05.06.2020: Mount Sopiro

Timon Cotting startete im Jahr 2020 das Soloprojekt „Mount Sopiro“ – was "der Berg der Sehnsucht" bedeutet. Sopiro heisst Sehnsucht aus dem Esperanto übersetzt. Warum dieser Name? Bei seiner Musik soll die Sehnsucht spürbar sein und stets im Vordergrund stehen.

Mount Sopiro spielt Piano und Kontrabass. Zusätzlich spielt er weitere Sounds ein und erstellt daraus einen Mix aus echten und virtuellen Instrumenten. Seine Musik lässt sich nur schwer einem einzigen Genre zuordnen. Nach seinen eigenen Worten liegt das Ganze aber irgendwo zwischen Klassik/Neoklassik (Crossover), Pop, Elektronik, Filmmusik und Ambient – auf alle Fälle Piano-lastige Musik.

Weitere Infos zum Künstler:

Facebook


RadioFr. Showcase