x

Freiburg will mehr Holz in Energie umsetzen

06.09.2019

Die Freiburger Wälder sollen besser als Energielieferanten genutzt werden, wie der Kanton bekanntgab. Aktuell werden jährlich 90'000 Kubikmeter Holz aus Freiburger Wäldern in Energie umgesetzt. Es bleiben weitere 60'000 Kubikmeter Waldholz, die noch für andere Zwecke genutzt werden. Diese Reserven will man nun anzapfen. Volkswirtschaftsdirektor Olivier Curty will damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Langfristig gehe es um eine Milliarde Franken, die so dem Kanton erhalten bleibe. Um das Holz als Heizstoff zu nutzen, sollen neue Fernwärmezentralen entstehen. Private Waldbesitzer sollen mit Subventionen dazu angespornt werden, auch ihren Wald als Energielieferanten zu nutzen.

News

Kein Gleichstellungslabel im Kanton Freiburg

15.10.2019

Der Grosse Rat lehnte einen entsprechenden Vorstoss ab, akzeptierte aber den Gegenvorschlag des Staatsrates.

x

Kein Gleichstellungslabel im Kanton Freiburg

15.10.2019

Der Kanton Freiburg erhält kein eigenes Label für die Förderung der Gleichstellung von Mann und Frau. Eine Motion aus dem linken Lager hatte dies gefordert. Stattdessen sprach der Grosse Rat sich für den Gegenentwurf des Staatsrates aus.

Dieser schlägt vor, dass die Gleichstellung durch die bestehenden Labels und einen Gleichstellungspreis gefördert werden sollen. Alle zwei Jahre werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich für die Gleichstellung von Mann und Frau einsetzten.

Des weiteren lehnt der Grosse Rat eine Motion ab, die die Lohngleichheit per Gesetz im gesamten Freiburger Kantonsgebiet gefordert hatte.

News

Das Papiliorama baut aus

15.10.2019

Die Stiftung Papiliorama will im Umfang von 11 Millionen Franken seine Infrastruktur ausbauen.

x

Das Papiliorama baut aus

15.10.2019

Im Papiliorama in Kerzers wird bald gebaut. Die Stiftung Papiliorama reichte heute gemeinsam mit einem Förderverein ein entsprechendes Baugesuch ein, wie die Stiftung in einer Mitteilung schreibt.

Im Rahmen des Projekts "Papiliorama 2030" würden neue Infrastrukturen im Umfang von 11 Millionen Franken errichtet, heisst es. Unter anderem will die Stiftung einen Aussenraum zum Thema "Die Reise in das wilde Drei-Seen-Land" gestalten.

News

Rochaden bei der CVP Sense

15.10.2019

Die langjährigen Grossräte Markus Bapst und Thomas Rauber treten aus dem Kantonsparlament zurück.

x

Rochaden bei der CVP Sense

15.10.2019

Die Sensler CVP-Grossräte Markus Bapst und Thomas Rauber treten auf Ende der Oktobersession zurück. Das schreibt die Sensler CVP in einer Mitteilung.

Markus Bapst (Bild) war 20 Jahre lang im Kantonsparlament vertreten und ist Co-Präsident der CVP Freiburg. Thomas Rauber war während acht Jahren Grossrat. Ersetzt werden die beiden durch den Schmittner Markus Julmy und die Düdingerin Esther Schwaller-Merkle.

News

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung in Bulle tritt am Freitag zurück.

x

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Istitution Clos Fleuri in Bulle geht.

Nach mehr als 10 Jahren als Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung will Charles Butty seiner Karriere eine neue Richtung geben. Das schrieb die Stiftung in einer Mitteilung.
Butty tritt am kommenden Freitag zurück. Eine Nachfolge ist noch nicht bekannt.

Clos Fleuri befindet sich seit zwei Jahren in einem Konflikt zwischen dem Management und einigen seiner Mitarbeiter.

News

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

Ein Fahrzeuglenker fiel in einen Sekundenschlaf und geriet auf die falsche Fahrbahn.

x

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

In Givisiez, im Saanebezirk, sind zwei Autos frontal zusammengestossen.
Das teilte die Kantonspolizei Freiburg mit.
Ein 45-jähriger Autolenker war mit seinem Fahrzeug von Givisiez nach Belfaux unterwegs. Auf der Tiguelet-Brücke fiel er in einen Sekundenschlaf und geriet auf die andere Fahrbahn. Dabei stiess er in ein entgegekommendes Fahrzeug.
Insgesamt wurden bei der Kollision 5 Personen verletzt.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Tödlicher Wanderunfall

14.10.2019

Ein 57-jähriger Wanderer ist 300 Meter in die Tiefe gestürzt.

x

Tödlicher Wanderunfall

14.10.2019

Ein Wanderer ist beim Abstieg vom Vanil Noir tödlich verunglückt.
Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte, sei der 57-Jährige mit seiner Frau unterwegs gewesen. Der Mann aus dem Kanton Freiburg sei gestolpert und 300 Meter in die Tiefe gestürzt.
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Bild: la-gruyere.ch

News

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Marguerite Bays wurde in Rom heiliggesprochen.

x

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Die Freiburger Ordensschwester Marguerite Bays ist heiliggesprochen worden.
Für die Heiligsprechung reisten rund 300 Pilger aus der Schweiz in den Vatikan, um daran teilzunehmen.
Unter anderem nahmen auch die beiden Staatsräte Jean-Pierre Siggen und Didier Castella an der Zeremonie teil.
Insgesamt werden Marguerite Bays zwei Wunder zugeschrieben. Dies ist Bedingung, um heiliggesprochen zu werden.
Bays lebte um 1815 in Siviriez im Glanebezirk. Zeitlebens setzte sie sich für Arme, Kinder, Kranke und Sterbende ein. Sie wurde 1995 selig gesprochen und ist nun neben Nicolas von der Flüe und Maria Bernarda Bütler die dritte Heilige der Schweiz.

Bild: Wikipedia

News

Mehr Leerstand im Kanton Freiburg

12.10.2019

Im Kanton Freiburg gibt es seit ein paar Jahren immer mehr leere Wohnungen.

x

Mehr Leerstand im Kanton Freiburg

12.10.2019

Im Kanton Freiburg ist die Anzahl an leer stehenden Wohnungen in den letzten Jahren nach oben geklettert. Das zeichnete sich gestern am dritten Wohnforum im Kollegium Gambach ab, wie die Freiburger Nachrichten berichten.

Im Jahr 2018 seien rund 1,5 Prozent der Wohnungen im Kanton leer gestanden, erklärte der Dienstchef beim kantonalen Wohnungsamt Pascal Krattinger. Das entspreche einer ausgeglichenen Situation von Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt.

Dieses Jahr habe man allerdings 1,83 Prozent an Leerstand gemessen – der Trend bewege sich also in Richtung Überangebot. In verschiedenen Regionen Freiburgs würde dieser Anteil allerdings stark variieren.

News

Libellen-Ausstellung eröffnet

12.10.2019

Das Naturhistorische Museum Freiburg widmet seine neue Ausstellung dem Thema Libellen.

x

Libellen-Ausstellung eröffnet

12.10.2019

Im Naturhistorischen Museum Freiburg hat eine neue Ausstellung zum Thema Libellen eröffnet. Hauptattraktion sind 400 sogenannte Exuvien: Das sind leere, getrocknete Häute, die zurückbleiben, wenn die Libellen vom Larvenstadium zum ausgewachsenen Insekt übergehen.

Wie die "Freiburger Nachrichten" berichten, haben viele Schulklassen und Privatpersonen im Kanton dazu beigetragen, die Larvenhäute zu sammeln. Sie können ab heute im Naturhistorischen Museum Freiburg besichtigt werden. Der Eintritt ist gratis.

News

Freiburger Sportpreis 2019

11.10.2019

Der Freiburger Sportpreis 2019 geht an die Leichtathletik-Trainerin Sylvia Aeby Hasler.

x

Freiburger Sportpreis 2019

11.10.2019

Der Sportpreis des Staates Freiburg geht dieses Jahr an Sylvia Aeby Hasler. Sie erhält den Preis für ihre Verdienste in der Leichtathletik im Kanton Freiburg, schreibt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport in einer Mitteilung.

Aeby Hasler hat einen grossen Teil ihres Lebens als Leichtathletik-Trainerin beim TSV Düdingen verbracht. Gleichzeitig war sie für den Fachverband Swiss Athletics als Trainerin im Einsatz.

Die beiden Förderpreise der kantonalen Kommission für Sport und Erziehung gehen an die Ringerin Svenja Jungo und die Zwillinge Robin und Thomas Bussard, die sich im Skitourenrennen hervorgetan haben.

Bild: zvg

News

800'000 Franken von Düdingen für die Agglo

11.10.2019

29 Millionen Franken will die Freiburger Agglomeration nächstes Jahr ausgeben.

x

800'000 Franken von Düdingen für die Agglo

11.10.2019

29 Millionen Franken will die Freiburger Agglomeration nächstes Jahr ausgeben. Das Budget für 2020 ist damit gut eine halbe Million höher als im Vorjahr. Gestern Abend hat der Agglorat es abgesegnet. Der grösste Teil der Ausgaben wandert in die Mobilität.

16 Millionen vom Gesamtbudget übernehmen die Mitgliedsgemeinden. Für die einzige Deutschfreiburger Gemeinde in der Agglo Freiburg - nämlich Düdingen - bedeutet das knapp 800'000 Franken.

