x

Zugpendler müssen umsteigen

12.06.2019

Zwischen Schwarzenburg und Bern müssen Bahnfahrer nächsten Monat auf Ersatzbusse umsteigen. Die Züge würden zwischen dem 8. und 28. Juli durch Busse ersetzt, teilt das Bahnunternhemen BLS mit.

Es ersetzt während dieser Zeit Gleise, Schwellen und Schotter zwischen den Haltestellen Schwarzwasserbrücke und Lanzenhäusern. Ausserdem saniert es in dieser Zeit auch einen Bahnübergang in Schwarzenburg.

Grössere Bauarbeiten gibt es auch zwischen Belp und Bern, weshalb Ende Juli und August auch auf dieser Strecke Züge durch Busse ersetzt werden.

News

Mann stürzt in Hongrin-Schlucht bei Montbovon

21.07.2019

Die Rega musste den Verletzten mit einer Seilwinde aus dem unwegsamen Gelände bergen.

x

Mann stürzt in Hongrin-Schlucht bei Montbovon

21.07.2019

Die Rega hat einen Mann aus der Hongrin-Schlucht bei Montbovon im Greyerzbezirk gerettet. Der Mann war etwa 15 Meter tief gestürzt und hatte sich verletzt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die Rega habe ihn mit einer Seilwinde bergen können. Offenbar war der Mann zu Fuss in der Schlucht unterwegs. Als er eine Felswand hinaufsteigen wollte, rutschte er aus.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Les Georges – viele Besucher, gute Stimmung

21.07.2019

18'000 Musikbegeisterte kamen an das Festival auf dem Freiburger Python-Platz – mehr als letztes Jahr.

x

Les Georges – viele Besucher, gute Stimmung

21.07.2019

Rund 18'000 Besucherinnen und Besucher sind während sechs Tagen an das Musikfestival Les Georges in Freiburg gekommen. Das sind etwa 2'000 mehr als letztes Jahr.

Die Organisatoren sind sehr zufrieden. Festivalleiter Xavier Meyer zeigt sich gegenüber Radio Fr. vor allem auch erfreut über die gute Stimmung am Festival. Zudem sei es dieses Jahr möglich gewesen, das Festivalgelände auf dem Python-Platz zu vergrössern.

Das Festival Les Georges fand dieses Jahr zum sechsten Mal statt.

News

Freiburg zeigte am Winzerfest seine Vielfalt

21.07.2019

Der Freiburger Kantonaltag an der "Fête des Vignerons" war aus Sicht der Verantwortlichen ein Erfolg.

x

Freiburg zeigte am Winzerfest seine Vielfalt

21.07.2019

Der Freiburger Kantonaltag am Winzerfest in Vevey war ein grosser Erfolg. Das sagt Staatskanzlerin Danielle Gagnaux, die für den Auftritt des Kantons Freiburg verantwortlich war. Man habe den Besuchern die traditionellen Seiten, aber auch moderne Aspekte des Kantons zeigen können.

"Freiburg hat sein Sympathiekapital weiter gepflegt", so Gagnaux gegenüber Radio Fr. Der Kantonaltag habe deshalb auch einen langfristigen Nutzen.

Freiburg ist am Winzerfest auch weiterhin präsent - mit der "Méjon Friboua", dem Freiburger Haus. Dort können die Besucher typische Spezialitäten essen.

Bild: fetedesvignerons.ch

News

Vermisstmeldung

20.07.2019

Vermisst wird der zweisprachige Martin R. aus Freiburg. Die Kantonspolizei bittet um Ihre Hilfe.

x

Vermisstmeldung

20.07.2019

Vermisst wird ab seinem Wohnort in Freiburg, route de Marly, seit Samstag, 13. Juli 2019, gegen 2000 Uhr
 
Martin R., geb. am 24.12.1953
 
Signalement: Mann, 65-jährig, 170 cm, schlank, weisse buschige Haare, braune Augen, weisser Bart. Ist normalerweise mit alten Kleidern gekleidet, trägt eventuell eine dunkelgrüne Polarjacke und einen alten Militärrucksack in der Farbe khaki-grün. Die Person spricht Deutsch und Französisch. Sie ist mit einem bordeaux-roten Mountainbike der Marke Mongoose unterwegs und könnte sich im Kanton Bern oder im Kanton Wallis aufhalten.
 
Seine Familie hat seither keine Neuigkeiten von ihm, was nicht typisch sei. 
 
Zeugenaufruf: Personen, die Angaben über den Aufenthalt des Vermissten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg unter der Nummer 026 304 17 17 oder mit dem nächsten Polizeiposten in Verbindung zu treten.

News

Neustart für die Bergbahnen von Charmey

20.07.2019

Private Investoren und regionale Institutionen pumpen Geld in eine neue Betreibergesellschaft für die Bergbahnen von Charmey.

x

Neustart für die Bergbahnen von Charmey

20.07.2019


Die Bergbahnen von Charmey erhalten Unterstützung. Offenbar wollen der Waadtländer Bauunternehmer Orllati und der Freiburger Anwalt Damien Piller 100 000 Franken in eine neue Betreibergesellschaft investieren. Dies schreibt die Zeitung La Liberté. Sechs Insititutionen der Region - darunter das Hotel Cailler und die Bäder von Charmey - werden demnach ebenfalls finanzielle Beiträge beisteuern.

Die Bergbahnen von Charmey hatten im März Konkurs angemeldet. Seitdem stehen die Bahnen still.

News

Die Freiburger Linke hat sich wieder gern

19.07.2019

Für die Wahlen im Hebst spannen SP, CSP und Grüne zusammen.

x

Die Freiburger Linke hat sich wieder gern

19.07.2019

Die linken Parteien im Kanton Freiburg spannen für die Nationalratswahlen im Herbst zusammen.

Die SP, die Grünen und die Mitte Links-CSP schreiben in einer gemeinsamen Mitteilung, sie hätten eine Listenverbindung vereinbart. Damit wollten sie den dritten Sitz im Nationalrat zurückerobern.

Bei den letzten Nationalratswahlen hatten die linken Parteien ihren Sitz an die SVP verloren.

News

Stadt verlegt Parkplätze und Haltestellen

19.07.2019

Der Gemeinderat der Stadt Freiburg will die Murtenstrasse umgestalten.

x

Stadt verlegt Parkplätze und Haltestellen

19.07.2019

Die Murtenstrasse in der Stadt Freiburg wird umgestaltet. Die Strasse sei heute zu eng und zu gefährlich, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung.

Er will dort deshalb Parkplätze aufheben. Im Gegenzug werde es bei der pädagogischen Hochschule künftig 30 öffentliche Parkplätze geben. Ausserdem würden einzelne Bushaltestellen verlegt und an die Normen des Behindertengleichstellungsgesetzes angepasst.

Auf beiden Seiten der Strasse soll eine Velospur entstehen. Die Bauarbeiten sollen in den kommenden Monaten beginnen.

News

Eine neue Begegnungszone in Freiburg

19.07.2019

Im Pérolles-Quartier soll eine neue Begegnungszone entstehen.

x

Eine neue Begegnungszone in Freiburg

19.07.2019

In der Stadt Freiburg soll eine neue Begegnungszone entstehen. Wie die Stadt schreibt, wird die Rue de Charmettes nahe der Universität im Pérolles umgewandelt.
Die kleine Querstrasse neben der Hochschule Eikon und der Bushaltestelle Pérolles Charmettes werde von Autos kaum genutzt. Vom öffentlichen Verkehr gar nicht. Sie wird darum auf einer Seite für den Verkehr geschlossen.
Dafür sollen dort Bäume gepflanzt und Sitzgelegenheiten eingerichtet werden. Ausserdem soll es 30 zusätzliche Veloparkplätze geben.
Die Umgestaltung des Platzes ist für Anfang nächstes Jahr geplant.

News

Den Sicherheitsabstand einhalten

18.07.2019

Die Freiburger Kantonspolizei macht in einer Kampagne auf eine Gefahr aufmerksam, die oft unterschätzt wird: das Nichteinhalten...

x

Den Sicherheitsabstand einhalten

18.07.2019

Unaufmerksamkeit, zu hohe Geschwindigkeit oder Alkohol am Steuer - das sind Gefahren, denen sich wohl jeder Autofahrer bewusst ist. Die Freiburger Kantonspolizei macht jetzt in einer Kampagne auf eine Gefahr aufmerksam, die oft unterschätzt wird: das Nichteinalten der Sicherheitsabstände.
Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, sei der Grund für viele Unfälle im Kanton eine zu kurze Distanz zum Vordermann oder beim Überholen. Zu kleine Distanzen würden zudem auch oft zu Staus auf den Autobahnen führen.
Gründe für zu kurze Distanzen seien einerseits Unaufmerksamkeit und falsches Schätzen, aber auch der zunehmende Verkehr.

News

Syndic von Romont will nicht zurücktreten

17.07.2019

Dominique Butty will nicht als Gemeindepräsident zurücktreten, obwohl er aus dem Einwohnerregister gestrichen wurde.

x

Syndic von Romont will nicht zurücktreten

17.07.2019

Der Gemeindepräsident von Romont, Dominique Butty, will auch weiterhin nicht aus dem Gemeinderat zurücktreten. Dies auch, nachdem der Gemeinderat von Romont ihn aus dem Einwohnerregister gestrichen hat.

Er sei sicher, nichts falsch gemacht zu haben, sagte er gegenüber RadioFr. Er wolle die Angelegenheit von einer unabhängigen Person beurteilen lassen.

Die Diskussionen um den Wohnsitz von Butty hatten zu Spannungen geführt im Gemeinderat. Dieser hatte deshalb beim Oberamt eine Untersuchung verlangt. Diese kam zum Schluss, dass Butty seinen Hauptwohnsitz nicht in Romont hat. Der Gemeinderat bestätigte diesen Entscheid.

Butty hat nun 30 Tage Zeit für eine Einsprache.

