150 zu erhöhen. Potenzial sieht Barbier vor allem in Neuenburg und in der Deutschschweiz.

Benu ist die zweitgrösste Apotheken-Kette der Schweiz. Im Kanton Freiburg beschäftigt sie 260 Mitarbeiter.

News

10'000 Unterschriften für KGV-Referendum

29.12.2016

Das Stimmvolk im Kanton Freiburg wird wohl über das neue Gesetz über die Gebäudeversicherung abstimmen.

x

10'000 Unterschriften für KGV-Referendum

29.12.2016

Das Stimmvolk im Kanton Freiburg wird wohl über das neue Gesetz über die Gebäudeversicherung abstimmen.

Der Personalverband FEDE hat laut einer Mitteilung der Staatskanzlei fast 10‘000 Unterschriften gegen das Gesetz gesammelt. Er wehrt sich dagegen, dass die Angestellten der kantonalen Gebäudeversicherung nicht mehr als Staatspersonal gelten sollen.

Wenn 6000 Unterschriften gültig sind, kommt das Gesetz vor das Stimmvolk. Die Abstimmung müsste innerhalb des nächsten Jahres stattfinden.

News

Kanton will Bergretter retten

28.12.2016

Der Staatsrat möchte die finanzielle Unterstützung erhöhen.

x

Kanton will Bergretter retten

28.12.2016

Der Freiburger Staatsrat möchte die alpinen Rettungskolonien im Kanton besser unterstützen. Dies schreibt er als Antwort auf einen Vorstoss aus dem Parlament.

Im Kanton Freiburg gibt es vier freiwillige Rettungstruppen - unter anderem in Schwarzsee und in Jaun. Der Kanton bezahlt ihnen bisher 4 Rappen pro Jahr und Einwohner - 2015 waren dies rund 13‘000 Franken.

Nun will der Staatsrat prüfen, ob er mit den Rettungstruppen eine Leistungsvereinbarung abschliessen will. Gleichzeitig könnte auch die finanzielle Unterstützung erhöht werden.

News

S3 wehrt sich gegen Konkurs

28.12.2016

Das Unternehmen hat Beschwerde eingereicht

x

S3 wehrt sich gegen Konkurs

28.12.2016

Das Raumfahrtunternehmen Swiss Space Systems wehrt sich gegen seinen Konkurs. Gründer Pascal Jaussi hat beim Waadtländer Kantonsgericht Beschwerde eingereicht, teilen die Gerichtsbehörden mit.

Swiss Space Systems will unter anderem von Payerne aus Schwerelosigkeits-Flüge anbieten. Das Unternehmen hat aber mehrere Millionen Franken Schulden. Das zuständige Regionalgericht hat deshalb Mitte Dezember den Konkurs ausgesprochen.

News

Neuer Jugendrats-Präsident aus dem Seebezirk

28.12.2016

Der 19-jährige Oxel Suarez Alvarez wurde gewählt

x

Neuer Jugendrats-Präsident aus dem Seebezirk

28.12.2016

Der Freiburger Jugendrat hat einen neuen Präsidenten: Den 19-jährigen Oxel Suarez Alvarez aus Merlach. Er ist an der letzten Sitzung gewählt worden, schreibt der Jugendrat in einer Mitteilung.

Ziel des Jugendrates ist es, die Jugend auf kantonaler Ebene zu vertreten - bei Fragen zu Jugend und Ausbildung. Im Jugendrat können alle Jugendlichen des Kantons zwischen 16 und 25 Jahren mitmachen.

News

Tötungsdelikt Laupen: Polizei gibt nicht auf

27.12.2016

Ein Jahr nach einem Tötungsdelikt in Laupen tappt die Polizei weiterhin im Dunkeln.

x

Tötungsdelikt Laupen: Polizei gibt nicht auf

27.12.2016

Ein Jahr nach einem Tötungsdelikt in Laupen tappt die Polizei weiterhin im Dunkeln.

