x

Versuchter Einbruch bei der Polizei

08.11.2018

In Bulle hat die Polizei einen Mann festgenommen, der unter anderem in den Polizeiposten einbrechen wollte.

Ertappt hatte sie den Mann am Dienstagabend, nachdem er mehrere Autos aufgebrochen und ausgeräumt hatte, teilte die Kantonspolizei Freiburg mit.

Laut ihren Ermittlungen hatte er zuvor erfolglos versucht, in ein Einkaufszentrum sowie in den Polizeiposten einzubrechen.

News

Privatklinikgruppe wird noch grösser

24.01.2019

Die Freiburger Firmengruppe Aevis Victoria kauft eine weitere Privatklinik.

x

Privatklinikgruppe wird noch grösser

24.01.2019

Die Freiburger Firmengruppe Aevis Victoria kauft eine weitere Privatklinik.

Gemäss einer Mitteilung übernimmt sie die Rosenklinik im st. gallischen Rapperswil. Die Übernahme soll spätestens bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Damit gehören Aevis Victoria neu 17 Privatkliniken in der ganzen Schweiz. Ihr Unternehmensbereich „Swiss Medical Network“ ist damit die zweitgrösste Privatklinikgruppe der Schweiz hinter der Hirslanden.

(Bild: Aevis Victoria)

News

Lieber bis um 17 Uhr statt bis um 16 Uhr

23.01.2019

Die Freiburger Einzelhändler sind für einen späteren Ladenschluss am Samstag.

x

Lieber bis um 17 Uhr statt bis um 16 Uhr

23.01.2019

Die Freiburger Einzelhändler sind für einen späteren Ladenschluss am Samstag.

Das zeigt eine Umfrage ihres Berufsverbandes. Demnach möchten die meisten Einzelhändler samstags bis um 17 Uhr öffnen statt bis um 16 Uhr. Der Berufsverband plant, sich bei einer Abstimmung dementsprechend zu positionieren.

Das Freiburger Kantonsparlament hat entschieden, die Ladenöffnungszeiten zu verlängern. Die Linken und die Gewerkschaften sammeln Unterschriften für ein Referendum dagegen.

News

Der Schwarzsee ist offiziell begehbar

23.01.2019

Die Eisdecke über dem Schwarzsee ist dick genug, dass Spaziergänger unbesorgt über den See gehen können.

x

Der Schwarzsee ist offiziell begehbar

23.01.2019

Der Schwarzsee ist seit heute offiziell begehbar. Das schreibt Schwarzsee Tourismus im aktuellen Wintersportbericht. Das Eis sei nun dick genug, dass Spaziergänger über den See gehen können.

Durch die milden Temperaturen im Dezember und die Schneefälle in den letzten Wochen ist die Freigabe etwas später erfolgt als in den vergangenen Jahren.

News

Gewerkschaft plant Aktionstag

23.01.2019

Die geplante Revision der Pensionskasse der Angestellten der Stadt Freiburg gibt weiterhin zu reden.

x

Gewerkschaft plant Aktionstag

23.01.2019

Die geplante Revision der Pensionskasse der Angestellten der Stadt Freiburg gibt weiterhin zu reden.

Die Gewerkschaft VPOD hat einen Aktionstag zu diesem Thema angekündigt. Am kommenden Dienstag wollen sich die Angestellten der Stadt vor dem Stadthaus versammeln, wie die Gewerkschaft vor den Medien bekannt gab.

Die Angestellten möchten die Revision ihrer Pensionskasse neu verhandeln. Sie befürchten, dass sie mit der geplanten Revision Einbussen bei ihren Renten hinnehmen müssen.

(Bild: ville-fribourg.ch)

News

Aus alt mach neu

22.01.2019

Der frisch renovierte Polizeiposten in Tafers wurde eingeweiht.

x

Aus alt mach neu

22.01.2019

Der Polizeiposten von Tafers ist frisch renoviert. Nach drei Monaten Umbau wurde er heute eingeweiht.

Das schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Neben dem Eingangsbereich wurde auch die Stromnutzung auf den neuesten Stand gebracht.

Gekostet hat die Renovation 200'000 Franken. Es ist der letzte von vier Polizeiposten im Sensebezirk, welche innerhalb von wenigen Jahren erneuert wurden.

News

Mittelschüler wollen auf Flüge verzichten

22.01.2019

In einem Brief an die Schulleitungen verlangen sie, dass Studienreisen in Zukunft mit dem Zug absolviert werden.

x

Mittelschüler wollen auf Flüge verzichten

22.01.2019

Einige Schüler der Freiburger Mittelschulen setzen sich weiter für den Klimaschutz ein. In einem Brief an die Schulleitungen verlangen sie, dass Studienreisen in Zukunft statt mit dem Flugzeug mit dem Zug absolviert werden.

Der Zug sei viel umweltfreundlicher. Schulreisen mit dem Flugzeug seien deshalb nicht zu verantworten, schreiben die Schüler in ihrem Brief.

Mit dieser Forderung wollen die Schüler nach eigenen Angaben auch zeigen, dass die Klimaproteste der vergangenen Wochen zu konkreten Forderungen führen.

(Bild: zvg)

News

Studie zu Parkplätzen im Burgquartier

22.01.2019

Wer parkiert sein Auto im Freiburger Burgquartier und weshalb? Das will die Stadt Freiburg herausfinden.

x

Studie zu Parkplätzen im Burgquartier

22.01.2019

Wer parkiert sein Auto im Freiburger Burgquartier und weshalb? Das will die Stadt Freiburg herausfinden und lanciert dazu eine Studie, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

In den kommenden Tagen werden Autofahrer, die ihr Auto im Burgquartier parkieren zu ihrem Verhalten befragt. Dies rund um die Kathedrale, auf dem Platz vor der Grenette oder auf dem Ulmenplatz.

Die Stadt erhofft sich mit den Fragebögen genaueres herauszufinden, über Herkunft und Bedürfnisse der Autofahrer. Und darüber, welchen Einfluss die Parkplätze auf das Quartierleben haben.

News

Kein Widerstand gegen Steuervorlage

22.01.2019

Die linken Parteien des Kantons Freiburg ergreifen nicht das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage.

x

Kein Widerstand gegen Steuervorlage

22.01.2019

Die linken Parteien des Kantons Freiburg ergreifen nicht das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage. Dies bestätigte die Freiburger SP gegenüber RadioFr.

Das linke Bündnis sei zwar nicht zufrieden mit der Steuervorlage. Es gebe aber andere wichtige Dossiers, bei denen die Parteien dringenderen Handlungsbedarf sähen. Als Beispiel nannte die SP den Abstimmungskampf gegen längere Ladenöffnungszeiten und den Kampf gegen die Reform der Pensionskasse des Staatspersonals.

News

Fahrlässigkeit mit tödlichem Ausgang

22.01.2019

Wegen der tödlichen Explosion in der Käserei Charmey stehen ab heute zwei Angestellte eines Gasunternehmens vor Gericht.

x

Fahrlässigkeit mit tödlichem Ausgang

22.01.2019

In Bulle beginnt heute der Prozess um die tödliche Explosion in der Käserei "La Tzintre" in Charmey. Dort kam es 2012 zum einem tragischen Unfall mit einem Toten und vier Schwerverletzten. Das Unglück ereignete sich einen Tag, bevor die Käserei offiziell eröffnet werden sollte.

Vor dem Polizeigericht stehen zwei Mitarbeiter eines Gasunternehmens. Sie müssen sich laut Anklageschrift wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Der Prozess ist auf mehrere Tage angesetzt.

News

Kein freier Mittwochnachmittag möglich

22.01.2019

Die Kantonsregierung lehnt einen Vorstoss ab, der den Orientierungsschülern einen halben Tag frei geben wollte.

x

Kein freier Mittwochnachmittag möglich

22.01.2019

Freiburger OS-Schüler sollen am Mittwochnachmittag weiterhin zur Schule. Die Kantonsregierung lehnt einen Vorstoss ab, der den Orientierungsschülern einen halben Tag frei geben wollte.

Die Umstellung sei zu kompliziert, schreibt der Freiburger Staatsrat in einer Antwort. Dies habe auch eine Umfrage bei Gemeinden und Schulorganisationen ergeben.

Die Verfasser der Motion wollten, dass Schülerinnen und Schüler am Mittwochnachmittag gezielt anderen Aktivitäten nachgehen können. Dabei dachten sie vor allem an besonders talentierte Sportler oder Künstlerinnen.

News

Obergrenze für Pendlerabzüge geplant

21.01.2019

Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, soll dafür nicht mehr unbegrenzt viel Geld von den Steuern abziehen können.

x

Obergrenze für Pendlerabzüge geplant

21.01.2019

Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, soll dafür nicht mehr unbegrenzt viel Geld von den Steuern abziehen können.

Der Staatsrat möchte die Steuerabzüge bei 15‘000 Franken deckeln, schreibt er in seiner Antwort auf einen Vorstoss aus dem Kantonsparlament.

Zwei Grossräte hatten sich daran gestört, dass es für Fahrkosten keine Obergrenze gibt. Dies benachteilige die Nutzer des öffentlichen Verkehrs.

Falls das Kantonsparlament mit der Änderung einverstanden ist, könnten rund 2‘300 Freiburger weniger Steuerabzüge machen. Sie müssten zusammen gut 1,5 Millionen Franken mehr Steuern bezahlen.