News

4 Millionen für Naturpark Greyerz

17.07.2019

Der Naturpark Greyerz erhält vier Millionen Franken vom Bundesamt für Umwelt.

x

4 Millionen für Naturpark Greyerz

17.07.2019

Der Naturpark Greyerz erhält vier Millionen Franken vom Bundesamt für Umwelt, wie die Organisation des Parks in einer Mitteilung schreibt. Der Bund gewähre damit den gesamten Betrag, den der Park angefordert habe.

Die vier Millionen Franken entsprechen ungefähr der Hälfte des Budgets des Naturparks Greyerz. Damit könne der Park unter anderem vergrössert werden. Momentan umfasst er rund 500 Quadrat-Kilometer in den Kantonen Freiburg und Waadt.

Auch der Naturpark Gantrisch hat gut 4,2 Millionen Franken beim Bund beantragt. Hier entscheidet der Bund aber erst im August, wie es von den Verantwortlichen auf Anfrage von RadioFr. hiess.

(Bild: zvg)

News

Reinold Raemy wird pensioniert

17.07.2019

Der langjährige Präsident des Sensler Bezirksgerichtes tritt auf Ende Jahr ab.

x

Reinold Raemy wird pensioniert

17.07.2019

Der langjährige Präsident des Sensler Bezirksgerichtes tritt auf Ende Jahr ab.
Reinold Raemy werde pensioniert, schreibt der Justizrat in einer Mitteilung.
Reinold Raemy präsidierte das Gericht des Sensebezirks während über 30 Jahren. Ausserdem arbeitete er unter anderem beim Mietgericht des See- und Sensebezirks, war Vizepräsident beim Gericht des Seebezirks sowie am Gericht des Greyerz-Bezirks.

News

Umbau kann beginnen

16.07.2019

Die Orientierungsschule Jolimont in der Stadt Freiburg kann ausgebaut und renoviert werden.

x

Umbau kann beginnen

16.07.2019

Die Orientierungsschule Jolimont in der Stadt Freiburg kann ausgebaut und renoviert werden. Das Oberamt des Saanebezirks hat die Baubewilligung erteilt, wie es in einer Mitteilung schreibt. Alle Einsprachen seien zurückgezogen worden.

Insgesamt sind 16 neue Schulzimmer geplant. Ausserdem soll ein Gebäude entstehen, welches das Schulhaus mit demjenigen der deutschsprachigen Orientierungsschule verbindet. Darin sollen unter anderem die Bibliothek, Musikzimmer und die Verwaltung untergebracht werden.

Die Arbeiten an der Orientierungsschule Jolimont sollen rund 12 Millionen Franken kosten.

(Bild: duchein.ch)

News

Keine Zecken-Impfpflicht an Schulen

16.07.2019

Die Freiburger Regierung will Kinder nicht obligatorisch gegen FSME impfen lassen.

x

Keine Zecken-Impfpflicht an Schulen

16.07.2019

Freiburger Kinder sollen in der Schule keine Zeckenimpfung erhalten. Das schreibt der Staatsrat in seiner Antwort auf einen entsprechenden Vorstoss aus dem Grossen Rat.

Ein Parlamentarier hatte verlangt, dass Primarschüler eine FSME-Impfung erhalten, weil die Erkrankungsfälle in den letzten Jahren stark zugenommen haben.

Dies sei einerseits organisatorisch schwierig, weil es für einen kompletten Schutz drei Impfungen brauche, findet die Kantonsregierung. Zudem würden Kinder in der Schule nur gegen Krankheiten geimpft, die von Mensch zu Mensch übertragen werden. Das sei bei FSME nicht der Fall.

Das von Zecken übertragene FSME-Virus kann eine Hirnhautentzündung auslösen, was im schlimmsten Fall zum Tod führen kann.

Der Bund hat die ganze Schweiz zum Risikogebiet erklärt und empfiehlt allen Personen, die sich regelmässig im Freien aufhalten, sich zu impfen.

Bild: Kanton Freiburg

News

Baubeginn mit dem Abrissbagger

15.07.2019

Am Bahnhof Bulle haben die Rennovationsarbeiten angefangen.

x

Baubeginn mit dem Abrissbagger

15.07.2019

Am Bahnhof Bulle haben die Rennovationsarbeiten angefangen, teilt das Freiburger Verkehrsunternehmen TPF mit.

Ab heute wird ein über 70-jähriges Zugsdepot abgerissen. An dieser Stelle soll später die neue Unterführung für die Passagiere gebaut werden.

Die Bauarbeiten am Bahnhof Bulle dauern voraussichtlich dreieinhalb Jahre und kosten rund 200 Millionen Franken.

News

Camion rammt Betonwände auf der A12

15.07.2019

Auf dem steilen Autobahnabschnitt von Châtel-St-Denis nach Vevey hat ein LKW ziemlichen Schaden angerichtet.

x

Camion rammt Betonwände auf der A12

15.07.2019

Auf der Autobahn A12 in Richtung Vevey ist es zu einem Unfall gekommen, teilt die Waadtländer Polizei mit. Ein Lastwagen hat zwischen den Ausfahrten Châtel-St-Denis und Vevey Betonwände gerammt, welche die beiden Fahrspuren voneinander trennen. Dadurch verteilten sich Beton der Wände und Teile seines Fahrzeuges auf beiden Fahrbahnen.

Durch den Aufprall wurde der Lastwagenfahrer leicht verletzt. Der Verkehr ist wegen des Unfalls eingeschränkt. Bis am Abend sollte die Autobahn wieder normal befahrbar sein, schreibt die Polizei weiter.

Bild: Kantonspolizei Waadt

News

Waadtländer schnappen sich Wäschereiauftrag

15.07.2019

Das Freiburger Spital HFR lässt seine Wäsche künftig von einem Waadtländer Unternehmen waschen.

x

Waadtländer schnappen sich Wäschereiauftrag

15.07.2019

Das Freiburger Spital HFR lässt seine Wäsche künftig von einem Waadtländer Unternehmen waschen. Dies geht aus einer Mitteilung des HFR hervor.

Das Waadtländer Unternehmen Les Blanchisseries Générales erfülle die Erwartungen des HFR am besten. Deshalb solle es die Wäscherei ab nächstem Januar schrittweise übernehmen.

Für die betroffenen Mitarbeitenden der Wäscherei sei eine Lösung gefunden worden. Die meisten könnten intern im HFR weiterarbeiten, heisst es weiter.

Der Entscheid des Spitals, die Wäscherei zu schliessen, ist aus Kostengründen gefallen. Zuvor hatten die Gewerkschaften zwei Jahre dagegen gekämpft, unter anderem mit einem mehrtägigen Streik.

News

Verkehrsunfall kurz vor Bürglen

13.07.2019

Gestern stiess ein Motorradfahrer bei Bürglen mit einer Autolenkerin zusammen.

x

Verkehrsunfall kurz vor Bürglen

13.07.2019

Gestern Nachmittag kam es kurz vor Bürglen im Kanton Freiburg zu einem Verkehrsunfall, meldet die Freiburger Kantonspolizei. Auf der Bürglenstrasse geriet ein 40-jähriger Motorradfahrer in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn.

Er stiess mit einem Auto zusammen, wodurch sowohl er als auch die 28-jährige Autolenkerin verletzt wurden. Beide wurden mit der Ambulanz ins Spital transportiert. Die Bürglenstrasse war in beiden Richtungen für etwa eine Stunde gesperrt.

Bild: zvg

News

Kanton Freiburg erhört Hörbehinderte

13.07.2019

An den Schaltern der Verwaltung soll die Kommunikation einfacher werden.

x

Kanton Freiburg erhört Hörbehinderte

13.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will die Schalter der Kantonsverwaltung aufrüsten, mit einem System für Menschen mit einer Hörbehinderung. Dies schreibt die Regierung in einem Bericht ans Parlament.

Konkret soll bei den wichtigsten Schaltern ein sogenanntes Induktionsschleifensystem eingebaut werden. Dieses ist insbesondere für Menschen mit einem Hörgerät hilfreich.

Das Parlament hatte zusätzlich auch Massnahmen für die Theater- und Konzertsääle gefordert. Hier seien aber die Gemeinden und Gemeindeverbände zuständig, schreibt die Kantonsregierung.

(Bild: ZVG)

News

Zwei Tage schulfrei ohne Gesuch

12.07.2019

Eine Motion zweier Grossrätinnen verlangt vier Jokertage.

x

Zwei Tage schulfrei ohne Gesuch

12.07.2019

Im Kanton Freiburg sollen Schüler unter der Woche vier Halbtage auch ohne Begründung frei nehmen können. Mit vier sogenannten Jokertagen. Das verlangt eine Motion zweier Grossrätinnen.

Vor allem in deutschschweizer Kantonen gibt es diese Jokertage bereits. Dort funktionieren sie gut und würden von den Schülern nicht ausgenützt, bestätigen die Initiantinnen.
Weniger bekannt sind die Jokertage auf Seite der Welschen. Dort erwarten die Initiantinnen der Motion einen gewissen Widerstand.

Nun muss das Palament von der Idee überzeugt werden. Die Welschen bilden dort eine Mehrheit.



News

Kanton Freiburg schliesst Tattoo-Studio

12.07.2019

Erstmals kontrollierten die kantonalen Behörden die Studios.

x

Kanton Freiburg schliesst Tattoo-Studio

12.07.2019

Bei Kontrollen von Tattoo-Studios im Kanton Freiburg haben die Behörden teilweise schwere Mängel entdeckt. Dies schreibt das Amt für Lebensmittelsicherheit in einer Mitteilung.

In zwei von zwanzig Studios habe es grosse Probleme bei der Hygiene und bei der Ausbildung der Tätowierer gegeben. Eines der beiden Studios sei deshalb geschlossen worden.

Bei weiteren Tattoo-Studios wurden administrative Probleme festgestellt. So haben sich viele Tätowierer nicht registriert.