Trotz einer möglichen Belohnung von 20‘000 Franken seien bisher keine neuen Hinweise eingegangen, bestätigte die Berner Polizei auf Anfrage von RadioFr. Nach wie vor werde aber täglich am Fall gearbeitet. Zum Beispiel würden noch immer Handydaten ausgewertet, um herauszufinden, wer sich zur Tatzeit im Umkreis des Verbrechens aufhielt.

In Laupen war vor einem Jahr ein älteres Ehepaar tot in einem Wohnhaus gefunden worden, mit schweren Hieb- und Stichverletzungen. Täterschaft und Hintergründe des Verbrechens sind nach wie vor unklar.

News

24 Personen in Düdingen evakuiert

27.12.2016

Grund dafür war ein Brand in einer Wohnung

x

24 Personen in Düdingen evakuiert

27.12.2016

In Düdingen ist am späteren Abend ein Mehrfamilienhaus evakuiert worden. Grund dafür war ein Brand in einer Wohnung, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Insgesamt 24 Bewohner mussten evakuiert werden. Einige von ihnen erlitten leichte Rauchvergiftungen. Die Besitzerin der betroffenen Wohnung verbrannte sich leicht an der Hand und im Gesicht.

Die Polizei geht davon aus, dass eine brennende Kerze in der Wohnung den Weihnachtsbaum angezündet hatte. Im Haus entstand ein grosser Sachschaden.

News

Freiburger Adventsdorf war ein Erfolg

24.12.2016

Etwa 35'000 Personen kamen ins Adventsdorf auf der Schützenmatte – ein Erfolg für die Veranstalter.

x

Freiburger Adventsdorf war ein Erfolg

24.12.2016

Das zum ersten Mal durchgeführte Adventsdorf auf der Freiburger Schützenmatte war ein grosser Erfolg. Gemäss den Veranstaltern kamen in den letzten vier Wochen rund 35'000 Besucher. Damit seien die Erwartungen deutlich übertroffen worden, sagt Cédric Clément, der Direktor von Freiburg Tourismus und Region, im Gespräch mit Radio Fr. 

Auch nächstes Jahr soll es auf der Schützenmatte wieder ein Adventsdorf geben – mit Marktständen und einem Fonduezelt. Am Konzept soll also nicht viel verändert werden; allenfalls gibt es aber etwas verkürzte Öffnungszeiten.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[18.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[17.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[17.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[17.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[17.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[07.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[07.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[07.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[06.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[06.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[06.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[05.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[05.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[05.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[05.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[04.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[04.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[04.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[04.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[03.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
[03.01.2017]13 Uhr Nachrichten
play
[03.01.2017]08 Uhr Nachrichten
play
[03.01.2017]06 Uhr Nachrichten
play
[02.01.2017]18 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

In Freiburg fehlen Krippenplätze

18.01.2017

Die Stadt Freiburg hat nach wie vor nicht genug Platz in ihren Kinder-Krippen.

x

In Freiburg fehlen Krippenplätze

18.01.2017

Die Stadt Freiburg hat nach wie vor nicht genug Platz in ihren Kinder-Krippen.

89 Plätze würden im Moment fehlen, zeigt eine Untersuchung der Stadt Freiburg. Auch für Kinder im Schulalter sind nicht genug Betreuungs-Plätze vorhanden. Für diese sogenannte ausserschulische Betreuung fehlen laut der Studie 80 Plätze. Bis im nächsten Jahr will die Stadt Freiburg einen Grossteil dieser Bedürfnisse decken können: Verschiedene Kinder-Krippen werden im Moment vergrössert. Für die ausserschulische Betreuung sind ausserdem 6 neue Vollzeitstellen geplant. Derzeit gibt es in der Stadt Freiburg 434 Plätze in Kinder-Krippen und 284 Plätze für die ausserschulische Betreuung.

