Velvet Two Stripes

Gitarre, Bass, Drums, Vocals und Riffs – das Rezept ist alt wie der Mond, die Resultate klingen immer wieder frisch wie der erste Sonnenstrahl im Frühling. Jedenfalls in den rechten Händen. In denen von den Velvet Two Stripes zum Beispiel. Die Schwestern Sophie und Sara Diggelmann und Bassistin Franca Mock kommen aus St. Gallen, leben in Zürich und machen Musik, seit sie zwölf Jahre alt sind. Von den Eltern haben sie musikalische Eindrücke mitbekommen, haben sich mit Eric Clapton, Crosby, Stills, Nash & Young und altem Blues auseinandergesetzt. Der Rest kam mit der Garage-Rock-Welle. Aber Achtung - Velvet Two Stripes machen den Jungs die Garage nämlich streitig und zeigen, dass auch junge Frauen einen Sinn für den Blues haben – und Männerdomänen sowieso nur dafür da sind, um in Schutt und Asche gelegt zu werden. 2014 erschien das erste Album. Für den im Februar erscheinenden Zweitling («Devil Dance», 08.02.2019) haben sie Schlagzeuger Carlo Caduff engagiert. Produzent Tim Tautorat (Turbostaat, The Kooks, AnnenMayKantereit) hat die 12 Songs in den Hansa Studios in Berlin aufgenommen. Die neuen Stücke klingen breit, satt, krachig und abwechslungsreich. 


„Drinks“ ist die erste Singleauskopplung ab dem neuen Album und ist wohl der perfekte Vorgeschmack für das, was auf dem Album noch zu finden sein wird. Inhaltlich dreht sich der Song um die Sehnsucht nach mehr. Mehr Substanz. Mehr Hingabe. Mehr Erleben. «Das Fernweh gehört ja irgendwie zum Kern der Schweizer Psyche. Überall wo man hinschaut steht einem ein Berg vor der Nase», meint Sophie, die die Texte beisteuert. 

Velvet Two Stripes haben bereits Shows auf führenden Festivals wie dem Great Escape, Transmusicales oder dem Reeperbahn Festival gespielt und den Support für etwa The Kooks und Brody Dalle übernommen. Letztere war übrigens derart angetan, dass sie die Band am liebsten auf ihrer kompletten Europatour mitgenommen hätte. Am 14.02.2019 wird im Zürcher Bogen F die Platte getauft. Rund um das Datum sind die Mädels schon fleissig am Touren und vielleicht auch schon bald in deiner Nähe: 
Sophie gibt die Sängerin, Sara die Gitarristin und am Bass steht mit Franca Mock eine gemeinsame Freundin. 

 

Velvet Two Stripes im Interview bei Matthias Walpen

+