(Bild: ZVG)

News

So sieht's künftig auf dem Cardinal-Areal aus

12.07.2019

Eine Jury hat das Siegerprojekt für das Smart Living Lab bestimmt.

x

So sieht's künftig auf dem Cardinal-Areal aus

12.07.2019

Das neue Gebäude für das sogenannte Smart Living Lab auf dem Cardinal-Areal in Freiburg wird von einer Deutsch-Schweizerischen Architektur- und Ingenierugemeinschaft geplant. Ihr Projekt konnte die Jury am meisten überzeugen, schreiben die BlueFactory und die ETH Lausanne in einer gemeinsamen Mitteilung.

Das neue Gebäude habe unter anderem durch seine Offenheit überzeugt. Ein grosser Teil wird aus Holz gebaut. Baustart ist in anderthalb Jahren. Der Kanton Freiburg beteiligt sich mit 25 Millionen Franken.

Das Smart Living Lab ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der ETH Lausanne, der Universität Freiburg und der Freiburger Fachhochschule. Dabei wird erforscht, wie man in Zukunft energieeffizient bauen und wohnen kann.

Bild: zvg

News

Grössere Schäden an Poya-Schloss möglich

12.07.2019

Das Oberamt des Saanebezirks hat deshalb Notmassnahmen verfügt.

x

Grössere Schäden an Poya-Schloss möglich

12.07.2019

Dem Freiburger Poya-Schloss drohen grössere Schäden. Das Oberamt des Saanebezirks hat deshalb beschlossen, Notmassnahmen zu ergreifen, wie es in einer Mitteilung schreibt.

Ein Nebengebäude des Schlosses an der Murtengasse hatte in diesem Frühling gebrannt. Weil die Besitzer bisher nichts unternommen haben, lässt nun das Oberamt ein Notdach errichten - auf Kosten der Besitzer.

Das Poya-Schloss gehört laut dem Oberamt zu den wertvollsten Schlössern des Kantons. Es ist von nationaler Bedeutung und entsprechend geschützt.

News

Hunderte neue Fachkräfte für Freiburg

12.07.2019

Im Forum werden am Freitag die Lehrabschlüsse gefeiert.

x

Hunderte neue Fachkräfte für Freiburg

12.07.2019

Im Kanton Freiburg haben in diesem Sommer gut 2000 Lernende ihre Ausbildung beendet. Im Forum Freiburg werden ihnen heute die Diplome dafür überreicht.

Laut einer Mitteilung des Kantons haben rund 90 Prozent der Lernenden die Lehre bestanden. Dies sind etwa gleich viele wie letztes Jahr.

Ausgezeichnet werden heute auch gut 500 Berufsmaturanden. Hier lag die Erfolgsquote laut dem Kanton bei rund 98 Prozent.

(Bild: ZVG)

News

Behinderte Kinder früh integrieren

12.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will das Thema untersuchen lassen.

x

Behinderte Kinder früh integrieren

12.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will abklären, wie behinderte Kinder im Kanton besser integriert werden könnten. Dies schreibt sie als Antwort auf einen entsprechenden Vorstoss aus dem Parlament.

Konkret geht es um Kinder im Vorschulalter. Die Regierung will untersuchen lassen, wie behinderte Kinder in Kinderkrippen integriert werden können, beziehungsweise welche Unterstützung dabei Sinn machen würde.

Die entsprechende Studie muss noch vom Parlament bewilligt werden.

News

Verschmutztes Wasser in Portalban

11.07.2019

Im Hafen von Portalban wurde eine grosse Fläche von verschmutztem Wasser entdeckt.

x

Verschmutztes Wasser in Portalban

11.07.2019

Im Hafen von Portalban wurde eine grosse Wasserfläche entdeckt, die mit Diesel verschmutzt war.
Das gab die Freiburger Kantonspolizei bekannt. Die rund 2000 Quadratmeter grosse Fläche habe schnell gereinigt werden können. Zudem hätten Vertreter des Umweltdienstes beobachtet, dass das Ökosystem betroffen war. Meldungen über verendete Fische seien aber bislang noch nicht eingegangen.
Wie die Polizei schreibt, könnte der Grund für das verschmutzte Wasser ein technisches Problem auf einem Boot gewesen sein.
Es wurde eine Untersuchung eingeleitet.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

News

Vermehrt homophobe Graffiti in Freiburg

11.07.2019

Die Polizei spricht von einem neuen Phänomen.

x

Vermehrt homophobe Graffiti in Freiburg

11.07.2019

In der Agglomeration Freiburg sind in den letzten Wochen vermehrt Sprayereien mit diskriminierenden Botschaften aufgetaucht. Diese richten sich insbesondere gegen sexuelle Minderheiten.

Es handle sich dabei um ein neues Phänomen, sagt die Polizei auf Anfrage von RadioFr. Bisher sei eine Anzeige eingegangen. Die Polizei habe aber Kenntnis von weiteren Fällen.

Bei den angezeigten Sprayereien insgesamt sind die Zahlen in den letzten Jahren rückläufig. Gründe dafür kann die Polizei noch keine nennen.

(Bild: ZVG)

News

Starker Rückgang bei Freiburger Sprayereien

11.07.2019

In diesem Jahr wurden bisher erst 50 Fälle angezeigt.

x

Starker Rückgang bei Freiburger Sprayereien

11.07.2019

Die Zahl der Sprayereien im Kanton Freiburg ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Dies zeigen aktuelle Zahlen der Polizei, welche RadioFr. vorliegen.

Demnach wurden 2016 im Kanton Freiburg noch über 400 Sprayereien angezeigt. In diesem Jahr waren es bisher erst 50.

Gründe für diesen Rückgang kann die Polizei im Moment noch nicht nennen. Am meisten gesprayt wird laut diesen Zahlen in der Stadt Freiburg.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

News

Der Syndic wohnt wohl auswärts

11.07.2019

Der Gemeindepräsident von Romont wohnt nicht in Romont, sondern in Villariaz, schreibt das Oberamt.

x

Der Syndic wohnt wohl auswärts

11.07.2019

Der Gemeindepräsident von Romont, Dominique Butty wohnt nicht in Romont, sondern in Villariaz. Das schreibt das Oberamt des Glaanebezirks in einem Rapport.

Seine Wohnung in Romont sei nicht sein Hauptwohnort. Das hätten Untersuchungen ergeben. Dominique Butty bestreitet dies aber weiterhin und behauptet, sein Zuhause sei eine Wohnung in Romont.

Die Diskussionen um den Wohnsitz von Butty hatten zu Spannungen geführt im Gemeinderat. Dieser hatte deshalb beim Oberamt eine Untersuchung verlangt.

Der Gemeinderat von Romont muss nun entscheiden, ob er Dominique Butty aus dem Einwohnerregister streichen will. In diesem Fall müsste Butty wohl als Syndic zurücktreten.

News

Neue Massnahmen gegen Schwarzarbeit

10.07.2019

Inspektoren des Kantons sollen in Zukunft mehr Rechte erhalten.

x

Neue Massnahmen gegen Schwarzarbeit

10.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung hat ein strengeres Gesetz gegen Schwarzarbeit ausgearbeitet. Darüber wird demnächst das Parlament entscheiden, steht in einer Mitteilung.

Konkret sollen die Inspektoren des Kantons mehr Rechte erhalten. Sie können so bei Verdacht auf Schwarzarbeit Kontrollen durchführen, verdächtige Personen und Zeugen einvernehmen und dann der Staatsanwaltschaft ein komplettes Dossier überreichen.

Weiter sieht das Gesetz mehr Kontrollen und höhere Bussen vor.

News

Weitere Untersuchungen abgeschlossen

10.07.2019

Der Vermögensverwalter der Pensionskasse ACSMS soll laut Staatsanwaltschaft ins Gefängnis.

x

Weitere Untersuchungen abgeschlossen

10.07.2019

Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat zur Pleite der Pensionskasse ACSMS einen weiteren Teil der Untersuchungen abgeschlossen . Laut einer Mitteilung erhebt sie nun Anklage gegen den Vermögensverwalter der Pensionskasse. Dieser soll an der Pleite mitschuldig sein.

Die Staatsanwaltschaft fordert für ihn deshalb eine Gefängnisstrafe von fünf Jahren. Die Pensionskasse der Medizinisch-Sozialen Dienste des Saanebezirks hatte wegen gescheiterten Investitionen knapp 60 Millionen Franken verloren. Sie war daraufhin vor einigen Jahren bankrott gegangen.

Vor einem Monat hatte das Freiburger Kantonsgericht bereits erste Urteile zu diesem Fall gesprochen. Der Revisor und eine Anlageexpertin der Kasse wurden verurteilt.

News

Mehr als 100'000 Hörer für RadioFr.

10.07.2019

Die durchschnittliche Hördauer im Konzessionsgebiet beträgt rund 55 Minuten.

x

Mehr als 100'000 Hörer für RadioFr.

10.07.2019

RadioFr. wird an Werktagen schweizweit von über 113'000 Personen gehört. Dies ergibt die Hörerzahlenerhebung von Mediapulse für das erste Semester 2019.

Der deutschsprachige Sender kann auf täglich knapp 23'000 Hörer zählen. Die durchschnittliche Hördauer im Konzessionsgebiet beträgt dabei rund 55 Minuten.

Ein zuverlässiger Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum ist nicht möglich, da das neue Messverfahren von Mediapulse nicht das gesamte erste Halbjahr 2018 abdeckte. Mediapulse betont in seiner Mitteilung, dass die präsentierten Zahlen die effektive Radionutzung tendenziell unterschätzen.

News

Lehrstelle in letzter Minute

09.07.2019

Der Kanton hilft Jugendlichen, die noch keine Lehrstelle gefunden haben.

x

Lehrstelle in letzter Minute

09.07.2019

Freiburger Jugendliche, die noch keine Lehrstelle gefunden haben, erhalten auch in diesem Jahr wieder Hilfe in letzter Minute vom Kanton.
Der Kanton bietet auch in diesem Jahr per Telefon und E-Mail Hilfe an, teilt er mit.
Die Jugendlichen können sich jeweils vormittags telefonisch an die Fachpersonen wenden. Auch Unternehmen können ihre offenen Lehrstellen dem Kanton melden.
In verschiedenen Berufen gebe es noch einige freie Lehrstellen. Beispielsweise würden noch Bauern, Elektroinstallateure oder Köche gesucht.
Die Beratungs-Hotline unter dem Namen "Last Minute" wird bis Mitte August bedient.

