x

Unfall in Belfaux

29.09.2019

Gestern Mittag hat es in Belfaux im Saanebezirk einen Verkehrsunfall gegeben. Auf der Route de la Rosière geriet ein 42-jähriger Autofahrer auf die Gegenfahrbahn, meldet die Kantonspolizei Freiburg. Dort kollidierte er zunächst mit einem 33-jährigen Fahrer, dessen Auto eine Böschung hinunter geschleudert wurde.

Der Unfallverursacher fuhr noch etwa 20 Meter weiter auf der Gegenfahrbahn und stiess mit einem zweiten Auto zusammen. Dessen Lenker und seine Beifahrerin wurden verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Die Freiburger Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Levrat tritt als SP-Parteichef zurück

12.11.2019

Nach zwölf Jahren gibt der Freiburger Ständerat sein Amt nächsten Frühling ab.

x

Levrat tritt als SP-Parteichef zurück

12.11.2019

Christian Levrat tritt kommenden Frühling als SP-Parteichef ab.
Er werde nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren, sagte Levrat in Interviews mit den Zeitungen Blick und La Liberté.
Der Freiburger Ständerat war zwölf Jahre lang an der Spitze der SP.
Sein Rücktritt sei schon lange beschlossen, betonte Levrat.
Bereits Anfang 2019 wurde der Parteitag von November 2020 auf April vorgezogen.

Seine Nachfolge soll damit am Parteitag Anfang April in Basel bestimmt werden.

Élections fédérales
News

Keine Nachzählung

11.11.2019

Trotz Panne will die Staatskanzlei die Resultate des zweiten Wahlgangs kein zweites Mal überprüfen.

x

Keine Nachzählung

11.11.2019

Zum zweiten Wahlgang des Freiburger Ständerates soll es keine Nachzählung geben. Wie die Staatskanzlei mitteilte, sieht sie trotz der technischen Panne keinen Anlass dazu. Der Kanton habe keine Rechtsgrundlage für eine Nachzählung, hielt die Staatskanzlei fest.

Gemäss den neusten veröffentlichen Zahlen liegt die FDP Politikerin Johanna Gapany 138 Stimmen vor dem bisherigen Ständerat Beat Vonlanthen von der CVP. Zunächst war von 158 Stimmen Vorsprung die Rede.

Die CVP Freiburg verlangte wegen der Panne eine Nachzählung. Das CVP-Komitee wird demnächst über einen allfälligen Rekurs beraten.

Élections fédérales
News

Johanna Gapany schafft die Überraschung

10.11.2019

Die FDP-Grossrätin verdrängt Beat Vonlanthen aus dem Ständerat.

x

Johanna Gapany schafft die Überraschung

10.11.2019

Johanna Gapany zieht zusammen mit Christian Levrat von der SP für den Kanton Freiburg in den Ständerat ein. Die Entscheidung war äusserst knapp. Nur gerade 158 Stimmen trennten Vonlanthen von einer Wiederwahl.

Christian Levrat kam auf 38'337 Stimmen, Johanna Gapany auf 31'122 und Beat Vonlanthen von der CVP auf 30'964.

Der zweite Wahlgang war geprägt von technischen Schwierigkeiten bei der Datenübertragung. Das endgültige Resultat wurde erst kurz nach 21 Uhr kommuniziert.

Élections fédérales
News

Levrat verteidigt seinen Sitz

10.11.2019

Obwohl noch Resultate aus drei Gemeinden ausstehen, kann der bisherige SP-Ständerat Christian Levrat nicht mehr eingeholt werden.

x

Levrat verteidigt seinen Sitz

10.11.2019

Christian Levrat von der SP bleibt im Ständerat. Zwar sind noch drei von insgesamt 137 Freiburger Gemeinden nicht ausgezählt. Levrat hat aber 35'000 Stimmen auf sicher und einen komfortablen Vorsprung auf Johanna Gapany (FDP) und Beat Vonlanthen (CVP).

Levrat wurde 2011 in den Ständerat gewählt. Diesmal erzielte er ein etwas weniger gutes Resultat als bei der Wahl vor vier Jahren.

Élections fédérales
News

Wahlpanne im Kanton Freiburg

10.11.2019

Die Auszählung der Stimmen für die Ständeratswahlen im Kanton Freiburg ist unterbrochen.

 

 

x

Wahlpanne im Kanton Freiburg

10.11.2019

Die Auszählung der Stimmen für die Ständeratswahlen im Kanton Freiburg ist unterbrochen. Die Staatskanzlerin spricht von einem Informatikproblem. Bisher hat es nach einer Abwahl des amtierenden Ständerates Beat Vonlanthen ausgesehen. Nun könnte das Resultat auf den Kopf gestellt werden. Gemäss der Freiburger Staatskanzlei ist nicht klar, ob die aktuellen Wahlzahlen stimmen. Es seien Ungereimheiten bei der Auszählung aufgetaucht.

News

Rabiater Tierrechtler muss hinter Gitter

09.11.2019

Der Tierschutzaktivist, der das Veterinäramt in Freiburg vor einem Jahr mit Farbe verschmiert hatte, erhält eine Freiheitsstrafe.

x

Rabiater Tierrechtler muss hinter Gitter

09.11.2019

Ein Tierrechtler, der unter anderem am Veterinäramt in Freiburg Sachschaden angerichtet hat, muss ein Jahr ins Gefängnis. Das hat ein Gericht in Genf entschieden. Es hat den Mann schuldig gesprochen, unter anderem wegen mehrerer Sachbeschädigungen. Neben dem Veterinäramt in Freiburg hatte er auch zwei Schlachthöfe in den Kantonen Genf und Solothurn verwüstet. Der Mann gehört zu einer Gruppe, die sich für die Gleichwertigkeit von Mensch und Tier einsetzt. Er sass bereits elf Monate in Untersuchungshaft.

News

Das "Schwarze Schaf" hat ausgeblökt

07.11.2019

Das Konzertlokal "Mouton Noir" in der Stadt Freiburg schliesst Ende Jahr seine Türen.

x

Das "Schwarze Schaf" hat ausgeblökt

07.11.2019

Das Nachtleben in der Stadt Freiburg wird um eine Attraktion ärmer: Das Konzertlokal "Mouton Noir" beim Stalden schliesst Ende Jahr seine Türen. Das sagte Betreiber Eddy Kunz gegenüber RadioFr.

Er habe nicht mehr genügend Energie, um für jedes Wochenende Künstler und DJ zu engagieren, so Kunz. Auch das juristische Hickhack um Patente sei nicht gerade motivierend gewesen.

Das "Mouton Noir" wurde im Jahr 2008 eröffnet. Bereits vor zwei Jahren spielte Kunz mit dem Gedanken, sein Lokal zu schliessen. Nach zahlreichen Rückmeldungen hatte er sich dann aber doch anders überlegt.

Das letzte Mal wird das "Mouton Noir" an Silvester öffnen. Das angrenzende Restaurant "Belvedere" bleibt hingegen weiterhin offen.

News

Brand in der Stadt fordert ein Todesopfer

06.11.2019

In Freiburg ist eine 79-jährige Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen.

x

Brand in der Stadt fordert ein Todesopfer

06.11.2019

In einer Wohnung in der Stadt Freiburg hat es gestern Abend einen Brand mit tragischem Ausgang gegeben. Eine 79-jährige Frau ist ums Leben gekommen, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt. Feuerwehr und Polizei konnten den Brand im 3. Stock eines Wohnhauses eindämmen. In der Wohnung habe sich aber dichter Rauch entwickelt, heisst es weiter.

Der Brand ereignete sich in einem Haus in der Nähe des Kantonsspitals. Die Route de Villars sei für die Intervention für rund zwei Stunden gesperrt worden.

Symbolbild

News

Langsameres Bevölkerungswachstum

06.11.2019

Der Kanton Freiburg wächst deutlich weniger stark als der Bund berechnet hatte.

x

Langsameres Bevölkerungswachstum

06.11.2019

Der Kanton Freiburg wächst bis ins Jahr 2045 deutlich weniger stark als dies vom Bund berechnet wurde. Dieser geht von einer Gesamtbevölkerung von fast 440'000 Bewohnern aus. Das Statistikamt des Kantons Freiburg kommt dagegen auf gut 60'000 weniger. Dieser Unterschied liege am Berechnungssystem. Der Bund berücksichtige zu stark die natürliche Bevölkerungsentwicklung. Der Kanton berechne hingegen auch die Wanderungsbewegung von Kanton zu Kanton.

Am stärksten wächst gemäss Statistikamt Freiburg der Broyebezirk. Er werde schon bald den Seebezirk überholen. Der Sensebezirk hingegen hätte seinen Höhepunkt des Wachstums aktuell erreicht.

2018 lebten knapp 320'000 Menschen im Kanton Freiburg.

News

Aufholbedarf für den Kanton Freiburg

05.11.2019

Der Kanton schneidet im Bereich der nachhaltigen Entwicklung ungenügend ab.

x

Aufholbedarf für den Kanton Freiburg

05.11.2019

Freiburg hinkt bei der nachhaltigen Entwicklung und der Umsetzung der Agenda 2030 hinterher. Dies ergibt sich aus einer Erhebung des Bundesamtes für Raumentwicklung bei der 19 Kantone teilgenommen haben. Der Kanton habe sich seit der letzten Erhebung vor zwei Jahren zwar verbessert, trotzdem liege Freiburg immer noch unter dem Durchschnitt.

Positiv sei vor allem, dass Freiburg weniger Abfall produziere als der Durchschnitt. Zudem sei die Verschuldung im Kanton Freiburg kleiner und die Schulbildung höher.
Auf der anderen Seite sei die Wirtschaftskraft aber gesunken und die Zahl der Arbeitsplätze mit hoher Produktivität sei weiterhin relativ niedrig.