News

Eine Lösung für das Kostenproblem der Schulen

21.01.2019

Der Kanton und die Gemeinden wollen sich Ausgaben für die Freiburger Schüler künftig klar aufteilen.

x

Eine Lösung für das Kostenproblem der Schulen

21.01.2019

Der Kanton und die Gemeinden wollen sich Ausgaben für die Freiburger Schüler künftig klar aufteilen.

Geplant ist, dass der Kanton sämtliches Schulmaterial zahlt. Und die Gemeinden sollen schulische Aktivitäten finanzieren, zum Beispiel Skilager oder Museumsbesuche. Wie die Kantonsregierung in einer Mitteilung schreibt, sollen die Zuständigkeiten mit dieser Lösung klar verteilt sein.

Nötig ist die Abmachung, weil das Bundesgericht festgehalten hat, dass Eltern nichts für schulische Aktivitäten und Schulmaterial zahlen müssen. Dies bedeutet für die Gemeinden und den Kanton Mehrkosten von gut sechs Millionen Franken.

Das letzte Wort über die Aufteilung hat nun das Kantonsparlament.

News

Die SVP See unterstützt die neue ARA

21.01.2019

Die Bezirkspartei empfiehlt die Kredite für die neue Abwasserreinigungsanlage ARA Seeland Süd anzunehmen.

x

Die SVP See unterstützt die neue ARA

21.01.2019

Die Bezirkspartei SVP See steht hinter der geplanten ARA Seeland Süd. Sie empfiehlt die Kredite für die neue Abwasserreinigungsanlage anzunehmen, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt.

Eine neue ARA am aktuellen Standort in Muntelier zu bauen sei die wirtschaftlichste und auch umweltfreundlichste Lösung, heisst es weiter.

Am 10. Februar wird über einen Kredit für den Bau der ARA abgestimmt. Entscheiden können die Bürger aller Gemeinden der ARA Muntelier und der ARA Kerzers.

News

Jubiläum eines Beinahe-GAU

21.01.2019

Vor genau 50 Jahren kam es in Lucens VD in einem Reaktor zu einer Kernschmelze.

x

Jubiläum eines Beinahe-GAU

21.01.2019

Heute vor 50 Jahren ist der Kanton Freiburg haarscharf an einer Nuklearkatastrophe vorbeigeschrammt: Im waadtländischen Lucens nahe Romont war es am 21. Januar 1969 in einem Versuchsreaktor des Bundes zu einer Kernschmelze gekommen. Da es sich um eine unterirdische Anlage handelte, war allerdings kaum radioaktives Material ins Freie gelangt.

Rückblickend betrachtet hatte die Region damals Glück im Unglück, sagen Historiker. Heute stufen Nuklearexperten den Vorfall auf der dritthöchsten von insgesamt sieben Stufen ein; vergleichbar mit dem Reaktorunfall von 1979 in Harrisburg in den USA. (Bild: Wikimedia)

News

Lawine bei Charmey

20.01.2019

Drei Personen wurden von der Lawine verschüttet.

x

Lawine bei Charmey

20.01.2019

In der Region Gros Mont, nahe Charmey, ist eine Lawine niedergegangen.

Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte, wurden dabei drei Personen verschüttet. Zwei der Verschütteten kamen mit leichten Verletzungen davon. Eine Person kam ums Leben.

Nach Angaben der Kantonspolizei gehörten die drei verschütteten Personen zu einer vierzehnköpfigen Wandergruppe. Diese löste die Lawine aus. Die übrigen Mitglieder der Gruppe alarmierten die Rettungskräfte.

Die Behörde wies darauf hin, dass in dem Gebiet eine hohe Lawinengefahr geherrscht habe.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

News

Bajonett-Stecher muss in Therapie

19.01.2019

Dies hat das Kantonsgericht nach dem Vorfall beim "Ancienne Gare" beschlossen.

x

Bajonett-Stecher muss in Therapie

19.01.2019

Der Mann, der vor gut sechs Jahren beim „Ancienne Gare“ in Freiburg einen anderen Mann niedergestochen hat, kommt vorerst nicht auf freien Fuss.

Dies hat das Freiburger Kantonsgericht entschieden, in einem Urteil, über welches die Zeitung „La Liberté“ berichtet, und das auch RadioFr. vorliegt.

Der Vorfall geschah im Sommer 2012. Der heute rund 50-jährige Mann stach mit einem Bajonett aus dem ersten Weltkrieg auf einen anderen Mann ein. Er verletzte diesen schwer.

Der Mann hat seine Gefängnisstrafe mittlerweile zwar abgesessen. Das Kantonsgericht entschied nun aber, dass er noch eine Therapie machen müsse. Es bestehe eine Rückfallgefahr.

News

Neue Abteilung für Gefahrenpotenzial

18.01.2019

Bei der Kantonspolizei Freiburg soll eine neue Abteilung geschaffen werden.

x

Neue Abteilung für Gefahrenpotenzial

18.01.2019

Gewalt gehört zum Alltag - auch im Kanton Freiburg.

Deshalb soll es bei der Kantonspolizei eine neue Abteilung geben, bei der Hinweise oder Drohungen gesammelt werden. Damit soll das Gefahrenpotenzial von Personen oder Gruppen erkannt, eingeschätzt und entschärft werden. Gewalt und Extremismus sollen so bekämpft werden können.

Der Staatsrat hat die dafür nötige Gesetzesänderung in die Vernehmlassung geschickt.

News

1000 Schüler am Freiburger Klimastreik

18.01.2019

Weit mehr Freiburgerinnen und Freiburger als erwartet haben heute gegen die Klimapolitik des Bundes protestiert.

x

1000 Schüler am Freiburger Klimastreik

18.01.2019

Rund 1000 jugendliche Freiburgerinnen und Freiburger haben heute Nachmittag die Schule geschwänzt, um gegen die Klimapolitik des Bundes zu protestieren.

Sie versammelten sich auf dem Python-Platz in Freiburg, und zogen bis vors Rathaus.

Es war der erste landesweite Klimastreik von Mittelschülern und Studenten in der Schweiz, inspiriert durch die Streiks der schwedischen Schülerin Greta Tunberg.

Die Organisatoren in Freiburg sind zufrieden mit dem Anlass. Es kamen rund dreimal so viele Teilnehmer, wie sie erwartet hatten.

News

Zwei Jahre Gefängnis für Brandstifter

18.01.2019

Das Gericht des Saanebezirks hat den ehemaligen Besitzer des Deni's Diner verurteilt.

x

Zwei Jahre Gefängnis für Brandstifter

18.01.2019

Nach dem Brand im Restaurant Deni’s Diner ist dessen ehemaliger Besitzer verurteilt worden.
Das Gericht des Saanebezirks hat ihn zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Der Mann habe den Brand absichtlich im Restaurant gelegt und eine Explosion verursacht, begründete das Gericht seinen Entscheid.

In der Gerichtsverhandlung hatte der Mann zugegeben, im März 2017 in seinem Restaurant in Cormagens, nahe Freiburg, Feuer gelegt zu haben.  Dabei entstand ein Schaden von rund 800'000 Franken.  Der Mann erklärte, er habe aus Hoffnungslosigkeit wegen finanziellen Sorgen gehandelt.

News

Gerhard Andrey will ins Nationale Parlament

18.01.2019

Der Grüne Gerhard Andrey will in Ständerat oder Nationalrat.

x

Gerhard Andrey will ins Nationale Parlament

18.01.2019

Der Grüne Gerhard Andrey will in Ständerat oder Nationalrat. Dies schreibt die Grüne Partei Freiburg in einer Mitteilung.

Der Deutschfreiburger ist Mitgründer der Webagentur Liip und Vizepräsident der nationalen Grünen Partei.

Im März wird die Generalversammlung der Freiburger Grünen entscheiden, wen sie als Kandidaten für die Wahlen im kommenden Herbst aufstellt.

(Bild: zvg)

News

Eine neue Messe für Bulle

17.01.2019

Heute und morgen findet die erste Ausgabe des Salon d'Entreprise statt.

x

Eine neue Messe für Bulle

17.01.2019

Im Greyerzer Hauptort Bulle findet heute und morgen eine neue Messe statt: Der Salon d’Entreprise. 70 Unternehmen stellen aus. Erwartet werden rund 1200 Besucher aus der Geschäftswelt.

Zudem gibt es rund 40 Referate, wovon sich ein grosser Teil mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt. Ob die Messe regelmässig durchgeführt wird, hängt vom Erfolg in diesem Jahr ab.

News

Schüler machen sich fürs Klima stark

17.01.2019

Heute Nachmittag streiken manche Freiburger Schüler gegen die Klimapolitik des Bundes. Sie schwänzen dafür die Schule.

x

Schüler machen sich fürs Klima stark

17.01.2019

Heute Nachmittag gehen manche Freiburger Schüler nicht in den Unterricht. Stattdessen demonstrieren sie auf dem Python Platz gegen die Klimapolitik des Bundes.

Den sogenannten Klimastreik haben die Schüler der Freiburger Kollegien und Studenten der Uni zusammen organisiert, wie es auf Anfrage von Radiofr. hiesst. Die Organisatoren rechnen mit 200 bis 300 Teilnehmern.

