x

Freiburger SVP ist für Vaterschaftsurlaub

14.11.2019

Die SVP Freiburg ist für den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub. Das schreibt sie in einer Mitteilung. Sie unterstütze das nationale Referendum dagegen nicht - und stellt sich damit unter anderem gegen ihre Mutterpartei.

Die Freiburger SVP sei für eine moderne Familienpolitik. Auch wenn die Vorlage Unternehmen belaste, sei sie vernünftig, heisst es weiter. Nicht Einwanderung solle der Motor der demographischen Entwicklung sein, sondern die einheimische Geburtenrate.

News

Tödlicher Unfall hat keine Strafe zur Folge

03.07.2020

Das Bezirksgericht Sense spricht einen Autolenker der fahrlässigen Tötung schuldig. Eine Strafe spricht es aber nicht aus.

x

Tödlicher Unfall hat keine Strafe zur Folge

03.07.2020

 

Ein Mann aus dem Sensebezirk wird nicht bestraft, obwohl er einen tödlichen Autounfall verursacht hatte. Das hat das Bezirksgericht Sense entschieden.

Der Mann war im Oktober 2018 zwischen Zumholz und Wengliswil von der Strasse abgekommen. Bei diesem Unfall kamen seine beiden Eltern ums Leben, die mit ihm im Auto sassen.

Das sei Strafe genug, befand Richterin Pascale Vaucher Mauron - zumal auch der Angeklagte selber beim Unfall bleibende Schäden davon trug.

Zwar sprach die Richterin den Mann wegen fahrlässiger Tötung schuldig, verzichtete aber auf eine Strafe. /phi

News

Verzögerte Fusionspläne

03.07.2020

Die konstituierende Versammlung Grossfreiburg will erst im Herbst 2021 die Konsultativabstimmung durchführen lassen.

x

Verzögerte Fusionspläne

03.07.2020


Die Fusion Grossfreiburgs ist durch das Coronavirus ins Stocken geraten. Nun haben die Delegierten an der konstituierenden Versammlung den neuen Zeitplan bestimmt.

Die Fusionspartner sind stark auf die Bremse getreten. Mit vier Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde der neue Zeitplan für die Fusion Grossfreiburg angenommen. Damit entscheidet die Bevölkerung der betroffenen Gemeinden in einer Konsultativabstimmung im September 2021, ob sie dabei sein will.

Im Frühling 2022 wird dann gesamthaft über die Fusion abgestimmt. Eine endgültige Fusion von Grossfreiburg würde frühestens am 1. Januar 2023 in Kraft treten. /pbü

News

Auf dem Weg zum Bike-Eldorado

02.07.2020

Die Tourismusförderung Gantrisch Plus hat seine Strategie bei Tourismusprojekten vorgestellt und die Rechnung genehmigt.

x

Auf dem Weg zum Bike-Eldorado

02.07.2020


Die Wirtschafts- und Tourismusförderung Gantrisch Plus genehmigte an der gestrigen Generalversammlung ein ausgeglichenes Budget für das laufende Jahr. Die Aktionäre stimmten neben dem Budget auch der Jahresrechnung für 2018/2019 zu. Der Verlust von 500'000 Franken in der Jahresrechnung konnte dank Unterstützung aus der Region bewältigt werden.

Zudem gab Gantrisch Plus bekannt, dass mehrere Tourismusprojekte auf Kurs seien. Innerhalb eines Jahres soll der definfitive Standort für den Bärenpark gefunden werden. Ausserdem wolle sich das Gebiet zur Vorzeigeregion im Biken entwickeln. /pbü

News

620'000 Franken Gewinn

02.07.2020

Der Elektrizitäts- und Wasserversorger IB Murten hatte ein erfolgreiches letztes Jahr.

x

620'000 Franken Gewinn

02.07.2020


Der Elektrizitäts- und Wasserversorger IB Murten hat letztes Jahr Gewinn gemacht.
Insgesamt beläuft sich dieser auf rund 620'000 Franken. Das zeigt die Rechnung des Versorgers in seinem Jahresbericht. Der Generalrat Murten genehmigte diesen an seiner Sitzung einstimmig.

Die IB Murten hat somit rund 226'000 Franken mehr verdient als noch letztes Jahr. Laut dem Gemeinderat sei dies zwar ein gutes Resultat, aber noch nicht so hoch wie erwünscht. Grund dafür sei die Fernwärme. Diese Sparte sei noch defizitär. /lis

Coronavirus
News

Strecke Bern-Freiburg bleibt länger gesperrt

02.07.2020

Ursprünglich hätte die Zugstrecke für zwei Wochen gesperrt sein sollen. Wegen Corona verzögern sich die Bauarbeiten.

x

Strecke Bern-Freiburg bleibt länger gesperrt

02.07.2020


Zugspassagiere zwischen Freiburg und Bern müssen länger auf Busse ausweichen als ursprünglich geplant. Die Strecke werde nun statt für zwei für drei Wochen gesperrt, teilen die SBB mit. Die Bauarbeiten hätten sich wegen der Corona-Pandemie verzögert. Deshalb sei die Totalsperre eine Woche länger nötig.

Zwischen dem 25. Juli und dem 14. August fallen die Züge zwischen Freiburg und Bern aus. In dieser Zeit verkehren Ersatzbusse. /yk

News

Marly plant ein Schwimmbad

02.07.2020

Auf dem Gelände des Marly Innovation Center könnte ein Schwimmbad entstehen - so will es der Gemeinderat.

x

Marly plant ein Schwimmbad

02.07.2020


Die Bürgerinnen und Bürger von Marly dürfen sich auf ein neues Schwimmbad freuen. Der Gemeinderat plant ein solches auf dem Gelände des Marly Innovation Center, wie er an der gestrigen Generalratssitzung bekanntgab.

Das Projekt Schwimmbad könnte bis in zwei Jahren abgeschlossen sein. Die Kosten dafür schätzt der Gemeinderat von Marly auf 18 bis 20 Millionen Franken. /lsi

Coronavirus
News

TPF verteilen gratis Masken

02.07.2020

Ab dem kommenden Montag gilt im ÖV Maskentragepflicht. Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe wollen zum Start nachhelfen.

x

TPF verteilen gratis Masken

02.07.2020


Der Bundesrat hat gestern neue Massnahmen angekündigt, um neue Infektionen mit dem Coronavirus einzudämmen. Ab dem kommenden Montag gilt im öffentlichen Verkehr Maskenpflicht.

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF begrüssen den Entscheid. Um die Fahrgäste auf die Maskenpflicht aufmerksam zu machen, verteilen die TPF Anfang nächster Woche kostenlos Masken an den wichtigsten Busbahnhöfen des Kantons, wie Freiburg und Bulle. /lsi

News

Satter Überschuss

02.07.2020

Wünnewil-Flamatt hat 2019 mehr eingenommen als budgetiert war.

x

Satter Überschuss

02.07.2020


Wünnewil-Flamatt schliesst das letzte Jahr mit einem Spitzen-Ergebnis ab. Der Generalrat genehmigte die Jahresrechnung mit einem Überschuss von 3,2 Millionen Franken. Dieses gute Ergebnis sei vor allem dank mehr Einnahmen bei den Steuern und tieferen Ausgaben zu Stande gekommen.

Für die nächsten Jahre rechnet die Gemeinde mit schlechteren Abschlüssen. Dies vor allem wegen der Corona-Pandemie sowie wegen der Änderung bei den Unternehmenssteuern.

Auch das frühere Armee-Zeughaus in Flamatt könnte schon bald der Gemeinde gehören. Der Generalrat  hat einem Kauf zugestimmt. Damit kann die Gemeinde das Gebäude der Armee für gut 700'000 Franken abkaufen. Allerdings muss die Gemeinde noch eine Tankanlage abbauen sowie Teile des Gebäudes sanieren. /yk

Zudem ernannte der Generalrat den 54-jährigen Landwirt Heinz Herren (SVP) zum neuen Präsidenten. Er folgt auf Rolf Tschannen (FDP) und wird dem Generalrat turnusgemäss für ein Jahr vorstehen.



News

Am meisten in die Bildung investiert

02.07.2020

Die Jahresrechnung der Stadt Murten weist einen leichten Gewinn aus.

x

Am meisten in die Bildung investiert

02.07.2020


Die Gemeinde Murten hat ein ausgeglichenes Jahr 2019 hinter sich. Mit rund 47,5 Millionen Franken hat die Gemeinde etwas mehr ausgegeben als budgetiert. Am meisten investiert wurde in die Bildung, wie aus der Rechnung der Gemeinde hervorgeht. Gleichzeitig wurde aber auch mehr eingenommen. Daraus resultiert ein Überschuss von rund 1,4 Millionen Franken. Der Generalrat genehmigte die Jahresrechnung einstimmig.

Ausserdem wurde Thomas Schick von der SVP zum neuen Präsidenten des Generalrates gewählt. Er folgt auf Stefan Hurni und wird das Gemeindeparlament während eines Jahres präsidieren. Ebenfalls ohne Gegenstimmen wurde Julia Senti von der SP als Vizepräsidentin gewählt. /lis

News

Ein aktiver Sommer

01.07.2020

Der Staatsrat möchte Sommeraktivitäten für Kinder und Jugendliche unterstützen.

x

Ein aktiver Sommer

01.07.2020


Dieses Jahr gibt es mehr staatliches Geld für Sommeraktivitäten für Kinder und Jugendliche in Freiburg. Das hat der Staatsrat beschlossen.

Wie er in einer Antwort auf einen parlamentarischen Vorstoss schreibt, habe sich die körperliche Inaktivität der letzten Monate negativ auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ausgeübt.
Der Staatsrat beantragt deshalb, dass jene Organisationen, die im Sommer Aktivitäten für Kinder und Jugendliche organisieren, einfacher zu Unterstützungsgeldern kommen.