News

Sensler Baufirmen schliessen sich zusammen

05.11.2019

Auf den 1. Januar 2020 entsteht die Firma Wirbauen AG aus drei Sensler Baufirmen.

x

Sensler Baufirmen schliessen sich zusammen

05.11.2019

Auf den 1. Januar 2020 entsteht die Firma Wirbauen AG, wie die beteiligten Unternehmungen mitteilen.

Teil der Fusion sind die Rappo AG in Alterswil, die Roggo Bauunternehmung AG in Düdingen und die Renobau Zahno AG in Heitenried.

Die Firma wird 125 Mitarbeiter beschäftigen. Die Wirbauen AG ist somit die grösste Baufirma im Sensebezirk.

 

 

 

 

News

Piller rechtfertigt sich

04.11.2019

Der Verwaltungsratspräsident der Migros Neuenburg-Freiburg beteuert seine Unschuld.

x

Piller rechtfertigt sich

04.11.2019

Damien Piller, Verwaltungsratspräsident der Genossenschaft Migros Neuenburg-Freiburg, beteuert seine Unschuld.

Zwei Gesellschaften hätten einerseits die Buchhaltung der beiden Gesellschaften geprüft, die die Verkaufsstellen Belfaux und La Roche realisiert haben. Andererseits hätten sie die technischen Aspekte genauer analysiert. Das geht aus einer Mitteilung seines Anwalts hervor.

Die Konten der Gesellschaften seien fehlerlos geführt worden, hiess es. Die beiden Zahlungen von je 800'000 Franken seien mit zusätzlichen Bauarbeiten belegt.

Piller wird vorgeworfen, diese Gelder veruntreut zu haben. In knapp zwei Wochen entscheiden die Genossenschafter der Migros, ob der Verwaltungsrat abgesetzt werden soll.

News

46'000 Besucher an der Goûts et Terroirs

03.11.2019

Die Gastromesse in Bulle schreibt mit ihrer 20. Ausgabe einen neuen Besucherrekord.

x

46'000 Besucher an der Goûts et Terroirs

03.11.2019

Gestern ist die fünftägige Gastromesse Goûts et Terroirs in Bulle zu Ende gegangen. Man habe mehr als 46'000 Besucher gezählt - das sei ein neuer Rekord, sagte die Presseverantwortliche Barbara Pokorny.

Zur Feier der 20. Ausgabe der Messe für einheimische Spezialitäten gab es zwei Besonderheiten: Zum einen hat jeder der dreihundert Stände sein Lieblingsprodukt zu einem Spezialpreis angeboten.

Und zum anderen sind alle 20-jährigen Besucher gratis eingelassen worden. Rund fünfhundert junge Leute hätten dieses Angebot genutzt. Laut Pokorny eine lohnenswerte Investition: Wer einmal an der Goûts et Terroirs gewesen sei, würde garantiert wieder kommen.

Bild: Goûts et Terroirs

News

Val-de-Charmey soll 250'000 Franken zahlen

02.11.2019

Das Geld hätte in die Skilifte fliessen sollen - nun verlangt das Kantonale Konkursamt den Betrag.

x

Val-de-Charmey soll 250'000 Franken zahlen

02.11.2019

Das Kantonale Konkursamt verlangt von der Gemeinde Val-de-Charmey im Greyerzbezirk 250'000 Franken. Das steht im Amtsblatt des Kantons Freiburg, das gestern veröffentlicht wurde.

Die Summe von 250'000 Franken war von den Bürgern der Gemeinde im Januar festgelegt worden, um die Skilifte zu unterstützen. Aber das Geld war nie ausgezahlt worden, da das Skilift-Unternehmen vergangenen März Konkurs anmeldete.

Der Syndic von Val-de-Charmey, Etienne Genoud, teilte letzte Woche auf Anfrage mit, dass er eine Beschwerde gegen diese Entscheidung einreichen wolle. Laut der Zeitung La Liberté soll dies am Montag geschehen.

Bild: loisirs.ch

News

Ein neues Kapitel im Fall Piller

31.10.2019

Die Affäre um die Migros Neuenburg-Freiburg spitzt sich weiter zu.

x

Ein neues Kapitel im Fall Piller

31.10.2019

Die Affäre um die Migrosgenossenschaftsbund Neuenburg-Freiburg spitzt sich weiter zu.

Unter dem Namen "Für eine ethisch einwandfreie Migros" hat sich eine Gruppierung von rund 60 Bürgern aus der Westschweiz eingeschaltet. Diese will die Urabstimmung der Migros-Genossenschafter zur Absetzung des Verwaltungsrats verhindern.

Zuerst solle die Schuldfrage geklärt werden, hat die Gruppierung von der Justiz verlangt. Die Unschuldsvermutung werde nicht respektiert. Das würde gegen die Statuten der Migros verstossen.

Die Urabstimmung soll am 16. November stattfinden.

Damien Piller als Präsident der Migros Neuenburg-Freiburg wird wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung beschuldigt. Er bestreitet diese Vorwürfe.

News

Flugplatz Payerne öffnet für Organtransport

30.10.2019

Die Schweizer Luftwaffe stellte den Landeplatz mangels Alternativen zur Verfügung.

x

Flugplatz Payerne öffnet für Organtransport

30.10.2019

Für einen dringenden Organtransport hat die Schweizer Luftwaffe in der Nacht auf Mittwoch den Flugplatz Payerne geöffnet. Für Armeesprecher Daniel Reist handelte es sich dabei um "eine Ausnahme, die ziemlich viel Einsatz forderte".

Es sei darum gegangen, einen dringenden Organtransport für eine Operation in einem Westschweizer Spital sicherzustellen. Das Spezialflugzeug aus Spanien sei um 2 Uhr in Payerne gelandet. Ein medizinisches Team habe den raschen Strassentransport zum Spital dann übernommen.

News

Schlechtes Jahr für Freiburger Imker

30.10.2019

Die Honigproduktion fiel heuer deutlich tiefer aus als im Vorjahr.

x

Schlechtes Jahr für Freiburger Imker

30.10.2019

Die Honigproduktion im Kanton Freiburg fällt in diesem Jahr mager aus. Im Schnitt ernteten die Imker weniger als die Hälfte der üblichen Menge. Schuld dafür sei der Kälteeinbruch im Mai, sagt Olivier Pittet vom Landwirtschaftsinstitut in Grangeneuve.

Wichtige Pflanzen wie der Raps haben aufgrund der tiefen Temperaturen zu wenig Nektar für die Bienen produziert. So seien ganze Völker zerstört worden.

News

Merlacher Spitalpersonal protestiert

29.10.2019

Die Angestellten des HFR-Spitals wehrten sich gegen die Schliessung der Geriatrie-Abteilung.

x

Merlacher Spitalpersonal protestiert

29.10.2019

Das Personal des Merlacher Spitals hat heute protestiert. Dabei ging es um die vorübergehende Schliessung der geriatrischen Abteilung und um die Verlegung des Personals nach Riaz und Tafers.
Grund für die vorübergehende Schliessung der Abteilung in Merlach ist ein Ärztemangel: Vier Ärzte haben aus verschiedenen Gründen gekündigt, sagt Reto Brantschen, der Personaldirektor des HFR.

Damit die Geriatrie des Kantonsspitals weiter funktionsfähig bleibe, sei dieser Schritt notwendig gewesen. Das HFR habe das Personal in dieser Situation nicht allein gelassen, sondern betreut, sagt Brantschen weiter.

News

Langfinger festgenommen

28.10.2019

In Freiburg versuchten zwei Männer einen Opferstock zu leeren.

x

Langfinger festgenommen

28.10.2019

In der Stadt Freiburg sind zwei Männer festgenommen worden. Sie versuchten, den Opferstock einer Kirche zu plündern.
Wie die Kantonspolizei mitteilte, konnten die Polizeibeamten einen 34-jährigen und einen 49-jährigen Mann festnehmen.
Bei der weiteren Abklärung stellte die Polizei fest, dass die beiden bereits unter Haftbefehl standen. Eine der beiden Personen hielt sich zudem illegal in der Schweiz auf.

Bild: Pixabay

News

Stabile Besucherzahl für Retro-Technica

28.10.2019

4'000 Sammler aus der ganzen Schweiz besuchten die Technik Börse im Forum Freiburg.

x

Stabile Besucherzahl für Retro-Technica

28.10.2019

Die Technik Börse Retro-Technica zieht eine positive Bilanz.

Die Börse für alte Spielzeuge, Schallplatten und allerllei technische Apperaturen lockte Sammler aus der ganzen Schweiz ins Forum Freiburg.

Die Organisatoren sprechen in ihrem Communiqué von einer stabilen Besucherzahl. Fast 4'000 Personen haben die Börse besucht. Das enspricht etwa der Besucherzahl vom Vorjahr.

Mit dieser Besucherzahl sind die Organisatoren zufrieden. Sie haben bereits die nächste Ausgabe der Retro-Technica angekündigt. Diese finet nächstes Jahr statt.

Bild: www.friborugtourisme.ch

News

Motorrad-Tauschbörse in Vuadens

27.10.2019

In Vuadens hat die letzte beiden Tage eine Motorrad-Tauschbörse für Harley-Davidson-Teile stattgefunden.

x

Motorrad-Tauschbörse in Vuadens

27.10.2019

Die letzten beiden Tage hat in Vuadens im Greyerzbezirk ein „Swap Meet“ stattgefunden – eine Tauschbörse für Motorradteile der Marke Harley Davidson. Hunderte von Besuchern spazierten zwischen rund siebzig Ständen umher, viele davon in klassischer Motorrad-Lederkluft.

Die 15. Ausgabe des Swap Meet in Vuadens sei auch wegen des schönen Wetters sehr erfolgreich gewesen, schreibt der Veranstalter Dzodzet Band auf seiner Webseite.

