x

Murten braucht einen neuen Stadtpräsidenten

25.03.2020

Kurz vor den Gesamterneuerungswahlen in einem Jahr tritt der Gemeindepräsident von Murten zurück.
Christian Brechbühl von der FDP gebe sein Amt Ende Oktober ab, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Der 65-jährige Freisinnige wolle sich vermehrt seiner Familie widmen, so die Begründung.
Christian Brechbühl ist seit 2001 im Gemeinderat, seit 2011 als Präsident.

Bild: www.murten.ch

News

Tatüren wollen Abbruchperimeter erweitern

06.06.2020

Die Tatüren-Steinbrüche bei Plasselb planen, die Abbruchstelle etwas zu auszudehnen.

x

Tatüren wollen Abbruchperimeter erweitern

06.06.2020

Die Tatüren-Steinbrüche im Sense-Oberland planen, ihren Abbruchperimeter zu erweitern. Die Verantwortlichen des Unternehmens bestätigen eine entsprechende Meldung im Amtsblatt.

Der Grund: Der bisherige Perimeter dürfte in ein paar Jahren ausgeschöpft sein. Der Standort soll deshalb in eine Richtung erweitert werden. Ein anderer Teil wird renaturiert.

Die Tatüren-Steinbrüche bauen Quarz-Sandstein ab und verarbeiten diesen beispielsweise zu Natur-Steinmauern.

Bild: tatueren.ch

Coronavirus
News

Ein Stück Rettung für die Kultur

05.06.2020

Die Stadt Freiburg will Kunst- und Kulturschaffenden finanziell unter die Arme greifen.

x

Ein Stück Rettung für die Kultur

05.06.2020


Die Stadt Freiburg will ihre Kulturschaffenden unterstützen. Der Gemeinderat investiert 250-tausend Franken, um drigende Bedürfnisse zu decken, wie es in einer Mitteilung heisst. Dazu sieht die Stadt insgesamt fünf konkrete Hilfsmassnahmen vor.

So stellt der Gemeinderat einer begrenzten Zahl von Kunstschaffenden während zwei Monaten Übungsräume oder Ateliers zur Verfügung. Zudem unterstützt er weitere Kunstschaffende bei der Suche nach Räumlichkeiten.

Coronavirus
News

Staatsrat schnürt zusätzliches Hilfspaket

05.06.2020

Die Freiburger Kantonsregierung spricht weitere 9,5 Mio. Franken, um die Schäden der Coronakrise zu mildern.

x

Staatsrat schnürt zusätzliches Hilfspaket

05.06.2020


Der Freiburger Staatsrat spricht weitere 9,5 Millionen Franken als finanzielle Unterstützung in Corona-Zeiten. Das gab die Kantonsregierung vor den Medien bekannt. Dieses Paket richte sich unter anderem an Menschen in prekären Verhältnissen, die nicht schon Sozialhilfe beziehen. Ausserdem solle die Berufsausbildung unterstützt werden. Unternehmen profitieren von der Aussetzung der Verzugszinsen. Und der Konsum von Produkten aus der Region werde angekurbelt.

Schon im April hatte der Staatsrat 50 Millionen Franken gesprochen für die Bereiche Kultur, Tourismus, Medien, Unternehmen und Selbständige. Weitere 50 Millionen sollen demnächst für die Ankurbelung der Wirtschaft fliessen.

Coronavirus
News

Spital Merlach stoppt Coronatests

05.06.2020

Im Spital Merlach sind ab Sonntag keine Corona-Schnelltests mehr möglich.

x

Spital Merlach stoppt Coronatests

05.06.2020

Schnelltests auf Coronaviren können im Kanton Freiburg nur noch an drei Orten gemacht werden. Ab Sonntag bietet das Spital Merlach keine Schnelltest mehr an, schreibt das kantonale Führungsorgan in einer Mitteilung. Das, weil die Lage sich beruhigt habe.

Schnelltests für Personen mit schwachen Symptomen bieten weiterhin die Spitäler Tafers, Freiburg und Riaz an.

Bisher liessen sich in den Freiburger Schnelltestzentren 911 Personen auf Coronaviren prüfen. Sechs Personen befinden sich aktuell in Quarantäne.

Coronavirus
News

Lichtblick für Filmfans

05.06.2020

Trotz der Pandemie werden die Openair Kinos in Freiburg und Murten in diesem Sommer Vorstellungen durchführen.

x

Lichtblick für Filmfans

05.06.2020

Auch diesen Sommer gibt es in der RadioFr.-Region Kinofilme unter freiem Himmel. Die Openair-Kinos in Freiburg und Murten finden auch dieses Jahr statt, steht auf der Webseite der Betreiber.

Die Schutzkonzepte würden zur Zeit zusammen mit den Behörden ausgearbeitet. Welche Filme heuer gezeigt werden, wollen die Organisatoren demnächst mitteilen. In Murten gibt es das Openair-Kino voraussichtlich von Mitte Juli bis Mitte August, in Freiburg von Ende Juli bis Anfang September.

News

Schwarze Zahlen bei Cremo

05.06.2020

Das Unternehmen erzielte 2019 einen kleinen Gewinn. Zudem ist jetzt klar, wann Direktor Paul-Albert Nobs geht.

x

Schwarze Zahlen bei Cremo

05.06.2020

Der Freiburger Milchverarbeiter Cremo schliesst das vergangene Jahr mit schwarzen Zahlen ab. Wie das Unternehmen mitteilte, erzielte es einen kleinen Gewinn von rund 400'000 Franken - bei einem Umsatz von 492 Millionen Franken.

Vor allem international sei die Nachfrage nach Produkten wie Milchpulver gestiegen, teilte Cremo mit.

Ausserdem gab das Unternehmen bekannt, dass Direktor Paul-Albert Nobs die Cremo Ende Monat verlässt. Er leitete das Unternehmen während 25 Jahren.

News

Die Rechthaltner Käserei ist bereit

05.06.2020

Am Sonntag nimmt die fertig umgebaute Käserei ihren Betrieb auf.

x

Die Rechthaltner Käserei ist bereit

05.06.2020


In Rechthalten nimmt die neue Käserei den Betrieb auf. Dies meldet sie in einer Mitteilung. Nach über 15 Monaten Um- und Anbauphase wird am Sonntag die erste Milch eingeliefert und zu Greyerzerkäse verarbeitet.

Der Neubau der Käserei im Senseoberland kostete rund 5,1 Millionen Franken.
Laut der Mitteilung wird die Käserei Rechthalten jährlich insgesamt zweieinhalb Tonnen Milch verarbeiten.

News

Das Forum in Schwierigkeiten

04.06.2020

Das Forum Freiburg schreibt rote Zahlen - nun wurde ein externes Audit in Auftrag gegeben.

x

Das Forum in Schwierigkeiten

04.06.2020

Das Forum Freiburg hat im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben. Dies meldet die Inhaberfirma Agy Expo SA in ihrem Jahresbericht. Es resultierte ein Verlust von 49'000 Franken. Der Hauptgrund: Die Mieteinnahmen der Agy Expo SA fielen tiefer aus als geplant. Zu tieferen Einnahmen bei der Miete kam es, da die Agy Expo SA der Firma, die das Forum betreibt, eine Mietzinsreduktion gewährt.

Um das Forum Freiburg wieder auf Kurs zu bringen, haben die Hauptaktionäre der Agy Expo SA ein externes Audit in Auftrag gegeben. Dieses soll neue Formen der Nutzung für das kommende Jahr analysieren.

Coronavirus
News

Alpabzug abgesagt

04.06.2020

Der Plaffeier Alpabzug wird in diesem Jahr nicht stattfinden.

x

Alpabzug abgesagt

04.06.2020

Der traditionelle Alpabzug in Plaffeien findet dieses Jahr wegen der Corona-Krise nicht statt. Nächstes Jahr soll es wieder einen Alpabzug geben – dann unter einer neuen Trägerschaft, bestehend aus der Schwarzsee Tourismus AG sowie dem Hirtenverband. Das schreiben die "Freiburger Nachrichten".

Der Grossanlass, der jeweils Tausende Besucher anlockt, war zuletzt in die Schlagzeilen geraten. Dies, weil ein Grossteil der Hirten die Rahmenbedingungen kritisierte und damit drohte, am Alpabzug nicht mehr teilzunehmen. Die neue Trägerschaft hat nun eine Lösung ausgehandelt, die für alle passt.

News

Die Toggeliloch-Brücke ist offen

04.06.2020

Die neue Brücke in Düdingen wurde offiziell eingeweiht.

x

Die Toggeliloch-Brücke ist offen

04.06.2020


Velofahrerinnen und Velofahrer können ab sofort über den Toggelilochsteg in Düdingen fahren. Das Bauwerk wurde heute Nachmittag offiziell eingeweiht.

Der Steg ist gut 90 Meter lang und verläuft direkt unterhalb der Eisenbahnbrücke. Damit wird der Bahnhof Düdingen an die Langsamverkehrsachse Trans Agglo angeschlossen.

Das Gesamtprojekt Trans Agglo ist eine Velo- und Fussgängerstrasse, die einst von Düdingen durch die Stadt Freiburg bis nach Avry führen soll.
Bis in neun Jahren soll das 40-Millionen-Projekt fertig sein.

Coronavirus
News

Käser drücken auf die Bremse

04.06.2020

Die Sortenorganisation für den Freiburger Vacherin lässt wegen Corona die Produktion drosseln.

x

Käser drücken auf die Bremse

04.06.2020

Die Hersteller von Freiburger Vacherin müssen in nächster Zeit die Produktion drosseln. Im Juni und Juli sollen die Käser etwa drei Prozent weniger herstellen. Das teilt die Sortenorganisation Vacherin AOP mit.