News

Vorerst keine Renovation

09.07.2019

Das Hotel "Du Lac" wird bis auf Weiteres nicht renoviert.

x

Vorerst keine Renovation

09.07.2019

Das Hotel "Du Lac" in der Gemeinde Estavayer kann vorerst nicht renoviert werden.
Das geht aus einer Mitteilung der Gemeinde hervor. Grund dafür ist eine Streit zwischen der Gemeinde, der das Land gehört und den Eigentümern des Gebäudes.
Die Gemeinde hatte der Eigentümerin vor knapp zwei Jahren das Baurecht entzogen, weil diese das Gebäude zu wenig gepflegt hatte.
Noch ist aber nicht klar, ob dieser Schritt rechtsgültig war oder nicht.
Dies muss zuerst noch ein Gericht entscheiden. Deshalb lehnt es die Gemeinde ab, das Baugesuch öffentlich aufzulegen.

News

Arbeitslosenquote konstant

09.07.2019

Im Juni 2019 zählte der Kanton Freiburg gut 3700 Arbeitslose.

x

Arbeitslosenquote konstant

09.07.2019

Die Arbeitslosenquote ist im Kanton Freiburg im Juni konstant geblieben im Vergleich zum Vormonat - bei 2.2 Prozent. Das schreibt das Freiburger Amt für den Arbeitsmarkt.

Im Juni 2019 zählte der Kanton Freiburg damit gut 3700 Arbeitslose. Die tiefsten Quoten weisen weiterhin die Deutschfreiburger Bezirke See und Sense auf.

Die Freiburger Quote liegt damit leicht über dem Schweizer Durchschnitt. Gesamtschweizerisch liegt die Quote bei 2.1 Prozent.

News

Millionen-Projekt für Strassensanierungen

09.07.2019

In der Gemeinde Bösingen werden Strassen für knapp acht Millionen Franken saniert.

x

Millionen-Projekt für Strassensanierungen

09.07.2019

In der Sensler Gemeinde Bösingen sollen verschiedene Strassen saniert werden. Ein grosser Teil davon werden von Landwirten gebraucht, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung.

Saniert werden sollen in den nächsten Jahren Strassen auf dem gesamten Gemeindegebiet auf über 13 Kilometern, hiess es bei der Gemeinde auf Anfrage von RadioFr.

Die Kosten würden voraussichtlich knapp acht Millionen Franken betragen. Finanziert werden sollten die Sanierungen von der Gemeinde, vom Bund sowie von privaten Strassen-Eigentümern.

(Bild: Google Streetview)

News

Ausgebrochener Mörder gefasst

08.07.2019

Der ausgebrochene Täter von Frasses wurde im Ausland aufgegriffen.

x

Ausgebrochener Mörder gefasst

08.07.2019

Der ausgebrochene Täter von Frasses wurde verhaftet.

Dies nachdem er vor fast zwei Jahren aus dem Zentralgefängnis geflüchtet war.

Er sei in einem europäischen Land gefasst worden, bestätigt die Freiburger Justizdirektion gegenüber RadioFr. Genauere Angaben macht sie allerdings nicht.

Sie habe ein Auslieferungsverfahren gestellt, damit der Mann seine Strafe in der Schweiz verbüssen könne.

Der Mann war vom kantonalen Gericht zu zwanzig Jahren Haft wegen Mordes verurteilt worden. Dieses Urteil wurde vom Bundesgericht bestätigt.

Hintergrund des Mordfalls ist eine Fehde zwischen zwei kosovarischen Familien.

 

News

Freiburg bittet die Post zur Kasse

08.07.2019

Weil die Post ihr E-Voting-System gestoppt hat, verlangt der Kanton Freiburg Schadenersatz.

x

Freiburg bittet die Post zur Kasse

08.07.2019

Der Kanton Freiburg verlangt Schadenersatz von der Post, nachdem diese ihr E-Voting-System letzte Woche gestoppt hat. Das System hatte die Sicherheitsanforderungen des Bundes nicht erfüllt.

Freiburg und drei andere Kantone waren davon ausgegangen, dass ihnen das E-Voting-System für die Eidgenössischen Wahlen im Herbst zur Verfügung stehen würde. Freiburg will nun die Post zur Rechenschaft ziehen.

Der Kanton hatte seit 2016 jährlich rund 150'000 Franken ins E-Voting investiert, wie Staatskanzlerin Danielle Gagnaux gegenüber verschiedenen Medien sagte. Nach dem Rückzug des alten Systems arbeitet die Post an einem neuen System für die elektronische Abstimmung.

News

Freiburger CSP-Liste komplett

08.07.2019

Die Freiburger CSP hat ihre Liste für die Nationalratswahlen vervollständigt. Marie-Louise Fries komplettiert die Siebnerliste.

x

Freiburger CSP-Liste komplett

08.07.2019


Die Freiburger Mitte-Links Partei CSP tritt doch mit einer vollen Liste bei den Nationalratswahlen an.

Wie sie mitteilt, konnte nach längerer Suche eine siebte Kandidatin gefunden werden.

Marie-Louise Fries vervollständige die Liste. Sie ist Gewerkschaftssekretärin bei der Syna in Tafers.
Damit würden auf der Liste drei Frauen und vier Männer aus den verschiedenen Regionen stehen.
Die CSP will ihren Sitz im Nationalrat zurückgewinnen, den sie vor acht Jahren verloren hatte.

News

Landesverweis nach Einbruch in Schule

08.07.2019

Wegen eines Einbruchs ins Schulhaus von Kerzers darf ein Mann während fünf Jahren nicht mehr in die Schweiz einreisen.

x

Landesverweis nach Einbruch in Schule

08.07.2019

Wegen eines Einbruchs ins Schulhaus von Kerzers erhält ein Mann fünf Jahre Landesverweis. Das hat das Gericht des Seebezirks entschieden, wie aus seinem Urteil hervorgeht.

Der Mann war im Oktober 2017 ins Schulhaus eingedrungen. Dabei hatte er laut Anklageschrift dutzende Geräte im Wert von insgesamt 25'000 Franken gestohlen.

Das Gericht sprach ihn schuldig wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und weiterer Vergehen. Es verhängte gegen ihn eine Busse von 1200 Franken sowie eine bedingte Geldstrafe.

News

Sanierungsarbeiten am Fuss der Gastlosen

08.07.2019

Das Freiburger Soldatenhaus erhält diesen Sommer eine eigene Kläranlage.

x

Sanierungsarbeiten am Fuss der Gastlosen

08.07.2019

Oberhalb von Jaun wird derzeit eine der bedeutendsten Freiburger Alphütten saniert: das Soldatenhaus am Fuss der Gastlosen.

Die Trägerstiftung erneuert das Trinkwasserreservoir und die Leitungen, und sie schliesst das Haus an eine eigene Mini-Kläranlage an, hiess es vor den Medien.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Herbst. Die Kosten belaufen sich auf gut eine halbe Million Franken.

Das Freiburger Soldatenhaus mit seinen etwa 80 Betten wurde vor rund 75 Jahren gebaut. Es diente ursprünglich als Unterkunft von Gebirgssoldaten. Heute übernachten dort vor allem Wanderer und Wintersportler.

News

Höhere Fahrzeugsteuern für Freiburger Autos

08.07.2019

Künftig sollen die Steuern je nach Leistung und Umweltfreundlichkeit des Fahrzeuges berechnet werden.

x

Höhere Fahrzeugsteuern für Freiburger Autos

08.07.2019

Der Kanton Freiburg macht vorwärts mit der Modernisierung der Fahrzeugsteuern. Wie er mitteilt, hat er das überarbeitete Fahrzeug-Gesetz in Vernehmlassung geschickt.

Künftig sollen die Steuern je nach Leistung und Umweltfreundlichkeit des Fahrzeuges berechnet werden. Demnach würde jeder vierte Freiburger Autofahrer von tieferen Steuern profitieren. Hingegen müssten bei weniger umweltfreundlichen Autos mehr Steuern bezahlt werden. Dies würde rund ein fünftel der Freiburger Autofahrer betreffen.

Bisher wurden die Steuern je nach Grösse des Hubraums berechnet, also der Motorengrösse. Dies ist nicht mehr Zeitgemäss, da Elektro-Fahrzeuge keinen solchen Hubraum mehr haben. In den nächsten Wochen können sich Interessierte zum Gesetzesvorschlag äussern. Definitiv darüber entscheiden kann dann das Kantonsparlament.

 

 

 

News

Positive Bilanz beim Stars of Sounds

08.07.2019

Das Musikfestival Stars of Sounds in Murten wurde von 20'000 Leuten besucht.

x

Positive Bilanz beim Stars of Sounds

08.07.2019

Dieses Wochenende fand die 8. Ausgabe des Musikfestivals Stars of Sounds in Murten statt.

Wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben, besuchten etwa 20'000 Personen das Festival. Die Organisatoren zeigten sich damit zufrieden.

Am Stars of Sounds traten dieses Jahr fast dreissig Bands aus der Schweiz und dem Ausland auf. Headliner waren etwa die Fantastischen Vier, Rag'n'Bone Man oder Lo & Leduc.

Für nächsten Juli planen die Organisatoren bereits eine weitere Ausgabe des Festivals.

News

Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Avenches

08.07.2019

Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 bei Avenche sind ein 78- jähriger und eine 79-jährige ums Leben gekommen.

x

Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Avenches

08.07.2019

Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 bei Avenches sind am Samstagnachmittag zwei Personen ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei in ihrem Communiqué mit.

Der Autofahrer war von Estavayer-le-Lac in Richtung Murten unterwegs, als er auf Höhe von Avenches aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkahm.
Das Auto endete auf dem Dach, im Bachbett des Canal des Eterpis.

