Torp - Time Flies

Das erste Album von Torp trägt den Titel «Time Flies» und steht mit dieser Thematik quer in der schnelllebigen Musiklandschaft. Denn Zeit wurde sich genommen. Über drei intensive Jahre vergingen zwischen den ersten Aufnahmen und der Veröffentlichung des Debütalbums.

Die Arrangements sind dicht, teilweise orchestral. Zu hören sind Gitarren, Bläser, Geigen, Akkordeon und viele weiteren Instrumente. Darüber singt gelassen eine feine Stimme.

In den zwölf Songs sucht Torp in jeder Sekunde nach einer eigenständigen Klangwelt, nach starken Melodien und ausgefeilten, aber zugänglichen Harmonien. Die Musik ist immer sanft und berührend, doch die Leidenschaft durchdringt jeden Takt – sei es im Fünfachtel- oder Viervierteltakt. Die poetischen englischen Lyrics und der ungezwungene Gesang geben den Songs einen zusätzlichen Tiefgang.

Frieder Torp im Interview bei Anne Moser

+