Zudem soll dem Kinder- und Jugend-Aktionsplan "I mache mit!" ein Betrag von 30'000 Franken gewährt werden. /vb

News

Hilfe für Geschäfte im Kanton geht weiter

01.07.2020

Der Kanton Freiburg beteiligt sich an einer Unterstützungsplattform.

x

Hilfe für Geschäfte im Kanton geht weiter

01.07.2020


Der Kanton Freiburg unterstützt eine Hilfeaktion für hiesige Geschäfte. Er hat die Gutschein-Plattform Kariyon.ch heute den Medien präsentiert. Das Prinzip: Kunden können vergünstigt Gutscheine für Geschäfte kaufen. Sie zahlen nur 80% des eigentlichen Wertes. Den Rest übernimmt der Kanton.
Eine Win-win-Situation, wie Staatsrat Didier Castella gegenüber RadioFr. sagte.

"Kariyon.ch" tritt an die Stelle der Plattform der Jungen Wirtschaftskammer Schweiz. Diese hatte während der Krise mit dem Verkauf von Gutscheinen im Wert von fast 2,5 Millionen Franken Geschäfte in 7 Kantonen unterstützt. Auch Freiburger gehörten zu den Initiatoren. /vb

News

Sensler verwaltet Industrieland des Kantons

01.07.2020

Der Düdinger Giancarlo Perotto ist erster Direktor der kantonalen Anstalt für aktive Bodenpolitik.

x

Sensler verwaltet Industrieland des Kantons

01.07.2020

 

Ein Deutschfreiburger soll dafür sorgen, dass Unternehmen im Kanton einfacher zu Grundstücken kommen. Wie der Staatsrat mitteilt, hat er den Sensler Giancarlo Perotto zum ersten Direktor der kantonalen Anstalt für aktive Bodenpolitik ernannt.

Der 51-jährige Perotto ist diplomierter Architekt und ist in Düdingen aufgewachsen. Er tritt seine Stelle am 1. August an.

Für den Anfang verwaltet und entwickelt die neu geschaffene Anstalt die drei Industriestandorte in St-Aubin, Romont und Marly, die sich im Besitz des Kantons befinden. Später soll sie weitere Liegenschaften erwerben. /phi

Bild: Kanton Freiburg/zvg

News

Pendler nach Bern müssen umsteigen

01.07.2020

Zwischen Kerzers und Bern Westside verkehren in den nächsten fünf Wochen Busse statt Züge.

x

Pendler nach Bern müssen umsteigen

01.07.2020

 

Zugpendler aus dem Freiburger Seebezirk Richtung Bern müssen ab diesem Samstag umsteigen. Wegen Bauarbeiten am Saaneviadukt bei Gümmenen ist der Zugverkehr zwischen Kerzers und Bern Westside gesperrt. Laut SBB-Fahrplan verkehren Ersatzbusse.

Den Passagieren aus Murten stehen am Morgen zudem zwei Expressbusse ohne Halt zur Verfügung, wie die Gemeinde Murten mitteilt. Diese Busse fahren an Werktagen jeweils um 6 und um 7 Uhr ab. Der Unterbruch der Bahnstrecke Kerzers - Bern dauert voraussichtlich bis zum 9. August. /phi

Bild: picswiss.ch

News

Brand war krimineller Natur

01.07.2020

Das Feuer an der Bürglenstrasse wurde absichtlich gelegt.

x

Brand war krimineller Natur

01.07.2020


Der Brand, der am 20. Juni in einem Gebäude an der Bürglenstrasse in Freiburg ausbrach, war krimineller Natur. Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurden zwei mutmassliche Täter identifiziert.

Sie wurden inhaftiert und bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Die Beweggründe, die sie zu dieser Tat veranlasst haben, sind noch nicht geklärt. Der am Gebäude entstandene Schaden ist laut Mitteilung beträchtlich. Verletzt wurde beim Brand niemand. /vb

Bild: zvg

News

Lohngleichheit bei UCB Farchim

01.07.2020

Das Pharmaunternemen in Bulle erhält die Equal-Salary-Zertifizierung.

x

Lohngleichheit bei UCB Farchim

01.07.2020

Die UCB Farchim in Bulle zeigt sich vorbildlich und zahlt gleiche Löhne bei gleicher Arbeit.
Das Pharmaunternehmen erhält darum die Equal-Salary-Zertifizierung. Das Unternehmen hat die statistische Analyse seiner Gehälter erfolgreich bestanden und darum das Label erhalten, teilt die Stiftung mit.
Heute tritt in der Schweiz das neue Gleichstellungsgesetz in Kraft. Es soll die Lohngleichheit in Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten gewährleisten.

News

Postschalter in Volg-Filiale

30.06.2020

Die Postfiliale von Corminboeuf zieht beim Detailhändler Volg ein.

x

Postschalter in Volg-Filiale

30.06.2020

 

Die Poststelle in Corminboeuf zieht in die örtliche Filiale des Detailhändlers Volg um. Wie die Post in einer Medienmitteilung schreibt, werden die Dienste ab dem 28. September dieses Jahres an einem Schalter im Laden angeboten. Die Gemeinde Corminboeuf wurde in den Dialog einbezogen und die Lösung werde von allen Parteien unterstützt. Die Kundschaft könne mit dem Umzug der Poststelle in die Volg-Filiale auch von längeren Öffnungszeiten profitieren. /vb

News

Unstimmigkeiten im Gemeinderat von Montagny

30.06.2020

Der Gemeinderat wird einer Administrativuntersuchung unterzogen.

x

Unstimmigkeiten im Gemeinderat von Montagny

30.06.2020

Gegen den Gemeinderat von Montagny wird eine Administrativuntersuchung eingeleitet.

Wie in einer Mitteilung steht, traf der Oberamtmann des Broyebezirks diese Entscheidung nachdem interne Unstimmigkeiten im Gemeinderat von Montagny zu Rücktritten geführt hatten.

Ziel der Massnahme ist es, die Gründe für die Spannungen aufzuklären und das Vertrauen in die Behörden wiederherzustellen. /vb

News

Quo vadis Spital Tafers?

30.06.2020

Zwei Grossräte fordern eine Klärung der Zukunftsstrategie.

x

Quo vadis Spital Tafers?

30.06.2020

Was ist die Strategie des Staatsrats für die Zukunft des HFR-Standorts Tafers?
Diese Frage stellen die Grossräte Adrian Brügger und Markus Zosso in einem Vorstoss.
Im Spital Tafers werden seit der Coronakrise keine Operationen durchgeführt und der Notfalldienst abgebaut, wie RadioFr. Recherchen bereits vor einem Monat ergaben.
Durch diese Massnahmen würden die Dienste für die deutschsprachige Bevölkerung abgschnitten.
Im Vorstoss verlangen die beiden Sensler Grossräte vom Staatsrat Klärung der Zukunft des Spitals in Tafers. /vb

News

Kein Festival für Pferdebegeisterte

30.06.2020

Das diesjährige Equus Avenches ist abgesagt.

 

x

Kein Festival für Pferdebegeisterte

30.06.2020

Wegen der Coronavirus-Pandemie findet das Pferdefest Equus helveticus in Avenches nicht statt.
Dies teilten die Organisatoren mit.
Nach der Abwägung aller möglichen Optionen zur Durchführung habe das Organisationskomitee die Entscheidung getroffen, die 12. Ausgabe im September abzusagen.

Am Equus helveticus in Avenches gibt es jeweils rund tausend Pferde und Ponys in diversen Disziplinen zu sehen. Der Anlass zählt jährlich um die 20 000 Besucher und Besucherinnen. /vb

News

Gottéron tankt Sonne

30.06.2020

Die Solaranlage auf der Eishalle Sankt Leonhard liefert Strom für umgerechnet 200 Haushalte.

x

Gottéron tankt Sonne

30.06.2020

Auf dem Dach der Eishalle Sankt Leonhard steht die zurzeit grösste Solaranlage der Stadt Freiburg. Die Verantwortlichen haben sie heute vorgestellt. In Betrieb ist sie seit März.

Die Fotovoltaikanlage erzeugt Strom für umgerechnet 200 Haushalte. In erster Linie wird mit ihrer Energie das Eis gekühlt. Die Abwärme, die beim Kühlprozess entsteht, liefert zudem Energie für die beiden Eishallen auf dem Areal, sowie für die angrenzende Mehrsporthalle und den Festsaal.

Die Kosten für das gesamte Energiekonzept belaufen sich auf 6 Millionen Franken. /phi

Bild: groupe-e

News

Ein Jahr ohne Syndic

30.06.2020

Romont verzichtet auf eine Ersatzwahl für den zurückgetretenen Gemeindepräsidenten.

x

Ein Jahr ohne Syndic

30.06.2020

 

Der Hauptort des Glanebezirks, das Städtchen Romont, hat bis nächsten Frühling keinen Syndic. Wegen der Corona-Pandemie gebe es keine Ersatzwahlen für den frei gewordenen Sitz von Dominique Butty, teilte die Gemeinde mit.

Der Gemeinderat wolle die aktuelle Legislaturperiode mit acht statt der üblichen neun Mitglieder beenden. Während dieser Zeit wird Vizesyndic Jean-Denis Cornu für die Gemeinde verantwortlich sein.

Dominique Butty musste im Februar sein Amt als Syndic abgeben, weil er seinen Wohnsitz nicht in der Gemeinde hatte. Er war während Jahren auch Präsident des kantonalen Gemeindeverbandes. /cz

Bild: romont.ch

News

Mehr Parkplätze im Zentrum

30.06.2020

Die Gemeinde Rechthalten baut das Parkplatzangebot im Dorfzentrum aus.

x

Mehr Parkplätze im Zentrum

30.06.2020

 

Die Sensler Gemeinde Rechthalten verdoppelt die Anzahl Parkplätze im Zentrum. Die Gemeindeversammlung hat dazu einen Kredit von gut 400'000 Franken genehmigt, sowie Baurechtsvereinbarungen mit der Landbesitzerin, der Pfarrei.

