x

Erneuter Taucher von Gottéron

05.10.2019

Auch nach sechs Spielen haben die Freiburger nur zwei Punkte auf dem Konto. Nach der 0:4 Niederlage in Ambrì ist der Rückstand auf den Strich nun bereits auf zehn Punkte angewachsen.

Das ist aber nicht das einzige Besorgniserregende: in der Valascia zeigten sich die Freiburger erneut von einer ganz bescheidenen Seite. Kaum Kampf, praktisch keine zusammenhängenden Spielzüge und viel Zufall, falls einmal eine Offensiv-Aktion zustande kam.

Ambrì-Piotta spielte ein einfaches Hockey, ohne dabei brillieren zu müssen. Die wenigen Chancen, welche sich die Leventiner erspielten, wurden auch ausgenützt - effizientes, einfaches Hockey. Das reichte völlig, um ein desolates Gottéron nach Hause zu schicken.

Gottéron steht also mit zwei Punkten abgeschlagen am Tabellenende. Zudem hat man gerade mickrige acht Tore erzielt. Davos auf Rang elf hat immerhin bereits 15 Tore geschossen - notabene mit einem Spiel weniger auf dem Konto.

Zudem musste Gottéron während dem Spiel zwei Ausfälle hinnehmen. Samuel Walser schied im ersten Drittel aus, er erwischte - am Boden liegend - einen Puck in den Nacken und fehlte für den Rest des Spiels. Und vier Minuten vor Spielende wurde Lukas Lhotak von einem Puck im Gesicht getroffen. Nach dem Spiel wurde er mit einer tiefen Wunde im Gesicht von der Ambulanz in ein Spital im Tessin gebracht. Ob einer der beiden beim Heimspiel gegen Rapperswil auflaufen wird ist nicht klar.

Bildquelle: Pascal Corbat

News

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Marguerite Bays wurde in Rom heiliggesprochen.

x

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Die Freiburger Ordensschwester Marguerite Bays ist heiliggesprochen worden.
Für die Heiligsprechung reisten rund 300 Pilger aus der Schweiz in den Vatikan, um daran teilzunehmen.
Unter anderem nahmen auch die beiden Staatsräte Jean-Pierre Siggen und Didier Castella an der Zeremonie teil.
Insgesamt werden Marguerite Bays zwei Wunder zugeschrieben. Dies ist Bedingung, um heiliggesprochen zu werden.
Bays lebte um 1815 in Siviriez im Glanebezirk. Zeitlebens setzte sie sich für Arme, Kinder, Kranke und Sterbende ein. Sie wurde 1995 selig gesprochen und ist nun neben Nicolas von der Flüe und Maria Bernarda Bütler die dritte Heilige der Schweiz.

Bild: Wikipedia

Udo Brügger

Zum Tod des Sensler Musikers

x

Udo Brügger

12.10.2019

 

Start-up Tag

 

x

Start-up Tag

11.10.2019

 

Weinleset am Mont Vully

 

x

Weinleset am Mont Vully

09.10.2019

 

Olympic Tickets gewinnen

 

x

Olympic Tickets gewinnen

03.10.2019

 

Smartvote

 

x

Smartvote

17.09.2019

 

Näb de Spur

mit Stefan Aeby

x

Näb de Spur

16.09.2019

 

Eidgenössische Wahlen

 

x

Eidgenössische Wahlen

12.09.2019

 

x

Gewinnspiele

17.10.2018
x

Veranstaltungskalender

06.03.2017
x

WhatsApp

03.05.2016
News

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung in Bulle tritt am Freitag zurück.

x

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Istitution Clos Fleuri in Bulle geht.

Nach mehr als 10 Jahren als Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung will Charles Butty seiner Karriere eine neue Richtung geben. Das schrieb die Stiftung in einer Mitteilung.
Butty tritt am kommenden Freitag zurück. Eine Nachfolge ist noch nicht bekannt.

Clos Fleuri befindet sich seit zwei Jahren in einem Konflikt zwischen dem Management und einigen seiner Mitarbeiter.

