Andryy - Das isch mini erschti EP, merci fers Lose

Der 26-jährige Andryy aus Winterthur hat bereits einiges vorzuweisen. 2016 sorgte er mit seinem Debutalbum als Allen Finch für Aufsehen. Nun ist er zurück, und zwar auf Mundart! Sein unerhört amerikanisches Songwriting kleidet er in freshes Schweizerdeutsch und erzählt seine Stories fadengerade heraus - spontan und akzentfrei. Songs zum Mitsingen, anstatt nur zum Mitmurmeln! 


Poppiger hätte Pharrell Williams «Geil» wohl nicht produzieren können, sehnsüchtiger hätte auch Glen Hansard «Wiit is Blaue» nicht komponiert und erlöster als in «Chopfkino» war selbst Adrian Stern nie. Andryy ist ein Pop-Chamäleon, der aus jedem Instrument den letzten Spritzer Groove herauskitzelt. Auf «Das isch mini erschti EP, merci fürs Lose» sowie auch Live spielt er alle Instrumente selbst. Als Mundart-Act verbindet Andryy das Beste aus zwei Welten: Produktionen auf internationalem Level mit Schweizer Charakter.

Das Interview in voller Länge

+
Podcasts
[21.03.2020] - Album Der Woche
play
[20.03.2020] - Album Der Woche
play
[18.03.2020] - Album Der Woche
Andryy - Das isch mini erschti EP, merci fürs Lose
play
[17.03.2020] - Album Der Woche
play
[16.03.2020] - Album Der Woche
play
1