News

Weniger Steuern für Lernende

11.10.2019

Junge Menschen in der Lehre und Studenten sollen im Kanton Freiburg mehr Steuern abziehen können. Dies ergibt sich aus einem...

x

Weniger Steuern für Lernende

11.10.2019

Junge Menschen in der Lehre und Studenten sollen im Kanton Freiburg mehr Steuern abziehen können. Dies ergibt sich aus einem Gesetzesentwurf, den der Staatsrat dem Grossen Rat übergibt.

Er setzt damit eine Motion um, die letztes Jahr durch den Grossen Rat bewilligt wurde.

Der Steuerabzug für Personen in Ausbildung soll um rund einen Drittel erhöht werden. Der Steuerabzug von 2000 auf 2700 Franken erhöht.

Laut dem Staatsrat würde dies für den Kanton aber nur eine geringe Steuereinbusse von 178'000 Franken bedeuten.

News

6 Millionen für Ambulanz, Spitex und Heim

11.10.2019

Die Delegierten des Gesundheitsnetzes Sense genehmigen das Budget.

x

6 Millionen für Ambulanz, Spitex und Heim

11.10.2019

Die Gemeinden des Sensebezirks müssen nächstes Jahr rund 5,9 Millionen Franken für das Gesundheitsnetz Sense aufbringen. Die Delegierten haben gestern an der Versammlung den Voranschlag 2020 einstimmig genehmigt.

Mit dem Budget unterstützt werden unter anderem der Betrieb des Pflegeheims Maggenberg in Tafers sowie die Spitex und die Ambulanz Sense.

News

Frontalkollision in Villaz-St-Pierre

10.10.2019

Beim Zusammenstoss wurde eine Person tödlich verletzt.

x

Frontalkollision in Villaz-St-Pierre

10.10.2019

In Villaz-St-Pierre, im Glanebezirk, sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestossen.
Wie die Kantonspolizei Freiburg in einer Mitteilung schreibt, geriet ein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.
Der 80-jähriger Autolenker kam ums Leben. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Der zweite Autofahrer konnte von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Spital gebracht.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Weniger Wein als letztes Jahr

10.10.2019

Wegen des Hagels im Sommer wird voraussichtlich weniger Wein produziert.

x

Weniger Wein als letztes Jahr

10.10.2019

Im Jahrgang 2019 wird voraussichtlich ein bisschen weniger Wein produziert werden.
Das sagt Winzer Christian Vessaz vom Weinkeller "Cru de l'Hôpital".
Grund dafür sei der Hagel Mitte Juni und Ende Juli, sagt Vessaz.
Trotz der Einbussen bleibt er aber positiv.
Er sagt voraus, dass der Jahrgang 2019 ein guter werde.
Derzeit werden am Mont Vully die reifen Trauben geerntet.

News

Lahmgelegte Strecke

10.10.2019

Zwischen Freiburg und Bern war gestern die Bahnstrecke während vier Stunden unterbrochen.

x

Lahmgelegte Strecke

10.10.2019

In Wünnewil hat sich gestern Abend ein Unglück ereignet.
Auf der Strecke zwischen Freiburg und Bern kam es zu einem Personenunfall.
Das bestätigte die Kantonspolizei Freiburg auf Anfrage von RadioFr.
Die betroffene Person habe identifiziert werden können, hiess es weiter.
Der reguläre Bahnverkehr zwischen Freiburg und Bern war zwischen 18 Uhr und 22 Uhr unterbrochen.

Bild: pixabay/zvg

 

News

Das Abfallproblem ist gelöst

10.10.2019

Neu können Murtnerinnen und Murtner auswählen, wie sie ihren Kehricht verrechnen lassen wollen.

x

Das Abfallproblem ist gelöst

10.10.2019

In der Gemeinde Murten können die Einwohnerinnen und Einwohner entscheiden, wie sie ihren Abfall verrechnen lassen wollen.
Sie können dabei zwischen zwei Systemen auswählen. Wie bisher können die Einwohnerinnen und Einwohner den Abfall nach Volumen verrechnen lassen. Neu könnten sie ihn aber auch nach Gewicht bezahlen.
Das hat der Generalrat gestern mit einer grossen Mehrheit an seiner Sitzung beschlossen.

Weiter hat der Generalrat den Vorschlag für das neue Hafenreglement zurückgewiesen. Dieses sah unter anderem vor, dass Bootsbesitzer für ihren Bootsplatz mehr bezahlen müssten - je nach Anzahl PS ihrer Boote.

News

Tödlicher Zugunfall in Domdidier

09.10.2019

Ein junger Mann stirbt bei einem Rangierunfall mit einer Lokomotive.

x

Tödlicher Zugunfall in Domdidier

09.10.2019

Ein Mann stirbt bei einem Arbeitsunfall mit einem Zug in Domdidier. Heute Morgen ist der 21-Jährige bei einem Rangiermanöver zu Tode gekommen. Ermittlungen zur Klärung der Umstände wurden aufgenommen, wie die Kantonspolizei Freiburg schreibt. Der Mann wurde unter einem Güterzug eingeklemmt. Er verstarb noch am Unfallort.

Nach ersten Erkenntnissen hat das Opfer beim Verladen von Zuckerrüben eine Lokomotive ferngesteuert. Aus noch ungeklärten Gründen geriet der Mann unter den fahrenden Zug. Die Polizei geht von einem Arbeitsunfall ohne Dritteinwirkung aus.

Symbolbild: Pixabay

News

Berner Musikpreis für Darkspace

09.10.2019

Die freiburgisch-bernische Band Darkspace hat den Musikpreis des Kantons Bern gewonnen.

x

Berner Musikpreis für Darkspace

09.10.2019


Die freiburgisch-bernische Band Darkspace ist eine der Gewinnerinnen des Berner Musikpreises, wie die kantonale Erziehungsdirektion mitteilte. Der Musikstil des Trios Darkspace ist dem extremen Metal zuzuordnen. Die Band gibt Konzerte auf der ganzen Welt - dies seit 20 Jahren.

Ein Bandmitglied von Darkspace wohnt in Düdingen, ein anderes lebt an der Grenze zum Kanton Freiburg, in Golaten. Das Trio tritt grundsätzlich geschminkt auf und gibt keine Interviews.

Die Preisträger erhalten 15'000 Franken.

Bild: silence-magazin.de

News

Kleiner Überschuss für den Kanton Freiburg

09.10.2019

Die Freiburger Regierung plant mehr Ertrag, aber auch mehr Ausgaben.

x

Kleiner Überschuss für den Kanton Freiburg

09.10.2019

Die Freiburger Kantonsregierung plant auch für das nächste Jahr mit einem ausgeglichenen Budget.

Der Voranschlag wurde heute Vormittag vor den Medien vorgestellt und sieht einen kleinen Überschuss von 400‘000 Franken vor. Dabei steigen sowohl die Einnahmen, wie auch die Ausgaben – nämlich jeweils um knapp vier Prozent.

Höher seien Aufwand und Ertrag vor allem wegen der Auswirkungen der Steuerreform. Ausserdem rechnet der Kanton mit höheren Steuer-Einnahmen und mit höheren Ausgaben für seine Angestellten.

Insgesamt will die Kantonsregierung 3,7 Milliarden Franken einnehmen und ausgeben.

News

Fairtiq expandiert nach München

09.10.2019

Das Freiburger Start-Up-Unternehmen arbeitet künftig mit den Verkehrsbetrieben der deutschen Grossstadt zusammen.

x

Fairtiq expandiert nach München

09.10.2019

Das Freiburger Start-Up-Unternehmen Fairtiq weitet seine Aktivitäten auf München aus. Man arbeite künftig mit dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund zusammen schreibt Fairtiq in einer Mitteilung. Die deutsche Grossstadt hat rund 1,5 Millionen Einwohner und ist damit der deutlich grösste Partner des Unternehmens.

Fairtiq ist ein Ticketsystem für den öffentlichen Verkehr. Anstatt vorab ein Ticket zu kaufen, kann man im Bus oder Zug die Smartphone-App aktivieren. Diese berechnet nach dem Aussteigen automatisch den richtigen Preis.

News

Neuer Vorsteher für die Berufsfachschule

09.10.2019

Fabio Cunha wird ab 1. November neuer Vorsteher der EMF.

x

Neuer Vorsteher für die Berufsfachschule

09.10.2019

Die Berufsfachschule Freiburg hat mit Fabio Cunha einen neuen Vorsteher. Das teilt die Freiburger Volkswirtschaftsdirektion mit. Cunha ist gelernter Elektriker und hat einen Masterabschluss in Elektronik und Mikroelektronik an der ETH Lausanne.

Seine Muttersprachen sind Portugiesisch und Französisch, er spreche aber auch sehr gut Deutsch und Englisch, heisst es weiter. Cunha wird sein Amt am 1. November antreten.

News

Massregelung wegen offener Läden

09.10.2019

Das Bundesgericht rügt das Freiburger Kantonsgericht, weil dieses das Öffnen der Läden an einem Feiertag erlaubte.

x

Massregelung wegen offener Läden

09.10.2019

Das Bundesgericht korrigiert das Freiburger Kantonsgericht. Dieses hatte im letzten Dezember den Läden in der Freiburger Innenstadt das Öffnen an Maria Empfängnis am 8. Dezember erlaubt, da dieser Feiertag damals auf einen Samstag fiel und gleichzeitig ein Weihnachtsmarkt stattfand.

Für das Bundesgericht ist dies aber keine genügende Begründung. Ein Feiertag bleibe ein Feiertag, urteilt es. Der Weihnachtsmarkt sei nicht genug gross gewesen, um das Öffnen der Läden zu rechtfertigen. Sollte Maria Empfängnis noch einmal auf einen Samstag fallen und gleichzeitig ein Weihnachtsmarkt stattfinden, müssen die Läden geschlossen bleiben.