Der Grund: Während der Corona-Pandemie haben sie etwas weniger Vacherin verkauft. Die Sortenorganisation will deshalb verhindern, dass die Vorräte im Herbst zu gross sind und den Preis drücken könnten.

Ende Juli will die Organisation dann prüfen, ob sie die Produktion weiter drosseln will.

News

Keine Operationen mehr in Tafers?

03.06.2020

Wegen Corona lässt das HFR am Standort Tafers seit März nicht mehr operieren - dies wohl für immer.

x

Keine Operationen mehr in Tafers?

03.06.2020

In den Spitälern in Tafers und Riaz wird wohl nie mehr operiert. Die Anzeichen hierfür verdichten sich.
Dies zeigen Recherchen von RadioFr. bei mehreren Personen vom HFR sowie dessen Umfeld.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Operationstätigkeit in Tafers und Riaz seit März eingestellt. Laut verschiedenen Quellen hegt das Freiburger Spital nicht die Absicht, dies je wieder zu ändern.

Beim HFR will man diese Pläne weder bestätigen noch dementieren. Die Analysen seien erst im Gang.

Coronavirus
News

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

03.06.2020

Das gute Freiburger Tourismusjahr 2019 wird von der aktuellen Coronoakrise überschattet.

x

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

03.06.2020

Der Freiburger Tourismus hat ein gutes Jahr hinter sich. Das aktuelle Geschäftsjahr sei hingegen miserabel gestartet. Der volkswirtschaftliche Schaden betrage seit Corona jeden Monat 80 Millionen Franken, schreibt der Tourismusverband. Eine entsprechende Werbekampagne sei geplant.

Ausserdem wurde FDP-Ständerätin Johanna Gapany in den Vorstand des Tourismusverbands gewählt.

News

Neuer Kopf bei Pro Senectute

03.06.2020

Emmanuel Michielan ersetzt Jean-Marc Groppo an der Spitze der Seniorenorganisation.

x

Neuer Kopf bei Pro Senectute

03.06.2020

Bei der Pro Senectute Freiburg gibt es Ende Jahr einen Direktorenwechsel: Der bisherige Leiter der Stelle in Freiburg, Jean-Marc Groppo, geht nach 18 Jahren an der Spitze der Organisation in den Ruhestand.

An seinen Platz tritt Emmanuel Michielan. Der gebürtige Walliser übernimmt sein Amt am 1. Januar 2021. Michielan steht aktuell noch der Vereinigung freiburgischer Alterseinrichtungen vor.

Coronavirus
News

Die Aussicht trübt sich

03.06.2020

Wegen der Corona-Krise bangen viele Freiburger Firmen um ihr Überleben.

x

Die Aussicht trübt sich

03.06.2020

Wegen der Corona-Krise bangen viele Freiburger Firmen um ihr Überleben. Gut jedes fünfte Unternehmen im Kanton sorge sich um seine Existenz. Das zeigt die dritte Corona-Umfrage der Freiburger Industrie- und Handelskammer.

Wie diese weiter mitteilt, steigt in den Unternehmen auch die Sorge wegen Entlassungen. 26 Prozent geben an, dass sie dieses Jahr Personal abbauen müssen, trotz Ausweitung der Kurzarbeit. Bei der letzten Befragung vor einem Monat waren es noch weniger, nämlich 17 Prozent.

News

Das Papiliorama öffnet später als erwartet

02.06.2020

Das Papiliorama bleibt noch weitere zwei Tage geschlossen.

x

Das Papiliorama öffnet später als erwartet

02.06.2020

Das Papiliorama in Kerzers öffnet seine Türen erst am Montag 8. Juni. Dies meldet das Papiliorama in einer Mitteilung. Trotz der möglichen Öffnung am 6. Juni öffne man erst 2 Tage später, da aufgrund des Wetters eine grosse Masse an Besuchern erwartet wird.

Mit diesem Massnahmen will man das Wohl der Tiere fördern und sie wieder langsam an die Besucher gewöhnen. Zudem wolle man wegen der begrenzten Anzahl von Besuchern niemanden warten lassen.

News

Groupe E wechselt auf Elektroantrieb

02.06.2020

Die Groupe E tauscht einen Teil des Fuhrparks aus.

x

Groupe E wechselt auf Elektroantrieb

02.06.2020

Der Freiburger Energiekonzern Groupe E startet ein Pilotprojekt zur Senkung der CO2-Emissionen und bietet den Mitarbeitenden Elektrofahrzeuge an. Wie die Groupe E in einer Mitteilung schreibt, sollen die Fahrzeuge sowohl beruflich, wie auch privat genutzt werden.

Bis Ende das Jahres sollen 30 bis 50 konventionelle Fahrzeuge durch Elektroautos ersetzt werden.
Für dieses Projekt erhielt das Unternehmen das Label "Carbon Fri".

News

Imker-App erhält Innovationspreis

02.06.2020

Der landwirtschaftliche Innovationspreis geht an das Smartphone App "Apizoom".

x

Imker-App erhält Innovationspreis

02.06.2020

Der landwirtschaftliche Innovationspreis geht an das Smartphone App "Apizoom". Mit der Applikation können Imker den schwer erkennbaren Milbenbefall von Bienenstöcken leichter bestimmen. Wie das landwirtschaftliche Amt des Kantons mitteilt sei die App eine wertvolle Unterstützung zum Schutz von Bienenvölkern.
Des weiteren wurden die nachhaltige Teigwarenproduktion «Laudato Si’» und ein Projekt zur Förderung des Schweizer Morchelanbaus ausgezeichnet.

News

Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag

01.06.2020

In fünf Fällen gab es Verletzte. Die Polizei sucht Zeugen.

x

Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag

01.06.2020

Im Kanton Freiburg ereigneten sich am Pfingstsonntag fünf Verkehrsunfälle mit Verletzten.

Unter anderen verletzte sich eine 39-jährige Fahrradfahrerin.

Um zirka 15:50 war diese auf der Route Militaire vom Mont Vully in Richtung Sugiez unterwegs. Bei der Abfahrt verlor sie aus bis dato noch unbekannten Gründen die Herrschaft über das Mountainbike und stürzte. Schwer verletzt wurde sie in ein Spital geflogen.
Die Polizei sucht Zeugen.

News

Kein Musico’Bourg im Oktober

01.06.2020

Das Freiburger Musikfest findet dieses Jahr nicht statt.

x

Kein Musico’Bourg im Oktober

01.06.2020

Das Freiburger Musikfest Musico’Bourg findet doch nicht Mitte Oktober statt. Das hat das Organisationskommitee entschieden, wie es in einer Mitteilung schreibt.

Die Ungewissheit sei zu gross, begründet das OK seine Entscheidung. Noch sei nicht klar, wann der Bund wieder Grossveranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern erlauben würde. Zudem sei es sehr aufwändig, für Proben und Konzerte ein Schutzkonzept auszuarbeiten.

Die 23. Ausgabe des Freiburger Kantonalmusikfests hätte vom 8. bis am 11. Oktober stattfinden sollen. Nun prüft Musico’Bourg, ob eine Verschiebung ins Frühjahr 2021 möglich ist.

News

Auto mit 142 km/h geblitzt

01.06.2020

In Wallenried war gestern ein Autofahrer zu schnell unterwegs.

x

Auto mit 142 km/h geblitzt

01.06.2020

In Wallenried im Seebezirk ist gestern Nachmittag ein Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 142 km/h geblitzt worden. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf dieser Strecke liegt bei 80 km/h.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Der 48-jährige Lenker wurde angehalten und auf dem Polizeiposten befragt.
Ihm wurde der Führerausweis abgenommen und sein Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

News

PUK ist ungleich besetzt

31.05.2020

Fast die Hälfte der parlamentarischen Kommission zur Untersuchung der Fischzuchtanlage in Estavayer kommt aus dem Broyebezirk.

x

PUK ist ungleich besetzt

31.05.2020

Wieso hat der Kanton Freiburg die Fischzuchtanlage in Estavayer-le-Lac aufgegeben und welche Fehler wurden gemacht? Dies klärt nun eine parlamentarische Untersuchungskommission. Ihre Mitglieder wurden letzte Woche vom Kantonsparlament gewählt.

Eine Analyse von RadioFr. zeigt, dass die Bezirke ungleich in der Untersuchungskommission vertreten sind. Von elf Mitgliedern wohnen fünf im Broyebezirk, in dem auch die Fischzuchtanlage liegt.
Auch der Vizepräsident kommt aus der Broye.

Präsidiert wird die Kommission hingegen von Roland Mesot aus dem Vivisbachbezirk. Von drei Bezirken gibt es gar keine Mitglieder in der Kommission, nämlich vom Sense, Greyerz und vom Glânebezirk.

News

Motorrad mit 141 km/h geblitzt

31.05.2020

Die Polizei hat gestern einen Motorradfahrer angehalten, der zu schnell durch Montbovon fuhr.

x

Motorrad mit 141 km/h geblitzt

31.05.2020

In Montbovon im Greyerzbezirk hat die Polizei gestern Nachmittag einen Raser angehalten. Der 28-jährige Motorradfahrer wurde auf der Route de l'Intyamon mit 141 Stundenkilometern geblitzt – erlaubt waren 80 km/h.

