Noan

Der Luzerner Musiker NOAN benötigt die Kreativität wie die Luft zum Atmen und hat sich daher entschieden ganz auf die Karte Musik zu setzen. Nach seinem Mundartdebüt «d’Maske vom Phantom», präsentiert er sein zweites Album «Rosaroti Brülle». "Musik ist ein unendlich grosser Spielplatz für Ideen“. So beschreibt NOAN selber seinen Weg und seine Musik. Als Sohn einer gebürtigen ungarischen Konzertpianistin und eines Schweizer Chorleiters, begleitete ihn die Musik schon seit Kindsbeinen. In seinem neuen Album singt NOAN zu den Menschen, die sich gerne Mal ein bisschen Pause vom Leben gönnen. Ein bisschen «rosarote Brille» hat noch keinem geschadet. NOAN durfte in den letzten beiden Jahren sein Debütalbum einem breiten Publikum präsentieren. Als Vorband von «KUNZ», «Baschi», «Adrian Stern» und «Florian Ast», hat er wertvolle Erfahrungen mit namhaften Künstlern gesammelt und die bunte Welt des Mundartpops erleben dürfen. NOAN verliebte sich in die Liveenergie und nahm daraufhin wieder seine elektrische Gitarre aus dem Wandschrank. In Zusammenarbeit mit Christian Häni ist ein abwechslungsreiches Album mit vielen Facetten entstanden. Die Sounds reichen von Synthpop, Reggae, über Rock bis 80’s und malen ein farbenfrohes Gesamtbild. Doch das Geschichtenerzählen hat NOAN nicht verlernt. “Rosaroti Brülle” ist ein Aufbruch in die bunte Welt der Klänge, ein Spielplatz der Ideen. An die Stelle der reduzierten Singer-/Songwriter-Welt tritt nun ein energiegeladener und kreativer Bandsound, der ein neues Kapitel Schweizer-Mundart aufschlägt. Die musikalische Vollendung erlebt man im Liveauftritt des Luzerner Musikers. Auf der Bühne zeigt sich der Sänger als geborenen Entertainer.


Podcasts
[24.11.2019] - Album Der Woche
Noan - Rosaroti Brülle
play
[23.11.2019] - Album Der Woche
Noan - Rosaroti Brülle
play
[22.11.2019] - Album Der Woche
play
[21.11.2019] - Album Der Woche
play
[20.11.2019] - Album Der Woche
Noan - Rosaroti Brülle
play
[19.11.2019] - Album Der Woche
play
[18.11.2019] - Album Der Woche
play
1

Lukas Schaller im Interview mit Anne Moser

+