Im Rahmen des Swap Meet hat der Non-Profit-Verein auch ein Apéro für seine Sponsoren veranstaltet. Mit deren Spenden wird das Pflegeheim St-Vincent in Vuadens unterstützt.

Bild: RadioFr.

News

WWF Freiburg feiert vierzig Jahre

27.10.2019

Die Freiburger Sektion des WWF verschenkt Bäume zu ihrem vierzigsten Geburtstag.

x

WWF Freiburg feiert vierzig Jahre

27.10.2019

Der WWF Freiburg feiert sein vierzigjähriges Bestehen. Wie die Naturschutz-Organisation in einer Mitteilung schreibt, hat sie zu diesem Anlass vierzig Obstbäume verschenkt. Diese sind gestern auf einem Hof in Russy an die Gewinner eines Wettbewerbs übergeben worden.

Die Freiburger-Sektion des WWF hat zudem ein Buch in Auftrag geben, in dem ihre bisherige Geschichte beschrieben wird.

Bild: zvg

News

Die letzte Wäsche ist gewaschen

25.10.2019

Die Wäscherei des HFR Tafers hat am Freitagnachmittag ihren Betrieb eingestellt. Neu übernimmt eine externe Firma.

x

Die letzte Wäsche ist gewaschen

25.10.2019

Die Wäscherei des Spital Tafers hat heute ihren Betrieb eingestellt. Ab morgen übernimmt die Waadtländer Firma LBG. In ein paar Wochen schliesst auch die Wäscherei am Standort Freiburg, wie das HFR in einer Mitteilung schreibt.
Das Spital will mit der Auslagerung Geld einsparen und seine Organisation vereinfachen. Fast alle der 26 Angestellten der Wäscherei haben eine neue Stelle im Spital erhalten.

News

Grüner Wasserstoff

25.10.2019

Die Groupe E will erneuerbaren Wasserstoff herstellen.

x

Grüner Wasserstoff

25.10.2019

Die Groupe E will erneuerbaren Wasserstoff herstellen und geht darum eine Partnerschaft mit dem Unternehmen ENGIE ein. Zusammen gründen die beiden Unternehmen die neue Firma "Swiss H2 Generation".

Wie es in einer Mitteilung heisst, werde die neue Firma ihren Sitz in Granges-Paccot haben. Bereits jetzt sind erste Investitionen in der Nähe der Schiffenenstaumauer geplant.

Über die Gründung des neuen Unternehmens muss nun noch die Wettbewerbskommission entscheiden.

Bild: Groupe E

News

Preis für ihren Einsatz für den Kanton

25.10.2019

Die Agentur Up to You und der Freiburger Künstler Hubert Audriaz haben einen Preis gewonnen.

x

Preis für ihren Einsatz für den Kanton

25.10.2019

Die Agentur Up to You und der Freiburger Künstler Hubert Audriaz haben einen Preis gewonnen für ihren Einsatz für die Freiburger Bevölkerung.

Das teilt die Organisation "Vier Pfeiler der Freiburger Wirtschaft" mit. Diese besteht aus der Kantonalbank, Gebäudeversicherung, Groupe E und TPF.

Bei den prämierten Projekten handelt es sich um eine Freiburger Online-Plattform gegen Cybermobbing und eine Erneuerung der Installationen im Grabensaal in der Freiburger Unterstadt. Durch den Bau von kleinen Zauberhäuschen soll der Anlage ein neuer Anstrich verpasst werden.

Bild: zvg

News

Migros-Mitarbeiter fordern Rücktritt

24.10.2019

In einer unverbindlichen Abstimmung wenden sich die Angestellten gegen Präsident Damien Piller.

x

Migros-Mitarbeiter fordern Rücktritt

24.10.2019

Die Angestellten der Migros-Regionalgenossenschaft Neuenburg-Freiburg sprechen sich für einen Rücktritt ihres Präsidenten Damien Piller aus. Das haben sie in einer unverbindlichen Abstimmung am Mittwochabend entschieden.
Die Genossenschaft wirft Piller vor, er habe ihr zu hohe Rechnungen gestellt. Sie fordert 1,7 Millionen Franken zurück. Pillers Anwalt hingegen sagte gegenüber RadioFr, Piller habe seine Konten offen gelegt. Die Vorwürfe seien ungerechtfertigt.
Entscheidend wird eine Urabstimmung Mitte November. Dann stimmen die über 120'000 Mitglieder der Genossenschaft Neuenburg-Freiburg darüber ab, ob Piller seinen Posten als Präsident behalten kann.

News

Bankomat explodiert

24.10.2019

In Estavayer-le-Lac versuchten Unbekannte einen Bankomat zu knacken.

x

Bankomat explodiert

24.10.2019

In Estavayer-le-Lac haben Unbekannte versucht einen Bankomat zu sprengen. Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt seien die Täter aber ohne Beute geflohen.

Die Polizei sei in den frühen Morgenstunden darüber informiert worden, dass ein Bankomat explodiert sei und in Brand stünde.

Verletzt wurde nach den ersten Erkenntnissen niemand. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet und sucht nun nach Zeugen.

 

News

Brand in einer Holzbaufirma

24.10.2019

In Siviriez ist ein Holzbauunternehmen abgebrannt.

x

Brand in einer Holzbaufirma

24.10.2019

Im Freiburgischen Siviriez ist ein Holzbauunternehmen abgebrannt. Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt, gibt es keine Verletzten.

Die Feuerwehr rückte heute am frühen Morgen aus und evakuierte vorsorglich das benachbarte Wohnhaus. Das Firmengebäude konnte nicht mehr gerettet werden.

Für die Löscharbeiten wurde die Kantonsstrasse Romont-Ursy für rund zwei Stunden gesperrt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Stabile Konkurszahlen in Freiburg

24.10.2019

Im Kanton Freiburg hat es dieses Jahr etwa gleich viele Konkurse gegeben wie letztes Jahr.

x

Stabile Konkurszahlen in Freiburg

24.10.2019

Im Kanton Freiburg hat es in diesem Jahr 152 Konkurse gegeben. Das sind etwa gleich viele wie im letzten Jahr, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode berichtet.

In der Schweiz hingegen ist die Zahl der Konkurse in diesem Jahr um 3 Prozent zurückgegangen. Das entspricht rund 3400 Konkursen. Am meisten Konkurse hat es in Handwerksbetrieben und im Gastgewerbe gegeben.

News

Marie Garnier kann aufatmen

23.10.2019

Die Freiburger Justiz stellt die Untersuchung gegen die ehemalige Staatsrätin ein.

x

Marie Garnier kann aufatmen

23.10.2019

Die Affäre um die ehemalige Freiburger Staatsrätin Marie Garnier ist juristisch wohl ausgestanden: Der ausserordentliche Staatsanwalt hat eine Einstellungsverfügung erlassen, wie die Freiburger Justiz mitteilte. Der Vorwurf der Amtsgeheimnisverletzung wird damit nicht weiter verfolgt.

Die Justiz untersuchte, ob die damalige Staatsrätin der Grünen Partei, Marie Garnier, das Amtsgeheimnis verletzt hatte. Sie hatte einen vertraulichen Bericht sowie Korrespondenz im Zusammenhang mit dem Oberamt des Saanebezirks an die Medien verschickt.

Der Grosse Rat vom Kanton Freiburg hob später ihre Immunität auf. Sie trat daraufhin zurück.

News

Kerzers investiert in Badespass

23.10.2019

Das Schwimmbad Kerzers erhält eine neue Wasserrutschbahn.

x

Kerzers investiert in Badespass

23.10.2019

Das Schwimmbad Kerzers erhält eine neue Wasserrutschbahn. Die Gemeindeversammlung von Kerzers hat gestern einen Zusatzkredit von mehr als einer halben Mio. Franken für eine neue Wasserrutschbahn genehmigt.

Somit wird die alte Wasserrutschbahn ersetzt und um mehr als 40 Meter verlängert. Mit 130 Metern wird sie die Längste der Region.

Diesen Frühling genehmigte die Gemeindeversammlung Kerzers bereits eine Komplettsanierung des Schwimmbades. Die Wasserrutschbahn kommt nun neu dazu.

Bild: Fribourg Region

News

Kaum Lust auf einen Zusammenschluss

23.10.2019

Die Stimmbürger von Fräschels lehnen Fusionsgespräche mit Kerzers erneut ab.

x

Kaum Lust auf einen Zusammenschluss

23.10.2019

Die Gemeinde Fräschels im Seebezirk will nicht mit Kerzers über eine Fusion verhandeln. So entschied gestern die Gemeindeversammlung des 500-Seelen-Dorfes. Fräschels lehnte Fusionsgespräche mit 54 zu 18 Stimmen ab.

Viele Stimmbürger beanstandeten die kurze Frist für das Erstellen einer Fusionsvereinbarung. Bereits Ende November 2019 hätte der Staatsrat diese erhalten müssen. Eine Urnenabstimmung wäre für Mai 2020 vorgesehen gewesen.

Dies war bereits der dritte Versuch für eine Fusionsvereinbarung zwischen Fräschels und Kerzers.

Élections fédérales
News

Page zieht sich zurück

23.10.2019

Die SVP verzichtet auf die zweite Runde der Ständeratswahlen.

x

Page zieht sich zurück

23.10.2019

Die Freiburger SVP verzichtet auf den zweiten Wahlgang für den Ständerat. Die Delegierten der SVP sind gestern Abend dem Wunsch ihres Kandidaten Pierre-André Page gefolgt. Page wird somit nicht weiter für den Ständerat kandidieren.

In den zweiten Wahlgang treten werden damit Christian Levrat von der SP und Beat Vonlanthen von der CVP sowie Johanna Gapany von der FDP. Der Sensler und amtierende Ständerat Beat Vonlanthen erhält am 10. November also weibliche Konkurrenz.