Einmal alles neu in Bulle

18.01.2017

Die TPF wollen die Eisenbahn zwischen Bulle und Broc komplett erneuern.

x

Einmal alles neu in Bulle

18.01.2017

Die TPF wollen ihr Eisenbahnnetz rund um Bulle komplett erneuern. Für insgesamt 160 Millionen Franken. Am Morgen haben die TPF das Projekt vorgestellt.

Unter anderem wird der Bahnhof Bulle einige hundert Meter in Richtung Romont verschoben. So können längere und behindertengerechte Perrons gebaut werden.

Weiter wird die Strecke zwischen Bulle und Broc von Schmalspur auf Normalspur verbreitert. So können die Züge künftig direkt von Freiburg und Romont bis nach Broc fahren.

Läuft alles nach Plan, soll das Projekt bis 2023 umgesetzt sein.

Pierrot Ayer verlässt "Le Pérolles"

18.01.2017

Sein Mietvertrag läuft Ende September aus.

x

Pierrot Ayer verlässt "Le Pérolles"

18.01.2017

Der Freiburger Sternekoch Pierrot Ayer verlässt sein Restaurant im Pérolles-Quartier.

Sein Mietvertrag läuft Ende September aus. Und wie das Restaurant Le Pérolles auf Facebook mitteilt, will das Wirtepaar ihn nicht mehr verlängern. Wie es in Zukunft weiter gehe, wisse er noch nicht. Genauere Auskunft wollte Ayer auf Anfrage von RadioFr. nicht geben.

Der 56-jährige Pierrot Ayer führte mit seiner Frau das Restaurant Le Pérolles 15 Jahre lang. 2014 wurde das Restaurant mit 18 von 20 GaultMillau-Punkten ausgezeichnet.

Ladenschluss erst um 17 Uhr?

17.01.2017

Am Samstag sollen die Läden im Kanton Freiburg länger offen bleiben. Dies fordern zwei bürgerliche Grossräte.

x

Ladenschluss erst um 17 Uhr?

17.01.2017

Am Samstag sollen die Läden im Kanton Freiburg später schliessen können.

Dies fordern zwei bürgerliche Grossräte. Sie möchten, dass die Läden mindestens bis 17 Uhr offen bleiben, also eine Stunde länger als heute.

Laut den Grossräten ist Freiburg umgeben von Kantonen und Städten mit längeren Öffnungszeiten am Samstag. Viele Kunden würden deshalb abwandern.

70'000 im Naturhistorischen Museum

17.01.2017

Das Naturhistorische Museum Freiburg ist zufrieden mit dem vergangenen Jahr.

x

70'000 im Naturhistorischen Museum

17.01.2017

Das Naturhistorische Museum Freiburg ist zufrieden mit dem vergangenen Jahr.

Knapp 70'000 Besucher seien insgesamt gekommen, teilte das Museum mit. Das seien 12'000 mehr als 2015.

Besonders beliebt seien Sonderausstellungen und Aktivitäten gewesen. Bei der traditionsreichen Osterausstellung mit den Küken hingegen sei die Besucherzahl stabil geblieben.

Fall Marie kommt vor Bundesgericht

17.01.2017

Der Täter will nicht lebenslang verwahrt werden. Er hat das Urteil angefochten.

x

Fall Marie kommt vor Bundesgericht

17.01.2017

Der Fall Marie kommt vor Bundesgericht. Der Täter akzeptiert die Höchststrafe nicht. Er habe das Urteil angefochten, teilt das Bundesgericht mit.

Der Mann hatte vor bald vier Jahren die 19-jährige Marie im waadtländischen Payerne entführt und später in einem Wald im Freiburger Glanebezirk getötet. Damals war er bereits wegen Mordes vorbestraft.

Deshalb wurde er im Kanton Waadt zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe und einer lebenslänglichen Verwahrung verurteilt.