News

Mehr Komfort im Bahnhof Freiburg

09.10.2019

Die SBB wollen den Bahnhof renovieren und damit mehr Platz für die Passagiere schaffen.

x

Mehr Komfort im Bahnhof Freiburg

09.10.2019

Breitere und längere Perrons, behindertengerechte Zugänge und eine neue Fussgängerunterführung  - damit wollen sich die SBB für die wachsenden Passagierzahlen rüsten.

Zurzeit benutzen 30'000 Reisende täglich den Bahnhof Freiburg, 2035 werden es 75'000 sein.

Die Arbeiten sollen im Jahr 2021 beginnen und vier Jahre dauern. Kostenpunkt des gesamten Projekts: 110 Mio Franken.

Bild: SBB

News

Um 1000 gestiegen und damit stabil

09.10.2019

Die Freiburger Nachrichten haben Radio Freiburg ihre Leserzahlen bekannt gegeben.

x

Um 1000 gestiegen und damit stabil

09.10.2019

Die Leserzahlen der Freiburger Nachrichten bleibt stabil.
Nachdem die Zahl  im April diesen Jahres um 1000 abgenommen hat, ist sie jetzt um die genau gleiche Zahl wieder gestiegen, wie die Freiburger Nachrichten gegenüber Radio Freiburg mitteilt. Im Moment lesen rund 34'000 Menschen die Freiburger Nachrichten.
Um 1'000 gesunken ist die Zahl der Leser beim Murtenbieter und beim Anzeiger von Kerzers. Insgesamt erreichen die beiden Zeitungen 11'000 Menschen.

News

Massnahmen gegen die Glücksspielsucht

08.10.2019

Die Lotterie Romande ergreift neue Massnahmen gegen Glücksspielsucht.

x

Massnahmen gegen die Glücksspielsucht

08.10.2019

Die Lotterie Romande ergreift neue Massnahmen gegen Glücksspielsucht. Wie sie mitteilt, reagiert sie damit auf eine veröffentlichte Studie. Laut dieser sind rund drei Prozent der Glücksspielenden gefährdet, süchtig zu werden.

Auf den Onlineplattformen der Lotterie Romande könnten die Teilnehmenden selber kontrollieren, wie viel Geld sie dafür ausgeben. Ausserdem erkenne die Plattform Spieler mit einem besonderen Spielsuchtrisiko.

Zudem seien elektronische Spielautomaten mit einem System ausgestattet, mit dem Minderjährige erkannt werden können.

News

Lukrative Schweinemast

08.10.2019

Freiburger Bauern dürften in diesem Jahr im Schnitt mehr verdienen als letztes Jahr.

x

Lukrative Schweinemast

08.10.2019

Freiburger Bauern verdienen dieses Jahr mehr Geld als letztes Jahr. Das zeigen Schätzungen des Bundes.

Alle Freiburger Landwirte zusammen würden im laufenden Jahr rund 231 Millionen Franken einnehmen. Das sind 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Schweizweit sei eine Steigerung um lediglich 3 Prozent zu erwarten, hiess es beim Bundesamt für Statistik auf Anfrage.

Freiburger Bauern würden dieses Jahr voraussichtlich mehr einnehmen, weil sie mehr Geld mit der Schweinemast verdienen, und weil sie weniger Futter einkaufen müssten als im Vorjahr.

Demnach verdient ein einzelner Landwirt dieses Jahr durchschnittlich 4000 Franken mehr.

News

Die Arbeitslosenzahlen bleiben tief

08.10.2019

Die Quote im Kanton Freiburg bleibt bei 2,3 Prozent.

x

Die Arbeitslosenzahlen bleiben tief

08.10.2019

Die Arbeitslosenzahl im Kanton Freiburg hat sich im vergangenen Monat nicht verändert. Die Quote lag im September weiterhin bei 2,3 Prozent und damit leicht über dem nationalen Durchschnitt, wie der Kanton Freiburg in einer Mitteilung schreibt.

Die deutschsprachigen Bezirke des Kantons weisen im Vergleich die tiefsten Quoten auf. Im Sensebezirk sind nur 1,1 Prozent der Bevölkerung arbeitslos, im Seebezirk sind es 1,6 Prozent.

News

Kostspielige Renovationen in Bulle

08.10.2019

Die Stadt im Greyerz investiert ab nächsten Sommer 17 Millionen Franken in Gemeindebauten.

x

Kostspielige Renovationen in Bulle

08.10.2019

Das Gemeindeparlament von Bulle will 17 Millionen Franken in neue Räumlichkeiten für die Gemeindeverwaltung investieren. Der Generalrat hat gestern Abend einen Kredit dafür angenommen.

Damit sollen ab nächstem Sommer das Rathaus in Bulle und ein ehemaliges Postfinance-Gebäude renoviert werden.

In drei Jahren sollen dann die Gemeindeverwaltung, eine Primarschule und die ausserschulische Betreuung in die umgebauten Räumlichkeiten einziehen.

News

1200 Besucher im Schloss Greyerz

08.10.2019

Die 4. Ausgabe des nationalen Schlössertages lockte viele Besucher in die Burgen und Schlösser der Schweiz.

x

1200 Besucher im Schloss Greyerz

08.10.2019

Vergangenen Sonntag haben 21 Schlösser und Burgen in der Schweiz zum nationalen Schlössertag eingeladen – unter anderen auch das Schloss Greyerz. 1200 Besucher konnten dort verzeichnet werden, melden die Organisatoren.

Das Motto dieses Jahres lautete "Spielen!". Beim Schloss Greyerz konnte man an einer interaktiven Führung teilnehmen, bei der die Schätze der Grafenresidenz ihre Geschichten erzählten.

Schweizweit verzeichnete die 4. Ausgabe des Schlössertags einen neuen Rekord mit 14‘000 Besucherinnen und Besuchern.

Bild: zvg

News

Neu eine Frau an der Spitze

07.10.2019

Erstmals hat eine Frau den Vorsitz beim Verband Seilbahnen Freiburger Alpen SBFA.

x

Neu eine Frau an der Spitze

07.10.2019

Neu steht eine Frau an der Spitze des Verbandes Seilbahnen Freiburger Alpen SBFA.
FDP-Grossrätin Johanna Gapany wurde an der Generalversammlung des Verbandes einstimmig gewählt. Gapany folgt auf Michel Losey. Er hatte den Vorsitz während elf Jahren inne.
Johanna Gapany wird somit als erste Frau der Schweiz Präsidentin eines regionalen Seilbahnverbandes.

News

Brand in Zumholz

07.10.2019

In Zumholz hat eine Scheune gebrannt.

x

Brand in Zumholz

07.10.2019

In Zumholz im Sensebezirk ist eine Scheune vollständig niedergebrannt. Der Brand sei gestern Abend ausgebrochen, teilt die Kantonspolizei mit.

Trotz Feuerwehreinsatz habe der Brand nicht gelöscht werden können.
Es seien keine Menschen und Tiere verletzt worden.

Warum der Brand ausgebrochen ist, sei noch ungeklärt. Wie hoch der Sachschaden ist, könne derzeit nicht gesagt werden.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Todesfall am Murtenlauf

07.10.2019

Ein Teilnehmer musste den Lauf abbrechen und verstarb später.

x

Todesfall am Murtenlauf

07.10.2019

Beim Murtenlauf kam es gestern zu einem tödlichen Zwischenfall. Weil ein Teilnehmer sich während des Rennens in einem gesundheitlich heiklen Zustand befand, wurde er mit dem Krankenwagen ins Spital gefahren. Trotz Reanimation überlebte der Mann den Zwischenfall nicht.

Weitere Angaben machten die Organisatoren vorerst nicht - aus Respekt gegenüber der Familie. Auch die Kantonspolizei wollte gegenüber RadioFr. nichts zum Zwischenfall sagen.

News

Neue Rutschbahn für Kerzers

05.10.2019

Die Gemeinde Kerzers will über einen Kredit für eine neue Wasserrutsche abstimmen.

x

Neue Rutschbahn für Kerzers

05.10.2019

Das Freibad in Kerzers soll eine neue Rutschbahn bekommen.

Das schlägt der Gemeinderat von Kerzers vor. Die alte Wasserrutschbahn würde in den nächsten Jahren am Ende ihrer Lebensdauer ankommen, sagt Gemeinderat René Stüssi auf Anfrage der "Freiburger Nachrichten".

Da die Badi sowieso gerade saniert wird, sei die Stunde günstig, um auch gleich eine neue Rutschbahn zu installieren. Dafür wäre ein Kredit von 575'000 Franken notwendig. Am 22. Oktober soll in einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung darüber abgestimmt werden.

Die geplante Wasserrutsche würde über 129 Meter die Hügel hinab führen. Damit wäre sie noch einmal ein Stück länger als die bisherige.

News

Schulinspektor tritt zurück

05.10.2019

Der Freiburger Schulinspektor Matthias Wattendorff hat seinen Rücktritt angekündigt.

x

Schulinspektor tritt zurück

05.10.2019

Matthias Wattendorff tritt nächstes Jahr von seinem Amt als Freiburger Schulinspektor für den deutschsprachigen obligatorischen Unterricht zurück. Das schreibt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport in einer Mitteilung.