Der Klimastreik ist eine internationale Bewegung. Sie begann mit der 15-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die seit mehreren Monaten die Schule schwänzt, um auf Klimafragen aufmerksam zu machen.

News

Junger Autofahrer verletzt

17.01.2019

Gestern Vormittag ist ein Autofahrer auf der Strecke zwischen Châtel-St-Denis und Les Paccots verunfallt.

x

Junger Autofahrer verletzt

17.01.2019

Gestern Vormittag ist ein Autofahrer auf der Strecke zwischen Châtel-St-Denis und Les Paccots verunfallt. Der junge Mann wurde verletzt ins Spital gebracht, wie die Freiburger Kantonspolizei meldet.

Laut Polizei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überschlug sich und blieb auf der Strasse liegen. Die Kantonsstrasse musste eine halbe Stunde lang geschlossen werden.

News

Vorübergehende Leitung für das Gericht See

17.01.2019

Der aktuelle Gerichtsschreiber übernimmt für die nächsten Monate den Posten des Präsidenten.

x

Vorübergehende Leitung für das Gericht See

17.01.2019

Das Bezirksgericht See hat für die nächsten Monate einen neuen Präsidenten. Der aktuelle Gerichtsschreiber Peter Stoller übernimmt den Posten vorübergehend, wie es in einer Mitteilung heisst.

Ab März führt er das Gericht an der Stelle von Markus Ducret, der zum Kantonsrichter ernannt wurde.

Das Bezirksgericht See sucht noch nach einem definitiven Nachfolger.

News

Haftstrafe und Verwahrung bestätigt

17.01.2019

Ein Mann, der 2014 in der Stadt Freiburg seine Frau getötet hatte, erhält eine Freiheitsstrafe von 17 Jahren.

x

Haftstrafe und Verwahrung bestätigt

17.01.2019

Ein Mann, der 2014 in der Stadt Freiburg seine Frau getötet hatte, erhält eine Freiheitsstrafe von 17 Jahren mit anschliessender ordentlicher Verwahrung.

Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Verurteilten abgewiesen und das Urteil des Freiburger Kantonsgerichts bestätigt.

Der 60-jährige Mann war vom Kantonsgericht im September wegen vorsätzlicher Tötung, Vergewaltigung und sexueller Handlungen mit zwei Söhnen aus einer früheren Beziehung verurteilt worden.

(Bild: zvg)

News

Bulle bekämpft Verkehrschaos

16.01.2019

Die Stadt Bulle will den Verkehr im Norden der Stadt in den Griff bekommen.

x

Bulle bekämpft Verkehrschaos

16.01.2019

Die Stadt Bulle will den Verkehr im Norden der Stadt in den Griff bekommen. Dafür will Bulle in den kommenden zwei Jahren rund 14 Millionen Franken investieren.

Bereits am Montag beginnen Bauarbeiten, die den Transitverkehr am Nordeingang der Stadt verringern sollen. Er soll stattdessen über die Freiburgstrasse geführt werden. Auf diese Weise könne der Zugang zu den Quartieren entlastet werden, betonte der Stadtpräsident vor den Medien.

Bulle hat sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant entwickelt. Vor rund vierzig Jahren zählte die Gemeinde kaum mehr als 10'000 Einwohner, heute sind es über 23'000.

(Bild: bulle.ch)

 

News

Gapany soll für FDP in den Ständerat

16.01.2019

Die Freiburger Freisinnigen wollen bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst einen Sitz im Ständerat erobern.

x

Gapany soll für FDP in den Ständerat

16.01.2019

Die Freiburger Freisinnigen wollen bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst einen Sitz im Ständerat erobern. Die FDP schickt dafür die 30-jährige Grossrätin Johanna Gapany aus Bulle ins Rennen, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt.

Neben dem Grossen Rat gehört Gapany auch der Stadtregierung von Bulle an. Gapany soll das bisherige Freiburger Duo im Ständerat, Christian Levrat von der SP und Beat Vonlanthen von der CVP herausfordern.

News

Der Dirketor der Groupe E verabschiedet sich

16.01.2019

Der Generaldirektor der Groupe E, Dominique Gachoud geht in den Ruhestand. Wer seine Nachfolge übernimmt ist noch nicht klar.

x

Der Dirketor der Groupe E verabschiedet sich

16.01.2019

Der Generaldirektor der Groupe E, Dominique Gachoud geht im Herbst in den Ruhestand. Dies teilte das Energieunternehmen mit.

Dominique Gachoud war seit den 80er-Jahren bei der Gruoupe E. Die letzten Sechs Jahre leitete er das Unternehmen.

Wer ab Herbst seine Nachfolge übernimmt ist bislang noch nicht klar. Die Groupe E sucht nun nach geeigneten Kandidaten.

News

Erster Kampfaufruf gegen Unternehmenssteuern

16.01.2019

Die Freiburger Grünen sind dafür, das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage zu ergreifen.

x

Erster Kampfaufruf gegen Unternehmenssteuern

16.01.2019

Die Freiburger Grünen sind dafür, das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage zu ergreifen. Dies haben sie an ihrer gestrigen Parteiversammlung entschieden. Das Ergebnis war allerdings äusserst knapp.

Ob es tatsächlich ein Referendum gibt, entscheiden die Grünen zusammen mit der SP und den Gewerkschaften. Sie treffen sich am kommenden Montag. Die kantonale Steuervorlage sieht vor, dass Unternehmen künftig deutlich weniger Steuern zahlen.

News

Der Gottéron-Ausbau ist auf Kurs

16.01.2019

Aktuell werden zusätzliche Zuschauerplätze ausserhalb der bestehenden Eishalle gebaut.

x

Der Gottéron-Ausbau ist auf Kurs

16.01.2019

Der Ausbau des Eisstadions St. Leonhard ist auf Kurs. Das gaben die Verantwortlichen heute vor den Medien bekannt. Aktuell werden zusätzliche Zuschauerplätze ausserhalb der bestehenden Eishalle gebaut. In der Saisonpause im Sommer wird dann das alte Dach abgebrochen und durch ein neues ersetzt.

Mit dem Ausbau wird die Zahl der Zuschauerplätze von 6'500 auf 8'500 erhöht. Das Stadion soll gemäss aktueller Planung 95 Millionen Franken kosten und im Sommer 2020 fertig gestellt sein.

News

Wieder rote Zahlen fürs HFR

16.01.2019

Auch 2019 rechnet das Freiburger Spital mit Verlusten von rund 18 Millionen Franken.

x

Wieder rote Zahlen fürs HFR

16.01.2019

Das Freiburger Spital HFR rechnet für dieses Jahr erneut mit roten Zahlen. Das Spital geht von fast 18 Millionen Franken Verlust aus, wie es in einer Medienmitteilung schreibt.

Zwar habe es im HFR im letzten Jahr zahlreiche Sparmassnahmen gegeben. Diese hätten aber nicht ausgereicht, um das Budget auszugleichen.

Ein Grund für die roten Zahlen seien die sinkenden Tarife für stationäre Aufenthalte, so das HFR.

Das Spital schreibt seit Jahren Verluste. Letztes Jahr waren es 14 Millionen Franken.

News

Notlandung mit Totalschaden

16.01.2019

Beim Flugplatz von Ecuvillens im Saanebezirk war es Anfang Jahr zu einer Bruchlandung gekommen.

x

Notlandung mit Totalschaden

16.01.2019

Beim Flugplatz von Ecuvillens im Saanebezirk war es Anfang Jahr zu einer Bruchlandung gekommen. Wie die Untersuchungsstelle des Bundes mitteilt, will sie den Zwischenfall genauer untersuchen.

Betroffen war demnach ein Propellerflugzeug mit einer Person an Bord. Nach ersten Erkenntnissen verlor die Maschine kurz nach dem Start an Schub. Der Pilot musste in einem Feld notlanden.

Das Flugzeug wurde dabei stark beschädigt. Der Pilot hatte sich leicht verletzt. (Bild: aerodrome-ecuvillens.ch)

News

Eine Heilige aus dem Kanton Freiburg

15.01.2019

Die Freiburgerin Marguerite Bays soll bald heiliggesprochen werden.

x

Eine Heilige aus dem Kanton Freiburg

15.01.2019

Eine Freiburger Ordensschwester soll bald heiliggesprochen werden: Marguerite Bays, die bereits als Selige verehrt wird.

Papst Franziskus hat ein Wunder anerkannt, das der Frau aus dem Glanebezirk zugeschrieben wird.

Marguerite Bays lebte um 1815. Sie setzte sich zeitlebens für Kinder, Arme, Kranke und Sterbende ein. Ihr werden nun bereits zwei Wunder zugesprochen, eines davon geschah vor 20 Jahren im Kanton Freiburg.

News

Im Zweifel für den Angeklagten

15.01.2019

Der ehemalige Besitzer einer Villa in Gletterens wurde vom Vorwurf des Betrugs freigesprochen.

x

Im Zweifel für den Angeklagten

15.01.2019

Der ehemalige Besitzer einer Villa in Gletterens wurde vom Vorwurf des Betrugs freigesprochen. Dies schreibt das Bezirks-Gericht Broye in seinem Urteil.

Der Mann hatte 2004 die sogenannte  Bunker-Villa in Glatterens gekauft. Er soll beim Kauf sein Vermögen falsch angegeben haben.

