Time to say goodbye! Fünf Gottéron-Spieler verabschieden sich

Time to say goodbye! Nach dem plötzlichen Saisonende konnten sich einige Spieler nicht richtig von den Gottéron-Fans verabschieden.

Wir aber geben fünf Spielern die Chance, gebührend Abschied aus Freiburg zu nehmen.


Flavio Schmutz

Flavio Schmutz, 25-jähriger Stürmer. Er spielte fünf Saisons bei Gottéron und steht nun bei den SCL Tigers unter Vertrag.


Ralph Stalder

Ralph Stalder, 34-jähriger Verteidiger. Nach 15 Jahren Profispieler, davon die letzten vier Saisons bei Gottéron, hat er entschieden, seine Karriere zu beenden und nach Kanada auszuwandern.


Ludovic Waeber

Ludovic Waeber, 23-jähriger Goalie. Das Freiburger Eigengewächs verabschiedet sich von seinem Stammklub und hofft nun bei den ZSC Lions auf mehr Einsätze.


Marco Forrer

Marco Forrer, 23-jährige Verteidiger. Nach zwei Saisons in Freiburg zieht es ihn wieder zurück in die Innerschweiz und spielt neu bei der EV Zug Academy in der NLB weiter.


Aurélien Marti

Aurélien Marti, 25-jähriger Verteidiger. Vor genau einem Jahr kommt er als Meister vom SC Bern zu Freiburg-Gottéron. Auch wenn er in Freiburg unter Dubé und Simpson einen grossen Schritt nach vorne gemacht hat, will Marti in Zukunft noch mehr Eiszeit – diese verspricht ihm der HC Lugano unter Serge Pelletier.