Hugo Fasel

Er bezieht Position für die Schwächsten: Während der vergangenen zwölf Jahre setzte sich der Freiburger Hugo Fasel als Direktor des Hilfswerks Caritas für Armutsbetroffene ein - in der Schweiz und auf der ganzen Welt.

Nun wird er mitten in der Corona-Pandemie pensioniert. Im Gespräch mit Lukas Siegfried fordert der langjährige CSP-Nationalrat (1991 bis 2008) staatliche Ergänzungsleistungen für Menschen mit tiefem Einkommen. Und er erklärt, warum er für den Beginn seines Ruhestands absichtlich noch überhaupt keine Pläne schmiedet.

Das Gespräch in voller Länge

+