Ausserdem soll er auch bei der Bank einen zu hohen Preis für das Haus genannt haben. Das Gericht konnte ihm den Betrug aber nicht nachweisen und sprach ihn frei.

Das Urteil kann an das Kantonsgericht weitergezogen werden.

News

Kurze Strompanne entlang der Kantonsgrenze

15.01.2019

In Teilen des Kantons Freiburg und dem angrenzenden Waadtland ist am Vormittag für eine halbe Stunde der Strom ausgefallen.

x

Kurze Strompanne entlang der Kantonsgrenze

15.01.2019

In Teilen des Kantons Freiburg und dem angrenzenden Waadtland ist am Vormittag für eine halbe Stunde der Strom ausgefallen. Betroffen waren rund 7000 Haushalte im Dreieck Courgevaux, Belfaux und Domdidier, teilte das Elektrizitätsunternehmen Groupe E mit.

Grund für den Stromunterbruch war eine Panne bei einem Transformator in Villarepos. (Bild: Pixabay)

News

Bergbahnen Charmey vorläufig gerettet

15.01.2019

Sie bekommen von der Gemeinde 250‘000 Franken und haben damit genug Geld, um den Betrieb bis Ende Saison zu sichern.

x

Bergbahnen Charmey vorläufig gerettet

15.01.2019

Die Bergbahnen in Charmey sind vorläufig gerettet. Sie bekommen von der Gemeinde 250'000 Franken und haben damit genug Geld, um den Betrieb bis Ende Saison zu sichern.

An einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung haben die Bürger von Charmey gestern Abend beschlossen, die Bahnen zu unterstützen. Nach der laufenden Saison wird eine Task Force versuchen, weiteres Geld aufzutreiben.

(Bild: Val-de-Charmey.ch)

News

Das Aus für drei junge Handtaschenräuberinnen

15.01.2019

Drei ältere Damen wurden seit Anfang Jahr auf der Strasse in und um Freiburg ausgeraubt.

x

Das Aus für drei junge Handtaschenräuberinnen

15.01.2019

Drei ältere Damen wurden seit Anfang Jahr auf der Strasse in und um Freiburg ausgeraubt. Nun konnten die mutmasslichen Täterinnen gefasst werden. Es handelt sich um drei Mädchen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Am Samstag sollen die drei Mädchen demnach in der Unterstadt eine 66-jährige Frau umgestossen und ihr die Handtasche gestohlen haben. Der Sohn der Frau und ein Passant konnten die drei allerdings verfolgen und aufhalten.

Eine Woche vorher sollen die Mädchen schon zwei Frauen in Marly auf dieselbe Art überfallen haben. Die Drei müssen sich nun vor dem Jugendgericht verantworten.

News

Gute Bilanz für die Neue Oper Freiburg

14.01.2019

Die Neue Oper Freiburg ist zufrieden mit ihrer ersten Produktion. Alle sechs Aufführungen waren ausverkauft.

x

Gute Bilanz für die Neue Oper Freiburg

14.01.2019

Die Neue Oper Freiburg ist zufrieden mit ihrer ersten Produktion. Alle sechs Aufführungen der neu inszenierten Oper "Zauberflöte" waren ausverkauft.

Insgesamt 3'600 Personen sahen sich die Aufführungen im Equilibre an, heiss es bei der Neuen Oper auf Anfrage von RadioFr. Dabei hätten verhältnismässig viele Deutschfreiburger die Produktion besucht.

Verbesserungspotential sieht die Neue Oper noch bei den Preisen. In Zukunft solle es eine günstigere Preiskategorie geben, damit sich jeder einen Opernbesuch leisten könne.

News

Lawine in Jaun

14.01.2019

In Jaun ist heute kurz vor Mittag eine Lawine niedergegangen und hat eine Person verschüttet.

x

Lawine in Jaun

14.01.2019

In Jaun ist heute kurz vor Mittag eine Lawine niedergegangen.

Dabei wurde eine Person verschüttet, sie konnte aber gerettet werden. Sie sei ins Spital geflogen worden, sagte die Kantonspolizei auf Anfrage.

Die Lawine sei ausserhalb der Skipisten niedergegangen, hiess es bei den Jaun-Gastlosen-Bergbahnen auf Anfrage. Sie sei von der Person ausgelöst worden, welche von der Lawine verschüttet worden sei.

Die Lawinengefahr gilt im Kanton Freiburg derzeit als erheblich bis gross. In anderen Teilen der Schweiz ist sie sogar sehr gross.

News

Hilfe bei der Lehrstellensuche

14.01.2019

Jugendliche, die Probleme haben ins Berufsleben einzusteigen, bekommen vom Kanton Hilfe. Letztes Jahr waren es 400 Personen.

x

Hilfe bei der Lehrstellensuche

14.01.2019

Jugendliche, die Probleme haben ins Berufsleben einzusteigen, bekommen vom Kanton Hilfe. Letztes Jahr waren dies 400 Personen, schreibt die Kantonsregierung in einer Antwort auf eine Frage aus dem Grossen Rat.

Demnach konnte für mehr als die Hälfte dieser Jugendlichen eine Lösung gefunden werden, etwa eine Lehrstelle, eine Vorlehre oder eine Zwischenjahr.

Ein Grossrat war mit der Strategie des Kantons nicht einverstanden. Er fragte deshalb, ob der Kanton nicht mehr Eingliederungsprojekte auf Gemeindeebene unterstützen wolle. Der Staatsrat hält seine Massnahmen aber für ausreichend.

News

Ein Zuhause ohne störende Strahlung

14.01.2019

In Schmitten sind Wohnungen für elektrosensible Menschen geplant.

x

Ein Zuhause ohne störende Strahlung

14.01.2019

In der Sensler Gemeinde Schmitten sind Wohnungen für elektrosensible Menschen geplant. Das Baugesuch ist im aktuellen Amtsblatt veröffentlicht.

Es handle sich um das erste Projekt dieser Art in der Schweiz, sagten die Verantwortlichen gegenüber RadioFr. In die Gebäudehülle wird ein Netz aus Aluminiumfäden eingearbeitet. Dieses soll vor elektromagnetischen Wellen schützen.

Gebaut werden soll an der Unterdorfstrasse in Schmitten. Geplant sind drei Gebäude mit insgesamt 27 Wohnungen. (Bild: aaag/zvg)

News

Zeitung hat Tierschützer zu Recht geschützt

12.01.2019

Die Freiburger Staatsanwaltschaft verliert vor Gericht.

x

Zeitung hat Tierschützer zu Recht geschützt

12.01.2019

Die Zeitung „La Liberté“ hat militante Tierschützer zu Recht vor der Justiz geschützt. Dies hat das Freiburger Zwangsmassnahmengericht entschieden, wie die „Liberté“ in ihrer heutigen Ausgabe schreibt.

Im letzten Herbst hatten militante Tierschützer mehrere Gebäude des Kantons beschädigt. Bei der Zeitung ging anschliessend eine Mitteilung der Tierschützer ein.

Die Staatsanwaltschaft hätte diese Mitteilung gerne gehabt, um DNA-Spuren zu sichern. Die Zeitung weigerte sich aber.

Zu Recht entschied nun das Gericht. In einem solchen Fall hätten Medien das Recht, ihre Informanten zu schützen.

News

Kommt "Fleur de Morat" doch noch?

11.01.2019

Das umstrittene Überbauungsprojekt "Fleur de Morat" vor der Murtner Altstadt nimmt einen neuen Anlauf

x

Kommt "Fleur de Morat" doch noch?

11.01.2019

Das umstrittene Überbauungsprojekt "Fleur de Morat" vor der Murtner Altstadt nimmt einen neuen Anlauf. Das geänderte Baugesuch ist laut Informationen der Gemeindeverwaltung öffentlich aufgelegt.

Wie die Immobilienfirma mitteilt, hat sie bei zwei, der insgesamt neun Gebäude bauliche Anpassungen vorgenommen.

Gegen das ursprüngliche Projekt waren mehrere Rekurse eingegangen. Einige der Einsprecher sind aber offenbar bereit, diesmal auf einen Rekurs zu verzichten. Dies bestätigten zum Beispiel die Organisation "Pro Fribourg" und die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz gegenüber RadioFr.

(Bild: ZVG / Winkelmann Architekten AG, Murten)

News

Bundesasylzentren: Gut aber nicht perfekt

11.01.2019

Unter anderem wurde auch das Zentrum in Giffers überprüft.

x

Bundesasylzentren: Gut aber nicht perfekt

11.01.2019

In den Asylzentren des Bundes werden die Asylsuchenden grundsätzlich korrekt untergebracht. Die Menschen- und Grundrechte werden eingehalten.

Zu diesem Schluss kommt die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter nach mehreren Besuchen - unter anderem auch in Giffers.

Trotzdem hat die Kommission einige Verbesserungsvorschläge. Unter anderem kritisiert sie, dass zu wenig auf mögliche Opfer von Menschenhandel geachtet werden.

News

Neuer Schulbauernhof in Grangeneuve

11.01.2019

Der Kanton Freiburg will die Ausbildung am landwirtschaftlichen Institut in Grangeneuve stärken.

x

Neuer Schulbauernhof in Grangeneuve

11.01.2019

Der Kanton Freiburg will die Ausbildung am landwirtschaftlichen Institut in Grangeneuve stärken.