Der 59-Jährige hat 35 Jahre bei der Direktion gearbeitet, davon 18 Jahre lang als Schulinspektor. Er hat unter anderem beim Aufbau und der Realisierung von Relaisklassen mitgewirkt und an unterstützenden Massnahmen für Schülerinnen und Schüler mit Verhaltensauffälligkeiten.

Im September 2020 tritt Wattendorff in den frühzeitigen Ruhestand.

News

Das Massaker von Cheiry bleibt ungesühnt

04.10.2019

Am Samstag jährt sich das schlimmste Sektendrama der Schweiz zum 25. Mal.

x

Das Massaker von Cheiry bleibt ungesühnt

04.10.2019

Am Samstag jährt sich das schlimmste Sektendrama der Schweiz zum 25. mal. Im Freiburger Dorf Cheiry und im Unterwalliser Dorf Salvan sind insgesamt 48 Menschen gestorben. Sie gehörten zur Sekte der Sonnentempler. Laut der Polizei wurde ein Grossteil der Menschen ermordet, darunter auch kleine Kinder. Andere Sektenmitglieder nahmen sich das Leben. Unter den Toten waren auch die beiden Anführer der Sekte. Zur Rechenschaft für das Verbrechen wurde niemand.

(Bild: Wikipedia)

News

Schluss mit Rauchen bei der Arbeit

04.10.2019

Die Freiburger Kantonsregierung will das Rauchen in Innenräumen von Unternehmen verbieten.

x

Schluss mit Rauchen bei der Arbeit

04.10.2019

Das Rauchverbot im Kanton Freiburg wird strenger. Das, weil die Passivraucher besser geschützt werden sollen. Der Staatsrat hat eine entsprechende Verordnung in die Vernehmlassung geschickt, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Das Rauchverbot soll neu auch auf Betriebe ausgedehnt werden. Bisher galt das Rauchverbot nur für öffentliche oder öffentlich zugängliche Räume.

Nun dürfen sich Interessierte zum Thema äussern. Auf nationaler Ebene ist das Rauchen in Betrieben bereits verboten. Beim Verbot von E-Zigaretten in Betrieben will der Kanton Freiburg hingegen weiter gehen als die Eidgenossenschaft.

(Bild: zvg)

News

Sie ist die Schönste

04.10.2019

 

Die schönste Red Holstein-Kuh der Welt ist eine Freiburgerin. Sie heisst Irène.

x

Sie ist die Schönste

04.10.2019

Die schönste Red Holstein-Kuh der Welt ist eine Freiburgerin. Sie heisst Irène, ist 15 Jahre alt und wohnt in Torny im Glanebezirk, schreibt deren Besitzer in einer Mitteilung. Zur schönsten Kuh erkoren hat sie die Leserschaft der Fachzeitschrift Holstein International. Das Heft wird in über 60 Ländern publiziert.

Irène hatte vorher schon andere Titel geholt - unter anderem ist sie zweifache Europameisterin. Menschen aus der ganzen Welt würden sie deshalb besuchen, heisst es in der Mitteilung.

News

Die Sense soll sich ihren eigenen Weg suchen

04.10.2019

Der Flusslauf der Sense in Oberflamatt soll neu gestaltet werden.

x

Die Sense soll sich ihren eigenen Weg suchen

04.10.2019

Der Flusslauf der Sense in Oberflamatt soll neu gestaltet werden. Dieses Projekt stellten die Gemeinden Wünnewil-Flamatt und Neuenegg gestern vor. Im Rahmen des Gewässerentwicklungsprojektes Sense21 soll der Fluss oberhalb von Flamatt wieder seinen eigenen Weg suchen.

In zwei Abschnitten soll die Sense sich erweitern können und dynamischer werden. Als Anstoss werde die Uferzone abgetragen, damit sich die Sense selber ins Terrain fressen könne. Die maximale Breite des Flussbettes liege aber bei 70 Meter.

Das Projekt kostet insgesamt 8,9 Millionen Franken. Ein Grossteil davon wird durch den Bund und die Kantone Freiburg und Bern finanziert. Die Gemeinden Wünnewil-Flamatt und Neuenegg müssten jeweils 225'000 Franken mitfinanzieren. Das Projekt geht Mitte Oktober vor den Generalrat und Ende November in Neuenegg an die Urne.

News

Es soll keine Verhandlungen mehr geben

03.10.2019

Der Staatsrat zeigt sich irritiert über die Reaktion der VPOD bezüglich der Pensionskassensanierung.

x

Es soll keine Verhandlungen mehr geben

03.10.2019

Der Staatsrat Georges Godel kritisiert das Verhalten der Gewerkschaft Schweizerischer Verband des Personals öffentlicher Dienste, kurz VPOD.
Dieser hat angekündigt, gegen den Vorschlag des Staatsrats zur Sanierung der Pensionskasse zu protestieren. Der VPOD ist zum Beispiel nicht einverstanden, dass der Betrag, den der Kanton in die Pensionskasse zahlen würde, so tief ist. Wäre der Betrag höher, würde der Rentenverlust tiefer ausfallen.

Georges Godel sagt, der VPOD sei bei den Verhandlungen mit allem, was nun im Vorschlag ausgearbeitet wurde, einverstanden gewesen. Es würde keine Verhandlungen mehr geben. Mitte November will er den definitiven Vorschlag veröffentlichen.

News

Waadtländer machen den besten Greyerzer

03.10.2019

Die Sortenorganisation "Gruyère AOP" hat ihre besten Käser ausgezeichnet.

x

Waadtländer machen den besten Greyerzer

03.10.2019

Die Branchenorganisation "Gruyère AOP" hat ihre besten Käser ausgezeichnet.

Dieses Jahr schnitten zwei Käser aus dem Waadtland am besten ab, teilte die Sortenorganisation mit.

Insgesamt wurden 160 Käsereien miteinander verglichen. Der Preis wird alle fünf Jahre vergeben.

News

Auf die Barrikaden

03.10.2019

Der VPOD wehrt sich gegen den Vorschlag des Staatsrats zur Sanierung der Pensionskasse.

x

Auf die Barrikaden

03.10.2019

Die Gewerkschaft VPOD ist nicht einverstanden mit dem Vorschlag zur Pensionskassensanierung des Staatsrats.
An seiner Versammlung entschied sie, dass sie sich deshalb mit einer Demonstration gegen den staatsratlichen Sanierungsvorschlag der Pensionskasse wehren will.
Erst wenn eine Masse die Strassen fülle, würde der Staatsrat in den relevanten Punkten diskussionsbereit sein.
An dem Sanierungsvorschlag kritisiert die Gewerkschaft unter anderem, dass der Rentenverlust mit 9,5 Prozent noch zu hoch sei. Staatsangestellte, die bereits mit 60 Jahren in Pension gehen, würden nach Berechnungen der VPOD bis zu 23 Prozent ihrer Rente verlieren.
Die Demonstration soll am 7. November stattfinden.

News

Drei Minuten für 70 Millionen

02.10.2019

Zwischen Bulle und Romont soll die Reisezeit der Bahn um drei Minuten verkürzt werden.

x

Drei Minuten für 70 Millionen

02.10.2019

Zwischen Bulle und Romont soll die Reisezeit der Bahn um drei Minuten verkürzt werden, wie die Freiburger Verkehrsbetriebe (TPF) am Mittwoch mitgeteilt haben. Das Projekt soll rund 70 Millionen Franken kosten

Im Projekt enthalten ist eine ein Kilometer lange Brücke über die Glâne. Neu könnten die Züge mit 160 Stundenkilometern statt wie bisher maximal 80 km/h fahren. Mit der geplanten Streckenführung können vier Bahnübergänge aufgehoben werden.

Die Brücke über die Glâne würde zur längsten Brücke der Westschweiz. Das Projekt wird vom Bahninfrastrukturfonds der Eidgenossenschaft finanziert. Die Bauarbeiten starten im Jahr 2024 und dauern bis 2026.

Bild: rail-pictures.com

News

Schulsoftware zurück auf Feld eins

02.10.2019

Der Kanton Freiburg schreibt einen entsprechenden Auftrag neu aus.

x

Schulsoftware zurück auf Feld eins

02.10.2019

Der Kanton Freiburg zieht einen Auftrag für eine Schulsoftware zurück, den er bereits an ein Informatik-Unternehmen vergeben hat.

Dies schreibt die Kantonsregierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage von Grossrat Nicolas Kolly. Dieser wollte wissen, wieso der Auftrag ohne öffentliche Ausschreibung vergeben worden sei.

Der Auftrag sei korrekt vergeben worden. Allerdings sei es offenbar zu Missverständnissen gekommen, schreibt die Kantonsregierung weiter. Sie schreibe den Auftrag deshalb neu aus.

Beim Auftrag ging es um eine Software für die Berufsschule sowie für die Lehrerverwaltung. Die Kostenumfang liegt bei gut 2 Millionen Franken.

News

Ein weiterer Schritt in Richtung Autobahndach

02.10.2019

Die Gemeinde Villars-sur-Glâne will sich ebenfalls an den Planungskosten beteiligen.

x

Ein weiterer Schritt in Richtung Autobahndach

02.10.2019

Das Autobahndach-Projekt bei der Stadt Freiburg nimmt eine wichtige symbolische Hürde. Nun ist auch die Gemeinde Villars-sur-Glâne mit im Boot, teilt der Kanton Freiburg mit.

Damit wird sich die Gemeinde voraussichtlich mit 100‘000 Franken am Studienkredit beteiligen, der insgesamt gut 8 Millionen Franken beträgt. Am Donnerstagabend entscheidet das Gemeindeparlament definitiv über die Beteiligung von Villars-sur-Glâne.