Der neue Parkplatz "Pfarrhausmattli" entsteht oberhalb des Friedhofs. Dadurch steigt die Zahl der Parkplätze im Dorfzentrum von 39 auf 76.

Ausserdem genehmigten die Rechthaltner Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Jahresrechnung 2019 mit einem Ertragsüberschuss von einer halben Million Franken. /phi

News

Rücktritt aus dem Gemeinderat

30.06.2020

Der Gemeinderat Dominik Zbinden tritt aus beruflichen Gründen zurück.

x

Rücktritt aus dem Gemeinderat

30.06.2020

In Bösingen tritt ein Gemeinderat zurück.
Dominik Zbinden müsse sein Gemeinderats-Amt aus beruflichen Gründen aufgeben, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Dominik Zbinden habe sich in den letzten vier Jahren vor allem im Ressort öffentliche Anlagen, Kultur und Sport oder als Präsident des Gemeindeverbandes der Regio Badi Sense eingesetzt.
Seine Aufgaben seien auf die verbleibenden Gemeinderäte verteilt worden.
Auf eine Ergänzungswahl werde verzichtet, da diese nur ein halbes Jahr vor den Gesamterneuerungswahlen stattfinden würde.

 

News

Radstreifen von Ried bis Berg

29.06.2020

Die Kantonalstrasse bei Schmitten wird saniert.

x

Radstreifen von Ried bis Berg

29.06.2020

Ab heute ist auf der Hauptstrasse zwischen Mariahilf und Schmitten mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Kantonsstrasse zwischen Berg und Ried wird saniert. Gleichzeitig werden beidseitig Radstreifen und eine Bushaltestelle eingebaut. Das Tempo wird auf 50 limitiert.

Der 1,3 Kilometer lange Strassenabschnitt wird täglich von fast 4'000 Fahrzeugen befahren und gilt als gefährlich für Velofahrer.

Die Arbeiten dauern bis im Oktober des nächsten Jahres und kosten 2,5 Millionen Franken.

News

Auto mit 222 km/h geblitzt

29.06.2020

Auf der Autobahn A12 bei Bösingen ist ein Autolenker mit 222 Kilometern pro Stunde geblitzt worden.

x

Auto mit 222 km/h geblitzt

29.06.2020

Auf der Autobahn A12 bei Bösingen ist ein Autolenker mit 222 Kilometern pro Stunde geblitzt worden.

Wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits im März. Nun konnte der Mann identifiziert werden.

Es handle sich dabei um einen in der Schweiz wohnhaften Deutschen. Dieser sei seit dem Vorfall umgezogen. Dies wiederum habe die Identifizierung des 43-Jährigen erschwert.

Der Mann muss seinen Führerausweis abgeben und hat ein Fahrverbot erhalten.

News

Einbruchserie aufgedeckt

29.06.2020

In Estavayer-le-Lac hat ein Mann während eines Jahres rund 20 Diebstähle und Einbrüche verübt.

x

Einbruchserie aufgedeckt

29.06.2020

Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt, handelt es sich bei dem mutmasslichen Täter um einen 26-Jährigen. Dieser habe während knapp eines Jahres Einbrüche und Diebstähle in Wohnungen und öffentlichen Einrichtungen begangen. Zudem soll er mehrere Fahrzeuge gestohlen haben.

Der Mann hat mehrheitlich alleine agiert. In zwei Taten waren insgesamt zwei weitere Männer verwickelt.
Wie hoch der Betrag der Schäden und der Beute ist, ist noch nicht klar.
Alle drei haben die Tatbestände zugegeben und werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

News

Pauschaleinkäufe von Medikamenten

29.06.2020

Alters- und Pflegeheime sollen Medikamente wieder pauschal einkaufen und abrechnen dürfen.

x

Pauschaleinkäufe von Medikamenten

29.06.2020

Die Kantonsregierung will mit einer Standesinitiative im Eidgenössischen Parlament dafür einsetzen, dass Alters- und Pflegeheime Medikamente wieder pauschal einkaufen und abrechnen dürfen. Das teilt sie in einem Mediencommuniqué mit.
Das sogenannte Freiburger Modell wurde vor zwei Jahren verboten. Bisher scheiterten die Versuche des Kantons, die pauschale Abrechnung wieder einzuführen.
Mit der Pauschalabrechnung habe man jährlich über drei Millionen Franken sparen können, schreibt die Kantonsregierung weiter.
Ob die Standesinitiative in Bern eingereicht wird, entscheidet der Grosse Rat.

News

Sport unter drei Dächern

29.06.2020

In Bulle soll ein neues Sportzentrum entstehen.

x

Sport unter drei Dächern

29.06.2020

Eine Eislaufbahn, eine Dreifachsporthalle und ein Schwimmbad. Ein solches Sportzentrum soll frühestens 2025 in Bulle entstehen. Der Interkommunale Verein „Sports en Gruyère“ hat heute über dieses anspruchsvolle Projekt informiert. Ein solches Zentrum werde benötigt, um den Bedürfnissen der Grundschulen gerecht zu werden und auf den demographischen Wandel zu reagieren. Die Greyerzer Bürgerschaft stimmt kommenden September über dieses 55 Millionen Franken Projekt ab

News

Neue Spitze bei den Jungen Grünliberalen

29.06.2020

Die Jungen Grünliberalen Freiburg haben Benjamin Conde zum neuen Präsidenten gewählt.

x

Neue Spitze bei den Jungen Grünliberalen

29.06.2020

 

Wie die Partei in einer Medienmitteilung schreibt, wird Benjamin Conde das Präsidium von Loris Grandjean übernehmen.

Der 25-Jährige Conde aus der Stadt Freiburg studiert an der Universität Lausanne Politik- und Sozialwissenschaften. Seinen politischen Fokus legt er auf die nachhaltige Mobilität. /vb

Bild: zvg

News

Bus in Zénauva ausgebrannt

28.06.2020

Nahe Le Mouret im Saanebezirk hat gestern ein Campingbus Feuer gefangen.

x

Bus in Zénauva ausgebrannt

28.06.2020

In der Ortschaft Zénauva nahe Le Mouret in Saanebezirk hat gestern Mittag ein Campingbus gebrannt. Der Fahrer des Busses und drei Passagiere konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, teilt die Kantonspolizei Freiburg mit. Niemand wurde verletzt.

Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle; die Natur auf Höhe von "Sur le Schwand" blieb unversehrt. Der Bus brannte jedoch vollständig aus und musste abgeschleppt werden. Laut Kantonspolizei wird ein technischer Defekt als Brandursache vermutet.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Pfarrer tritt zurück

28.06.2020

Nach seiner Suspendierung hat Paul Frochaux nun seinen Rücktritt eingereicht.

x

Pfarrer tritt zurück

28.06.2020

Der Pfarrer der Freiburger Kathedrale tritt zurück. Paul Frochaux reichte seinen Rücktritt bei Bischof Charles Morerod ein. Dieser habe ihn akzeptiert, berichtet die Zeitung "Le Matin Dimanche".

Frochaux war seit Februar von seinem Amt suspendiert wegen Vorwürfen zu sexueller Belästigung und sexuellen Missbrauchs. Nach den Anschuldigungen wurden drei Ermittlungen eingeleitet. Eine davon kirchenintern, die zweite von der Waadtländer Kantonspolizei.

Über die dritte Ermittlung des Genfer Anwalts Maurice Harari will das Bistum in den kommenden Wochen informieren, schreibt die Zeitung weiter.

News

St. Silvester mit 2019 zufrieden

27.06.2020

Die Gemeinde im Sensebezirk schliesst das Jahr mit schwarzen Zahlen ab.

x

St. Silvester mit 2019 zufrieden

27.06.2020

Die Gemeinde St. Silvester hat im Jahr 2019 weniger Geld ausgegeben als erwartet. Zusätzlich waren die Einnahmen höher als budgetiert. Dadurch schliesst die Gemeinde im Sensebezirk das Jahr ab mit einem Ertragsüberschuss von rund 177'000 Franken bei einem Aufwand von 3,5 Millionen.

Dieses erfreuliche Resultat wurde gestern an der Gemeindeversammlung genehmigt, teilt St. Silvester mit.

Bild: randonnees-pedestres.ch

News

Villars-sur-Glâne gegen Gemeindeverband

27.06.2020

Die Gemeinde im Saanebezirk ist dagegen, dass aus der Agglo Freiburg ein Gemeindeverband wird.

x

Villars-sur-Glâne gegen Gemeindeverband

27.06.2020

In der Agglomeration Freiburg regt sich Widerstand gegen die Pläne des Kantonsparlaments für eine künfitge Agglostruktur. Das Gemeindeparlament von Villars-sur-Glâne kritisiert in einer Resolution die Grossratskommission.

Diese hatte kürzlich vorgeschlagen, aus der Agglomeration Freiburg einen Gemeindeverband zu machen, mit dem Ziel, zusätzliche Gemeinden zum mitmachen zu bewegen. Der Generalrat von Villars-sur-Glâne bevorzugt die aktuelle Version, mit einem Agglomerationsrat, einem Parlament und einer Geschäftsstelle.

News

Acht Räte für die Nachhaltigkeit

27.06.2020

Mitglieder des Freiburger Grossrats haben einen Nachhaltigkeitsklub gegründet.

x

Acht Räte für die Nachhaltigkeit

27.06.2020

Im Freiburger Kantonsparlament hat die Umwelt eine neue Lobby. Acht Grossrätinnen und Grossräte haben den Nachhaltigkeitsklub gegründet.

Sie wollen sich einsetzen für den Schutz natürlicher Lebensräume oder für weniger Treibhausgase. In einer Mitteilung betont der Klub, dass zur Nachhaltigkeit allerdings nicht nur der Umweltschutz gehöre, sondern auch der soziale Zusammenhalt und der Wohlstand.

