x

Zu schnell unterwegs

09.06.2019

In Vaulruz ist ein Raser auf seinem Motorrad gestoppt worden.

Anstatt 80 Kilometer pro Stunde habe der Motorradfahrer über 140 auf dem Tachometer gehabt, meldet die Kantonspolizei Freiburg.

Gemäss Polizei stand der 44-Jährige unter Alkoholeinfluss.

Zudem wurden im südlichen Teil des Kantons letzte Nacht organisierte Verkehrskontrollen durchgeführt, hiess es in einem Communiqué.

Insgesamt überschritten elf Fahrzeuglenker die Höchstgeschwindigkeit.

News

Vermisste aufgefunden

29.05.2020

Die vermisste Talya C. ist wieder zu Hause.

x

Vermisste aufgefunden

29.05.2020

Die vermisste Talya C. aus der Stadt Freiburg wurde nach einem Telefonanruf aufgefunden.
Die 16-Jährige sei bei guter Gesundheit, wie die Kantonspolizei Freiburg heute Abend meldet.

News

Ein weiterer Herd erlischt

29.05.2020

Das Restaurant Sternen in Rechthalten wird geschlossen.

x

Ein weiterer Herd erlischt

29.05.2020

 


Das Restaurant Sternen in Rechthalten wird geschlossen.
Wie der Besitzer auf Anfrage von RadioFr. bestätigte, werde der Gastronomiebetrieb nicht weitergeführt.
Dieser war finanziell nicht mehr rentabel.
Im Gebäude sollen nun Wohnungen entstehen.
Das aktuelle Wirtepaar wechselt nach dem regulär auslaufenden Pachtvertrag nach Düdingen, wo sie das Restaurant des Hotel Bahnhof führen werden.

Mit dem Sternen schliesst eine weitere Traditionsbeiz in der Region.


News

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Ein Chalet viel einem Brand zum Opfer.

x

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

 

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Ein Hubschrauber wurde eingesetzt, um den Feuerwehrleuten bei der Eindämmung der Brandes zu helfen.

Das Chalet und sein Anbau wurden vollständig zerstört.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Gebäude war wegen Renovationsarbeiten unbewohnt.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Brandes zu ermitteln.

News

Mehr Züge zwischen Freiburg und Yverdon

29.05.2020

Mit dem Fahrplanwechsel kommt der 30-Minuten-Takt.

x

Mehr Züge zwischen Freiburg und Yverdon

29.05.2020

Zwischen Freiburg und Yverdon-les-Bains fahren künftig an den Abenden und Wochenenden mehr Züge.

Auf der Linie S30 via Payerne und Estavayer-le-Lac gelte ab Dezember immer der Halbstundentakt, teilt der Kanton mit.

Ausserdem verkehren auch die Züge der S21 zwischen Freiburg, Murten und Ins ab dem Fahrplanwechsel durchgehend alle 30 Minuten.

Der Entwurf des neuen Fahrplans ist vom 10. Bis am 28. Juni öffentlich aufgelegt.

In Kraft tritt der neue Fahrplan dann am 13. Dezember.

News

Untersuchung des SICHH

29.05.2020

Das Gesundheits- und Innovationszentrum wird extern untersucht.

x

Untersuchung des SICHH

29.05.2020

 

Der Kanton Freiburg lässt das finanziell angeschlagene Gesundheits- und Innovationszentrum extern untersuchen. Das hat das Parlament beschlossen.
Das Swiss Integrative Center for Human Health auf dem Bluefactory-Areal musste seit seinem Start 2013 wiederholt beim Staat um Geld bitten - und erntete dafür jeweils viel Kritik.
An der heutigen Grossratssitzung gab es allerdings auch Lob für das Zentrum. Es spielt bei der Erforschung von Covid-19-Erkrankungen eine wichtige Rolle.

Coronavirus
News

Die Schulbank ruft

29.05.2020

Auch für ältere Schülerinnen und Schüler findet Präsenzunterricht statt.

x

Die Schulbank ruft

29.05.2020

 


An den Orientierungsschulen finden ab dem 2. Juni und an den Kollegien sowie der Handels- und Fachmittelschule eine Woche später wieder Präsenzunterricht statt.

Wie die Erziehungsdirektion Freiburg in einer Mitteilung schreibt, haben die Unterrichtsämter in Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Führungsorgan spezifische Schutzkonzepte entwickelt.

Die Modalitäten und pädagogischen Prioritäten können je nach Schule, Bildungsstufe und Ausbildungsjahr variieren.

Coronavirus
News

Es darf wieder musiziert werden

29.05.2020

Chöre und Instrumentalensembles können wieder Proben und Konzerte lancieren.

x

Es darf wieder musiziert werden

29.05.2020

 

Im Kanton Freiburg darf wieder musiziert werden.
Wie die Behörden mitteilen, können ab dem 8. Juni wieder Proben und Konzerte von Chören und Instrumentalensembles stattfinden.

Auch private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sind ab dem 8. Juni wieder erlaubt.

Allerdings müssen dabei die Schutzkonzepte, die von den kantonalen und nationalen Dachorganisationen ausgearbeitet wurden, strikt angewendet werden.

Die Schutzpläne sind auf den Internetseiten der kantonalen Vereinigungen verfügbar.

News

Vermisstmeldung

29.05.2020

Seit Mittwochabend wird Talya C. aus der Stadt Freiburg vermisst.

x

Vermisstmeldung

29.05.2020



Die 16-jährige Talya C. ist 1.60 Meter gross, von normaler Statur, hat mittellange braune Haare und braune Augen.
Sie trägt eine schwarze Jeans mit Löchern an den
Knien und einen roten Rucksack. Sie spricht französisch.

Wer etwas über den Aufenthalt von Talya C. weiss, soll sich bei der Kantonspolizei Freiburg melden.

News

Freistellung der Kantonsärztinnen

29.05.2020

Ein SVP Grossrat will Antworten

x

Freistellung der Kantonsärztinnen

29.05.2020

Nun muss sich die Kantonsregierung im Grossen Rat erklären, wieso die Kantonsärztinnen per Ende Mai freigestellt werden.
Dies verlangt der Sensler SVP-Grossrat Adrian Brügger in einer Anfrage an die Kantonsregierung.
Er will ebenfalls wissen, ob auf dieser Stufe ein Jobsharing sinnvoll sei.
Stéphanie Boichat Burdy und Barbara Grützmacher teilten sich das Kantonsarztamt seit Anfang März im Jobsharing. Weil sie noch in der Probezeit sind, endet die Anstellung bereits Ende dieses Monats.

News

Mega-Klimaanlage für die Hochschulen

29.05.2020

Die Hochschulgebäude im Freiburger Perollesquartier erhalten ein einheitliches Kühlungsnetz für Labore und Serverräume.

x

Mega-Klimaanlage für die Hochschulen

29.05.2020

Die verschiedenen Hochschullabore und Serverräume im Freiburger Perollesquartier erhalten ein einheitliches und energieeffizientes Kühlsystem. Zu diesem Zweck werden die Gebäude der Uni und die Hochschule für Technik an ein gemeinsames Kälteversorgungsnetz angeschlossen.

Das Kantonsparlament hat für dieses Projekt knapp zehn Millionen Franken bewilligt. Darin enthalten sind die einmalige Anschlussgebühr der Groupe E, die das Netz aufbaut. Die Arbeiten in den einzelnen Gebäuden wird der Staat ausschreiben.

News

Küken und Wale vor "Züglete"

29.05.2020

Das Freiburger Kantonsparlament bewilligt einen Studienkredit für einen Neubau für das Naturhistorische Museum.

x

Küken und Wale vor "Züglete"

29.05.2020

Die Küken und die Walskelette des Naturhistorischen Museums sollen ein neues Zuhause erhalten. Das Kantonsparlament hat dazu einen Studienkredit von 5,6 Millionen Franken bewilligt.

Die SVP wollte das Geschäft zurückweisen, weil ihr sowohl der Studienkredit als auch das Kostendach zu teuer erschienen. Die Mehrheit im Grossen Rat teilte diese Ansicht aber nicht.

Geplant ist ein Neubau beim ehemaligen Zeughaus im Perolles-Quartier. Die Kosten belaufen sich nach jetzigem Stand auf schätzungsweise 60 Millionen Franken. Wenn das Freiburger Stimmvolk Ja sagt, kann das Naturhistorische Museum voraussichtlich 2026 umziehen.

News

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.

x

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Ein Hubschrauber wurde eingesetzt, um den Feuerwehrleuten bei der Eindämmung des Brandes zu helfen.
Das Chalet und sein Anbau wurden vollständig zerstört.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Gebäude war wegen Renovationsarbeiten unbewohnt.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Brandes zu ermitteln.

News

Badeunfall im Greyerzersee

28.05.2020

Eine 66-jährige Schwimmerin wurde tot aus dem See geborgen.

x

Badeunfall im Greyerzersee

28.05.2020

Im Greyerzersee ist eine Schwimmerin tot aufgefunden worden.
Das teilte die Polizei mit.
Die 66-jährige Frau sei gestern Abend nicht vom Schwimmen nach Hause zurückgekehrt. Anschliessend sei sie auf dem See, vom Ufer aus sowie mit einem Helikopter gesucht worden.
Erst heute Morgen hätten die Polizisten den leblosen Körper in der Nähe des Ufers bei Pont-la-Ville aufgefunden.
Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Badeunfall aus.