Darum ist ein neuer Schulbauernhof geplant. Dieser Bauernhof soll dem Milchsektor als Beispiel dienen und auf dem neusten Stand der Technik sein. Damit soll sich die praktische Ausbildung verbessern.

Dieser Neubau biete mehr Platz und bessere Infrastrukturen für Studenten, aber auch für Tiere, wie der Kanton mitteilt.

Der neue Schulbauernhof kostet rund 6,6 Millionen Franken und liegt nun zur Einsicht auf. Falls es zu keinen Einsprachen kommt, wird der Bau diesen Sommer beginnen.

News

Facebook-Seite für Gemeindefusion

11.01.2019

Neu gibt es für die Dreierfusion von Tafers, St. Antoni und Alterswil eine Facebook-Seite.

x

Facebook-Seite für Gemeindefusion

11.01.2019

Schon bald stimmen die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden Tafers, St. Antoni und Alterswil über eine Dreierfusion ab.

Seit Anfang Januar gibt es dafür eine Facebook-Seite, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinden.

Auf der Seite soll sich die Bevölkerung der drei Gemeinden rund um das Thema Fusion informieren und austauschen können.

Ins Leben gerufen wurde die Facebookseite von einer vierköpfigen Arbeitsgruppe, bestehend aus Gemeinderäten der drei Dörfer.

Laut den Gemeinden sind bis zum Abstimmungssonntag am 19. Mai noch weitere Massnahmen geplant.

(Bild: RadioFr.)

News

Linker Support für Levrat

11.01.2019

Die CSP des Kantons Freiburg unterstützt den bisherigen SP-Ständerat für die Wahlen im Herbst.

x

Linker Support für Levrat

11.01.2019

Die linken Parteien des Kantons Freiburg sollen an den eidgenössischen Wahlen im Herbst geeint auftreten. Dieser Ansicht ist die CSP.

Ihre Delegierten haben beschlossen, Christian Levrat von der SP als Ständeratskandidaten zu unterstützen, teilt die CSP mit.

Im Nationalrat allerdings wünscht sich die CSP Freiburg mehr Vielfalt: Sollte die linke Allianz einen dritten Sitz gewinnen, dann nach Möglichkeit mit einem ihrer Kandidaten oder einem der Grünen.

News

Auf gutem Weg

11.01.2019

Trotz leichtem Besucherrückgang ist das Naturhistorische Museum Freiburg zufrieden mit dem vergangenen Jahr.

x

Auf gutem Weg

11.01.2019

Das Naturhistorische Museum Freiburg ist zufrieden mit dem vergangen Jahr.

Insgesamt hätten rund 65'000 Personen das Museum besucht, schreibt es in einer Mitteilung. Der Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegt leich höher, bei 66'500 Besuchern.

Beliebt waren unter anderem die Sonderausstellung über verschleppte Arten und die jährliche Küken-Ausstellung zur Osterzeit.

News

Sie lassen auf sich warten

10.01.2019

Die neuen Doppelstockzüge der SBB dürften nicht so bald in Freiburg halten.

x

Sie lassen auf sich warten

10.01.2019

Die neuen Doppelstockzüge der SBB dürften nicht so bald in Freiburg halten.

Die Züge seien noch zu wenig zuverlässig, schreibt die SBB in einer Mitteilung. Zum Beispiel komme es regelmässig zu Störungen der Türen.

Die SBB verlangt vom Hersteller Bombardier, dass er die Mängel so schnell wie möglich behebt. Bis dahin verzichtet sie darauf, die neuen Doppelstockzüge auf der Linie St. Gallen-Freiburg-Genf einzusetzen.

Ursprünglich sollten die Züge bereits letzten Dezember in Freiburg halten.

(Bild: SBB)

 

News

GLP befürwortet neue ARA See

10.01.2019

Die Grünliberalen des Seebezirks halten den Ausbau der Kläranlage Muntelier für sinnvoll.

x

GLP befürwortet neue ARA See

10.01.2019

Die Grünliberalen befürworten den Ausbau der ARA Muntelier. In einer Mitteilung empfiehlt die GLP See den Stimmbürgern der betroffenen Gemeinden, am 10. Februar ein Ja in die Urne zu legen.

Das Projekt sei umweltverträglich, so die Partei. Zudem sei eine Kläranlage mit ausreichend Reservekapazität gut für die wirtschaftliche Entwicklung der Region.

Am Ausbau der ARA Muntelier sind zwölf Freiburger sowie mehrere Berner Gemeinden beteiligt. Der Baukredit beträgt 63 Millionen Franken. (Bild: araseelandsued.ch)

News

Die Gänsebergstrasse wird geschlossen

10.01.2019

Düdingen will einen beliebten Schleichweg für Autofahrer schliessen.

x

Die Gänsebergstrasse wird geschlossen

10.01.2019

Düdingen will einen beliebten Schleichweg für Autofahrer schliessen.

Der Gemeinderat hat beschlossen, die Gänsebergstrasse in der Mitte zu sperren, also die Strasse, die neben dem Schulhaus durch zur Migros führt. So soll das Gebiet für Schulkinder und Fussgänger sicherer werden.

Zudem hat die Gemeinde eine neue Rampe geplant, die direkt auf den Parkplatz unterhalb des Schulhauses führt. Die bisherige Einfahrt führte über den Schulhausplatz.

Das letzte Wort bei der Umsetzung der Projekte hat nun der Generalrat von Düdingen. Umgesetzt könnte es bis 2021 werden.

News

Gratis-Abos kommen vors Kantonsgericht

10.01.2019

Die bürgerlichen Parteien der Stadt Freiburg wehren sich weiter gegen die Gratis-Busabos für Schülerinnen und Schüler.

x

Gratis-Abos kommen vors Kantonsgericht

10.01.2019

Die umstrittenen Gratis-Busabos für Schüler werden ein Fall für das Freiburger Kantonsgericht: Die bürgerlichen Parteien der Stadt Freiburg ziehen ihren Rekurs weiter, melden die Freiburger Nachrichten.

Das Stadtparlament hatte im Mai mit knapper Mehrheit entschieden, dass Schüler gratis Bus fahren dürfen. Einen ersten Rekurs dagegen hatte der Oberamtmann des Saanebezirks kürzlich abgelehnt.

News

Mehrfacher Showdown an der Urne

09.01.2019

Der Freiburger Staatsratspräsident Jean-Pierre Siggen rechnet in seinem Amtsjahr mit wegweisenden Abstimmungsvorlagen.

x

Mehrfacher Showdown an der Urne

09.01.2019

Die Freiburger Kantonsregierung ist bereit für die grossen Herausforderungen in diesem Jahr. Dies sagt Staatsratspräsident Jean-Pierre Siggen im Gespräch mit RadioFr.

Es stünden wichtige Abstimmungen bevor: Die Anpassung der Unternehmenssteuern und der Pensionskasse des Staates; sowie möglicherweise die längeren Ladenöffnungszeiten.

Die Vorbereitungen seien weit fortgeschritten. Nun sei die Kantonsregierung bereit, der Bevölkerungen diese eher komplizierten Vorlagen zu erklären.

News

49 Millionen Franken fürs Kässeli

09.01.2019

Für den Kanton Freiburg gibt es erneut einen grossen Zustupf der Nationalbank.

x

49 Millionen Franken fürs Kässeli

09.01.2019

Für den Kanton Freiburg gibt es erneut einen grossen Zustupf der Nationalbank. Wie schon letztes Jahr schüttet sie ihm rund 49 Millionen Franken aus. Das zeigen Zahlen der Eidgenössischen Finanzverwaltung.

Eigentlich hat die Nationalbank ein schlechtes Jahr hinter sich. Sie geht von einem Verlust von 15 Milliarden Franken aus. Dank Reserven erhalten Kantone und Bund dennoch die maximal mögliche Gewinnausschüttung.

News

Die Beizer haben Grund zum Anstossen

09.01.2019

Der Wirteverband GastroFreiburg feiert sein 125-Jahr-Jubiläum.

x

Die Beizer haben Grund zum Anstossen

09.01.2019

Heute vor 125 Jahren wurde der Freiburger Wirteverband ins Leben gerufen. Dieses Jubiläum feiert GastroFreiburg das ganze Jahr durch mit verschiedenen Anlässen, wie der Verband mitteilt.

Heute Mittag ist die Bevölkerung im Freiburger Stadtzentrum zu einem Apero eingeladen. Und als Höhepunkt serviert GastroFreiburg am 9. Mai in der Kantonshauptstadt 24'000 Gratis-Fondues. (Bild: Fotocommunity.de)

News

Gemeinden knöpfen sich die Armee vor

09.01.2019

In der Broye regt sich Widerstand gegen neue Nachtflüge der Luftwaffe.

x

Gemeinden knöpfen sich die Armee vor

09.01.2019

In der Broye regt sich Widerstand gegen neue Nachtflüge der Luftwaffe.

Anwohner des Flugplatzes in Payerne würden um ihre Nachtruhe fürchten, berichteten Deutschschweizer Medien bereits in den letzten Tagen. Nun meldet die Zeitung La Liberté, gestern habe eine Krisensitzung der betroffenen Gemeinden stattgefunden. Sie hätten beschlossen, Kontakt mit der Armee aufzunehmen und notfalls rechtliche Schritte einzuleiten.

