Stereo Luchs - Stereo Luchs

Stereo Luchs malt am musikalischen Puls der Zeit moodgetränkte, messerscharfe Bilder und ist spätestens mit seinem zweiten Album «Lince» zur prägenden Figur einer ganzen Szene geworden. «Ufe» war das erreichte Ziel. Mit dem dritten, self-titled Album beweist er nun, dass es selbst in seiner ganz eigenen Liga noch Raum nach oben gibt.

Es ist das konsequente dritte Album geworden, fähig zu mehr als dem Erfüllen von Erwartungen. Stereo Luchs hat darauf sein musikalisches Territorium, in dessen Breite und Tiefe, erweitert. Gleichzeitig führen Stimmungsbogen und eine klare, nach morgen klingende Ästhetik kompromisslos durchs Album. Lyrisch bringt sich das self-titled Album selber auf den Punkt und misst sich dabei mit dem Stärksten, was Mundartmusik in ihrer langen Geschichte hervorgebracht hat.


Stereo Luchs schreibt zeitlose Geschichten in der Sprache next Gen und tut dies immer wieder in guter Gesellschaft. Und so sind mit Faber, Baze oder Phenomden einige der prägendsten Künstler des aktuellen populären Musikschaffens dieses Landes auf dem Album vertreten.

Es ist ein zeitloses Werk geworden, welches mit Leichtigkeit den Nerv – und den Vibe – der Gegenwart trifft. Eine LP, die einen beim ersten Mal abholt und mit stilsicher dosierter Zugänglichkeit tage- und nächtelang durch Strassen und Blocks tragen wird.

Stereo Luchs im Interview bei Philippe Wiederkehr

+