Der Konkurs ist definitiv

17.01.2017

Betreibungen über sieben Millionen: Das Swiss Space Systems kämpft nicht mehr gegen den eigenen Konkurs.

x

Der Konkurs ist definitiv

17.01.2017

Das Raumfahrtunternehmen Swiss Space Systems ist definitiv Konkurs. Ende Dezember hatte das Unternehmen aus Payerne gegen die Konkurseröffnung  noch Beschwerde eingereicht.

Jetzt zieht Swiss Space Systems die Beschwerde zurück, wie das Waadtländer Kantonsgericht mitteilt.

Swiss Space Systems hat Betreibungen von mehr als 7 Millionen Franken. Ein Grossteil davon sind unbezahlte Löhne der Angestellten.

Berufung von Vergewaltigern erfolglos

17.01.2017

Das Freiburger Kantons-Gericht hat das Urteil gegen zwei Männer bestätigt, die eine behinderte Frau vergewaltigt hatten.

x

Berufung von Vergewaltigern erfolglos

17.01.2017

Das Freiburger Kantons-Gericht hat das Urteil gegen zwei Männer bestätigt, die vor 5 Jahren eine behinderte Frau vergewaltigt hatten. Einer der beiden Männer war vom Bezirks-Gericht Saane zu einer sechs-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der andere bekam eine bedingte Freiheits-Strafe von 20 Monaten. Das Kantons-Gericht wies nun die Berufung der beiden Männer ab und bestätigte die Strafen des Bezirks-Gerichts.

Grossbrand im Greyerz

17.01.2017

Bei einem Grossbrand in Villars-sous-Mont im Greyerz-Bezirk sind gestern Abend fünf Gebäude komplett zerstört worden.

x

Grossbrand im Greyerz

17.01.2017

Bei einem Grossbrand in Villars-sous-Mont im Greyerz-Bezirk sind gestern Abend fünf Gebäude komplett zerstört worden. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Drei Feuerwehrleute wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Brand brach aus noch ungeklärten Gründen in einem Gebäude aus, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Das Feuer breitete sich dann auf angrenzende Häuser aus. Drei Wohnhäuser und zwei Scheunen im Dorf wurden komplett zerstört. Weitere Gebäude wurden durch die Hitze beschädigt. Die Behörden haben eine Untersuchung eröffnet, um die Brandursache zu ermitteln.

Castella tritt als FDP-Präsident zurück

16.01.2017

Didier Castella gibt sein Amt als Kantonalpräsident der FDP ab.

x

Castella tritt als FDP-Präsident zurück

16.01.2017

Didier Castella gibt sein Amt als Kantonalpräsident der FDP ab. Er bestätigte eine entsprechende Mitteilung seiner Partei.

Castellas Amtszeit als Präsident läuft im April ab. Er werde bei dieser Gelegenheit zurücktreten - vor allem wegen der beruflichen Belastung, wie er sagte.

Castella war fünf Jahre Präsident der Freiburger FDP. Zusammen mit ihm geben auch die beiden Vizepräsidenten Antoinette de Weck und Thomas Zwald ihre Ämter ab.

Mord in Freiburg: Täter hat gestanden

16.01.2017

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung.

x

Mord in Freiburg: Täter hat gestanden

16.01.2017

Der Mann, der am Wochenende in Freiburg eine Prostituierte getötet haben soll, hat seine Tat gestanden. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Er sei in der Nacht auf Samstag als Kunde zur Prostituierten ins Burgquartier gegangen. Dort habe er mehrmals mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Weshalb bleibe bis jetzt unklar, so die Polizei. Später brachte der Mann die Leiche der Frau zu sich nach Hause.

Auf den Mord aufmerksam wurde die Polizei erst in der Nacht auf Sonntag. Was in der Zwischenzeit passiert war, wird untersucht.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Tötung. Sie hat beantragt, den 27-jährigen Mann in Untersuchungshaft zu nehmen.