Die Freiburger Kantonspolizei und die Feuerwehr bargen den Fahrer, einen 78- jährigen Mann und die 79- jährige Beifahrerin.
Die beiden Opfer, deutsche Staatsbürger, konnten nicht gerettet werden.
Eine Untersuchung zu den genauen Umständen des Unfalls wurde eingeleitet.

News

Das Belluard Festival ist beendet

07.07.2019

Das 36. internationale Belluard Kunstfestival ist Freiburg beendet. Höhepunkt des Festivals war unter anderem das Theater Aleppo...

x

Das Belluard Festival ist beendet

07.07.2019

Das 36. internationale Belluard Kunstfestival ist Freiburg beendet.

Ingesamt besuchten dieses Jahr etwa 5300 Personen das internationale Kunstfestival. Das seien etwas weniger als im Vorjahr, wie es auf Anfrage bei den Organisatoren hiess. das hänge damit zusammen, dass es dieses Jahr weniger grosse Gratisvorstellungen gab.

Am Belluard Festival wurden während neun Tagen verschiedenste Performances der zeitgenössischen Kunst gezeigt. Höhepunkt des Festivals war unter anderem das Theater Aleppo - bei dem Freiburger Schauspieler wahre Geschichten aus Syrien erzählten.

News

Charmey: Zwei Verletzte bei Alphütten-Brand

06.07.2019

Der Besitzer der Hütte wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

x

Charmey: Zwei Verletzte bei Alphütten-Brand

06.07.2019

Im Valsainte in Charmey ist am frühen Morgen eine Alphütte niedergebrannt.

Laut der Freiburger Polizei wurde der Besitzer der Hütte durch einen herunterfallenden Gegenstand verletzt. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Eine Frau erlitt vermutlich eine Rauchvergiftung und wurde ebenfalls hospitalisiert.

Der Brand brach kurz nach 7 Uhr in Chaux du Vent Derrey aus. Weil es vor Ort zu wenig Löschwasser hatte musste ein Helikopter die Feuerwehren unterstützen.

Die meisten Tiere konnten gerettet werden. Fünf Rinder starben jedoch beim Brand. Die Ursache des Feuers war vermutlich ein Kaminbrand.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

News

Betrüger locken mit Prämienvergleich

05.07.2019

Unbekannte Anrufer geben sich als Behördenvertreter aus und bieten einen Krankenkassenwechsel an.

x

Betrüger locken mit Prämienvergleich

05.07.2019

Dem Kanton Freiburg wurden in letzter Zeit mehrere verdächtige Anrufe im Zusammenhang mit Krankenkassen gemeldet.

Wie die Gesundheitsdirektion mitteilt, hätten Unbekannte sich am Telefon als Angestellte eines kantonalen "Kontrollzentrums für Krankenkassen" ausgegeben. Daraufhin hätten sie den Leuten einen Krankenkassenwechsel mit Aussicht auf tiefere Prämien vorgeschlagen.

Die Gesundheitsdirektion warnt vor diesen potentiell betrügerischen Anrufen. Ein solches Kontrollzentrum gebe es im Kanton Freiburg nicht.

Ausserdem würden die Krankenkassenprämien für das nächste Jahr erst im Herbst bekannt, ein Krankenkassenwechsel mache also momentan noch keinen Sinn.

News

Die Stimmen der weltweiten Folklore

05.07.2019

Das Internationale Folkloretreffen Freiburg widmet sich dieses Jahr vor allem dem Gesang.

x

Die Stimmen der weltweiten Folklore

05.07.2019

Das 45. Internationale Folkloretreffen Freiburg RFI steht dieses Jahr unter dem Motto "Die Stimmen der Welt". Dies sagten die Organisatoren vor den Medien.

Auf dem Programm des Folkloretreffens stehen unter anderem traditionelle Darbietungen aus Uganda, Bulgarien oder auch Kolumbien. Insgesamt werden in der Woche zwischen dem 18. und dem 25. August rund 300 Künstler aus der ganzen Welt in Freiburg auftreten.

News

Feuerwehr Marly gehört neu zu Freiburg

04.07.2019

In Marly bleibt allerdings eine einsatzbereite Basis bestehen.

x

Feuerwehr Marly gehört neu zu Freiburg

04.07.2019

Die Feuerwehren von Freiburg und Marly schliessen sich zusammen. Dies schreiben die beiden Gemeinden in einer Mitteilung.

Konkret wird die Feuerwehr von Marly in jene von Freiburg integriert. Dabei bleibt in Marly eine einsatzbereite Basis bestehen.

Durch die Zusammenlegung sollen die Kosten für die Feuerwehr reduziert werden; unter andrem, weil das Material effizienter eingesetzt werden kann.

Bild: pompiers-fribourg.ch

News

Keine speziellen Gesetze für Airbnb

04.07.2019

In Freiburg soll es keine speziellen Gesetze für Airbnb geben.

x

Keine speziellen Gesetze für Airbnb

04.07.2019

Für die Internet-Plattform Airbnb braucht es keine speziellen Gesetze, findet die Kantonsregierung. Dies geht aus einer Antwort an das Kantonsparlament hervor.

Die heutigen Regelungen seien bereits genug klar. So sei beispielswiese bereits heute geregelt, welche Steuern Anbieter von Ferienwohnungen bezahlen müsse.

Ausserdem sei der Freiburger Tourismus-Verband im Moment daran, eine Vereinbarung mit Airbnb auszuhandeln, um Kurtaxen korrekt abzurechnen.

Im Kanton Freiburg werden 560 Unterkünfte über Airbnb angeboten. Insgesamt wurden die Unterkünfte 16'000 Mal vermietet.

News

Kein Mindestlohn für Staatsangestellte

04.07.2019

Für Freiburger Staatsangestellte soll es auch weiterhin keinen Mindestlohn von 4‘000 Franken geben.

x

Kein Mindestlohn für Staatsangestellte

04.07.2019

Für Freiburger Staatsangestellte soll es auch weiterhin keinen Mindestlohn von 4'000 Franken geben. Dieser Meinung ist die Kantonsregierung, wie sie in einer Antwort ans Kantonsparlament schreibt.

Bereits heute würden die meisten Angestellten beim Staat mehr als 4'000 Franken pro Monat verdienen. Nur gut 10 Angestellte ohne Ausbildung würden im Moment noch weniger verdienen. Weil der Lohn aber jährlich steige, sei auch ihr Monatslohn spätestens in zwei Jahren über 4'000 Franken.

Der definitive Entscheid, ob die Forderung von zwei Grossräten tatsächlich abgelehnt wird, trifft der Grosse Rat im Herbst.

News

Der Fall Lauber in Freiburger Händen

03.07.2019

Peter Hänni übernimmt die Leitung der Disziplinaruntersuchung im Fall des Bundesanwalts Michael Lauber.

x

Der Fall Lauber in Freiburger Händen

03.07.2019

Der Murtner Peter Hänni wird im Fall des Bundesanwalts Michael Lauber die Disziplinaruntersuchung leiten.
Das heisst es in einer Mitteilung der Aufsichtsbehörde über die Bundesanwaltschaft BA-AB. Die Untersuchung soll unter anderem darüber Aufschluss geben, ob die Aussagen Laubers über die Treffen mit Fifa-Präsident Gianni Infantino stimmen.
Peter Hänni war Professor für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universtität Freiburg.

(Bild: Universität Freiburg)

News

Rundumerneuerung in Courtepin

03.07.2019

Der Bahnhof in Courtepin wurde modernisiert.

x

Rundumerneuerung in Courtepin

03.07.2019

Der Bahnhof in Courtepin hat ein neues Kleid erhalten.
Erneuert wurden unter anderem die Aufenthaltsorte und die Bahnübergänge, sagt der Generaldirektor der Freiburger Verkehrsbetriebe, Vincent Ducroz. Zudem können neu 150 Meter lange Züge in Courtepin Halt machen.
Das Projekt kostete insgesamt 18,4 Millionen Franken.

News

Systemfehler bei den TPF

03.07.2019

In der Nacht auf heute gab es bei den TPF eine Informatikpanne.

x

Systemfehler bei den TPF

03.07.2019

Die TPF haben am Morgen mit Computerproblemen zu kämpfen gehabt. Betroffen davon waren die Anzeigetafeln, welche nicht mehr richtig funktionierten.

Ein Sprecher der TPF bestätigt dies gegenüber RadioFr.

Grund für die Probleme war offenbar ein Virus. Der eigentliche Betrieb der Züge und Busse war jedoch kaum beeinträchtigt.

News

Post in Gurmels wird geschlossen

03.07.2019

Künftig nimmt aber die Landi Pakete und Briefe entgegen.

x

Post in Gurmels wird geschlossen

03.07.2019

Die Post in Gurmels wird im kommenden Frühling geschlossen. Grund dafür sei die sinkende Zahl der Kunden, schreibt die Post in einer Mitteilung.

Als Ersatz sollen Postdienstleistungen künftig in der Landi in Gurmels erledigt werden können. In den Ortsteilen Kleingurmels und Wallenbuch soll zudem ein sogenannter Hausservice eingeführt werden. Dieses Angebot besteht heute bereits in Cordast, Guschelmuth und Liebistorf.

Anfang September plant die Post in Gurmels einen Informationsanlass.

News

Ferienhaus in Hauteville abgebrannt

03.07.2019

Zwei Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

x

Ferienhaus in Hauteville abgebrannt

03.07.2019

In Hauteville am Greyerzersee ist gestern Abend ein Ferienhaus abgebrannt.

Laut der Polizei wurden bei den Löscharbeiten zwei Feuerwehrleute leicht verletzt. Das Ferienhaus war unbewohnt.

Der Grund des Brandes ist noch nicht bekannt.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

News

St. Johannbrücke wird saniert

03.07.2019

Die Stadt Freiburg will dafür eine Million Franken investieren.

x

St. Johannbrücke wird saniert

03.07.2019

Die St. Johannbrücke in der Freiburger Unterstadt wird kommendes Jahr saniert. Für gut eine Million Franken. Das Freiburger Stadtparlament hat das entsprechende Projekt am Abend bewilligt.