News

Geldsegen für Verkehrsverbunde

28.05.2020

Mit acht Millionen Franken sollen unter anderem Veloabstellplätze und Parkplätze entstehen.

x

Geldsegen für Verkehrsverbunde

28.05.2020

Veloabstellplätze und Parkplätze bei Bahnhöfen sollen in den Agglomerationen Freiburg und Bulle ausgebaut werden. So will es das Kantonsparlament einstimmig. Es will die regionalen Verkehrsverbunde mit acht Millionen Franken unterstützen.

Damit solle in den nächsten drei Jahren der Regionalverkehr in den Agglomerationen Freiburg und Bulle weiter verbessert werden.

News

Ein zentrales Gefängnis

28.05.2020

Der Grosse Rat spricht 30 Millionen für den Ausbau von Bellechasse und eine Studie für den Umzug des Zentralgefängnisses.

x

Ein zentrales Gefängnis

28.05.2020

Bellechasse soll künftig der einzige Gefängnisstandort im Kanton Freiburg sein. Dafür hat sich das Kantonsparlament heute ausgesprochen. Es bewilligte dazu zwei Kredite in der Höhe von 30 Millionen Franken.

Einerseits soll der Standort Bellechasse ausgebaut und renoviert werden. Der offene und der geschlossene Vollzug sollen klarer voneinander abgetrennt werden. Ausserdem hat das Kantonsparlament einen Studienkredit bewilligt. Dies, um zu prüfen, wie das Zentralgefängnis von der Stadt Freiburg nach Bellechasse verlegt werden kann.

News

Finanzielles Zückerchen für Lehrbetriebe

28.05.2020

Kantonsparlamentarier wollen sicherstellen, dass möglichst viele Jugendliche diesen Herbst eine Lehrstelle finden.

x

Finanzielles Zückerchen für Lehrbetriebe

28.05.2020

Die Freiburger Regierung soll dafür sorgen, dass möglichst viele Jugendliche diesen Herbst eine Lehrstelle finden. Das fordern mehrer Parlamentarier in einem Vorstoss.

Wegen der Coronakrise würden viele Betriebe zögern, Lehrlinge anzustellen. Deshalb soll der Staat ihnen einen finanziellen Anreiz bieten.

Ausserdem schlagen die Grossrätinnen und Grossräte vor, den Personalbestand bei der staatlichen Lehrstellenplattform aufzustocken, und den Start der Berufsschule dieses Jahr auf Anfang Oktober zu verschieben.

Coronavirus
News

Präsidentin muss Grossräte ermahnen

28.05.2020

Einige Freiburger Grossräte hatten zu Sessionsbeginn offenbar Mühe, die Distanzregeln einzuhalten.

x

Präsidentin muss Grossräte ermahnen

28.05.2020

Der gestrige Sessionsauftakt des Grossen Rates im Forum Freiburg ging nicht ganz problemlos über die Bühne. Einige Ratsmitglieder hatten offenbar Mühe, die Distanzregeln einzuhalten.

Grossratspräsidentin Kirthana Wickramasingam musste deutliche Worte wählen. Die Grossrätinnen und Grossräte seien auch Vorbilder, sagte sie. Wenn am heutigen zweiten Sessiontag die Distanzregeln nicht besser eingehalten würden, dann gebe es strengere Massnahmen.

Die Grossratssitzung dauert noch bis morgen Freitag.

News

Gemeinden im Saanebezirk werden fusionieren

27.05.2020

Der Grossrat hat sich für eine Fusion der Gemeinden Arconciel, Ependes und Senèdes ausgesprochen.

x

Gemeinden im Saanebezirk werden fusionieren

27.05.2020

Die Gemeinden Arconciel, Ependes und Senèdes im Saane Bezirk dürfen fusionieren.
Einen entsprechenden Antrag hat der Grosse Rat heute in seiner Session einstimmig genehmigt. Die neue Gemeinde wird Bois d'Amont heissen und gut 2'000 Einwohner zählen.

Zusammenschliessen können sich auch die Gemeinden Cheiry und Surpierre aus dem Broyebezirk.
Die betreffenden Gemeinden würden schon sehr eng zusammenarbeiten, weshalb eine Fusion sinnvoll sei.


Coronavirus
News

Wie weiter in der Coronakrise?

27.05.2020

Das Kantonale Führungsorgan wird aufgelöst und ein weiteres finanzielles Hilfspaket ist in Arbeit.

x

Wie weiter in der Coronakrise?

27.05.2020

Das wegen der Corona-Pandemie eingeführte Kantonale Führungsorgan wird Ende Juni aufgelöst.
Dies teilte Staatsratspräsidentin Anne-Claude Demierre heute in der Grossratssession mit. Die Task Force aber würde weiter bestehen, um Corona-Tests durchzuführen. In den Spitälern würde man zudem Betten für Covid-Patienten bereithalten.

Weiter sei der Staatsrat dabei, ein zweites finanzielles Hilfspaket auszuarbeiten. Insgesamt werde die Krise in den Jahren 2020 bis 2022 den Kanton Freiburg 400 Millionen Franken kosten, schätzt der Staatsrat.

Bild: Tourismus Schweiz

News

Arbeitsgericht Sense: neue Präsidentin

27.05.2020

Die Düdingerin Caroline Gauch steht neu dem Arbeitsgericht des Bezirks vor.

x

Arbeitsgericht Sense: neue Präsidentin

27.05.2020

Die neue Präsidentin des Arbeitsgerichts Sense heisst Caroline Gauch. Die 44-jährige Rechtsanwältin wohnt in Düdingen. Gestern wurde sie vom freiburgischen Grossen Rat gewählt. Von 2012 bis 2017 war sie bereits Präsidentin des Arbeitsgerichts Saane. Caroline Gauch ist seit dem 1. April auch Präsidentin des Bezirksgerichts Sense.

Bild: fr.ch

Coronavirus
News

Grossratssession von zu Hause aus

27.05.2020

Auch Risikopatienten dürfen an den Session teilnehmen. Noch gibt es aber offene Fragen.

x

Grossratssession von zu Hause aus

27.05.2020

Grossräte, die zur Risikogruppe gehören, dürfen während der Corona-Krise von zu Hause an den Sessionen des Grossrats teilnehmen. Dies beschloss der Grossrat heute.
Dabei nahm er auch den Antrag von Grossrätin Antoinette De Weck an. Ihrer Meinung nach sollten auch diejenigen Grossräte von dieser neuen Regelung profitieren, die sich wegen des Coronavirus in Quarantäne befinden. Ansonsten könnten Grossräte mit Symptomen auf einen Arztbesuch verzichten - aus Angst, danach in Quarantäne zu müssen und so die Session zu verpassen.

Das Grossratsbüro muss wegen des angenommenen Antrags über die Bücher. Die Session von zu Hause aus ist nach dem Gesetz für Grossräte aus der Risikogruppe möglich. Ob dies auch für Grossräte in Quarantäne gilt, müsse man nun abklären.

News

Anschub für Freiburger Randregionen

27.05.2020

Das Parlament genehmigt gut fünf Millionen Franken für die neue Regionalpolitik bis 2023.

x

Anschub für Freiburger Randregionen

27.05.2020

Der Kanton Freiburg kann seine Rand- und Berggebiete in den nächsten vier Jahren weiter unterstützen. Das Parlament hat einen Verpflichtungskredit von 5,6 Millionen Franken genehmigt. Weitere 1,8 Millionen entnimmt der Kanton aus einem Fonds. Zudem steuert auch der Bund etwa 6 Millionen Franken bei.

Dieses Geld fliesst in verschiedene Projekte der neuen Regionalpolitik aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung oder auch Tourismus. Damit will der Kanton Freiburg vor allem Arbeitsplätze in der Region sichern.

Coronavirus
News

Die Uni drückt ein Auge zu

27.05.2020

In Freiburg werden Studentinnen und Studenten während Online-Prüfungen weniger streng überwacht als andernorts.

x

Die Uni drückt ein Auge zu

27.05.2020

Die Universität Freiburg ist während den laufenden Semesterprüfungen weniger strikt als andere Schweizer Hochschulen. Diese überwachen zum Beispiel ihre Prüflinge zu Hause per Video, oder sie kontrollieren den Internetbrowser mit einer Software.

All dies sei in Freiburg aus Datenschutzgründen kein Thema, sagt Rektorin Astrid Epiney auf Anfrage von RadioFr. Die einzelnen Fakultäten hätten eigene Methoden, um Betrug zu verhindern. So stellten sie beispielsweise vermehrt offene Fragen, oder sie änderten die Reihenfolge der Fragen.