Neuenegg: Brand in Schreinerei geklärt

16.01.2017

Schuld war ein technischer Defekt.

x

Neuenegg: Brand in Schreinerei geklärt

16.01.2017

Die Ursache des Brandes in einer Schreinerei in Neuenegg von Mitte Oktober ist geklärt. Dies schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Schuld am Brand sei ein technischer Defekt an einer Maschine gewesen.

Beim Brand in der Schreinerei wurde damals niemand verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von 700‘000 Franken.  

Staatsrat gegen Initiativ-Prüfung

16.01.2017

Er empfiehlt, einen entsprechenden Vorstoss abzulehnen.

x

Staatsrat gegen Initiativ-Prüfung

16.01.2017

Die Freiburger Kantonsregierung lehnt es ab, Volksinitiativen bereits vor der Unterschriftensammlung zu prüfen. Sie empfiehlt dem Parlament, einen entsprechenden Vorstoss abzulehnen.

Der Vorstoss verlangt, dass Volksinitiativen unverbindlich geprüft werden. Das Initiativkomitee könnte bei einem negativen Gutachten entscheiden, ob es trotzdem Unterschriften sammeln, oder ob es den Text anpassen will.

Die Kantonsregierung hält dieses Vorgehen für zu aufwändig. Zudem glaubt sie nicht daran, dass die Initianten bei einem negativen Gutachten ihren Text anpassen werden.

Post verkauft neu TPF-Billette

16.01.2017

Ein Versuch in Charmey war erfolgreich.

x

Post verkauft neu TPF-Billette

16.01.2017

Die TPF und die Post haben beschlossen, stärker zusammenzuarbeiten.

Neu können Bahn- und Busbillette an fünf Poststellen im Kanton gekauft werden - unter anderem auch in Tafers. Die Kunden sollen so einfacher zu ihren Billetten kommen, schreiben die TPF in einer Mitteilung.

Die Post in Charmey bietet das Angebot bereits seit anderthalb Jahren an. Mit grossem Erfolg, schreiben die TPF weiter.

Prostituierte ermordet aufgefunden

15.01.2017

In einer Wohnung in Freiburg ist gestern Abend eine 49-jährige Frau tot aufgefunden worden.

x

Prostituierte ermordet aufgefunden

15.01.2017

In einer Wohnung in Freiburg ist gestern Abend eine 49-jährige Frau tot aufgefunden worden.

Ihr war mehrmals mit einem Messer in die Brust gestochen worden. Die Polizei hat den mutmasslichen Täter verhaftet. Das hat die Freiburger Kantons-Polizei mitgeteilt. Nach einem anonymen Anruf, fand die Polizei die leblose Frau in der Wohnung des mutmasslichen Täters. Nach Angaben der Polizei ist das Motiv des Täters noch nicht bekannt. Das Opfer arbeitete im Bereich der Prostitution.

Emmanuel Kilchenmann verlässt Präsidium

15.01.2017

Die SVP der Stadt Freiburg muss einen neuen Präsidenten suchen.

x

Emmanuel Kilchenmann verlässt Präsidium

15.01.2017

Die SVP der Stadt Freiburg muss einen neuen Präsidenten suchen.

Der amtierende Präsident Emmanuel Kilchenmann wird an der General-Versammlung im Frühling nach 2 Jahren zurücktreten. Das teilt die SVP Freiburg mit. Kilchenmann wolle sich in Zukunft auf seine beruflichen Tätigkeiten konzentrieren und sich mehr seiner Familie widmen. Er wird weiterhin im Freiburger Generalrat sitzen.