News

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

Ein Fahrzeuglenker fiel in einen Sekundenschlaf und geriet auf die falsche Fahrbahn.

x

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

In Givisiez, im Saanebezirk, sind zwei Autos frontal zusammengestossen.
Das teilte die Kantonspolizei Freiburg mit.
Ein 45-jähriger Autolenker war mit seinem Fahrzeug von Givisiez nach Belfaux unterwegs. Auf der Tiguelet-Brücke fiel er in einen Sekundenschlaf und geriet auf die andere Fahrbahn. Dabei stiess er in ein entgegekommendes Fahrzeug.
Insgesamt wurden bei der Kollision 5 Personen verletzt.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

Nachrichten

[15.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[15.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[13.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[13.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[13.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[12.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[06.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[06.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[06.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[05.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[05.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[29.09.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[29.09.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[29.09.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[28.09.2019]18 Uhr Nachrichten
play
1
Sport
|

Die Powercats gewinnen zum Saisonauftakt

13.10.2019

Im Interview spricht Neuzuzug und "beste Spielerin des Matches" Elena Steinemann über den 3:0 Sieg gegen Cheseaux.

x

Die Powercats gewinnen zum Saisonauftakt

13.10.2019

Das Volleyballfieber hat Düdingen bereits ab dem ersten Heimspiel wieder fest im Griff, über 400 Zuschauer sind am sonnigen Sonntagabend angereist und sorgten für gute Stimmung. Sie sehen im ersten Match ein etwas nervöses Team, welches sich nach vielen Neuverpflichtungen noch nicht so gut kennt. Doch ein 5 Punkterückstand konnte von den Powercats gegen Cheseaux schliesslich doch noch gedreht werden zum 25:23.

Im zweiten und dritten Satz legen die Powercats jeweils schnell vor und verwalten den Vorsprung anschliessend mehr oder weniger solide. Trainer Dario Betello wechselt sehr oft aus, um das neu-zusammengemischte Team auszutesten. Dabei lassen vor allem Nati-Zuspielerin Méline Pierret, die neue Bulgarin Simona Dimitrova und die „beste Spielerin der Partie“ Elena Steinemann, ihre Klasse aufblitzen. Thays Deprati als Libera zeigt ebenfalls eine sehr solide Leistung.

Die Powercats gewinnen zum Saisonauftakt am Schluss diskussionslos mit 3:0 Sätzen gegen Cheseaux. Bis auf den ersten Satz waren die Sensler Volleyballerinnen im ersten Saisonspiel ihrem Gegner spielerisch überlegen.

Bereits am Freitag geht’s für die Powercats weiter mit dem Auswärtsspiel gegen Franches-Montagnes. Dies kann auch als erster Gratmesser der Saison gewertet werden. Wollen die Düdingerinnen auch diese Saison wieder ganz vorne mitspielen, muss aber noch einiges angepasst werden.

Sport
|

Gottéron überzeugt in Lugano

12.10.2019

Im Interview spricht Flavio Schmutz über den 4:1 Sieg in Lugano.

x

Gottéron überzeugt in Lugano

12.10.2019

Fribourg-Gottéron zeigte sich in der Resega defensiv verbessert - mehr als 20 geblockte Schüsse gegen die Luganesi sind ein gutes Indiz dafür, dass sich die Freiburger im Vergleich zum Auftritt gegen Biel defensiv ins Zeug warfen. Auf der Höhe seiner Aufgabe war auch Goalie Ludovic Waeber. Der junge Freiburger Keeper überzeugte bei seinem erst zweitem Saisonspiel mit viel Selbstvertrauen und Ausstrahlung. Notiz am Rande: Ryan Gunderson erzielte beim 4:1-Sieg gegen Lugano seinen ersten Treffer für sein neues Team. Gottéron sichert sich den zweiten Sieg unter Neo-Coach Christian Dubé und hat nun «nur» noch vier Punkte Rückstand auf den Tabellenvorletzten Davos.

Am Dienstagabend trifft Fribourg-Gottéron zuhause auf den HC Davos. Gemunkelt wird, dass die Spieler an diesem Abend dann auch den Namen des neuen Trainers erfahren werden. Sportchef und Headcoach Christian Dubé wird am Montag die eingegangenen prüfen. Offiziell ist es noch offen, wann der neue Trainer vorgestellt werden soll.