Lo & Leduc - Mercato

Der «Mercato» wird eröffnetLo & Leduc gehört zu den relevantesten und populärsten Bands der Schweiz. Am 18. Februar 2022 veröffentlichen sie mit «Mercato» erstmals nach vier Jahren wieder ein Album. Mit neuen Hits wie «Tribut» oder «Taxi Taxi» gehen die Berner ab Mitte März auf Clubtour.

Auf Tessiner Terrassen
Es war an einem erstaunlich kühlen Frühlingsabend auf einer Terrasse an den wunderschönen, bewaldeten Hängen unterhalb des Monte Colma: Lo & Leduc hatten sich für einige Tage in eine Wohnung im Tessin zurückgezogen, um zusammen mit wainvel und Sir Jai von den Jugglerz an losen Songskizzen zu arbeiten, die seit Pandemiebeginn entstanden waren. Etwas stimmte mit dem Kamin nicht und der Raum füllte sich nach und nach mit Rauch. Plötzlich drang ein Gitarrenriff durch den Dunst und wie aus dem Nichts legte sich der Refrain von «Taxi Taxi» darauf und als die vier schliesslich Türen und Fenster aufrissen und auf die Terrasse traten, war die gemeinsame Vision für ein Album entstanden, während sich der Rauch über den Palmen verlor.
In den folgenden Monaten pendelten die Musiker zwischen dem Tessin, Zürich, Bern und in Kreuzlingen am Bodensee hin und her und schufen die Palette von «Mercato». Entstanden ist ein sowohl stilistisch als auch thematisch breites Album, ein schöner kleiner Mercato, der immer geöffnet ist, in dem man findet, was man braucht und dann immer noch das eine oder andere, das man gar nicht gesucht hat
Illusion der Herkunft
«Mercato» ist eine geballte Ladung Zeitgeist und verknüpft moderne Sounds aus der aktuellen Rap- und Popmusik mit den feinfühligen Texten und dem innovativen Songwriting des Berner Duos: In «Zwüschezit» wird die Melancholie zelebriert, «Melodie» besingt die Illusion der Herkunft, «Affogato» findet die Liebe an einer Tankstelle und «Häreta» ist ein Blitzlicht auf die Verworrenheit des Alltags.
Produziert wurde das nunmehr siebte Lo & Leduc Album von wainvel und den Jugglerz, die ihrerseits bereits mit vielen nationalen und internationalen Künstler:innnenn zusammengearbeitet haben. Unterstützung erhielten sie unter anderem von Ruck P.

Lo & Leduc im Interview bei Phillipe Wiederkehr

+