Geleitet wird der Nachhaltigkeitsklub von Susanne Aebischer von der CVP und von Mirjam Ballmer von der Mitte-Links-Grün-Fraktion.

Bild: br.de

News

Brünisried schreibt schwarze Zahlen

27.06.2020

Die Gemeinde im Sensebezirk schliesst das Jahr 2019 mit einem Plus ab.

x

Brünisried schreibt schwarze Zahlen

27.06.2020

Brünisried hat das Jahr 2019 mit einem Plus in der Kasse abgeschlossen. Gerechnet wurde mit einem leichten Defizit, wie an der gestrigen Gemeindeversammlung erklärt wurde. Tatsächlich konnte aber ein Ertragsüberschuss von knapp 50'000 Franken verzeichnet werden. Das bei einem Aufwand von knapp drei Millionen Franken.

Das Projekt "30er-Zone" in den Quartieren solle erst in der nächsten Legislatur angegangen werden, hiess es auf eine Frage aus der Bevölkerung. Womöglich werde aber ein Radar mit Smiley-Anzeige aufgestellt.

Der Gemeinderat von Brünisried wird ab nächstem Jahr von sieben Mitgliedern auf fünf reduziert, entschied die Gemeinde.

News

Gewinner stehen fest

26.06.2020

Die Dreifachturnhalle werden die Firmen Implenia AG und Bauzeit Architekten bauen.

x

Gewinner stehen fest

26.06.2020

Bei der geplanten Dreifachturnhalle in Alterswil stehen nun die Gewinner des Architekturwettbewerbs fest.
Die Gemeinde hat sie an der Gemeindeversammlung vorgestellt. Die Projektvergabe fällt auf das Büro Bauzeit Architekten aus Biel und die Implenia AG in Bern. Insgesamt soll die Dreifachturnhalle die Gemeinde rund 14 Millionen Franken kosten.

Ursprünglich wollte die Gemeinde das Architekturbüro Baeriswyl in Alterswil mit dem Projekt beauftragen. Der Architektur- und Ingenieurverein SIA kritisierte dies jedoch, da die Gemeinde die Auswahl fällte, ohne das Projekt in einem Wettbewerb auszuschreiben. Die Gemeinde hat reagiert und die Ausschreibung nachgeholt.

Alle Beiträge des Wettbewerbs werden von heute bis zum 5. Juli im Schulhaus Beniwil ausgestellt.

News

Pfarrei WüFla vor Herausforderung

26.06.2020

Die Pfarrei muss finanzielle Einbussen hinnehmen - wegen Corona, aber auch wegen der Unternehmenssteuerreform.

x

Pfarrei WüFla vor Herausforderung

26.06.2020

Auf die Pfarrei Wünnewil-Flamatt kommen finanzielle Herausforderungen zu. Dies sagte Pfarreipräsident Carsten Beier gegenüber RadioFr. Zwar stehe man finanziell gut da, jedoch würde man von nun an deutlich weniger Steuern einnehmen.

Zum einen wegen der Corona-Pandemie, zum anderen wegen der ab jetzt geltenden Unternehmenssteuerreform, welche zu dauerhaften Steuereinbussen führt. Dies verunmögliche, Geld für Investitionen auf die Seite zu legen. Die Pfarrei will sich nun überlegen, wo sie sparen kann.

Insgesamt rechnet die Pfarrei mit 180'000 Franken weniger Steuereinnahmen in diesem Jahr. Dabei gibt die Pfarrei jährlich etwas mehr als eine Million Franken aus.

Bild: Pfarrei Wünnewil-Flamatt

News

Die Schumacher AG ist gerettet

26.06.2020

Die Existenz der Schmittner Buchbinderei sei dank privater Investoren nachhaltig gesichert, teilt das Unternehmen mit.

x

Die Schumacher AG ist gerettet

26.06.2020


Die Buchbinderei Schumacher in Schmitten ist gerettet. Das Unternehmen habe mehrere private Investoren gefunden, die eine nachhaltige Lösung garantieren. Dies schreibt die Schumacher AG in einer Mitteilung.

Die derzeit 50 Angestellten seien heute informiert worden und hätten allesamt unbefristete Arbeitsverträge erhalten.

Im vergangenen November hatte die Schumacher AG über finanzielle Probleme informiert und vorsorglich allen Mitarbeitenden gekündigt.

Bild: Schumacher AG

News

Einigung bei der Pensionskassenreform

26.06.2020

Der Grossrat hat das Reformprojekt genehmigt. Maximal 9,5 Prozent ihrer Rente sollen Versicherte über 45 Jahren verlieren.

x

Einigung bei der Pensionskassenreform

26.06.2020


Die Reform der Pensionskasse des Freiburger Staatspersonals geht voran. Das Kantonsparlament hat das Reformprojekt mit deutlicher Mehrheit angenommen.

Ziel der Reform ist es, die Renten des Staatspersonals langfristig zu sichern. Versicherte über 45 Jahre sollen maximal 9,5 Prozent ihrer Rente verlieren. Dafür stellt der Staatsrat 380 Millionen Franken an Überbrückungszahlungen bereit.

Die linken Parteien im Rat hatten vergeblich versucht, die Bedingungen für die Versicherten zu verbessern.

Im November entscheidet dann das Freiburger Stimmvolk endgültig über die Vorlage.

Coronavirus
News

Hilfe für die Ärmsten im Kanton

26.06.2020

Der Grosse Rat hat ein Hilfspaket für die Menschen gesprochen, die in Armut leben.

x

Hilfe für die Ärmsten im Kanton

26.06.2020


Die ärmsten Menschen im Kanton Freiburg erhalten zusätzliche Hilfe, um die Corona-Krise besser zu überstehen. Der Grosse Rat hat einem Hilfspaket von einer Million Franken zugestimmt. Dieses Geld wird auf Organisationen verteilt, die sich für Notleidende und arme Menschen einsetzen – darunter Caritas, das Freiburgische Rote Kreuz oder der Verein Reper.

Die Zustimmung erfolgte einstimmig. Die linken Parteien und die CVP mahnten allerdings, eine Million Franken sei zu wenig.

News

Neue Velounterstände für die Gemeinden

26.06.2020

Insgesamt sollen 25 überdachte Velounterstände gebaut werden.

x

Neue Velounterstände für die Gemeinden

26.06.2020

Die Agglomeration Freiburg will den Bau von Fahrradunterständen in zehn Gemeinden unterstützen.
Der Rat der Agglo stimmte gestern Abend einem Budget von rund 140'000 Franken zu, um die Parkplätze zu subventionieren. Insgesamt sollen 25 Fahrradunterstände gebaut werden.
Wo die Unterstände entstehen, ist noch nicht klar. Bis Dezember 2022 sollen aber alle Mitgliedsgemeinden der Agglo mindestens einen Unterstand erhalten. Einer der Unterstände steht bereits in der Gemeinde Düdingen.
Die Kosten des Projekts belaufen sich auf eine Million Franken. Diese werden von den Gemeinden, der Agglo und dem Bund getragen.

News

Agglo Freiburg mit neuem Präsidenten

26.06.2020

Neuer Präsident der Agglomeration Freiburg ist Urs Hauswirth.

x

Agglo Freiburg mit neuem Präsidenten

26.06.2020

Der Düdinger Urs Hauswirth ist neuer Präsident des Rats der Agglo Freiburg. Das gab der Rat der Agglomeration Freiburg bekannt.
Jean-Marc Boéchat aus Marly übernimmt das Amt des Vize-Präsidenten.

Neben der Wahl des Präsidenten und des Vizepräsidenten wurde das Haushaltsjahr 2019 verabschiedet. Dieses war ausgeglichen. Die Ausgaben beliefen sich auf rund 27,5 Millionen Franken, mit Einnahmen auf gleicher Höhe.

Bild: agglo-fr.ch

Coronavirus
News

Zirkus Knie kommt nicht nach Freiburg

26.06.2020

Der Grund sind die Corona-Massnahmen.

x

Zirkus Knie kommt nicht nach Freiburg

26.06.2020

Der Zirkus Knie wird dieses Jahr keinen Halt im Kanton Freiburg machen. Das geplante Gastspiel vom 1. November wird abgesagt, wie der Zirkus mitteilt.

Der Nationalzirkus wird dieses Jahr nur in der deutschen Schweiz auftreten. Die Westschweizer Daten wurden gestrichen, weil sich der Zusatzaufwand wegen Corona-Massnahmen nicht lohnen würde.

Die Tournée hätte schon im März starten sollen. Nun startet sie im September. Schon gekaufte Tickets werden zurückerstattet.

Bilquelle: knie.ch

News

In neuem Licht erscheinen

26.06.2020

Der alte Trainings- und Fussballplatz soll bald eine neue Beleuchtung erhalten.

x

In neuem Licht erscheinen

26.06.2020

Auf dem Trainings- und Fussballplatz in Alterswil wird die Beleuchtung ersetzt.
An der Gemeindeverammlung wurde einstimmig einem Kredit von 150'000 Franken zugestimmt.
Die aktuelle Beleuchtung der Plätze ist veraltet und wird nicht mehr produziert. Neben der neuen Beleuchtung sollen mit dem Geld auch neue Kandelaber finanziert werden.
Ebenfalls einstimmig wurde die Jahresrechnung 2019 angenommen. Diese schloss 280'000 Franken besser ab als budgetiert.

Bild: gemeinde-alterswil.ch

News

Kind angefahren

26.06.2020

Bei einer Kollision mit einem Auto in Granges-Paccot wurde ein Kind schwer verletzt.

x

Kind angefahren

26.06.2020


In Granges-Paccot ist ein Kind von einem Auto angefahren worden.
Das meldet die Kantonspolizei Freiburg in einer Mitteilung.

