Zian - Burden

ZIANs Reflektiertheit und Tiefsinn sind das Herzstück seiner Musik. Dabei lässt er tief in seine Seele und Gefühlswelt blicken. Der Schweizer Newcomer mit der Wahnsinnsstimme hält den Punkt dort drauf, wo es schmerzt, aber auch Heilung passiert. Heilung für ihn selbst und für andere. Diesen Freitag erscheint sein lang erwartetes Debütalbum "Burden", das die Hörerschaft auf eine emotionale Reise zwischen Dunkelheit und Licht mitnimmt.

Wie der Titel vermuten lässt, erzählt das Album die Geschichte einer Last. "Ich fand mich in meinem Leben immer wieder am Punkt, an dem ich mich fragte, wieso wir Menschen für Dinge zahlen müssen, die uns ohne zu fragen, auferlegt wurden" , sinniert ZIAN über den Entstehungsprozess des Albums. Eine Frage, die nicht nur ZIAN beschäftigt. Jeder trägt seine eigene Last, niemand ist allein damit. Und das wiederum gibt Hoffnung. Hoffnung in den Zeiten, in denen man kein Ende sieht. Hoffnung in all den Zeiten, in denen man sein eigener Gegner ist. Und genau das beabsichtigt der Pop-Musiker mit seinem Werk:  Die 11 Songs sind ein Spiegel der Erkenntnis und ein Auffangbecken zugleich. Einige werden sich in einem einzelnen Zitat wiederfinden, andere erkennen sich im Gesamtwerk.

Zian im Interview bei Anne Moser

+