Die Kantonspolizei Freiburg hielt den Mann daraufhin an, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Sie befragte den Raser auf dem Polizeiposten. Er musste seinen Führerschein und sein Motorrad abgeben.

News

Weniger ÖV-Passagiere im Kanton

30.05.2020

Während der Corona-Pandemie ist das Passagieraufkommen um 90 Prozent zurück gegangen.

x

Weniger ÖV-Passagiere im Kanton

30.05.2020

Das Home-Office wirkt sich stark auf den öffentlichen Verkehr aus. Nachdem der Bundesrat die ausserordentliche Lage ausgerufen hatte, fuhren die Züge und Busse praktisch leer durchs Freiburgerland. Die Passagierzahlen seien um 90 Prozent eingebrochen, sagte Staatsrat Jean-François Steiert vor den Medien.

Zur Zeit empfehle der Bundesrat zwar – wenn immer möglich – auf die öffentlichen Verkehrsmittel zu verzichten. Der Kanton Freiburg verfolge aber weiterhin das Ziel, dass möglichst viele Autofahrer mit dem Velo, Zug oder Bus zur Arbeit fahren.

News

Hilfe für die Freiburger Kultur

30.05.2020

Den Freiburger Kultursektor trifft die Corona-Krise hart. Der Kanton verlängert seine Unterstützung bis Ende September.

x

Hilfe für die Freiburger Kultur

30.05.2020

Ursprünglich hätten Kulturveranstalter im Kanton Freiburg nur für einen Anlass entschädigt werden sollen, wenn dieser bis Ende August hätte stattfinden sollen. Neu gibt es auch für Anlässe im September und Oktober eine Entschädigung. Auch die Frist für das Stellen eines Antrags wurde bis September verlängert.

Der Kanton folgt mit dieser Fristerstreckung einem Entscheid des Bundesrats. Dieser entschied sich im Mai für eine Fristverlängerung, da viele kulturellen Einrichtungen noch immer geschlossen sind. Zudem sind Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern bis Ende August verboten.

Das Freiburger Amt für Kultur ist über seinen virtuellen Schalter mit dem Empfang und der Bearbeitung der Gesuche beauftragt. Die kulturellen Akteure können bei Fragen die Webseite des Kulturamts konsultieren oder sich an die kantonale Hotline "Wirtschaft und Unternehmen" wenden.

News

Auto muss auf Feld ausweichen

30.05.2020

In Belfaux wurde gestern Abend eine Lenkerin von der Strasse abgedrängt.

x

Auto muss auf Feld ausweichen

30.05.2020

Eine Autolenkerin ist gestern Abend bei einem Unfall in Belfaux im Saanebezirk verletzt worden. Sie musste einem schwarzen Audi ausweichen und fuhr dabei über eine Böschung in ein Feld, wie die Kantonspolizei Freiburg meldete.

Der Lenker des schwarzen Autos habe ein Überholmanöver versucht – musste jedoch einem entgegen kommenden Auto ausweichen und fuhr zurück auf die Spur. Dabei drängte er die Frau von der Strasse. Danach fuhr er weiter ohne anzuhalten.

Die Kantonspolizei Freiburg sucht Zeugen des Vorfalls, der sich gegen 18 Uhr auf der Route de Misery ereignete.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

News

Mehr Platz für Gastro-Betriebe

30.05.2020

Bars und Restaurants können ein Gesuch beantragen, um ihre Terrasse zu erweitern.

x

Mehr Platz für Gastro-Betriebe

30.05.2020

Die Freiburger Gaststätten sollen ihre Terrassen einfacher Richtung Strasse ausdehnen dürfen. Das hat die Oberamtmännerkonferenz beschlossen.

Mit dieser Massnahme soll ein Beitrag dazu geleistet werden, dass die Betriebe ihre Aufnahmekapazität soweit wie möglich aufrechterhalten können. Die Gesuche inklusive einem Plan der beantragten Vergrösserung können ab heute an die entsprechenden Gemeinden gerichtet werden.

Coronavirus
News

Die Ärmsten nicht vergessen

30.05.2020

Freiburger Parlamentarier fordern einen Fonds für Menschen unter dem Existenzminimum.

x

Die Ärmsten nicht vergessen

30.05.2020

Der Kanton Freiburg soll den Ärmsten unter die Arme greifen, die wegen der Coronapandemie in Not geraten sind. Gemeint sind Personen, die generell unter dem Existenzminimum leben.

Der Staat soll einen Fonds schaffen, der für diese Menschen Soforthilfe ermöglicht, fordern mehrere Grossräte in einem Vorstoss.

Das Geld soll an Organisationen gehen, die sich bereits jetzt für solche Menschen einsetzen. Zum Teil soll das Geld aber auch direkt an Betroffene gehen.

News

Ein weiterer Herd erlischt

29.05.2020

Das Restaurant Sternen in Rechthalten wird geschlossen.

x

Ein weiterer Herd erlischt

29.05.2020

 


Das Restaurant Sternen in Rechthalten wird geschlossen.
Wie der Besitzer auf Anfrage von RadioFr. bestätigte, werde der Gastronomiebetrieb nicht weitergeführt.
Dieser war finanziell nicht mehr rentabel.
Im Gebäude sollen nun Wohnungen entstehen.
Das aktuelle Wirtepaar wechselt nach dem regulär auslaufenden Pachtvertrag nach Düdingen, wo sie das Restaurant des Hotel Bahnhof führen werden.

Mit dem Sternen schliesst eine weitere Traditionsbeiz in der Region.


News

Mehr Züge zwischen Freiburg und Yverdon

29.05.2020

Mit dem Fahrplanwechsel kommt der 30-Minuten-Takt.

x

Mehr Züge zwischen Freiburg und Yverdon

29.05.2020

Zwischen Freiburg und Yverdon-les-Bains fahren künftig an den Abenden und Wochenenden mehr Züge.

Auf der Linie S30 via Payerne und Estavayer-le-Lac gelte ab Dezember immer der Halbstundentakt, teilt der Kanton mit.

Ausserdem verkehren auch die Züge der S21 zwischen Freiburg, Murten und Ins ab dem Fahrplanwechsel durchgehend alle 30 Minuten.

Der Entwurf des neuen Fahrplans ist vom 10. bis am 28. Juni öffentlich aufgelegt.

In Kraft tritt der neue Fahrplan dann am 13. Dezember.

News

Untersuchung des SICHH

29.05.2020

Das Gesundheits- und Innovationszentrum wird extern untersucht.

x

Untersuchung des SICHH

29.05.2020

Der Kanton Freiburg lässt das finanziell angeschlagene Gesundheits- und Innovationszentrum extern untersuchen. Das hat das Parlament beschlossen.
Das Swiss Integrative Center for Human Health auf dem Bluefactory-Areal musste seit seinem Start 2013 wiederholt beim Staat um Geld bitten - und erntete dafür jeweils viel Kritik.
An der heutigen Grossratssitzung gab es allerdings auch Lob für das Zentrum. Es spielt bei der Erforschung von Covid-19-Erkrankungen eine wichtige Rolle.

Coronavirus
News

Die Schulbank ruft

29.05.2020

Auch für ältere Schülerinnen und Schüler findet Präsenzunterricht statt.

x

Die Schulbank ruft

29.05.2020

An den Orientierungsschulen finden ab dem 2. Juni und an den Kollegien sowie der Handels- und Fachmittelschule eine Woche später wieder Präsenzunterricht statt.

Wie die Erziehungsdirektion Freiburg in einer Mitteilung schreibt, haben die Unterrichtsämter in Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Führungsorgan spezifische Schutzkonzepte entwickelt.

Die Modalitäten und pädagogischen Prioritäten können je nach Schule, Bildungsstufe und Ausbildungsjahr variieren.

Coronavirus
News

Es darf wieder musiziert werden

29.05.2020

Chöre und Instrumentalensembles können wieder Proben und Konzerte lancieren.

x

Es darf wieder musiziert werden

29.05.2020

Im Kanton Freiburg darf wieder musiziert werden.
Wie die Behörden mitteilen, können ab dem 8. Juni wieder Proben und Konzerte von Chören und Instrumentalensembles stattfinden.

Auch private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sind ab dem 8. Juni wieder erlaubt.

Allerdings müssen dabei die Schutzkonzepte, die von den kantonalen und nationalen Dachorganisationen ausgearbeitet wurden, strikt angewendet werden.

Die Schutzpläne sind auf den Internetseiten der kantonalen Vereinigungen verfügbar.

News

Freistellung der Kantonsärztinnen

29.05.2020

Ein SVP Grossrat will Antworten

x

Freistellung der Kantonsärztinnen

29.05.2020

Nun muss sich die Kantonsregierung im Grossen Rat erklären, wieso die Kantonsärztinnen per Ende Mai freigestellt werden.
Dies verlangt der Sensler SVP-Grossrat Adrian Brügger in einer Anfrage an die Kantonsregierung.
Er will ebenfalls wissen, ob auf dieser Stufe ein Jobsharing sinnvoll sei.
Stéphanie Boichat Burdy und Barbara Grützmacher teilten sich das Kantonsarztamt seit Anfang März im Jobsharing. Weil sie noch in der Probezeit sind, endet die Anstellung bereits Ende dieses Monats.

News

Mega-Klimaanlage für die Hochschulen

29.05.2020

Die Hochschulgebäude im Freiburger Pérollesquartier erhalten ein einheitliches Kühlungsnetz für Labore und Serverräume.

x

Mega-Klimaanlage für die Hochschulen

29.05.2020

Die verschiedenen Hochschullabore und Serverräume im Freiburger Pérollesquartier erhalten ein einheitliches und energieeffizientes Kühlsystem. Zu diesem Zweck werden die Gebäude der Uni und die Hochschule für Technik an ein gemeinsames Kälteversorgungsnetz angeschlossen.