Letztmals saniert wurde die Brücke erst vor 30 Jahren. Dass nun erneut gebaut werden muss sei überraschend, heisst es bei den Freiburger Behörden. Die alte Steinbrücke werde durch den Verkehr aber stark belastet.

Die Brücke zwischen der Neustadt und der Oberen Matte wird für die Bauarbeiten während zwei Monaten teilweise gesperrt. In dieser Zeit kann sie nur von Fussgängern und Velofahrern benutzt werden.

News

Neues Zuhause für die Seepolizei

03.07.2019

Das Gebäude ist in Portalban am Neuenburgersee eingeweiht worden.

x

Neues Zuhause für die Seepolizei

03.07.2019

In Portalban am Neuenburgersee ist das neue Gebäude der Freiburger Seepolizei eingeweiht worden.

Das neue Gebäude ersetzt laut der Polizei die alten Räume aus dem Jahr 1986. Diese hätten den aktuellen Bedürfnissen der Seepolizei nicht mehr entsprochen.

News

Politiker-Renten nun auch in der Stadt Thema

03.07.2019

Die bürgerlichen Parteien wollen die Privilegien der Gemeinderäte abschaffen.

x

Politiker-Renten nun auch in der Stadt Thema

03.07.2019

Die Mitglieder der Freiburger Stadtregierung sollen kein Anrecht mehr haben auf eine lebenslange Rente. Dies fordern Vertreter der bürgerlichen Parteien mit einem Vorstoss im Stadtparlament.

Heute haben die Freiburger Gemeinderäte nach dem Ende ihrer Amtszeit Anspruch auf eine lebenslange Rente. Vorausgesetzt sie waren mindestens fünf Jahre im Amt.

Eine solche Regelung sei nicht mehr zeitgemäss, wird im Vorstoss argumentiert. Vorstellbar sei höchstens noch eine beschränkte Entschädigung.

Erst vergangene Woche waren die lebenslangen Renten der Freiburger Kantonsregierung abgeschafft worden.

News

Veruntreuungsvorwürfe gegen Damien Piller

02.07.2019

Der Freiburger Geschäftsmann Damien Piller ist ins Visier der Justiz geraten.

x

Veruntreuungsvorwürfe gegen Damien Piller

02.07.2019

Gegen den Freiburger Geschäftsmann Damien Piller ist bei der Freiburger Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige eingegangen. Eingereicht habe sie der Migros-Genossenschaftsbund, berichtet die Zeitung 20 Minuten.

Piller habe als Präsident der Migros Neuenburg-Freiburg unter anderem Gelder veruntreut. Bei den neuen Migros-Geschäften in Belfaux und La Roche seien Bauaufträge an Unternehmen vergeben worden, an denen Piller beteiligt war oder sich später beteiligte.

Damien Piller bestreitet alle Anklagepunkte. Er sei bei den Entscheidungen in Ausstand getreten und habe auf mögliche Interessenskonflikte hingewiesen. Er habe nun seinerseits eine Klage auf Ehrverletzung eingereicht. Eine externe Untersuchung ist im Gang.

Damien Piller ist unter anderem auch Verwaltungsratspräsident von RadioFr.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[21.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[21.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[21.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[20.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[20.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[20.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[19.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[19.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[19.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[19.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[18.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[18.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[18.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[18.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[17.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[17.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[17.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[17.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[16.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[16.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[16.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[16.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[15.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[15.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[15.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[15.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[14.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[14.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[14.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[13.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[13.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[13.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[12.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[12.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[12.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[11.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[10.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[10.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[10.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[09.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[08.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.07.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[07.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[07.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[07.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[06.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[06.07.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[06.07.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[05.07.2019]18 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Mann stürzt in Hongrin-Schlucht bei Montbovon

21.07.2019

Die Rega musste den Verletzten mit einer Seilwinde aus dem unwegsamen Gelände bergen.

x

Mann stürzt in Hongrin-Schlucht bei Montbovon

21.07.2019

Die Rega hat einen Mann aus der Hongrin-Schlucht bei Montbovon im Greyerzbezirk gerettet. Der Mann war etwa 15 Meter tief gestürzt und hatte sich verletzt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die Rega habe ihn mit einer Seilwinde bergen können. Offenbar war der Mann zu Fuss in der Schlucht unterwegs. Als er eine Felswand hinaufsteigen wollte, rutschte er aus.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

Les Georges – viele Besucher, gute Stimmung

21.07.2019

18'000 Musikbegeisterte kamen an das Festival auf dem Freiburger Python-Platz – mehr als letztes Jahr.

x

Les Georges – viele Besucher, gute Stimmung

21.07.2019

Rund 18'000 Besucherinnen und Besucher sind während sechs Tagen an das Musikfestival Les Georges in Freiburg gekommen. Das sind etwa 2'000 mehr als letztes Jahr.

Die Organisatoren sind sehr zufrieden. Festivalleiter Xavier Meyer zeigt sich gegenüber Radio Fr. vor allem auch erfreut über die gute Stimmung am Festival. Zudem sei es dieses Jahr möglich gewesen, das Festivalgelände auf dem Python-Platz zu vergrössern.

Das Festival Les Georges fand dieses Jahr zum sechsten Mal statt.

Freiburg zeigte am Winzerfest seine Vielfalt

21.07.2019

Der Freiburger Kantonaltag an der "Fête des Vignerons" war aus Sicht der Verantwortlichen ein Erfolg.

x

Freiburg zeigte am Winzerfest seine Vielfalt

21.07.2019

Der Freiburger Kantonaltag am Winzerfest in Vevey war ein grosser Erfolg. Das sagt Staatskanzlerin Danielle Gagnaux, die für den Auftritt des Kantons Freiburg verantwortlich war. Man habe den Besuchern die traditionellen Seiten, aber auch moderne Aspekte des Kantons zeigen können.

"Freiburg hat sein Sympathiekapital weiter gepflegt", so Gagnaux gegenüber Radio Fr. Der Kantonaltag habe deshalb auch einen langfristigen Nutzen.

Freiburg ist am Winzerfest auch weiterhin präsent - mit der "Méjon Friboua", dem Freiburger Haus. Dort können die Besucher typische Spezialitäten essen.

Bild: fetedesvignerons.ch

Vermisstmeldung

20.07.2019

Vermisst wird der zweisprachige Martin R. aus Freiburg. Die Kantonspolizei bittet um Ihre Hilfe.

x

Vermisstmeldung

20.07.2019

Vermisst wird ab seinem Wohnort in Freiburg, route de Marly, seit Samstag, 13. Juli 2019, gegen 2000 Uhr
 
Martin R., geb. am 24.12.1953
 
Signalement: Mann, 65-jährig, 170 cm, schlank, weisse buschige Haare, braune Augen, weisser Bart. Ist normalerweise mit alten Kleidern gekleidet, trägt eventuell eine dunkelgrüne Polarjacke und einen alten Militärrucksack in der Farbe khaki-grün. Die Person spricht Deutsch und Französisch. Sie ist mit einem bordeaux-roten Mountainbike der Marke Mongoose unterwegs und könnte sich im Kanton Bern oder im Kanton Wallis aufhalten.
 
Seine Familie hat seither keine Neuigkeiten von ihm, was nicht typisch sei. 
 
Zeugenaufruf: Personen, die Angaben über den Aufenthalt des Vermissten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg unter der Nummer 026 304 17 17 oder mit dem nächsten Polizeiposten in Verbindung zu treten.

Neustart für die Bergbahnen von Charmey

20.07.2019

Private Investoren und regionale Institutionen pumpen Geld in eine neue Betreibergesellschaft für die Bergbahnen von Charmey.

x

Neustart für die Bergbahnen von Charmey

20.07.2019


Die Bergbahnen von Charmey erhalten Unterstützung. Offenbar wollen der Waadtländer Bauunternehmer Orllati und der Freiburger Anwalt Damien Piller 100 000 Franken in eine neue Betreibergesellschaft investieren. Dies schreibt die Zeitung La Liberté. Sechs Insititutionen der Region - darunter das Hotel Cailler und die Bäder von Charmey - werden demnach ebenfalls finanzielle Beiträge beisteuern.

Die Bergbahnen von Charmey hatten im März Konkurs angemeldet. Seitdem stehen die Bahnen still.

Die Freiburger Linke hat sich wieder gern

19.07.2019

Für die Wahlen im Hebst spannen SP, CSP und Grüne zusammen.

x

Die Freiburger Linke hat sich wieder gern

19.07.2019

Die linken Parteien im Kanton Freiburg spannen für die Nationalratswahlen im Herbst zusammen.

Die SP, die Grünen und die Mitte Links-CSP schreiben in einer gemeinsamen Mitteilung, sie hätten eine Listenverbindung vereinbart. Damit wollten sie den dritten Sitz im Nationalrat zurückerobern.

Bei den letzten Nationalratswahlen hatten die linken Parteien ihren Sitz an die SVP verloren.

Stadt verlegt Parkplätze und Haltestellen

19.07.2019

Der Gemeinderat der Stadt Freiburg will die Murtenstrasse umgestalten.

x

Stadt verlegt Parkplätze und Haltestellen

19.07.2019

Die Murtenstrasse in der Stadt Freiburg wird umgestaltet. Die Strasse sei heute zu eng und zu gefährlich, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung.

Er will dort deshalb Parkplätze aufheben. Im Gegenzug werde es bei der pädagogischen Hochschule künftig 30 öffentliche Parkplätze geben. Ausserdem würden einzelne Bushaltestellen verlegt und an die Normen des Behindertengleichstellungsgesetzes angepasst.

Auf beiden Seiten der Strasse soll eine Velospur entstehen. Die Bauarbeiten sollen in den kommenden Monaten beginnen.