Das Problem: Neu soll es auch am Mittwoch Nachtflüge geben. Ein gemeinsames Reglement mit der Luftwaffe sieht hingegen nur Nachtflüge am Montag und allenfalls am Dienstag vor.

Die Luftwaffe trainiert am Flugplatz Payerne derzeit für den „Luftpolizeidienst 24“. Ab übernächstem Jahr soll sie rund um die Uhr verfügbar sein.

(Bild: Luftwaffe)

News

Nach zehn Jahren ist Schluss

09.01.2019

Verena Villiger verlässt das Freiburger Museum für Kunst und Geschichte Ende November.

x

Nach zehn Jahren ist Schluss

09.01.2019

Beim Freiburger Museum für Kunst und Geschichte kommt es zu einem Wechsel an der Spitze. Direktorin Verena Villiger lässt sich Ende November dieses Jahres pensionieren, wie sie vor den Medien sagte.

Verena Villiger leitete das Museum für Kunst und Geschichte seit 2009. Ihre Nachfolge ist noch nicht geregelt.

News

Neuunternehmer sind aktiv in der Region

08.01.2019

Im Kanton Freiburg wurden letztes Jahr vergleichsweise viele Unternehmen gegründet.

x

Neuunternehmer sind aktiv in der Region

08.01.2019

Im Kanton Freiburg wurden letztes Jahr vergleichsweise viele Unternehmen gegründet.

Im Vergleich zum Firmenbestand Anfang Jahr waren es 2,5 Prozent mehr, zeigen Zahlen der Wirtschaftsauskunft Crif. Nur in den Kantonen Luzern, Zug, Wallis und Genf war das Wachstum noch stärker.

Fast in allen Kantonen wurden letztes Jahr mehr neue Unternehmen gegründet.

News

Die rosigen Zeiten sind vorbei

08.01.2019

Erstmals seit Jahren gibt es in Freiburg mehr Arbeitslose als im Schweizer Schnitt.

x

Die rosigen Zeiten sind vorbei

08.01.2019

Erstmals seit Jahren gibt es in Freiburg mehr Arbeitslose als im Schweizer Schnitt.

Zwar entwickelte sich die kantonale Arbeitslosenquote letztes Jahr positiv. Sie ging leicht zurück - von 2,8 auf 2,7 Prozent, zeigen neue Zahlen. Gesamtschweizerisch war der Effekt aber viel stärker: Die nationale Arbeitslosenquote sank von 3,2 auf 2,6 Prozent.

Laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft unterstreicht der starke Rückgang, dass es den Schweizer Unternehmen momentan gut geht.

News

Wenige angehende Polizisten sprechen Deutsch

08.01.2019

Von den 25 neuen Polizeiaspiranten sind nur vier deutschsprachig. Laut der Freiburger Kantonspolizei besteht aber kein Mangel.

x

Wenige angehende Polizisten sprechen Deutsch

08.01.2019

Die Freiburger Kantonspolizei bildet in diesem Jahr nur wenige Deutschfreiburger aus. Dies zeigen die Zahlen des Ausbildungsganges, der gestern startete. Unter den 25 angehenden Polizisten sind nur gerade vier deutschsprachige Aspiranten.

Je nach Bedürfnis würden mehr oder weniger Deutschfreiburger Polizisten ausgebildet, heisst es bei der Kantonspolizei auf Anfrage. Ziel sei es, dass immer gut ein Viertel aller Freiburger Polizisten Deutsch als Muttersprache habe.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[24.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[24.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[23.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[23.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[23.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[23.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[22.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[21.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[20.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[20.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[20.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[19.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[19.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[19.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[18.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[17.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[16.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[15.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[14.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[13.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[12.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[10.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.01.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.01.2019]08 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Privatklinikgruppe wird noch grösser

24.01.2019

Die Freiburger Firmengruppe Aevis Victoria kauft eine weitere Privatklinik.

x

Privatklinikgruppe wird noch grösser

24.01.2019

Die Freiburger Firmengruppe Aevis Victoria kauft eine weitere Privatklinik.

Gemäss einer Mitteilung übernimmt sie die Rosenklinik im st. gallischen Rapperswil. Die Übernahme soll spätestens bis Ende 2022 abgeschlossen sein.

Damit gehören Aevis Victoria neu 17 Privatkliniken in der ganzen Schweiz. Ihr Unternehmensbereich „Swiss Medical Network“ ist damit die zweitgrösste Privatklinikgruppe der Schweiz hinter der Hirslanden.

(Bild: Aevis Victoria)

Lieber bis um 17 Uhr statt bis um 16 Uhr

23.01.2019

Die Freiburger Einzelhändler sind für einen späteren Ladenschluss am Samstag.

x

Lieber bis um 17 Uhr statt bis um 16 Uhr

23.01.2019

Die Freiburger Einzelhändler sind für einen späteren Ladenschluss am Samstag.

Das zeigt eine Umfrage ihres Berufsverbandes. Demnach möchten die meisten Einzelhändler samstags bis um 17 Uhr öffnen statt bis um 16 Uhr. Der Berufsverband plant, sich bei einer Abstimmung dementsprechend zu positionieren.

Das Freiburger Kantonsparlament hat entschieden, die Ladenöffnungszeiten zu verlängern. Die Linken und die Gewerkschaften sammeln Unterschriften für ein Referendum dagegen.

Der Schwarzsee ist offiziell begehbar

23.01.2019

Die Eisdecke über dem Schwarzsee ist dick genug, dass Spaziergänger unbesorgt über den See gehen können.

x

Der Schwarzsee ist offiziell begehbar

23.01.2019

Der Schwarzsee ist seit heute offiziell begehbar. Das schreibt Schwarzsee Tourismus im aktuellen Wintersportbericht. Das Eis sei nun dick genug, dass Spaziergänger über den See gehen können.

Durch die milden Temperaturen im Dezember und die Schneefälle in den letzten Wochen ist die Freigabe etwas später erfolgt als in den vergangenen Jahren.

Gewerkschaft plant Aktionstag

23.01.2019

Die geplante Revision der Pensionskasse der Angestellten der Stadt Freiburg gibt weiterhin zu reden.

x

Gewerkschaft plant Aktionstag

23.01.2019

Die geplante Revision der Pensionskasse der Angestellten der Stadt Freiburg gibt weiterhin zu reden.

Die Gewerkschaft VPOD hat einen Aktionstag zu diesem Thema angekündigt. Am kommenden Dienstag wollen sich die Angestellten der Stadt vor dem Stadthaus versammeln, wie die Gewerkschaft vor den Medien bekannt gab.

Die Angestellten möchten die Revision ihrer Pensionskasse neu verhandeln. Sie befürchten, dass sie mit der geplanten Revision Einbussen bei ihren Renten hinnehmen müssen.

(Bild: ville-fribourg.ch)

Aus alt mach neu

22.01.2019

Der frisch renovierte Polizeiposten in Tafers wurde eingeweiht.

x

Aus alt mach neu

22.01.2019

Der Polizeiposten von Tafers ist frisch renoviert. Nach drei Monaten Umbau wurde er heute eingeweiht.

Das schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Neben dem Eingangsbereich wurde auch die Stromnutzung auf den neuesten Stand gebracht.

Gekostet hat die Renovation 200'000 Franken. Es ist der letzte von vier Polizeiposten im Sensebezirk, welche innerhalb von wenigen Jahren erneuert wurden.

Mittelschüler wollen auf Flüge verzichten

22.01.2019

In einem Brief an die Schulleitungen verlangen sie, dass Studienreisen in Zukunft mit dem Zug absolviert werden.

x

Mittelschüler wollen auf Flüge verzichten

22.01.2019

Einige Schüler der Freiburger Mittelschulen setzen sich weiter für den Klimaschutz ein. In einem Brief an die Schulleitungen verlangen sie, dass Studienreisen in Zukunft statt mit dem Flugzeug mit dem Zug absolviert werden.

Der Zug sei viel umweltfreundlicher. Schulreisen mit dem Flugzeug seien deshalb nicht zu verantworten, schreiben die Schüler in ihrem Brief.

Mit dieser Forderung wollen die Schüler nach eigenen Angaben auch zeigen, dass die Klimaproteste der vergangenen Wochen zu konkreten Forderungen führen.

(Bild: zvg)

Studie zu Parkplätzen im Burgquartier

22.01.2019

Wer parkiert sein Auto im Freiburger Burgquartier und weshalb? Das will die Stadt Freiburg herausfinden.

x

Studie zu Parkplätzen im Burgquartier

22.01.2019

Wer parkiert sein Auto im Freiburger Burgquartier und weshalb? Das will die Stadt Freiburg herausfinden und lanciert dazu eine Studie, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

In den kommenden Tagen werden Autofahrer, die ihr Auto im Burgquartier parkieren zu ihrem Verhalten befragt. Dies rund um die Kathedrale, auf dem Platz vor der Grenette oder auf dem Ulmenplatz.

Die Stadt erhofft sich mit den Fragebögen genaueres herauszufinden, über Herkunft und Bedürfnisse der Autofahrer. Und darüber, welchen Einfluss die Parkplätze auf das Quartierleben haben.

Kein Widerstand gegen Steuervorlage

22.01.2019

Die linken Parteien des Kantons Freiburg ergreifen nicht das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage.

x

Kein Widerstand gegen Steuervorlage

22.01.2019

Die linken Parteien des Kantons Freiburg ergreifen nicht das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage. Dies bestätigte die Freiburger SP gegenüber RadioFr.