Der Unfall ereignete sich gestern Nachmittag auf der Höhe der Bushaltestelle Port de Fribourg. Der 51-jährige Automobilist übersah den Jungen, der die Strasse überquerte.

Das Kind wurde bei dem Zusammenstoss schwer verletzt und musste in ein Spital geflogen werden.
Die Polizei sucht Zeugen, die über den Vorfall Auskunft geben können.

News

Kirchturmsanierung in Tafers

26.06.2020

Die Sanierung des Kirchturms kostet rund 250'000 Franken.

x

Kirchturmsanierung in Tafers

26.06.2020

Der Kirchturm in Tafers wird saniert. Die Pfarreibürgerinnen und Pfarreibürger sagten ja zum Kredit von einer Viertelmillion Franken. Die Arbeiten sollen laut der Pfarrei noch in diesem Herbst beginnen. Um die Kosten abzufedern, hat der Pfarreirat eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Ausserdem genehmigte die Pfarreiversammlung auch die Jahresrechnung.
Nach Abschreibungen weist sie einen leichten Überschuss von 3300 Franken auf.

Bild: pfarrei-tafers.ch

News

Freiburg sagt Plastik den Kampf an

25.06.2020

Das Kantonsparlament befürwortet ein generelles Verbot von gratis Plastiksäcken.

x

Freiburg sagt Plastik den Kampf an

25.06.2020


An den Kassen der Freiburger Geschäfte wird es keine gratis Plastiksäcke mehr geben. Der Grossrat hat sich heute fast einstimmig für ein Verbot ausgesprochen.

Der Kanton Freiburg übernimmt damit eine Vorreiterrolle: Bisher hat nur der Kanton Genf Einwegplastiksäcke verboten.

Das Verbot wird in drei Jahren zusammen mit der Revision anderer Geschäfte in Kraft treten.
Der Kanton ist zudem dabei, weitere Massnahmen gegen die Plastikverschmutzung auszuarbeiten.

News

Velofahrer in Jaun verunfallt

25.06.2020

Ein 44-jähriger Radrennfahrer prallte mit einem Auto zusammen und musste ins Spital geflogen werden.

x

Velofahrer in Jaun verunfallt

25.06.2020


In Jaun ist am Mittwochabend ein Rennvelofahrer mit einem Auto zusammengeprallt. Die Autolenkerin habe beim Abbiegen den entgegenkommenden Radfahrer übersehen, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt.

Der 44-jährige Mann prallte auf die Windschutzscheibe und wurde danach gegen ein anderes Auto geschleudert. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Die Autolenkerin blieb unverletzt.

Das Radrennen, an dem der Mann teilgenommen hatte, wurde in der Folge abgebrochen.

News

Die Reisebranche im Tiefflug

25.06.2020

Hotelplan schliesst gleich 12 seiner Filialen in der Schweiz. Im Kanton Freiburg ist ein Stellenabbau nicht ausgeschlossen.

x

Die Reisebranche im Tiefflug

25.06.2020

Der Reiseveranstalter Hotelplan schliesst zwölf von rund 90 Filialen. Der Kanton Freiburg sei von den Schliessungen nicht betroffen, wie Hotelplan auf Anfrage von RadioFr. erklärt hat. Alle vier Standorte im Kanton, darunter Murten und die Stadt Freiburg, bleiben erhalten. Auch der Standort Laupen wird bleiben. Einzelne Arbeitsplätze könnten aber abgebaut werden.

Die Folgen der Corona-Pandemie hätten zum Stellenabbau geführt. Insgesamt werden 170 Stellen in der Schweiz gestrichen.

News

Philippe Menoud im Visier der Justiz

25.06.2020

Wegen des Wahlbetrugs bei der Migros Neuenburg-Freiburg wurde der Wohnsitz des ehemaligen Vizepräsidenten der Genossenschaft...

x

Philippe Menoud im Visier der Justiz

25.06.2020

Der Fall des Wahlbetrugs bei der Migros Neuenburg-Freiburg geht in die nächste Runde.
Laut der Zeitung "La Liberté" steht der ehemalige Vizepräsident der Genossenschaft, Philipp Menoud, im Fadenkreuz der Justiz. Sein Wohnsitz soll durchsucht worden sein. Menoud bestreitet jede Beteiligung am Betrug.

Vor zwei Wochen deckte ein Neuenburger Gericht die Fälschung von mehr als der Hälfte der Wahlzettel bei der Urabstimmung der Migros auf. Diese Enthüllung drehte das Ergebnis der Abstimmung um und setzte den Verwaltungsrat ab.

Für Menoud gilt die Unschuldsvermutung.

Coronavirus
News

Hilfe für Berufsfischer

25.06.2020

Die Freiburger Berufsfischer erhalten Unterstützung, weil der Kormoran zu viel Appetit hat.

x

Hilfe für Berufsfischer

25.06.2020


Die Berufsfischer des Kantons Freiburg erhalten finanzielle Hilfe. Eine grosse Mehrheit des Grossen Rates hat eine Geldspritze von maximal 10'000 Franken pro Fischer und pro Jahr angenommen.

Finanzhilfe erhalten die sieben Berufsfischer des Kantons. Als Gesamtbetrag für die nächsten drei Jahre werden knapp 200'000 Franken aufgewendet. Das Gesetz tritt rückwirkend ab 1. Januar in Kraft.

Neben Corona macht vor allem der Kormoran den Fischern zu schaffen. Der Kormoran wird für den Fischmangel im Neuenburger- und Murtensee verantwortlich gemacht.

News

Bei Transagglo geht es weiter

25.06.2020

Der Bau bei der Langsamverkehrsachse Transagglo wird wieder aufgenommen.

x

Bei Transagglo geht es weiter

25.06.2020

Die Langsamverkehrsachse Transagglo kann weitergebaut werden. Gestern Abend hat der Generalrat von Villars-sur-Glâne knapp zwei Millionen Franken gesprochen für den weiteren Ausbau dieses Projekts. Einmal fertig erstellt, wird die Transagglo von Düdingen bis Avry führen. Die 17 Kilometer lange Strecke ist speziell für Velofahrer und Fussgänger konzipiert.

Coronavirus
News

Steigende Corona-Infektionen in Freiburg

25.06.2020

Speziell im Greyerzbezirk gibt es viele neue Fälle.

x

Steigende Corona-Infektionen in Freiburg

25.06.2020


Die positiv getesteten Corona-Fälle im Kanton Freiburg nehmen zu. Innerhalb der letzten fünf Tage seien 17 neue Fälle diagnostiziert worden, schreibt die Gesundheitsdirektion in einer Mitteilung. Zur Zeit befänden sich über 100 Personen in Quarantäne - die Hälfte davon im Greyerzbezirk. In Bulle seien Jugendliche positiv getestet worden, weshalb der Oberamtmann des Greyerzbezirks einen für heute Abend geplanten Anlass abgesagt habe. Schülerinnen und Schüler hatten diesen Anlass organisiert.
Im Sensebezirk gab es in den letzten fünf Tagen zwei positive Corona-Fälle - im Seebezirk keinen.

News

Züge erst ab April 2021

24.06.2020

Einspracheverhandlungen verzögern das Verschieben des Bahnhofs Laupen.

x

Züge erst ab April 2021

24.06.2020

Auf der Bahnstrecke Flamatt - Laupen fahren voraussichtlich erst ab nächsten April wieder Züge. Das grosse Ausbauprojekt der Sensetalbahn dauere rund drei Monate länger als geplant, teilten die SBB mit.Ein Grund sind Verzögerungen beim Teilprojekt in Laupen, wo der Bahnhof verschoben werden soll. Es gab längere Einspracheverhandlungen. Ausserdem musste das Projekt auch wegen des Coronavirus für drei Wochen pausieren.Die Verschiebung des Bahnhofs ist eine Voraussetzung für weitere Verkehrsberuhigungsmassnahmen in der Region Laupen.

Bild: SBB

News

Brand in Montbovon

24.06.2020

Eine Schreinerei in Montbovon geriet in Brand, doch die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.

x

Brand in Montbovon

24.06.2020

In Montbovon, im Greyerzbezirk ist letzte Nacht eine Schreinerei in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen, teilt die Kantonspolizei Freiburg mit. Verletzt wurde niemand. Eine Fahrspur der Kantonalstrasse war während knapp drei Stunden gesperrt. Der Schienenverkehr der TPF wurde unterbrochen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, eine Untersuchung ist im Gange.

News

Trolly mit Kleidern legt Stadtzentrum lahm

24.06.2020

Ein Fehlalarm wegen einem verdächtigen Gepäckstück hat in der Stadt Freiburg einen Grosseinsatz verursacht.

x

Trolly mit Kleidern legt Stadtzentrum lahm

24.06.2020

Ein Fehlalarm hat am Vormittag im Freiburger Stadtzentrum einen Grosseinsatz verursacht. Weil jemand ein verdächtiges Gepäckstück in der Nähe der Credit Suisse gemeldet hatte, riegelte die Polizei das Gebiet rund um die Bahnhofstrasse ab und evakuierte ein Gebäude.

Sprengstoffexperten untersuchten das verdächtige Objekt, einen Trolly, und entdeckten darin lediglich einen Haufen Kleider. Der Einsatz wurde daraufhin beendet.

Der Verkehr im Stadtzentrum war während mehr als zwei Stunden beeinträchtigt.

News

Wohnungsverweis und Fussfessel

24.06.2020

Das Freiburger Kantonsparlament verbessert den Opferschutz bei Fällen von häuslicher Gewalt.

x

Wohnungsverweis und Fussfessel

24.06.2020

Opfer von häuslicher Gewalt sollen im Kanton Freiburg besser geschützt werden. Der Grosse Rat hat eine Gesetzesänderung beschlossen, die dem neuen Bundesgesetz Rechnung trägt.