Mehr als die Hälfte des Landes für das geplante Autobahndach liegt auf dem Gemeindegebiet von Villars-sur-Glâne. Deshalb hat der Entscheid der Gemeinde eine wichtige symbolische Wirkung. Das Land gehört allerdings der Burgergemeinde der Stadt Freiburg.

News

Die Familienurkunde - jetzt auch virtuell

02.10.2019

Freiburger können ihren Heimatschein neu auch online bestellen - eine Schweizer Premiere.

x

Die Familienurkunde - jetzt auch virtuell

02.10.2019

Wer einen Heimatschein bestellen will, kann dies neu online erledigen. Das sei eine Premiere in der Schweiz, schreibt der Kanton Freiburg in einer Mitteilung.

Um die Zivilstandsurkunden zu bestellen, muss man sich einmalig auf der Webseite anmelden. Danach können alle Online-Dienstleistungen des Staates genutzt werden - beispielsweise das Bestellen von Betreibungsregisterauszügen.

Die Heimatscheine wird es nach wie vor auch in Papierform geben.

News

Rechnungsstopp in einem Teil von Murten

01.10.2019

Courlevon, Jeuss und Salvenach müssen wegen einer Überprüfung im Moment keine Abwasserentsorgungsgebühren bezahlen.

x

Rechnungsstopp in einem Teil von Murten

01.10.2019

Murten verschickt bis auf Weiteres keine Abwasserentsorgungsrechnungen an drei Stadtteile. Damit geht die Stadt auf den Vorschlag des Preisüberwachers ein, wie sie in einer Mitteilung schreibt.
Der Preisüberwacher ist im Moment dabei, das Reglement der Abwasserentsorgung der Stadt Murten zu überprüfen.

Durch die Gemeindefusionen von Courlevon, Jeuss und Salvenach mit Murten müssten diese die Gebührenregelung von Murten übernehmen. Dies würde aber ihre Abwassergebühren stark in die Höhe treiben. Dagegen hat sich die betroffene Bevölkerung gewehrt.

News

30 Tage Vaterschaftsurlaub

01.10.2019

Das neue Personalreglement der Stadt Freiburg wurde angenommen.

x

30 Tage Vaterschaftsurlaub

01.10.2019

30 Tage Vaterschaftsurlaub für Mitarbeiter der Stadt Freiburg. Das hat der Generalrat des Kantons Freiburg beschlossen.
Diese Maßnahme ist Teil der Überarbeitung des Personalreglements der Stadt, das gestern Abend einstimmig angenommen wurde.
Das alte Reglement war 20 Jahre alt und musste angepasst werden.

Es betrifft etwa 650 Personen und soll am 1. Januar nächsten Jahres in Kraft treten.
Neben der Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben sehen die neuen Verordnungen
under anderem auch die Einführung von Arbeitsverträgen für das ganze Personal vor.

News

Neuer FIFF Direktor

01.10.2019

Das internationale Filmfestival Freiburg hat die Stelle besetzt.

x

Neuer FIFF Direktor

01.10.2019

Das Festival de Films de Fribourg FIFF hat einen neuen operativen Direktor.
Das teilt das FIFF in einem Communiqué mit.

Philipp Clivaz ist ehemaliger Generalsekretär von Visions du Réel, dem Internationalen Filmfestival Nyon.
Clivaz wurde einstimmig von der Generalversammlung des Festivals gewählt. Sein Amt hat er am Dienstag angetreten.
Zu seinen Aufgaben gehört die Organisation des Internationalen Filmfestivals und die Mittelbeschaffung.

Weiterhin künstlerischer Leiter des FIFF ist Thierry Jobin.

News

Gottéron betritt sein Baustellen-Zuhause

30.09.2019

Die neue Heimstätte der Freiburger im Sankt Leonhard ist unfertig, soll aber fürs erste Heimspiel bereit sein.

x

Gottéron betritt sein Baustellen-Zuhause

30.09.2019

Freiburg-Gottéron wird am Dienstag mit grosser Sicherheit das erste Heimspiel der neuen Saison austragen. Entgegen verschiedener Gerüchte sei das Stadion bereit, sagte Albert Michel, der Verwaltungsratspräsident der Bauherrin Antre AG, an einer Medienkonferenz heute Morgen.

In den vergangenen Wochen machten Aussagen die Runde, das Stadionkonstrukt sei nicht genügend stabil. Um letzte Sicherheitsfragen zu klären, wird die Arena bis morgen Abend aber noch vom Oberamt des Saanebezirk sowie der Stadt Freiburg begutachtet.

Vorderhand finden im Provisorium 6'500 Zuschauerinnen und Zuschauer Platz.

News

Ist ein GLP-Hasser unterwegs?

30.09.2019

Die Grünliberale Partei Freiburg reicht Strafanzeige ein, weil viele ihrer Wahlplakate zerstört wurden.

x

Ist ein GLP-Hasser unterwegs?

30.09.2019

Die Grünliberale Partei Freiburg reicht Strafanzeige ein. Dies weil am vergangenen Wochenende offenbar im ganzen Kanton Freiburg Wahlplakate abgerissen wurden.

Wie die GLP mitteilt, seien vor allem im Seebezirk, in der Stadt Freiburg sowie in Bulle Plakate mutwillig zerstört worden.

Bild: glp/zvg

News

Rund zehntausend Besucher in Charmey

30.09.2019

Die 40. Ausgabe des Alpabzuges hat rund zehntausend Besucher angelockt.

x

Rund zehntausend Besucher in Charmey

30.09.2019

In Charmey, im Greyerzbezirk, hat zum 40. Mal der Alpabzug stattgefunden.
Die Organisatoren sind zufrieden mit dem Anlass.
Laut den Organisatoren lockte der traditionsreiche Alpabzug rund zehntausend Schaulustige an.
Meldepflichtige Vorfälle habe es keine gegeben.
Besonders sei gewesen, dass rund 30 Teilnehmer der Fête des Vignerons von Vevey teilnahmen, hiess es weiter.
Die Organisatoren kündigten bereits eine nächste Ausgabe des Alpabzuges an.

Bild: fribourgregion.ch

News

Tuk-Tuk-Fahrdienst für ältere Menschen

30.09.2019

Der Kanton Freiburg unterstützt Projekte, um das Zusammenleben zwischen Senioren und anderen Generationen zu fördern.

x

Tuk-Tuk-Fahrdienst für ältere Menschen

30.09.2019

Insgesamt elf Projekte unterstützt der Kanton Freiburg, um das Zusammenleben von älteren Menschen mit anderen Generationen zu fördern – beispielsweise einen Tuk-Tuk-Fahrdienst für ältere Menschen.

Dies teilt die Direktion für Soziales mit.

Die Unterstützung betrage 80‘000 Franken und würde auf die elf Projekte aufgeteilt.

Von den 29 eingegangenen Bewerbungen, sei nur eine aus dem Deutschsprachigen Kantonsteil gewesen, hiess es auf Anfrage.

Weil diese aber zu wenig genau gewesen sei und den Vorgaben nicht entsprochen habe, werde nun kein Deutschfreiburger-Projekt unterstützt.

News

Unfall in Belfaux

29.09.2019

In Belfaux im Saanebezirk sind drei Autos in einen Unfall verwickelt worden.

x

Unfall in Belfaux

29.09.2019

Gestern Mittag hat es in Belfaux im Saanebezirk einen Verkehrsunfall gegeben. Auf der Route de la Rosière geriet ein 42-jähriger Autofahrer auf die Gegenfahrbahn, meldet die Kantonspolizei Freiburg. Dort kollidierte er zunächst mit einem 33-jährigen Fahrer, dessen Auto eine Böschung hinunter geschleudert wurde.

Der Unfallverursacher fuhr noch etwa 20 Meter weiter auf der Gegenfahrbahn und stiess mit einem zweiten Auto zusammen. Dessen Lenker und seine Beifahrerin wurden verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Die Freiburger Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Risotto für einen guten Zweck

28.09.2019

In Murten haben Gilde-Köche Risotto für die Schweizerische MS-Gesellschaft gekocht.

x

Risotto für einen guten Zweck

28.09.2019

Im Minigolf in Murten haben Gilde-Köche für einen guten Zweck gekocht.
Zum 23. Mal kochten die Gastronomen Risotto. Werner Rätz, Chef der Gilde-Betriebe der Region zeigte sich zufrieden. Es habe viele Besucher gegeben, sagte er auf Anfrage von RadioFr. Eine genaue Anzahl konnte er derzeit nicht nennen.
Der Erlös von rund 100 Tausend Franken geht an die Schweizerische MS-Gesellschaft und weitere karitative Institutionen.
In der Schweiz leiden etwa 15 Tausend Personen mit der Erkrankung des zentralen Nervensystems Multipler Sklerose.

Bild: regionmurtensee.ch

News

Den Kormoranen gehts an den Kragen

27.09.2019

Die Kantone sagen dem Kormoran auf dem Neuenburgersee den Kampf an.

x

Den Kormoranen gehts an den Kragen

27.09.2019

Die Kantone sagen dem Kormoran auf dem Neuenburgersee den Kampf an. Wie der Freiburger Staatsrat auf eine Anfrage aus dem Grossen Rat schreibt, nehme er den Einfluss der Kormorane auf den Fischbestand ernst.

Um die Fischer zu unterstützen soll das Jagdgesetz angepasst werden, damit der fischfressende Vogel abgeschossen werden darf. Zudem soll der Vogelbestand mit Spezialabschüssen verkleinert werden.