Eine neue Begegnungszone in Freiburg

19.07.2019

Im Pérolles-Quartier soll eine neue Begegnungszone entstehen.

x

Eine neue Begegnungszone in Freiburg

19.07.2019

In der Stadt Freiburg soll eine neue Begegnungszone entstehen. Wie die Stadt schreibt, wird die Rue de Charmettes nahe der Universität im Pérolles umgewandelt.
Die kleine Querstrasse neben der Hochschule Eikon und der Bushaltestelle Pérolles Charmettes werde von Autos kaum genutzt. Vom öffentlichen Verkehr gar nicht. Sie wird darum auf einer Seite für den Verkehr geschlossen.
Dafür sollen dort Bäume gepflanzt und Sitzgelegenheiten eingerichtet werden. Ausserdem soll es 30 zusätzliche Veloparkplätze geben.
Die Umgestaltung des Platzes ist für Anfang nächstes Jahr geplant.

Den Sicherheitsabstand einhalten

18.07.2019

Die Freiburger Kantonspolizei macht in einer Kampagne auf eine Gefahr aufmerksam, die oft unterschätzt wird: das Nichteinhalten...

x

Den Sicherheitsabstand einhalten

18.07.2019

Unaufmerksamkeit, zu hohe Geschwindigkeit oder Alkohol am Steuer - das sind Gefahren, denen sich wohl jeder Autofahrer bewusst ist. Die Freiburger Kantonspolizei macht jetzt in einer Kampagne auf eine Gefahr aufmerksam, die oft unterschätzt wird: das Nichteinalten der Sicherheitsabstände.
Wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, sei der Grund für viele Unfälle im Kanton eine zu kurze Distanz zum Vordermann oder beim Überholen. Zu kleine Distanzen würden zudem auch oft zu Staus auf den Autobahnen führen.
Gründe für zu kurze Distanzen seien einerseits Unaufmerksamkeit und falsches Schätzen, aber auch der zunehmende Verkehr.

Syndic von Romont will nicht zurücktreten

17.07.2019

Dominique Butty will nicht als Gemeindepräsident zurücktreten, obwohl er aus dem Einwohnerregister gestrichen wurde.

x

Syndic von Romont will nicht zurücktreten

17.07.2019

Der Gemeindepräsident von Romont, Dominique Butty, will auch weiterhin nicht aus dem Gemeinderat zurücktreten. Dies auch, nachdem der Gemeinderat von Romont ihn aus dem Einwohnerregister gestrichen hat.

Er sei sicher, nichts falsch gemacht zu haben, sagte er gegenüber RadioFr. Er wolle die Angelegenheit von einer unabhängigen Person beurteilen lassen.

Die Diskussionen um den Wohnsitz von Butty hatten zu Spannungen geführt im Gemeinderat. Dieser hatte deshalb beim Oberamt eine Untersuchung verlangt. Diese kam zum Schluss, dass Butty seinen Hauptwohnsitz nicht in Romont hat. Der Gemeinderat bestätigte diesen Entscheid.

Butty hat nun 30 Tage Zeit für eine Einsprache.

4 Millionen für Naturpark Greyerz

17.07.2019

Der Naturpark Greyerz erhält vier Millionen Franken vom Bundesamt für Umwelt.

x

4 Millionen für Naturpark Greyerz

17.07.2019

Der Naturpark Greyerz erhält vier Millionen Franken vom Bundesamt für Umwelt, wie die Organisation des Parks in einer Mitteilung schreibt. Der Bund gewähre damit den gesamten Betrag, den der Park angefordert habe.

Die vier Millionen Franken entsprechen ungefähr der Hälfte des Budgets des Naturparks Greyerz. Damit könne der Park unter anderem vergrössert werden. Momentan umfasst er rund 500 Quadrat-Kilometer in den Kantonen Freiburg und Waadt.

Auch der Naturpark Gantrisch hat gut 4,2 Millionen Franken beim Bund beantragt. Hier entscheidet der Bund aber erst im August, wie es von den Verantwortlichen auf Anfrage von RadioFr. hiess.

(Bild: zvg)

Reinold Raemy wird pensioniert

17.07.2019

Der langjährige Präsident des Sensler Bezirksgerichtes tritt auf Ende Jahr ab.

x

Reinold Raemy wird pensioniert

17.07.2019

Der langjährige Präsident des Sensler Bezirksgerichtes tritt auf Ende Jahr ab.
Reinold Raemy werde pensioniert, schreibt der Justizrat in einer Mitteilung.
Reinold Raemy präsidierte das Gericht des Sensebezirks während über 30 Jahren. Ausserdem arbeitete er unter anderem beim Mietgericht des See- und Sensebezirks, war Vizepräsident beim Gericht des Seebezirks sowie am Gericht des Greyerz-Bezirks.

Umbau kann beginnen

16.07.2019

Die Orientierungsschule Jolimont in der Stadt Freiburg kann ausgebaut und renoviert werden.

x

Umbau kann beginnen

16.07.2019

Die Orientierungsschule Jolimont in der Stadt Freiburg kann ausgebaut und renoviert werden. Das Oberamt des Saanebezirks hat die Baubewilligung erteilt, wie es in einer Mitteilung schreibt. Alle Einsprachen seien zurückgezogen worden.

Insgesamt sind 16 neue Schulzimmer geplant. Ausserdem soll ein Gebäude entstehen, welches das Schulhaus mit demjenigen der deutschsprachigen Orientierungsschule verbindet. Darin sollen unter anderem die Bibliothek, Musikzimmer und die Verwaltung untergebracht werden.

Die Arbeiten an der Orientierungsschule Jolimont sollen rund 12 Millionen Franken kosten.

(Bild: duchein.ch)

Keine Zecken-Impfpflicht an Schulen

16.07.2019

Die Freiburger Regierung will Kinder nicht obligatorisch gegen FSME impfen lassen.

x

Keine Zecken-Impfpflicht an Schulen

16.07.2019

Freiburger Kinder sollen in der Schule keine Zeckenimpfung erhalten. Das schreibt der Staatsrat in seiner Antwort auf einen entsprechenden Vorstoss aus dem Grossen Rat.

Ein Parlamentarier hatte verlangt, dass Primarschüler eine FSME-Impfung erhalten, weil die Erkrankungsfälle in den letzten Jahren stark zugenommen haben.

Dies sei einerseits organisatorisch schwierig, weil es für einen kompletten Schutz drei Impfungen brauche, findet die Kantonsregierung. Zudem würden Kinder in der Schule nur gegen Krankheiten geimpft, die von Mensch zu Mensch übertragen werden. Das sei bei FSME nicht der Fall.

Das von Zecken übertragene FSME-Virus kann eine Hirnhautentzündung auslösen, was im schlimmsten Fall zum Tod führen kann.

Der Bund hat die ganze Schweiz zum Risikogebiet erklärt und empfiehlt allen Personen, die sich regelmässig im Freien aufhalten, sich zu impfen.

Bild: Kanton Freiburg

Baubeginn mit dem Abrissbagger

15.07.2019

Am Bahnhof Bulle haben die Rennovationsarbeiten angefangen.

x

Baubeginn mit dem Abrissbagger

15.07.2019

Am Bahnhof Bulle haben die Rennovationsarbeiten angefangen, teilt das Freiburger Verkehrsunternehmen TPF mit.

Ab heute wird ein über 70-jähriges Zugsdepot abgerissen. An dieser Stelle soll später die neue Unterführung für die Passagiere gebaut werden.

Die Bauarbeiten am Bahnhof Bulle dauern voraussichtlich dreieinhalb Jahre und kosten rund 200 Millionen Franken.

Camion rammt Betonwände auf der A12

15.07.2019

Auf dem steilen Autobahnabschnitt von Châtel-St-Denis nach Vevey hat ein LKW ziemlichen Schaden angerichtet.

x

Camion rammt Betonwände auf der A12

15.07.2019

Auf der Autobahn A12 in Richtung Vevey ist es zu einem Unfall gekommen, teilt die Waadtländer Polizei mit. Ein Lastwagen hat zwischen den Ausfahrten Châtel-St-Denis und Vevey Betonwände gerammt, welche die beiden Fahrspuren voneinander trennen. Dadurch verteilten sich Beton der Wände und Teile seines Fahrzeuges auf beiden Fahrbahnen.

Durch den Aufprall wurde der Lastwagenfahrer leicht verletzt. Der Verkehr ist wegen des Unfalls eingeschränkt. Bis am Abend sollte die Autobahn wieder normal befahrbar sein, schreibt die Polizei weiter.

Bild: Kantonspolizei Waadt

Waadtländer schnappen sich Wäschereiauftrag

15.07.2019

Das Freiburger Spital HFR lässt seine Wäsche künftig von einem Waadtländer Unternehmen waschen.

x

Waadtländer schnappen sich Wäschereiauftrag

15.07.2019

Das Freiburger Spital HFR lässt seine Wäsche künftig von einem Waadtländer Unternehmen waschen. Dies geht aus einer Mitteilung des HFR hervor.

Das Waadtländer Unternehmen Les Blanchisseries Générales erfülle die Erwartungen des HFR am besten. Deshalb solle es die Wäscherei ab nächstem Januar schrittweise übernehmen.

Für die betroffenen Mitarbeitenden der Wäscherei sei eine Lösung gefunden worden. Die meisten könnten intern im HFR weiterarbeiten, heisst es weiter.

Der Entscheid des Spitals, die Wäscherei zu schliessen, ist aus Kostengründen gefallen. Zuvor hatten die Gewerkschaften zwei Jahre dagegen gekämpft, unter anderem mit einem mehrtägigen Streik.

Verkehrsunfall kurz vor Bürglen

13.07.2019

Gestern stiess ein Motorradfahrer bei Bürglen mit einer Autolenkerin zusammen.

x

Verkehrsunfall kurz vor Bürglen

13.07.2019

Gestern Nachmittag kam es kurz vor Bürglen im Kanton Freiburg zu einem Verkehrsunfall, meldet die Freiburger Kantonspolizei. Auf der Bürglenstrasse geriet ein 40-jähriger Motorradfahrer in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn.

Er stiess mit einem Auto zusammen, wodurch sowohl er als auch die 28-jährige Autolenkerin verletzt wurden. Beide wurden mit der Ambulanz ins Spital transportiert. Die Bürglenstrasse war in beiden Richtungen für etwa eine Stunde gesperrt.