Manfred Raemy ist offiziell Oberamtmann

13.01.2017

Manfred Raemy, der neue Oberamtmann des Sensebezirks hat offiziell seine Arbeit aufgenommen.

x

Manfred Raemy ist offiziell Oberamtmann

13.01.2017

Manfred Raemy, der neue Oberamtmann des Sensebezirks hat offiziell seine Arbeit aufgenommen. Manfred Raemy hat die Schlüssel von seinem Vorgänger Nicolas Bürgisser übernommen. Der General-Sekretär der Staatsrätin Marie Garnier hat die Übergabe überwacht. Bürgisser besetzte den Posten 10 Jahre lang - während zwei Amtszeiten. Im November wurde der parteilose Manfred Raemy von den Senslerinnen und Senslern zu seinem Nachfolger gewählt. Der Oberamtmann vertritt den Freiburger Staatsrat in seinem jeweiligen Bezirk.

Osteoporose frühzeitig erkennen

13.01.2017

Der Staatsrat überlegt sich, ein entsprechendes Programm einzuführen.

x

Osteoporose frühzeitig erkennen

13.01.2017

Die Freiburger Kantonsregierung ist grundsätzlich dafür, ein Früherkennungsprogramm für Osteoporose einzuführen. Sie empfiehlt dem Parlament, einen entsprechenden Vorstoss anzunehmen.

Osteoporose führt zu einer Verschlechterung der Knochen. Schätzungsweise jede zweite Frau und jeder fünfte Mann über 50 Jahren ist davon betroffen.

Wird die Krankreit früh genug erkannt, kann sie jedoch wirksam behandelt werden.

Schlussstrich unter Fall Schmitten

13.01.2017

Das Bundesgericht hatte beim vierten Mal nichts mehr am Urteil des Kantonsgerichts zu bemängeln.

x

Schlussstrich unter Fall Schmitten

13.01.2017

Das juristische Hin und Her im sogenannten Fall Schmitten ist vorbei. Das Bundesgericht hatte beim vierten Mal nichts mehr am Urteil des Kantonsgerichts zu bemängeln.

Der Haupttäter ist damit wegen versuchter Vergewaltigung und sexueller Nötigung verurteilt. Er bekommt eine Freiheitsstrafe von knapp drei Jahren. Gut ein Jahr davon muss er sicher im Gefängnis absitzen.

Der Fall Schmitten ereignete sich im Sommer 2005. Damals missbrauchte eine Gruppe junger Männer ein 17-Jähriges Mädchen.

Staatsrat gegen JUSO-Initiative

13.01.2017

Er empfiehlt, die Transparenz-Initiative abzulehnen.

x

Staatsrat gegen JUSO-Initiative

13.01.2017

Die Freiburger Kantonsregierung ist gegen die Transparenz-Initiative der Jungsozialisten. Dies zeigt ihre Botschaft ans Parlament.

Die Volksinitiative verlangt, dass Parteien und Gruppierungen die Kosten ihrer Kampagnen offenlegen müssen. Zudem sollen Politiker angeben, wie viel sie in ihrem Amt verdienen.

Die Kantonsregierung ist unter anderem der Ansicht, dass eine Kontrolle dieser Regeln zu teuer wäre. Zudem befürchtet sie, dass der Staat dadurch zu viel Einfluss auf die Parteien und Gruppierungen nehmen könnte.

Als nächstes äussert sich nun das Kantonsparlament zur Initiative - danach gibt es eine Volksabstimmung.

CSP Freiburg sagt Nein zu Verkehrsfonds

13.01.2017

Die Freiburger CSP lehnt die Nationalstrassenvorlage ab; anders als die CSP Schweiz.

x

CSP Freiburg sagt Nein zu Verkehrsfonds

13.01.2017

Die CSP Freiburg lehnt die Vorlage für einen Nationalstrassenfonds ab. Das hat die Delegiertenversammlung der Kantonalpartei entschieden.

Sie ist damit anderer Ansicht als die CSP Schweiz. Diese hatte ein Ja empfohlen.

Mit der Vorlage will der Bund sicherstellen, dass er das Schweizer Strassennetz finanzieren kann. Abgestimmt wird am 12. Februar.