Das Kantonsparlament hat für dieses Projekt knapp zehn Millionen Franken bewilligt. Darin enthalten sind die einmalige Anschlussgebühr der Groupe E, die das Netz aufbaut. Die Arbeiten in den einzelnen Gebäuden wird der Staat ausschreiben.

News

Küken und Wale vor "Züglete"

29.05.2020

Das Freiburger Kantonsparlament bewilligt einen Studienkredit für einen Neubau für das Naturhistorische Museum.

x

Küken und Wale vor "Züglete"

29.05.2020

Die Küken und die Walskelette des Naturhistorischen Museums sollen ein neues Zuhause erhalten. Das Kantonsparlament hat dazu einen Studienkredit von 5,6 Millionen Franken bewilligt.

Die SVP wollte das Geschäft zurückweisen, weil ihr sowohl der Studienkredit als auch das Kostendach zu teuer erschienen. Die Mehrheit im Grossen Rat teilte diese Ansicht aber nicht.

Geplant ist ein Neubau beim ehemaligen Zeughaus im Perolles-Quartier. Die Kosten belaufen sich nach jetzigem Stand auf schätzungsweise 60 Millionen Franken. Wenn das Freiburger Stimmvolk Ja sagt, kann das Naturhistorische Museum voraussichtlich 2026 umziehen.

News

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.

x

Brand in Châtel-St-Denis

29.05.2020

Gestern Nachmittag ist in Châtel-St-Denis ein Chalet abgebrannt.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Ein Hubschrauber wurde eingesetzt, um den Feuerwehrleuten bei der Eindämmung des Brandes zu helfen.
Das Chalet und sein Anbau wurden vollständig zerstört.
Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Gebäude war wegen Renovationsarbeiten unbewohnt.

Es ist eine Untersuchung im Gange, um die genauen Umstände des Brandes zu ermitteln.

News

Badeunfall im Greyerzersee

28.05.2020

Eine 66-jährige Schwimmerin wurde tot aus dem See geborgen.

x

Badeunfall im Greyerzersee

28.05.2020

Im Greyerzersee ist eine Schwimmerin tot aufgefunden worden.
Das teilte die Polizei mit.
Die 66-jährige Frau sei gestern Abend nicht vom Schwimmen nach Hause zurückgekehrt. Anschliessend sei sie auf dem See, vom Ufer aus sowie mit einem Helikopter gesucht worden.
Erst heute Morgen hätten die Polizisten den leblosen Körper in der Nähe des Ufers bei Pont-la-Ville aufgefunden.
Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem Badeunfall aus.

News

Geldsegen für Verkehrsverbunde

28.05.2020

Mit acht Millionen Franken sollen unter anderem Veloabstellplätze und Parkplätze entstehen.

x

Geldsegen für Verkehrsverbunde

28.05.2020

Veloabstellplätze und Parkplätze bei Bahnhöfen sollen in den Agglomerationen Freiburg und Bulle ausgebaut werden. So will es das Kantonsparlament einstimmig. Es will die regionalen Verkehrsverbunde mit acht Millionen Franken unterstützen.

Damit solle in den nächsten drei Jahren der Regionalverkehr in den Agglomerationen Freiburg und Bulle weiter verbessert werden.

News

Ein zentrales Gefängnis

28.05.2020

Der Grosse Rat spricht 30 Millionen für den Ausbau von Bellechasse und eine Studie für den Umzug des Zentralgefängnisses.

x

Ein zentrales Gefängnis

28.05.2020

Bellechasse soll künftig der einzige Gefängnisstandort im Kanton Freiburg sein. Dafür hat sich das Kantonsparlament heute ausgesprochen. Es bewilligte dazu zwei Kredite in der Höhe von 30 Millionen Franken.

Einerseits soll der Standort Bellechasse ausgebaut und renoviert werden. Der offene und der geschlossene Vollzug sollen klarer voneinander abgetrennt werden. Ausserdem hat das Kantonsparlament einen Studienkredit bewilligt. Dies, um zu prüfen, wie das Zentralgefängnis von der Stadt Freiburg nach Bellechasse verlegt werden kann.

News

Finanzielles Zückerchen für Lehrbetriebe

28.05.2020

Kantonsparlamentarier wollen sicherstellen, dass möglichst viele Jugendliche diesen Herbst eine Lehrstelle finden.

x

Finanzielles Zückerchen für Lehrbetriebe

28.05.2020

Die Freiburger Regierung soll dafür sorgen, dass möglichst viele Jugendliche diesen Herbst eine Lehrstelle finden. Das fordern mehrer Parlamentarier in einem Vorstoss.

Wegen der Coronakrise würden viele Betriebe zögern, Lehrlinge anzustellen. Deshalb soll der Staat ihnen einen finanziellen Anreiz bieten.

Ausserdem schlagen die Grossrätinnen und Grossräte vor, den Personalbestand bei der staatlichen Lehrstellenplattform aufzustocken, und den Start der Berufsschule dieses Jahr auf Anfang Oktober zu verschieben.

Coronavirus
News

Präsidentin muss Grossräte ermahnen

28.05.2020

Einige Freiburger Grossräte hatten zu Sessionsbeginn offenbar Mühe, die Distanzregeln einzuhalten.

x

Präsidentin muss Grossräte ermahnen

28.05.2020

Der gestrige Sessionsauftakt des Grossen Rates im Forum Freiburg ging nicht ganz problemlos über die Bühne. Einige Ratsmitglieder hatten offenbar Mühe, die Distanzregeln einzuhalten.

Grossratspräsidentin Kirthana Wickramasingam musste deutliche Worte wählen. Die Grossrätinnen und Grossräte seien auch Vorbilder, sagte sie. Wenn am heutigen zweiten Sessiontag die Distanzregeln nicht besser eingehalten würden, dann gebe es strengere Massnahmen.

Die Grossratssitzung dauert noch bis morgen Freitag.

News

Gemeinden im Saanebezirk werden fusionieren

27.05.2020

Der Grossrat hat sich für eine Fusion der Gemeinden Arconciel, Ependes und Senèdes ausgesprochen.

x

Gemeinden im Saanebezirk werden fusionieren

27.05.2020

Die Gemeinden Arconciel, Ependes und Senèdes im Saane Bezirk dürfen fusionieren.
Einen entsprechenden Antrag hat der Grosse Rat heute in seiner Session einstimmig genehmigt. Die neue Gemeinde wird Bois d'Amont heissen und gut 2'000 Einwohner zählen.

Zusammenschliessen können sich auch die Gemeinden Cheiry und Surpierre aus dem Broyebezirk.
Die betreffenden Gemeinden würden schon sehr eng zusammenarbeiten, weshalb eine Fusion sinnvoll sei.


Coronavirus
News

Wie weiter in der Coronakrise?

27.05.2020

Das Kantonale Führungsorgan wird aufgelöst und ein weiteres finanzielles Hilfspaket ist in Arbeit.

x

Wie weiter in der Coronakrise?

27.05.2020

Das wegen der Corona-Pandemie eingeführte Kantonale Führungsorgan wird Ende Juni aufgelöst.
Dies teilte Staatsratspräsidentin Anne-Claude Demierre heute in der Grossratssession mit. Die Task Force aber würde weiter bestehen, um Corona-Tests durchzuführen. In den Spitälern würde man zudem Betten für Covid-Patienten bereithalten.

Weiter sei der Staatsrat dabei, ein zweites finanzielles Hilfspaket auszuarbeiten. Insgesamt werde die Krise in den Jahren 2020 bis 2022 den Kanton Freiburg 400 Millionen Franken kosten, schätzt der Staatsrat.

Bild: Tourismus Schweiz

News

Arbeitsgericht Sense: neue Präsidentin

27.05.2020

Die Düdingerin Caroline Gauch steht neu dem Arbeitsgericht des Bezirks vor.

x

Arbeitsgericht Sense: neue Präsidentin

27.05.2020

Die neue Präsidentin des Arbeitsgerichts Sense heisst Caroline Gauch. Die 44-jährige Rechtsanwältin wohnt in Düdingen. Gestern wurde sie vom freiburgischen Grossen Rat gewählt. Von 2012 bis 2017 war sie bereits Präsidentin des Arbeitsgerichts Saane. Caroline Gauch ist seit dem 1. April auch Präsidentin des Bezirksgerichts Sense.

Bild: fr.ch

Coronavirus
News

Grossratssession von zu Hause aus

27.05.2020

Auch Risikopatienten dürfen an den Session teilnehmen. Noch gibt es aber offene Fragen.

x

Grossratssession von zu Hause aus

27.05.2020

Grossräte, die zur Risikogruppe gehören, dürfen während der Corona-Krise von zu Hause an den Sessionen des Grossrats teilnehmen. Dies beschloss der Grossrat heute.
Dabei nahm er auch den Antrag von Grossrätin Antoinette De Weck an. Ihrer Meinung nach sollten auch diejenigen Grossräte von dieser neuen Regelung profitieren, die sich wegen des Coronavirus in Quarantäne befinden. Ansonsten könnten Grossräte mit Symptomen auf einen Arztbesuch verzichten - aus Angst, danach in Quarantäne zu müssen und so die Session zu verpassen.