Das linke Bündnis sei zwar nicht zufrieden mit der Steuervorlage. Es gebe aber andere wichtige Dossiers, bei denen die Parteien dringenderen Handlungsbedarf sähen. Als Beispiel nannte die SP den Abstimmungskampf gegen längere Ladenöffnungszeiten und den Kampf gegen die Reform der Pensionskasse des Staatspersonals.

Fahrlässigkeit mit tödlichem Ausgang

22.01.2019

Wegen der tödlichen Explosion in der Käserei Charmey stehen ab heute zwei Angestellte eines Gasunternehmens vor Gericht.

x

Fahrlässigkeit mit tödlichem Ausgang

22.01.2019

In Bulle beginnt heute der Prozess um die tödliche Explosion in der Käserei "La Tzintre" in Charmey. Dort kam es 2012 zum einem tragischen Unfall mit einem Toten und vier Schwerverletzten. Das Unglück ereignete sich einen Tag, bevor die Käserei offiziell eröffnet werden sollte.

Vor dem Polizeigericht stehen zwei Mitarbeiter eines Gasunternehmens. Sie müssen sich laut Anklageschrift wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Der Prozess ist auf mehrere Tage angesetzt.

Kein freier Mittwochnachmittag möglich

22.01.2019

Die Kantonsregierung lehnt einen Vorstoss ab, der den Orientierungsschülern einen halben Tag frei geben wollte.

x

Kein freier Mittwochnachmittag möglich

22.01.2019

Freiburger OS-Schüler sollen am Mittwochnachmittag weiterhin zur Schule. Die Kantonsregierung lehnt einen Vorstoss ab, der den Orientierungsschülern einen halben Tag frei geben wollte.

Die Umstellung sei zu kompliziert, schreibt der Freiburger Staatsrat in einer Antwort. Dies habe auch eine Umfrage bei Gemeinden und Schulorganisationen ergeben.

Die Verfasser der Motion wollten, dass Schülerinnen und Schüler am Mittwochnachmittag gezielt anderen Aktivitäten nachgehen können. Dabei dachten sie vor allem an besonders talentierte Sportler oder Künstlerinnen.

Obergrenze für Pendlerabzüge geplant

21.01.2019

Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, soll dafür nicht mehr unbegrenzt viel Geld von den Steuern abziehen können.

x

Obergrenze für Pendlerabzüge geplant

21.01.2019

Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, soll dafür nicht mehr unbegrenzt viel Geld von den Steuern abziehen können.

Der Staatsrat möchte die Steuerabzüge bei 15‘000 Franken deckeln, schreibt er in seiner Antwort auf einen Vorstoss aus dem Kantonsparlament.

Zwei Grossräte hatten sich daran gestört, dass es für Fahrkosten keine Obergrenze gibt. Dies benachteilige die Nutzer des öffentlichen Verkehrs.

Falls das Kantonsparlament mit der Änderung einverstanden ist, könnten rund 2‘300 Freiburger weniger Steuerabzüge machen. Sie müssten zusammen gut 1,5 Millionen Franken mehr Steuern bezahlen.

Eine Lösung für das Kostenproblem der Schulen

21.01.2019

Der Kanton und die Gemeinden wollen sich Ausgaben für die Freiburger Schüler künftig klar aufteilen.

x

Eine Lösung für das Kostenproblem der Schulen

21.01.2019

Der Kanton und die Gemeinden wollen sich Ausgaben für die Freiburger Schüler künftig klar aufteilen.

Geplant ist, dass der Kanton sämtliches Schulmaterial zahlt. Und die Gemeinden sollen schulische Aktivitäten finanzieren, zum Beispiel Skilager oder Museumsbesuche. Wie die Kantonsregierung in einer Mitteilung schreibt, sollen die Zuständigkeiten mit dieser Lösung klar verteilt sein.

Nötig ist die Abmachung, weil das Bundesgericht festgehalten hat, dass Eltern nichts für schulische Aktivitäten und Schulmaterial zahlen müssen. Dies bedeutet für die Gemeinden und den Kanton Mehrkosten von gut sechs Millionen Franken.

Das letzte Wort über die Aufteilung hat nun das Kantonsparlament.

Die SVP See unterstützt die neue ARA

21.01.2019

Die Bezirkspartei empfiehlt die Kredite für die neue Abwasserreinigungsanlage ARA Seeland Süd anzunehmen.

x

Die SVP See unterstützt die neue ARA

21.01.2019

Die Bezirkspartei SVP See steht hinter der geplanten ARA Seeland Süd. Sie empfiehlt die Kredite für die neue Abwasserreinigungsanlage anzunehmen, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt.

Eine neue ARA am aktuellen Standort in Muntelier zu bauen sei die wirtschaftlichste und auch umweltfreundlichste Lösung, heisst es weiter.

Am 10. Februar wird über einen Kredit für den Bau der ARA abgestimmt. Entscheiden können die Bürger aller Gemeinden der ARA Muntelier und der ARA Kerzers.

Jubiläum eines Beinahe-GAU

21.01.2019

Vor genau 50 Jahren kam es in Lucens VD in einem Reaktor zu einer Kernschmelze.

x

Jubiläum eines Beinahe-GAU

21.01.2019

Heute vor 50 Jahren ist der Kanton Freiburg haarscharf an einer Nuklearkatastrophe vorbeigeschrammt: Im waadtländischen Lucens nahe Romont war es am 21. Januar 1969 in einem Versuchsreaktor des Bundes zu einer Kernschmelze gekommen. Da es sich um eine unterirdische Anlage handelte, war allerdings kaum radioaktives Material ins Freie gelangt.

Rückblickend betrachtet hatte die Region damals Glück im Unglück, sagen Historiker. Heute stufen Nuklearexperten den Vorfall auf der dritthöchsten von insgesamt sieben Stufen ein; vergleichbar mit dem Reaktorunfall von 1979 in Harrisburg in den USA. (Bild: Wikimedia)

Lawine bei Charmey

20.01.2019

Drei Personen wurden von der Lawine verschüttet.

x

Lawine bei Charmey

20.01.2019

In der Region Gros Mont, nahe Charmey, ist eine Lawine niedergegangen.

Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte, wurden dabei drei Personen verschüttet. Zwei der Verschütteten kamen mit leichten Verletzungen davon. Eine Person kam ums Leben.

Nach Angaben der Kantonspolizei gehörten die drei verschütteten Personen zu einer vierzehnköpfigen Wandergruppe. Diese löste die Lawine aus. Die übrigen Mitglieder der Gruppe alarmierten die Rettungskräfte.

Die Behörde wies darauf hin, dass in dem Gebiet eine hohe Lawinengefahr geherrscht habe.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

Bajonett-Stecher muss in Therapie

19.01.2019

Dies hat das Kantonsgericht nach dem Vorfall beim "Ancienne Gare" beschlossen.

x

Bajonett-Stecher muss in Therapie

19.01.2019

Der Mann, der vor gut sechs Jahren beim „Ancienne Gare“ in Freiburg einen anderen Mann niedergestochen hat, kommt vorerst nicht auf freien Fuss.

Dies hat das Freiburger Kantonsgericht entschieden, in einem Urteil, über welches die Zeitung „La Liberté“ berichtet, und das auch RadioFr. vorliegt.

Der Vorfall geschah im Sommer 2012. Der heute rund 50-jährige Mann stach mit einem Bajonett aus dem ersten Weltkrieg auf einen anderen Mann ein. Er verletzte diesen schwer.

Der Mann hat seine Gefängnisstrafe mittlerweile zwar abgesessen. Das Kantonsgericht entschied nun aber, dass er noch eine Therapie machen müsse. Es bestehe eine Rückfallgefahr.

Neue Abteilung für Gefahrenpotenzial

18.01.2019

Bei der Kantonspolizei Freiburg soll eine neue Abteilung geschaffen werden.

x

Neue Abteilung für Gefahrenpotenzial

18.01.2019

Gewalt gehört zum Alltag - auch im Kanton Freiburg.

Deshalb soll es bei der Kantonspolizei eine neue Abteilung geben, bei der Hinweise oder Drohungen gesammelt werden. Damit soll das Gefahrenpotenzial von Personen oder Gruppen erkannt, eingeschätzt und entschärft werden. Gewalt und Extremismus sollen so bekämpft werden können.

Der Staatsrat hat die dafür nötige Gesetzesänderung in die Vernehmlassung geschickt.

1000 Schüler am Freiburger Klimastreik

18.01.2019

Weit mehr Freiburgerinnen und Freiburger als erwartet haben heute gegen die Klimapolitik des Bundes protestiert.

x

1000 Schüler am Freiburger Klimastreik

18.01.2019

Rund 1000 jugendliche Freiburgerinnen und Freiburger haben heute Nachmittag die Schule geschwänzt, um gegen die Klimapolitik des Bundes zu protestieren.

Sie versammelten sich auf dem Python-Platz in Freiburg, und zogen bis vors Rathaus.

Es war der erste landesweite Klimastreik von Mittelschülern und Studenten in der Schweiz, inspiriert durch die Streiks der schwedischen Schülerin Greta Tunberg.