In Neuenburgersee gibt es am meisten Kormoranen in der Schweiz. In letzten Jahren ist der Fischbestand markant gesunken, daher wird ein Zusammenhang vermutet.

News

Glückspiele - ein Tabuthema

27.09.2019

Jeder zwanzigste Freiburger Jugendliche ist süchtig nach Onlinewetten oder Lottospielen.

x

Glückspiele - ein Tabuthema

27.09.2019

40% der Freiburger Jugendlichen spielen regelmässig Glücks- und Geldspiele. Jeder Zwanzigste habe einen problematischen Umgang damit. Dies sagt eine neue Studie der Gesundheitsdirektion des Kantons Freiburg.

Im Gegensatz zu Alkohol- und Tabakkonsum werde Glücks- und Geldspiel gegenüber Jugendlichen jedoch nur selten thematisiert. Vor allem Knaben seien betroffen. Lernende geben laut den Angaben der Fachleute monatlich einen fixen Betrag für Glücksspiele aus.

Die Studie befragte 2000 Freiburger Jugendliche während fünf Jahren.

News

Keine Schule am Mittwoch Nachmittag

27.09.2019

Der Staatsrat will den Alltag an der Orientierungsschule umkrempeln.

x

Keine Schule am Mittwoch Nachmittag

27.09.2019

Der freie Mittwochnachmittag und die Einführung eines durchgehenden Stundenplans für OS SchülerInnen soll geprüft werden. Zu diesem Schluss kommt der Freiburger Staatsrat und empfiehlt dem Grossen Rat, ein entsprechendes Postulat anzunehmen.

Mit dem freien Mittwochnachmittag sollen die Schüler Zeit für Hobbys, Familie und das Lernen haben. Zudem soll dies Lehrkräften ein mögliches Gefäss für Weiterbildungen erlauben.Im Gegenzug sollen an allen Orientierungsschulen Tagesschulen entstehen.

Die fehlenden Schulstunden könnten auf die anderen Tage verteilt werden. Der Staatsrat will die Partnerorgane beauftragen, Berichte über die Auswirkungen zu verfassen.

News

36 kg Marihuana

27.09.2019

Ein Berner Hanfbauer steht in Tafers vor Gericht.

x

36 kg Marihuana

27.09.2019

Ein Berner Hanfbauer muss sich vor dem Strafgericht Sense in Tafers verantworten.
Ihm wird die Mithilfe beim Aufbau einer Indoor-Hanfanlage vorgeworfen,
deren Betrieb und der Besitz von 36 kg Marihuana.
Der 59-jährige bestritt vor Gericht keine der Handlungen, die ihm zur Last gelegt werden, wie die Freiburger Nachrichten schreiben.

Die Staatsanwaltschaft fordert für den einschlägig Vorbestraften eine unbedingte Strafe, die Verteidigung plädierte auf eine bedingte Haftstrafe. Das Urteil steht noch aus.

Das Gericht in Tafers beschäftigt sich mit dem Fall, da Komplizen des Angeklagten mit Freiburger Behörden zu tun hatten. Alle ihm vorgeworfenen Straftaten wurden aber im Kanton Bern verübt.

News

Schneller von A nach B

27.09.2019

Der Öffentliche Verkehr soll bei einer Fusion Grossfreiburg flüssiger werden.

x

Schneller von A nach B

27.09.2019

Bei der geplanten Fusion Grossfreiburgs soll der Öffentliche Verkehr verbessert werden.
Das schreibt die Konstituierende Versammlung in einer Mitteilung.
In einem Antrag an den Staatsrat fordert die Arbeitsgruppe "Finanzen" und der Lenkungsausschuss der Versammlung Geld für einen Ausbau im ÖV.
Zusammen mit der Hilfe des Kantons würden insgesamt 300 Millionen Franken ins öffentliche Verkehrsnetz fliessen.
Unter anderem sollen die Nutzer des Öffentlichen Verkehrs innerhalb weniger Jahre jeden Ort des Stadtnetzes schneller erreichen, hiess es.
Die Fusion wird im Jahr 2022 vollzogen.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[15.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[15.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[15.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[15.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[14.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[13.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[13.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[13.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[12.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[12.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[11.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[10.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[09.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[08.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[07.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[06.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[06.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[06.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[05.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[05.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[04.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[03.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[02.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[01.10.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]13 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]08 Uhr Nachrichten
play
[30.09.2019]06 Uhr Nachrichten
play
[29.09.2019]18 Uhr Nachrichten
play
[29.09.2019]13 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Kein Gleichstellungslabel im Kanton Freiburg

15.10.2019

Der Grosse Rat lehnte einen entsprechenden Vorstoss ab, akzeptierte aber den Gegenvorschlag des Staatsrates.

x

Kein Gleichstellungslabel im Kanton Freiburg

15.10.2019

Der Kanton Freiburg erhält kein eigenes Label für die Förderung der Gleichstellung von Mann und Frau. Eine Motion aus dem linken Lager hatte dies gefordert. Stattdessen sprach der Grosse Rat sich für den Gegenentwurf des Staatsrates aus.

Dieser schlägt vor, dass die Gleichstellung durch die bestehenden Labels und einen Gleichstellungspreis gefördert werden sollen. Alle zwei Jahre werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich für die Gleichstellung von Mann und Frau einsetzten.

Des weiteren lehnt der Grosse Rat eine Motion ab, die die Lohngleichheit per Gesetz im gesamten Freiburger Kantonsgebiet gefordert hatte.

Das Papiliorama baut aus

15.10.2019

Die Stiftung Papiliorama will im Umfang von 11 Millionen Franken seine Infrastruktur ausbauen.

x

Das Papiliorama baut aus

15.10.2019

Im Papiliorama in Kerzers wird bald gebaut. Die Stiftung Papiliorama reichte heute gemeinsam mit einem Förderverein ein entsprechendes Baugesuch ein, wie die Stiftung in einer Mitteilung schreibt.

Im Rahmen des Projekts "Papiliorama 2030" würden neue Infrastrukturen im Umfang von 11 Millionen Franken errichtet, heisst es. Unter anderem will die Stiftung einen Aussenraum zum Thema "Die Reise in das wilde Drei-Seen-Land" gestalten.

Rochaden bei der CVP Sense

15.10.2019

Die langjährigen Grossräte Markus Bapst und Thomas Rauber treten aus dem Kantonsparlament zurück.

x

Rochaden bei der CVP Sense

15.10.2019

Die Sensler CVP-Grossräte Markus Bapst und Thomas Rauber treten auf Ende der Oktobersession zurück. Das schreibt die Sensler CVP in einer Mitteilung.

Markus Bapst (Bild) war 20 Jahre lang im Kantonsparlament vertreten und ist Co-Präsident der CVP Freiburg. Thomas Rauber war während acht Jahren Grossrat. Ersetzt werden die beiden durch den Schmittner Markus Julmy und die Düdingerin Esther Schwaller-Merkle.

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung in Bulle tritt am Freitag zurück.

x

Clos Fleuri Direktor geht

15.10.2019

Der Direktor der Istitution Clos Fleuri in Bulle geht.

Nach mehr als 10 Jahren als Direktor der Institution für Menschen mit Behinderung will Charles Butty seiner Karriere eine neue Richtung geben. Das schrieb die Stiftung in einer Mitteilung.
Butty tritt am kommenden Freitag zurück. Eine Nachfolge ist noch nicht bekannt.

Clos Fleuri befindet sich seit zwei Jahren in einem Konflikt zwischen dem Management und einigen seiner Mitarbeiter.

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

Ein Fahrzeuglenker fiel in einen Sekundenschlaf und geriet auf die falsche Fahrbahn.

x

Zwei Autos zusammengeprallt

14.10.2019

In Givisiez, im Saanebezirk, sind zwei Autos frontal zusammengestossen.
Das teilte die Kantonspolizei Freiburg mit.
Ein 45-jähriger Autolenker war mit seinem Fahrzeug von Givisiez nach Belfaux unterwegs. Auf der Tiguelet-Brücke fiel er in einen Sekundenschlaf und geriet auf die andere Fahrbahn. Dabei stiess er in ein entgegekommendes Fahrzeug.
Insgesamt wurden bei der Kollision 5 Personen verletzt.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

Tödlicher Wanderunfall

14.10.2019

Ein 57-jähriger Wanderer ist 300 Meter in die Tiefe gestürzt.

x

Tödlicher Wanderunfall

14.10.2019

Ein Wanderer ist beim Abstieg vom Vanil Noir tödlich verunglückt.
Wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte, sei der 57-Jährige mit seiner Frau unterwegs gewesen. Der Mann aus dem Kanton Freiburg sei gestolpert und 300 Meter in die Tiefe gestürzt.
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Bild: la-gruyere.ch

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Marguerite Bays wurde in Rom heiliggesprochen.

x

Freiburg hat eine Heilige

13.10.2019

Die Freiburger Ordensschwester Marguerite Bays ist heiliggesprochen worden.
Für die Heiligsprechung reisten rund 300 Pilger aus der Schweiz in den Vatikan, um daran teilzunehmen.
Unter anderem nahmen auch die beiden Staatsräte Jean-Pierre Siggen und Didier Castella an der Zeremonie teil.
Insgesamt werden Marguerite Bays zwei Wunder zugeschrieben. Dies ist Bedingung, um heiliggesprochen zu werden.
Bays lebte um 1815 in Siviriez im Glanebezirk. Zeitlebens setzte sie sich für Arme, Kinder, Kranke und Sterbende ein. Sie wurde 1995 selig gesprochen und ist nun neben Nicolas von der Flüe und Maria Bernarda Bütler die dritte Heilige der Schweiz.