Das Grossratsbüro muss wegen des angenommenen Antrags über die Bücher. Die Session von zu Hause aus ist nach dem Gesetz für Grossräte aus der Risikogruppe möglich. Ob dies auch für Grossräte in Quarantäne gilt, müsse man nun abklären.

News

Anschub für Freiburger Randregionen

27.05.2020

Das Parlament genehmigt gut fünf Millionen Franken für die neue Regionalpolitik bis 2023.

x

Anschub für Freiburger Randregionen

27.05.2020

Der Kanton Freiburg kann seine Rand- und Berggebiete in den nächsten vier Jahren weiter unterstützen. Das Parlament hat einen Verpflichtungskredit von 5,6 Millionen Franken genehmigt. Weitere 1,8 Millionen entnimmt der Kanton aus einem Fonds. Zudem steuert auch der Bund etwa 6 Millionen Franken bei.

Dieses Geld fliesst in verschiedene Projekte der neuen Regionalpolitik aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung oder auch Tourismus. Damit will der Kanton Freiburg vor allem Arbeitsplätze in der Region sichern.

Coronavirus
News

Die Uni drückt ein Auge zu

27.05.2020

In Freiburg werden Studentinnen und Studenten während Online-Prüfungen weniger streng überwacht als andernorts.

x

Die Uni drückt ein Auge zu

27.05.2020

Die Universität Freiburg ist während den laufenden Semesterprüfungen weniger strikt als andere Schweizer Hochschulen. Diese überwachen zum Beispiel ihre Prüflinge zu Hause per Video, oder sie kontrollieren den Internetbrowser mit einer Software.

All dies sei in Freiburg aus Datenschutzgründen kein Thema, sagt Rektorin Astrid Epiney auf Anfrage von RadioFr. Die einzelnen Fakultäten hätten eigene Methoden, um Betrug zu verhindern. So stellten sie beispielsweise vermehrt offene Fragen, oder sie änderten die Reihenfolge der Fragen.

News

Millionengewinn für die Stadt Freiburg

27.05.2020

Die Stadt Freiburg verzeichnet für das vergangene Geschäftsjahr einen Gewinn von über drei Millionen Franken.

x

Millionengewinn für die Stadt Freiburg

27.05.2020

Die Stadt Freiburg schliesst ihr Geschäftsjahr 2019 mit einem Gewinn von knapp 3.3 Millionen Franken ab. Das ist 6-mal mehr als veranschlagt. Der Rechnungsabschluss für das vergangene Jahr wurde gestern Abend vom Generalrat angenommen.Der Gemeinderat möchte seinerseits 3 Millionen dieses Gewinns dazu verwenden, Handwerkern, Ladenbesitzern und anderen Vereinigungen, die von der Covid-Pandemie betroffen waren, zu helfen.Die Freiburger Legislative wird über die Verteilung des Gewinns zwischen Juni und September entscheiden.

News

Die Kantonsärztinnen müssen den Hut nehmen

26.05.2020

Noch innerhalb der Probezeit schickt die Gesundheitsdirektion Barbara Grützmacher und Stéphanie Boichat Burdy in die Wüste.

x

Die Kantonsärztinnen müssen den Hut nehmen

26.05.2020

Die beiden Freiburger Kantonsärztinnen müssen ihr Amt niederlegen. Sie hätten eine andere Auffassung davon, wie dieses Amt zu führen sei, als die Gesundheitsdirektion, teilte diese mit. Staatsrätin Anne-Claude Demierre wirft ihnen mangelnde Führungsqualitäten vor, will sich aber auf Anfrage nicht weiter dazu äussern.

Stéphanie Boichat Burdy (r.) und Barbara Grützmacher reagierten gegenüber RadioFr. überrascht auf den Rauswurf. Sie teilten sich das Kantonsarztamt seit Anfang März im Jobsharing. Weil sie noch in der Probezeit sind, endet die Anstellung bereits Ende Monat.

Vorübergehend übernimmt Thomas Plattner ihre Aufgaben. Er ist Vorsteher des Amtes für Gesundheit.

Bild: Kanton Freiburg

Coronavirus
News

Gemeindeversammlung "extra muros"

26.05.2020

Bösingen muss für die nächste Gemeindeversammlung aus Platzgründen nach Schmitten ausweichen.

x

Gemeindeversammlung "extra muros"

26.05.2020

Die Sensler Gemeinde Bösingen hält ihre nächste Gemeindeversammlung im benachbarten Schmitten ab.

In Bösingen gebe es keinen Raum, in dem die Distanzvorschriften eingehalten werden können, heisst es im Mitteilungsblatt. Deswegen findet die Gemeindeversammlung vom 27. August in der Dreifach-Sporthalle in Schmitten statt.

Die Gemeinde Schmitten wird dort einen Tag später ebenfalls ihre Gemeindeversammlung abhalten.

Bild: boesingen.ch

News

Meggitt spürt die Krise in der Luftfahrt

26.05.2020

Das Technikunternehmen aus Villars-sur-Glâne baut 36 Stellen ab.

x

Meggitt spürt die Krise in der Luftfahrt

26.05.2020

Das Freiburger Technikunternehmen Meggitt baut 36 der rund 500 Stellen ab. Das meldet die Zeitung La Liberté.

Schon vor Wochen hatte Meggit angekündigt, am Sitz in Villars-sur-Glâne bis zu 70 Stellen zu streichen. Nun sind es nur etwa halb so viel wie ursprünglich befürchtet.

Meggitt ist die Nachfolgefirma der traditionsreichen Vibro-Meter SA. Sie stellt elektronische Bauteile für Flugzeugturbinen her und spürt die derzeitige Krise in der Luftfahrtbranche.

Bild: villars-sur-glane.ch

News

Freiburger Klimavorstoss auf dem Tisch

26.05.2020

Eine Volksmotion verlangt eine halbe Milliarde Franken für Klimaprojekte im Kanton Freiburg.

x

Freiburger Klimavorstoss auf dem Tisch

26.05.2020

Die Freiburger Klimastreik-Bewegung fordert vom Kanton hohe Investitionen in den Klimaschutz. Das Kollektiv hat beim Sekretariat des Grossen Rates eine Volksmotion mit knapp 800 Unterschriften eingereicht.
Die Bewegung verlangt, dass der Kanton 500 Millionen Franken ausgibt, um beispielsweise Projekte für eine grüne Wirtschaft voranzutreiben. Dazu zählen ein Energiefonds, Gebäudesanierungen oder eine Strategie für die Wahrung der Artenvielfalt.

News

Grossprojekt startet in Seitengasse

26.05.2020

Die Stadt Freiburg beginnt mit der Wiederaufwertung des Burgquartiers in der Pierre-Aeby-Gasse.

x

Grossprojekt startet in Seitengasse

26.05.2020

Die Stadt Freiburg startet die umfangreiche Wiederaufwertung des Burgquartiers nicht bei der Kathedrale oder der Zähringerbrücke, sondern in einer kleinen Seitenstrasse: der Pierre-Aeby-Gasse. Das Parlament hat dazu einen Studienkredit bewilligt.

Eigentlich sollte die Pierre-Aeby-Gasse erst in einer dritten Etappe saniert werden. Allerdings wird in der Pierre-Aeby-Gasse demnächst eine Fernwärmeleitung verlegt. Der Gemeinderat will die Gelegenheit nutzen, und unmittelbar danach die Wiederaufwertung der Strasse in Angriff nehmen.

Bild: Google Street View

News

Sozialdemokratin an der Parlamentsspitze

25.05.2020

Adeline Jungo von der SP präsidiert den Generalrat der Stadt Freiburg.

x

Sozialdemokratin an der Parlamentsspitze

25.05.2020

Das Freiburger Stadtparlament hat eine neue Präsidentin. Der Generalrat hat Adeline Jungo von der SP mit deutlicher Mehrheit in dieses Amt gewählt.

Adeline Jungo war bisher Vizepräsidentin und übernimmt das Präsidium turnusgemäss für ein Jahr. Sie tritt die Nachfolge an von Blaise Fasel von der CVP. Neuer Vizepräsident ist David Aebischer von der FDP.

News

Mehr Geld für staatliche Pensionskasse

25.05.2020

Der VPOD fordert in einer Motion einen höheren Übergangsbeitrag.

x

Mehr Geld für staatliche Pensionskasse

25.05.2020

Der Kanton Freiburg soll mehr Geld für die Sanierung der staatlichen Pensionskasse einsetzen. Die Gewerkschaft des Staatspersonals VPOD hat eine Motion mit rund 690 Unterschriften eingereicht, um dies zu untermalen. Das gab sie vor den Medien bekannt.

Die Motion macht drei Vorschläge, wie die Sanierung ausgewogener gestaltet werden könnte. Unter anderem schlägt sie vor, dass der Staat einen höheren Übergangsbeitrag bezahlt - er soll nicht 380 Millionen, sondern 570 Millionen Franken investieren. Weiter soll der maximale Rentenverlust nicht mehr als 5 Prozent betragen dürfen.

News

Gewalttätige Fasnächtler überführt

25.05.2020

Zwei Schläger der diesjährigen Fasnacht Freiburg wurden festgenommen.

x

Gewalttätige Fasnächtler überführt

25.05.2020

 

Nach einem Angriff auf einen 22 Jahre alten Mann an der diesjährigen Fasnacht in Freiburg hat die Polizei zwei mutmassliche Täter überführt. Sie sind geständig.

Das Opfer erlitt bei dem Angriff schwere Verletzungen und musste ins Spital gebracht werden.