Gewalttätige Personen können nun bis zu 20 Tage aus der gemeinsamen Wohnung weggewiesen werden, damit sich das Opfer Hilfe von einem Anwalt suchen kann. Bisher lag die Grenze bei 10 Tagen.

Zudem wird die Überwachung von Gewalttätern mittels elektronischer Fussfessel verbessert.

News

Grosser Rat heisst Corona-Massnahmen gut

24.06.2020

Das Kantonsparlament hat sich gestern nachträglich mit den Corona-Massnahmen des Staatsrats befasst.

x

Grosser Rat heisst Corona-Massnahmen gut

24.06.2020

Die Corona-Pandemie hat in der Schweiz vorläufig ihren Höhepunkt überschritten. Nun gilt es, die dadurch entstandenen Schäden zu bewältigen.

Gestern hiess der Grosse Rat alle Massnahmen des Staatsrats gut, die während der Krise ergriffen wurden. Diese sollen den Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt entgegen wirken.

Einige Abgeordnete forderten jedoch mehr, insbesondere für Unternehmen, Gesundheitspraxen und Arbeitnehmer. Am Ende beschloss die Mehrheit jedoch, sich mit den Massnahmen zu begnügen, die bereits von der Regierung getroffen wurden.

News

Eine Ausbildungsstätte für diverse Branchen

23.06.2020

Im Glanebezirk entsteht ein Kurszentrum für angehende Berufsleute aus ganz unterschiedlichen Bereichen.

x

Eine Ausbildungsstätte für diverse Branchen

23.06.2020

 

Angehende Freiburger Berufsleute erhalten bald ein neues Kurszentrum. Die Vereinigung des Kantonalen Berufsbildungszentrums will im Glanebezirk ein Gebäude bauen.

In Villaz-St-Pierre nahe Romont werden überbetriebliche Kurse angeboten - für ganz unterschiedliche Branchen wie Gesundheit, Hotellerie aber auch für Elektro- Holz- oder Metallberufe, teilte die Vereinigung mit. Die Kosten schätzt sie auf 75 Millionen Franken.

Die Vereinigung finanziert das Projekt selber, zum Teil mit staatlichen Subventionen.

Bild: Implenia/zvg

News

Höhere Entschädigung für Kurzarbeit

23.06.2020

Der Grosse Rat hebt die Obergrenze an.

x

Höhere Entschädigung für Kurzarbeit

23.06.2020

 

Zahlreiche Freiburger Unternehmen in Kurzarbeit dürfen auf höhere Entschädigungen hoffen. Das Kantonsparlament hat beschlossen, die Obergrenze anzuheben, von 120 auf 196 Franken pro Tag.

Die Kantonsregierung war eigentlich dagegen. Sie verwies darauf, dass der Staat den Unternehmen bereits bei den Mieten grosszügig entgegenkommt. Dennoch stimmte eine deutliche Mehrheit der Grossräte für den Vorstoss.

Die höhere Obergrenze für Kurzarbeitsentschädigung gilt rückwirkend ab Mitte März.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[03.07.2020]Nachrichten
play
[03.07.2020]Nachrichten
play
[03.07.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[03.07.2020]Nachrichten
play
[03.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[02.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[01.07.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[30.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[29.06.2020]Nachrichten
play
[28.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[28.06.2020]Nachrichten
play
[27.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[27.06.2020]Nachrichten
play
[27.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[26.06.2020]Nachrichten
play
[25.06.2020]Nachrichten
play
1

News Region

Tödlicher Unfall hat keine Strafe zur Folge

03.07.2020

Das Bezirksgericht Sense spricht einen Autolenker der fahrlässigen Tötung schuldig. Eine Strafe spricht es aber nicht aus.

x

Tödlicher Unfall hat keine Strafe zur Folge

03.07.2020

 

Ein Mann aus dem Sensebezirk wird nicht bestraft, obwohl er einen tödlichen Autounfall verursacht hatte. Das hat das Bezirksgericht Sense entschieden.

Der Mann war im Oktober 2018 zwischen Zumholz und Wengliswil von der Strasse abgekommen. Bei diesem Unfall kamen seine beiden Eltern ums Leben, die mit ihm im Auto sassen.

Das sei Strafe genug, befand Richterin Pascale Vaucher Mauron - zumal auch der Angeklagte selber beim Unfall bleibende Schäden davon trug.

Zwar sprach die Richterin den Mann wegen fahrlässiger Tötung schuldig, verzichtete aber auf eine Strafe. /phi

Verzögerte Fusionspläne

03.07.2020

Die konstituierende Versammlung Grossfreiburg will erst im Herbst 2021 die Konsultativabstimmung durchführen lassen.

x

Verzögerte Fusionspläne

03.07.2020


Die Fusion Grossfreiburgs ist durch das Coronavirus ins Stocken geraten. Nun haben die Delegierten an der konstituierenden Versammlung den neuen Zeitplan bestimmt.

Die Fusionspartner sind stark auf die Bremse getreten. Mit vier Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde der neue Zeitplan für die Fusion Grossfreiburg angenommen. Damit entscheidet die Bevölkerung der betroffenen Gemeinden in einer Konsultativabstimmung im September 2021, ob sie dabei sein will.

Im Frühling 2022 wird dann gesamthaft über die Fusion abgestimmt. Eine endgültige Fusion von Grossfreiburg würde frühestens am 1. Januar 2023 in Kraft treten. /pbü

Auf dem Weg zum Bike-Eldorado

02.07.2020

Die Tourismusförderung Gantrisch Plus hat seine Strategie bei Tourismusprojekten vorgestellt und die Rechnung genehmigt.

x

Auf dem Weg zum Bike-Eldorado

02.07.2020


Die Wirtschafts- und Tourismusförderung Gantrisch Plus genehmigte an der gestrigen Generalversammlung ein ausgeglichenes Budget für das laufende Jahr. Die Aktionäre stimmten neben dem Budget auch der Jahresrechnung für 2018/2019 zu. Der Verlust von 500'000 Franken in der Jahresrechnung konnte dank Unterstützung aus der Region bewältigt werden.

Zudem gab Gantrisch Plus bekannt, dass mehrere Tourismusprojekte auf Kurs seien. Innerhalb eines Jahres soll der definfitive Standort für den Bärenpark gefunden werden. Ausserdem wolle sich das Gebiet zur Vorzeigeregion im Biken entwickeln. /pbü

620'000 Franken Gewinn

02.07.2020

Der Elektrizitäts- und Wasserversorger IB Murten hatte ein erfolgreiches letztes Jahr.

x

620'000 Franken Gewinn

02.07.2020


Der Elektrizitäts- und Wasserversorger IB Murten hat letztes Jahr Gewinn gemacht.
Insgesamt beläuft sich dieser auf rund 620'000 Franken. Das zeigt die Rechnung des Versorgers in seinem Jahresbericht. Der Generalrat Murten genehmigte diesen an seiner Sitzung einstimmig.

Die IB Murten hat somit rund 226'000 Franken mehr verdient als noch letztes Jahr. Laut dem Gemeinderat sei dies zwar ein gutes Resultat, aber noch nicht so hoch wie erwünscht. Grund dafür sei die Fernwärme. Diese Sparte sei noch defizitär. /lis

Strecke Bern-Freiburg bleibt länger gesperrt

02.07.2020

Ursprünglich hätte die Zugstrecke für zwei Wochen gesperrt sein sollen. Wegen Corona verzögern sich die Bauarbeiten.

x

Strecke Bern-Freiburg bleibt länger gesperrt

02.07.2020


Zugspassagiere zwischen Freiburg und Bern müssen länger auf Busse ausweichen als ursprünglich geplant. Die Strecke werde nun statt für zwei für drei Wochen gesperrt, teilen die SBB mit. Die Bauarbeiten hätten sich wegen der Corona-Pandemie verzögert. Deshalb sei die Totalsperre eine Woche länger nötig.

Zwischen dem 25. Juli und dem 14. August fallen die Züge zwischen Freiburg und Bern aus. In dieser Zeit verkehren Ersatzbusse. /yk

Marly plant ein Schwimmbad

02.07.2020

Auf dem Gelände des Marly Innovation Center könnte ein Schwimmbad entstehen - so will es der Gemeinderat.

x

Marly plant ein Schwimmbad

02.07.2020


Die Bürgerinnen und Bürger von Marly dürfen sich auf ein neues Schwimmbad freuen. Der Gemeinderat plant ein solches auf dem Gelände des Marly Innovation Center, wie er an der gestrigen Generalratssitzung bekanntgab.

Das Projekt Schwimmbad könnte bis in zwei Jahren abgeschlossen sein. Die Kosten dafür schätzt der Gemeinderat von Marly auf 18 bis 20 Millionen Franken. /lsi

TPF verteilen gratis Masken

02.07.2020

Ab dem kommenden Montag gilt im ÖV Maskentragepflicht. Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe wollen zum Start nachhelfen.

x

TPF verteilen gratis Masken

02.07.2020


Der Bundesrat hat gestern neue Massnahmen angekündigt, um neue Infektionen mit dem Coronavirus einzudämmen. Ab dem kommenden Montag gilt im öffentlichen Verkehr Maskenpflicht.

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF begrüssen den Entscheid. Um die Fahrgäste auf die Maskenpflicht aufmerksam zu machen, verteilen die TPF Anfang nächster Woche kostenlos Masken an den wichtigsten Busbahnhöfen des Kantons, wie Freiburg und Bulle. /lsi

Satter Überschuss

02.07.2020

Wünnewil-Flamatt hat 2019 mehr eingenommen als budgetiert war.

x

Satter Überschuss

02.07.2020


Wünnewil-Flamatt schliesst das letzte Jahr mit einem Spitzen-Ergebnis ab. Der Generalrat genehmigte die Jahresrechnung mit einem Überschuss von 3,2 Millionen Franken. Dieses gute Ergebnis sei vor allem dank mehr Einnahmen bei den Steuern und tieferen Ausgaben zu Stande gekommen.