News

60 Freiwillige für die Bergbahnen Charmey

22.10.2019

Die neue Betreiberin TéléCharmey AG erhält offenbar viel Unterstützung aus der Gemeinde Val-de-Charmey.

x

60 Freiwillige für die Bergbahnen Charmey

22.10.2019

Die neue Betreiberin der Bergbahnen in Charmey kann auf die Unterstützung von rund 60 Freiwilligen Helfern zählen. Das sagte der Co-Direktor der TeleCharmey AG Joël Reinhard auf Anfrage von RadioFr.

Das Unternehmen hatte im Gemeindeblatt einen Hilfe-Aufruf gestartet. Um die Bergbahnen und die Skipisten bis zum Saisonstart im Dezember bereit zu machen, sei die TeleCharmey AG auf die Unterstützung aus dem Dorf angewiesen, hiess es. Dabei fragte das Unternehmen auch konkret nach Spezialisten, namentlich in handwerklichen Berufen.

Élections fédérales
News

Eine junge Freisinnige greift an

22.10.2019

Johanna Gapany von der FDP kandidiert für die zweite Runde der Ständeratswahlen.

x

Eine junge Freisinnige greift an

22.10.2019

Es ist offiziell: Es gibt einen zweiten Wahlgang für die Ständeratswahl im Kanton Freiburg. Die FDP schickt wie erwartet Johanna Gapany ins Rennen.

Damit fordert die Greyerzerin die bisherigen Ständeräte Beat Vonlanthen von der CVP und Christian Levrat von der SP heraus. Diese hatten bereits gestern bekannt gegeben, dass sie nochmals antreten.

Die SVP entscheidet heute Abend über ihre Kandidatur für den zweiten Wahlgang.

News

Wildunfälle in Freiburg

22.10.2019

Das Risiko ist acht Mal höher als in anderen Regionen der Schweiz.

x

Wildunfälle in Freiburg

22.10.2019

Wer im Kanton Freiburg mit dem Auto unterwegs ist, muss besonders auf Rehe und Wildschweine aufpassen. Das Risiko für Wildunfälle ist in Freiburg bis zu acht Mal höher als in anderen Regionen der Schweiz. So lautet eine Schätzung, welche die Versicherungsgesellschaft Axa veröffentlicht hat.

Weitere Kantone mit einem hohen Unfallrisiko seien Jura, Graubünden und Appenzeller Innerrhoden. Besondere Vorsicht sei in den Wintermonaten von Oktober bis Dezember geboten. Dann seien die Tiere oft auch tagsüber unterwegs, schreibt die Axa.

(Bild: www.yabiladi.com)

News

Weiterhin Widerstand gegen ARA Muntelier

22.10.2019

Die Gegner fechten die Ortsplanänderung an, unter anderem wegen Bäumen, die für den Bau der ARA gefällt werden müssen.

x

Weiterhin Widerstand gegen ARA Muntelier

22.10.2019

Die Ortsplanänderung für den Bau der ARA Muntelier stösst auf Widerstand. Die Aktion "Sauberer Murtensee" will Einsprache erheben, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der Umweltverträglichkeitsbericht des ARA Verbandes Seeland-Süd sei ungenügend. Das Abwasser werde an einer ungeeigneten Stelle in den Murtensee eingeleitet, zudem seien die Auswirkungen auf das Trinkwasser nicht geklärt, so die Begründung des Vereins. Beanstandet wird auch die teilweise Waldrodung im Naturschutzgebiet Chablais.

Bild: ARA Seeland-Süd

Élections fédérales
News

Rime verlässt den Gewerbeverband

21.10.2019

Einen Tag nach seiner Abwahl als Nationalrat tritt Jean-François Rime als Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes zurück.

x

Rime verlässt den Gewerbeverband

21.10.2019

Der Freiburger SVP-Politiker Jean-François Rime tritt als Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes zurück; dies einen Tag nach seiner Abwahl aus dem Nationalrat, wie er Radio SRF verraten hat.

Rime kam beim Gewerbeverband wohl einer Abwahl zuvor, da er die Alterslimite überschritten hat. Gleichzeitig wünscht sich der Gewerbeverband einen nationalen Politiker als Präsident. Dieses Kriterium erfüllt Rime nun nicht mehr.

Rime war 12 Jahre lang Präsident des Gewerbeverbandes. Auf Ende April tritt er zurück. Im Nationalrat sass er seit 16 Jahren.

Bild: SVP

News

Die Grünen verdreifachen ihren Stimmenanteil

20.10.2019

Sie kommen im Kanton Freiburg neu auf 12 Prozent. Auch die FDP gewinnt leicht Stimmen dazu. SVP, CVP und SP verlieren.

x

Die Grünen verdreifachen ihren Stimmenanteil

20.10.2019

Die Grüne Partei triumphiert im Kanton Freiburg. Sie verdreifacht ihren Wähleranteil im Nationalrat von vier auf zwölf Prozent. Auch die FDP kann leicht zulegen - sie hat neu 14.4 Prozent der Stimmen. Verliererinnen der Wahl sind die SVP, die CVP und die SP, sie alle büssen rund fünf Prozentpunkte ein.
Die sieben Freiburger Sitze sind nun wie folgt verteilt: Die SP und die CVP haben je zwei Sitze, die Grünen, die FDP und die SVP haben je einen Sitz.

Élections fédérales
News

Zwei neue Freiburger Gesichter im Nationalrat

20.10.2019

Das Freiburger Stimmvolk schickt zwei neue Köpfe nach Bern - und hat einen altgedienten abgewählt.

x

Zwei neue Freiburger Gesichter im Nationalrat

20.10.2019

Der Kanton Freiburg hat zwei neue Nationalräte. Mit dem gebürtigen Sensler Gerhard Andrey (Bild) sind die Freiburger Grünen erstmals in Bundesbern vertreten. Und in der CVP ersetzt Marie-France Roth Pasquier aus Bulle den zurückgetretenen Dominique de Buman.

Eine faustdicke Überraschung gab es für die stärkste Partei, die SVP: Sie verliert einen ihrer beiden Sitze. Der langjährige Nationalrat und Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes, Jean-François Rime, hat die Wiederwahl nicht geschafft.

Élections fédérales
News

Kein Ständerat nach dem ersten Wahlgang

20.10.2019

Im Kampf um die beiden Freiburger Ständeratssitze hat keiner der Kandidaten das absolute Mehr erreicht.

x

Kein Ständerat nach dem ersten Wahlgang

20.10.2019

Im Kampf um die beiden Freiburger Ständeratssitze hat keiner der Kandidaten das absolute Mehr erreicht. Die beiden bisherigen, Christian Levrat von der SP und Beat Vonlanthen von der CVP, liegen an der Spitze.

Auf den Plätzen 3 und 4 folgen Johanna Gapany von der FDP und Pierre-André Page von der SVP. Möglicherweise kommt es zu einem zweiten Wahlgang am 10. November. Dann dürfen maximal vier Kandidatinnen und Kandidaten antreten.

News

Unfall mit Zuckerrüben-Traktor

20.10.2019

Gestern Abend kam es in Kerzers zu einem Unfall zwischen einem Traktor und einem Autofahrer.

x

Unfall mit Zuckerrüben-Traktor

20.10.2019

Gestern Abend kam es in Kerzers zu einem Unfall zwischen einem Traktor und einem Autofahrer. Der Traktor fuhr mit zwei Wagen voller Zuckerrüben auf einem Feldweg.

Als er auf die Hauptsrasse abbiegen wollte, schnitt er einem Personenwagen den Weg ab. Der Autofahrer fuhr daraufhin in einen der Anhänger. Der Mann verletzt sich und musste ins Spital gebracht werden.

Beim Zusammenstoss fiel ein Teil der Zuckerrüben auf die Strasse. Diese war für über zwei Stunden gesperrt.

News

Keine Studie für die Umfahrungsstrasse

19.10.2019

Für das Bauprojekt soll keine Studie in Auftrag gegeben werden.

x

Keine Studie für die Umfahrungsstrasse

19.10.2019

Erneut hat die Umfahrungsstrasse zwischen Belfaux und Givisiez im Kantonsparlament zu reden gegeben.
Für das Bauprojekt soll keine Studie in Auftrag gegeben werden. Das hat der Grossrat entschieden.
Die Mehrheit der Parlamentarier folgt somit dem Staatsrat.
Dieser hatte eine Prioritätenliste für die sieben geplanten Umfahrungsstrassen im Kanton Freiburg erstellt. Beginnen will sie mit den Umfahrungsstrassen in Romont, Prez-vers-Noréeaz und Kerzers.

News

Neues Bärengehege im Gantrischpark

17.10.2019

Der Bärenpark Bern plant ein neues Aussengehege im Gantrischgebiet.

x

Neues Bärengehege im Gantrischpark

17.10.2019

Im Gantrischgebiet soll ein neues Bärengehege entstehen. Wie der Tierpark Bern zu seinem zehnjährigen Jubiläum mitteilt seien neue Anlagen nötig um die Bären über den gesamten Lebenszyklus zu halten.

Darum wurde ein Projekt vorgestellt, dass ein 50'000 m2grosse Aussenanlage im Gantrischgebiet ins Auge fasst. Momentan würden 3 mögliche Standorte in den Gemeinden Riggisberg, Rüeggisberg und Schwarzenburg näher geprüft.

Das neue Gehege soll den Bärenpark entlasten und zusätzliche Touristen in die Region Gantrisch bringen.

Bild: tierpark-bern.ch/zvg

News

Kredit für Aufweitung der Sense genehmigt

17.10.2019

Der Generalrat von Wünnewil-Flamatt stimmte dem Projekt am Mittwoch zu.

x

Kredit für Aufweitung der Sense genehmigt

17.10.2019

Die Aufweitung der Sense bei Oberflamatt hat eine weitere Hürde genommen. Der Generalrat von Wünnewil-Flamatt bewilligte gestern einen Kredit in der Höhe von 225'000 Franken fast einstimmig.