Die mutmasslichen Täter, zwei 20 Jahre alte Männer, wurden festgenommen, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Sie befinden sich in Untersuchungshaft und bei der Staatsanwaltschaft verzeigt

News

Alp-Pflege-Kurse in Grangeneuve

25.05.2020

Im Landwirtschaftlichen Institut sollen Zivildienstleistende in der Alp-Pflege ausgebildet werden.

x

Alp-Pflege-Kurse in Grangeneuve

25.05.2020

Der Kanton Freiburg wird Zivildienstleistende in der Alp-Pflege ausbilden. Dies meldet das Landwirtschaftliche Institut des Kantons in einer Mitteilung. Anfang Mai erhielt Grangeneuve den Zuschlag für die Durchführung des schweizweiten Alp-Pflege-Kurses.
Dieser Kurs soll den Zivildienstleistenden die erforderlichen Kenntnisse vermitteln, um die verschiedenen Arbeiten effizient und sachgerecht zu erledigen.
Dies beinhaltet unter anderem die Bewirtschaftung einer Alp, aber auch die Biodiversität sowie Pflanzen-, Wald und Tierpflege.

Coronavirus
News

Positives Ergebnis für FN-Zeitungen

23.05.2020

Die Freiburger Nachrichten AG schrieb 2019 Gewinn - zahlt den Aktionären aber keine Dividende aus.

x

Positives Ergebnis für FN-Zeitungen

23.05.2020


Die Freiburger Nachrichten AG schliesst das vergangene Jahr mit einem positiven Ergebnis ab. Wie die FN in ihrer heutigen Ausgabe berichten, resultierte ein Bilanzgewinn von gut 364'000 Franken. Dies, obwohl die Werbeeinnahmen der drei Zeitungen "Freiburger Nachrichten", "Murtenbieter", und "Anzeiger von Kerzers" um zweieinhalb Prozent gesunken seien.

Wegen der Coronakrise zahle das Unternehmen seinen Aktionären keine Dividende aus. Der Gewinn werde in die Reserven gestellt.

News

Fragezeichen um die Kantonsärztinnen

23.05.2020

Die Freiburger Kantonsärztinnen arbeiten derzeit nicht. Genaueres gab die Gesundheitsdirektion nicht bekannt.

x

Fragezeichen um die Kantonsärztinnen

23.05.2020

Die Freiburger Kantonsärztinnen arbeiten derzeit nicht. Barbara Grützmacher und Stéphanie Boichat Burdy sind vorübergehend nicht im Einsatz, wie die "Freiburger Nachrichten" melden.

Vorübergehend sei der Vorsteher des Gesundheitsamts Thomas Plattner für die kantonsärztlichen Dienste zuständig. Genaueres habe die Gesundheitsdirektion nicht kommuniziert.

Ärzte, die von der Zeitung angefragt wurden, zeigten sich von der Abwesenheit der Kantonsärztinnen überrascht.

1

Kontakt: info(at)radiofr.ch Tel.: 026/351 50 10

Nachrichten

[06.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[06.06.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[06.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[05.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[05.06.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[05.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[05.06.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[04.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[04.06.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[04.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[04.06.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[03.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[03.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[03.06.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[02.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[02.06.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[02.06.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[01.06.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[01.06.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[31.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[31.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[30.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[30.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[30.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[29.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[29.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[29.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[28.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[28.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[27.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[27.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[26.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[26.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[26.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[25.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[25.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[25.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[24.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[24.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[23.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[23.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[23.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[22.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[22.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[22.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[21.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[21.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[20.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[20.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[20.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[19.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[19.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[19.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[18.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[18.05.2020]08 Uhr Nachrichten
play
[18.05.2020]06 Uhr Nachrichten
play
[17.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[17.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
[16.05.2020]18 Uhr Nachrichten
play
[16.05.2020]13 Uhr Nachrichten
play
1

News Region

Tatüren wollen Abbruchperimeter erweitern

06.06.2020

Die Tatüren-Steinbrüche bei Plasselb planen, die Abbruchstelle etwas zu auszudehnen.

x

Tatüren wollen Abbruchperimeter erweitern

06.06.2020

Die Tatüren-Steinbrüche im Sense-Oberland planen, ihren Abbruchperimeter zu erweitern. Die Verantwortlichen des Unternehmens bestätigen eine entsprechende Meldung im Amtsblatt.

Der Grund: Der bisherige Perimeter dürfte in ein paar Jahren ausgeschöpft sein. Der Standort soll deshalb in eine Richtung erweitert werden. Ein anderer Teil wird renaturiert.

Die Tatüren-Steinbrüche bauen Quarz-Sandstein ab und verarbeiten diesen beispielsweise zu Natur-Steinmauern.

Bild: tatueren.ch

Ein Stück Rettung für die Kultur

05.06.2020

Die Stadt Freiburg will Kunst- und Kulturschaffenden finanziell unter die Arme greifen.

x

Ein Stück Rettung für die Kultur

05.06.2020


Die Stadt Freiburg will ihre Kulturschaffenden unterstützen. Der Gemeinderat investiert 250-tausend Franken, um drigende Bedürfnisse zu decken, wie es in einer Mitteilung heisst. Dazu sieht die Stadt insgesamt fünf konkrete Hilfsmassnahmen vor.

So stellt der Gemeinderat einer begrenzten Zahl von Kunstschaffenden während zwei Monaten Übungsräume oder Ateliers zur Verfügung. Zudem unterstützt er weitere Kunstschaffende bei der Suche nach Räumlichkeiten.

Jan Jungo zu Floorball Freiburg

05.06.2020

Der ehemalige Trainer von Unihockey Aergera-Giffers im Interview zu seiner neuen Funktion bei Floorball Fribourg.

x

Jan Jungo zu Floorball Freiburg

05.06.2020

Jan Jungo (35) steigt beim Unihockeyverein Floorball Freiburg im Nachwuchsbereich ein und wird U21-Assistenztrainer, wo er Adrian Jungo zur Seite steht. Jan Jungo war bis vor einem Jahr beim Nationalliga-A-Team der Frauen von Aergera-Giffers Headcoach und anschliessend Sportchef. Das Amt des Sportchefs bei Aergera-Giffers gibt er nun aber im Sommer ab. Jan Jungo wird seine Unihockeyerfahrung dann Floorball Freiburg zur Verfügung stellen, auch wenn der 35-jährige bei Aergera weiterhin kleinere Aufgaben übernimmt (Nachwuchsturniere, Marketing, Sponsoring, Material).

Staatsrat schnürt zusätzliches Hilfspaket

05.06.2020

Die Freiburger Kantonsregierung spricht weitere 9,5 Mio. Franken, um die Schäden der Coronakrise zu mildern.

x

Staatsrat schnürt zusätzliches Hilfspaket

05.06.2020


Der Freiburger Staatsrat spricht weitere 9,5 Millionen Franken als finanzielle Unterstützung in Corona-Zeiten. Das gab die Kantonsregierung vor den Medien bekannt. Dieses Paket richte sich unter anderem an Menschen in prekären Verhältnissen, die nicht schon Sozialhilfe beziehen. Ausserdem solle die Berufsausbildung unterstützt werden. Unternehmen profitieren von der Aussetzung der Verzugszinsen. Und der Konsum von Produkten aus der Region werde angekurbelt.

Schon im April hatte der Staatsrat 50 Millionen Franken gesprochen für die Bereiche Kultur, Tourismus, Medien, Unternehmen und Selbständige. Weitere 50 Millionen sollen demnächst für die Ankurbelung der Wirtschaft fliessen.

Spital Merlach stoppt Coronatests

05.06.2020

Im Spital Merlach sind ab Sonntag keine Corona-Schnelltests mehr möglich.

x

Spital Merlach stoppt Coronatests

05.06.2020

Schnelltests auf Coronaviren können im Kanton Freiburg nur noch an drei Orten gemacht werden. Ab Sonntag bietet das Spital Merlach keine Schnelltest mehr an, schreibt das kantonale Führungsorgan in einer Mitteilung. Das, weil die Lage sich beruhigt habe.

Schnelltests für Personen mit schwachen Symptomen bieten weiterhin die Spitäler Tafers, Freiburg und Riaz an.

Bisher liessen sich in den Freiburger Schnelltestzentren 911 Personen auf Coronaviren prüfen. Sechs Personen befinden sich aktuell in Quarantäne.

Lichtblick für Filmfans

05.06.2020

Trotz der Pandemie werden die Openair Kinos in Freiburg und Murten in diesem Sommer Vorstellungen durchführen.

x

Lichtblick für Filmfans

05.06.2020

Auch diesen Sommer gibt es in der RadioFr.-Region Kinofilme unter freiem Himmel. Die Openair-Kinos in Freiburg und Murten finden auch dieses Jahr statt, steht auf der Webseite der Betreiber.

Die Schutzkonzepte würden zur Zeit zusammen mit den Behörden ausgearbeitet. Welche Filme heuer gezeigt werden, wollen die Organisatoren demnächst mitteilen. In Murten gibt es das Openair-Kino voraussichtlich von Mitte Juli bis Mitte August, in Freiburg von Ende Juli bis Anfang September.

Schwarze Zahlen bei Cremo

05.06.2020

Das Unternehmen erzielte 2019 einen kleinen Gewinn. Zudem ist jetzt klar, wann Direktor Paul-Albert Nobs geht.

x

Schwarze Zahlen bei Cremo

05.06.2020

Der Freiburger Milchverarbeiter Cremo schliesst das vergangene Jahr mit schwarzen Zahlen ab. Wie das Unternehmen mitteilte, erzielte es einen kleinen Gewinn von rund 400'000 Franken - bei einem Umsatz von 492 Millionen Franken.