News

Millionengewinn für die Stadt Freiburg

27.05.2020

Die Stadt Freiburg verzeichnet für das vergangene Geschäftsjahr einen Gewinn von über drei Millionen Franken.

x

Millionengewinn für die Stadt Freiburg

27.05.2020

Die Stadt Freiburg schliesst ihr Geschäftsjahr 2019 mit einem Gewinn von knapp 3.3 Millionen Franken ab. Das ist 6-mal mehr als veranschlagt. Der Rechnungsabschluss für das vergangene Jahr wurde gestern Abend vom Generalrat angenommen.Der Gemeinderat möchte seinerseits 3 Millionen dieses Gewinns dazu verwenden, Handwerkern, Ladenbesitzern und anderen Vereinigungen, die von der Covid-Pandemie betroffen waren, zu helfen.Die Freiburger Legislative wird über die Verteilung des Gewinns zwischen Juni und September entscheiden.

News

Die Kantonsärztinnen müssen den Hut nehmen

26.05.2020

Noch innerhalb der Probezeit schickt die Gesundheitsdirektion Barbara Grützmacher und Stéphanie Boichat Burdy in die Wüste.

x

Die Kantonsärztinnen müssen den Hut nehmen

26.05.2020

Die beiden Freiburger Kantonsärztinnen müssen ihr Amt niederlegen. Sie hätten eine andere Auffassung davon, wie dieses Amt zu führen sei, als die Gesundheitsdirektion, teilte diese mit. Staatsrätin Anne-Claude Demierre wirft ihnen mangelnde Führungsqualitäten vor, will sich aber auf Anfrage nicht weiter dazu äussern.

Stéphanie Boichat Burdy (r.) und Barbara Grützmacher reagierten gegenüber RadioFr. überrascht auf den Rauswurf. Sie teilten sich das Kantonsarztamt seit Anfang März im Jobsharing. Weil sie noch in der Probezeit sind, endet die Anstellung bereits Ende Monat.

Vorübergehend übernimmt Thomas Plattner ihre Aufgaben. Er ist Vorsteher des Amtes für Gesundheit.

Bild: Kanton Freiburg

Coronavirus
News

Gemeindeversammlung "extra muros"

26.05.2020

Bösingen muss für die nächste Gemeindeversammlung aus Platzgründen nach Schmitten ausweichen.

x

Gemeindeversammlung "extra muros"

26.05.2020

Die Sensler Gemeinde Bösingen hält ihre nächste Gemeindeversammlung im benachbarten Schmitten ab.

In Bösingen gebe es keinen Raum, in dem die Distanzvorschriften eingehalten werden können, heisst es im Mitteilungsblatt. Deswegen findet die Gemeindeversammlung vom 27. August in der Dreifach-Sporthalle in Schmitten statt.

Die Gemeinde Schmitten wird dort einen Tag später ebenfalls ihre Gemeindeversammlung abhalten.

Bild: boesingen.ch

News

Meggitt spürt die Krise in der Luftfahrt

26.05.2020

Das Technikunternehmen aus Villars-sur-Glâne baut 36 Stellen ab.

x

Meggitt spürt die Krise in der Luftfahrt

26.05.2020

Das Freiburger Technikunternehmen Meggitt baut 36 der rund 500 Stellen ab. Das meldet die Zeitung La Liberté.

Schon vor Wochen hatte Meggit angekündigt, am Sitz in Villars-sur-Glâne bis zu 70 Stellen zu streichen. Nun sind es nur etwa halb so viel wie ursprünglich befürchtet.

Meggitt ist die Nachfolgefirma der traditionsreichen Vibro-Meter SA. Sie stellt elektronische Bauteile für Flugzeugturbinen her und spürt die derzeitige Krise in der Luftfahrtbranche.

Bild: villars-sur-glane.ch

News

Freiburger Klimavorstoss auf dem Tisch

26.05.2020

Eine Volksmotion verlangt eine halbe Milliarde Franken für Klimaprojekte im Kanton Freiburg.

x

Freiburger Klimavorstoss auf dem Tisch

26.05.2020

Die Freiburger Klimastreik-Bewegung fordert vom Kanton hohe Investitionen in den Klimaschutz. Das Kollektiv hat beim Sekretariat des Grossen Rates eine Volksmotion mit knapp 800 Unterschriften eingereicht.
Die Bewegung verlangt, dass der Kanton 500 Millionen Franken ausgibt, um beispielsweise Projekte für eine grüne Wirtschaft voranzutreiben. Dazu zählen ein Energiefonds, Gebäudesanierungen oder eine Strategie für die Wahrung der Artenvielfalt.

News

Grossprojekt startet in Seitengasse

26.05.2020

Die Stadt Freiburg beginnt mit der Wiederaufwertung des Burgquartiers in der Pierre-Aeby-Gasse.

x

Grossprojekt startet in Seitengasse

26.05.2020

Die Stadt Freiburg startet die umfangreiche Wiederaufwertung des Burgquartiers nicht bei der Kathedrale oder der Zähringerbrücke, sondern in einer kleinen Seitenstrasse: der Pierre-Aeby-Gasse. Das Parlament hat dazu einen Studienkredit bewilligt.

Eigentlich sollte die Pierre-Aeby-Gasse erst in einer dritten Etappe saniert werden. Allerdings wird in der Pierre-Aeby-Gasse demnächst eine Fernwärmeleitung verlegt. Der Gemeinderat will die Gelegenheit nutzen, und unmittelbar danach die Wiederaufwertung der Strasse in Angriff nehmen.

Bild: Google Street View

News

Sozialdemokratin an der Parlamentsspitze

25.05.2020

Adeline Jungo von der SP präsidiert den Generalrat der Stadt Freiburg.

x

Sozialdemokratin an der Parlamentsspitze

25.05.2020

Das Freiburger Stadtparlament hat eine neue Präsidentin. Der Generalrat hat Adeline Jungo von der SP mit deutlicher Mehrheit in dieses Amt gewählt.

Adeline Jungo war bisher Vizepräsidentin und übernimmt das Präsidium turnusgemäss für ein Jahr. Sie tritt die Nachfolge an von Blaise Fasel von der CVP. Neuer Vizepräsident ist David Aebischer von der FDP.

News

Mehr Geld für staatliche Pensionskasse

25.05.2020

Der VPOD fordert in einer Motion einen höheren Übergangsbeitrag.

x

Mehr Geld für staatliche Pensionskasse

25.05.2020

Der Kanton Freiburg soll mehr Geld für die Sanierung der staatlichen Pensionskasse einsetzen. Die Gewerkschaft des Staatspersonals VPOD hat eine Motion mit rund 690 Unterschriften eingereicht, um dies zu untermalen. Das gab sie vor den Medien bekannt.

Die Motion macht drei Vorschläge, wie die Sanierung ausgewogener gestaltet werden könnte. Unter anderem schlägt sie vor, dass der Staat einen höheren Übergangsbeitrag bezahlt - er soll nicht 380 Millionen, sondern 570 Millionen Franken investieren. Weiter soll der maximale Rentenverlust nicht mehr als 5 Prozent betragen dürfen.

News

Gewalttätige Fasnächtler überführt

25.05.2020

Zwei Schläger der diesjährigen Fasnacht Freiburg wurden festgenommen.

x

Gewalttätige Fasnächtler überführt

25.05.2020

 

Nach einem Angriff auf einen 22 Jahre alten Mann an der diesjährigen Fasnacht in Freiburg hat die Polizei zwei mutmassliche Täter überführt. Sie sind geständig.

Das Opfer erlitt bei dem Angriff schwere Verletzungen und musste ins Spital gebracht werden.

Die mutmasslichen Täter, zwei 20 Jahre alte Männer, wurden festgenommen, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Sie befinden sich in Untersuchungshaft und bei der Staatsanwaltschaft verzeigt

News

Alp-Pflege-Kurse in Grangeneuve

25.05.2020

Im Landwirtschaftlichen Institut sollen Zivildienstleistende in der Alp-Pflege ausgebildet werden.

x

Alp-Pflege-Kurse in Grangeneuve

25.05.2020

Der Kanton Freiburg wird Zivildienstleistende in der Alp-Pflege ausbilden. Dies meldet das Landwirtschaftliche Institut des Kantons in einer Mitteilung. Anfang Mai erhielt Grangeneuve den Zuschlag für die Durchführung des schweizweiten Alp-Pflege-Kurses.
Dieser Kurs soll den Zivildienstleistenden die erforderlichen Kenntnisse vermitteln, um die verschiedenen Arbeiten effizient und sachgerecht zu erledigen.
Dies beinhaltet unter anderem die Bewirtschaftung einer Alp, aber auch die Biodiversität sowie Pflanzen-, Wald und Tierpflege.

Coronavirus
News

Positives Ergebnis für FN-Zeitungen

23.05.2020

Die Freiburger Nachrichten AG schrieb 2019 Gewinn - zahlt den Aktionären aber keine Dividende aus.

x

Positives Ergebnis für FN-Zeitungen

23.05.2020


Die Freiburger Nachrichten AG schliesst das vergangene Jahr mit einem positiven Ergebnis ab. Wie die FN in ihrer heutigen Ausgabe berichten, resultierte ein Bilanzgewinn von gut 364'000 Franken. Dies, obwohl die Werbeeinnahmen der drei Zeitungen "Freiburger Nachrichten", "Murtenbieter", und "Anzeiger von Kerzers" um zweieinhalb Prozent gesunken seien.

Wegen der Coronakrise zahle das Unternehmen seinen Aktionären keine Dividende aus. Der Gewinn werde in die Reserven gestellt.

