x

Plaffeien verliert zum Saisonabschluss

14.06.2019

Im letzten Saisonspiel ging es für den FC Plaffeien bloss noch um die Ehre: Nach zuletzt drei Niederlagen war man in der Tabelle auf Rang 5 abgerutscht. Ganz anders sah es beim Gegner La Roche/Pont-la-Ville aus: Der Aufsteiger aus dem Greyerzerbiet musste auch während den letzten 90 Ligaminuten der Saison 2018/19 alles geben, um bei einem Belfaux-Sieg nicht noch in Abstiegsgefahr zu geraten.

Die Startphase auf dem gut besuchten Sportplatz Sellen gehörte klar den Hausherren: Alleine Sami Kryeziu hatte in den ersten zehn Minuten zwei Mal den Führungstreffer auf dem Fuss, vergab letztlich aber fahrlässig und brachte damit seinen Trainer Joël Durret zur Verzweiflung. Die Laune des Plaffeien-Coachs besserte sich in der Folge nicht nachhaltig: Nach einer Ecke ging La Roche per Kopfball in Führung (16.). "Flach in die Ecke!", riet Durret bei einer weiteren Standardsituation auf der anderen Seite und sein Captain befolgte den Rat prompt: Sven Eggers flacher Freistoss passte genau ins lange Eck.

Für gut zehn Minuten gelang den Senslern nun auch aus dem Spiel einiges, einzig die Chancenverwertung blieb weiterhin mangelhaft: Zwei Mal Topskorer Yves Käser (24 Saisontore) und Björn Egger liessen beste Gelegenheiten ungenutzt. Vorne machte Plaffeien die Tore nicht und so bewahrheitete sich unmittelbar vor der Pause einmal mehr die älteste Fussballweisheit: Gästestürmer Maxime Richoz versorgte die Kugel eiskalt im Kasten, FCP-Hüter Christian Piller war chancenlos.

Nach einem gefährlichen Käser-Schuss aus der Drehung blieb das Heimteam in Hälfte Zwei praktisch alles schuldig: La Roche schnürte die Oberländer phasenweise in ihrer Defensivzone ein und brachte den Sieg so ganz nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" ungefährdet ins Trockene.

Mit ihren 43 erbeuteten Punkten schliesst die Elf von Joël Durret die Saison auf Rang 5 ab. Die Plaffeier gehen so als stärkstes Deutschfreiburger 2. Liga-Team in die Sommerferien.

Sport
|

Die Super League geht wieder los.

29.05.2020

Michel Aebischer, der Heitenrieder Profi der Berner Young Boys, spricht im Interview über die Wiederaufnahme der Super League.

x

Die Super League geht wieder los.

29.05.2020

Der Fussball darf wieder Rollen! Zumindest in den beiden Profi-Ligen der Schweiz. Dies haben die 20 Vertreter der Swiss Football League heute an der ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen.

Mit 17 von 20 Stimmen wurde der Wiederaufnahme der Super und Challenge League deutlich grünes Licht gegeben. Die Super League wird somit am 20. Juni 2020 wieder in die aktuelle Saison starten, die Challenge League gar einen Tag zuvor.

Damit alle verbleibenden 13 Runden so schnell wie möglich gespielt werden können wurde der Spielplan zusammengedrängt. Neben den üblichen Spielen am Wochenende werden zudem immer auch Spiele unter der Woche ausgetragen. So soll die Saison 2019/2020 anfangs August beendet sein.

Hingegen an der heutigen GV abgelehnt wurde die Aufstockung der Super League. Mit 14 Gegenstimmen wurde eine Anhebung auf zwölf Team abgelehnt. Somit bleiben sowohl die Super, wie auch die Challenge League, auch nächstes Jahr mit zehn Teams bestehen.

Bildquelle: bscyb.ch

Sport
|

Wichtiger Tag für den Freiburger Sport

27.05.2020

Im Interview spricht der Powercats-Trainer Dario Bettello über die Lockerungen.

x

Wichtiger Tag für den Freiburger Sport

27.05.2020

Ab Samstag 6. Juni erlaubt der Bundesrat die Durchführung von Sport-Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen wieder. Weiter ist der Trainingsbetrieb für sämtliche Sportarten ohne Einschränkung der Gruppengrösse wieder offen.

Im Kanton Freiburg können deshalb die Fussballvereine, Gottéron oder auch die Düdinger Volleyballerinnen wieder normal trainieren. Ausgeschlossen von diesen Lockerungen sind vorerst Wettkämpfe in Kontaktsportarten wie Schwingen, Judo, Boxen oder Paartanz.

Mit den neuen Lockerungen erteilt der Bund der Swiss Football League grünes Licht für die Fortsetzung des Meisterschaftsbetriebes in Super League und Challenge League.Der endgültige Entscheid, ob die Fussball-Saison in der Schweiz fortgesetzt oder abgebrochen wird, fällen die zwanzig Klubs an einer ausserordentlichen Generalversammlung am Freitag.

1

Nachrichten

[03.06.2020]Morge Sportflash
play
[02.06.2020]Abe Sportflash
play
[01.06.2020]Mittag Sportflash
play
[30.05.2020]Morge Sportflash
play
[29.05.2020]Morge Sportflash
play
[27.05.2020]Morge Sportflash
play
[26.05.2020]Morge Sportflash
play
[25.05.2020]Morge Sportflash
play
[22.05.2020]Morge Sportflash
play
[21.05.2020]Mittag Sportflash
play
[20.05.2020]Morge Sportflash
play
[19.05.2020]Morge Sportflash
play
[18.05.2020]Morge Sportflash
play
[15.05.2020]Morge Sportflash
play
[14.05.2020]Morge Sportflash
play
[13.05.2020]Morge Sportflash
play
[12.05.2020]Morge Sportflash
play
[11.05.2020]Morge Sportflash
play
[08.05.2020]Morge Sportflash
play
[07.05.2020]Morge Sportflash
play
[05.05.2020]Morge Sportflash
play
[01.05.2020]Morge Sportflash
play
[07.04.2020]Morge Sportflash
play
[06.04.2020]Morge Sportflash
play
[04.04.2020]Morge Sportflash
play
[02.04.2020]Morge Sportflash
play
[01.04.2020]Morge Sportflash
play
[31.03.2020]Morge Sportflash
play
[28.03.2020]Morge Sportflash
play
[27.03.2020]Morge Sportflash
play
[24.03.2020]Morge Sportflash
play
[23.03.2020]Morge Sportflash
play
[20.03.2020]Morge Sportflash
play
[19.03.2020]Morge Sportflash
play
[17.03.2020]Morge Sportflash
play
[16.03.2020]Morge Sportflash
play
[14.03.2020]Morge Sportflash
play
[13.03.2020]Abe Sportflash
play
[12.03.2020]Abe Sportflash
play
[11.03.2020]Abe Sportflash
play
[11.03.2020]Morge Sportflash
play
1