Der Flussabschnitt soll aufgeweitet werden, um Hochwasser vorzubeugen sowie die Biodiversität zu wahren. Das Gesamtprojekt kostet fast 9 Millionen Franken - den grössten Teil davon bezahlt der Bund.

News

Vereinfachter Zugang zum Bahnhof Wünnewil?

17.10.2019

Der Generalrat von Wünnewil-Flamatt will Möglichkeiten eines alternativen Bahnhofszugangs prüfen lassen.

x

Vereinfachter Zugang zum Bahnhof Wünnewil?

17.10.2019

Die Gemeinde Wünnewil-Flamatt prüft Möglichkeiten eines vereinfachten Zugangs zum Bahnhof Wünnewil. Der Generalrat hat gestern eine entsprechende Motion der CVP-Fraktion mit 27 zu 17 Stimmen angenommen.

Eine Studie soll nun prüfen, wie insbesondere gehbehinderte oder ältere Menschen einfacher über den Fussweg zum Bahnhof gelangen könnten. Der Gemeinderat hatte die Motion zur Ablehnung empfohlen.

News

Permisentzug wegen Alkohol auf dem Velo

16.10.2019

Der Kanton Freiburg geht gegen betrunkene Velofahrer künftig strenger vor.

x

Permisentzug wegen Alkohol auf dem Velo

16.10.2019

Trunkenheit auf dem Velo wird im Kanton Freiburg künftig strenger geahndet. Unter Umständen muss ein betrunkener Velofahrer sogar seinen Führerausweis abgeben, sofern er einen besitzt. Das Freiburger Kantonsparlament hat eine entsprechende Gesetzesänderung angenommen.

Wer erwischt wird, erhält vom Oberamt eine Busse. Über den Ausweisentzug entscheidet dann eine Kommission des Strassenverkehrsamts. Das Gesetz gilt ab nächstem Jahr.

News

Eine Frau präsidiert das Freiburger Spital

16.10.2019

Annamaria Müller wird Verwaltungsratspräsidentin des HFR.

x

Eine Frau präsidiert das Freiburger Spital

16.10.2019

Das Freiburger Spital HFR erhält eine neue oberste Chefin. Neue Verwaltungsratspräsidentin wird Annamaria Müller. Das teilt das HFR mit.

Müller leitet seit zehn Jahren das Spitalamt des Kantons Bern. Ihre Funktion als Verwaltungsratspräsidentin tritt sie Anfang 2020 an.

Müller folgt auf Staatsrat Didier Castella, der das Aufsichtsgremium vorübergehend leitet. Der frühere Verwaltungsratspräsident Philippe Menoud war nach heftiger Kritik Ende letztes Jahr abgetreten.

Die Spitalgruppe durchlebte turbulente Zeiten. Für Schlagzeilen sorgten etwa Millionenverluste und eine Kündigungswelle im Kader.

Bild: Kanton Freiburg/zvg

News

Kein Gleichstellungslabel im Kanton Freiburg

15.10.2019

Der Grosse Rat lehnte einen entsprechenden Vorstoss ab, akzeptierte aber den Gegenvorschlag des Staatsrates.

x

Kein Gleichstellungslabel im Kanton Freiburg

15.10.2019

Der Kanton Freiburg erhält kein eigenes Label für die Förderung der Gleichstellung von Mann und Frau. Eine Motion aus dem linken Lager hatte dies gefordert. Stattdessen sprach der Grosse Rat sich für den Gegenentwurf des Staatsrates aus.

Dieser schlägt vor, dass die Gleichstellung durch die bestehenden Labels und einen Gleichstellungspreis gefördert werden sollen. Alle zwei Jahre werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich für die Gleichstellung von Mann und Frau einsetzten.

Des weiteren lehnt der Grosse Rat eine Motion ab, die die Lohngleichheit per Gesetz im gesamten Freiburger Kantonsgebiet gefordert hatte.

News

Das Papiliorama baut aus

15.10.2019

Die Stiftung Papiliorama will im Umfang von 11 Millionen Franken seine Infrastruktur ausbauen.

x

Das Papiliorama baut aus

15.10.2019

Im Papiliorama in Kerzers wird bald gebaut. Die Stiftung Papiliorama reichte heute gemeinsam mit einem Förderverein ein entsprechendes Baugesuch ein, wie die Stiftung in einer Mitteilung schreibt.

Im Rahmen des Projekts "Papiliorama 2030" würden neue Infrastrukturen im Umfang von 11 Millionen Franken errichtet, heisst es. Unter anderem will die Stiftung einen Aussenraum zum Thema "Die Reise in das wilde Drei-Seen-Land" gestalten.

News

Rochaden bei der CVP Sense

15.10.2019

Die langjährigen Grossräte Markus Bapst und Thomas Rauber treten aus dem Kantonsparlament zurück.

x

Rochaden bei der CVP Sense

15.10.2019

Die Sensler CVP-Grossräte Markus Bapst und Thomas Rauber treten auf Ende der Oktobersession zurück. Das schreibt die Sensler CVP in einer Mitteilung.

Markus Bapst (Bild) war 20 Jahre lang im Kantonsparlament vertreten und ist Co-Präsident der CVP Freiburg. Thomas Rauber war während acht Jahren Grossrat. Ersetzt werden die beiden durch den Schmittner Markus Julmy und die Düdingerin Esther Schwaller-Merkle.

News

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung in Bulle tritt am Freitag zurück.

x

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Istitution Clos Fleuri in Bulle geht.

Nach mehr als 10 Jahren als Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung will Charles Butty seiner Karriere eine neue Richtung geben. Das schrieb die Stiftung in einer Mitteilung.
Butty tritt am kommenden Freitag zurück. Eine Nachfolge ist noch nicht bekannt.

Clos Fleuri befindet sich seit zwei Jahren in einem Konflikt zwischen dem Management und einigen seiner Mitarbeiter.

News

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

Ein Fahrzeuglenker fiel in einen Sekundenschlaf und geriet auf die falsche Fahrbahn.

x

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

In Givisiez, im Saanebezirk, sind zwei Autos frontal zusammengestossen.
Das teilte die Kantonspolizei Freiburg mit.
Ein 45-jähriger Autolenker war mit seinem Fahrzeug von Givisiez nach Belfaux unterwegs. Auf der Tiguelet-Brücke fiel er in einen Sekundenschlaf und geriet auf die andere Fahrbahn. Dabei stiess er in ein entgegekommendes Fahrzeug.
Insgesamt wurden bei der Kollision 5 Personen verletzt.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Tödlicher Wanderunfall

14.10.2019

Ein 57-jähriger Wanderer ist 300 Meter in die Tiefe gestürzt.

x

Tödlicher Wanderunfall

14.10.2019

Ein Wanderer ist beim Abstieg vom Vanil Noir tödlich verunglückt.
Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte, sei der 57-Jährige mit seiner Frau unterwegs gewesen. Der Mann aus dem Kanton Freiburg sei gestolpert und 300 Meter in die Tiefe gestürzt.
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Bild: la-gruyere.ch

News

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Marguerite Bays wurde in Rom heiliggesprochen.

x

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Die Freiburger Ordensschwester Marguerite Bays ist heiliggesprochen worden.
Für die Heiligsprechung reisten rund 300 Pilger aus der Schweiz in den Vatikan, um daran teilzunehmen.
Unter anderem nahmen auch die beiden Staatsräte Jean-Pierre Siggen und Didier Castella an der Zeremonie teil.
Insgesamt werden Marguerite Bays zwei Wunder zugeschrieben. Dies ist Bedingung, um heiliggesprochen zu werden.
Bays lebte um 1815 in Siviriez im Glanebezirk. Zeitlebens setzte sie sich für Arme, Kinder, Kranke und Sterbende ein. Sie wurde 1995 selig gesprochen und ist nun neben Nicolas von der Flüe und Maria Bernarda Bütler die dritte Heilige der Schweiz.

Bild: Wikipedia

News

Mehr Leerstand im Kanton Freiburg

12.10.2019

Im Kanton Freiburg gibt es seit ein paar Jahren immer mehr leere Wohnungen.

x

Mehr Leerstand im Kanton Freiburg

12.10.2019

Im Kanton Freiburg ist die Anzahl an leer stehenden Wohnungen in den letzten Jahren nach oben geklettert. Das zeichnete sich gestern am dritten Wohnforum im Kollegium Gambach ab, wie die Freiburger Nachrichten berichten.

Im Jahr 2018 seien rund 1,5 Prozent der Wohnungen im Kanton leer gestanden, erklärte der Dienstchef beim kantonalen Wohnungsamt Pascal Krattinger. Das entspreche einer ausgeglichenen Situation von Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt.

Dieses Jahr habe man allerdings 1,83 Prozent an Leerstand gemessen – der Trend bewege sich also in Richtung Überangebot. In verschiedenen Regionen Freiburgs würde dieser Anteil allerdings stark variieren.

News

Libellen-Ausstellung eröffnet

12.10.2019

Das Naturhistorische Museum Freiburg widmet seine neue Ausstellung dem Thema Libellen.

x

Libellen-Ausstellung eröffnet

12.10.2019

Im Naturhistorischen Museum Freiburg hat eine neue Ausstellung zum Thema Libellen eröffnet. Hauptattraktion sind 400 sogenannte Exuvien: Das sind leere, getrocknete Häute, die zurückbleiben, wenn die Libellen vom Larvenstadium zum ausgewachsenen Insekt übergehen.

