Das Radio

Kleiner historischer Abriss von RadioFr.

1988 : Sendestart von Radio Freiburg/Fribourg am 1. Mai mit einem französischen und einem deutschen Programm (6 Festangestellte). 

1994 : Einführung 24 Stunden-Programm bei Radio Fribourg. 

1997 : Einführung 24 Stunden-Programm auch bei Radio Freiburg. 

1998: Gründung des Unternehmens Mediapub AG welches die Werbespots in beiden Kantonssprachen für das Lokalradio publiziert. 

2002: Grosse finanzielle Schwierigkeiten; eine Spenden-Aktion bei der Hörerschaft hilft mit, das Unternehmen zu retten. 

2008: Zum 20. Geburtstag gibt sich Radio Freiburg/Fribourg ein neues Logo (die legendäre Giraffe verlässt die Stadt) und wird zu RadioFr.  

2009: RadioFr. erhält vom BAKOM (Bundesamt für Kommunikation) eine neue UKW-Sendekonzession, welche bis 2019 gültig ist. 

2010: Der Verkauf und die Produktion von Werbespots auf den beiden Sendern von RadioFr. wird über Mediapub AG externalisiert und neu organisiert.

 2011: Am 1. Juni erhält RadioFr. die Zertifizierung ISAS 9001:2010 seines Qualitäts-Managements. 2017 wird die Zertifizierung nach aktualisiertem Standard ISAS MEDIAS 9001 erneuert.

2017 : RadioFr. (Fribourg et Freiburg) zählt 54 Festangestellte (Redaktion, Moderation, Technik, Marketing, Administration, etc.) für 42,75 Vollzeitstellen und beschäftigt auch 90 freie Mitarbeiter. MediaPub SA zählt 10 Festangestellte (Verkauf, Produktion, Administration) die sich 8,6 Vollzeitstellen teilen. 

2018 : RadioFr. feiert sein 30-jähriges Jubiläum und kämpft, bedrängt von der Initative No Billag, mit den anderen Radio und TV-Stationen der Schweiz um sein Überleben. Die Initiative wird hochkant vom Volk verworfen.

2019: Umzug in die neuen Räumlichkeiten des MEDIAparc in Villars-sur-Glâne, welcher RadioFr. mit La Télé Vaud-Fribourg, Sept.ch und skippr GMBH unter demselben Dach vereint.

2020: Im Dezember wird das digitale Medium Frapp gegründet, das die Inhalte von RadioFr. und La Télé aufwerten soll. RadioFr. richtet seinen Tonarchivdienst ein.

Heute 123‘000 Hörer verfolgen täglich das Programm von RadioFr., davon 18‘600 den deutschsprachigen Sender. Der Kanal RadioFr.-Fresh, der nur über DAB+ und Internet ausgestrahlt ist, wird von fast 25'000 Personen verfolgt.