Bild: Wikipedia

Mehr Leerstand im Kanton Freiburg

12.10.2019

Im Kanton Freiburg gibt es seit ein paar Jahren immer mehr leere Wohnungen.

x

Mehr Leerstand im Kanton Freiburg

12.10.2019

Im Kanton Freiburg ist die Anzahl an leer stehenden Wohnungen in den letzten Jahren nach oben geklettert. Das zeichnete sich gestern am dritten Wohnforum im Kollegium Gambach ab, wie die Freiburger Nachrichten berichten.

Im Jahr 2018 seien rund 1,5 Prozent der Wohnungen im Kanton leer gestanden, erklärte der Dienstchef beim kantonalen Wohnungsamt Pascal Krattinger. Das entspreche einer ausgeglichenen Situation von Angebot und Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt.

Dieses Jahr habe man allerdings 1,83 Prozent an Leerstand gemessen – der Trend bewege sich also in Richtung Überangebot. In verschiedenen Regionen Freiburgs würde dieser Anteil allerdings stark variieren.

Libellen-Ausstellung eröffnet

12.10.2019

Das Naturhistorische Museum Freiburg widmet seine neue Ausstellung dem Thema Libellen.

x

Libellen-Ausstellung eröffnet

12.10.2019

Im Naturhistorischen Museum Freiburg hat eine neue Ausstellung zum Thema Libellen eröffnet. Hauptattraktion sind 400 sogenannte Exuvien: Das sind leere, getrocknete Häute, die zurückbleiben, wenn die Libellen vom Larvenstadium zum ausgewachsenen Insekt übergehen.

Wie die "Freiburger Nachrichten" berichten, haben viele Schulklassen und Privatpersonen im Kanton dazu beigetragen, die Larvenhäute zu sammeln. Sie können ab heute im Naturhistorischen Museum Freiburg besichtigt werden. Der Eintritt ist gratis.

Freiburger Sportpreis 2019

11.10.2019

Der Freiburger Sportpreis 2019 geht an die Leichtathletik-Trainerin Sylvia Aeby Hasler.

x

Freiburger Sportpreis 2019

11.10.2019

Der Sportpreis des Staates Freiburg geht dieses Jahr an Sylvia Aeby Hasler. Sie erhält den Preis für ihre Verdienste in der Leichtathletik im Kanton Freiburg, schreibt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport in einer Mitteilung.

Aeby Hasler hat einen grossen Teil ihres Lebens als Leichtathletik-Trainerin beim TSV Düdingen verbracht. Gleichzeitig war sie für den Fachverband Swiss Athletics als Trainerin im Einsatz.

Die beiden Förderpreise der kantonalen Kommission für Sport und Erziehung gehen an die Ringerin Svenja Jungo und die Zwillinge Robin und Thomas Bussard, die sich im Skitourenrennen hervorgetan haben.

Bild: zvg

800'000 Franken von Düdingen für die Agglo

11.10.2019

29 Millionen Franken will die Freiburger Agglomeration nächstes Jahr ausgeben.

x

800'000 Franken von Düdingen für die Agglo

11.10.2019

29 Millionen Franken will die Freiburger Agglomeration nächstes Jahr ausgeben. Das Budget für 2020 ist damit gut eine halbe Million höher als im Vorjahr. Gestern Abend hat der Agglorat es abgesegnet. Der grösste Teil der Ausgaben wandert in die Mobilität.

16 Millionen vom Gesamtbudget übernehmen die Mitgliedsgemeinden. Für die einzige Deutschfreiburger Gemeinde in der Agglo Freiburg - nämlich Düdingen - bedeutet das knapp 800'000 Franken.

Weniger Steuern für Lernende

11.10.2019

Junge Menschen in der Lehre und Studenten sollen im Kanton Freiburg mehr Steuern abziehen können. Dies ergibt sich aus einem...

x

Weniger Steuern für Lernende

11.10.2019

Junge Menschen in der Lehre und Studenten sollen im Kanton Freiburg mehr Steuern abziehen können. Dies ergibt sich aus einem Gesetzesentwurf, den der Staatsrat dem Grossen Rat übergibt.

Er setzt damit eine Motion um, die letztes Jahr durch den Grossen Rat bewilligt wurde.

Der Steuerabzug für Personen in Ausbildung soll um rund einen Drittel erhöht werden. Der Steuerabzug von 2000 auf 2700 Franken erhöht.

Laut dem Staatsrat würde dies für den Kanton aber nur eine geringe Steuereinbusse von 178'000 Franken bedeuten.

6 Millionen für Ambulanz, Spitex und Heim

11.10.2019

Die Delegierten des Gesundheitsnetzes Sense genehmigen das Budget.

x

6 Millionen für Ambulanz, Spitex und Heim

11.10.2019

Die Gemeinden des Sensebezirks müssen nächstes Jahr rund 5,9 Millionen Franken für das Gesundheitsnetz Sense aufbringen. Die Delegierten haben gestern an der Versammlung den Voranschlag 2020 einstimmig genehmigt.

Mit dem Budget unterstützt werden unter anderem der Betrieb des Pflegeheims Maggenberg in Tafers sowie die Spitex und die Ambulanz Sense.

Frontalkollision in Villaz-St-Pierre

10.10.2019

Beim Zusammenstoss wurde eine Person tödlich verletzt.

x

Frontalkollision in Villaz-St-Pierre

10.10.2019

In Villaz-St-Pierre, im Glanebezirk, sind zwei Fahrzeuge frontal zusammengestossen.
Wie die Kantonspolizei Freiburg in einer Mitteilung schreibt, geriet ein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto.
Der 80-jähriger Autolenker kam ums Leben. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Der zweite Autofahrer konnte von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Spital gebracht.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

Weniger Wein als letztes Jahr

10.10.2019

Wegen des Hagels im Sommer wird voraussichtlich weniger Wein produziert.

x

Weniger Wein als letztes Jahr

10.10.2019

Im Jahrgang 2019 wird voraussichtlich ein bisschen weniger Wein produziert werden.
Das sagt Winzer Christian Vessaz vom Weinkeller "Cru de l'Hôpital".
Grund dafür sei der Hagel Mitte Juni und Ende Juli, sagt Vessaz.
Trotz der Einbussen bleibt er aber positiv.
Er sagt voraus, dass der Jahrgang 2019 ein guter werde.
Derzeit werden am Mont Vully die reifen Trauben geerntet.

Lahmgelegte Strecke

10.10.2019

Zwischen Freiburg und Bern war gestern die Bahnstrecke während vier Stunden unterbrochen.

x

Lahmgelegte Strecke

10.10.2019

In Wünnewil hat sich gestern Abend ein Unglück ereignet.
Auf der Strecke zwischen Freiburg und Bern kam es zu einem Personenunfall.
Das bestätigte die Kantonspolizei Freiburg auf Anfrage von RadioFr.
Die betroffene Person habe identifiziert werden können, hiess es weiter.
Der reguläre Bahnverkehr zwischen Freiburg und Bern war zwischen 18 Uhr und 22 Uhr unterbrochen.

Bild: pixabay/zvg

 

Das Abfallproblem ist gelöst

10.10.2019

Neu können Murtnerinnen und Murtner auswählen, wie sie ihren Kehricht verrechnen lassen wollen.

x

Das Abfallproblem ist gelöst

10.10.2019

In der Gemeinde Murten können die Einwohnerinnen und Einwohner entscheiden, wie sie ihren Abfall verrechnen lassen wollen.
Sie können dabei zwischen zwei Systemen auswählen. Wie bisher können die Einwohnerinnen und Einwohner den Abfall nach Volumen verrechnen lassen. Neu könnten sie ihn aber auch nach Gewicht bezahlen.
Das hat der Generalrat gestern mit einer grossen Mehrheit an seiner Sitzung beschlossen.

Weiter hat der Generalrat den Vorschlag für das neue Hafenreglement zurückgewiesen. Dieses sah unter anderem vor, dass Bootsbesitzer für ihren Bootsplatz mehr bezahlen müssten - je nach Anzahl PS ihrer Boote.

Tödlicher Zugunfall in Domdidier

09.10.2019

Ein junger Mann stirbt bei einem Rangierunfall mit einer Lokomotive.

x

Tödlicher Zugunfall in Domdidier

09.10.2019

Ein Mann stirbt bei einem Arbeitsunfall mit einem Zug in Domdidier. Heute Morgen ist der 21-Jährige bei einem Rangiermanöver zu Tode gekommen. Ermittlungen zur Klärung der Umstände wurden aufgenommen, wie die Kantonspolizei Freiburg schreibt. Der Mann wurde unter einem Güterzug eingeklemmt. Er verstarb noch am Unfallort.

Nach ersten Erkenntnissen hat das Opfer beim Verladen von Zuckerrüben eine Lokomotive ferngesteuert. Aus noch ungeklärten Gründen geriet der Mann unter den fahrenden Zug. Die Polizei geht von einem Arbeitsunfall ohne Dritteinwirkung aus.

Symbolbild: Pixabay

Berner Musikpreis für Darkspace

09.10.2019

Die freiburgisch-bernische Band Darkspace hat den Musikpreis des Kantons Bern gewonnen.

x

Berner Musikpreis für Darkspace

09.10.2019


Die freiburgisch-bernische Band Darkspace ist eine der Gewinnerinnen des Berner Musikpreises, wie die kantonale Erziehungsdirektion mitteilte. Der Musikstil des Trios Darkspace ist dem extremen Metal zuzuordnen. Die Band gibt Konzerte auf der ganzen Welt - dies seit 20 Jahren.