Wie die "Freiburger Nachrichten" berichten, haben viele Schulklassen und Privatpersonen im Kanton dazu beigetragen, die Larvenhäute zu sammeln. Sie können ab heute im Naturhistorischen Museum Freiburg besichtigt werden. Der Eintritt ist gratis.

News

Freiburger Sportpreis 2019

11.10.2019

Der Freiburger Sportpreis 2019 geht an die Leichtathletik-Trainerin Sylvia Aeby Hasler.

x

Freiburger Sportpreis 2019

11.10.2019

Der Sportpreis des Staates Freiburg geht dieses Jahr an Sylvia Aeby Hasler. Sie erhält den Preis für ihre Verdienste in der Leichtathletik im Kanton Freiburg, schreibt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport in einer Mitteilung.

Aeby Hasler hat einen grossen Teil ihres Lebens als Leichtathletik-Trainerin beim TSV Düdingen verbracht. Gleichzeitig war sie für den Fachverband Swiss Athletics als Trainerin im Einsatz.

Die beiden Förderpreise der kantonalen Kommission für Sport und Erziehung gehen an die Ringerin Svenja Jungo und die Zwillinge Robin und Thomas Bussard, die sich im Skitourenrennen hervorgetan haben.

Bild: zvg

News

800'000 Franken von Düdingen für die Agglo

11.10.2019

29 Millionen Franken will die Freiburger Agglomeration nächstes Jahr ausgeben.

x

800'000 Franken von Düdingen für die Agglo

11.10.2019

29 Millionen Franken will die Freiburger Agglomeration nächstes Jahr ausgeben. Das Budget für 2020 ist damit gut eine halbe Million höher als im Vorjahr. Gestern Abend hat der Agglorat es abgesegnet. Der grösste Teil der Ausgaben wandert in die Mobilität.

16 Millionen vom Gesamtbudget übernehmen die Mitgliedsgemeinden. Für die einzige Deutschfreiburger Gemeinde in der Agglo Freiburg - nämlich Düdingen - bedeutet das knapp 800'000 Franken.

News

Weniger Steuern für Lernende

11.10.2019

Junge Menschen in der Lehre und Studenten sollen im Kanton Freiburg mehr Steuern abziehen können. Dies ergibt sich aus einem...

x

Weniger Steuern für Lernende

11.10.2019

Junge Menschen in der Lehre und Studenten sollen im Kanton Freiburg mehr Steuern abziehen können. Dies ergibt sich aus einem Gesetzesentwurf, den der Staatsrat dem Grossen Rat übergibt.

Er setzt damit eine Motion um, die letztes Jahr durch den Grossen Rat bewilligt wurde.

Der Steuerabzug für Personen in Ausbildung soll um rund einen Drittel erhöht werden. Der Steuerabzug von 2000 auf 2700 Franken erhöht.

Laut dem Staatsrat würde dies für den Kanton aber nur eine geringe Steuereinbusse von 178'000 Franken bedeuten.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[12.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[11.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[10.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[07.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[07.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[07.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[07.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[06.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[06.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[06.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[06.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[05.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[05.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[05.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[05.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[04.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[04.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[04.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[04.11.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[03.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[03.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[03.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[02.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[02.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[02.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[01.11.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[01.11.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[01.11.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[31.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[31.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[31.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[31.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[30.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[30.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[30.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[30.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[29.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[29.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[29.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[29.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[28.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[28.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[28.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[27.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[27.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[27.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[26.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[26.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Levrat tritt als SP-Parteichef zurück

12.11.2019

Nach zwölf Jahren gibt der Freiburger Ständerat sein Amt nächsten Frühling ab.

x

Levrat tritt als SP-Parteichef zurück

12.11.2019

Christian Levrat tritt kommenden Frühling als SP-Parteichef ab.
Er werde nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren, sagte Levrat in Interviews mit den Zeitungen Blick und La Liberté.
Der Freiburger Ständerat war zwölf Jahre lang an der Spitze der SP.
Sein Rücktritt sei schon lange beschlossen, betonte Levrat.
Bereits Anfang 2019 wurde der Parteitag von November 2020 auf April vorgezogen.

Seine Nachfolge soll damit am Parteitag Anfang April in Basel bestimmt werden.

Keine Nachzählung

11.11.2019

Trotz Panne will die Staatskanzlei die Resultate des zweiten Wahlgangs kein zweites Mal überprüfen.

x

Keine Nachzählung

11.11.2019

Zum zweiten Wahlgang des Freiburger Ständerates soll es keine Nachzählung geben. Wie die Staatskanzlei mitteilte, sieht sie trotz der technischen Panne keinen Anlass dazu. Der Kanton habe keine Rechtsgrundlage für eine Nachzählung, hielt die Staatskanzlei fest.

Gemäss den neusten veröffentlichen Zahlen liegt die FDP Politikerin Johanna Gapany 138 Stimmen vor dem bisherigen Ständerat Beat Vonlanthen von der CVP. Zunächst war von 158 Stimmen Vorsprung die Rede.

Die CVP Freiburg verlangte wegen der Panne eine Nachzählung. Das CVP-Komitee wird demnächst über einen allfälligen Rekurs beraten.

Johanna Gapany schafft die Überraschung

10.11.2019

Die FDP-Grossrätin verdrängt Beat Vonlanthen aus dem Ständerat.

x

Johanna Gapany schafft die Überraschung

10.11.2019

Johanna Gapany zieht zusammen mit Christian Levrat von der SP für den Kanton Freiburg in den Ständerat ein. Die Entscheidung war äusserst knapp. Nur gerade 158 Stimmen trennten Vonlanthen von einer Wiederwahl.

Christian Levrat kam auf 38'337 Stimmen, Johanna Gapany auf 31'122 und Beat Vonlanthen von der CVP auf 30'964.

Der zweite Wahlgang war geprägt von technischen Schwierigkeiten bei der Datenübertragung. Das endgültige Resultat wurde erst kurz nach 21 Uhr kommuniziert.

Levrat verteidigt seinen Sitz

10.11.2019

Obwohl noch Resultate aus drei Gemeinden ausstehen, kann der bisherige SP-Ständerat Christian Levrat nicht mehr eingeholt werden.

x

Levrat verteidigt seinen Sitz

10.11.2019

Christian Levrat von der SP bleibt im Ständerat. Zwar sind noch drei von insgesamt 137 Freiburger Gemeinden nicht ausgezählt. Levrat hat aber 35'000 Stimmen auf sicher und einen komfortablen Vorsprung auf Johanna Gapany (FDP) und Beat Vonlanthen (CVP).

Levrat wurde 2011 in den Ständerat gewählt. Diesmal erzielte er ein etwas weniger gutes Resultat als bei der Wahl vor vier Jahren.

Wahlpanne im Kanton Freiburg

10.11.2019

Die Auszählung der Stimmen für die Ständeratswahlen im Kanton Freiburg ist unterbrochen.

 

 

x

Wahlpanne im Kanton Freiburg

10.11.2019

Die Auszählung der Stimmen für die Ständeratswahlen im Kanton Freiburg ist unterbrochen. Die Staatskanzlerin spricht von einem Informatikproblem. Bisher hat es nach einer Abwahl des amtierenden Ständerates Beat Vonlanthen ausgesehen. Nun könnte das Resultat auf den Kopf gestellt werden. Gemäss der Freiburger Staatskanzlei ist nicht klar, ob die aktuellen Wahlzahlen stimmen. Es seien Ungereimheiten bei der Auszählung aufgetaucht.

Rabiater Tierrechtler muss hinter Gitter

09.11.2019

Der Tierschutzaktivist, der das Veterinäramt in Freiburg vor einem Jahr mit Farbe verschmiert hatte, erhält eine Freiheitsstrafe.

x

Rabiater Tierrechtler muss hinter Gitter

09.11.2019

Ein Tierrechtler, der unter anderem am Veterinäramt in Freiburg Sachschaden angerichtet hat, muss ein Jahr ins Gefängnis. Das hat ein Gericht in Genf entschieden. Es hat den Mann schuldig gesprochen, unter anderem wegen mehrerer Sachbeschädigungen. Neben dem Veterinäramt in Freiburg hatte er auch zwei Schlachthöfe in den Kantonen Genf und Solothurn verwüstet. Der Mann gehört zu einer Gruppe, die sich für die Gleichwertigkeit von Mensch und Tier einsetzt. Er sass bereits elf Monate in Untersuchungshaft.

Das "Schwarze Schaf" hat ausgeblökt

07.11.2019

Das Konzertlokal "Mouton Noir" in der Stadt Freiburg schliesst Ende Jahr seine Türen.

x

Das "Schwarze Schaf" hat ausgeblökt

07.11.2019

Das Nachtleben in der Stadt Freiburg wird um eine Attraktion ärmer: Das Konzertlokal "Mouton Noir" beim Stalden schliesst Ende Jahr seine Türen. Das sagte Betreiber Eddy Kunz gegenüber RadioFr.

Er habe nicht mehr genügend Energie, um für jedes Wochenende Künstler und DJ zu engagieren, so Kunz. Auch das juristische Hickhack um Patente sei nicht gerade motivierend gewesen.

Das "Mouton Noir" wurde im Jahr 2008 eröffnet. Bereits vor zwei Jahren spielte Kunz mit dem Gedanken, sein Lokal zu schliessen. Nach zahlreichen Rückmeldungen hatte er sich dann aber doch anders überlegt.

Das letzte Mal wird das "Mouton Noir" an Silvester öffnen. Das angrenzende Restaurant "Belvedere" bleibt hingegen weiterhin offen.

Brand in der Stadt fordert ein Todesopfer

06.11.2019

In Freiburg ist eine 79-jährige Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen.

x

Brand in der Stadt fordert ein Todesopfer

06.11.2019

In einer Wohnung in der Stadt Freiburg hat es gestern Abend einen Brand mit tragischem Ausgang gegeben. Eine 79-jährige Frau ist ums Leben gekommen, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt. Feuerwehr und Polizei konnten den Brand im 3. Stock eines Wohnhauses eindämmen. In der Wohnung habe sich aber dichter Rauch entwickelt, heisst es weiter.