Vor allem international sei die Nachfrage nach Produkten wie Milchpulver gestiegen, teilte Cremo mit.

Ausserdem gab das Unternehmen bekannt, dass Direktor Paul-Albert Nobs die Cremo Ende Monat verlässt. Er leitete das Unternehmen während 25 Jahren.

Die Rechthaltner Käserei ist bereit

05.06.2020

Am Sonntag nimmt die fertig umgebaute Käserei ihren Betrieb auf.

x

Die Rechthaltner Käserei ist bereit

05.06.2020


In Rechthalten nimmt die neue Käserei den Betrieb auf. Dies meldet sie in einer Mitteilung. Nach über 15 Monaten Um- und Anbauphase wird am Sonntag die erste Milch eingeliefert und zu Greyerzerkäse verarbeitet.

Der Neubau der Käserei im Senseoberland kostete rund 5,1 Millionen Franken.
Laut der Mitteilung wird die Käserei Rechthalten jährlich insgesamt zweieinhalb Tonnen Milch verarbeiten.

Das Forum in Schwierigkeiten

04.06.2020

Das Forum Freiburg schreibt rote Zahlen - nun wurde ein externes Audit in Auftrag gegeben.

x

Das Forum in Schwierigkeiten

04.06.2020

Das Forum Freiburg hat im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben. Dies meldet die Inhaberfirma Agy Expo SA in ihrem Jahresbericht. Es resultierte ein Verlust von 49'000 Franken. Der Hauptgrund: Die Mieteinnahmen der Agy Expo SA fielen tiefer aus als geplant. Zu tieferen Einnahmen bei der Miete kam es, da die Agy Expo SA der Firma, die das Forum betreibt, eine Mietzinsreduktion gewährt.

Um das Forum Freiburg wieder auf Kurs zu bringen, haben die Hauptaktionäre der Agy Expo SA ein externes Audit in Auftrag gegeben. Dieses soll neue Formen der Nutzung für das kommende Jahr analysieren.

Alpabzug abgesagt

04.06.2020

Der Plaffeier Alpabzug wird in diesem Jahr nicht stattfinden.

x

Alpabzug abgesagt

04.06.2020

Der traditionelle Alpabzug in Plaffeien findet dieses Jahr wegen der Corona-Krise nicht statt. Nächstes Jahr soll es wieder einen Alpabzug geben – dann unter einer neuen Trägerschaft, bestehend aus der Schwarzsee Tourismus AG sowie dem Hirtenverband. Das schreiben die "Freiburger Nachrichten".

Der Grossanlass, der jeweils Tausende Besucher anlockt, war zuletzt in die Schlagzeilen geraten. Dies, weil ein Grossteil der Hirten die Rahmenbedingungen kritisierte und damit drohte, am Alpabzug nicht mehr teilzunehmen. Die neue Trägerschaft hat nun eine Lösung ausgehandelt, die für alle passt.

Die Toggeliloch-Brücke ist offen

04.06.2020

Die neue Brücke in Düdingen wurde offiziell eingeweiht.

x

Die Toggeliloch-Brücke ist offen

04.06.2020


Velofahrerinnen und Velofahrer können ab sofort über den Toggelilochsteg in Düdingen fahren. Das Bauwerk wurde heute Nachmittag offiziell eingeweiht.

Der Steg ist gut 90 Meter lang und verläuft direkt unterhalb der Eisenbahnbrücke. Damit wird der Bahnhof Düdingen an die Langsamverkehrsachse Trans Agglo angeschlossen.

Das Gesamtprojekt Trans Agglo ist eine Velo- und Fussgängerstrasse, die einst von Düdingen durch die Stadt Freiburg bis nach Avry führen soll.
Bis in neun Jahren soll das 40-Millionen-Projekt fertig sein.

Der SC Düdingen kann wieder trainieren

04.06.2020

Im Interview spricht der SC Düdingen-Sportchef Daniel Portmann über die Lockerungen.

x

Der SC Düdingen kann wieder trainieren

04.06.2020

Ab Samstag 6. Juni erlaubt der Bundesrat die Durchführung von Sport-Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen wieder. Weiter ist der Trainingsbetrieb für sämtliche Sportarten ohne Einschränkung der Gruppengrösse wieder offen.

Im Kanton Freiburg können deshalb die Fussballvereine, Gottéron oder auch die Düdinger Volleyballerinnen wieder normal trainieren.

Der SC Düdingen wird sein Training ab Montag, den 8. Juni aufnehmen. Wann der Saisonstart in der 2. Liga Interregional ist, ist offen.

Käser drücken auf die Bremse

04.06.2020

Die Sortenorganisation für den Freiburger Vacherin lässt wegen Corona die Produktion drosseln.

x

Käser drücken auf die Bremse

04.06.2020

Die Hersteller von Freiburger Vacherin müssen in nächster Zeit die Produktion drosseln. Im Juni und Juli sollen die Käser etwa drei Prozent weniger herstellen. Das teilt die Sortenorganisation Vacherin AOP mit.

Der Grund: Während der Corona-Pandemie haben sie etwas weniger Vacherin verkauft. Die Sortenorganisation will deshalb verhindern, dass die Vorräte im Herbst zu gross sind und den Preis drücken könnten.

Ende Juli will die Organisation dann prüfen, ob sie die Produktion weiter drosseln will.

Keine Operationen mehr in Tafers?

03.06.2020

Wegen Corona lässt das HFR am Standort Tafers seit März nicht mehr operieren - dies wohl für immer.

x

Keine Operationen mehr in Tafers?

03.06.2020

In den Spitälern in Tafers und Riaz wird wohl nie mehr operiert. Die Anzeichen hierfür verdichten sich.
Dies zeigen Recherchen von RadioFr. bei mehreren Personen vom HFR sowie dessen Umfeld.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Operationstätigkeit in Tafers und Riaz seit März eingestellt. Laut verschiedenen Quellen hegt das Freiburger Spital nicht die Absicht, dies je wieder zu ändern.

Beim HFR will man diese Pläne weder bestätigen noch dementieren. Die Analysen seien erst im Gang.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

03.06.2020

Das gute Freiburger Tourismusjahr 2019 wird von der aktuellen Coronoakrise überschattet.

x

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

03.06.2020

Der Freiburger Tourismus hat ein gutes Jahr hinter sich. Das aktuelle Geschäftsjahr sei hingegen miserabel gestartet. Der volkswirtschaftliche Schaden betrage seit Corona jeden Monat 80 Millionen Franken, schreibt der Tourismusverband. Eine entsprechende Werbekampagne sei geplant.

Ausserdem wurde FDP-Ständerätin Johanna Gapany in den Vorstand des Tourismusverbands gewählt.

Neuer Kopf bei Pro Senectute

03.06.2020

Emmanuel Michielan ersetzt Jean-Marc Groppo an der Spitze der Seniorenorganisation.

x

Neuer Kopf bei Pro Senectute

03.06.2020

Bei der Pro Senectute Freiburg gibt es Ende Jahr einen Direktorenwechsel: Der bisherige Leiter der Stelle in Freiburg, Jean-Marc Groppo, geht nach 18 Jahren an der Spitze der Organisation in den Ruhestand.

An seinen Platz tritt Emmanuel Michielan. Der gebürtige Walliser übernimmt sein Amt am 1. Januar 2021. Michielan steht aktuell noch der Vereinigung freiburgischer Alterseinrichtungen vor.

Die Aussicht trübt sich

03.06.2020

Wegen der Corona-Krise bangen viele Freiburger Firmen um ihr Überleben.

x

Die Aussicht trübt sich

03.06.2020

Wegen der Corona-Krise bangen viele Freiburger Firmen um ihr Überleben. Gut jedes fünfte Unternehmen im Kanton sorge sich um seine Existenz. Das zeigt die dritte Corona-Umfrage der Freiburger Industrie- und Handelskammer.

Wie diese weiter mitteilt, steigt in den Unternehmen auch die Sorge wegen Entlassungen. 26 Prozent geben an, dass sie dieses Jahr Personal abbauen müssen, trotz Ausweitung der Kurzarbeit. Bei der letzten Befragung vor einem Monat waren es noch weniger, nämlich 17 Prozent.

Das Papiliorama öffnet später als erwartet

02.06.2020

Das Papiliorama bleibt noch weitere zwei Tage geschlossen.

x

Das Papiliorama öffnet später als erwartet

02.06.2020

Das Papiliorama in Kerzers öffnet seine Türen erst am Montag 8. Juni. Dies meldet das Papiliorama in einer Mitteilung. Trotz der möglichen Öffnung am 6. Juni öffne man erst 2 Tage später, da aufgrund des Wetters eine grosse Masse an Besuchern erwartet wird.

Mit diesem Massnahmen will man das Wohl der Tiere fördern und sie wieder langsam an die Besucher gewöhnen. Zudem wolle man wegen der begrenzten Anzahl von Besuchern niemanden warten lassen.

Groupe E wechselt auf Elektroantrieb

02.06.2020

Die Groupe E tauscht einen Teil des Fuhrparks aus.

x

Groupe E wechselt auf Elektroantrieb

02.06.2020

Der Freiburger Energiekonzern Groupe E startet ein Pilotprojekt zur Senkung der CO2-Emissionen und bietet den Mitarbeitenden Elektrofahrzeuge an. Wie die Groupe E in einer Mitteilung schreibt, sollen die Fahrzeuge sowohl beruflich, wie auch privat genutzt werden.

