Tuwan

Tuwan, das sind die Berner Musiker Michel Piangu und Collins Onoha Uzondu. Der Bandname Tuwan ist eine Symbiose aus «Two» und «One» und bringt auf den Punkt, was dieses Duo ausmacht: Zwei Musiker, die eine ähnliche Geschichte und eine tiefe Freundschaft verbindet, seit sie sich 2014 in der Schule kennenlernten. «Wenn wir Musik machen, werden wir eins», sagen Michel und Collins. Seit 2016 schreiben sie gemeinsam Songs.

Die Musik von Tuwan zeichnet aus, dass sie gleichzeitig zum Tanzen und Nachdenken anregt. Die Beats warm und reduziert, die Texte direkt aus dem Herzen. Es geht um Sinnsuche und Sehnsüchte, um Werden und Wachsen. Im Song «Biud Vo mir» lassen die beiden Berner die Masken fallen und suchen, was hinter ihrem Spiegelbild steckt. Was bleibt, wenn der Druck von aussen wegfällt, Erwartungen einfach ignoriert werden? «I male mir es Biud, es Biud vo mir. 20 Millione Farbe doch die richtig fingi nid», heisst es im Refrain, der noch lange nachklingt wie das Echo eines berauschenden Sommers.

Collins von Tuwan im Interview bei Anne Moser

+
Podcasts
[02.01.2021] - Album Der Woche
play
[01.01.2021] - Album Der Woche
play
[01.01.2021] - Album Der Woche
play
[31.12.2020] - Album Der Woche
play
[30.12.2020] - Album Der Woche
play
[29.12.2020] - Album Der Woche
play
[28.12.2020] - Album Der Woche
play
1