Das Drama von der Schlossweid

Vor Ostern 1963 kam es auf der Schlossweid, oberhalb von Rechthalten zum Drama. Aus einem Bubenstreich wurde bitterer Ernst. Der Einsiedlerbauer Alois Burri schiesst auf die 15-jährigen Jünglinge, die ihn „geplagt“ hatten. Das Resultat: Ein Jugendlicher stirbt, einer wird verletzt. 

Bei der Verhaftung verschanzte sich der alte Bauer in seinem Haus, tötete seine Kühe, zündete seinen Hof an und richtete sich danach selber hin. 

Ein Drama, das eine ganze Region erschütterte.