Der Brand ereignete sich in einem Haus in der Nähe des Kantonsspitals. Die Route de Villars sei für die Intervention für rund zwei Stunden gesperrt worden.

Symbolbild

Langsameres Bevölkerungswachstum

06.11.2019

Der Kanton Freiburg wächst deutlich weniger stark als der Bund berechnet hatte.

x

Langsameres Bevölkerungswachstum

06.11.2019

Der Kanton Freiburg wächst bis ins Jahr 2045 deutlich weniger stark als dies vom Bund berechnet wurde. Dieser geht von einer Gesamtbevölkerung von fast 440'000 Bewohnern aus. Das Statistikamt des Kantons Freiburg kommt dagegen auf gut 60'000 weniger. Dieser Unterschied liege am Berechnungssystem. Der Bund berücksichtige zu stark die natürliche Bevölkerungsentwicklung. Der Kanton berechne hingegen auch die Wanderungsbewegung von Kanton zu Kanton.

Am stärksten wächst gemäss Statistikamt Freiburg der Broyebezirk. Er werde schon bald den Seebezirk überholen. Der Sensebezirk hingegen hätte seinen Höhepunkt des Wachstums aktuell erreicht.

2018 lebten knapp 320'000 Menschen im Kanton Freiburg.

Aufholbedarf für den Kanton Freiburg

05.11.2019

Der Kanton schneidet im Bereich der nachhaltigen Entwicklung ungenügend ab.

x

Aufholbedarf für den Kanton Freiburg

05.11.2019

Freiburg hinkt bei der nachhaltigen Entwicklung und der Umsetzung der Agenda 2030 hinterher. Dies ergibt sich aus einer Erhebung des Bundesamtes für Raumentwicklung bei der 19 Kantone teilgenommen haben. Der Kanton habe sich seit der letzten Erhebung vor zwei Jahren zwar verbessert, trotzdem liege Freiburg immer noch unter dem Durchschnitt.

Positiv sei vor allem, dass Freiburg weniger Abfall produziere als der Durchschnitt. Zudem sei die Verschuldung im Kanton Freiburg kleiner und die Schulbildung höher.
Auf der anderen Seite sei die Wirtschaftskraft aber gesunken und die Zahl der Arbeitsplätze mit hoher Produktivität sei weiterhin relativ niedrig.

Sensler Baufirmen schliessen sich zusammen

05.11.2019

Auf den 1. Januar 2020 entsteht die Firma Wirbauen AG aus drei Sensler Baufirmen.

x

Sensler Baufirmen schliessen sich zusammen

05.11.2019

Auf den 1. Januar 2020 entsteht die Firma Wirbauen AG, wie die beteiligten Unternehmungen mitteilen.

Teil der Fusion sind die Rappo AG in Alterswil, die Roggo Bauunternehmung AG in Düdingen und die Renobau Zahno AG in Heitenried.

Die Firma wird 125 Mitarbeiter beschäftigen. Die Wirbauen AG ist somit die grösste Baufirma im Sensebezirk.

 

 

 

 

Piller rechtfertigt sich

04.11.2019

Der Verwaltungsratspräsident der Migros Neuenburg-Freiburg beteuert seine Unschuld.

x

Piller rechtfertigt sich

04.11.2019

Damien Piller, Verwaltungsratspräsident der Genossenschaft Migros Neuenburg-Freiburg, beteuert seine Unschuld.

Zwei Gesellschaften hätten einerseits die Buchhaltung der beiden Gesellschaften geprüft, die die Verkaufsstellen Belfaux und La Roche realisiert haben. Andererseits hätten sie die technischen Aspekte genauer analysiert. Das geht aus einer Mitteilung seines Anwalts hervor.

Die Konten der Gesellschaften seien fehlerlos geführt worden, hiess es. Die beiden Zahlungen von je 800'000 Franken seien mit zusätzlichen Bauarbeiten belegt.

Piller wird vorgeworfen, diese Gelder veruntreut zu haben. In knapp zwei Wochen entscheiden die Genossenschafter der Migros, ob der Verwaltungsrat abgesetzt werden soll.

46'000 Besucher an der Goûts et Terroirs

03.11.2019

Die Gastromesse in Bulle schreibt mit ihrer 20. Ausgabe einen neuen Besucherrekord.

x

46'000 Besucher an der Goûts et Terroirs

03.11.2019

Gestern ist die fünftägige Gastromesse Goûts et Terroirs in Bulle zu Ende gegangen. Man habe mehr als 46'000 Besucher gezählt - das sei ein neuer Rekord, sagte die Presseverantwortliche Barbara Pokorny.

Zur Feier der 20. Ausgabe der Messe für einheimische Spezialitäten gab es zwei Besonderheiten: Zum einen hat jeder der dreihundert Stände sein Lieblingsprodukt zu einem Spezialpreis angeboten.

Und zum anderen sind alle 20-jährigen Besucher gratis eingelassen worden. Rund fünfhundert junge Leute hätten dieses Angebot genutzt. Laut Pokorny eine lohnenswerte Investition: Wer einmal an der Goûts et Terroirs gewesen sei, würde garantiert wieder kommen.

Bild: Goûts et Terroirs

Val-de-Charmey soll 250'000 Franken zahlen

02.11.2019

Das Geld hätte in die Skilifte fliessen sollen - nun verlangt das Kantonale Konkursamt den Betrag.

x

Val-de-Charmey soll 250'000 Franken zahlen

02.11.2019

Das Kantonale Konkursamt verlangt von der Gemeinde Val-de-Charmey im Greyerzbezirk 250'000 Franken. Das steht im Amtsblatt des Kantons Freiburg, das gestern veröffentlicht wurde.

Die Summe von 250'000 Franken war von den Bürgern der Gemeinde im Januar festgelegt worden, um die Skilifte zu unterstützen. Aber das Geld war nie ausgezahlt worden, da das Skilift-Unternehmen vergangenen März Konkurs anmeldete.

Der Syndic von Val-de-Charmey, Etienne Genoud, teilte letzte Woche auf Anfrage mit, dass er eine Beschwerde gegen diese Entscheidung einreichen wolle. Laut der Zeitung La Liberté soll dies am Montag geschehen.

Bild: loisirs.ch

Ein neues Kapitel im Fall Piller

31.10.2019

Die Affäre um die Migros Neuenburg-Freiburg spitzt sich weiter zu.

x

Ein neues Kapitel im Fall Piller

31.10.2019

Die Affäre um die Migrosgenossenschaftsbund Neuenburg-Freiburg spitzt sich weiter zu.

Unter dem Namen "Für eine ethisch einwandfreie Migros" hat sich eine Gruppierung von rund 60 Bürgern aus der Westschweiz eingeschaltet. Diese will die Urabstimmung der Migros-Genossenschafter zur Absetzung des Verwaltungsrats verhindern.

Zuerst solle die Schuldfrage geklärt werden, hat die Gruppierung von der Justiz verlangt. Die Unschuldsvermutung werde nicht respektiert. Das würde gegen die Statuten der Migros verstossen.

Die Urabstimmung soll am 16. November stattfinden.

Damien Piller als Präsident der Migros Neuenburg-Freiburg wird wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung beschuldigt. Er bestreitet diese Vorwürfe.

Flugplatz Payerne öffnet für Organtransport

30.10.2019

Die Schweizer Luftwaffe stellte den Landeplatz mangels Alternativen zur Verfügung.

x

Flugplatz Payerne öffnet für Organtransport

30.10.2019

Für einen dringenden Organtransport hat die Schweizer Luftwaffe in der Nacht auf Mittwoch den Flugplatz Payerne geöffnet. Für Armeesprecher Daniel Reist handelte es sich dabei um "eine Ausnahme, die ziemlich viel Einsatz forderte".

Es sei darum gegangen, einen dringenden Organtransport für eine Operation in einem Westschweizer Spital sicherzustellen. Das Spezialflugzeug aus Spanien sei um 2 Uhr in Payerne gelandet. Ein medizinisches Team habe den raschen Strassentransport zum Spital dann übernommen.

Schlechtes Jahr für Freiburger Imker

30.10.2019

Die Honigproduktion fiel heuer deutlich tiefer aus als im Vorjahr.

x

Schlechtes Jahr für Freiburger Imker

30.10.2019

Die Honigproduktion im Kanton Freiburg fällt in diesem Jahr mager aus. Im Schnitt ernteten die Imker weniger als die Hälfte der üblichen Menge. Schuld dafür sei der Kälteeinbruch im Mai, sagt Olivier Pittet vom Landwirtschaftsinstitut in Grangeneuve.

Wichtige Pflanzen wie der Raps haben aufgrund der tiefen Temperaturen zu wenig Nektar für die Bienen produziert. So seien ganze Völker zerstört worden.

Merlacher Spitalpersonal protestiert

29.10.2019

Die Angestellten des HFR-Spitals wehrten sich gegen die Schliessung der Geriatrie-Abteilung.

x

Merlacher Spitalpersonal protestiert

29.10.2019

Das Personal des Merlacher Spitals hat heute protestiert. Dabei ging es um die vorübergehende Schliessung der geriatrischen Abteilung und um die Verlegung des Personals nach Riaz und Tafers.
Grund für die vorübergehende Schliessung der Abteilung in Merlach ist ein Ärztemangel: Vier Ärzte haben aus verschiedenen Gründen gekündigt, sagt Reto Brantschen, der Personaldirektor des HFR.

Damit die Geriatrie des Kantonsspitals weiter funktionsfähig bleibe, sei dieser Schritt notwendig gewesen. Das HFR habe das Personal in dieser Situation nicht allein gelassen, sondern betreut, sagt Brantschen weiter.