Ein Bandmitglied von Darkspace wohnt in Düdingen, ein anderes lebt an der Grenze zum Kanton Freiburg, in Golaten. Das Trio tritt grundsätzlich geschminkt auf und gibt keine Interviews.

Die Preisträger erhalten 15'000 Franken.

Bild: silence-magazin.de

Kleiner Überschuss für den Kanton Freiburg

09.10.2019

Die Freiburger Regierung plant mehr Ertrag, aber auch mehr Ausgaben.

x

Kleiner Überschuss für den Kanton Freiburg

09.10.2019

Die Freiburger Kantonsregierung plant auch für das nächste Jahr mit einem ausgeglichenen Budget.

Der Voranschlag wurde heute Vormittag vor den Medien vorgestellt und sieht einen kleinen Überschuss von 400‘000 Franken vor. Dabei steigen sowohl die Einnahmen, wie auch die Ausgaben – nämlich jeweils um knapp vier Prozent.

Höher seien Aufwand und Ertrag vor allem wegen der Auswirkungen der Steuerreform. Ausserdem rechnet der Kanton mit höheren Steuer-Einnahmen und mit höheren Ausgaben für seine Angestellten.

Insgesamt will die Kantonsregierung 3,7 Milliarden Franken einnehmen und ausgeben.

Fairtiq expandiert nach München

09.10.2019

Das Freiburger Start-Up-Unternehmen arbeitet künftig mit den Verkehrsbetrieben der deutschen Grossstadt zusammen.

x

Fairtiq expandiert nach München

09.10.2019

Das Freiburger Start-Up-Unternehmen Fairtiq weitet seine Aktivitäten auf München aus. Man arbeite künftig mit dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund zusammen schreibt Fairtiq in einer Mitteilung. Die deutsche Grossstadt hat rund 1,5 Millionen Einwohner und ist damit der deutlich grösste Partner des Unternehmens.

Fairtiq ist ein Ticketsystem für den öffentlichen Verkehr. Anstatt vorab ein Ticket zu kaufen, kann man im Bus oder Zug die Smartphone-App aktivieren. Diese berechnet nach dem Aussteigen automatisch den richtigen Preis.

Neuer Vorsteher für die Berufsfachschule

09.10.2019

Fabio Cunha wird ab 1. November neuer Vorsteher der EMF.

x

Neuer Vorsteher für die Berufsfachschule

09.10.2019

Die Berufsfachschule Freiburg hat mit Fabio Cunha einen neuen Vorsteher. Das teilt die Freiburger Volkswirtschaftsdirektion mit. Cunha ist gelernter Elektriker und hat einen Masterabschluss in Elektronik und Mikroelektronik an der ETH Lausanne.

Seine Muttersprachen sind Portugiesisch und Französisch, er spreche aber auch sehr gut Deutsch und Englisch, heisst es weiter. Cunha wird sein Amt am 1. November antreten.

Massregelung wegen offener Läden

09.10.2019

Das Bundesgericht rügt das Freiburger Kantonsgericht, weil dieses das Öffnen der Läden an einem Feiertag erlaubte.

x

Massregelung wegen offener Läden

09.10.2019

Das Bundesgericht korrigiert das Freiburger Kantonsgericht. Dieses hatte im letzten Dezember den Läden in der Freiburger Innenstadt das Öffnen an Maria Empfängnis am 8. Dezember erlaubt, da dieser Feiertag damals auf einen Samstag fiel und gleichzeitig ein Weihnachtsmarkt stattfand.

Für das Bundesgericht ist dies aber keine genügende Begründung. Ein Feiertag bleibe ein Feiertag, urteilt es. Der Weihnachtsmarkt sei nicht genug gross gewesen, um das Öffnen der Läden zu rechtfertigen. Sollte Maria Empfängnis noch einmal auf einen Samstag fallen und gleichzeitig ein Weihnachtsmarkt stattfinden, müssen die Läden geschlossen bleiben.

Mehr Komfort im Bahnhof Freiburg

09.10.2019

Die SBB wollen den Bahnhof renovieren und damit mehr Platz für die Passagiere schaffen.

x

Mehr Komfort im Bahnhof Freiburg

09.10.2019

Breitere und längere Perrons, behindertengerechte Zugänge und eine neue Fussgängerunterführung  - damit wollen sich die SBB für die wachsenden Passagierzahlen rüsten.

Zurzeit benutzen 30'000 Reisende täglich den Bahnhof Freiburg, 2035 werden es 75'000 sein.

Die Arbeiten sollen im Jahr 2021 beginnen und vier Jahre dauern. Kostenpunkt des gesamten Projekts: 110 Mio Franken.

Bild: SBB

Um 1000 gestiegen und damit stabil

09.10.2019

Die Freiburger Nachrichten haben Radio Freiburg ihre Leserzahlen bekannt gegeben.

x

Um 1000 gestiegen und damit stabil

09.10.2019

Die Leserzahlen der Freiburger Nachrichten bleibt stabil.
Nachdem die Zahl  im April diesen Jahres um 1000 abgenommen hat, ist sie jetzt um die genau gleiche Zahl wieder gestiegen, wie die Freiburger Nachrichten gegenüber Radio Freiburg mitteilt. Im Moment lesen rund 34'000 Menschen die Freiburger Nachrichten.
Um 1'000 gesunken ist die Zahl der Leser beim Murtenbieter und beim Anzeiger von Kerzers. Insgesamt erreichen die beiden Zeitungen 11'000 Menschen.

Massnahmen gegen die Glücksspielsucht

08.10.2019

Die Lotterie Romande ergreift neue Massnahmen gegen Glücksspielsucht.

x

Massnahmen gegen die Glücksspielsucht

08.10.2019

Die Lotterie Romande ergreift neue Massnahmen gegen Glücksspielsucht. Wie sie mitteilt, reagiert sie damit auf eine veröffentlichte Studie. Laut dieser sind rund drei Prozent der Glücksspielenden gefährdet, süchtig zu werden.

Auf den Onlineplattformen der Lotterie Romande könnten die Teilnehmenden selber kontrollieren, wie viel Geld sie dafür ausgeben. Ausserdem erkenne die Plattform Spieler mit einem besonderen Spielsuchtrisiko.

Zudem seien elektronische Spielautomaten mit einem System ausgestattet, mit dem Minderjährige erkannt werden können.

Lukrative Schweinemast

08.10.2019

Freiburger Bauern dürften in diesem Jahr im Schnitt mehr verdienen als letztes Jahr.

x

Lukrative Schweinemast

08.10.2019

Freiburger Bauern verdienen dieses Jahr mehr Geld als letztes Jahr. Das zeigen Schätzungen des Bundes.

Alle Freiburger Landwirte zusammen würden im laufenden Jahr rund 231 Millionen Franken einnehmen. Das sind 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Schweizweit sei eine Steigerung um lediglich 3 Prozent zu erwarten, hiess es beim Bundesamt für Statistik auf Anfrage.

Freiburger Bauern würden dieses Jahr voraussichtlich mehr einnehmen, weil sie mehr Geld mit der Schweinemast verdienen, und weil sie weniger Futter einkaufen müssten als im Vorjahr.

Demnach verdient ein einzelner Landwirt dieses Jahr durchschnittlich 4000 Franken mehr.

Kostspielige Renovationen in Bulle

08.10.2019

Die Stadt im Greyerz investiert ab nächsten Sommer 17 Millionen Franken in Gemeindebauten.

x

Kostspielige Renovationen in Bulle

08.10.2019

Das Gemeindeparlament von Bulle will 17 Millionen Franken in neue Räumlichkeiten für die Gemeindeverwaltung investieren. Der Generalrat hat gestern Abend einen Kredit dafür angenommen.

Damit sollen ab nächstem Sommer das Rathaus in Bulle und ein ehemaliges Postfinance-Gebäude renoviert werden.

In drei Jahren sollen dann die Gemeindeverwaltung, eine Primarschule und die ausserschulische Betreuung in die umgebauten Räumlichkeiten einziehen.

1200 Besucher im Schloss Greyerz

08.10.2019

Die 4. Ausgabe des nationalen Schlössertages lockte viele Besucher in die Burgen und Schlösser der Schweiz.

x

1200 Besucher im Schloss Greyerz

08.10.2019

Vergangenen Sonntag haben 21 Schlösser und Burgen in der Schweiz zum nationalen Schlössertag eingeladen – unter anderen auch das Schloss Greyerz. 1200 Besucher konnten dort verzeichnet werden, melden die Organisatoren.

Das Motto dieses Jahres lautete "Spielen!". Beim Schloss Greyerz konnte man an einer interaktiven Führung teilnehmen, bei der die Schätze der Grafenresidenz ihre Geschichten erzählten.

Schweizweit verzeichnete die 4. Ausgabe des Schlössertags einen neuen Rekord mit 14‘000 Besucherinnen und Besuchern.

Bild: zvg

Neu eine Frau an der Spitze

07.10.2019

Erstmals hat eine Frau den Vorsitz beim Verband Seilbahnen Freiburger Alpen SBFA.

x

Neu eine Frau an der Spitze

07.10.2019

Neu steht eine Frau an der Spitze des Verbandes Seilbahnen Freiburger Alpen SBFA.
FDP-Grossrätin Johanna Gapany wurde an der Generalversammlung des Verbandes einstimmig gewählt. Gapany folgt auf Michel Losey. Er hatte den Vorsitz während elf Jahren inne.
Johanna Gapany wird somit als erste Frau der Schweiz Präsidentin eines regionalen Seilbahnverbandes.

1