News

Fragezeichen um die Kantonsärztinnen

23.05.2020

Die Freiburger Kantonsärztinnen arbeiten derzeit nicht. Genaueres gab die Gesundheitsdirektion nicht bekannt.

x

Fragezeichen um die Kantonsärztinnen

23.05.2020

Die Freiburger Kantonsärztinnen arbeiten derzeit nicht. Barbara Grützmacher und Stéphanie Boichat Burdy sind vorübergehend nicht im Einsatz, wie die "Freiburger Nachrichten" melden.

Vorübergehend sei der Vorsteher des Gesundheitsamts Thomas Plattner für die kantonsärztlichen Dienste zuständig. Genaueres habe die Gesundheitsdirektion nicht kommuniziert.

Ärzte, die von der Zeitung angefragt wurden, zeigten sich von der Abwesenheit der Kantonsärztinnen überrascht.

Coronavirus
News

Wie die Linke den Kanton aufpäppeln will

22.05.2020

Die Freiburger SP fordert 400 Millionen Franken für die kantonale Wirtschaft - deutlich mehr, als den Bürgerlichen vorschwebt.

x

Wie die Linke den Kanton aufpäppeln will

22.05.2020

Die Freiburger SP fordert ein Unterstützungspaket von 400 Millionen Franken für die kantonale Wirtschaft. Damit sollen die Folgen der Coronapandemie abgefedert werden.

Vor den Medien präsentierte die Kantonalpartei eine Reihe von Massnahmen, wie das Geld eingesetzt werden soll: Wenigverdienende sollen vom Staat zusätzliches Geld bekommen, und das Pflegepersonal soll mehr Lohn erhalten.

Die CVP, die FDP und die SVP hatten ihrerseits den Kanton kürzlich gemeinsam aufgefordert, 250 Millionen zur Verfügung zu stellen.

Coronavirus
News

250 Personen auf Fussballplatz

22.05.2020

Im Freiburger Schönbergquartier kam es zu einer grösseren Menschenansammlung. Verzeigt wurde niemand.

x

250 Personen auf Fussballplatz

22.05.2020

Im Freiburger Schönbergquartier haben sich gestern rund 250 Personen versammelt. Die Kantonspolizei Freiburg bestätigte eine entsprechende Meldung der Zeitung "La Liberté". Die Personen haben sich auf dem Sportplatz Mon-Repos versammelt um Fusball zu spielen.

Als die Einsatzkräfte auf dem Platz eintrafen, hatte sich die Versammlung aber bereits aufgelöst. Bussen seien deshalb keine ausgesprochen worden.

Im ganzen Kanton verteilte die Kantonspolizei am Auffahrtsdonnerstag nur 7 Bussen, wie sie auf Anfrage mitteilte. Die Bevölkerung halte sich weiterhin gut an die Massnahmen.

News

Töffraser zwischen Murten und Ins

22.05.2020

Ein Motorradfahrer wurde mit 64 km/h zu viel geblitzt.

x

Töffraser zwischen Murten und Ins

22.05.2020

In Sugiez im Seebezirk wurde an Auffahrt ein Motorradraser gefasst. Dies meldet die Kantonspolizei Freiburg.

Der 37-jährige Mann fuhr nachmittags mit 144 statt 80 Stundenkilometern von Murten in Richtung Ins. Ihm wurde der Führerausweis entzogen und das Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

News

Falschfahrer zwischen Vaulruz und Bulle

21.05.2020

Die Polizei hat gestern Nacht einen Falschfahrer angehalten. Er musste Führerschein und Auto abgeben.

x

Falschfahrer zwischen Vaulruz und Bulle

21.05.2020

In der Nacht auf heute hat die Polizei einen Autofahrer abgefangen, der auf der A12 in der falschen Richtung unterwegs war. Mehrere Anrufer meldeten den Falschfahrer zwischen Vaulruz und Bulle bei der Kantonspolizei Freiburg. Wie diese in einer Mitteilung schreibt, konnte sie den Mann gegen halb vier Uhr morgens in Bulle stoppen.

Der 34-Jährige habe unter dem Einfluss von Alkohol gestanden. Die Polizei beschlagnahmte Führerschein und Fahrzeug des Mannes. Er wurde zudem bei der zuständigen Behörde angezeigt.

Coronavirus
News

Kontrolleure auf Beizentour

21.05.2020

Die Kantonsbehörden kontrollieren nun, ob sich die Gastrobetriebe an die Gesundheitsvorschriften halten.

x

Kontrolleure auf Beizentour

21.05.2020

Die Schonfrist für die Freiburger Restaurants ist vorbei. Seit Anfang dieser Woche kontrollieren die Kantonsbehörden, ob sich die Gastrobetriebe an die Gesundheitsvorschriften halten, die seit der Wiedereröffnung am 11. Mai gelten.

Teams aus Arbeitsinspektoren, Polizisten und SUVA-Mitarbeitern seien unterwegs, teilt die Volkswirtschaftsdirektion mit. Bisher gab es demnach keinen Anlass, ein Restaurant zu schliessen.
Die Kontrollen dauern voraussichtlich bis Mitte Juni.

News

Neues Laborgebäude in Posieux

20.05.2020

Im freiburgischen Posieux soll der neue Hauptsitz der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt Agroscope entstehen.

x

Neues Laborgebäude in Posieux

20.05.2020

 

Der Bundesrat will, dass in Posieux der Hauptsitz der landwirtschaftlichen Forschungsanstalt Agroscope und ein neues Laborgebäude entsteht.

Er hat deshalb dem Parlament Verpflichtungskredite von mehr als 150 Millionen Franken benatragt.
Auch in diesem Betrag enthalten ist der Umzug vom bernischen Liebefeld nach Posieux. Dieser ist bereits entschieden.

Das neue Laborgebäude in Posieux wird vom Kanton Freiburg finanziert. Nachdem das Gebäude fertig gebaut ist, mietet sich die Eidgenossenschaft ein.

Coronavirus
News

Gesundheitszentrum kapituliert vor Corona

20.05.2020

Das Zentrum "Pierre Blanche" in Estavayer stellt bis September alle 67 Angestellten auf die Strasse.

x

Gesundheitszentrum kapituliert vor Corona

20.05.2020

Im Freiburger Broyebezirk entlässt ein Gesundheitszentrum wegen Corona alle 67 Mitarbeiter. Das Zentrum "Pierre Blanche" für integrative Medizin in Estavayer stelle bis September sämtliche Aktivitäten ein, meldet die Zeitung La Liberté.

Seit Mitte März seien rund 80 Prozent weniger Patienten gekommen, und der stationäre Sektor sei ganz geschlossen. Das Zentrum hatte erst vor einem Jahr einen Anbau für 27 Millionen Franken eingeweiht.

Bild: pierreblanche.ch

Coronavirus
News

Unternehmen halten Vorschriften ein

20.05.2020

Die Freiburger Unternehmen halten die Sicherheitsvorschriften zum Schutz vor dem Coronavirus gut ein.

x

Unternehmen halten Vorschriften ein

20.05.2020

Die Freiburger Unternehmen halten die Sicherheitsvorschriften zum Schutz vor dem Coronavirus gut ein. Das teilt die Volkswirtschaftsdirektion mit. In den letzten Wochen hätten Inspektoren, Polizisten und Suva-Kontrolleure auf Arbeitsplätzen fast tausend Kontrollen durchgeführt.
Dabei hätten sie nur kleine Versäumnisse festgestellt, etwa zu wenig hohe Plexiglasscheiben oder fehlendes Desinfektionsmittel. Es habe kein Betrieb geschlossen werden müssen.

Coronavirus
News

Weitere Aufhebungen in Murten

20.05.2020

Die Stadt Murten hebt in nächster Zeit einige Einschränkungen auf, die sie wegen der Corona-Pandemie eingeführt hatte.

x

Weitere Aufhebungen in Murten

20.05.2020

Die Stadt Murten hebt in nächster Zeit einige Einschränkungen auf, die sie wegen der Corona-Pandemie eingeführt hatte. Ab morgen Donnerstag dürfen die Menschen wieder auf sämtliche öffentlichen Grünflächen, wie der Gemeinderat mitteilt. Zudem hebt er auch die Parkverbote auf. Und in rund zwei Wochen dürfen Vereine die Sportanlagen und Turnhallen in Murten wieder benutzen, sofern sie ein Schutzkonzept vorlegen. In beiden Fällen seien aber weiterhin die üblichen Hygiene- und Verhaltensregeln zu befolgen, mahnt der Gemeinderat.

Coronavirus
News

Keine Seisler Mäss im kommenden Jahr

20.05.2020

Wegen Corona wird die Sensler Gewerbeausstellung um ein Jahr verschoben auf Herbst 2022.

x

Keine Seisler Mäss im kommenden Jahr

20.05.2020

Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf Grossanlässe aus, die für das nächste Jahr geplant sind. So wird die Seisler Mäss um ein Jahr verschoben auf Herbst 2022. Das haben die Verantwortlichen gegenüber RadioFr. bestätigt.

Für eine reibungslose Planung seien zum jetzigen Zeitpunkt noch zu viele Fragen offen. Aus diesem Grund würden sowohl Aussteller wie auch Sponsoren noch zögern.