Langfinger festgenommen

28.10.2019

In Freiburg versuchten zwei Männer einen Opferstock zu leeren.

x

Langfinger festgenommen

28.10.2019

In der Stadt Freiburg sind zwei Männer festgenommen worden. Sie versuchten, den Opferstock einer Kirche zu plündern.
Wie die Kantonspolizei mitteilte, konnten die Polizeibeamten einen 34-jährigen und einen 49-jährigen Mann festnehmen.
Bei der weiteren Abklärung stellte die Polizei fest, dass die beiden bereits unter Haftbefehl standen. Eine der beiden Personen hielt sich zudem illegal in der Schweiz auf.

Bild: Pixabay

Stabile Besucherzahl für Retro-Technica

28.10.2019

4'000 Sammler aus der ganzen Schweiz besuchten die Technik Börse im Forum Freiburg.

x

Stabile Besucherzahl für Retro-Technica

28.10.2019

Die Technik Börse Retro-Technica zieht eine positive Bilanz.

Die Börse für alte Spielzeuge, Schallplatten und allerllei technische Apperaturen lockte Sammler aus der ganzen Schweiz ins Forum Freiburg.

Die Organisatoren sprechen in ihrem Communiqué von einer stabilen Besucherzahl. Fast 4'000 Personen haben die Börse besucht. Das enspricht etwa der Besucherzahl vom Vorjahr.

Mit dieser Besucherzahl sind die Organisatoren zufrieden. Sie haben bereits die nächste Ausgabe der Retro-Technica angekündigt. Diese finet nächstes Jahr statt.

Bild: www.friborugtourisme.ch

Motorrad-Tauschbörse in Vuadens

27.10.2019

In Vuadens hat die letzte beiden Tage eine Motorrad-Tauschbörse für Harley-Davidson-Teile stattgefunden.

x

Motorrad-Tauschbörse in Vuadens

27.10.2019

Die letzten beiden Tage hat in Vuadens im Greyerzbezirk ein „Swap Meet“ stattgefunden – eine Tauschbörse für Motorradteile der Marke Harley Davidson. Hunderte von Besuchern spazierten zwischen rund siebzig Ständen umher, viele davon in klassischer Motorrad-Lederkluft.

Die 15. Ausgabe des Swap Meet in Vuadens sei auch wegen des schönen Wetters sehr erfolgreich gewesen, schreibt der Veranstalter Dzodzet Band auf seiner Webseite.

Im Rahmen des Swap Meet hat der Non-Profit-Verein auch ein Apéro für seine Sponsoren veranstaltet. Mit deren Spenden wird das Pflegeheim St-Vincent in Vuadens unterstützt.

Bild: RadioFr.

WWF Freiburg feiert vierzig Jahre

27.10.2019

Die Freiburger Sektion des WWF verschenkt Bäume zu ihrem vierzigsten Geburtstag.

x

WWF Freiburg feiert vierzig Jahre

27.10.2019

Der WWF Freiburg feiert sein vierzigjähriges Bestehen. Wie die Naturschutz-Organisation in einer Mitteilung schreibt, hat sie zu diesem Anlass vierzig Obstbäume verschenkt. Diese sind gestern auf einem Hof in Russy an die Gewinner eines Wettbewerbs übergeben worden.

Die Freiburger-Sektion des WWF hat zudem ein Buch in Auftrag geben, in dem ihre bisherige Geschichte beschrieben wird.

Bild: zvg

Die letzte Wäsche ist gewaschen

25.10.2019

Die Wäscherei des HFR Tafers hat am Freitagnachmittag ihren Betrieb eingestellt. Neu übernimmt eine externe Firma.

x

Die letzte Wäsche ist gewaschen

25.10.2019

Die Wäscherei des Spital Tafers hat heute ihren Betrieb eingestellt. Ab morgen übernimmt die Waadtländer Firma LBG. In ein paar Wochen schliesst auch die Wäscherei am Standort Freiburg, wie das HFR in einer Mitteilung schreibt.
Das Spital will mit der Auslagerung Geld einsparen und seine Organisation vereinfachen. Fast alle der 26 Angestellten der Wäscherei haben eine neue Stelle im Spital erhalten.

Grüner Wasserstoff

25.10.2019

Die Groupe E will erneuerbaren Wasserstoff herstellen.

x

Grüner Wasserstoff

25.10.2019

Die Groupe E will erneuerbaren Wasserstoff herstellen und geht darum eine Partnerschaft mit dem Unternehmen ENGIE ein. Zusammen gründen die beiden Unternehmen die neue Firma "Swiss H2 Generation".

Wie es in einer Mitteilung heisst, werde die neue Firma ihren Sitz in Granges-Paccot haben. Bereits jetzt sind erste Investitionen in der Nähe der Schiffenenstaumauer geplant.

Über die Gründung des neuen Unternehmens muss nun noch die Wettbewerbskommission entscheiden.

Bild: Groupe E

Preis für ihren Einsatz für den Kanton

25.10.2019

Die Agentur Up to You und der Freiburger Künstler Hubert Audriaz haben einen Preis gewonnen.

x

Preis für ihren Einsatz für den Kanton

25.10.2019

Die Agentur Up to You und der Freiburger Künstler Hubert Audriaz haben einen Preis gewonnen für ihren Einsatz für die Freiburger Bevölkerung.

Das teilt die Organisation "Vier Pfeiler der Freiburger Wirtschaft" mit. Diese besteht aus der Kantonalbank, Gebäudeversicherung, Groupe E und TPF.

Bei den prämierten Projekten handelt es sich um eine Freiburger Online-Plattform gegen Cybermobbing und eine Erneuerung der Installationen im Grabensaal in der Freiburger Unterstadt. Durch den Bau von kleinen Zauberhäuschen soll der Anlage ein neuer Anstrich verpasst werden.

Bild: zvg

Migros-Mitarbeiter fordern Rücktritt

24.10.2019

In einer unverbindlichen Abstimmung wenden sich die Angestellten gegen Präsident Damien Piller.

x

Migros-Mitarbeiter fordern Rücktritt

24.10.2019

Die Angestellten der Migros-Regionalgenossenschaft Neuenburg-Freiburg sprechen sich für einen Rücktritt ihres Präsidenten Damien Piller aus. Das haben sie in einer unverbindlichen Abstimmung am Mittwochabend entschieden.
Die Genossenschaft wirft Piller vor, er habe ihr zu hohe Rechnungen gestellt. Sie fordert 1,7 Millionen Franken zurück. Pillers Anwalt hingegen sagte gegenüber RadioFr, Piller habe seine Konten offen gelegt. Die Vorwürfe seien ungerechtfertigt.
Entscheidend wird eine Urabstimmung Mitte November. Dann stimmen die über 120'000 Mitglieder der Genossenschaft Neuenburg-Freiburg darüber ab, ob Piller seinen Posten als Präsident behalten kann.

Bankomat explodiert

24.10.2019

In Estavayer-le-Lac versuchten Unbekannte einen Bankomat zu knacken.

x

Bankomat explodiert

24.10.2019

In Estavayer-le-Lac haben Unbekannte versucht einen Bankomat zu sprengen. Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt seien die Täter aber ohne Beute geflohen.

Die Polizei sei in den frühen Morgenstunden darüber informiert worden, dass ein Bankomat explodiert sei und in Brand stünde.

Verletzt wurde nach den ersten Erkenntnissen niemand. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet und sucht nun nach Zeugen.

 

Brand in einer Holzbaufirma

24.10.2019

In Siviriez ist ein Holzbauunternehmen abgebrannt.

x

Brand in einer Holzbaufirma

24.10.2019

Im Freiburgischen Siviriez ist ein Holzbauunternehmen abgebrannt. Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt, gibt es keine Verletzten.

Die Feuerwehr rückte heute am frühen Morgen aus und evakuierte vorsorglich das benachbarte Wohnhaus. Das Firmengebäude konnte nicht mehr gerettet werden.

Für die Löscharbeiten wurde die Kantonsstrasse Romont-Ursy für rund zwei Stunden gesperrt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

Stabile Konkurszahlen in Freiburg

24.10.2019

Im Kanton Freiburg hat es dieses Jahr etwa gleich viele Konkurse gegeben wie letztes Jahr.

x

Stabile Konkurszahlen in Freiburg

24.10.2019

Im Kanton Freiburg hat es in diesem Jahr 152 Konkurse gegeben. Das sind etwa gleich viele wie im letzten Jahr, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode berichtet.

In der Schweiz hingegen ist die Zahl der Konkurse in diesem Jahr um 3 Prozent zurückgegangen. Das entspricht rund 3400 Konkursen. Am meisten Konkurse hat es in Handwerksbetrieben und im Gastgewerbe gegeben.

Marie Garnier kann aufatmen

23.10.2019

Die Freiburger Justiz stellt die Untersuchung gegen die ehemalige Staatsrätin ein.

x

Marie Garnier kann aufatmen

23.10.2019

Die Affäre um die ehemalige Freiburger Staatsrätin Marie Garnier ist juristisch wohl ausgestanden: Der ausserordentliche Staatsanwalt hat eine Einstellungsverfügung erlassen, wie die Freiburger Justiz mitteilte. Der Vorwurf der Amtsgeheimnisverletzung wird damit nicht weiter verfolgt.

Die Justiz untersuchte, ob die damalige Staatsrätin der Grünen Partei, Marie Garnier, das Amtsgeheimnis verletzt hatte. Sie hatte einen vertraulichen Bericht sowie Korrespondenz im Zusammenhang mit dem Oberamt des Saanebezirks an die Medien verschickt.

Der Grosse Rat vom Kanton Freiburg hob später ihre Immunität auf. Sie trat daraufhin zurück.

1