Gefängnispsychiater angeklagt

13.01.2017

Der frühere Psychiater des Gefängnisses Bellechasse soll schuld daran sein, dass ein Häftling gestorben ist.

x

Gefängnispsychiater angeklagt

13.01.2017

Der frühere Psychiater des Gefängnisses Bellechasse soll schuld daran sein, dass ein Häftling gestorben ist. Er habe einen tödlichen Medikamentenmix verschrieben, steht in einer Anklageschrift.

Demnach ereignete sich der Fall vor gut fünf Jahren. Ein Häftling gab damals an, sich umbringen zu wollen. Er sei süchtig nach Methadon, einem Ersatzstoff für Heroin, und habe Entzugserscheinungen. Der Psychiater verschrieb daraufhin Methadon sowie weitere Medikamente. Der Häftling starb nach der ersten Einnahme.

Nun ist der Psychiater wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Er steht nächste Woche vor dem Gericht des Seebezirks.

Grosseinsätze für Berner Polizei

12.01.2017

Verschiedene Polizeiwachen bleiben deshalb am Montag geschlossen.

x

Grosseinsätze für Berner Polizei

12.01.2017

Im Kanton Bern bleiben am kommenden Montag fast alle Polizeiwachen geschlossen - so auch jene in Laupen, Neuenegg und Schwarzenburg.

Grund dafür ist der Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten, schreibt die Polizei. Für diesen und weitere Einsätze, brauche man überdurchschnittlich viel Personal.

Die Notfalldienste und auch die regulären Polizeipatrouillen seien jedoch gewährleistet, so die Polizei weiter.

Neuer Kunstschnee im Schwarzsee

11.01.2017

Die Kaisereggbahnen dürfen wieder künstlich beschneien. Sie haben eine Vereinbarung mit dem Kanton getroffen.

x

Neuer Kunstschnee im Schwarzsee

11.01.2017

Im Schwarzsee dürfen die Kaisereggbahnen wieder künstlich beschneien.

Dank einer Vereinbarung mit dem Kanton hätten sie die letzten beiden Tage neues Wasser aus dem See nehmen können. Dies sagten die Verantwortlichen gegenüber RadioFr.

Zuvor durften sie während einigen Tagen kein neues Wasser mehr aus dem Schwarzsee nehmen, weil der Pegel zu tief war.

Allerdings würde der neue Natur- und Kunstschnee noch nicht reichen, um die Kaisereggpiste zu öffnen. Momentan ist die Beschneiung gestoppt. Es ist zu warm dafür.

Älterer Mann stirbt bei Brand

11.01.2017

In einem Mehrfamilienhaus in Romont brach in der Nacht auf heute ein Brand aus und forderte ein Todesopfer.

x

Älterer Mann stirbt bei Brand

11.01.2017

Ein Hausbrand in Romont hat ein Todesopfer gefordert.

Der Brand sei in der Nacht auf heute in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen, teilt die Freiburger Kantonspolizei mit. Beim Opfer handle es sich um einen älteren Mann, dessen Wohnung in Flammen geriet.

Die elf anderen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Die Feuerwehr hat sie evakuiert. Teilweise musste sie die Bewohner per Leiter aus dem Haus holen.

Standesinitiative zum Milchpreis geplant

11.01.2017

Der Kanton Freiburg will sich beim Bund für seine Milchbauern einsetzen.

x

Standesinitiative zum Milchpreis geplant

11.01.2017

Der Kanton Freiburg will sich für seine Milchbauern einsetzen.

Der Staatsrat plant beim Bund eine Standesinitiative wegen der tiefen Milchpreise einzureichen. Dies schreibt er in seiner Antwort auf einen Vorstoss aus dem Grossen Rat.