Bild: zvg

Kanton Freiburg erhört Hörbehinderte

13.07.2019

An den Schaltern der Verwaltung soll die Kommunikation einfacher werden.

x

Kanton Freiburg erhört Hörbehinderte

13.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will die Schalter der Kantonsverwaltung aufrüsten, mit einem System für Menschen mit einer Hörbehinderung. Dies schreibt die Regierung in einem Bericht ans Parlament.

Konkret soll bei den wichtigsten Schaltern ein sogenanntes Induktionsschleifensystem eingebaut werden. Dieses ist insbesondere für Menschen mit einem Hörgerät hilfreich.

Das Parlament hatte zusätzlich auch Massnahmen für die Theater- und Konzertsääle gefordert. Hier seien aber die Gemeinden und Gemeindeverbände zuständig, schreibt die Kantonsregierung.

(Bild: ZVG)

Zwei Tage schulfrei ohne Gesuch

12.07.2019

Eine Motion zweier Grossrätinnen verlangt vier Jokertage.

x

Zwei Tage schulfrei ohne Gesuch

12.07.2019

Im Kanton Freiburg sollen Schüler unter der Woche vier Halbtage auch ohne Begründung frei nehmen können. Mit vier sogenannten Jokertagen. Das verlangt eine Motion zweier Grossrätinnen.

Vor allem in deutschschweizer Kantonen gibt es diese Jokertage bereits. Dort funktionieren sie gut und würden von den Schülern nicht ausgenützt, bestätigen die Initiantinnen.
Weniger bekannt sind die Jokertage auf Seite der Welschen. Dort erwarten die Initiantinnen der Motion einen gewissen Widerstand.

Nun muss das Palament von der Idee überzeugt werden. Die Welschen bilden dort eine Mehrheit.



Kanton Freiburg schliesst Tattoo-Studio

12.07.2019

Erstmals kontrollierten die kantonalen Behörden die Studios.

x

Kanton Freiburg schliesst Tattoo-Studio

12.07.2019

Bei Kontrollen von Tattoo-Studios im Kanton Freiburg haben die Behörden teilweise schwere Mängel entdeckt. Dies schreibt das Amt für Lebensmittelsicherheit in einer Mitteilung.

In zwei von zwanzig Studios habe es grosse Probleme bei der Hygiene und bei der Ausbildung der Tätowierer gegeben. Eines der beiden Studios sei deshalb geschlossen worden.

Bei weiteren Tattoo-Studios wurden administrative Probleme festgestellt. So haben sich viele Tätowierer nicht registriert.

(Bild: ZVG)

So sieht's künftig auf dem Cardinal-Areal aus

12.07.2019

Eine Jury hat das Siegerprojekt für das Smart Living Lab bestimmt.

x

So sieht's künftig auf dem Cardinal-Areal aus

12.07.2019

Das neue Gebäude für das sogenannte Smart Living Lab auf dem Cardinal-Areal in Freiburg wird von einer Deutsch-Schweizerischen Architektur- und Ingenierugemeinschaft geplant. Ihr Projekt konnte die Jury am meisten überzeugen, schreiben die BlueFactory und die ETH Lausanne in einer gemeinsamen Mitteilung.

Das neue Gebäude habe unter anderem durch seine Offenheit überzeugt. Ein grosser Teil wird aus Holz gebaut. Baustart ist in anderthalb Jahren. Der Kanton Freiburg beteiligt sich mit 25 Millionen Franken.

Das Smart Living Lab ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der ETH Lausanne, der Universität Freiburg und der Freiburger Fachhochschule. Dabei wird erforscht, wie man in Zukunft energieeffizient bauen und wohnen kann.

Bild: zvg

Grössere Schäden an Poya-Schloss möglich

12.07.2019

Das Oberamt des Saanebezirks hat deshalb Notmassnahmen verfügt.

x

Grössere Schäden an Poya-Schloss möglich

12.07.2019

Dem Freiburger Poya-Schloss drohen grössere Schäden. Das Oberamt des Saanebezirks hat deshalb beschlossen, Notmassnahmen zu ergreifen, wie es in einer Mitteilung schreibt.

Ein Nebengebäude des Schlosses an der Murtengasse hatte in diesem Frühling gebrannt. Weil die Besitzer bisher nichts unternommen haben, lässt nun das Oberamt ein Notdach errichten - auf Kosten der Besitzer.

Das Poya-Schloss gehört laut dem Oberamt zu den wertvollsten Schlössern des Kantons. Es ist von nationaler Bedeutung und entsprechend geschützt.

Hunderte neue Fachkräfte für Freiburg

12.07.2019

Im Forum werden am Freitag die Lehrabschlüsse gefeiert.

x

Hunderte neue Fachkräfte für Freiburg

12.07.2019

Im Kanton Freiburg haben in diesem Sommer gut 2000 Lernende ihre Ausbildung beendet. Im Forum Freiburg werden ihnen heute die Diplome dafür überreicht.

Laut einer Mitteilung des Kantons haben rund 90 Prozent der Lernenden die Lehre bestanden. Dies sind etwa gleich viele wie letztes Jahr.

Ausgezeichnet werden heute auch gut 500 Berufsmaturanden. Hier lag die Erfolgsquote laut dem Kanton bei rund 98 Prozent.

(Bild: ZVG)

Behinderte Kinder früh integrieren

12.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will das Thema untersuchen lassen.

x

Behinderte Kinder früh integrieren

12.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will abklären, wie behinderte Kinder im Kanton besser integriert werden könnten. Dies schreibt sie als Antwort auf einen entsprechenden Vorstoss aus dem Parlament.

Konkret geht es um Kinder im Vorschulalter. Die Regierung will untersuchen lassen, wie behinderte Kinder in Kinderkrippen integriert werden können, beziehungsweise welche Unterstützung dabei Sinn machen würde.

Die entsprechende Studie muss noch vom Parlament bewilligt werden.

Verschmutztes Wasser in Portalban

11.07.2019

Im Hafen von Portalban wurde eine grosse Fläche von verschmutztem Wasser entdeckt.

x

Verschmutztes Wasser in Portalban

11.07.2019

Im Hafen von Portalban wurde eine grosse Wasserfläche entdeckt, die mit Diesel verschmutzt war.
Das gab die Freiburger Kantonspolizei bekannt. Die rund 2000 Quadratmeter grosse Fläche habe schnell gereinigt werden können. Zudem hätten Vertreter des Umweltdienstes beobachtet, dass das Ökosystem betroffen war. Meldungen über verendete Fische seien aber bislang noch nicht eingegangen.
Wie die Polizei schreibt, könnte der Grund für das verschmutzte Wasser ein technisches Problem auf einem Boot gewesen sein.
Es wurde eine Untersuchung eingeleitet.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

Vermehrt homophobe Graffiti in Freiburg

11.07.2019

Die Polizei spricht von einem neuen Phänomen.

x

Vermehrt homophobe Graffiti in Freiburg

11.07.2019

In der Agglomeration Freiburg sind in den letzten Wochen vermehrt Sprayereien mit diskriminierenden Botschaften aufgetaucht. Diese richten sich insbesondere gegen sexuelle Minderheiten.

Es handle sich dabei um ein neues Phänomen, sagt die Polizei auf Anfrage von RadioFr. Bisher sei eine Anzeige eingegangen. Die Polizei habe aber Kenntnis von weiteren Fällen.

Bei den angezeigten Sprayereien insgesamt sind die Zahlen in den letzten Jahren rückläufig. Gründe dafür kann die Polizei noch keine nennen.

(Bild: ZVG)

Starker Rückgang bei Freiburger Sprayereien

11.07.2019

In diesem Jahr wurden bisher erst 50 Fälle angezeigt.

x

Starker Rückgang bei Freiburger Sprayereien

11.07.2019

Die Zahl der Sprayereien im Kanton Freiburg ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Dies zeigen aktuelle Zahlen der Polizei, welche RadioFr. vorliegen.

Demnach wurden 2016 im Kanton Freiburg noch über 400 Sprayereien angezeigt. In diesem Jahr waren es bisher erst 50.

Gründe für diesen Rückgang kann die Polizei im Moment noch nicht nennen. Am meisten gesprayt wird laut diesen Zahlen in der Stadt Freiburg.

(Bild: Kantonspolizei Freiburg)

Der Syndic wohnt wohl auswärts

11.07.2019

Der Gemeindepräsident von Romont wohnt nicht in Romont, sondern in Villariaz, schreibt das Oberamt.

x

Der Syndic wohnt wohl auswärts

11.07.2019

Der Gemeindepräsident von Romont, Dominique Butty wohnt nicht in Romont, sondern in Villariaz. Das schreibt das Oberamt des Glaanebezirks in einem Rapport.

Seine Wohnung in Romont sei nicht sein Hauptwohnort. Das hätten Untersuchungen ergeben. Dominique Butty bestreitet dies aber weiterhin und behauptet, sein Zuhause sei eine Wohnung in Romont.

Die Diskussionen um den Wohnsitz von Butty hatten zu Spannungen geführt im Gemeinderat. Dieser hatte deshalb beim Oberamt eine Untersuchung verlangt.

Der Gemeinderat von Romont muss nun entscheiden, ob er Dominique Butty aus dem Einwohnerregister streichen will. In diesem Fall müsste Butty wohl als Syndic zurücktreten.

Neue Massnahmen gegen Schwarzarbeit

10.07.2019

Inspektoren des Kantons sollen in Zukunft mehr Rechte erhalten.

x

Neue Massnahmen gegen Schwarzarbeit

10.07.2019

Die Freiburger Kantonsregierung hat ein strengeres Gesetz gegen Schwarzarbeit ausgearbeitet. Darüber wird demnächst das Parlament entscheiden, steht in einer Mitteilung.

Konkret sollen die Inspektoren des Kantons mehr Rechte erhalten. Sie können so bei Verdacht auf Schwarzarbeit Kontrollen durchführen, verdächtige Personen und Zeugen einvernehmen und dann der Staatsanwaltschaft ein komplettes Dossier überreichen.

Weiter sieht das Gesetz mehr Kontrollen und höhere Bussen vor.

1