Die Seisler Mäss ist eine Gewerbeausstellung für den ganzen Sensebezirk. Sie fand 2015 zum ersten Mal statt und lockte 70'000 Besucher an.

News

Versteckte Kritik im Anerkennungspreis

19.05.2020

Pro Velo lobt die Passerelle über den neuen Bahnhof Givisiez und rüffelt den Kanton Freiburg für seine Velopolitik.

x

Versteckte Kritik im Anerkennungspreis

19.05.2020

Die neue Überführung am Bahnhof in Givisiez ist nun preisgekrönt. Die Organisation Pro Velo verleiht der Passerelle für Fussgänger und Velofahrer einen Anerkennungspreis.

Dieser sei jedoch auch als Kritik an den Kanton Freiburg zu verstehen, schreibt Pro Velo. Denn gute Velowege gebe es im Kanton noch kaum.

Die Jury verlieh den Hauptpreis an die Stadt Bern, welche in den nächsten Jahren Velowege besonders stark fördern will.

Bild: SBB

Coronavirus
News

Ein Sparstrumpf für Krisenzeiten

19.05.2020

Die Loterie Romande erwartet für das laufende Jahr weniger Einnahmen und legt deshalb Reserven an.

x

Ein Sparstrumpf für Krisenzeiten

19.05.2020

Die Loterie Romande erwartet für das laufende Jahr weniger Einnahmen. Weil die Restaurants während Wochen geschlossen waren, standen auch die Spielautomaten der Westschweizer Loteriegesellschaft still, heisst es in einer Mitteilung.

Aus diesem Grund hat die Loterie Romande 20 Millionen Franken in die Reserven gelegt. Letztes Jahr hat die Loterie Romande einen Gewinn von gut 220 Millionen Franken erzielt. Davon gehen 23 Millionen Franken an den Kanton Freiburg - für die Kultur, den Sport sowie für gemeinnützige Einrichtungen und Projekte.

Coronavirus
News

Leichte Lockerung im Vereinswesen

19.05.2020

Der Kanton Freiburg erlaubt Vorstandssitzungen mit mehr als fünf Personen.

x

Leichte Lockerung im Vereinswesen

19.05.2020

Im Kanton Freiburg dürfen sich Vorstände von Vereinen ab sofort auch dann wieder zu Sitzungen treffen, wenn mehr als fünf Personen daran teilnehmen. Bedingung: Im Sitzungsraum muss pro Person mindestens vier Quadratmeter Platz vorhanden sein.

Dadurch solle das Vereinsleben schrittweise wieder aufgenommen werden, wie das Kantonale Führungsorgan mitteilt. Erlaubt werden aber nur Vorstandssitzungen. Klub- und Vereinsversammlungen blieben weiterhin verboten.

News

Tödlicher Arbeitsunfall bei Jaun

19.05.2020

In der Region Charmey-Jaun ist ein Arbeiter in eine Kiesgrube gestürzt und kurz darauf gestorben.

x

Tödlicher Arbeitsunfall bei Jaun

19.05.2020

In der Region Charmey-Jaun hat sich gestern ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Arbeiter ist in eine Kiesgrube gestürzt und hat sich schwer verletzt. Am Abend verstarb er im Spital.

Wie aus einer Mitteilung der Kantonspolizei hervorgeht, war der 45-jährige Mann aus dem Kanton Obwalden mit einem Kollegen mit den Vorbereitungen zu Sprengarbeiten beschäftigt.

Weshalb er in die Kiesgrube stürzte, war zunächst unklar. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Grünere Wirtschaft

19.05.2020

Die Freiburger Wirtschaft soll grüner werden.

x

Grünere Wirtschaft

19.05.2020

Der Kanton Freiburg soll mehr Geld in eine grüne Wirtschaft investieren.
Dies fordern mehrere Mitglieder des Kantonsparlaments in einem Auftrag an die Kantonsregierung.
Diese solle einen Fonds mit insgesamt 300 Millionen Franken schaffen, um die Freiburger Wirtschaft nachhaltig auszurichten.
Beispielsweise sollen die biologische Landwirtschaft oder der nachhaltige Tourismus gefördert werden. Weiter solle der Kanton mehr Geld für den Naturschutz ausgeben.

News

Fast eine Bischofsvikarin

19.05.2020

Die Bistumsregion Deutschfreiburg hat mit Marianne Pohl-Henzen erstmals eine Frau an der Spitze.

x

Fast eine Bischofsvikarin

19.05.2020

Die Bistumsregion Deutschfreiburg hat erstmals eine Frau an der Spitze. Bischof Charles Morerord hat Marianne Pohl-Henzen zur bischöflichen Delegierten ernannt. Das teilte das Bistum Lausanne, Genf, Freiburg mit. Pohl ist zurzeit Adjunktin von Bischofsvikar Pascal Marquard, der sein Amt abgibt. Sie wird nun quasi seine Nachfolgerin.

Anders als ihr Vorgänger kann Marianne Pohl-Henzen aber keine priesterlichen Aufgaben übernehmen wie Firmspende oder Pfarreinsetzungen, wie sie auf Anfrage sagte. In solchen Fällen würden künftig andere Freiburger Vikare einspringen.

Es ist das erste Mal, dass im Bistum Lausanne, Genf, Freiburg eine Frau Mitglied des Bischofsrates wird. Laut Marianne Pohl-Henzen gibt es dies in der Schweiz zurzeit nur im Bistum Basel.

Bild: Bistum Freiburg

News

Fatale Unkrautjagd in Salvenach

19.05.2020

Durch den Einsatz eines Gasbrenner im Garten hat ein Wohnhaus gebrannt.

x

Fatale Unkrautjagd in Salvenach

19.05.2020

In Salvenach im Seebezirk hat am Vormittag ein Einfamilienhaus gebrannt.

Der Besitzer hatte auf dem Vorplatz Unkraut mit einem Gasbrenner vernichtet, hiess es bei der Polizei auf Anfrage. Dabei sei ein Funke auf den hölzernen Autounterstand übergesprungen. Anschliessend habe auch das Haus Feuer gefangen.

Verletzt wurde niemand. Das Haus sei bis auf weiteres unbewohnbar.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Die Stadt Freiburg will Energie sparen

19.05.2020

Die Stadt Freiburg spricht Gelder für neue Anreize.

x

Die Stadt Freiburg will Energie sparen

19.05.2020


Hausbesitzer in der Stadt Freiburg sollen mithelfen beim Energiesparen.
Dieses Ziel verfolgt der Gemeinderat mit neuen Anreizen, die er gestern Nachmittag vorgestellt hat.

Einerseits werden Hauseigentümer unterstützt, die eine umweltschonendere Heizung einbauen – andererseits subventioniert die Stadt Solarzellen auf Hausdächern. Und schliesslich finanziert die Stadt Energieanalysen von Gebäuden mit, die vor dem Jahr 2000 gebaut wurden.

Die Stadt Freiburg hat bis Ende Jahr eine Viertel Million Franken für die Energiesubventionen budgetiert. Falls sich die Anreize bewähren, werde eine Weiterführung im nächsten Jahr geprüft.

News

Greyerz ist bereit für Touristen

18.05.2020

Die Schau-Käserei öffnet wieder ihre Türen.

x

Greyerz ist bereit für Touristen

18.05.2020

Die Greyerzer Schaukäserei ist für Besucher wieder offen. An Wochenenden und Feiertagen gelten die normalen Öffnungszeiten, wie die Verantwortlichen mitteilen. Unter der Woche schliesse die Käserei jedoch vorläufig jeweils um 15:00 Uhr. Man arbeite mit anderen Schaukäsereien und Tourismus-Attraktionen zusammen, um die Verluste der letzten Wochen in diesem Sommer möglichst gut aufzufangen. Die Schau-Käserei im Greyerz gibt es seit 50 Jahren.

Coronavirus
News

Keine Neuansteckungen im Kanton Freiburg

18.05.2020

Seit 24 Stunden wurde kein neuer Fall gemeldet.

x

Keine Neuansteckungen im Kanton Freiburg

18.05.2020

Zum ersten Mal seit Einführung der Statistik verzeichnet der Kanton Freiburg keine Neuansteckungen durch Covid-19. Laut einer Meldung der Zeitung La Liberté wurde innerhalb der letzten 24 Stunden kein neuer Fall gemeldet. Sechzehn Personen sind immer noch im Krankenhaus, vier davon auf der Intensivstation. Seit Beginn der Pandemie starben im Kanton Freiburg 84 Menschen durch das Virus.

Coronavirus
News

Drive-In Festival in Freiburg

18.05.2020

In der Stadt Freiburg könnte es diesen Sommer ein Musikfestival der etwas anderen Art geben.

x

Drive-In Festival in Freiburg

18.05.2020

In der Stadt Freiburg könnte es diesen Sommer ein Musikfestival der etwas anderen Art geben.

Während einer Woche im Juli solle ein klassisches Festival in Form eines Drive-Ins stattfinden, wie die Zeitung Le Temps meldet. Mitorganisiert wird das Festival von der Freiburger Mezzosopranistin Marie-Claude Chappuis. Rund dreissig Künstlerinnen und Künstler würden laut Chappuis daran teilnehmen.

