Bernhard Altermatt

30. September 2014

Der Freiburger Historiker und Politikwissenschafler nimmt die Zweisprachigkeit unter die Lupe.

Er sagt, warum sich Kantone ins eigene Fleisch schneiden, wenn sie den Französischunterricht aus der Primarschule verbannen. Er zeigt auf, wie der Kanton Freiburg mehr für die Zweisprachigkeit tun kann, und dass die Stadt Freiburg in dieser Hinsicht besser ist als ihr Ruf.

Bernhard Altermatt zu Gast bei Patrick Hirschi