März 21: Ausstellung Guillaume Dustan & Audiowalk

Der 2005 verstorbene französische Schriftsteller und Herausgeber Guillaume Dustan galt um die Jahrtausendwende nicht nur als zentrale Figur der französischen Literatur und der Pariser Queer-Szene, sondern war vor allem durch seine mediale Persona ein ambivalenter Charakter.

Die neue Ausstellung in der Freiburger Kunsthalle Fri-Art gewährt eine interessante Perspektive auf sein Schaffen. Zwischen 2000 und 2004 hat Dustan 19 Filme mit einer kleinen DV Kamera gedreht. Diese Filme dokumentieren einen bis heute wenig bekannten Teil seines Werkes. Zwischen gefilmten Tagebüchern, experimentellem Kino und intimen Bekenntnissen werden diese Kurzfilme mit gesammelten Archiven und seltenen Texten seiner Verbündeten in Zusammenhang gebracht.

 

«Quando sei solo ci sono milioni con te»

 

Zudem begeben wir uns auf sonische Pfade in der Region. «Quando sei solo ci sono milioni con te» ist ein Audiowalk, der vom Südpol Luzern, dem B-Sides Festival und dem Bad Bonn Düdingen koproduziert wurde.

Die Macher, Remo Helfenstein und Patrick Müller, haben Menschen in ihrem Umfeld gebeten, Lieder auszuwählen und sie zu singen, darüber zu sprechen und ihnen die Aufnahmen als Sprachnachricht zu schicken. Remo Helfenstein hat diese Nachrichten bearbeitet mit seiner eigenen Musik vermengt und ein Sounddesign fabriziert.

Daraus ist ein Audiowalk entstanden, der sich wunderbar mit einem Spaziergang kombinieren lässt. Aber anstatt den Audiowalk einfach zu spielen, hört ihr im Kulturlokal ein durch den Audiowalk inspiriertes Hörstück.

Der Audiowalk «Quando sei solo ci sono milioni con te» ist noch bis zum 26. März auf der Homepage des Bad Bonn streambar (siehe Link).

Konzept: Remo Helfenstein & Patrick Müller
Hörcollage & Musik: Remo Helfenstein
Produzent: Patrick Müller
Grafik: Mario Suter
Produktion: Monavale – a basic sensation
Koproduktion: Südpol, B-Sides Festival
Mit Stimmen von: Max Philip Aschenbrenner, Nina Langensand, Daniel Fontana, Lucie Tuma, Evelinn Trouble, Anja Meser, Martin Schenker, Mathis Pfäffli, Anna Frey, Belia Winnewisser, Phil Hayes, Rea Dubach, Franziska Stäubli, Simon Borer, Stefan Buck und Thom Luz

 

Kulturlokal - März 21

+