Die Parkplätze, die es für das Drive-In-Festival benötigt, müssen von der Stadt Freiburg noch genehmigt werden.

News

Sauberes Trinkwasser für Überstorf

18.05.2020

Bakterien werden dank einer UV-Anlage abgetötet.

x

Sauberes Trinkwasser für Überstorf

18.05.2020

Die Sensler Gemeinde Ueberstorf reagiert auf das verschmutzte Trinkwasser im letzten Herbst.In den nächsten Wochen werde die Wasserversorgung saniert, heisst es von den Verantwortlichen der Gemeinde.Eine so genannte UV-Anlage töte ab Juni die Bakterien im Wasser ab.Damit solle das Problem der Wasserverschmutzung gelöst sein, hiess es bei der Gemeinde weiter.Ueberstorf liefert auch Wasser nach Wünnewil-Flamatt sowie ins bernische Albligen.

Bildquelle: Überstorf.ch

News

Brand in der Stadt Freiburg

18.05.2020

Zwanzig Personen mussten evakuiert werden.

x

Brand in der Stadt Freiburg

18.05.2020

In der Stadt Freiburg wurden gestern wegen eines Brandes in einem Wohnhaus im Jura Quartier zwanzig Personen evakuiert. Das meldet die Kantonspolizei Freiburg. Eine Person musste von der Santität versorgt werden, weil sie zu viel Rauch eingeatmet hatte. Warum der Brand ausgebrochen ist und wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar.

News

Auslandsemester trotz Reisebeschränkungen

18.05.2020

Die Stadt Freiburg will Künstler mit einem Stipendium unterstützen.

x

Auslandsemester trotz Reisebeschränkungen

18.05.2020

Obschon Reisen ins Ausland im Moment kaum möglich sind, schreibt die Stadt Freiburg ihre Künstler-Ateliers für das nächste Jahr aus.
Bis Mitte Juni könnten sich Interessierte für einen Aufenthalt in Paris und in Buenos Aires bewerben, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.
Falls Ausland-Aufenthalte nicht möglich sein sollten, würden die Künstler in der Stadt Freiburg ein Atelier benutzen können.
Der Stadt Freiburg sei es gerade in der jetzigen Zeit wichtig, die einheimischen Künstler mit einem Stipendium zu unterstützen.

Coronavirus
News

Mehr und grössere Velowege in Freiburg

16.05.2020

Dafür setzen sich mehrere Umweltorganisationen wegen der Corona-Pandemie ein.

x

Mehr und grössere Velowege in Freiburg

16.05.2020

Es soll mehr und auch breitere Velowege in Freiburg und Bulle geben.
Auch sollen die Abstellplätze für Velos vergrössert werden, fordern verschiedene Organisationen, darunter Pro Natura, WWF und Birdlife.

Wegen der Coronakrise könnten Menschen wieder vermehrt Autofahren, um Begegnungen zu vermeiden, befürchten die Umweltorganisationen. Man könne sich ein Beispiel an Genf nehmen. Die Stadt hat angekündigt, mehrere Kilometer einer Autospur für zwei Monate in eine Radspur umzuwandeln.

Die Stadt Freiburg wird in einer ihrer nächsten Sitzungen Stellung nehmen. Auf Anfrage erklärte der Mobilitätsdirektor Pierre-Olivier Nobs, man würde nicht wie Genf Massnahmen beim Radfahren ergreifen wegen Corona. Man verbessere die Radwege in Freiburg Jahr für Jahr, das sei ausreichend.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[29.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[29.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[29.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[28.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[28.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[27.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[27.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[26.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[26.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[26.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[25.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[25.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[25.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[24.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[24.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[23.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[23.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[23.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[22.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[22.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[22.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[21.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[21.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[20.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[20.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[20.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[19.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[19.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[19.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[18.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[18.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[18.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[17.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[17.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[16.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[16.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[15.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[15.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[15.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[14.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[14.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[14.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[13.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[13.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[13.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[12.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[12.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[12.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[11.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[11.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[11.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[10.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[09.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[09.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[09.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[08.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[08.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[08.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[07.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[07.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Vermisste aufgefunden

29.05.2020

Die vermisste Talya C. ist wieder zu Hause.

x

Vermisste aufgefunden

29.05.2020

Die vermisste Talya C. aus der Stadt Freiburg wurde nach einem Telefonanruf aufgefunden.
Die 16-Jährige sei bei guter Gesundheit, wie die Kantonspolizei Freiburg heute Abend meldet.

Ein weiterer Herd erlischt

29.05.2020

Das Restaurant Sternen in Rechthalten wird geschlossen.

x

Ein weiterer Herd erlischt

29.05.2020

 


Das Restaurant Sternen in Rechthalten wird geschlossen.
Wie der Besitzer auf Anfrage von RadioFr. bestätigte, werde der Gastronomiebetrieb nicht weitergeführt.
Dieser war finanziell nicht mehr rentabel.
Im Gebäude sollen nun Wohnungen entstehen.
Das aktuelle Wirtepaar wechselt nach dem regulär auslaufenden Pachtvertrag nach Düdingen, wo sie das Restaurant des Hotel Bahnhof führen werden.

Mit dem Sternen schliesst eine weitere Traditionsbeiz in der Region.


Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Ein Chalet viel einem Brand zum Opfer.

x

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

 

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Ein Hubschrauber wurde eingesetzt, um den Feuerwehrleuten bei der Eindämmung der Brandes zu helfen.

Das Chalet und sein Anbau wurden vollständig zerstört.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Gebäude war wegen Renovationsarbeiten unbewohnt.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Brandes zu ermitteln.

Die Super League geht wieder los.

29.05.2020

Michel Aebischer, der Heitenrieder Profi der Berner Young Boys, spricht im Interview über die Wiederaufnahme der Super League.

x

Die Super League geht wieder los.

29.05.2020

Der Fussball darf wieder Rollen! Zumindest in den beiden Profi-Ligen der Schweiz. Dies haben die 20 Vertreter der Swiss Football League heute an der ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen.

Mit 17 von 20 Stimmen wurde der Wiederaufnahme der Super und Challenge League deutlich grünes Licht gegeben. Die Super League wird somit am 20. Juni 2020 wieder in die aktuelle Saison starten, die Challenge League gar einen Tag zuvor.

Damit alle verbleibenden 13 Runden so schnell wie möglich gespielt werden können wurde der Spielplan zusammengedrängt. Neben den üblichen Spielen am Wochenende werden zudem immer auch Spiele unter der Woche ausgetragen. So soll die Saison 2019/2020 anfangs August beendet sein.

Hingegen an der heutigen GV abgelehnt wurde die Aufstockung der Super League. Mit 14 Gegenstimmen wurde eine Anhebung auf zwölf Team abgelehnt. Somit bleiben sowohl die Super, wie auch die Challenge League, auch nächstes Jahr mit zehn Teams bestehen.

Bildquelle: bscyb.ch

Mehr Züge zwischen Freiburg und Yverdon

29.05.2020

Mit dem Fahrplanwechsel kommt der 30-Minuten-Takt.

x

Mehr Züge zwischen Freiburg und Yverdon

29.05.2020

Zwischen Freiburg und Yverdon-les-Bains fahren künftig an den Abenden und Wochenenden mehr Züge.

Auf der Linie S30 via Payerne und Estavayer-le-Lac gelte ab Dezember immer der Halbstundentakt, teilt der Kanton mit.

Ausserdem verkehren auch die Züge der S21 zwischen Freiburg, Murten und Ins ab dem Fahrplanwechsel durchgehend alle 30 Minuten.

Der Entwurf des neuen Fahrplans ist vom 10. Bis am 28. Juni öffentlich aufgelegt.

In Kraft tritt der neue Fahrplan dann am 13. Dezember.

Untersuchung des SICHH

29.05.2020

Das Gesundheits- und Innovationszentrum wird extern untersucht.

x

Untersuchung des SICHH

29.05.2020

 

Der Kanton Freiburg lässt das finanziell angeschlagene Gesundheits- und Innovationszentrum extern untersuchen. Das hat das Parlament beschlossen.
Das Swiss Integrative Center for Human Health auf dem Bluefactory-Areal musste seit seinem Start 2013 wiederholt beim Staat um Geld bitten - und erntete dafür jeweils viel Kritik.
An der heutigen Grossratssitzung gab es allerdings auch Lob für das Zentrum. Es spielt bei der Erforschung von Covid-19-Erkrankungen eine wichtige Rolle.

Die Schulbank ruft

29.05.2020

Auch für ältere Schülerinnen und Schüler findet Präsenzunterricht statt.

x

Die Schulbank ruft

29.05.2020

 


An den Orientierungsschulen finden ab dem 2. Juni und an den Kollegien sowie der Handels- und Fachmittelschule eine Woche später wieder Präsenzunterricht statt.

Wie die Erziehungsdirektion Freiburg in einer Mitteilung schreibt, haben die Unterrichtsämter in Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Führungsorgan spezifische Schutzkonzepte entwickelt.

Die Modalitäten und pädagogischen Prioritäten können je nach Schule, Bildungsstufe und Ausbildungsjahr variieren.