Die Standesinitiative soll den Bund verpflichten, Massnahmen zu ergreifen, damit der Milchpreis jeweils für die nächsten Monate voraussehbar ist. Dadurch soll die Landwirtschaft besser planen können.

Im Vorstoss hiess es, seit einigen Monaten sei der Milchpreis so tief, dass viele Freiburger Landwirtschaftsbetriebe bedroht seien.

Ob der Kanton Freiburg die Standesinitiative definitiv in Bern einreicht, entscheidet der Grosse Rat an einer nächsten Sitzung.

Tödlicher Unfall in Torny-le-Grand

11.01.2017

Bei einem Verkehrsunfall im Freiburger Glanebezirk ist gestern Abend ein junger Mann ums Leben gekommen.

x

Tödlicher Unfall in Torny-le-Grand

11.01.2017

Bei einem Verkehrsunfall im Freiburger Glanebezirk ist gestern Abend ein junger Mann ums Leben gekommen.

In Torny-le-Grand kam ein Auto in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen entgegenkommenden Bus. Der 23-jährige Beifahrer verstarb laut der Freiburger Kantonspolizei noch vor Ort. Die 24-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt.

Im Bus befanden sich beim Unfall keine Passagiere. Der Chauffeur wurde nicht verletzt, steht aber unter Schock.

Wie es zu diesem Unfall kommen konnte ist noch nicht bekannt.

Guglera: Einsprachen vom Tisch

11.01.2017

Der Bund hat die Baubewilligung erhalten für sein Asylzentrum in der Guglera in Giffers.

x

Guglera: Einsprachen vom Tisch

11.01.2017

Der Bund hat die Baubewilligung erhalten für sein Asylzentrum in der Guglera in Giffers.

Die Einsprachen gegen das Zentrum sind vom Tisch, wie die Freiburger Nachrichten melden. Eine Einsprache sei zurückgezogen worden. Auf zwei weitere sei das Sensler Oberamt gar nicht erst eingegangen, weil die Einsprecher nicht direkt betroffen seien.

Bis das Asylzentrum in der Guglera aufgeht, dauert es aber länger als geplant. Die Folgen eines Wasserschadens sind noch nicht behoben, deshalb ist es frühestens im kommenden Winter soweit. Ursprünglich war geplant, dass die Guglera bereits ab Anfangs dieses Jahres zum Asylzentrum wird.

Master Timekeeper: Ex-Patron verurteilt

10.01.2017

Er soll Geld der Firma abgezweigt haben für private Zwecke – insgesamt rund zwei Millionen Franken. (Bild: Google Maps)

x

Master Timekeeper: Ex-Patron verurteilt

10.01.2017

Die Freiburger Justiz hat den früheren Patron des Greyerzer Uhrenherstellers Master Timekeeper verurteilt.

Dieser soll Geld der Firma abgezweigt haben für private Zwecke – insgesamt rund zwei Millionen Franken. Das Wirtschaftsstrafgericht verurteilte ihn deshalb zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung. Ausserdem muss er fast eine Million Franken Steuern nachzahlen.

Die Firma Master Timekeeper in Bulle musste 2014 Konkurs anmelden. Heute gehört sie drei Investoren aus Genf.

Etwas mehr Arbeitslose Ende Jahr

10.01.2017

Im Kanton Freiburg gab es im vergangenen Dezember etwas mehr Arbeitslose als im November.

x

Etwas mehr Arbeitslose Ende Jahr

10.01.2017

Im Kanton Freiburg gab es im vergangenen Dezember etwas mehr Arbeitslose als im November. Die Arbeitslosen-Quote hat um 0,4 Prozent-Punkte zugenommen und lag bei 3,1 Prozent. Das teilt das Freiburger Amt für Arbeitsmarkt mit. Die Zunahme sei vor allem saisonal bedingt, schreibt das Amt weiter. In der ganzen Schweiz lag die Arbeitslosen-Quote noch etwas höher - bei 3,5 Prozent.

1