Für die nächsten Jahre rechnet die Gemeinde mit schlechteren Abschlüssen. Dies vor allem wegen der Corona-Pandemie sowie wegen der Änderung bei den Unternehmenssteuern.

Auch das frühere Armee-Zeughaus in Flamatt könnte schon bald der Gemeinde gehören. Der Generalrat  hat einem Kauf zugestimmt. Damit kann die Gemeinde das Gebäude der Armee für gut 700'000 Franken abkaufen. Allerdings muss die Gemeinde noch eine Tankanlage abbauen sowie Teile des Gebäudes sanieren. /yk

Zudem ernannte der Generalrat den 54-jährigen Landwirt Heinz Herren (SVP) zum neuen Präsidenten. Er folgt auf Rolf Tschannen (FDP) und wird dem Generalrat turnusgemäss für ein Jahr vorstehen.



Am meisten in die Bildung investiert

02.07.2020

Die Jahresrechnung der Stadt Murten weist einen leichten Gewinn aus.

x

Am meisten in die Bildung investiert

02.07.2020


Die Gemeinde Murten hat ein ausgeglichenes Jahr 2019 hinter sich. Mit rund 47,5 Millionen Franken hat die Gemeinde etwas mehr ausgegeben als budgetiert. Am meisten investiert wurde in die Bildung, wie aus der Rechnung der Gemeinde hervorgeht. Gleichzeitig wurde aber auch mehr eingenommen. Daraus resultiert ein Überschuss von rund 1,4 Millionen Franken. Der Generalrat genehmigte die Jahresrechnung einstimmig.

Ausserdem wurde Thomas Schick von der SVP zum neuen Präsidenten des Generalrates gewählt. Er folgt auf Stefan Hurni und wird das Gemeindeparlament während eines Jahres präsidieren. Ebenfalls ohne Gegenstimmen wurde Julia Senti von der SP als Vizepräsidentin gewählt. /lis

Ein aktiver Sommer

01.07.2020

Der Staatsrat möchte Sommeraktivitäten für Kinder und Jugendliche unterstützen.

x

Ein aktiver Sommer

01.07.2020


Dieses Jahr gibt es mehr staatliches Geld für Sommeraktivitäten für Kinder und Jugendliche in Freiburg. Das hat der Staatsrat beschlossen.

Wie er in einer Antwort auf einen parlamentarischen Vorstoss schreibt, habe sich die körperliche Inaktivität der letzten Monate negativ auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ausgeübt.
Der Staatsrat beantragt deshalb, dass jene Organisationen, die im Sommer Aktivitäten für Kinder und Jugendliche organisieren, einfacher zu Unterstützungsgeldern kommen.

Zudem soll dem Kinder- und Jugend-Aktionsplan "I mache mit!" ein Betrag von 30'000 Franken gewährt werden. /vb

Hilfe für Geschäfte im Kanton geht weiter

01.07.2020

Der Kanton Freiburg beteiligt sich an einer Unterstützungsplattform.

x

Hilfe für Geschäfte im Kanton geht weiter

01.07.2020


Der Kanton Freiburg unterstützt eine Hilfeaktion für hiesige Geschäfte. Er hat die Gutschein-Plattform Kariyon.ch heute den Medien präsentiert. Das Prinzip: Kunden können vergünstigt Gutscheine für Geschäfte kaufen. Sie zahlen nur 80% des eigentlichen Wertes. Den Rest übernimmt der Kanton.
Eine Win-win-Situation, wie Staatsrat Didier Castella gegenüber RadioFr. sagte.

"Kariyon.ch" tritt an die Stelle der Plattform der Jungen Wirtschaftskammer Schweiz. Diese hatte während der Krise mit dem Verkauf von Gutscheinen im Wert von fast 2,5 Millionen Franken Geschäfte in 7 Kantonen unterstützt. Auch Freiburger gehörten zu den Initiatoren. /vb

Alexander Hart kommt, Brandon Garrett bleibt

01.07.2020

Freiburg Olympic bastelt weiter an seinem Kader für die neue Saison.

x

Alexander Hart kommt, Brandon Garrett bleibt

01.07.2020

Der Freiburger Basketballklub verpflichtet vom Ligakonkurrenten Genf den 25-jährigen Schweizer Alexander Hart (210cm) für eine Saison.

Weiter konnten die Klubverantwortlichen den Amerikaner Brandon Garrett für eine weitere Spielzeit an sich binden.

Der Amerikaner Xavier Pollard wird seine Karriere im Ausland fortsetzen.

Olympic trennt sich wie erwartet von Axel Louissaint. Wo der Schweizer in Zukunft spielen wird, ist offen. /mz

 

 

Sensler verwaltet Industrieland des Kantons

01.07.2020

Der Düdinger Giancarlo Perotto ist erster Direktor der kantonalen Anstalt für aktive Bodenpolitik.

x

Sensler verwaltet Industrieland des Kantons

01.07.2020

 

Ein Deutschfreiburger soll dafür sorgen, dass Unternehmen im Kanton einfacher zu Grundstücken kommen. Wie der Staatsrat mitteilt, hat er den Sensler Giancarlo Perotto zum ersten Direktor der kantonalen Anstalt für aktive Bodenpolitik ernannt.

Der 51-jährige Perotto ist diplomierter Architekt und ist in Düdingen aufgewachsen. Er tritt seine Stelle am 1. August an.

Für den Anfang verwaltet und entwickelt die neu geschaffene Anstalt die drei Industriestandorte in St-Aubin, Romont und Marly, die sich im Besitz des Kantons befinden. Später soll sie weitere Liegenschaften erwerben. /phi

Bild: Kanton Freiburg/zvg

Pendler nach Bern müssen umsteigen

01.07.2020

Zwischen Kerzers und Bern Westside verkehren in den nächsten fünf Wochen Busse statt Züge.

x

Pendler nach Bern müssen umsteigen

01.07.2020

 

Zugpendler aus dem Freiburger Seebezirk Richtung Bern müssen ab diesem Samstag umsteigen. Wegen Bauarbeiten am Saaneviadukt bei Gümmenen ist der Zugverkehr zwischen Kerzers und Bern Westside gesperrt. Laut SBB-Fahrplan verkehren Ersatzbusse.

Den Passagieren aus Murten stehen am Morgen zudem zwei Expressbusse ohne Halt zur Verfügung, wie die Gemeinde Murten mitteilt. Diese Busse fahren an Werktagen jeweils um 6 und um 7 Uhr ab. Der Unterbruch der Bahnstrecke Kerzers - Bern dauert voraussichtlich bis zum 9. August. /phi

Bild: picswiss.ch

Freiburg-Gottéron mit Gewinn

01.07.2020

Der Freiburger Eishockeyklub hat das Geschäftsjahr 2019-2020 mit schwarzen Zahlen abgeschlossen.

x

Freiburg-Gottéron mit Gewinn

01.07.2020

 

Bei einem Umsatz von 18 Millionen Franken weist Gottéron einen Gewinn von 2000 Franken aus, hat der Klub heute an der jährlichen Generalversammlung bekannt gegeben. Die GV wurde per Korrespondenz durchgeführt. Das operative Ergebnis betrug 353'643 Franken.

Weiter wurde der siebenköpfige Verwaltungsrat um Präsident Hubert Waeber an der ordentlichen Generalversammlung wiedergewählt.

Gottéron bestreitet acht Vorbereitungsspiele - bevor die Saison 2020/2021 am 18. September gegen Lausanne starten sollte. /mz

Brand war krimineller Natur

01.07.2020

Das Feuer an der Bürglenstrasse wurde absichtlich gelegt.

x

Brand war krimineller Natur

01.07.2020


Der Brand, der am 20. Juni in einem Gebäude an der Bürglenstrasse in Freiburg ausbrach, war krimineller Natur. Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurden zwei mutmassliche Täter identifiziert.

Sie wurden inhaftiert und bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Die Beweggründe, die sie zu dieser Tat veranlasst haben, sind noch nicht geklärt. Der am Gebäude entstandene Schaden ist laut Mitteilung beträchtlich. Verletzt wurde beim Brand niemand. /vb

Bild: zvg

Lohngleichheit bei UCB Farchim

01.07.2020

Das Pharmaunternemen in Bulle erhält die Equal-Salary-Zertifizierung.

x

Lohngleichheit bei UCB Farchim

01.07.2020

Die UCB Farchim in Bulle zeigt sich vorbildlich und zahlt gleiche Löhne bei gleicher Arbeit.
Das Pharmaunternehmen erhält darum die Equal-Salary-Zertifizierung. Das Unternehmen hat die statistische Analyse seiner Gehälter erfolgreich bestanden und darum das Label erhalten, teilt die Stiftung mit.
Heute tritt in der Schweiz das neue Gleichstellungsgesetz in Kraft. Es soll die Lohngleichheit in Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten gewährleisten.

Postschalter in Volg-Filiale

30.06.2020

Die Postfiliale von Corminboeuf zieht beim Detailhändler Volg ein.

x

Postschalter in Volg-Filiale

30.06.2020

 

Die Poststelle in Corminboeuf zieht in die örtliche Filiale des Detailhändlers Volg um. Wie die Post in einer Medienmitteilung schreibt, werden die Dienste ab dem 28. September dieses Jahres an einem Schalter im Laden angeboten. Die Gemeinde Corminboeuf wurde in den Dialog einbezogen und die Lösung werde von allen Parteien unterstützt. Die Kundschaft könne mit dem Umzug der Poststelle in die Volg-Filiale auch von längeren Öffnungszeiten profitieren. /vb

Unstimmigkeiten im Gemeinderat von Montagny

30.06.2020

Der Gemeinderat wird einer Administrativuntersuchung unterzogen.

x

Unstimmigkeiten im Gemeinderat von Montagny

30.06.2020

Gegen den Gemeinderat von Montagny wird eine Administrativuntersuchung eingeleitet.