Es darf wieder musiziert werden

29.05.2020

Chöre und Instrumentalensembles können wieder Proben und Konzerte lancieren.

x

Es darf wieder musiziert werden

29.05.2020

 

Im Kanton Freiburg darf wieder musiziert werden.
Wie die Behörden mitteilen, können ab dem 8. Juni wieder Proben und Konzerte von Chören und Instrumentalensembles stattfinden.

Auch private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sind ab dem 8. Juni wieder erlaubt.

Allerdings müssen dabei die Schutzkonzepte, die von den kantonalen und nationalen Dachorganisationen ausgearbeitet wurden, strikt angewendet werden.

Die Schutzpläne sind auf den Internetseiten der kantonalen Vereinigungen verfügbar.

Vermisstmeldung

29.05.2020

Seit Mittwochabend wird Talya C. aus der Stadt Freiburg vermisst.

x

Vermisstmeldung

29.05.2020



Die 16-jährige Talya C. ist 1.60 Meter gross, von normaler Statur, hat mittellange braune Haare und braune Augen.
Sie trägt eine schwarze Jeans mit Löchern an den
Knien und einen roten Rucksack. Sie spricht französisch.

Wer etwas über den Aufenthalt von Talya C. weiss, soll sich bei der Kantonspolizei Freiburg melden.

Freistellung der Kantonsärztinnen

29.05.2020

Ein SVP Grossrat will Antworten

x

Freistellung der Kantonsärztinnen

29.05.2020

Nun muss sich die Kantonsregierung im Grossen Rat erklären, wieso die Kantonsärztinnen per Ende Mai freigestellt werden.
Dies verlangt der Sensler SVP-Grossrat Adrian Brügger in einer Anfrage an die Kantonsregierung.
Er will ebenfalls wissen, ob auf dieser Stufe ein Jobsharing sinnvoll sei.
Stéphanie Boichat Burdy und Barbara Grützmacher teilten sich das Kantonsarztamt seit Anfang März im Jobsharing. Weil sie noch in der Probezeit sind, endet die Anstellung bereits Ende dieses Monats.

Mega-Klimaanlage für die Hochschulen

29.05.2020

Die Hochschulgebäude im Freiburger Perollesquartier erhalten ein einheitliches Kühlungsnetz für Labore und Serverräume.

x

Mega-Klimaanlage für die Hochschulen

29.05.2020

Die verschiedenen Hochschullabore und Serverräume im Freiburger Perollesquartier erhalten ein einheitliches und energieeffizientes Kühlsystem. Zu diesem Zweck werden die Gebäude der Uni und die Hochschule für Technik an ein gemeinsames Kälteversorgungsnetz angeschlossen.

Das Kantonsparlament hat für dieses Projekt knapp zehn Millionen Franken bewilligt. Darin enthalten sind die einmalige Anschlussgebühr der Groupe E, die das Netz aufbaut. Die Arbeiten in den einzelnen Gebäuden wird der Staat ausschreiben.

Küken und Wale vor "Züglete"

29.05.2020

Das Freiburger Kantonsparlament bewilligt einen Studienkredit für einen Neubau für das Naturhistorische Museum.

x

Küken und Wale vor "Züglete"

29.05.2020

Die Küken und die Walskelette des Naturhistorischen Museums sollen ein neues Zuhause erhalten. Das Kantonsparlament hat dazu einen Studienkredit von 5,6 Millionen Franken bewilligt.

Die SVP wollte das Geschäft zurückweisen, weil ihr sowohl der Studienkredit als auch das Kostendach zu teuer erschienen. Die Mehrheit im Grossen Rat teilte diese Ansicht aber nicht.

Geplant ist ein Neubau beim ehemaligen Zeughaus im Perolles-Quartier. Die Kosten belaufen sich nach jetzigem Stand auf schätzungsweise 60 Millionen Franken. Wenn das Freiburger Stimmvolk Ja sagt, kann das Naturhistorische Museum voraussichtlich 2026 umziehen.

RADIOFR. SHOWCASE

29.05.2020

mit Tyago

x

RADIOFR. SHOWCASE

29.05.2020

 

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.

x

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Ein Hubschrauber wurde eingesetzt, um den Feuerwehrleuten bei der Eindämmung des Brandes zu helfen.
Das Chalet und sein Anbau wurden vollständig zerstört.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Gebäude war wegen Renovationsarbeiten unbewohnt.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Brandes zu ermitteln.

Badeunfall im Greyerzersee

28.05.2020

Eine 66-jährige Schwimmerin wurde tot aus dem See geborgen.

x

Badeunfall im Greyerzersee

28.05.2020

Im Greyerzersee ist eine Schwimmerin tot aufgefunden worden.
Das teilte die Polizei mit.
Die 66-jährige Frau sei gestern Abend nicht vom Schwimmen nach Hause zurückgekehrt. Anschliessend sei sie auf dem See, vom Ufer aus sowie mit einem Helikopter gesucht worden.
Erst heute Morgen hätten die Polizisten den leblosen Körper in der Nähe des Ufers bei Pont-la-Ville aufgefunden.
Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Badeunfall aus.

Geldsegen für Verkehrsverbunde

28.05.2020

Mit acht Millionen Franken sollen unter anderem Veloabstellplätze und Parkplätze entstehen.

x

Geldsegen für Verkehrsverbunde

28.05.2020

Veloabstellplätze und Parkplätze bei Bahnhöfen sollen in den Agglomerationen Freiburg und Bulle ausgebaut werden. So will es das Kantonsparlament einstimmig. Es will die regionalen Verkehrsverbunde mit acht Millionen Franken unterstützen.

Damit solle in den nächsten drei Jahren der Regionalverkehr in den Agglomerationen Freiburg und Bulle weiter verbessert werden.

Ein zentrales Gefängnis

28.05.2020

Der Grosse Rat spricht 30 Millionen für den Ausbau von Bellechasse und eine Studie für den Umzug des Zentralgefängnisses.

x

Ein zentrales Gefängnis

28.05.2020

Bellechasse soll künftig der einzige Gefängnisstandort im Kanton Freiburg sein. Dafür hat sich das Kantonsparlament heute ausgesprochen. Es bewilligte dazu zwei Kredite in der Höhe von 30 Millionen Franken.

Einerseits soll der Standort Bellechasse ausgebaut und renoviert werden. Der offene und der geschlossene Vollzug sollen klarer voneinander abgetrennt werden. Ausserdem hat das Kantonsparlament einen Studienkredit bewilligt. Dies, um zu prüfen, wie das Zentralgefängnis von der Stadt Freiburg nach Bellechasse verlegt werden kann.

Finanzielles Zückerchen für Lehrbetriebe

28.05.2020

Kantonsparlamentarier wollen sicherstellen, dass möglichst viele Jugendliche diesen Herbst eine Lehrstelle finden.

x

Finanzielles Zückerchen für Lehrbetriebe

28.05.2020

Die Freiburger Regierung soll dafür sorgen, dass möglichst viele Jugendliche diesen Herbst eine Lehrstelle finden. Das fordern mehrer Parlamentarier in einem Vorstoss.

Wegen der Coronakrise würden viele Betriebe zögern, Lehrlinge anzustellen. Deshalb soll der Staat ihnen einen finanziellen Anreiz bieten.

Ausserdem schlagen die Grossrätinnen und Grossräte vor, den Personalbestand bei der staatlichen Lehrstellenplattform aufzustocken, und den Start der Berufsschule dieses Jahr auf Anfang Oktober zu verschieben.

Präsidentin muss Grossräte ermahnen

28.05.2020

Einige Freiburger Grossräte hatten zu Sessionsbeginn offenbar Mühe, die Distanzregeln einzuhalten.

x

Präsidentin muss Grossräte ermahnen

28.05.2020

Der gestrige Sessionsauftakt des Grossen Rates im Forum Freiburg ging nicht ganz problemlos über die Bühne. Einige Ratsmitglieder hatten offenbar Mühe, die Distanzregeln einzuhalten.

Grossratspräsidentin Kirthana Wickramasingam musste deutliche Worte wählen. Die Grossrätinnen und Grossräte seien auch Vorbilder, sagte sie. Wenn am heutigen zweiten Sessiontag die Distanzregeln nicht besser eingehalten würden, dann gebe es strengere Massnahmen.

Die Grossratssitzung dauert noch bis morgen Freitag.

Gemeinden im Saanebezirk werden fusionieren

27.05.2020

Der Grossrat hat sich für eine Fusion der Gemeinden Arconciel, Ependes und Senèdes ausgesprochen.

x

Gemeinden im Saanebezirk werden fusionieren

27.05.2020

Die Gemeinden Arconciel, Ependes und Senèdes im Saane Bezirk dürfen fusionieren.
Einen entsprechenden Antrag hat der Grosse Rat heute in seiner Session einstimmig genehmigt. Die neue Gemeinde wird Bois d'Amont heissen und gut 2'000 Einwohner zählen.

Zusammenschliessen können sich auch die Gemeinden Cheiry und Surpierre aus dem Broyebezirk.
Die betreffenden Gemeinden würden schon sehr eng zusammenarbeiten, weshalb eine Fusion sinnvoll sei.


Wie weiter in der Coronakrise?