Bis Ende das Jahres sollen 30 bis 50 konventionelle Fahrzeuge durch Elektroautos ersetzt werden.
Für dieses Projekt erhielt das Unternehmen das Label "Carbon Fri".

Imker-App erhält Innovationspreis

02.06.2020

Der landwirtschaftliche Innovationspreis geht an das Smartphone App "Apizoom".

x

Imker-App erhält Innovationspreis

02.06.2020

Der landwirtschaftliche Innovationspreis geht an das Smartphone App "Apizoom". Mit der Applikation können Imker den schwer erkennbaren Milbenbefall von Bienenstöcken leichter bestimmen. Wie das landwirtschaftliche Amt des Kantons mitteilt sei die App eine wertvolle Unterstützung zum Schutz von Bienenvölkern.
Des weiteren wurden die nachhaltige Teigwarenproduktion «Laudato Si’» und ein Projekt zur Förderung des Schweizer Morchelanbaus ausgezeichnet.

Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag

01.06.2020

In fünf Fällen gab es Verletzte. Die Polizei sucht Zeugen.

x

Verkehrsunfälle am Pfingstsonntag

01.06.2020

Im Kanton Freiburg ereigneten sich am Pfingstsonntag fünf Verkehrsunfälle mit Verletzten.

Unter anderen verletzte sich eine 39-jährige Fahrradfahrerin.

Um zirka 15:50 war diese auf der Route Militaire vom Mont Vully in Richtung Sugiez unterwegs. Bei der Abfahrt verlor sie aus bis dato noch unbekannten Gründen die Herrschaft über das Mountainbike und stürzte. Schwer verletzt wurde sie in ein Spital geflogen.
Die Polizei sucht Zeugen.

Kein Musico’Bourg im Oktober

01.06.2020

Das Freiburger Musikfest findet dieses Jahr nicht statt.

x

Kein Musico’Bourg im Oktober

01.06.2020

Das Freiburger Musikfest Musico’Bourg findet doch nicht Mitte Oktober statt. Das hat das Organisationskommitee entschieden, wie es in einer Mitteilung schreibt.

Die Ungewissheit sei zu gross, begründet das OK seine Entscheidung. Noch sei nicht klar, wann der Bund wieder Grossveranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern erlauben würde. Zudem sei es sehr aufwändig, für Proben und Konzerte ein Schutzkonzept auszuarbeiten.

Die 23. Ausgabe des Freiburger Kantonalmusikfests hätte vom 8. bis am 11. Oktober stattfinden sollen. Nun prüft Musico’Bourg, ob eine Verschiebung ins Frühjahr 2021 möglich ist.

Auto mit 142 km/h geblitzt

01.06.2020

In Wallenried war gestern ein Autofahrer zu schnell unterwegs.

x

Auto mit 142 km/h geblitzt

01.06.2020

In Wallenried im Seebezirk ist gestern Nachmittag ein Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von 142 km/h geblitzt worden. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf dieser Strecke liegt bei 80 km/h.
Das schreibt die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung.

Der 48-jährige Lenker wurde angehalten und auf dem Polizeiposten befragt.
Ihm wurde der Führerausweis abgenommen und sein Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

PUK ist ungleich besetzt

31.05.2020

Fast die Hälfte der parlamentarischen Kommission zur Untersuchung der Fischzuchtanlage in Estavayer kommt aus dem Broyebezirk.

x

PUK ist ungleich besetzt

31.05.2020

Wieso hat der Kanton Freiburg die Fischzuchtanlage in Estavayer-le-Lac aufgegeben und welche Fehler wurden gemacht? Dies klärt nun eine parlamentarische Untersuchungskommission. Ihre Mitglieder wurden letzte Woche vom Kantonsparlament gewählt.

Eine Analyse von RadioFr. zeigt, dass die Bezirke ungleich in der Untersuchungskommission vertreten sind. Von elf Mitgliedern wohnen fünf im Broyebezirk, in dem auch die Fischzuchtanlage liegt.
Auch der Vizepräsident kommt aus der Broye.

Präsidiert wird die Kommission hingegen von Roland Mesot aus dem Vivisbachbezirk. Von drei Bezirken gibt es gar keine Mitglieder in der Kommission, nämlich vom Sense, Greyerz und vom Glânebezirk.

Motorrad mit 141 km/h geblitzt

31.05.2020

Die Polizei hat gestern einen Motorradfahrer angehalten, der zu schnell durch Montbovon fuhr.

x

Motorrad mit 141 km/h geblitzt

31.05.2020

In Montbovon im Greyerzbezirk hat die Polizei gestern Nachmittag einen Raser angehalten. Der 28-jährige Motorradfahrer wurde auf der Route de l'Intyamon mit 141 Stundenkilometern geblitzt – erlaubt waren 80 km/h.

Die Kantonspolizei Freiburg hielt den Mann daraufhin an, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Sie befragte den Raser auf dem Polizeiposten. Er musste seinen Führerschein und sein Motorrad abgeben.

Weniger ÖV-Passagiere im Kanton

30.05.2020

Während der Corona-Pandemie ist das Passagieraufkommen um 90 Prozent zurück gegangen.

x

Weniger ÖV-Passagiere im Kanton

30.05.2020

Das Home-Office wirkt sich stark auf den öffentlichen Verkehr aus. Nachdem der Bundesrat die ausserordentliche Lage ausgerufen hatte, fuhren die Züge und Busse praktisch leer durchs Freiburgerland. Die Passagierzahlen seien um 90 Prozent eingebrochen, sagte Staatsrat Jean-François Steiert vor den Medien.

Zur Zeit empfehle der Bundesrat zwar – wenn immer möglich – auf die öffentlichen Verkehrsmittel zu verzichten. Der Kanton Freiburg verfolge aber weiterhin das Ziel, dass möglichst viele Autofahrer mit dem Velo, Zug oder Bus zur Arbeit fahren.

Hilfe für die Freiburger Kultur

30.05.2020

Den Freiburger Kultursektor trifft die Corona-Krise hart. Der Kanton verlängert seine Unterstützung bis Ende September.

x

Hilfe für die Freiburger Kultur

30.05.2020

Ursprünglich hätten Kulturveranstalter im Kanton Freiburg nur für einen Anlass entschädigt werden sollen, wenn dieser bis Ende August hätte stattfinden sollen. Neu gibt es auch für Anlässe im September und Oktober eine Entschädigung. Auch die Frist für das Stellen eines Antrags wurde bis September verlängert.

Der Kanton folgt mit dieser Fristerstreckung einem Entscheid des Bundesrats. Dieser entschied sich im Mai für eine Fristverlängerung, da viele kulturellen Einrichtungen noch immer geschlossen sind. Zudem sind Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern bis Ende August verboten.

Das Freiburger Amt für Kultur ist über seinen virtuellen Schalter mit dem Empfang und der Bearbeitung der Gesuche beauftragt. Die kulturellen Akteure können bei Fragen die Webseite des Kulturamts konsultieren oder sich an die kantonale Hotline "Wirtschaft und Unternehmen" wenden.

Auto muss auf Feld ausweichen

30.05.2020

In Belfaux wurde gestern Abend eine Lenkerin von der Strasse abgedrängt.

x

Auto muss auf Feld ausweichen

30.05.2020

Eine Autolenkerin ist gestern Abend bei einem Unfall in Belfaux im Saanebezirk verletzt worden. Sie musste einem schwarzen Audi ausweichen und fuhr dabei über eine Böschung in ein Feld, wie die Kantonspolizei Freiburg meldete.

Der Lenker des schwarzen Autos habe ein Überholmanöver versucht – musste jedoch einem entgegen kommenden Auto ausweichen und fuhr zurück auf die Spur. Dabei drängte er die Frau von der Strasse. Danach fuhr er weiter ohne anzuhalten.

Die Kantonspolizei Freiburg sucht Zeugen des Vorfalls, der sich gegen 18 Uhr auf der Route de Misery ereignete.

Bild: Kantonspolizei Freiburg

Mehr Platz für Gastro-Betriebe

30.05.2020

Bars und Restaurants können ein Gesuch beantragen, um ihre Terrasse zu erweitern.

x

Mehr Platz für Gastro-Betriebe

30.05.2020

Die Freiburger Gaststätten sollen ihre Terrassen einfacher Richtung Strasse ausdehnen dürfen. Das hat die Oberamtmännerkonferenz beschlossen.

Mit dieser Massnahme soll ein Beitrag dazu geleistet werden, dass die Betriebe ihre Aufnahmekapazität soweit wie möglich aufrechterhalten können. Die Gesuche inklusive einem Plan der beantragten Vergrösserung können ab heute an die entsprechenden Gemeinden gerichtet werden.

Die Ärmsten nicht vergessen

30.05.2020

Freiburger Parlamentarier fordern einen Fonds für Menschen unter dem Existenzminimum.

x

Die Ärmsten nicht vergessen

30.05.2020

Der Kanton Freiburg soll den Ärmsten unter die Arme greifen, die wegen der Coronapandemie in Not geraten sind. Gemeint sind Personen, die generell unter dem Existenzminimum leben.

Der Staat soll einen Fonds schaffen, der für diese Menschen Soforthilfe ermöglicht, fordern mehrere Grossräte in einem Vorstoss.

Das Geld soll an Organisationen gehen, die sich bereits jetzt für solche Menschen einsetzen. Zum Teil soll das Geld aber auch direkt an Betroffene gehen.

1