Wie in einer Mitteilung steht, traf der Oberamtmann des Broyebezirks diese Entscheidung nachdem interne Unstimmigkeiten im Gemeinderat von Montagny zu Rücktritten geführt hatten.

Ziel der Massnahme ist es, die Gründe für die Spannungen aufzuklären und das Vertrauen in die Behörden wiederherzustellen. /vb

Quo vadis Spital Tafers?

30.06.2020

Zwei Grossräte fordern eine Klärung der Zukunftsstrategie.

x

Quo vadis Spital Tafers?

30.06.2020

Was ist die Strategie des Staatsrats für die Zukunft des HFR-Standorts Tafers?
Diese Frage stellen die Grossräte Adrian Brügger und Markus Zosso in einem Vorstoss.
Im Spital Tafers werden seit der Coronakrise keine Operationen durchgeführt und der Notfalldienst abgebaut, wie RadioFr. Recherchen bereits vor einem Monat ergaben.
Durch diese Massnahmen würden die Dienste für die deutschsprachige Bevölkerung abgschnitten.
Im Vorstoss verlangen die beiden Sensler Grossräte vom Staatsrat Klärung der Zukunft des Spitals in Tafers. /vb

Kein Festival für Pferdebegeisterte

30.06.2020

Das diesjährige Equus Avenches ist abgesagt.

 

x

Kein Festival für Pferdebegeisterte

30.06.2020

Wegen der Coronavirus-Pandemie findet das Pferdefest Equus helveticus in Avenches nicht statt.
Dies teilten die Organisatoren mit.
Nach der Abwägung aller möglichen Optionen zur Durchführung habe das Organisationskomitee die Entscheidung getroffen, die 12. Ausgabe im September abzusagen.

Am Equus helveticus in Avenches gibt es jeweils rund tausend Pferde und Ponys in diversen Disziplinen zu sehen. Der Anlass zählt jährlich um die 20 000 Besucher und Besucherinnen. /vb

Gottéron tankt Sonne

30.06.2020

Die Solaranlage auf der Eishalle Sankt Leonhard liefert Strom für umgerechnet 200 Haushalte.

x

Gottéron tankt Sonne

30.06.2020

Auf dem Dach der Eishalle Sankt Leonhard steht die zurzeit grösste Solaranlage der Stadt Freiburg. Die Verantwortlichen haben sie heute vorgestellt. In Betrieb ist sie seit März.

Die Fotovoltaikanlage erzeugt Strom für umgerechnet 200 Haushalte. In erster Linie wird mit ihrer Energie das Eis gekühlt. Die Abwärme, die beim Kühlprozess entsteht, liefert zudem Energie für die beiden Eishallen auf dem Areal, sowie für die angrenzende Mehrsporthalle und den Festsaal.

Die Kosten für das gesamte Energiekonzept belaufen sich auf 6 Millionen Franken. /phi

Bild: groupe-e

Ein Jahr ohne Syndic

30.06.2020

Romont verzichtet auf eine Ersatzwahl für den zurückgetretenen Gemeindepräsidenten.

x

Ein Jahr ohne Syndic

30.06.2020

 

Der Hauptort des Glanebezirks, das Städtchen Romont, hat bis nächsten Frühling keinen Syndic. Wegen der Corona-Pandemie gebe es keine Ersatzwahlen für den frei gewordenen Sitz von Dominique Butty, teilte die Gemeinde mit.

Der Gemeinderat wolle die aktuelle Legislaturperiode mit acht statt der üblichen neun Mitglieder beenden. Während dieser Zeit wird Vizesyndic Jean-Denis Cornu für die Gemeinde verantwortlich sein.

Dominique Butty musste im Februar sein Amt als Syndic abgeben, weil er seinen Wohnsitz nicht in der Gemeinde hatte. Er war während Jahren auch Präsident des kantonalen Gemeindeverbandes. /cz

Bild: romont.ch

Mehr Parkplätze im Zentrum

30.06.2020

Die Gemeinde Rechthalten baut das Parkplatzangebot im Dorfzentrum aus.

x

Mehr Parkplätze im Zentrum

30.06.2020

 

Die Sensler Gemeinde Rechthalten verdoppelt die Anzahl Parkplätze im Zentrum. Die Gemeindeversammlung hat dazu einen Kredit von gut 400'000 Franken genehmigt, sowie Baurechtsvereinbarungen mit der Landbesitzerin, der Pfarrei.

Der neue Parkplatz "Pfarrhausmattli" entsteht oberhalb des Friedhofs. Dadurch steigt die Zahl der Parkplätze im Dorfzentrum von 39 auf 76.

Ausserdem genehmigten die Rechthaltner Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Jahresrechnung 2019 mit einem Ertragsüberschuss von einer halben Million Franken. /phi

Stadtparlament verteilt Coronagelder

30.06.2020

Der Freiburger Generalrat spricht 3 Millionen Franken für gemeinnützige Vereine, Kulturschaffende und für die Nutzung öffentlicher...

x

Stadtparlament verteilt Coronagelder

30.06.2020

 

Die Stadt Freiburg entschied gestern Abend über die Verteilung der Corona-Gelder. Der Generalrat der Stadt stimmte mit fast einstimmig dafür, dass die Gelder in drei Tranchen verteilt werden.

Von insgesamt 40'000 Franken sollen erstens Wohltätigkeitsvereine wie Le Tremplin profitieren.
Zweitens will der Generalrat Kulturschaffenden mit rund 250'000 Franken helfen, und drittens will die Stadt den sogenannten Nutzern der öffentlichen Räume rund 400'000 Franken zusprechen. Dieses Geld soll verteilt werden durch die kostenlose Benützung von öffentlichen Plätzen.

Insgesamt will die Stadt Freiburg zur Bewältigung der Coronakrise rund 3 Millionen Franken einsetzen. /pbü

Bild: Stadt Freiburg

Rücktritt aus dem Gemeinderat

30.06.2020

Der Gemeinderat Dominik Zbinden tritt aus beruflichen Gründen zurück.

x

Rücktritt aus dem Gemeinderat

30.06.2020

In Bösingen tritt ein Gemeinderat zurück.
Dominik Zbinden müsse sein Gemeinderats-Amt aus beruflichen Gründen aufgeben, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Dominik Zbinden habe sich in den letzten vier Jahren vor allem im Ressort öffentliche Anlagen, Kultur und Sport oder als Präsident des Gemeindeverbandes der Regio Badi Sense eingesetzt.
Seine Aufgaben seien auf die verbleibenden Gemeinderäte verteilt worden.
Auf eine Ergänzungswahl werde verzichtet, da diese nur ein halbes Jahr vor den Gesamterneuerungswahlen stattfinden würde.

 

Radstreifen von Ried bis Berg

29.06.2020

Die Kantonalstrasse bei Schmitten wird saniert.

x

Radstreifen von Ried bis Berg

29.06.2020

Ab heute ist auf der Hauptstrasse zwischen Mariahilf und Schmitten mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Kantonsstrasse zwischen Berg und Ried wird saniert. Gleichzeitig werden beidseitig Radstreifen und eine Bushaltestelle eingebaut. Das Tempo wird auf 50 limitiert.

Der 1,3 Kilometer lange Strassenabschnitt wird täglich von fast 4'000 Fahrzeugen befahren und gilt als gefährlich für Velofahrer.

Die Arbeiten dauern bis im Oktober des nächsten Jahres und kosten 2,5 Millionen Franken.

Auto mit 222 km/h geblitzt

29.06.2020

Auf der Autobahn A12 bei Bösingen ist ein Autolenker mit 222 Kilometern pro Stunde geblitzt worden.

x

Auto mit 222 km/h geblitzt

29.06.2020

Auf der Autobahn A12 bei Bösingen ist ein Autolenker mit 222 Kilometern pro Stunde geblitzt worden.

Wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits im März. Nun konnte der Mann identifiziert werden.

Es handle sich dabei um einen in der Schweiz wohnhaften Deutschen. Dieser sei seit dem Vorfall umgezogen. Dies wiederum habe die Identifizierung des 43-Jährigen erschwert.

Der Mann muss seinen Führerausweis abgeben und hat ein Fahrverbot erhalten.

Einbruchserie aufgedeckt

29.06.2020

In Estavayer-le-Lac hat ein Mann während eines Jahres rund 20 Diebstähle und Einbrüche verübt.

x

Einbruchserie aufgedeckt

29.06.2020

Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt, handelt es sich bei dem mutmasslichen Täter um einen 26-Jährigen. Dieser habe während knapp eines Jahres Einbrüche und Diebstähle in Wohnungen und öffentlichen Einrichtungen begangen. Zudem soll er mehrere Fahrzeuge gestohlen haben.

Der Mann hat mehrheitlich alleine agiert. In zwei Taten waren insgesamt zwei weitere Männer verwickelt.
Wie hoch der Betrag der Schäden und der Beute ist, ist noch nicht klar.
Alle drei haben die Tatbestände zugegeben und werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Pauschaleinkäufe von Medikamenten

29.06.2020

Alters- und Pflegeheime sollen Medikamente wieder pauschal einkaufen und abrechnen dürfen.

x

Pauschaleinkäufe von Medikamenten

29.06.2020

Die Kantonsregierung will mit einer Standesinitiative im Eidgenössischen Parlament dafür einsetzen, dass Alters- und Pflegeheime Medikamente wieder pauschal einkaufen und abrechnen dürfen. Das teilt sie in einem Mediencommuniqué mit.
Das sogenannte Freiburger Modell wurde vor zwei Jahren verboten. Bisher scheiterten die Versuche des Kantons, die pauschale Abrechnung wieder einzuführen.
Mit der Pauschalabrechnung habe man jährlich über drei Millionen Franken sparen können, schreibt die Kantonsregierung weiter.
Ob die Standesinitiative in Bern eingereicht wird, entscheidet der Grosse Rat.

1