27.05.2020

Das Kantonale Führungsorgan wird aufgelöst und ein weiteres finanzielles Hilfspaket ist in Arbeit.

x

Wie weiter in der Coronakrise?

27.05.2020

Das wegen der Corona-Pandemie eingeführte Kantonale Führungsorgan wird Ende Juni aufgelöst.
Dies teilte Staatsratspräsidentin Anne-Claude Demierre heute in der Grossratssession mit. Die Task Force aber würde weiter bestehen, um Corona-Tests durchzuführen. In den Spitälern würde man zudem Betten für Covid-Patienten bereithalten.

Weiter sei der Staatsrat dabei, ein zweites finanzielles Hilfspaket auszuarbeiten. Insgesamt werde die Krise in den Jahren 2020 bis 2022 den Kanton Freiburg 400 Millionen Franken kosten, schätzt der Staatsrat.

Bild: Tourismus Schweiz

Arbeitsgericht Sense: neue Präsidentin

27.05.2020

Die Düdingerin Caroline Gauch steht neu dem Arbeitsgericht des Bezirks vor.

x

Arbeitsgericht Sense: neue Präsidentin

27.05.2020

Die neue Präsidentin des Arbeitsgerichts Sense heisst Caroline Gauch. Die 44-jährige Rechtsanwältin wohnt in Düdingen. Gestern wurde sie vom freiburgischen Grossen Rat gewählt. Von 2012 bis 2017 war sie bereits Präsidentin des Arbeitsgerichts Saane. Caroline Gauch ist seit dem 1. April auch Präsidentin des Bezirksgerichts Sense.

Bild: fr.ch

Wichtiger Tag für den Freiburger Sport

27.05.2020

Im Interview spricht der Powercats-Trainer Dario Bettello über die Lockerungen.

x

Wichtiger Tag für den Freiburger Sport

27.05.2020

Ab Samstag 6. Juni erlaubt der Bundesrat die Durchführung von Sport-Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen wieder. Weiter ist der Trainingsbetrieb für sämtliche Sportarten ohne Einschränkung der Gruppengrösse wieder offen.

Im Kanton Freiburg können deshalb die Fussballvereine, Gottéron oder auch die Düdinger Volleyballerinnen wieder normal trainieren. Ausgeschlossen von diesen Lockerungen sind vorerst Wettkämpfe in Kontaktsportarten wie Schwingen, Judo, Boxen oder Paartanz.

Mit den neuen Lockerungen erteilt der Bund der Swiss Football League grünes Licht für die Fortsetzung des Meisterschaftsbetriebes in Super League und Challenge League.Der endgültige Entscheid, ob die Fussball-Saison in der Schweiz fortgesetzt oder abgebrochen wird, fällen die zwanzig Klubs an einer ausserordentlichen Generalversammlung am Freitag.

Grossratssession von zu Hause aus

27.05.2020

Auch Risikopatienten dürfen an den Session teilnehmen. Noch gibt es aber offene Fragen.

x

Grossratssession von zu Hause aus

27.05.2020

Grossräte, die zur Risikogruppe gehören, dürfen während der Corona-Krise von zu Hause an den Sessionen des Grossrats teilnehmen. Dies beschloss der Grossrat heute.
Dabei nahm er auch den Antrag von Grossrätin Antoinette De Weck an. Ihrer Meinung nach sollten auch diejenigen Grossräte von dieser neuen Regelung profitieren, die sich wegen des Coronavirus in Quarantäne befinden. Ansonsten könnten Grossräte mit Symptomen auf einen Arztbesuch verzichten - aus Angst, danach in Quarantäne zu müssen und so die Session zu verpassen.

Das Grossratsbüro muss wegen des angenommenen Antrags über die Bücher. Die Session von zu Hause aus ist nach dem Gesetz für Grossräte aus der Risikogruppe möglich. Ob dies auch für Grossräte in Quarantäne gilt, müsse man nun abklären.

Anschub für Freiburger Randregionen

27.05.2020

Das Parlament genehmigt gut fünf Millionen Franken für die neue Regionalpolitik bis 2023.

x

Anschub für Freiburger Randregionen

27.05.2020

Der Kanton Freiburg kann seine Rand- und Berggebiete in den nächsten vier Jahren weiter unterstützen. Das Parlament hat einen Verpflichtungskredit von 5,6 Millionen Franken genehmigt. Weitere 1,8 Millionen entnimmt der Kanton aus einem Fonds. Zudem steuert auch der Bund etwa 6 Millionen Franken bei.

Dieses Geld fliesst in verschiedene Projekte der neuen Regionalpolitik aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung oder auch Tourismus. Damit will der Kanton Freiburg vor allem Arbeitsplätze in der Region sichern.

Die Uni drückt ein Auge zu

27.05.2020

In Freiburg werden Studentinnen und Studenten während Online-Prüfungen weniger streng überwacht als andernorts.

x

Die Uni drückt ein Auge zu

27.05.2020

Die Universität Freiburg ist während den laufenden Semesterprüfungen weniger strikt als andere Schweizer Hochschulen. Diese überwachen zum Beispiel ihre Prüflinge zu Hause per Video, oder sie kontrollieren den Internetbrowser mit einer Software.

All dies sei in Freiburg aus Datenschutzgründen kein Thema, sagt Rektorin Astrid Epiney auf Anfrage von RadioFr. Die einzelnen Fakultäten hätten eigene Methoden, um Betrug zu verhindern. So stellten sie beispielsweise vermehrt offene Fragen, oder sie änderten die Reihenfolge der Fragen.

Millionengewinn für die Stadt Freiburg

27.05.2020

Die Stadt Freiburg verzeichnet für das vergangene Geschäftsjahr einen Gewinn von über drei Millionen Franken.

x

Millionengewinn für die Stadt Freiburg

27.05.2020

Die Stadt Freiburg schliesst ihr Geschäftsjahr 2019 mit einem Gewinn von knapp 3.3 Millionen Franken ab. Das ist 6-mal mehr als veranschlagt. Der Rechnungsabschluss für das vergangene Jahr wurde gestern Abend vom Generalrat angenommen.Der Gemeinderat möchte seinerseits 3 Millionen dieses Gewinns dazu verwenden, Handwerkern, Ladenbesitzern und anderen Vereinigungen, die von der Covid-Pandemie betroffen waren, zu helfen.Die Freiburger Legislative wird über die Verteilung des Gewinns zwischen Juni und September entscheiden.

Die Kantonsärztinnen müssen den Hut nehmen

26.05.2020

Noch innerhalb der Probezeit schickt die Gesundheitsdirektion Barbara Grützmacher und Stéphanie Boichat Burdy in die Wüste.

x

Die Kantonsärztinnen müssen den Hut nehmen

26.05.2020

Die beiden Freiburger Kantonsärztinnen müssen ihr Amt niederlegen. Sie hätten eine andere Auffassung davon, wie dieses Amt zu führen sei, als die Gesundheitsdirektion, teilte diese mit. Staatsrätin Anne-Claude Demierre wirft ihnen mangelnde Führungsqualitäten vor, will sich aber auf Anfrage nicht weiter dazu äussern.

Stéphanie Boichat Burdy (r.) und Barbara Grützmacher reagierten gegenüber RadioFr. überrascht auf den Rauswurf. Sie teilten sich das Kantonsarztamt seit Anfang März im Jobsharing. Weil sie noch in der Probezeit sind, endet die Anstellung bereits Ende Monat.

Vorübergehend übernimmt Thomas Plattner ihre Aufgaben. Er ist Vorsteher des Amtes für Gesundheit.

Bild: Kanton Freiburg

Gemeindeversammlung "extra muros"

26.05.2020

Bösingen muss für die nächste Gemeindeversammlung aus Platzgründen nach Schmitten ausweichen.

x

Gemeindeversammlung "extra muros"

26.05.2020

Die Sensler Gemeinde Bösingen hält ihre nächste Gemeindeversammlung im benachbarten Schmitten ab.

In Bösingen gebe es keinen Raum, in dem die Distanzvorschriften eingehalten werden können, heisst es im Mitteilungsblatt. Deswegen findet die Gemeindeversammlung vom 27. August in der Dreifach-Sporthalle in Schmitten statt.

Die Gemeinde Schmitten wird dort einen Tag später ebenfalls ihre Gemeindeversammlung abhalten.

Bild: boesingen.ch

Meggitt spürt die Krise in der Luftfahrt

26.05.2020

Das Technikunternehmen aus Villars-sur-Glâne baut 36 Stellen ab.

x

Meggitt spürt die Krise in der Luftfahrt

26.05.2020

Das Freiburger Technikunternehmen Meggitt baut 36 der rund 500 Stellen ab. Das meldet die Zeitung La Liberté.

Schon vor Wochen hatte Meggit angekündigt, am Sitz in Villars-sur-Glâne bis zu 70 Stellen zu streichen. Nun sind es nur etwa halb so viel wie ursprünglich befürchtet.

Meggitt ist die Nachfolgefirma der traditionsreichen Vibro-Meter SA. Sie stellt elektronische Bauteile für Flugzeugturbinen her und spürt die derzeitige Krise in der Luftfahrtbranche.

Bild: villars-sur-glane.ch

1