Die Organisatoren in Freiburg sind zufrieden mit dem Anlass. Es kamen rund dreimal so viele Teilnehmer, wie sie erwartet hatten.

Zwei Jahre Gefängnis für Brandstifter

18.01.2019

Das Gericht des Saanebezirks hat den ehemaligen Besitzer des Deni's Diner verurteilt.

x

Zwei Jahre Gefängnis für Brandstifter

18.01.2019

Nach dem Brand im Restaurant Deni’s Diner ist dessen ehemaliger Besitzer verurteilt worden.
Das Gericht des Saanebezirks hat ihn zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Der Mann habe den Brand absichtlich im Restaurant gelegt und eine Explosion verursacht, begründete das Gericht seinen Entscheid.

In der Gerichtsverhandlung hatte der Mann zugegeben, im März 2017 in seinem Restaurant in Cormagens, nahe Freiburg, Feuer gelegt zu haben.  Dabei entstand ein Schaden von rund 800'000 Franken.  Der Mann erklärte, er habe aus Hoffnungslosigkeit wegen finanziellen Sorgen gehandelt.

Gerhard Andrey will ins Nationale Parlament

18.01.2019

Der Grüne Gerhard Andrey will in Ständerat oder Nationalrat.

x

Gerhard Andrey will ins Nationale Parlament

18.01.2019

Der Grüne Gerhard Andrey will in Ständerat oder Nationalrat. Dies schreibt die Grüne Partei Freiburg in einer Mitteilung.

Der Deutschfreiburger ist Mitgründer der Webagentur Liip und Vizepräsident der nationalen Grünen Partei.

Im März wird die Generalversammlung der Freiburger Grünen entscheiden, wen sie als Kandidaten für die Wahlen im kommenden Herbst aufstellt.

(Bild: zvg)

Eine neue Messe für Bulle

17.01.2019

Heute und morgen findet die erste Ausgabe des Salon d'Entreprise statt.

x

Eine neue Messe für Bulle

17.01.2019

Im Greyerzer Hauptort Bulle findet heute und morgen eine neue Messe statt: Der Salon d’Entreprise. 70 Unternehmen stellen aus. Erwartet werden rund 1200 Besucher aus der Geschäftswelt.

Zudem gibt es rund 40 Referate, wovon sich ein grosser Teil mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt. Ob die Messe regelmässig durchgeführt wird, hängt vom Erfolg in diesem Jahr ab.

Schüler machen sich fürs Klima stark

17.01.2019

Heute Nachmittag streiken manche Freiburger Schüler gegen die Klimapolitik des Bundes. Sie schwänzen dafür die Schule.

x

Schüler machen sich fürs Klima stark

17.01.2019

Heute Nachmittag gehen manche Freiburger Schüler nicht in den Unterricht. Stattdessen demonstrieren sie auf dem Python Platz gegen die Klimapolitik des Bundes.

Den sogenannten Klimastreik haben die Schüler der Freiburger Kollegien und Studenten der Uni zusammen organisiert, wie es auf Anfrage von Radiofr. hiesst. Die Organisatoren rechnen mit 200 bis 300 Teilnehmern.

Der Klimastreik ist eine internationale Bewegung. Sie begann mit der 15-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die seit mehreren Monaten die Schule schwänzt, um auf Klimafragen aufmerksam zu machen.

Junger Autofahrer verletzt

17.01.2019

Gestern Vormittag ist ein Autofahrer auf der Strecke zwischen Châtel-St-Denis und Les Paccots verunfallt.

x

Junger Autofahrer verletzt

17.01.2019

Gestern Vormittag ist ein Autofahrer auf der Strecke zwischen Châtel-St-Denis und Les Paccots verunfallt. Der junge Mann wurde verletzt ins Spital gebracht, wie die Freiburger Kantonspolizei meldet.

Laut Polizei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überschlug sich und blieb auf der Strasse liegen. Die Kantonsstrasse musste eine halbe Stunde lang geschlossen werden.

Vorübergehende Leitung für das Gericht See

17.01.2019

Der aktuelle Gerichtsschreiber übernimmt für die nächsten Monate den Posten des Präsidenten.

x

Vorübergehende Leitung für das Gericht See

17.01.2019

Das Bezirksgericht See hat für die nächsten Monate einen neuen Präsidenten. Der aktuelle Gerichtsschreiber Peter Stoller übernimmt den Posten vorübergehend, wie es in einer Mitteilung heisst.

Ab März führt er das Gericht an der Stelle von Markus Ducret, der zum Kantonsrichter ernannt wurde.

Das Bezirksgericht See sucht noch nach einem definitiven Nachfolger.

Haftstrafe und Verwahrung bestätigt

17.01.2019

Ein Mann, der 2014 in der Stadt Freiburg seine Frau getötet hatte, erhält eine Freiheitsstrafe von 17 Jahren.

x

Haftstrafe und Verwahrung bestätigt

17.01.2019

Ein Mann, der 2014 in der Stadt Freiburg seine Frau getötet hatte, erhält eine Freiheitsstrafe von 17 Jahren mit anschliessender ordentlicher Verwahrung.

Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Verurteilten abgewiesen und das Urteil des Freiburger Kantonsgerichts bestätigt.

Der 60-jährige Mann war vom Kantonsgericht im September wegen vorsätzlicher Tötung, Vergewaltigung und sexueller Handlungen mit zwei Söhnen aus einer früheren Beziehung verurteilt worden.

(Bild: zvg)

Bulle bekämpft Verkehrschaos

16.01.2019

Die Stadt Bulle will den Verkehr im Norden der Stadt in den Griff bekommen.

x

Bulle bekämpft Verkehrschaos

16.01.2019

Die Stadt Bulle will den Verkehr im Norden der Stadt in den Griff bekommen. Dafür will Bulle in den kommenden zwei Jahren rund 14 Millionen Franken investieren.

Bereits am Montag beginnen Bauarbeiten, die den Transitverkehr am Nordeingang der Stadt verringern sollen. Er soll stattdessen über die Freiburgstrasse geführt werden. Auf diese Weise könne der Zugang zu den Quartieren entlastet werden, betonte der Stadtpräsident vor den Medien.

Bulle hat sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant entwickelt. Vor rund vierzig Jahren zählte die Gemeinde kaum mehr als 10'000 Einwohner, heute sind es über 23'000.

(Bild: bulle.ch)

 

Gapany soll für FDP in den Ständerat

16.01.2019

Die Freiburger Freisinnigen wollen bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst einen Sitz im Ständerat erobern.

x

Gapany soll für FDP in den Ständerat

16.01.2019

Die Freiburger Freisinnigen wollen bei den eidgenössischen Wahlen im Herbst einen Sitz im Ständerat erobern. Die FDP schickt dafür die 30-jährige Grossrätin Johanna Gapany aus Bulle ins Rennen, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt.

Neben dem Grossen Rat gehört Gapany auch der Stadtregierung von Bulle an. Gapany soll das bisherige Freiburger Duo im Ständerat, Christian Levrat von der SP und Beat Vonlanthen von der CVP herausfordern.

Der Dirketor der Groupe E verabschiedet sich

16.01.2019

Der Generaldirektor der Groupe E, Dominique Gachoud geht in den Ruhestand. Wer seine Nachfolge übernimmt ist noch nicht klar.

x

Der Dirketor der Groupe E verabschiedet sich

16.01.2019

Der Generaldirektor der Groupe E, Dominique Gachoud geht im Herbst in den Ruhestand. Dies teilte das Energieunternehmen mit.

Dominique Gachoud war seit den 80er-Jahren bei der Gruoupe E. Die letzten Sechs Jahre leitete er das Unternehmen.

Wer ab Herbst seine Nachfolge übernimmt ist bislang noch nicht klar. Die Groupe E sucht nun nach geeigneten Kandidaten.

Erster Kampfaufruf gegen Unternehmenssteuern

16.01.2019

Die Freiburger Grünen sind dafür, das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage zu ergreifen.

x

Erster Kampfaufruf gegen Unternehmenssteuern

16.01.2019

Die Freiburger Grünen sind dafür, das Referendum gegen die kantonale Steuervorlage zu ergreifen. Dies haben sie an ihrer gestrigen Parteiversammlung entschieden. Das Ergebnis war allerdings äusserst knapp.

Ob es tatsächlich ein Referendum gibt, entscheiden die Grünen zusammen mit der SP und den Gewerkschaften. Sie treffen sich am kommenden Montag. Die kantonale Steuervorlage sieht vor, dass Unternehmen künftig deutlich weniger Steuern zahlen.

Der Gottéron-Ausbau ist auf Kurs

16.01.2019

Aktuell werden zusätzliche Zuschauerplätze ausserhalb der bestehenden Eishalle gebaut.

x

Der Gottéron-Ausbau ist auf Kurs

16.01.2019

Der Ausbau des Eisstadions St. Leonhard ist auf Kurs. Das gaben die Verantwortlichen heute vor den Medien bekannt. Aktuell werden zusätzliche Zuschauerplätze ausserhalb der bestehenden Eishalle gebaut. In der Saisonpause im Sommer wird dann das alte Dach abgebrochen und durch ein neues ersetzt.

Mit dem Ausbau wird die Zahl der Zuschauerplätze von 6'500 auf 8'500 erhöht. Das Stadion soll gemäss aktueller Planung 95 Millionen Franken kosten und im Sommer 2020 fertig gestellt sein.

1